Jump to content
TabletopWelt

Alte Liebe rattet nicht


OneManArmy

Empfohlene Beiträge

Mit der Underworldbande ist gerade Pause, da ich ein Geschenk bemale. Dazu habe ich mich entschieden in der monatlichen Malchallenge zum Thema "Piraten" mitzumachen. Ich habe da ein paar Miniaturen... Also heute schnell Bases gebastelt, weil ich mit Kindern im Haus nicht zum Malen komme.bases.jpg.61734f2e37155898573550f71175c47b.jpg

bearbeitet von OneManArmy
  • Like 5

Jetzt auch in 2-d! ---- Ihr braucht keine Brille! ---- (Es sei denn ihr braucht eine Brille)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Minis rausgesucht, ein wenig schon geklebt - Bases vorbearbeitet. Heute ist schon wieder ein bisschen was passiert.

 

bases.jpg.2877c5821f5b190bcb52a1f3b154ade8.jpg

 

Mal schauen wie zwei Wochen Unterrricht aus der Ferne sich auswirken.

  • Like 4

Jetzt auch in 2-d! ---- Ihr braucht keine Brille! ---- (Es sei denn ihr braucht eine Brille)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Modelle sind zusammgesetzt. Nun muss ich es nur schaffen sie zu grundieren und lange genug auf den provisorischen Bases zu halten, damit sie später auf die Planken können, die ich wiederum gerne im nachbearbeiteten Naturholzlook lassen möchte.

 

Da der Malwettbewerb auch ein wenig Flufftext möchte, fange ich mit dem schon mal an.

.

.

.

 

"Unmöglich", rief Silvio und warf seine Karten auf den improvisierten Tisch. Er sprach nicht über das Glück, das Antonino heute hatte.

Sie hatten die Gewässer von Cathay und Ind hinter sich gelassen, hatten die Piratenverseuchten Meere des Ostens überstanden und segelten mit einer warmen Brise im Rücken nach Tilea. In zwei bis drei Wochen würden sie ihre Ware mit großem Profit weiterverkaufen und dann wollte Silvio schauen, wo seine nächste Seefahrt hinging. Der Wein und das Bier flossen, als die Seemänner unter Deck ihren Anteil an der Reise untereinander verspielten. Und natürlich musste man dabei sein Seemannsgarn spinnen.

Was er unmöglich genannt hatte war das Märchen vom Kraken, das der alte Gino ihnen erzählt hatte. Eine gigantische Kreatur, die Schiffe zerstörte - warum sollte man daran glauben?

"Nun", setze Gino zur nächsten Geschichte an, "hältst du das Nebelschiff auch für unmöglich?" Einige der anderen murmelten, Attore küsste sein Schutzamulett. "Na gut, dann lass den Alten mal erzählen..", dachte sich Silvio.

Nach einer dramatischen Pause setzte Gino an. "Das Nebelschiff erscheint aus dem Nichts. Erst zieht ein dichter Nebel auf - man kann die eigene Hand nicht vor AUgen sehen - , dann hört man ein Läuten, als würden die Tempelglocken in Luccini geschlagen. Dann rauscht das Meer und der Rumpf des Schiffes schlägt Leck. Dann leuchtet ein Geisterlich im Nebel und die Schreie beginnen."

Attore sprach in die Stille hinein. "Ich habe es gesehen. Wir waren mit einer Flotte von vier Schiffen. Es war eine sternenklare Nacht. Ich hatte Dienst im Ausguck. Plötzlich zog der Nebel auf. Völlig unerwartet. Die Laternen der anderen Schifffe waren kaum zu sehen, wir waren am weitesten vorne, und die Nebelhörner klangen ohne Unterlass, damit die Steuermänenr wussten wo sie fahren sollten. Unser Kapitän ließ uns weiter volle Fahrt segeln, da er hinaus wollte und sich sorgte, dass wir zusammenstoßen, wenn wir warteten. Und dann war es zu hören. Die Glocke. Keine kleine Glocke, wie der Smutje sie hat. Dies war eine große Glocke wie in den Türmen, eine, die von zwei  Männer geläutet wird. Ein dröhnender, donnernder Schlag. Ich dachte, dass der Mast wackelte. Dann noch einer. Nach insgesamt vier Glockenschlägen sah ich das grüne Licht im Nebel."

Silvio wollte sich nichts anmerken lassen. Die anderen erlaubten sich einen Spaß mit ihm. Obwohl dies bereits seine dritte Reise nach Cathay war, war er noch der Jüngste an Bord. Trotzdem fröstelte es ihn, als wernn die letzte Wärme des sonnigen Tages schlagartig das Schiff verlassen hätte.

"Das Licht wurde heller und wieder dunkler. Ich hörte Rufe von den Schiffen hinter uns, doch verstand keine Worte. Dazu mischte sich weiter der Klang der Nebelhörner. Noch neun mal schlug die Glocke im Nebel. Ich wartete, während unser Schiff langsam den unheimlichen Nebel verließ. Vor uns wurde es immer lichter, doch ich konnte nur nach hinten schauen. In den undurchsichtigen Nebel und auf das grüne Licht... Die anderen Schiffe wurden nie mehr gesehen."
Silvio nahm einen Schluck Wein und ging an Deck. Zu seiner Erleichterung konnte er den Sternenhimmel sehen.

piratten.jpg

  • Like 5

Jetzt auch in 2-d! ---- Ihr braucht keine Brille! ---- (Es sei denn ihr braucht eine Brille)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 3.1.2021 um 13:41 schrieb OneManArmy:

Minis rausgesucht, ein wenig schon geklebt - Bases vorbearbeitet. Heute ist schon wieder ein bisschen was passiert.

 

bases.jpg.2877c5821f5b190bcb52a1f3b154ade8.jpg

 

Mal schauen wie zwei Wochen Unterrricht aus der Ferne sich auswirken.

Die Bases (und die WIPs der Minis unten natürlich auch ;) ), sehen toll aus!! Viel Spaß dir dabei.

Wir haben ja noch diese Woche Ferien, mal sehen was ab nächster Woche so schul- und kita-technisch so geht und man evt auch mal wieder ne Stunde für sich haben kann 🤣

  • Like 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 4 Minuten schrieb Mocho:

Geil, wird das ne Krabbenratte?😄

 

Quasi. Ich glaube vom Sculpt her ist es wohl ein Krokodil, passt aber nicht ins Salzwasser. Daher optische Orientierung an einem (gekochten) Hummer.

  • Like 1

Jetzt auch in 2-d! ---- Ihr braucht keine Brille! ---- (Es sei denn ihr braucht eine Brille)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Richtig Klasse! Ich muss auch nebenher einmal sagen, dass du dich über die Zeit bemerkbar steigern konntest in deinen Malfertigkeiten. Wenn ich die Piratten mit den Figuren von vor ein paar Monaten vergleiche, merkt man, dass du dazugelernt hast und auch ein wenig anders malst.

Ich freue mich immer wieder reinzuschauen, bitte bald mehr Ratten!

  • Like 3
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 9 Stunden schrieb Morente:

Richtig Klasse! Ich muss auch nebenher einmal sagen, dass du dich über die Zeit bemerkbar steigern konntest in deinen Malfertigkeiten.

Danke. Es ist auch immer eine Frage wie viel Aufwand und Zeit ich reinstecke, bzw. wann der Moment kommt wo ich einen Rappel kriege und den Rest schnell hinrotze. Wenn ich die Piraten mit zB der Glocke vergleiche, dann ist da ein großer Unterschied in der Qualität (auch was die Figuren und den Sculpt angeht). Aber die Piraten für den Wettbewerb liefen schon besser als die, die ich letztes Jahr einfach so fürs Projekt gemalt habe. Damals wusste ich auch nicht, wo ich stilistisch mit denen hinwill.

  • Like 3

Jetzt auch in 2-d! ---- Ihr braucht keine Brille! ---- (Es sei denn ihr braucht eine Brille)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Einen Dank meine lieben Leser - ich habe es tatsächlich in die Endabstimmung des Mal/Kreativwettbewerbs geschafft. Schaut doch mal rein, vielleicht möchtet ihr mir (noch einmal) eine Stimme dalassen?

  • Like 3

Jetzt auch in 2-d! ---- Ihr braucht keine Brille! ---- (Es sei denn ihr braucht eine Brille)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.