Jump to content
TabletopWelt

Empfohlene Beiträge

vor 13 Stunden schrieb GeOrc:

Und dann nochmal in Sachen Base. Ich habe die Zwischenzeit in der die vielen Kommentare hier eingetrudelt sind natürlich genutzt und an der Base die erste Farbe aufgetragen. Das Ganze entwickelt sich ganz gut. Allerdings gefällt mir die Verputzte Fläche zwischen den Torbogensegmenten überhaupt nicht. Ich überlege das komplett zu besanden und partiell zu begrünen. Vielleicht noch der ein oder andere größere Schutt darauf?! Was Sagen denn hier die Hobby- und Landschaftsgärtner?

 

9C6D6DBB-4D1C-423F-B0B9-16FB9110F1BA.thumb.jpeg.128ff8a21c061f04b78dec00501f41a4.jpeg

 

3FF84273-8F52-4484-90B5-9AC069AC302C.thumb.jpeg.ad11bf0473856d984c48a2114ed620a2.jpeg

 

Viele Grüße und Frohe Ostern!

GeOrc

 

Wie schon von anderen erwähnt: Das sieht zu sehr nach Stein aus. Putz müsste gleichmäßiger aussehen, also weniger Farbverlauf. Ein wenig sandiger Untergrund für den Putz auf den Steinen wäre wohl auch sinnvoll - da auch weniger Raum zwischen - und kleinere Abplatzer und Risse in der Oberfläche wäre, wie ich das wohl angehen würde.

image.png.610e7c2c2b78ad22a5c2462c39efb34c.png

bearbeitet von OneManArmy
  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 640
  • Created
  • Letzte Antwort

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Hallo Zusammen!   Am Samstag hat ein ganz besonderes Kunstwerk Einzug in meine Sammlung gehalten. Das Original Artwork des “Dark Elves Commander on Cold One” von Mark Gibbons! Mit Sicherheit

4te Edition Dunkelelfen by GeOrc   Jens und ich hatten uns schon lange überlegt so ein Projekt in die Tat umzusetzen. Ich liebäugelte mit der Reproduktion eines Armeebildes aus dem Bestiariu

Ich habe fertig!!                     Danke an alle für die stete Unterstützung, Euer Feedback und die

Posted Images

Danke für das erste Feedback!

Ich halte fest, dass die Detailarbeit an den Schnäbeln auf positive Resonanz stösst. Ich werde das ausbauen. Ich halte außerdem fest, dass der Verputz nichts taugt. Hier muss nachgebessert werden ;)

 

Ansonsten... nicht wirklich viel Neues, aber dennoch Haben die Feiertage hier und da ein wenig Fleißarbeit ermöglicht. Ich kann daher nun auch die andere Seite präsentieren. Außerdem habe ich ein wenig an den Krallen gepinselt. Es ist jetzt so gut wie überall Farbe drauf. Es fehlt lediglich noch jede Menge Detailarbeit und Finish!

 

 

169B7B71-4CE3-49D7-A0FA-214F91445988.thumb.jpeg.8063d7ff4a43636d8c1ee9243bf50e45.jpeg

 

DDFF0AF0-2730-4272-A433-A9DBA7E9C154.thumb.jpeg.c2e6f0c8594a339ee2f46ac7b507b2d4.jpeg

 

6707B4C1-4645-4DB7-B98D-F507AFEF2AED.thumb.jpeg.09202c09354e37e310a1e49563dc3527.jpeg

 

Viele Grüße,

GeOrc

bearbeitet von GeOrc
  • Like 14
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Projekt von GeOrc steht derzeit zur Wahl für das Armeeprojekt des Monats April. Die dazu gehörige Abstimmung wird noch rund eine Woche für die Stimmabgabe geöffnet sein. Sofern Ihr GeOrc noch nicht unterstützt habt, solltet Ihr Euch nicht mehr allzu viel Zeit lassen, um dies nachzuholen.

  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb Zavor:

Das Projekt von GeOrc steht derzeit zur Wahl für das Armeeprojekt des Monats April. Die dazu gehörige Abstimmung wird noch rund eine Woche für die Stimmabgabe geöffnet sein. Sofern Ihr GeOrc noch nicht unterstützt habt, solltet Ihr Euch nicht mehr allzu viel Zeit lassen, um dies nachzuholen.

 

Ohh, ich fühle mich geehrt!! Ich freue mich sehr über die Nominierung und will mich an dieser Stelle gleich mal dafür bedanken und zur Feier des Tages ein paar neues WIPs zeigen:

 

55DEE72E-60D8-4FCD-B663-FCEBDAB57FEA.thumb.jpeg.b48772392f1c547c82c0de359af76a35.jpeg

 

6D998C1F-A78A-4BCD-8880-4A923DF22C82.thumb.jpeg.fd47e088a11370d630bad39fda2a639a.jpeg

 

65AE0A67-2BAF-4C55-BAD1-08E78CDF225E.thumb.jpeg.f46b35d70dc851853b4686cdbdf0dd7e.jpeg

 

Ich freue mich wie immer über eure Kommentare und natürlich würde ich mich auf für Eure Stimme zum Armeeprojekt des Monats freuen!

 

Hier gehts zur Wahlurne!

 

Viele Grüße,

 GeOrc 

bearbeitet von GeOrc
  • Like 16
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein Blick wandert immer wieder zum Base (etwa Mitte), den hellen Stein solltest du vielleicht mit ein paar grau(gelb)braunen Lasuren abstumpfen (wenn man dieses Verb dann im aktiv verwenden kann; abstumpfennist ja eher ein Zustand in Folge einer Handlung).

Im hinteren Teil der Base passt das besser.

 

Kurzum: Meiner Meinung nach hast du aktuell ein Fokusproblem. Bei der Hydra selbst ist alles relativ gleichförmig und harmonisch verteilt, da fängt das Auge also an zu wandern, und das Base sticht die Kreatur derzeit aus. 

 

Base weiter zurücktreten lassen, Köpfe stärker hervorheben. Es fehlen dort Eyecatcher als Fokuspunkte.

bearbeitet von Devilz_Advocate
  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für das erste Feedback!

 

@Devilz_Advocate,

mir ist nich ganz klar was Du meinst bzw. welchen Stein genau? oder den hellen Stein ganz allg.?

Trotz der zusätzlichen Farben an den Köpfen bleibt für Dich das fokusproblem bestehen?

 

@Zweiundvierzig,

das Base ist noch weit weg von wirklich fertig zu sein. Ich wollte das Ganze nur mal in Kombination zeigen um einen Gesamteindruck zu haben... besser gesagt @DieHupe hat mich dazu gedrängt. An der Base ist aber noch viel Arbeit. Viele Stellen sind noch nicht final bemalt und wie richtig festgestellt es fehlt noch jede Menge Gras und Detailarbeit.

 

@KingKerlitzchen,
Das Base ist zwar größer aber im Grunde genommen ja nichts anderes als die anderen bisher erstellten Basen. Ich denke, dass die Bepflanzung nochmal viel Helligkeit und damit Aufmerksamkeit da rausnimmt. Wie funktionieren für Dich im Moment die Köpfe? Das OSL ist vielleicht noch nicht perfekt, aber vielmehr ist da auch nciht mehr rauszuholen. Man muss dem Kopf schon direkt ins Maul schauen um es klar zu erkennen.

 

Viele Grüße,

GeOrc

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@GeOrc Na den beigen Mauerstein auf dem Base. In meiner Wahrnehmung ist das noch etwas zu hell/auffällig, und/oder die Kreatur braucht im Bereich der Köpfe noch stärker rausgearbeitete, kontrastreichere Eyecatcher / Fokuspunkte.

 

Erde/Gras drüber wachsen lassen würde sicher helfen.

bearbeitet von Devilz_Advocate
  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also wenn meine Meinung hier auch noch gehört werden möchte - beim Base setzt sich jetzt das fort, was auch schon bei der Miniatur geschieht. Alles super clean, die einzelnen Elemente schön herausgearbeitet. Jetzt kommt das aber :D - deine Highlightfarbe für die Haut ist identisch mit der Farbe der Steine, oder? Was passiert denn farbtechnisch noch auf der base? Ich würde die deutlich dunkler mache. Aber wahrscheinlich nimmst du das helle Grau, wie bei den anderen.

 

Und zum OSL - dass man das nicht sieht, wundert mich nicht. Die komplette Umgebung ist ja auch total hell. Da fehlt Hell/Dunkel Kontrast finde ich.


Das ist alles Rumgemeckere und jetzt bin ich noch gemeiner:

 

Mini-Herrscher_004.jpg

 

(Stammt aus diesem Armeeprojekt, für die jüngeren unter uns)

 

Hier hast du Kontraste vom Base zur Mini, die Highlightfarben zwischen Mini/Base sind zu großen teilen nicht identisch. Du hast globale Farbverläufe auf den Flügeln, den Beinen, eigentlich überall. Das OSL springt dir ins Gesicht, weil es sich viel besser von der Umgebung abhebt.

 

Das kann und soll man jetzt alles nicht kopieren. Aber die Qualität des Farbkonzepts der Hydra und des Mini Hüters gehen in meinen Augen doch sehr weit auseinander. Wenn jetzt auch noch Grün aufs base kommt (Grasbüschel) wiederholt sich auf der Base auch noch das letzte Farbtüpfelchen.

 

Jetzt bist du aber schon so weit und was die Basegestaltung angeht ja auch nicht ganz so flexibel. Was ist denn mit einem Farbschema ähnlich wie vom General auf Kampfechse? Oder eben mehr ins Lila/Violett? Sind doch auch beides Farben, die schon bei dir vertreten sind?

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Devilz_Advocate,
Das ist dann leider den Hochelfenruinen geschuldet. Ich gehe auf das Problem gleich nochmal bei Kingmighty ein. Ansonsten wird es auf dem Base noch mehr Deko geben und mal sehen ob das der Figut noch ein wenig Kontrast verleiht.

 

@kingmighty,
puuuhhh.... das wird jetzt was größeres. Erstmal alles richtig was Du sagst. ABER! Jetzt mal die Gründe warum das sich hier nicht und nur schlecht in gleicher Qualität umsetzen lässt. Mir ist klar, dass ich das besser kann- Was hindert mich. Zuerst die Rahmenbedingungen. Mein primäres Ziel ist hier nicht eine einzelne Mini in Szene zu setzen sondern eine Armee zu realisieren. Diese soll Einheitlichkeit sowohl im Farbschema als auch in der Basegestaltung ausstrahlen. Das Thema des Basings sind Hochelfenruinen. Ich habe mich neben der passenden hintergrundlichen Thematik für die hellen Ruinen entschieden weil sich dunkel gestaltete Minis darauf gut abheben:
4A3F3682-F5F1-4818-9A61-215784C23E8F.jpeg


Jetzt ist das leider so mit der Einheitlichkeit, wenn einer auf einer hellen Hochelfenruine steht, dann tun das alle. Das funktioniert für die eine Miniatur besser als für die andere und wirkt auf einem Infantriebase anders als auf einem Monsterbase. Klar hätte man das alles zu tode optimieren können. Aber, es ist halt mal ein Armeeprojekt und kein Golden Demon Projekt. Dafür wäre die Mini auch nicht geeignet. Das war der Mini Herrscher schon ;)  und deshlab hat der auch ein helles Base bekommen im Gegensatz zur restlichen Truppe die auf dunklen Fließen steht. Wenn man nur eine Mini bemalt hat man halt mehr Freiheiten als bei einer ganzen Armee. Soweit mal das große Problem mit der Base
Das OSL wirkt bei dem Herrscher auch besser, weil die Lichtquelle die Mini anstrahlt. Das wäre bei der Hydra nur gegangen, wenn die das Feuer aus gespuckt und es sich außerhalb des Mauls befunden hätte. Bei einer Wettbewerbsmini hätte ich auch genau das gemacht, aber und da sind wie wieder bei den Vorgaben, ich will die Minis vollständig und weitestgehend im Original haben. Also ist das OSL genauso wie das Basing nicht optimal.

Stichwort globale Lichtverteilung. Da tue ich mir hier in der Tat schwer. Das liegt an den Schuppen, die eine reflektierende Fläche darstellen. Der globale Verlauf darauf äußert sich in bereichen die heller reflektieren und diese liegen in der Winkelhalbierenden bei ca. 45° auf allen Rundungen die mit Schuppen bedeckt sind. Man hätte das gleich global malen sollen, aber da ich stur das Farbschema der Echsen übernommen und cih es da vernachlässigt habe, fehlt das hier. Ich habe das hier und da schon ein wenig angepasst, aber es lässt sich im nachhinein viel schlechter umsetzen. Hier habe ich definitiv einen Fehler gemacht. Dennoch hätte ich die Hydra so gelassen, weil sie 1.) zu Ende April für einen Online Malwettbewerb fertig sein soll, 2.) ich noch eine weitere habe, bei der ich das besser machen kann und 3. Die Hydren erstmal Testläufe in Vorbereitung für den unveröffentlichten Magier auf Sänfte der auf der Hydra reitet sein soll sind. Letzterer bekommt auch die blaue Hydra! Man will ja sein ganzen Pulver nicht gleich verschießen oder wie war das :D

Ich hoffe ich konnte ein wenig darlegen, warum die Mini alles andere als optimal ist. Ich weiß, dass die Erwartungen hier groß sind und die Kritik berechtigt ist, bitte nicht vergessen, dass das hier keine Wettbewerbsbeiträge sind sondern 25 Jahre alte Miniaturen die ich mal eben "schnell" zwischen dem Windelwechseln bemale ;) 

Dennoch nehme ich mir die Kritik zu Herzen und schau was sich im kleinen oder bei der nächsten Mini noch verbessern lässt.

 

Viele Grüße,

GeOrc

bearbeitet von GeOrc
  • Like 12
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb GeOrc:

Wie funktionieren für Dich im Moment die Köpfe? Das OSL ist vielleicht noch nicht perfekt, aber vielmehr ist da auch nciht mehr rauszuholen. Man muss dem Kopf schon direkt ins Maul schauen um es klar zu erkennen.

 

Ich denke, bei ein paar Köpfen wäre ich etwas weiter gegangen, was die rosa/lila Verfärbung an den Mäulern angeht. In etwa so, wie bei dem Kopf  mit dem aufgerissenen Maul, bei dem du das OSL malst. Zum OSL hätte ich noch die Anmerkung, dass du das vllt. noch etwas auffälliger hin bekommen könntest, wenn du die Zähne und Bereiche des Zahnfleischs/ der Mundhöle etwas mehr orangenes Licht aus Richtung des Rachens gibst. Dann sieht es noch etwas mehr danach aus, dass Licht aus dem Maul scheint. Auf dem Foto sieht es momentan eher danach aus, dass das Licht nur die Zunge Orange verfärbt. 

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@KingKerlitzchen,
ich muss da bei vielen nochmal ran. Auf den Fotos habe ich auch gesehen, dass das doch in Teilen noch sehr unterschiedlich ist und manche Köpfe mit weniger Lasur daherkommen. Was das OSL angeht, ich mach mal ein Foto direkt in den Rachen. Ich kann das rot noch weiter zu den Zahnaußenseiten ziehen, allerdings nicht komplett, da die Lichtquellen abgewandte Seite ja nicht durch das OSL erreicht wird.

 

@kingmighty,
Deine Kritik hat mich noch eine Weile verfolgt und mich zum Nachdenken angeregt. Daher an der Stelle nochmal ein großes Danke für die Denkanstösse. Ein Punkt den ich gerne nochmal herausgegriffen hätte:

 

vor 21 Stunden schrieb kingmighty:

Aber die Qualität des Farbkonzepts der Hydra und des Mini Hüters gehen in meinen Augen doch sehr weit auseinander. Wenn jetzt auch noch Grün aufs base kommt (Grasbüschel) wiederholt sich auf der Base auch noch das letzte Farbtüpfelchen.

 

Ich will hier nochmal was zu meinem Vorgehen schreiben, wenn es um Wettbewerbsbeiträge geht. In den meisten Fällen haben sich diese aus einfachen Miniaturen aus Armeeprojekten entwickelt. Ab einem gewissen Punkt sind da einfach die richtigen Dinge zusammengekommen und man hatte das Gefühl, dass kann eine konkurrenzfähige Miniatur werden. Das hat sich manchmal beim Umbau oder erst bei der Bemalung ergeben. Häufiger ersteres. Wenn der Prozess eingesetzt hat, wurde dann die Figur unabhängig von der ursprünglichen Planung als eigenständiges Projekt optimiert und alle Register gezogen, dass die Konkurrenzfähig wird. So geschehen auch bei dem Mini-Herrscher. Somit ist der in der Tat ein fieses Beispiel als Vergleich, weil die Hydra nie den Anspruch an eine Wettbewerbsmini auf dem Niveau hatte, auch wenn die jetzt in einen kleinen Online Malwettbewerb eingeht. Ich habe dieser Tage einfach nur sehr gerne die Grüntöne bemalt und wollte das Farbschema der Echse mal in größer sehen. Viele Gedanken gemacht hatte ich mir nicht. Damit habe ich natürlich auch Fehler in der Konzeption gemacht. Man sollte die Hydra nicht auf ein soo helles Base setzen. Das OSL funktioniert nur bedingt und das Farbschema braucht in groß mehr Abwechslung und eine bessere Ausarbeitung globaler Lichtverhältnisse. Da hast Du in allen Kritikpunkten recht. Ergo hätte die Hydra in blau besser funktioniert, das wollte ich mir aber für den Zauberer aufsparen.
Ich muss mich jetzt Fragen ob ich mit dem suboptimalen Ergebnis leben kann oder ob ich da nochmal grundlegende Veränderungen vornehmen will :(
Schwierige Entscheidung.


Vielleicht traut sich ja der ein oder andere noch etwas dazu zu schreiben.

 

Viele Grüße,

GeOrc

  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich schreibe dazu gerne nochmal was :). Und ja - es ist ein fieser Vergleich. Ich schaue mir ja schon eine ganze Weile an was du so bemalst und hatte auch schon das Vergnügen dir persönlich über die Schulter zu schauen. Eigentlich hast du ja immer eine recht perfektionistische Herangehensweise an die Dinge, deshalb war ich tatsächlich schlicht etwas verwundert, dass es nun etwas hapert.

 

Aber das ist genau der Punkt - es hapert etwas und nicht im großen Stil. Seien wir mal ehrlich - das was man hier bisher zu sehen bekommen hat, schaffen die meisten (mich inkludiert) wahrscheinlich nicht mal im Ansatz.

 

Und wenn das erstmal der Versuch war etwas auszuprobieren, dann würde ich das auch einfach akzeptieren. Das hier andere Rahmenbedingungen herrschen als bei Golden Demon Beiträgen ist wahrscheinlich auch mal sehr heilsam (wobei der Malstil mehr Eavy-Metal-like ist, als vieles zuvor :D).

 

Ich würde jetzt also nichts grundlegend verändern. Du könntest aus meiner Sicht tatsächlich noch versuchen die globalen Lichtverhältnisse etwas anzupassen. Dafür sind die Schuppen dunkel genug und die Haut hell genug. Vielleicht schaffst du es auch mit Lasuren noch etwas Varianz reinzubekommen. Und ansonsten ist es halt eine Hydra, die perfekt an die Umgebung angepasst ist. In der Natur ja durchaus sinnvoll und auch nicht abwegig. Nur eben bei nach Effekthascherei lechzenden Minitaurenbemalern nicht :D.

 

In diesem Sinne

Bildergebnis für waran

  • Like 7
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann nur den Tipp geben, ziehe es nach bestem Wissen und Gewissen durch und schließe das Modell ab - selbst wenn es für deine Ansprüche suboptimal ist. 

Sonst verlierst du dich in den Einzelmodellen und ggf die Motivation bevor die Armee fertig ist.

Ich kann die gut eingebrachte Kritik nachvollziehen, aber ich denke,  dass du das dann bei der nächsten Hydra umsetzen solltest.

Eine Armee muss in der Masse wirken. D.h. einheitliche Bases und Farbpalette mMn.

 

Hydra Dominatus ... äh Moment ...

bearbeitet von Denyo
  • Like 6
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich sehe das wie meine beiden Vorredner. Mach die Hydra fertig. Die geäußerte Kritik ist "meckern" auf sehr hohem Niveau. Ich würde das Projekt als Gesamtkunstwerk betrachten, da fallen kleinere Fehler am Ende nicht auf. Die Armee wird großartig wirken, wenn du sie fertig hast. Da wäre es schade, wenn das Projekt ins Stocken gerät, weil du dich an solchen Sachen festbeißt. Zumal die Hydra trotzdem sehr schick geworden ist, meiner Meinung nach.

Ich ärger mich auch, wenn bei meinem Projekt mal ein Goblin nicht so schön wird wie ich mir das vorgestellt habe aber ich stelle ihn dann trotzdem ins Regiment. Allein schon als Gedankenstütze um mich bei folgenden Grünhäuten daran zu erinnern, auf was ich achten muss, um die Fehler möglichst nicht mehr zu wiederholen. Außerdem sehe ich die Armeen, die ich in dem Projekt ausheben möchte auch als Gesamtwerk und denke da muss und kann gar nicht alles perfekt werden. Wobei ich bei meinem perfekt noch weit von deinem perfekt entfernt bin. xD

 

Grüße!

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@kingmighty,
Danke nochmal für das Feedback. Ich habe mich hier nochmal im engeren Kreis wegen der Hydra ausgetauscht. Auch denen ist das mit den globalen Lichtverhältnissen gleich aufgefallen, aber so richtig Tipps wie man es hätte besser machen können, hatten die auch nicht. Reflektionen auf der schuppigen Haut sind in der Größenordnung und in der komplexen Anordnung eine ordentliche Herausforderung. Definitiv eine Herausforderung für mich bei der nächsten Hydra.

 

@Denyo
Danke für die motivierenden Worte! Ich habe hier für´s erste den Abschluss gesucht und gefunden. Perfekt ist anders, aber die Mini ist erstmal fertig (fast...) und Verbesserungen gibt es bei der nächsten.

 

@KingKerlitzchen,
Wie schon gesagt, ich habe das Gute Stük jetzt erstmal fertig gemacht und damit wäre das abgeschlossen. Das Ganze bei der nächsten zu verbessern ist dann auch die Motivation so ein Vieh nochmal zu bemalen.

 

@Leolyn,
Du meinst einen Armeestandartenträger?

 

@all,

Die Hydra ist fertig, das Base ebenso und beide haben auch schon geheiratet. Ich musste allerdings die Übergänge zwischen beiden kaschieren, da die Hydra leider nicht perfekt auf das Base gepasst hat. Wenn alles gut läuft schaffe ich es heute Abend noch die neu gestalteten Übergänge zwischen Modell und Base zu bemalen, dann ist die Gute fertig.

 

DBF37F99-AC6D-4D4F-8FBA-740381D98CAC.thumb.jpeg.bbc23691d0c28ccb6438b2653d2c79e5.jpeg

 

DFFC70DC-4316-49AD-A37F-99ABD73A3291.thumb.jpeg.11fb89c32339e3dbea434bcbc4aec1b6.jpeg

 

407E8CF6-0F4B-4A63-A091-9EACC86D2EC0.thumb.jpeg.77909eca4a3604bdc69ebe135aee0b5e.jpeg

 

Viele Grüße,

 GeOrc 

bearbeitet von GeOrc
  • Like 31
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Kritik: Ich bin ja so ein komischer Typ der es toll findet, wenn ein Künstler Kritik und Vorschläge/Anregungen sich auch mal traut zu ignorieren, wenn er eine klare eigene Idee oder ein klar abgestecktes Ziel hat. Das ist in meinen Augen wesentlich interessanter, als sich zu verkünsteln, und das geschieht sehr schnell, wenn man auf einem höheren Level malt UND dann noch allen möglichen Anregungen/Kritiken nachgibt, die alle durch andere Ideen und Ziele eingefärbt sind. Das ist auch der Grund, warum ich mich mit Anregungen und Kritiken bei Malern zurückhalte, die ein sehr hohes Level haben, selbst wenn ich gelegentlich hier und da etwas anders machen würde finde ich es spannender zu verfolgen, was sie machen, und vor allem auch inspirierender. :ok: Gut, Im Falle der Hydra hat der gute GeOrc ja um Rat gebeten, aber ich muss sagen, dass ich die Mini an sich schon schwierig finde. Auf der anderen Seite gibt es in der Natur sehr viele große dickhäutige Tiere, die farblich nicht gerade interessant sind, und man muss nur um den typischen Konventionen der Miniaturenmalerei gerecht zu werden nicht gleich jedes Monster in einen Paradiesvogel verwandeln - das kann auch sehr schnell lächerlich werden. Manchmal ist es angebracht, aus Konventionen auszubrechen.

 

bearbeitet von Zweiundvierzig
Müde Typos...
  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde die passend zu dem, was du hier bisher gepostet hast. Und wenn ich überlege, was GW früher an Bemalung für seine Vorführmodelle gemalt hat (sowas hier: image.png.645190e6d0995260f8edd6c9454799d2.png),

oder was man an anderen bemalte Versionen von dem Modell findet, dann ist deine Hydra doch wirklich sehr gut gelungen.

  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Zusammen,

zuerst möchte ich mich bei allen bedanken, die dieses Armeeprojekt zum Armeeprojekt des Monats April 2019 gewählt haben. Es war bis zum Schluss ein spannendes Rennen und ich hätte nicht damit gerechnet, dass unsere alten Püppies noch @Leolyn s beeindruckende Reise nach Mortheim noch einholen. 

Letztere besticht durch den konstant qualitativen Output. Im Vergleich hierzu Steckt unser Projekt hier noch in den Kinderschuhen und um dem Titel gerecht zu werden, fühle ich mich verpflichtet hier weiter konstant abzuliefern. 

 

In diesem Sinne gibt es hier die finalen Bilder der Kriegshydra:

 

D4BD2648-3F49-4088-B2F4-DA58E8EB1795.thumb.jpeg.9253b277769a7e7fcbdcd6e73cede396.jpeg

 

C1BA9B24-CD33-4B6C-AE60-CAF2523ACB65.thumb.jpeg.442ceb919ceb3d02021de9933cf20a7a.jpeg

 

AD473F01-6581-43D6-B893-84BAFE671F78.thumb.jpeg.daee6a276a40b8d60346b9cc74201c80.jpeg

 

02F721BA-7823-4BAF-BEC4-7418A1F42B02.thumb.jpeg.c66ad56b49a264e9303bfc8783ab7ebf.jpeg

 

B80EAE3F-C5F6-4B6D-AB79-63B486658D51.thumb.jpeg.80a972e0b70dc5069aac1c3e90a5bf57.jpeg

 

Die Mini sollte ja für den #makeatrish Malwettbewerb der Oldhammer Community fertig werden, Deadline 30.4.

Das war dann gerade noch just in Time. Ich werde noch ein paar Kleinigkeiten ausbessern müssen, bevor das Modell dann in die Vitrine zur Sammlung wandert.

 

Wie geht es jetzt weiter. Ich werde als nächstes die angefangene Echse fertig stellen und damit das Maltutorial für meine Blog zusammentragen. Ich würde dann auf jedenfall auch gerne ein paar der Reiter bemalen, damit die Echsenrittereinheit mehr Form annimmt. Vielleicht schiebe ich auch noch ein paar der angefangenen Infantristen zwischenrein, die hier noch so rumliegen?! 

 

Fortsetzung folgt!

 

viele Grüße und allen einen schönen und entspannten 1.Mai!

GeOrc

  • Like 24
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.