Jump to content
TabletopWelt
Nick_Ryder

Die Wanderkiste 3: HANS - Im Land der Raketenkiste!!!

Empfohlene Beiträge

Ist schlicht ne Frechheit. Wie schon einige gesagt haben geht hier einfach nichts über die Post und UPS. Weil die Firmen ihre Mitarbeiter nicht schlecht behandeln und die Leute einfach motivierter sind. Merke ich jeden Tag auf Arbeit wenn wir Lieferungen von den diversen Paketdiensten bekommen. Post und UPS stets freundlich und gut gelaunt und in der Regel entspannt.

Wenn man keinen Bock hat, dann passieren so Sachen wie bei Hermes z. B. Ich persönlich lass mir nie mehr was mit Hermes liefern. Wenn es sich nicht vermeiden lässt, dann verzichte ich lieber. Zu oft ärger mit denen gehabt als das es gut gelaufen wäre.

bearbeitet von Garbosch
  • Like 6

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Hermes Story:

 

Das Paket war eine Überraschung für mich, ich hatte also keine Ahnung, das was kommt. Dann erhalte ich einen Brief, erfolgreich zugestellt natürlich von der Post, dass meine Adresse nicht existieren würde. OB DU BEHINDERT BIST, HAB ICH GEFRAGT!

  • Like 7

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 28.7.2019 um 10:13 schrieb Fuchs:

Meine Hermes Story:

 

Das Paket war eine Überraschung für mich, ich hatte also keine Ahnung, das was kommt. Dann erhalte ich einen Brief, erfolgreich zugestellt natürlich von der Post, dass meine Adresse nicht existieren würde. OB DU BEHINDERT BIST, HAB ICH GEFRAGT!

 

Meine ging so:

Hatte in der Uni einen Kurs Grundlagen in Altgriechisch belegt. Erste Sitzung, Buch mitgeteilt bekommen, sollte möglichst nächste Woche da sein. Klar, bei einem Buch kein Problem. Wohnte nur noch nicht lange da, also halt über die Amazone bestellt. Es war Winter, es lag Schnee, ich kam von der Arbeit Heim, Karte im Kasten. Angekreuzt war sowas wie: !Wir haben Sie nicht angetroffen, Ihre Sendung ist bei...", dann ein paar Zeilen, wo der Zusteller handschriftlich ergänzt hat: "Bei der Post."

Ich etwas ratlos - weil, warum sollte die Post von Hermes Sendungen annehmen? also losgelaufen zur nächsten Post. Kannte immerhin schon zwei in der Gegend. Wir erinnern uns: dunkel, Schnee, kalt... Bei der Post sagte man mir naürlich, dass das nicht bei Ihnen ist, sie das aber auch nicht nachvollziehen können, warum das da steht. Also zur anderen Post, gleiches Ergebnis, wieder Heim, Hermes angerufen. Dame am Telefon: "Bei der Post? Na, das ist ja Quatsch. Bei uns steht aber auch was anderes. Ein Name. Kowac oder so? Ist handschriftlich und schwer zu lesen." Ich: "Tja, den sehe ich jetzt hier nicht." Sie: "Naja, klingeln Sie einfach bei ihrem Nachbarn. Mal unabhängig vom Namen." Ich: "Schwierig. Ich wohne hier mit 160 Parteien." Sie: "Oh, dann müsste der Absender eine Sendungsverfolgung in Auftrag geben."

Ich also der Amazone gemailt. Gab so eine Standardantwort, dass das bald bearbeitet wird. Dann ein paar Stunden später die Mail: Wir danken Ihnen für Ihre Rücksendung. Ich also bei Hermes angerufen, gefragt, ob das jetzt meine Sendung war. Dame am Telefon: "Ja, hier steht, Sie haben auf ihrer Karte am Briefkasten vermerkt, dass die Sendung zurück zum Absender soll." Hab dann erst einmal erklärt, dass dem nicht so war, dann aber einfach gedacht, dass es eh nix bringt und das Buch nochmal bestellt.

Zwei Tage später kam ich von der Arbeit und hatte... eine Karte von Hermes im Kasten. Diesmal wollte ich clever sein und habe via Homepage bei denen eine Ablage in einem Hermes-Shop in der Nähe veranlasst für den nächsten Tag. Sollte da um 17:00 meine Sendung abholen. Die war leider nicht da. Telefoniert. Dame: "Sie haben auf der Karte angegeben, dass die Sendung zurück zum Absender soll." Da wurde ich dann langsam ungehalten. Habe dann darum gebeten, dass die das halt rückgängig machen solll, was sie aber wohl nicht könne, was mich zu der zynischen Bemerkung hinriss: "Warum? Schicken Sie die Rücksendungen mit DHL oder was?"

Ich wartete die Mail von Amazon nicht mehr ab und bestellte das Buch nochmal. Ihr kennt die Nummer: Karte im Kasten, diesmal draußen drangepinnt: "Bitte zustellen an Datum, Uhrzeit", der Typ kam nicht, Hermes angerufen, naja, ich hatte damit wohl irgendwie zum Ausdruck gebracht, dass meine Sendung wieder zum Absender sollte, wie auch immer ich das getan hatte. Wieder gesagt, die sollen das gefälligst zurückdrehen, wieder hieß es, dass das nicht geht, ich diesmal auf einen Rückruf von einem Vorgesetzten bestanden, der kam dann auch, den Kollegen dann angemotzt, half aber nix, auch der konnte den Ablauf nicht rückgängig machen. Aber er hat immerhin den Fehler gefunden. Irgendwer hatte wohl immer die falsche Endungsnummer an meinen Auftrag gepackt oder sowas. Jedenfalls haben die wohl irgendein Zahlensystem mit dem eben angezeigt wird, was mit der Sendung passieren soll. und da hatte sich wohl wer vertan. 

Gut, was tun? Auf das naheliegenste, mir einfach eine Buchhandlung zu googlen, kam ich nicht, also eine beschwerde an die Amazone geschickt, worauf hin ein Rückruf kam. Ich: "Ich habe Schwierigkeiten mit einem Ihrer Zustellerunternehmen." Typ am Telefon: "Was hat Hermes denn nun wieder nicht hinbekommen?" Er hat dann erklärt, dass sie aus Kartellgründen nicht nur mit einem Zusteller versenden dürfen. Wenn ich aber sicher gehen wollte, dass die Sendung ankommt, sollte ich mir eine Packstation von DHL einrichten. Das hab ich dann getan und als wir in Lektion 8 waren, hatte ich mein eigenes Buch. immerhin noch vor Semester-Ende. ;D

 

  • Like 7

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb Drachenklinge:

Ist es eigentlich in der EU - immerhin sind die Griechen noch drin - erlaubt, einen Götternamen für so einen Scheiß zu nehmen??

Ich bin dafür, dass UPS und Hermes Namen tauschen, dann ist es direkt wieder intuitiv verständlich. 

 

Upps ...

  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Problem mit Hermes ist, dass der scheinselbständige Sub-Sub-Sub „Unternehmer“ vor deiner Tür steht.

Der will nur das Paket loswerden, wie ist dem Schnurz, fürs wiederkommen sieht der keine Kohle. Also weg 

mit dem Teil, am Besten in die blaue Tonne. 

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Problem mit Hermes ist, dass sich Hermes den Renditen seiner Aktionären mehr verpflichtet fühlt als seinen Arbeitgeberpflichten, sonst würde es seine Mitarbeiter auch normal und vernünftig beschäftigen.

  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb Bretonii:

Die Auslieferungsfahrer sind keine Angestellten von Hermes, das ist das Grundproblem. 

Yes, das meinte ich mit (nicht) normal beschäftigen. 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Sir Leon:

@Arminace

Hast du da nochmal angerufen? 

Ja hatte ich.... hatte ich doch bereits geschrieben.


Nächste Woche haue ich ne Verlustmeldung raus (Aktion: Rettet Hans!).
Mal schauen, häufig motiviert so etwas die Leute etwas zu finden, denn dann geht es ans Geld.

Btw Seit Hans habe ich 3 weitee Pakete mit Hermes losgeschickt ... 2 Waren nach 3 Tagen da ...nur eines braucht im Moment 4...

bearbeitet von Arminace
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, das ist ja fast eine Woche her, dass du angerufen hattest... Ich würde da jeden Tag anrufen. Ist immerhin kein kleines und wertloses Paket.

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Delln:

Naja, das ist ja fast eine Woche her, dass du angerufen hattest... Ich würde da jeden Tag anrufen. Ist immerhin kein kleines und wertloses Paket.

Wenn dies einen Vorteil bringen würde, würde ich dies tun.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, nichts tun bringt schonmal garantiert keinen Vorteil und einige hatten hier ja schon geschrieben, dass es scheinbar doch was bringt...

  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Delln:

Naja, nichts tun bringt schonmal garantiert keinen Vorteil und einige hatten hier ja schon geschrieben, dass es scheinbar doch was bringt...

Hmmm, du vermutest also, dass wenn ich dort anrufe, der bereits bestehende schriftliche Nachforschungsantrag beschleunigt wird, und ich dann nicht an der Hotline verwiesen werde einen schriftlichen Nachforschongsantrag zu stellen, bzw. wenn schon einer vorliegt die nichts weiter tun können bzw. vetröstet werde, dass ie schon ihr Bestes geben?


Da wiederspreche ich dir (leider). Wir sind jetzt in einem Stadium in dem nur noch schriftliche Aktivitäten echte Wirkung zeigen, und hier gilt es nun einmal nach deutschem Recht die Fristen einzuhalten (leider).

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Sir Leon:

Ulkigerweise stockt die Kramkiste im Sweetwater auch gerade im Hermes-Orkus. Also ulkig für Zyniker. 

Warum?

Die ist heute angekommen. Wurde am Montag von der Packstation abgeholt.

 

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 1.8.2019 um 18:04 schrieb broncolaine:

Warum?

Die ist heute angekommen. Wurde am Montag von der Packstation abgeholt.

 

 

Jo, da war nur eine komische Abweichung von der Sendungsverfolgung. Gibt es denn was neues von der Front hier? 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.