Jump to content
TabletopWelt
  • Ankündigungen

    • Zavor

      Die Rückkehr des Systemforums zu "Herr der Ringe"   13.07.2019

      Im Jahre 2016 hatte sich die damalige Zusammensetzung des Moderatorenkollegiums im Zuge von Umstrukturierungen dazu entschlossen, das Systemforum, das sich mit der Tabletop-Variante von Herr der Ringe beschäftigt, zu archivieren. Da das Spielsystem jedoch wieder mehr Beachtung seitens von Games Workshop erhält und die Begeisterung für das Spielsystem auch unter den hiesigen Hobbyisten ungebrochen ist (wie regelmäßige Anmeldungen zum P500/P250 sowie dem "Sommer-Projekt" zeigen), hat sich das Kollegium dazu entschieden, das Systemforum zu reaktivieren.

      Im Laufe des Abends werden - quasi zur "Einweihung" - ein paar Threads mit Neuigkeiten bespielt. Wir hoffen, dass auch Ihr Euch über die Rückkehr des Systemboards freut und auf einen Besuch vorbeikommt.
Vermillion

Clan Moongrim auf Verwüstungstour – Vermillions zerstörerisches Allerlei

Recommended Posts

 

vor 8 Minuten schrieb Vermillion:

@EMMachine Also wenn du das in die Fantasy-Projekte verschieben und mit dem passenden Tag versehen könntest, wäre das super. Wäre ja schon schön für mich wenn auch ein paar mehr Leute zu sehen bekommen, was ich so poste ^^

So, das Projekt ist umgezogen.

 

vor 8 Minuten schrieb Vermillion:

@Grubenarbeiter Ich hatte tatsächlich auch erst darüber nachgedacht, die nächste Ladung Squigs in blau zu bemalen, aber ich kann einfach nicht anders … Squigs müssen für mich rot sein ^^

Stimmt schon irgendwie. Man ist das rot bzw. orange bei Squigs irgendwie schon gewohnt. Bei blauen Squigs wäre aber auch die Frage, ob es dann nicht zu viel blau werden könnte (nachdem deine Grots ja auch blaue Rüstungsplatten tragen).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Genau, das kommt ja noch dazu. Wie eingangs erwähnt ist das Farbschema ja außerdem bewusst "oldschool" angelegt, und da müssen die Squigs erst recht rot sein. ^^

 

Danke für's Verschieben!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehr cooles Projekt! Normalerweise mag ich die qietschigen Schemata nicht so gern aber du schaffst es echt super das ganze umzusetzen und mit einem dunklen Unterton zu paaren. Großes Kino und macht mir gerade echt Lust meine eigenen grauen Squigs zu bemalen. Vielleicht dann mit den neuen Contrast-Paints. Drängt sich bei Obst& Gemüse ja förmlich auf. ;)

 

Um den SquigBoss beneide ich dich ja etwas. Hatte mir die neuen Boxen geholt, bevor die Box angekündigt war. Hoffentlich bringt GW den nochmal einzeln raus.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Brülla, 

jo, ich denke auch, dass die Contrast-Farben sich für Squigs total anbieten. Neulich gab es drüben bei Warhammer Community eine entsprechende Armee der Gloomspite Gitz, die auf jeden Fall sehr anständig ausschaut.

Ich denke mal, dass du nicht allzu lange neidisch sein musst. Ich würde eigentlich fest davon ausgehen, dass der Loonboss und der Arch-Revenant in Zukunft auch einzeln erhältlich sein werden! 

 

Gestern Abend wurde bei mir wieder gemalt. Die zweite Squig Herd ist nun auch fertig, davon mache ich euch später in meiner Mittagspause ein Foto, wenn das Licht draußen gescheit ist (ich stelle dann auch mal beide Squig Herds zusammen, für mehr Squig-Wahnsinn). Außerdem habe ich noch mit den Squig Hoppers angefangen. Das sind zwar nur halb so viele Modelle wie bei den Squig Herds, aber dafür sind die Squigs doppelt so dick und haben noch Reiter, also dürfte hier auch einiges an Arbeit warten. Bisher sind die ersten drei Farben auf der Squig-Haut (Xereus Purple, Wazdakka Red und Evil Sunz Scarlett), es fehlen jetzt noch die beiden Akzentschichten (bei denen auch die Bäuche der Squigs heller werden). Und dann der ganze Rest der Modelle halt … :D

 

48017285861_efea0598e7_b.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also dann, wie versprochen, ein Bild der nächsten zehn fertigen Squigs. Ich habe nochmal ein bisschen in der Bildbearbeitung herumgespielt. Eventuell ist es jetzt zu hell geworden, stellt euch die echten Farben in einem gesunden Mittelmaß zwischen allen Bildern vor, die ich so poste. :D 

 

48018683107_1806b386d1_b.jpg

 

Hier nochmal die kompletten zwei Squig Herds zusammen. Da habe ich innerhalb von vier Tagen doch schon ganz gut was weggearbeitet, denke ich. 

 

48018606223_468a8054e2_b.jpg

 

… und auf "Augenhöhe", was vermutlich für so manchen Duardin der letzte Anblick ist. :evil:

 

48018589086_82235e7626_b.jpg

 

Ich hoffe, die kleinen Hüpfer gefallen euch. Demnächst geht's dann mit den größeren und berittenen Vettern weiter. 

bearbeitet von Vermillion

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hm, also bei den Gesichtern müsste ich dann schon zu gelb übergehen, wenn ich da noch einen Akzent draufhauen wollen würde. Ich habe den Verdacht, dass die Fotos viel schlucken, weil ich darin einfach nicht gut bin. Auf diesem WIP-Foto (von einer Seite vorher, deshalb pack ich es mal in einen Spoiler) dürfte glaube ich am ehesten das "richtige" Rot mit allen Akzenten wiedergegeben sein: 

 

Spoiler

48002375711_f38e7d7c20_b.jpg

 

Die Zähne sind aber in der Tat recht "flach", das ist auch so beabsichtigt von mir. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja bei näherer Betrachtung muss ich das etwas revidieren. Es liegt evtl. auch an dem starken und eher dunklem Lilaton, der sehr viel Aufmerksamkeit auf sich zieht und ein bisschen von den Highlights des Orange ablenkt. Ich selbst wäre hier wahrscheinlich noch etwas mehr ins Rosa gegangen, um die krassen Farbübergänge vom Orange mit aufzugreifen und den Stil konsequent zu halten.

 

Warum willst du die Zähne nicht noch kontrastreicher machen? Gibt es dafür einen bestimmten Grund?

bearbeitet von Da Brülla

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, persönliche Vorliebe :D

Mir gefällt einfach gut, dass die Zähne auf diese Art im Verhältnis zum restlichen Schema schön stumpf wirken. Das suggeriert für mich so ein wenig, dass sie aus einem anderen Material sind und zudem auch regelmäßig genutzt werden. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo miteinander, 

der Bemalmarathon zum Thema "Hüpffreudige rote Kugeln" geht weiter. Ich pinsle gerade immer noch fleißig an den Squig Hoppers. Die schauen inzwischen so aus: 

 

48024672732_12a665c6b0_b.jpg

 

Ich hoffe, dass ich heute im Verlauf des Tages noch mit denen fertig werde. Danach fehlen noch fünf Boingrot Bounderz, dann wäre ich theoretisch für den ersten Kampagnentag am Donnerstag bereit. Als Kür wäre dann noch der neue Loonboss auf Giant Cave Squig an der Reihe, aber da hätte ich notfalls auch schon einen bemalten (den von Forge World), falls ich das nicht mehr schaffe. Insgesamt bin ich aber zuversichtlich, dass ich mit einer voll bemalten Squighorde in die ersten Kämpfe zum Pfad des Ruhms eintreten kann. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da geht es ja wirklich schön vorwärts. Bin wirklich auf dein erstes Spiel gespannt. Kannst ja vielleicht allgemein einen Thread bei den Schlachtberichten aufmachen und dann die Spiele entsprechend in anderen verlinken.

 

Die Kampagnenspiele im AoSbereich zu verlinken wäre sicher nicht verkehrt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Grünhäute genau nach meinem Geschmack! Den Comic Style finde ich richtig gut! Besonders die neuen Squigs haben es mir angetan! :)

Hab überlegt, ob ich bei meiner Armee auch die neuen Modelle einbaue aber ich denke, ich bleibe bei den Alten. 

Bin gespannt, was du hier noch so zeigen wirst. Hast du vor, die neuen Steintrolle in deine Armee aufzunehmen? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten Morgen miteinander, 

die Squigs sind nicht zu bremsen! Die Squig Hoppers sind wie geplant gestern fertig geworden. 

 

48028630401_75b85f0f66_b.jpg

 

vor 15 Stunden schrieb EMMachine:

Da geht es ja wirklich schön vorwärts. Bin wirklich auf dein erstes Spiel gespannt. Kannst ja vielleicht allgemein einen Thread bei den Schlachtberichten aufmachen und dann die Spiele entsprechend in anderen verlinken.

 

Die Kampagnenspiele im AoSbereich zu verlinken wäre sicher nicht verkehrt.

 

Ich denke, ich werde die Spielberichte zur Kampagne eher hier im Thread einbinden, da ich mich nicht so gerne mit einem einzelnen Projekt über X Threads verteile. Aber man kann die jeweiligen Posts dann natürlich trotzdem in den AoS-Bereich verlinken. 

 

vor 9 Stunden schrieb KingKerlitzchen:

Grünhäute genau nach meinem Geschmack! Den Comic Style finde ich richtig gut! Besonders die neuen Squigs haben es mir angetan! :)

Hab überlegt, ob ich bei meiner Armee auch die neuen Modelle einbaue aber ich denke, ich bleibe bei den Alten. 

Bin gespannt, was du hier noch so zeigen wirst. Hast du vor, die neuen Steintrolle in deine Armee aufzunehmen? 

 

Vielen Dank, schön dass dir die Sachen gefallen! Ich stand zum Glück nicht vor der Qual der Wahl, alte Modelle mit neuen zu mischen, da ich diese Armee erst zur zweiten Edition von Warhammer Age of Sigmar angefangen habe. Wobei man drüben bei meinen Warhammer-40.000-Orks ja gut sehen kann, dass ich eigentlich ganz gerne Modelle durch alle Generationen hinweg mische! :D

 

Eine Box Rockgut Troggoths liegt hier schon seit Release herum, allerdings standen sie bislang nie so weit oben in der Prioritätenliste und sind zugunsten anderer Modelle ins Hintertreffen geraten, weshalb sie immer noch plastikgrau in ihrer Box hausen: 

 

48028630571_3d4f0e8a47_b.jpg

 

Da ich die Modelle aber extrem stark finde und zudem auch total Lust habe, sie schön oldschoolig knallblau zu bemalen, plane ich lose ein, sie früher oder später im Verlauf unserer "Pfad des Ruhms"-Kampagne in meine Armee aufzunehmen, damit ich auch mal einen Grund habe, sie zu bemalen. Erstmal muss aber (zur Abwechslung mal!) noch etwas Farbe auf ein paar Squigs: die Boingrot Bounderz für meine Kampagnen-Truppe stehen aufgereiht auf dem Maltisch. 

 

48028630466_38a982f695_b.jpg

 

In diesem Sinne ist es jetzt genug getippt hier, ich mache mich ran an die roten Bälle! Später gibt's sicher nochmal ein Update, in dem ich zeige, was ich dann heute vormittag so an den Jungz geschafft habe. Bis dahin also. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehr geil! Ich hoffe, du lässt dir nicht all zu viel Zeit mit den Trollen! :D

 

Deine Hopper sind super geworden! 

 

Das schreit eigentlich nach einer Nominierung zum Armeeprojekt des Monats.. ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey, vielen Dank! Da fühle ich mich ja ein bisschen geschmeichelt. :)

 

Wie versprochen zeige ich euch, wie weit ich über den Vormittag (mit ein wenig Pause zwischendurch) bei den Boingrot Bounderz gekommen bin: 

 

48029553177_e4a3a2bef8_b.jpg

 

Jetzt trocknet gerade das Wash auf den Metall-Teilen, danach werden noch Schwarz, Gelb und Blau über die Roben und Rüstungen verteilt und das ganze Pilzdurcheinander auf den Bases muss noch bunt werden. Mal schauen, ob ich das heute noch mache, für's Erste bewege ich mich jetzt mit meinem Squig, äh, Hund in die semi-vorhandene Sonne. :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten Abend! 

Hier sind die fertigen Boingrot Bounderz, ihres Zeichens edle Herrschaften, die so manch einen Lanzengang erfolgreich bestritten haben. So behaupten sie es auf jeden Fall vor den anderen Grots, aber zumindest sind sie schonmal auf einem Squig geritten, ohne runterzufallen. 

 

48037931508_473323a67c_b.jpg

 

Damit habe ich jetzt innerhalb einer Woche ganz schön was an Squigs geschafft: mit 4 Squigtreibas, 20 Squigs, 5 Squig Hoppers und 5 Boingrot Bounderz gingen seit letztem Montag 34 Modelle über meinen Maltisch. Damit habe ich nun bis Donnerstag, wenn unsere Kampagne losgeht, noch mehr als genug Zeit, mich dem Champion meiner Armee zu widmen:

 

48037931548_87a823ef6c.jpg

bearbeitet von Vermillion

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen lieben Dank. Der Loonboss möchte natürlich nicht zu lange auf sich warten lassen: 

 

48049686071_5a63e6641a_c.jpg

 

48049763647_8c2819d86b_c.jpg

 

48049763557_e6aec1b9c0_c.jpg

 

… und damit habe ich den ganzen Haufen Squigs pünktlich zum Startschuss unserer Kampagne morgen geschafft. Puh! 

Wenn ich morgen tagsüber die Zeit finde, erkläre ich hier für alle Interessenten nochmal grob, was so eine "Pfad des Ruhms"-Kampagne bei Warhammer Age of Sigmar eigentlich ist. Ein Gruppenfoto der ganzen Squigs mache ich dann mal morgen Abend, wenn sie irgendwo in schickem Gelände stehen. Und dann gibt's demnächst hoffentlich auch einen Spielbericht, wo man sie mal hüpfen sehen kann. Bis dahin!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wieder richtig schick geworden. Viel Erfolg mit morgen.

 

Bezüglich Pfad des Ruhms. Vielleicht hilft dieser Thread ja schon:

Oder wenn was fehlt, lässt es sich noch ausbauen.

bearbeitet von EMMachine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Prima, wer es ausführlich und technisch lesen möchte, kann einen Blick in EMMachines Thread werfen, da wird der Pfad des Ruhms in allen Details anständig erklärt! 

 

Ich will es aber trotzdem nochmal kurz als Fließtext zusammenfassen, für alle, die einfach nur den Thread hier ein bisschen mitlesen wollen. 

 

48054040191_df60e03b69_b.jpg

 

Was ist also eine "Pfad des Ruhms"-Kampagne?

 

Eine "Pfad des Ruhms"-Kampagne ist eine Art des "erzählerischen Spiels" bei Warhammer Age of Sigmar, bei der mehrere Partien miteinander verknüpft werden. Die Armeen werden dabei nicht über Punktkosten zusammengestellt. Stattdessen hat jede Armee bestimmte Tabellen, anhand derer sie ihre Einheiten auswählt. Die Einheiten kommen dabei in festen Größen, die sich weder beim Zusammenstellen der Armee noch im Verlauf der Kampagne verändern. 

 

Zu Beginn der Kampagne wählt man einen Champion aus, der die Armee anführt. Die Art des Champions bestimmt dabei, wieviele Einheiten man in die Startarmee aufnehmen darf. Entscheidet man sich für einen geringeren Champion, darf man mehr Einheiten wählen, während mächtigere Champions mit kleineren Armeen daherkommen. In Extremfällen kann das bedeuten, dass man zu den ersten Spielen neben dem Champion mit nur einer einzigen oder sogar keiner Einheit antritt (wenn man unbedingt diesen Lord-Celestant auf Stardrake spielen möchte … :naughty: ). Es gibt außerdem einige stärkere Einheiten, die beim Einkauf quasi die "Slots" von zwei Einheiten verbrauchen. Im späteren Kampagnenverlauf kann man solche Einheiten nur mit der Dreingabe der verdienten Ruhmpunkte in die Armee aufnehmen.

 

Das Ziel ist es natürlich, sich im Verlauf der Kampagne gegen die anderen Teilnehmer durchzusetzen und zu gewinnen. Das kann man auf zwei unterschiedliche Arten tun. Zum einen sammelt man die zuvor erwähnten Ruhmpunkte – durch das Spielen eines Spieles bekommt man immer einen, bei einem Sieg bekommt man W3, wenn man einen "großen Sieg" erzielt, kann man diesen Wurf sogar wiederholen. Zum anderen hat man nach jedem Spiel die Gelegenheit, Einheiten anzuheuern oder bestehenden Einheiten oder dem Champion der Armee besondere Fähigkeiten zuzuteilen. Sobald ein Spieler entweder 10 Ruhmpunkte angesammelt oder 5 neue Einheiten in seine Armee aufgenommen hat, kann er die Kampagne gewinnen, indem er in seinem nächsten Spiel einen Sieg erringt – verliert er das Spiel, muss er weitermachen und kann natürlich theoretisch von einem anderen Kampagnenteilnehmer "überholt" werden.

 

48054130782_58d3fa2081_b.jpg

 

"Pfad des Ruhms" in Marburg

 

Genau sowas wollen wir hier in unserer Tabletop-Gruppe also spielen. Unser Ziel dabei ist es, einfach mal regelmäßig Warhammer Age of Sigmar zu spielen, indem wir uns einmal pro Monat für die Kampagne zusammenfinden. Wir haben dabei entschieden, dass wir auf verschiedene Dinge verzichten, um die Spiele fair und ausgewogen zu gestalten, und ich denke, dass diese Anpassungen auch im Sinne des Erfinders sind. So verwenden wir bei unseren Armeen nur die Basis-Treuefähigkeiten (also beispielsweise keine Unterfraktionsregeln), keine Kriegsherren-Eigenschaften oder Artefakte und kein Fraktionsgeländestück (nur den Sylvaneth erlauben wir ihre Wälder, weil die für ihre Mechaniken schon wichtig sind). Außerdem haben wir entschieden, dass wir für unsere Champions vor dem ersten Spiel einmal auf der Tabelle für Belohnungen des Champions würfeln, um ihnen eine zufällige Bonusfähigkeit zu geben. Letztlich haben sich acht Teilnehmer für die Kampagne zusammengefunden, und so kommen wir auf folgende (recht chaoslastige!) Fraktionsverteilung: 

 

Beasts of Chaos

Beasts of Chaos

Blades of Khorne

Gloomspite Gitz

Legions of Azgorh

Skaven

Sylvaneth

Sylvaneth

 

Meine Gloomspite Gitz halten also alleine die Fahne des Großen Bündnisses der Zerstörung in den Wind, während das Chaos gleich 5 Fraktionen ins Rennen wirft und die Ordnung mit einem Sylvaneth-Duo antritt. Nagash und seine Rasselbande vom Bündnis des Todes sind leider gar nicht vertreten. 

 

Meine Armee

 

Wie ihr in den letzten Tagen mitbekommen habt, bemalte ich fleißig Squigs. Sinn der Übung war, zum ersten Spiel vollständig bemalt antreten zu können. Meine Startarmee für die Kampagne sieht nämlich so aus: 

 

Loonboss auf Giant Cave Squig

Squig Herd (2 Squigtreibas mit 10 Cave Squigs)

Squig Herd (2 Squigtreibas mit 10 Cave Squigs)

5 Squig Hoppers

5 Boingrot Bounderz

 

Der Loonboss auf Giant Cave Squig ist kein besonders überragender Kämpfer, selbst wenn er sich eine passable Belohnung erwürfeln sollte … dafür konnte ich aber zu Beginn vier Einheiten wählen, was recht solide ist. Ich entschied mich zum Start für eine komplette Squig-Armee, denn das ist nicht nur lustig, so profitieren auch sämtliche Einheiten von der Befehlsfähigkeit "Jetzt hüpf'n wa!" meines Loonbosses, mit der ich die Einheiten um 3" schneller machen kann. Das sollte mir vereinfachen, dort mit vereinter Squigmacht zuzuschlagen, wo ich das gerne möchte. Da aber der Großteil der Bewegungswerte meiner Armee ausgewürfelt wird, endet wahrscheinlich sowieso alles in rotem Flummi-Durcheinander! 

 

Ein weiterer Vorteil bei dieser Armeekomposition ist, dass die Squigs zwar keine besonders guten Schutzwürfe haben, aber dafür haben alle Modelle in der Armee 2 Lebenspunkte (bis auf den Loonboss, der hat natürlich 6). So dürften meine Gegner zumindest ordentlich arbeiten müssen, um meine Horde einzudämmen. Umgekehrt teilen die Squigs recht anständig aus und haben viele Möglichkeiten, tödliche Verwundungen anzubringen. Die größte Schwäche sind ihre niedrigen Mutwerte, durch die sich die Verluste schnell durch Kampfschocktests potenzieren können. 

 

Heute Abend geht's dann los, die erste Kampagnenrunde steht an. Ich bin jedenfalls schon sehr gespannt, wie sich meine Hüpfende Horde schlagen wird. Ich werde dann an dieser Stelle von ihren Taten berichten! Bis dahin also. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

AoS oder nicht AoS spielt für mich was das Interesse an Bemalung angeht keine große Rolle.

Auf jeden Fall hast du in kurzer Zeit eine in jeder Hinsicht ansehnliche Truppe hingestellt, alle Achtung.

Der Loonboss ist echt toll geworden, gefällt mir sehr gut, insbesondere die Abnutzung an der Rüstung und das Squig-Gesicht von vorne.

Makro ist natürlich gnadenlos - bei den hellsten Highlights auf der Squigzunge und auf dem Squigkörper wäre es theoretisch machbar die Farbe noch mehr zu verdünnen. Andererseits ist das auf dem Spieltisch überhaupt nicht sichtbar und daher auch keineswegs zwingend.

Ich schau auf jeden Fall wieder hier rein. :popcorn:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey, vielen Dank! 

Klar, besser geht immer, aber ich muss auch sagen, dass ich meist ganz explizit für den Spieltisch male, daher achte ich vor allem darauf, dass die Sachen möglichst effektvoll und cool aussehen, wenn man sie von weitem anschaut, bei näherer Betrachtung immer noch taugen und gleichzeitig in einem angemessenen Zeitraum zu bemalen sind. Das ist immer so meine "heilige Dreifaltigkeit" in Sachen Bemalziele. :) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich muss echt zugeben, das dein Fliestext teilweise besser klingt, als die Beschreibung in meinem Thread (wobei in meinem Fall Beschreibung des Spiels und Entwicklungsgeschichte etwas vermengt sind. Vielleicht sollte ich einen Teil des oberen Postes einfach als Zitat von diesem Thread in den anderen Thread packen. Das einzige das oben fehlt ist das je nach Festlegung, der Bonus nach dem Spiel (ob man neue Anhänger erhält oder Einheiten eine Veteranfähigkeit erhalten) und die Bestimmung der Anhänger entweder gewählt oder ausgewürfelt werden kann.

Beim Bonus nach dem Spiel dürfte auswürfeln sogar lustiger sein, weil anders nimmt man sich einfach jedes Mal nen Follower und es macht als Siegbedingung keinen großartigen Sinn mehr.

 

vor 2 Stunden schrieb Vermillion:

"Pfad des Ruhms" in Marburg

 

Genau sowas wollen wir hier in unserer Tabletop-Gruppe also spielen. Unser Ziel dabei ist es, einfach mal regelmäßig Warhammer Age of Sigmar zu spielen, indem wir uns einmal pro Monat für die Kampagne zusammenfinden. Wir haben dabei entschieden, dass wir auf verschiedene Dinge verzichten, um die Spiele fair und ausgewogen zu gestalten, und ich denke, dass diese Anpassungen auch im Sinne des Erfinders sind. So verwenden wir bei unseren Armeen nur die Basis-Treuefähigkeiten (also beispielsweise keine Unterfraktionsregeln), keine Kriegsherren-Eigenschaften oder Artefakte und kein Fraktionsgeländestück (nur den Sylvaneth erlauben wir ihre Wälder, weil die für ihre Mechaniken schon wichtig sind). Außerdem haben wir entschieden, dass wir für unsere Champions vor dem ersten Spiel einmal auf der Tabelle für Belohnungen des Champions würfeln, um ihnen eine zufällige Bonusfähigkeit zu geben. Letztlich haben sich acht Teilnehmer für die Kampagne zusammengefunden, und so kommen wir auf folgende (recht chaoslastige!) Fraktionsverteilung: 

Beasts of Chaos

Beasts of Chaos

Blades of Khorne

Gloomspite Gitz

Legions of Azgorh

Skaven

Sylvaneth

Sylvaneth

Ja, das Thema Treue ist so ein Thema, bei dem man das Gefühl haben kann "Pfad des Ruhms" wurde ein wenig mitgeschleift, weil Treuefähigkeiten an keiner Stelle erwähnt werden). In dem Bezug denke ich mal, dass ihr froh sein könnt keinen Slaaneshspieler in der Gruppe zu haben, da bei Slaanesh viele der Fähigkeiten die auf den Warscrolls standen in die Treue geschoben wurden. Die hätten also ziemlich gelitten. Die anderen mit eigener Treue haben zwar auch einbußen bei den Fähigkeiten aber nicht so stark.

Man sieht aber auch das es quasi du es aber auch an folgendem Punkt:

Die Idee mit "keine Kriegsherren-Eigenschaften oder Artefakte" klingt aber auf jeden Fall sinnvoll, wenn man bedenkt was da von den Reward Tabellen noch als Fähigkeiten oben drauf kommen kann. (den Problematikbezug sollte ich bei mir im Thread auch nochmal angehen).

 

vor 2 Stunden schrieb Vermillion:

Loonboss auf Giant Cave Squig

Squig Herd (2 Squigtreibas mit 10 Cave Squigs)

Squig Herd (2 Squigtreibas mit 10 Cave Squigs)

5 Squig Hoppers

5 Boingrot Bounderz

 

Hm, ich nehme mal an, falls du nen zusätzlichen Anhänger bekommst wird es doch vermutlich der Manglersquig werden, wenn du dem Squigthema treu bleiben willst.:naughty:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.