Jump to content
TabletopWelt

Empfohlene Beiträge

Schritt 3, mit Khorne Red in zwei dünnen lagen die Panzerung bemalen. Das gezielte Malen in die Vertiefungen mit den Metallrändern drum herum kann einen Moment dauern und erfordert ein gewisses Maß an Genauigkeit.

wb_neu_termis_wip3.thumb.jpg.44aaea21d499361fcdbe52e13bf49cde.jpg

 

Schritt 4, mit Nuln Oil zweimal kräftig Tuschen. Nach jedem Einzelschritt Tuschen bietet es sich an überzählige Tusche vorsichtig mit dem Pinsel wieder wegzunehmen, solange diese noch nicht angefangen hat zu trocknen.

wb_neu_termis_wip4.thumb.jpg.5b89aa6120a353e018e426d26b6d997c.jpg

 

bearbeitet von Buffybot
  • Like 6

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dank euch für den Zuspruch :)

 

Leider komme ich im Moment kaum zum malen, das neue Jahr beginnt gleich zeitlich recht vollgepackt. Naja, irgendwas ist ja immer ;)

 

Nichts desto trotz, ein weiteres Update, ich hoffe ich komme die Woche noch dazu etwas mehr malen zu können...

 

Schritt 5, die stark runtergetuschte rote Rüstung jetzt mit einigen dünnen Lagen Khorne Red vorsichtig hochschichten.  Dieser Schritt kann ein Weilchen dauern und zu den Vertiefungen hin muss man besonders vorsichtig malen, weil da die dunklen Ränder ja stehen bleiben sollen. Da die verdünnten Lagen Khorne Red immer zu einem gewissen Grad transparent sind, kann man so die Illusion von Tiefe erzeugen. Die entscheidende Grundlage für die folgenden Schritte, wo es dann darum gehen wird Akzente und Highlights auf die rote Rüstung zu malen.

wb_neu_termis_wip5.thumb.jpg.6d54de80fe381e3467e29049bec46a30.jpg

 

 

  • Like 6

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und weiter geht's, diesmal mit den wichtigsten Schritten.

 

Schritt 6, mit verdünntem Tuskgor Fur außenliegende Kanten akzentuieren und bei den Metall Beschlägen innen liegende Freehand Highlight Linien malen. Bei diesem Schritt ist eine ruhige Hand unabkömmlich. Kleinere Fehler wie z.B. zu dicke Linien erst einmal stehen lassen, das wird später noch korrigiert. Die Tuskgor Fur Linien dienen quasi als Skizze für die Highlights die in den nächsten Schritte noch folgen. Ziel ist es alles perfekt ineinander zu blenden, was die rote Rüstung betrifft.

wb_neu_termis_wip6.thumb.jpg.5e0db48dc7d8cce892e2c1e9b1f72236.jpg

 

 

Schritt 7, mit verdünntem Squig Orange vorsichtig den zuvor gemalten Linien folgen. Dabei immer einen Rest an Tuskgor Fur stehen lassen. Ist eine Gefühlssache, "gefühlt" ein wenig mit den Farben spielen. Korrekturen werden auch bei diesem Schritt noch nicht vorgenommen, als keine Panik.

wb_neu_termis_wip7.thumb.jpg.c9e236cc49fcaa5fa59ec5cba12891e4.jpg

 

 

Schritt 8, mit verdünntem Wild Rider Red an Kanten und anderen passenden Stellen das maximale Highlight als Akzent setzen. Danach mit Khorne Red sehr vorsichtig alle gemachten Fehler beim Akzentuieren korrigieren, meistens zu dicke oder krumme Linien. Bei dieser Korrektur muss man wirklich sehr vorsichtig vorgehen, oder man fällt wieder mehrere Schritte zurück was sehr ärgerlich wäre. Übungssache, mit genug Zeit wird aber am Ende alles Gut, versprochen ;)

Zudem wird es ab jetzt nur noch alles weitere einfacher, die schwierigsten und zeitintensivsten Schritte liegen hinter einem, Juhu. :)

wb_neu_termis_wip8.thumb.jpg.d880f632bf2baff142b375899139497a.jpg

bearbeitet von Buffybot
  • Like 8

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, die jetzt folgenden Schritte deutlich schwindelarmer, versprochen. ;)

 

Schritt 9, Abgezogene Haut und mutiertes Fleisch mit zwei dünnen Schichten Bugmans Glow bemalen. Zu den Kanten hin ein wenig vorsichtig malen, um nicht z.B. Stellen der roten Rüstung zu berühren.

wb_neu_termis_wip9.thumb.jpg.23e15a9fa7edc9f58e375fe716c27286.jpg

 

Schritt 10, Vorsichtig Tischen mit Reikland Fleshshade. Ich benutze dafür einen Medium Brush, damit die Tusche nicht an andere Stellen der Mini gelangen kann.

wb_neu_termis_wip10.thumb.jpg.614963e91ec01f4b26f557cf6ec39bb7.jpg

 

Schritt 11, jetzt folgen einige Akzente mit in abnehmender Stärke, um die erhabenen Stellen besser herausarbeiten zu können und den Eindruck von verschlissener, gegerbter, noch leicht blutiger abgezogener Haut zu vermitteln. Erst Cadian Fleshtone, dann ein wenig Pallid Wych Flesh und zum Schluss an einigen ausgewählten Stellen Blood for the Bloodgod (Motto weniger ist mehr)

wb_neu_termis_wip11.thumb.jpg.dedb9b8b77e3fcb2e422186b45b4ec2e.jpg

 

  • Like 10

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So interessant dieses Tutorial ist und so beeindruckend die einzelnen Schritte mitunter wirken - mir selbst zuzutrauen, das Ganze akzeptabel umzusetzen, würde ich dennoch nicht.

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 3.2.2020 um 18:00 schrieb Zavor:

So interessant dieses Tutorial ist und so beeindruckend die einzelnen Schritte mitunter wirken - mir selbst zuzutrauen, das Ganze akzeptabel umzusetzen, würde ich dennoch nicht.

 

Da kann ich dich aber wie folgt motivieren. Ich wollte ursprünglich zwar immer gerne mit dem Tabletop Hobby anfangen, weil die Minis und das ganze Flair so toll aussahen in den Läden, aber das ganze dann bemalen zu müssen hat mich Jahre davon abgehalten überhaupt ins Hobby einzusteigen. Irgendwann habe ich es dann doch mal gewagt (ich meine ich war durch den ersten Dawn of War Teil auf dem PC entsprechend heiß) und habe aber erst einmal mit schwarz grundierten Necrons mit Metallfarbe trockengebürstet angefangen. Über viele Jahre hinweg immer nur als langsamer Lerner der ich bin ein kleiner Schritt nach dem nächsten. Früher noch wäre ich lieber aus dem Fenster gesprungen, anstatt Edge Highlights zu malen. Heute sehe ich das viel entspannter. Sprich mit der Zeit wird alles gut :)

 

 

vor 23 Stunden schrieb DonCurrywurst:

Klasse bis dato. Gutes Tuturial und gut zu verfolgen. Auch interessante Methode die Lendenschurz als Haut zu bemalen.

 

Dank dir, das mit der Haut ist mir bei den Word Bearers besonders wichtig, vom Fluff her, weil mit Haut abziehen, da sind die gleich nach den Night Lords auch groß im Geschäft. So gehen nie die Pergamente aus ;)

 

Allgemeines Fluff Update zu Roman "Der erste Ketzer". Ein eher entschleunigtes Buch, wo viel Augenmerk auf die Charaktere gelegt wird. Eher ein Kontrast Programm, zu der Actionreichen Trilogie die ich vorher gelesen hatte. Weiß zu gefallen. Werde ich bald durchgelesen haben und dann gibt's eine entsprechende Kurz Review.

 

Freitag / Samstag werde ich die Termis + das Bemal Tut abgeschlossen haben. Ein paar weitere Armeeaufbau Updates habe ich dann ebenfalls noch in der Hinterhand, die ich dann noch zu präsentieren gedenke. Immer was zu tun … und ich habe noch jede Menge vor ;)

 

Einfach ein geiles Hobby 😎

 

bearbeitet von Buffybot
  • Like 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 4.2.2020 um 19:27 schrieb Buffybot:

Sprich mit der Zeit wird alles gut

 

Ich befürchte, dass diese Zukunftsaussicht für mich nicht eintreffen wird. Ich bin in das Hobby in den Jahren zwischen 1999 und 2001 eingestiegen (je nach dem, was man als Einstieg definiert). Damit müsste eigentlich genug Zeit verstrichen sein, mindestens eine Armee mehr oder weniger fertiggestellt zu haben. Wenn man sich jedoch die Fortschritte in jedem meiner Armeeprojekte ansieht, wird man schnell feststellen, dass kein kontinuerlichen Output vorhanden ist. So gesehen scheitere ich bereits an der Konstellation, mit eher einfachen Techniken für regelmäßigen Fortschritt zu sorgen. Mir fehlt es bereits an Zeit, unterdurchschnittliche Erzeugnisse fertigzustellen. Daraus lässt sich ableiten, dass mir die höheren Techniken verschlossen bleiben werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb Zavor:

Mir fehlt es bereits an Zeit, unterdurchschnittliche Erzeugnisse fertigzustellen. Daraus lässt sich ableiten, dass mir die höheren Techniken verschlossen bleiben werden.

 

Das Zeitargument lasse ich gelten, den Rest halt ich für Schmu. Ausdrucksweise und deine Arbeit hier im Forum lassen auf einen überdurchschnittlichen IQ deuten und das ist nunmal auch nur das simplifizieren von Systemen. Malen ist ein solches System. Ich nehme da gerne mich als Beispiel: Ich habe 15 Jahre im Hobby wie eine ziemliche Gurke bemalt, Workshop von Jarhead besucht, neuen Wind bekommen, dann gemerkt, dass es nicht meins ist, demotiviert das Hobby 5 Jahre ruhen lassen und fast alles verkauft und Neustart gemacht. Danach stark an Profis orientiert und innerhalb von 6 Monaten signifikant besser geworden. 

 

1. Sei nicht zu hart mit dir. Gerade der Zeitfaktor ist bei vielen ein Problem

2. Probiere neue Techniken aus und vesuche so zu malen, wie Leute malen, deren Püppis du magst.

3. Wichtigster Punkt: Gib dir Raum zum Verkacken. Du wirst scheitern und zwar immer wieder, aber du wirst besser und das motiviert.

  • Like 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das mit dem Zeitfaktor kann ich selber nur nochmal unterstreichen. Ist am Ende das A und O. Unser geliebtes, wie nerdiges Hobby ist eigentlich das absolute Paradebeispiel wenn es darum geht was gezielt mal nicht instant gratification ist. Ich kenne einige Leute, die alleine nur aufgrund des (ja, tatsächlich hohen) Zeitaufwandes das Hobby links liegen lassen. Würden theoretisch schon gerne eine Mini Armee haben, aber praktisch dann doch lieber nicht, bei dem Zeitaufwand.

 

Ich hingegen liebe es dank dem Hobby quasi völlig entschleunigt sich von der abgedrehten Außenwelt mal in Ruhe abkoppeln zu können. 🤩

 

Aber letztendlich kann man es drehen und wenden wie man möchte, wenn natürlich die Zeit arg knapp ist, dann ist es natürlich enorm schwierig dem Hobby gerade bemaltechnisch frönen zu können.

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das liebe "Zeitproblem" kenn ich auch, komme zur Zeit auch zu fast garnichts oder bin zu kaputt nen Pinsel zu halten. Das kann schon mal frustrieren ! Aber das gute ist ja, dass die kleinen Minis ja nicht abhauen 😊

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Stunden schrieb Buffybot:

Ich hingegen liebe es dank dem Hobby quasi völlig entschleunigt sich von der abgedrehten Außenwelt mal in Ruhe abkoppeln zu können. 🤩

 

 

Tatsächlich genau das. Zusätzlich setze ich mich dann auch noch Freitags immer gerne in den GW. Man labert und macht ungeliebte Arbeiten, die man vor sich hinschiebt und kommt auch gut voran (bei wichtigen Arbeiten, brauche ich allerdings Ruhe). Ich will jetzt zwar nicht zu politisch werden, aber was ich eben mag ist, dass im Hobby echt alle Leute aus dem politischen Spektrum im Hobby finden. Falls man sich mal doch über Politik zankt, hat man sich danach aber wieder lieb und alles ist gut. Wenn man sich dann die Welt anschaut, wo man denkt jeder geht sich gleich an Gurgel, trifft dein Beispiel mit der abgedrehten Außenwelt doch den Nagel auf den Kopf.

 

Man spricht über das, was alle mögen, blödet rum und ist quasi wieder wie ein Kind...das hilft, wenn alles zu hektisch wird. Hat mir häufiger den Arsch gerettet, als ich eig. bereit bin zuzugeben :ok:

 

vor 13 Stunden schrieb Lichtfeind:

Aber das gute ist ja, dass die kleinen Minis ja nicht abhauen 😊

 

Das Problem ist, dass sich die Scheißer ja auch noch vermehren.

  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bzgl. der vielen Einzelschritte hatte ich das aus dem Bauch heraus vielleicht doch etwas zu optimistisch gesehen. Naja, jetzt einmal angefangen muss ich das Schritt für Schritt Tutorial wohl durchziehen ;)

 

Schritt 12, Bases vorbereiten, indem die Oberfläche mit Schmirgelpapier glatt gerieben wird. Ab jetzt werden Schritt für Schritt verschiedenste Schritte teil parallel bemalt, aus Zeitgründen bei Base und Minis.

wb_neu_termis_wip12.thumb.jpg.8af2e216d176eef31df0c508f2b885d8.jpg

 

 

Schritt 13, Unregelmäßig ausgefranstes Kork auf die Bases kleben und den ein oder anderen Stein.

wb_neu_termis_wip13.thumb.jpg.fbf3763c55bb309dc5c6e9ac07fc67dd.jpg

 

 

Schritt 14, nach einem ersten schwarz grundieren der Bases, die Bases mit Abbadon Black nachmalen und ebenfalls Felle an den Termis so bemalen.

wb_neu_termis_wip14.thumb.jpg.b3e2d6f2b790c09d210c5384ae81a5b3.jpg

 

 

Schritt 15, Bases und Felle mit Dawnstone trockenbürsten. Die Basen ruhig etwas grober, die Felle eher vorsichtig.

wb_neu_termis_wip15.thumb.jpg.a6eacb25f34f4acab47a4d5fb879a2f7.jpg

 

 

Schritt 16, die Felle an den Termis mit Aktzenten von Pallid Wych Flesh versehen und dannach allgemeine Unsauberkeiten an den Fellen final mit Abaddon Black ausbessern.

wb_neu_termis_wip16.thumb.jpg.8887fcc9294a39cc3c2d5a5404b5e81c.jpg

 

 

Schritt 17, Knochen/Schädel (auch die einzelnen Zähne an den Schulterplatten z.B.) mit einer dünnen Schicht Zandri Dust bemalen.

wb_neu_termis_wip17.thumb.jpg.ef0701b48aaac4624e2746ff591d8415.jpg

 

 

Schritt 18, den Base Boden mit zwei dünnen Schichten Caliban Green bemalen.

wb_neu_termis_wip18.thumb.jpg.40872db1f751bee4e9c2114f858f1240.jpg

 

 

Schritt 19, den Baseboden mit einer dünnen Schicht Nurgels Rot bemalen (so eine Schicht aus Technical Farbe muss i.d.R. länger trocknen als normale Farbe)

wb_neu_termis_wip19.thumb.jpg.1d46091989093b91643847eae1317e85.jpg

 

 

Schritt 20, Knochen/Schädel (auch die einzelnen Zähne an den Schulterplatten z.B.) mit einer dünnen Schicht Ushabti Bone bemalen.

wb_neu_termis_wip20.thumb.jpg.507984c078067c29a6f72bed474387a1.jpg

 

 

Schritt 21, UM Helm mit einer dünnen Schicht Macragge Blue bemalen. Energieklauen mit einer dünnen Schicht Caledor Sky bemalen. Und Holzstangen und Lederriemen mit einer dünnen Schicht Rhinox Hide bemalen.

wb_neu_termis_wip21.thumb.jpg.8fd3ecbfe5d0fac699fd370feb7e9dfa.jpg

 

 

  • Like 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eigentlich wollte ich ja bereits gestern fertig sein, jetzt ist es schon Sonntag und ich bin immer noch nicht fertig. Hab wohl mittlerweile das komplette Gefühl dafür verloren wie lange einzelne Bemalschritte überhaupt so dauern.

Schande!

Spoiler

CSvJt3hXIAA_tNi.jpg.53892d7dade5436070412be365578ef0.jpg

 

 

Aber es hilft ja nichts, weiter geht es. ;)

 

Schritt 22, alle Knochen, Holz und Leder Teile mit Agrax Earthshade tuschen und den blauen UM Helm und die blauen Energieklauen mit Drakenhof Nightshade tuschen. 

wb_neu_termis_wip22.thumb.jpg.521e537dc5e7c93a165e2ff4a4d7a281.jpg

 

 

Schritt 23, dicke Linien von Nurgles Rot auf den Base Boden aufbringen, so das die Illusion entsteht das sich ein schleimiger Teppich über die Flüssigkeit bewegt. einen unregelmäßigen Abstand dabei lassen zu den Seiten. Muss lange trocknen.

wb_neu_termis_wip23.thumb.jpg.9fcad94feb8d9acd26e1fca9ecdb763a.jpg

 

 

Schritt 24, Kochen Teile mit Ushabti Bone hochschichten. Immer etwas unregelmäßig, da Knochen immer eher organisch wirken sollten.

wb_neu_termis_wip24.thumb.jpg.7d2762ee68b00c064442bf7a772df2ee.jpg

 

 

Schritt 25, harte Highlight Akzente bei den Knochen setzten, mit White Scar. Darf dann ruhig etwas unrund aussehen, das klärt sich dann noch bei dem nächsten Schritt.

wb_neu_termis_wip25.thumb.jpg.47ab7d38dc464c71a3e77f91452b9b0a.jpg

 

 

Schritt 26, vorsichtig mit verdünntem Screaming Skull die Übergänge von dem harten White Scar ins weiche Ushabti Bone reinblenden bei den Knochen. Haubptsächlich bei den Schädeln nötig. Für einen mehr organischen Look.

wb_neu_termis_wip26.thumb.jpg.066f741a7063a66e6c2e64edd1c18700.jpg

 

 

Schritt 27, Augenlinsen bemalen. Das sind jetzt mehrere Schritte in einem abgebildet. Vereinfacht gesagt von Caliban Green, über Warpstone Glow, über Moot Green hin zu Gauss Blaster Green immer kleiner werden. Ist eine fusselige Detailarbeit, weil die Augenlinsen bereits klein sind und dazu noch in Vertiefungen sitzen. Nahezu kein Raum für Fehler, am besten den Atem anhalten.

wb_neu_termis_wip27.thumb.jpg.8ee62981d8d183c89ed1a42a084b6b9f.jpg

 

 

Schritt 28, wieder mehrere Schritte in einem abgebildet. Links, den UM Helm bemalen. Zuerst hochschichten mit Maccarge Blue, dann Kanten Akzente bemalen mit Adorf Guard Blue, dann abnehmend mit Calgar Blue und letzte Highlights mit Hoeth Blue. Die eine noch heile Augenlinse bemalen mit Mephiston Red.

Rechts, die Energieklauen bemalen. Dabei muss man mehrfach vor und zurück von Dunkel nach hell und von hell nach dunkel alles vorsichtig ineinander blenden. Das können einige Schritte sein. Die Farben dabei sind Caledor Sky, dann Lothern Blue, dann Baharroth Blue und White Scar.

wb_neu_termis_wip28.thumb.jpg.9a4ff43a0f73680f6f70ac1f17c1288c.jpg

bearbeitet von Buffybot
  • Like 7

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 6.2.2020 um 07:38 schrieb DonCurrywurst:

Das Zeitargument lasse ich gelten, den Rest halt ich für Schmu.

 

Allerdings hängt von dem Zeitfaktor vieles weitere ab. Wenn ich nicht in der Lage bin, regelmäßig Zeit zu investieren, kann sich auch keine Besserung einstellen. Darauf wollte ich auch mit meiner Aussage, dass es mir bereits schwer fällt, unterdurchschnittliche Ergebnisse fertigzustellen, hinaus. Ich gebe Dir recht: Wenn ich regelmäßiger malen und dadurch mehr Sicherheit gewinnen würde, dann wäre auch der Zugang zu höherwertigeren Techniken möglich.

 

Davon abgesehen bin ich allerdings ebenfalls der Meinung, dass Talent hierbei ebenso eine nicht unerhebliche Rolle spielt - und manche Hobbyisten haben eben mehr Talent als andere. :)

 

Am 6.2.2020 um 18:38 schrieb Lichtfeind:

Aber das gute ist ja, dass die kleinen Minis ja nicht abhauen

 

Sollte sich das irgendwann ändern, würde ich mir tatsächlich Sorgen machen...

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mal ein Zwischendurchupdate aus der Kategorie "Allgemeines" das ich schon die ganzen Tage posten wollte. Pläne, ich habe große Pläne 😎 … und dann geht's doch wieder nur in Zeitlupe voran ;)

 

Zuerst einmal, nur das Beste für die eigenen Minis. da ist das Beste gerade gut genug. 🤡 Tada, bestellt und zusammengeschraubt, eine staubfreie Vitrine wo im Moment gerade praktisch die Truppe reinpasst. Eine zweite solche Vitrine habe ich bereits griffbereit, wenn es dann sukzessive mehr Minis werden. Staubfrei war mir dabei ganz wichtig, weil bei einer "normalen" Vitrine ist immer vorne im Türbereich i.d.R. ein Spalt, wo es fröhlich reinstaubt über die Zeit. Hier ist jetzt wirklich alles quasi hermetisch abgeriegelt ;)

 

staubdicht.thumb.jpg.4bb570eb43b8fd1649c52d9b83e30aa5.jpg

 

 

Weiter geht es mit meinem Konzept für die Kultisten, welche sich bei den Word Bearers aus diversen gründen anbieten. Ich habe mir über Monate das Hirn zermartert, was ich einzusetzen gedenke. Es gibt eine Reihe an tollen Auswahlen bei 40K. Da war ich dann immer ganz kurz davor zuzuschlagen, doch das Chaos hielt allem Anschein nach meine Hand zurück. 😈 Dank der glücklichen Inspiration aus dem Roman "Der erste Ketzer" den ich im Moment lese, fiel jetzt aber meine Wahl auf einen eher primitiven Chaos Barbaren Stamm. Die Idee von diesen rückständigen Planeten, wo die primitiven Ureinwohner das Chaos anbeten, das gefällt mir.  Genau das wonach ich gesucht hatte.

Mit den Miniaturen aus der "Jagd der Götter" wird es beginnen. Die Anführerin erinnert mich dabei bereits stark an die Ingethel aus dem Roman. 😍

 

Jagd.thumb.jpg.9df7423725e059125faf7fbf1beba98f.jpg

 

Ich habe noch weitere Pläne und Konzepte in der Hinterhand, aber alles Schritt für Schritt. Gerade wenn man so eine Schnecke ist wie ich 🤪

 

 

 

  • Like 8

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Richtig geilo. Als Truppe machen sie nochmal ordentlich mehr her.

 

vor 17 Stunden schrieb Zavor:

Davon abgesehen bin ich allerdings ebenfalls der Meinung, dass Talent hierbei ebenso eine nicht unerhebliche Rolle spielt - und manche Hobbyisten haben eben mehr Talent als andere. :)

 

Du brauchst nicht der Meinung sein, es ist Fakt, dass Talent eine Rolle spielt. Talent ist ein Faktor, der beeinflusst, wie schnell du dir einen Skill aneignest. Und das ist bei einigen nun mal schneller. Mein Talent ist allerdings nur ein fetter Dickschädel und aufgeben, kennsch ned.

bearbeitet von DonCurrywurst
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb Buffybot:

Mit den Miniaturen aus der "Jagd der Götter" wird es beginnen. Die Anführerin erinnert mich dabei bereits stark an die Ingethel aus dem Roman. 😍

 

Jagd.thumb.jpg.9df7423725e059125faf7fbf1beba98f.jpg

 

Baust du die Jungs und Mädels noch um oder nimmst du sie so, wie sie sind?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Stunden schrieb KingKerlitzchen:

Baust du die Jungs und Mädels noch um oder nimmst du sie so, wie sie sind?

 

Das entscheide ich erst wenn ich die Minis zusammenschraube. Pauschal möchte ich die Modelle erstmal nicht gezielt umbauen, evtl. aber mal der Austausch von einer Fantasy Waffe gegen eine andere (z.B. von Schwert auf Axt oder umgekehrt) oder mal eine passende Mutation des Chaos (Tentakel, Hörner). In jedem Fall keine 40K typischen Umbauten (wie z.B. ein Bolter oder Lasergewehr) , weil ich möchte den Stamm gerne bewusst primitiv lassen. Die Word Bearers scheren sich nicht um die Ausrüstung ihrer lebenden Schilde und mehr sind die Kultisten nicht für die Legion. Die einzige Aufgabe im Gefecht ist es mit ihren Leibern als lebende Schilde die Rüstungen der Word Bearers vor Kugeln und Kratzern zu schützen. 😈

Ganz wichtige Aufgabe und es gibt immer einen hohen Bedarf an Aspiranten. Die Job Chance (40K Style) ;)

 

bearbeitet von Buffybot
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zitate-Rumble! :boxer:

 

Am 11.2.2020 um 16:20 schrieb Buffybot:

Hier ist jetzt wirklich alles quasi hermetisch abgeriegelt

 

... aber hoffentlich nicht so sehr abgeriegelt, dass Du die Miniaturen nicht mehr aus ihrem "Gefängnis" herausholen kannst. ;)

 

Am 11.2.2020 um 16:20 schrieb Buffybot:

Dank der glücklichen Inspiration aus dem Roman "Der erste Ketzer" den ich im Moment lese, fiel jetzt aber meine Wahl auf einen eher primitiven Chaos Barbaren Stamm. Die Idee von diesen rückständigen Planeten, wo die primitiven Ureinwohner das Chaos anbeten, das gefällt mir.

 

Halte ich für eine gute Idee. Die Wahl eines mehr oder weniger primitiven Stamms ermöglicht auch eine Umsetzung des Fanatismus, der der Legion und ihren Vertretern inne wohnt. Zumal man es erzählerisch so darlegen könnte, dass die Barbaren die Word Bearers als lebende Götter anbeten, da ihnen das Verständnis für die Vorgänge in der Galaxis fehlt.

 

Am 11.2.2020 um 16:48 schrieb DonCurrywurst:

Mein Talent ist allerdings nur ein fetter Dickschädel und aufgeben, kennsch ned.

 

Hehe - Ehrlichkeit ist immer noch eine der sympathischsten Eigenschaften, die jemand haben kann. :ok:

 

bearbeitet von Zavor
Inhaltliche Erweiterung
  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist vollbracht. Das Tut ist hiermit fertig und die finalen Bilder der beiden Termis sind gemacht. Entweder noch heute oder spätestens morgen gibt es dann auch ein aktuelles Gesamtbild der ganzen Truppe.

 

Schritt 29, Holz und Leder mit Mounfang Brown bemalen und das Leder final mit einem Aktzent Skrag Brown versehen.

wb_neu_termis_wip29.thumb.jpg.9ef9725cfb2bebbb47194767c7d56f0f.jpg

 

 

Schritt 30, die schwarzen (Kanten)Stellen des Bolters mit Dawnstone an den Kanten akzentuieren. Kann etwas knifflig an einigen Stellen sein, wo man es als free Hand aufmalen muss.

wb_neu_termis_wip30.thumb.jpg.e921e5bffa24446414f0cea5c20bc6d6.jpg

 

 

Schritt 31, die Metallbeschläge mit Ironbreaker vorsichtig akzentuieren. Bei diesem Schritt darf man sich fast keine Fehler mehr erlauben und obendrein ist das malen mit Metallfarben auch eher suboptimal. Dennoch, lieber etwas mehr Zeit lassen und ganz in Ruhe den Schritt absolvieren. einzelne Bolterkugeln mit Brass Scorpion bemalen. Danach zur Sicherheit das Wasserglas ausleeren, damit keine kleinen Metallflakes bei den nächsten Schritten stören können.

wb_neu_termis_wip31.thumb.jpg.0929312ef314246b5663f0f22fbd28d9.jpg

 

 

Schritt 32, mit mehreren dünnen Linien White Scar vorsichtig den Chaos Stern auf einen Schulterpanzer malen und an ausgewählten Stellen Chaos Runen und Geschreibsel aufbringen. Word Bearers Style und Markenzeichen der Legion.

wb_neu_termis_wip32.thumb.jpg.35f843adad6cad18cf02771c50332e97.jpg

 

 

Schritt 33, die Modelle auf die Basen kleben, dann mit Nihilakh Oxide dosiert an einzelnen Nieten der Metallbeschläge kleine Punkte setzen. Fließt i.d.R. sehr gut um die kleinen Nieten herum. Dann Blood for the Blood God in Maßen auf die Kettenaxt aufbringen. Motto weniger ist mehr. Und zu guter Letzt einige dünne Schichten Steel Legion Drag an den Rändern der Base aufbringen. Fertig :)

wb_neu_termis_wip33.thumb.jpg.4df27d8f3fb967b60cf5fca4cb84d962.jpg

 

 

Und hier die ordentlichen ausgeleuchteten und hochaufgelösten Fotos der fertigen Termis.

 

1202380569_termis12_1.thumb.JPG.96a583630259fc13acccccffa2ea7a13.JPG

 

1838650569_termis12_2.thumb.JPG.53ff2ebf343b717e18ed4a8e52ea641a.JPG

 

715341845_termis12_3.thumb.JPG.443e490823d404209e9f521af720fd75.JPG

 

857345970_termis12_4.thumb.JPG.afcc15b6df551e5c23093853311f4034.JPG

  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.