Jump to content
TabletopWelt

Recommended Posts

Ich habe hier ja schon mal früher für meine Hochelfen Schlachtberichte geschrieben, und wollte das eigentlich mit den Kriegern wieder neu in Angriff nehmen... seit einem halben Jahr oder so. Dass ich noch immer nicht mit meinen richtigen MInis spiele, weil die Bemalung einfach noch immer nicht im Ziel ist, ist sicher ein Grund dafür, ein anderer ist dass ich nicht mehr so viel auf Turniere fahre wie früher. Wie dem auch sei, gefühlt trete ich spielerisch seit längerer Zeit auf der Stelle, und ich denke dass hier Schlachtberichte und eine kritische Auseinandersetzung mit den Spielen super wichtig ist, und mir das fehlt.

 

Zum Titel: der ist angelehnt an einen klassischen Gang-Film aus den 80er (70er?) Jahren, mit u.a. dieser sehr schönen Szene:

 

Ich hoffe hier auf rege Beteiligung und auf die eine oder andere Diskussion, speziell die Meinung der arrivierten Turnierspieler würde mich oft interessieren - also haut rein!

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

#BATREP #ÖMS 2019

INTRO

 

Als gelernter Österreicher versuche ich wann immer möglich auch Turniere in der alten Heimat zu spielen, was leider nicht so ganz einfach ist. Leider ist die gesamte Tabletop-Szene dort zwischen so vielen Systemen zersprengt, dass sich kaum irgendwo die nötige Mindestgröße etablieren kann, dass ein System auch wächst und gedeiht, und es eine aktive Szene mit Turnieren etc. gibt.

T9A spielt sich z.B. nur in Wien/NÖ und in Graz Umgebung ab, und letzteres ist für mich von München aus nur sehr mühsam zu erreichen. Aber glücklicherweise gab es jetzt in Wien mal wieder ein größeres (ca. 20 Mann) Turnier, die ÖMS, und da wollte ich natürlich dabei sein.

 

Eingepackt hatte ich meine aktuelle Hellmaw-Liste, angepasst an das letzte WDG-Update:

 

Zitat

 

625 - Doomlord, General, Warband Standard, Spiked Shield, Halberd, Gladiator’s Spirit, Dusk Forged, Blessed Inscriptions, Flaming Standard

850 - Exalted Herald

435 - Sorcerer, Wizard Master, Evocation, Talisman of the Void, Wyrd Stone

629 - 19x Warriors, Favour of Sugulag (Greed), Paired Weapons, Great Weapon, Halberd, CMS

150 - 5x Fallen

150 - 5x Fallen

667 - 4x Chosen Knights, Favour of Savar (Pride), CMS, Wasteland Torch

564 - 7x Forsworn, Spiked Shield, CMS

430 - Hellmaw, 2 Ominous Gateways

Sum: 4500

 

 

Die zwei größten Stärken der Liste sind mMn, dass man durch die Portale extrem gute Board Control hat und man damit für jedes Objective sehr stark aufgestellt ist. Außerdem können die wenigsten Gegner mit den Portalen umgehen. Außerdem habe ich inzwischen ziemlich starke Magie am Start, mit der man auch gut punkten kann, ohne die ganze Armee Hals über Kopf in Nahkämpfe schmeißen zu müssen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

#BATREP #ÖMS 2019

Spiel 1 vs. Dwarven Holds, König Berti

 

Und dann gleich mal in die Vollen: Für Spiel 1 war die Kombo Refused Flank (diagonale Aufstellung) und King of the Hill ausgegeben (nominiertes Geländestück erobern). Diagonale Aufstellung spiele ich mit dem Hellmaw gern, weil es sehr viel Tiefe erlaubt. Berti stellt folgende Liste:

 

Zitat

 

berti - Dwarfen Holds

590 - King, General, shieldbearers, Runic weapon (Might, Destruction, Craftmanship), Runic armor (Rune of Iron, Rune of steel, rune of the forge)

320 - Thane, BSB, shield, Runic weapon (3*rune of lightning), Runic armor (2*Rune of Iron)

782 - 27 Greybeards, shield, throwing weapons, MSC, Runic standard of Dismay

347 - 12 Greybeards, shield, throwing weapons, MSC

130 - Venegance seeker

245 - 10 Miners, paired weapon, throwing weapon

350 - Grudge Buster

350 - Grudge Buster

661 - 6 Hold Guardians, MS, Runic Standard of the Hold

210 - Steam Bomber

210 - Steam Bomber

305 - 2 Attack copter

Sum: 4500

 

 

 

 

Die letzten beiden Spiele zwischen uns hat Berti immer hoch verloren, weil ich seine Charaktere immer recht schnell mit Evocation erledigt habe, daher hat mich gefreut dass weder König noch AST einen Retter hatten - also wollte ich genau das selbe machen wie immer und ihm den König wegzaubern. Die Hold Guardians waren mir auch ein bisschen ein Dorn im Auge, weil die mit S6 zu hart für alle meine Kampfeinheiten wären außer den Forsworn mit Doomlord. Kopter sind zwar nervig, der Schaden ist aber eine Zeit lang zu ertragen und gegen Ende muss man die halt wegzaubern oder sonstwie verscheuchen... oder halt mal einen 11er Charge schaffen.

 

 

AUFSTELLUNG

Berti hat gedroppt für Runde 1:

47847917162_704a5e7366_b.jpg

Miner buddeln sich in den Hinterhalt.

Die zwei schwarzen Marker sind meine ominösen Portale (Portale fürs Hellmaw, die ich vor der Aufstellung legen darf). Außerdem sieht man hier die zwei Geländestücke, um die es gehen sollte: Bertis Auftrag war, dass ich den Hügel im Bild nicht erobern durfte, während ich verhindern musste, dass die Zwerge den zentralen Wald erobern. Die 3D-Ruine war mal ein Feld, das ich mit der Wasteland Torch abgefackelt habe. Wäre wohl cooler gewesen, den zentralen Wald zur Ruine zu machen, das hätte die Zwerge wohl mehr eingeschränkt...

 

Meine Aufstellung dagegen:

47847904122_43781f3893_b.jpg

 

Die Idee war, die ganze Kopter-Flotte mit den Rittern und dem Herald zu zonen, und gleichzeitig die Hold Guardians so lange wie möglich aus dem Spiel zu halten. Die Krieger und der Zauberer stehen so, dass sie ab Runde 1 den König snipern können, und sich dann wegteleportieren wenn die starken Zwergenblöcke zu nahe kommen. Hellmaw in Sicherheit ganz hinten.

Finde ich auch im Nachhinein ganz cool so, aber die Fallen sind echt verballert. Die sind meine einzigen Umlenker, aber mit ihrer 12" Bewegung muss ich die eindeutig mehr an der Front aufstellen und halten, sonst bringen die nie was.

 

 

ZWERGE RUNDE 1

47899988801_e451067485_b.jpg

Keine großen Überraschungen hier, der große Kampfblock zieht voll vor, die Kopter gehen auf 18" Reichweite. Die Portale kommen aber schon zur Geltung, ein Grudge Buster deckt das rechte Portal hinten ab, während die Hold Guardians das linke abdecken. Fand ich erstmal gut. So ist zwar das linke Portal bei den Guardians erst mal Tabu für mich, aber die Einheit ist auch aus dem Spiel. Insgesamt ein Vorteil für mich mMn. Und der eine Grudge Buster stört keine meiner Einheiten wirklich, also auch gut.

 

Nachdem mein Herald für das Spiel Hard Target gepickt hat, verpufft der Kopterbeschuss auf ihn komplett, und der erste Zug ist um.

 

 

KRIEGER RUNDE 1

47847903812_902e3421e2_b.jpg

Ich lasse es mal langsam angehen, schließlich muss ich zuerst den König wegsnipern. Die Chosen Knights sehen aber eine gute Gelegenheit, mit einem 11er Charge einen Bomber abzugreifen und dann gleich in die Kopter zu überrennen, damit und mit dem nächsten Angriff in der Runde darauf hätte ich quasi die gesamte Luftflotte der Zwerge einkassieren können. Sollte aber nicht sein, also verpatzen die Ritter nach vorne. Nicht schlimm.

 

Die Krieger mit Hexer ziehen einfach in Reichweite zum Snipern. Das Hellmaw möchte sich vor den MInern aus dem HInterhalt in Sicherheit bringen und marschiert daher nach vorne. Der Herald geht in Position, um auf die Kopter zu zaubern und dabei gleichzeitig den Grudge Buster zu zonen.

Warum die Forsworn so weit vorziehen weiß ich nicht, war wohl etwas früh dafür... wohl ein klassischer Fall von "because I can".

 

Schlimm war nur, dass ich die beiden Fallen Einheiten abgestellt habe, um die Miner einzuschränken... ich gebe also in Runde 1 alle meine Umlenker auf, gar nicht mal so schlau.

 

Magiephase ist klein, ich bekomme entsprechend nur einen Sniper durch und der König verliert nur einen HP.

Ich lege noch ein Portal zwischen Forsworn und Krieger.

 

 

ZWERGE RUNDE 2

40933557343_408c6aaf0d_b.jpg

Die Greybeards ziehen wieder voll vor, genau auf meine Forsworn zu, unterstützt von einem Buster und einem Bomber. Damit steht der Hauptblock also schon mitten im Missionsziel, hm. Gar nicht mal so gut. Der zweite Bomber schafft es in die Flanke der Ritter, die den Angriff verpatzt haben. Die zwei Portale werden weiterhin bewacht, und die Miner haben noch keinen Bock aufzutauchen.

 

Der Kopterbeschuss macht vereinzelt ein paar Wunden, aber nix Spannendes.

 

 

KRIEGER RUNDE 2

47847904282_7994fe0ce2_b.jpg

Ich habe jetzt schon ein ziemlich akutes Problem: der Königsblock klopft schon an die Tür, und ich hab keinen Umlenker in Reichweite, um den abzudecken. So lange der König lebt, ist sein Block härter als alles was ich habe, und mit der W3 Schaden Axt ein Alptraum für alle meine besten Einheiten. Am Ende evakuiere ich die Krieger und teleporte sie so hin, dass der Magier wieder auf den König snipern kann. Mit den Forsworn könnte ich auf maximalen Abstand zum Königsblock gehen, um ihm einen schwierigeren Angriff zu geben, ich entschließe mich aber am Ende dazu, die Forsworn so nach vorne zu ziehen dass der Herald auch seinen 12" Sniperspruch verwenden kann (Marked for Doom). So würde ich mit etwas Glück den König in dieser Magiephase beseitigen, oder er würde halt mit 1 HP überleben und dann in die Forsworn gehen, wo ihn der Doomlord dann in weiterer Folge umschneiden kann. Inkonsequent war dann nur von mir, den Doomlord nicht genau dort hinzustellen, wo er auch auf den König hätte schlagen können.

 

Die Chosen Knights scheitern abermals am 11er Angriff auf Kopter und traben verpatzend nach vorn.

 

In der Magiephase muss Berti zwei Sniper durchlassen, ich ziehe ihm also einen HP mit Hasten the Hour und dann kommt Touch of the Reaper, D3 Treffer die gegen Dis10 auf 4+ verwunden... der König hat noch zwei Leben. Ich würfle 3 Treffer. Ich mache... nur eine Wunde. Schade, aber mehr kann man im Normalfall nicht erwarten.

 

 

ZWERGE RUNDE 3

-kein Foto-

 

So, nachdem der König noch auf einem HP lebt, geht er mit seiner Einheit in die Forsworn mit Doomlord, unterstützt vom linken Grudge Buster. Wie gesagt kein Beinbruch, einen König mit 1 HP kriegt der Doomlord schon klein. Hat mich zwar ein bisschen geärgert, dass ich dieses Duell nicht sofort machen kann wegen meiner Platzierung vom Doomlord, aber ich halte diese Runde ja auf die 9 wioederholbar und kann mich dann nächste Runde buffen, also alles gut.

 

Hinten bei den Kriegern gehen Kopter und Grudge Buster aus meinem Sichtwinkel und schießen ein bisschen auf mir rum, sonst passiert nicht viel.

 

Also gut, NK. Hier müssen die Greybeards und der Grudge Buster feststellen, dass Forsworn aus härterem Holz geschnitzt sind als gedacht, und dass nicht wenige Wunden einfach zurückkommen - T4 mit 2+ Rüstung und Spiked Shields wird einfach oft unterschätzt. Nach allen Attacken außer dem Bihänder vom König liegen die Zwerge sogar hinten, aber der König macht verlässlich 7 Wunden dank D3 Multischaden, also verliere ich deutlich.

 

Und jetzt der Clou: ich verwürfle die Doppel-9 für den Aufrieb. Dank Path of the Exiled hab ich auch keine 50/50 Chance, weiter zu laufen als die Zwerge, sondern werde direkt als Verlust entfernt. Die Einheit schlägt zwar nochmal zu und entfernt dabei den Grudge Buster, aber das Spiel ist jetzt natürlich im Eimer, v.a. weil der Zwergenblock gleich in die Flanke des Exalted Heralds überrennen kann... :motz:

 

 

KRIEGER RUNDE 3

46983931095_622c72d410_b.jpg

Das nenntn man dann wohl Super-Gau: General und teuerste Einheit im Arsch (ca. 1400 Siegpunkte), und der Exalted in einer Situation wo er so gut wie sicher auch tot ist (850 Siegpunkte) UND der größte Zwergenblock kann dann nach meiner Runde gratis rotieren und sich einfach ein neues Ziel aussuchen - alles was ich nicht evakuiere ist also auch tot. Ab hier spiele ich gefühlt nur noch darum, ob ich 0:20 verliere oder 1:19.

 

EDIT: ganz vergessen zu erwähnen, der Exalted sprengt sich schon in der Magiephase, weil ich 4 Würfel Thaumaturgie werfe :lach:

 

Ich evakuiere also alles, die Chosen Knights springen notgedrungen vor die Hold Guardians:

40933557143_b639b99f47_b.jpg

Ist auch ein Todesurteil, aber hier kann man zumindest noch auf Würfel hoffen.

Der Move war aber wohl unnötig, ich hätte glaube ich durch Umformieren die Einheit schon bei den Kriegern unterbringen können. Die Krieger hab ich auch falsch gedreht, die hätten aufs Portal schauen müssen, um das frei von Koptern zu halten oder zumindest einen Kopter abgreifen zu können, der das Portal zustellt.

 

 

ENDGAME

47110710494_eecc30562a_b.jpg

Also, es kommt wie es kommen muss, Chosen Knights werden sogar schon in einer NK-Runde totgewürfelt, Krieger und Magier werden langsam zerschossen und dann im NK aufgewischt. Eine Einheit Fallen gebe ich noch an den Vengeance Seeker ab, weil ich den Chosen Knights die Flanke freihalten will.

 

Kurz bevor er erschossen wird, kriegt der Hexer aber noch den letzten HP vom König weg, also verliere ich nur 1:19.

 

Zwei Dinge zu dem Spiel: Erstens, klarerweise hat der 9er wiederholbar klar das Spiel entschieden, ich weiß aber nicht wie ich damit umgehen soll - klar weiß ich, dass alles einmal schief gehen kann, auch ein Wurf mit 97,2% Wahrscheinlichkeit, aber soll/muss man das wirklich einplanen? Und wie? Das führt ja dann im Prinzip die ganze Einheit ad Absurdum... Oder einfach Pech gehabt, nächstes Spiel?

Input please, v.a. von ETC-Spielern,

 

Zweitens, nach dem Super-GAU in Runde 3 war dann alles ganz schnell vorbei, meine Laune war ja auch entsprechend. Aber nüchtern im Nachhinein betrachtet hätte ich wohl Krieger mit Hexer und Chosen Knights bewahren können, und dank Portalen hätte ich sogar noch Chancen gesehen, das Objective auszugleichen, wenn ich beide Fallen opfere. Wenn es mal auch ein bisschen für mich läuft und keine weiteren Katastrophen passieren, hätte ich in dem Spiel schon 5-7 Punkte holen können, aber es war kopfmäßig einfach nicht drin. Ich hätte hier eine Pause einlegen müssen, rausgehen und kurz abkühlen.

 

bearbeitet von JimmyGrill

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Spiel komplett, ihr dürft jetzt kommentieren :winken:

 

vor 17 Stunden schrieb JimmyGrill:

Erstens, klarerweise hat der 9er wiederholbar klar das Spiel entschieden, ich weiß aber nicht wie ich damit umgehen soll - klar weiß ich, dass alles einmal schief gehen kann, auch ein Wurf mit 97,2% Wahrscheinlichkeit, aber soll/muss man das wirklich einplanen? Und wie? Das führt ja dann im Prinzip die ganze Einheit ad Absurdum... Oder einfach Pech gehabt, nächstes Spiel?

Input please, v.a. von ETC-Spielern,

bearbeitet von JimmyGrill

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich freu mich darauf, deinen Bericht / deine Berichte zu lesen! DANKE!

Habe jetzt leider gerade keine Zeit dafür, aber ich bin schon heißßß :popcorn:

bearbeitet von Brazork

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für den Bericht. Also ein paar Dinge kann ich sagen.

Das deine Umlenker einfach falsch stehen hast du ja bereits selber festgestellt. 

Ich denke du hättest tatsächlich einfach noch etwas mit deiner Einheit abwarten sollen und deine Magie mehr ausspielen. Und warum hast du nicht erst einmal den Champion des Königsblocks erzaubert. Das bringt dich doch in eine komfortablere Position.

Zum anderen ist mir aufgefallen, dass du zu Beginn schreibst, dass nur dein Doombull Block mit den Hold Guardians kämpfen will. Wieso stehen die sich dann nicht gegenüber bzw. Beamst du den Block direkt davor?

 

Und ja es ist schon vollkommen richtig mit dem Bestehen des 9er Tests zu kalkulieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Stunden schrieb JimmyGrill:

Spiel komplett, ihr dürft jetzt kommentieren :winken:

 

 

Also bei 97,2% wirst du das ganze statistisch noch 2x in den nächsten 99 Spielen erleben. Ich finde man kann sich also drauf verlassen.

 

Ansonsten schön, dass du wieder Berichte schreibst

bearbeitet von Grubenarbeiter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich freu mich, dass du wieder Berichte schreibst :-) Der Mann mit dem beste Meme-Fu schreibt wieder gut leserliche und auch für nicht T9A Spieler schön zu lesende berichte, die Leuten wie mir den Mund für T9A wässrig machen!

 

Hoffe dann im anderen Thread auch wieder bemalte Modelle zu sehen :ok:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schön das es hier weiter geht, ich persönlich kann zwar dem Doomlord und den Forsworn nichts abgewinnen, aber vielleicht belehrst du mich ja eines besseren.

 

 

PS. ich finde du hast das für deine Verhältnisse schon sehr gut gespielt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden schrieb Schrappnell:

PS. ich finde du hast das für deine Verhältnisse schon sehr gut gespielt!

 

Krasser Diss :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe eine Beschwerde #triggerd: Dieses "Warriors...come...." verfolgt mich...schon den ganzen Vormittag :heul2:

Bitte mehr Berichte :ninja:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb melcher:

Ich habe eine Beschwerde #triggerd: Dieses "Warriors...come...." verfolgt mich...schon den ganzen Vormittag :heul2:

47926112612_c9a4954e39_o.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 22.5.2019 um 15:34 schrieb Kakarot:

Danke für den Bericht. Also ein paar Dinge kann ich sagen.

Das deine Umlenker einfach falsch stehen hast du ja bereits selber festgestellt. 

Ich denke du hättest tatsächlich einfach noch etwas mit deiner Einheit abwarten sollen und deine Magie mehr ausspielen. Und warum hast du nicht erst einmal den Champion des Königsblocks erzaubert. Das bringt dich doch in eine komfortablere Position.

Jo, jetzt im Nachhinein hätte ich lieber noch eine Runde mehr auf Abstand spielen sollen und den König sicher ersnipern. Der Doomlord bringt den zwar auch um, wenn er nur  noch eine Wunde hat, aber auf blöd kann man auch verwürfeln und der König kann mit W3 Schaden den Doomlord auch glücklich one-shotten (so 10% oder so).

 

Ich denke der Hauptgrund warum ich dann doch eher auf "will sehen" gespielt hab war weil ich oft zu defensiv agiere und dann zwar Bedrohungen in Schach halten kann oder langsam niederringe, aber dann ist schon Runde 5 und man kriegt sonst nix mehr auf die Reihe. Und dann spielt man halt ständig nur 11:9 oder 13:7 :(

Ich sehe aber ein, dass in dieser spezifischen Situation definitiv eine Runde Abstand die bessere Lösung gewesen wäre.

 

Auf den Champ hab ich nie gesnipert, weil ich nie genug Würfel hatte um den großen Hasten the Hour zu machen. Findest du wirklich das hätte einen Unterschied gemacht? Prinzipiell kann ich mich ja angreifen lassen, d.h. ich sehe wo der König steht und kann damit auch den Doomlord entsprechend platzieren, so dass ich die beiden doch fast immer in Kontakt bekomme wenn ich will?

 

 

Am 22.5.2019 um 15:34 schrieb Kakarot:

Zum anderen ist mir aufgefallen, dass du zu Beginn schreibst, dass nur dein Doombull Block mit den Hold Guardians kämpfen will. Wieso stehen die sich dann nicht gegenüber bzw. Beamst du den Block direkt davor?

Jo, guter Punkt. Idee war halt, mit dem Block seinen großen Kampfblock aufzumischen sobald der König tot ist, damit ich sein Objective verhindern kann.

Aber wenn ich die Forsworn direkt gegen die Guardians gestellt hätte, hätte ich damit gleich mein Objective halten können (den Hügel).

 

Prinzipiell habe ich das MU Forsworn gegen Guardians als vorteilhaft für mich, aber recht zäh eingeschätzt, ich wollte es also nicht forcieren um nicht meine stärkste Einheit so lange zu binden... insofern war meine Einstellung auch nicht so sehr, dass ich dieses MU unbedingt will, sondern dass das meine Lösung wäre, wenn die Guardians gestoppt werden müssen.

 

 

Am 22.5.2019 um 15:34 schrieb Kakarot:

Und ja es ist schon vollkommen richtig mit dem Bestehen des 9er Tests zu kalkulieren.

Am 22.5.2019 um 18:44 schrieb Grubenarbeiter:

Also bei 97,2% wirst du das ganze statistisch noch 2x in den nächsten 99 Spielen erleben. Ich finde man kann sich also drauf verlassen.

 

Ok, gut.

Sowas hinterlässt halt schon Eindruck, und ich werde wohl zumindest eine Zeitlang mehr darauf achten, was im potentiellen Verfolgungskorridor der Forsworn steht :lach:

 

 

Am 23.5.2019 um 18:57 schrieb Schrappnell:

Schön das es hier weiter geht, ich persönlich kann zwar dem Doomlord und den Forsworn nichts abgewinnen, aber vielleicht belehrst du mich ja eines besseren.

Ich finde die Einheit schon sexy, weil sie so ein starker Roadblock ist. Und weil sie ganz oft unterschätzt wird, gerade der Doomlord ist ja inzwischen schon ein zieliches Tier...

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schöner Bericht. 

War natürlich sehr glücklich. Aber da ich eigentlich nichts gegen die Snipermagie tun kann muss es halt die grobe Kelle richten. 

 

Und ja, ich hab dir ja nach dem Spiel schon gesagt, ich hätte die Forsworn auf Abstand gestellt, und mit dem Exalted halt nicht oder auf was anderers gezaubert. Dauert dann eine Runde länger aber so ein 9er Angriff klappt bei mir in aller Regel nicht. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

#BATREP #ÖMS 2019

Spiel 2 vs. Highborn Elves, Mandavar

 

Nach der Katastrophe von Spiel 1 und einem Mittagessen war die Betriebstemperatur wieder halbwegs normal, und Spiel 2 stand an. Es sollt gegen folgene Elfenliste von Mandavar gehen:

 

Zitat

 

Mandavar - Highborn Elves

515 - High Prince, General; Queen's Companion; Spear; Longbow (0+); Moonlight Arrows; Light Armour; Sliver of the Blazing Dawn, Destiny's Call, Dragon Staff

285 - Mage Adept, The Pyromancy; Book of Arcane Mastery

445 - Commander Adept, Master of Canreig Tower; Great Weapon; Light Armour; Battle Standard, Essence of Mithril, Crystal Ball

564 - 2x24 Sea Guard, Full Command, Aether Icon

695 - 25 Sword Masters, Full Command, Rending Banner

360 - 5 Knights of Ryma; Musician

100 - Giant Eagle

215 - 2x1 Lion Chariot

180 - 3x1 Sea Guard Reaper

Sum: 4498

 

 

Einschätzung vor dem Spiel: Beschuss grausig, aber machbar, das einzige echte Problem waren wohl die Schwertmeister mit Rending Banner - eine der wenigen Einheiten, die Forsworn niedergrinden kann, auch wenn sie selbst dabei draufgehen. Also wenn die zwei zusammentreffen, wird's ein Würfelspiel wer am Ende noch steht...

 

Wir spielen hier Durchbruch (Scoring Units in die Aufstellungszone vom Gegner bringen) und Encircle, mit mir als Verteidiger:

40939689413_ac182b889d_o.png

Bilder von der Aufstellung hab ich leider verbummelt, also erst unten bei Runde 1...

 

 

KRIEGER RUNDE 1

47906135721_c2b66ba54b_b.jpg

Die Elfen haben sich v.a. im linken Eck konzentriert, rund um den Hügel stehen alle teuren Einheiten und die Charaktere.

 

47906135791_d91779520b_b.jpg

Auf der rechten Flanke sind alle schnellen Einheiten, und die Schleudern sind überall verteilt.

Ich hatte gedroppt und mein Gegner hatte so auf meine Aufstellung reagiert, was sofort folgenden Plan bei mir aufkommen ließ: rechts in aller Stärke durchbrechen, dabei Ritter, Autos und Schleudern einsammeln, die Regimenter links ignorieren, hinhalten und aus dem Spiel halten und irgendwie am Durchbrechen hindern. Sollte ein recht risikoloses 15:5 bis 16:4 werden.

 

Entsprechend hab ich mich auch in Runde 1 bewegt, glauc ich recht gut erkennbar...

Man beachte auch meine ominösen Portale ganz außen rechts und links.

 

Kurz durchgerechnet was 5 Ryma Knights und zwei Löwenautos gegen meine Forsworn machen, egal, können die ab. Einfach vorschieben. Chosen Knights und Exalted können auch ein Auto wegstecken.

 

In der Magiephase snipere ich ein bisschen auf dem AST rum, um Bannwürfel zu ziehen, und bekomme dadurch den Breath of Corruption auf den Doomlord durch. Der Spruch ist gegen Ritter mit Widerstand 3 echt die Härte, und 3 Ryma Knights fallen gleich um.

 

Gute Runde, gute Gesamtsituation, bin zufrieden.

 

 

ELFEN RUNDE 1

47906136441_c670fffe82_b.jpg

Auf der linken Flanke bewegen sich die Seegardisten nur ein bisschen vor, um auf die Krieger zu schießen, während die Schwertmeister recht aggressiv vorziehen. Das war etwas ungünstig für mich, mit der Einheit wollte ich mich noch nicht so früh anlegen. Trotzdem, auf dieser Flanke blieb es erstmal eher ruhig.

 

Die Hauptaction war rechts angesagt, hier mussten die Elfen auf meinen Vorstoß reagieren:

47906135661_cb5393e2e4_b.jpg

Also tatsächlich Löwenauto gegen Exalted, dem habe ich sogar noch sein Guiding LIght Attribut gegeben, damit hier keine Dummheiten passieren. Eingeschätzt habe ich das als relativ überschaubares Risko und die exakten Zahlen bestätigen das:

40939689723_84500d16e3_o.png

Ziemlich was ich erwartet habe, er sollte so 1-2 HP Schaden nehmen. Nachdem er HPs zurück bekommt, wenn er in seiner Runde NK gewinnt, sollte er nächste Runde wieder ziemlich gut dastehen.

 

Der Rest der Elfen versucht sich zu verflüchtigen, die Ritter versuchen sich irgendwie in meine Aufstellungszone durchzuschummeln.

 

Beschuss kostet mich 4HPs an den Chosen Knights durch Schleuder-Einzelschüsse sowie ein paar vereinzelte Krieger an Bogenbeschuss. Also alles im Rahmen.

 

Im NK macht mir das Löwenauot 2 HP am Exalted, der auch 2HP zurückmacht und dann solide steht. Alles gut.

 

 

KRIEGER RUNDE 2

47116743604_9a4d18ae0e_b.jpg

Zeit für Portal-Action! Die Krieger wollen die Seegarde etwas ablenken und davon abhalten, einfach in meine Aufstellung zu marschieren, im Optimalfall ließen sich sogar die Schwertmeister ablenken... Wichtig war hier, dass die Krieger am Portal stehen bleiben, um auch einen Rückweg zu haben. Ich hatte nicht vor, in irgendwelche Speerblöcke mit Speer-Prinz reinzurennen, die Einheit würde nächste Runde schon wieder ganz woanders stehen...

 

47116743344_ddfa7cf056_b.jpg

Rechts hab ich die Ritter als Unterstützung zum Exalted geschickt, einfach nur damit hier keine Dummheiten passieren. Die Forsworn marschieren wieder voll vor und gehen dabei aus dem Sichtwinkel der Schwertmeister - ich hatte eine Aufstellungszone zu erobern! Mit den Fallen bin ich schon wieder unzufrieden, es gibt keinen Grund die mit den Rittern zu verheizen. Beide Einheiten sollten hier irgendwo hinter Forsworn und Chosen Knights stehen, um irgendwann mal was gegen die Schwertmeister tun zu können. Hier schmeiße ich nur gute Punkte schlechten hinterher...

 

Magie verpufft hier leider vollständig.

 

Im Nahkampf zerhaue ich das Löwenauto, dazu brauche ich aber tatsächlich einen Chosen Knight. Dadurch heilt der Exalted ein Leben zurück.

 

 

ELFEN RUNDE 2

-leider keine Fotos-

 

Links richten sich alle Blöcke auf meine teleportierten Krieger aus, die Schwertmeister marschieren aber weiter vor, um sich die Flanke der Forsworn anzuschauen.

Rechts gehen die zwei Ritter in meine Umlenk-Fallen, töten 4, der letzte hält aber, dummerweise. Das macht meinen Job nächste Runde nicht einfach, zeigt mal wieder wie unnötig der ganze Move mit den Fallen hier war - wieso muss man 2 Ritter umlenken, wen wollen die denn angreifen?

 

Der kombinierte Schleuderbeschuss kostet mich abermals einen Chosen Knight, und die Bögen schießen mir tatsächlich 6 Krieger um, dank Flaming Swords und weil ich einfach keine Saves würfeln kann.

 

Dafür dass das Spiel so gut losgegangen ist, wird es jetzt langsam bissl zäh, an dieser Stelle wollte ich schon viel weiter sein. Egal.

 

 

KRIEGER RUNDE 3

47116743504_b6ecb7641f_b.jpg

Wie gesagt wollen die Krieger in keinen Block mit Speer-Prinz reinlaufen und teleportieren einfach wieder weg.

 

40939614003_547cd8d6e9_b.jpg

Auf der rechten Flanke gibt es endlich Resultate, als sowohl Chosen Knights als auch Forsworn ihre Angriffe in Schleudern schaffen. Der Angriff der Ritter war ziemlich einfach, irgendwie 8er vom Hügel mit Re-roll oder so, und wenn die Forsworn verkackt hätten, wären die Fallen ins Portal gegangen und hätten dann die Schwertmeister umgelenkt (Teleport-Umlenken 4TW!). Das war aber nicht nötig.

 

Blöd ist nur, dass die dummen Ritter immer noch im NK stehen, das war gerade der sicherste Platz für die. In der Magiephase gebe ich also dem letzten Fallen die Toxic Breath Weapon, leider wird er vorher erschlagen. Mist.

 

Dafür werden jetzt zwei Schleudern beseitigt, sehr gut. Die Forsworn überrennen dann in Sicherheit vom Tisch.

 

 

ELFEN RUNDE 3

47906135891_1eb4d69589_b.jpg

Schützen rücken wieder langsam vor, Schwertis mauern ein bisschen, überlebendes Löwenauto zieht sich auch immer weiter zurück. Der Magier stellt sich so, dass der gesamte Beschuss in Reichweite von Flaing Swords bleibt.

 

47906136521_2e05b539b4_b.jpg

Rechts gibt's nicht mehr viel zu holen, die zwei Glücksritter versuchen nur noch, jetzt Meter zu machen und irgendwie bis Runde 6 zu überleben.

 

Der dreiste Bogenbeschuss (wieder mit Flaming Swords) kostet mich sogar 7 Krieger, dadurch kann die letzte Schleuder sogar schon auf meinen Hexer anlegen, aber so viel Dreistigkeit wäre zu viel, also trifft sie nicht.

 

 

KRIEGER RUNDE 4

40939614333_0cfc581839_b.jpg

Die Krieger und der Hexer müssen sich dringend von den Bögen wegteleportieren, und sich außerdem um die Ritter kümmern, die immer noch auf freiem Huf sind. Rest orientiert sich Richtung Zentrum, auch die Forsworn. Hier hatte ich überlegt, sie hinter dem Haus rum zu ziehen, um noch Auto und/oder Schleuder zu bedrohen, am Ende wollte ich aber lieber die Schwertmeister irgendwie in Check halten und verhindern dass die einfach machen was sie wollen.

 

Außerdem will der Exalted jetzt auch sehen und geht durchs Portal, um sich Magier und/oder Schleuder zu holen:

40939613723_31dcf7170f_b.jpg

Ich konnte ihn so platzieren, dass der Magier in 6" war, also könnte ich auf jeden Fall in der Schussphase meine S4 Atemattacke zünden, plus halt Magie.

 

Magie kommt leider kein einziger Spruch durch :facepalm:, also nur Atemattacke in der Schussphase, die zumindest den Magier grillt.

 

 

ELFEN RUNDE 4

47906135571_cc1e73bbe5_b.jpg

Das Erschießungskommando richtet sich natürlich auf den Exalted aus, die Forsworn bekommen den Umlenkadler und die Schwertis schauen mal zu.

 

Rechts gibt's nur noch die Ritter, die noch weiter abhauen:

47906135941_16d34ac9f1_b.jpg

Magisch passiert nicht mehr viel, dafür legt natürlich alles auf den Exalted an. Mit Hard Target und ohne Magie auf seiner Seite ist Erwartungshaltung so ähnlich wie beim Kampf gegen das Auto, Statistik bestätigt das:

40939689523_24b4554272_o.png

Also so 1-2 Wunden.

Leider schießen die Bögen den schon komplett um (also 4 HP), ohne dass es die Schleuder bräuchte :tischbeiss:

Gerade löst sich mein schönes 15:5 in Luft auf, für nix. Zum Kotzen.

 

 

KRIEGER RUNDE 5

47116743914_17d9439aae_b.jpg

Die Forsworn schnappen sich den Adler, Chosen Knights ziehen nochmal Richtung Action, evtl. ergibt sich ja noch was.

Die Krieger können noch durchbrechen bis Runde 6, also formieren sie sich um in eine Konga und gehen Richtung Aufstellungszone.

Die Fallen versuchen den weiten Flankencharge auf die zwei Ritter, scheitern aber.

Also muss der Magier alleine rumlaufen, is aber egal hinter dem Hügel...

 

In der Magiephase kommt der große Hasten the Hour durch und erlöst die Ritter.

 

Die Forsworn rupfen das Hühnchen und drehen sich wieder den Schwertis zu. So wie sie stehen sind sie weiterhin in der Aufstellungszone des Gegners, also den Breakthrough seh ich jetzt schon als fast unvermeidbar an. Mal sehen ob die Elfen noch ein Überraschungsmanöver auf Lager haben.

 

 

ELFEN RUNDE 5

40939614473_8bd166699d_b.jpg

Nicht wirklich.

Er zieht nur den AST aus den Schwertis, weil der im NK gegen die Forsworn und den Doomlord nicht mithalten könnte. Sonst haben die Elfen halt auch kaum noch Optionen, inzwischen gibt's auch keine attraktiven Schussziele mehr, und Offensivmagie besteht nur aus der Quicksilver Lash, gegen die ich immer alle Würfel schmeißen kann.

 

Es passiert also nichts mehr diese Runde, evtl. noch irgendwo ein HP Verlust bei mir oder so.

 

 

RUNDE 6

Keine Fotos mehr, weil sich auch nichts mehr tut. Er will die Schwertis nicht mehr in die Forsworn schieben, ich auch nicht umgekehrt, mein Magier ist nicht mehr in Reichweite zu irgendwas und kann alleine nicht teleportieren ohne sich dabei mit hoher Wahrscheinlichkeit selbst zu fraggen, also auch nix mehr. Im Prinzip ist nach Runde 5 Schluss.

 

Am Ende 10:10 nach Punkten, weil ich ja geschmeidige 850 Punkte vom Herald in den Wind geschossen hab, ich hab Chosen Knights, Forsworn und Krieger im Durchbruch, also Objective für mich und in Summe 13:7

 

Hat sich irgendwie fast wie eine Niederlage angefühlt :(

 

 

Also, Nachbesprechung: entscheidende Situation war klar diese hier:

47928557516_e2e3cab6a8_b.jpg

Einerseits natürlich mega Quatsch hier zu sterben (5%), andererseits muss man natürlich auch die Frage stellen wofür das Risiko? Und wieder andererseits, wenn ich jetzt ständig jeden 5% Scheiss als Risiko einstufe, was darf ich dann überhaupt noch machen?

Insofern, keine Ahnung was ich mit dem Ergebnis anfangen soll...

 

Würde ich so einen Stunt nochmal machen? Nur wenn der Magier teurer wäre. Oder ich Deckung hätte.

Ansonsten hätte der Exalted ja ausreichend Optionen gehabt, es war nicht zwingend, dass er den Portaljump hier macht:

47906136521_2e05b539b4_c.jpg

 

Nebeneffekt war halt auch, dass die Elfen in dieser Runde das Objective verloren haben, weil die zwei Seegarde Blöcke nicht vorgerückt sind, sondern sich umgedreht haben um auf die plötzliche Bedrohung zu schießen. Hm.

 

Andererseits hat die Seegarde ja auch die blöde Sonderregel mit stehen und schießen, wenn eine andere Einheit angegriffen wird, also wäre es sogar wenn alles nach Schnitt gelaufen wäre und der Exalted stehen geblieben wäre, ein nicht unwesentliches Risiko gewesen, danach die Schleuder anzugreifen.

 

 

Irgendwie ist dieses Spiel (und natürlich auch das erste gegen die Zwerge) ziemlich sinnbildlich für meine aktuell größtes Problem/Dilemma: wenn man keine Risiken eingeht, wird man auch nie gewinnen, zumindest nicht hoch. Aber wenn man Risiken eingeht, werden auch Dinge schief gehen. Gefühlt tritt letzteres deutlich überproportional ein, das ist aber fast sicher nur emotional gefärbt.

 

Meinungen?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kein Risiko, nächstes mal wieder probieren. Du spielst Chaos, da gehört so was dazu. Große Enzelmodelle verschwinden doch gerne mal von der Platte.

 

Ich fand den Move voll ok.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich wurde auch sehr oft für beknackten Mut bestraft. Bin inzwischen deutlich vorsichtiger und hätte mir die Exalted-Geschichte wahrscheinlich zweimal überlegt. Ob ich es am Ende nicht auch gemacht hätte weiß ich nicht. 5% sind 5% Das geht halt bei einem von 20 Malen schief und wenn es schief geht musste einfach mit der Entscheidung leben.

 

Es ist und bleibt ein Wüfelspiel und sich deswegen verrückt machen bringt nichts. Abhaken und nächstes Spiel Tanzt der Herold durch die komplette Armee ohne ne Wunde zu kriegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei allen Wahrscheinlichkeiten & Statistiken ist es am Ende ein Würfelspiel. 

Ich hätte den Exalted auf jeden Fall durchs Portal marschieren lassen.

ich spiele generell aber auch gern offensiv & habe eher gerne die Initiative wenn möglich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Statistik ist eine einzelne Situation oder Person halt komplett sche***-egal :) Wenn du liest, mit einer Wahrscheinlichkeit von 1:100.000.000 Millionen, gibt es irgendwo einen armen Schlucker auf 100 Millionen, dem die Statistik auch komplett egal ist ;)

 

Letztlich ist bei riskanten Moves ja die Frage: Ist es das wert? Wenn du ein 400 Punkte Modell gegen ein 800 Punkte Modell tauscht, ist es das ja auf jeden Fall wert, andersrum...muss man dann entscheiden. Wichtiger ist ja: Hat es dir Spaß gemacht, den Elfenmagier zu grillen? :naughty:

bearbeitet von melcher

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde den Move nicht so gut.

Du kills den Magier und stehst dann vor 50 Bögen und einer Schleuder? Wenn er dir 3 Wunden schießt bekommt er schon 425 Punkte und du nur 285?Das Verhältnis von Risiko und PayOff passt hier nicht. 

Ob die dann das Secondary noch contesten, wenn du den Herald nicht dort hin bewegst, steht dann noch auf einem anderem Blatt. 

Ja der Nahkampfchaot muss schon eher mal Risiken eingehen, das schöne an dieses Chaoslisten ist ja, dass du es eben nicht tun musst. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oh cool, viele gute Antworten hier!

 

vor 6 Stunden schrieb melcher:

Letztlich ist bei riskanten Moves ja die Frage: Ist es das wert? Wenn du ein 400 Punkte Modell gegen ein 800 Punkte Modell tauscht, ist es das ja auf jeden Fall wert, andersrum...muss man dann entscheiden.

Naja, das ist halt schon stark verkürzt... wenn es ein einfacher Punktetausch gewesen wäre, hätte ich es klarerweise nicht gemacht :D

Aber es geht ja darum, dass ich meine Ziele mit hoher Wahrscheinichkeit kille und selbst zu 95% überlebe...

 

Zitat

Wichtiger ist ja: Hat es dir Spaß gemacht, den Elfenmagier zu grillen? :naughty:

Klaro, Ehrensache :lach:

 

 

vor 54 Minuten schrieb blacky:

Ich finde den Move nicht so gut.

Du kills den Magier und stehst dann vor 50 Bögen und einer Schleuder? Wenn er dir 3 Wunden schießt bekommt er schon 425 Punkte und du nur 285?Das Verhältnis von Risiko und PayOff passt hier nicht. 

Ob die dann das Secondary noch contesten, wenn du den Herald nicht dort hin bewegst, steht dann noch auf einem anderem Blatt. 

Ja der Nahkampfchaot muss schon eher mal Risiken eingehen, das schöne an dieses Chaoslisten ist ja, dass du es eben nicht tun musst. 

Ja, das stimmt schon, gerade mit den halben Punkten. Ich würde es noch anders sehen, wenn ich gefahrlos die RSS holen könnte nächste Runde, dann heile ich ja auch wieder eine Wunde zurück, aber hier hätte ja die Seegarde nochmal auf mich stehen und schießen können.

 

Ich denke der strategische Effekt war der entscheidende, dass sich die Elfen dazu genötigt sahen sich umzudrehen und zu schießen statt volle Kanne vorzurücken in meine Deployment Zone, aber dazu hätte es keinen Exalted gebraucht... das hätten auch 5 Fallen erreichen können. Evtl. auch eine Runde später.

 

 

bearbeitet von JimmyGrill

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

#BATREP #ÖMS 2019

Spiel 3 vs. Vermin Swarm, Patheo

 

Ein Spiel stand noch aus am ersten Tag, und es sollte mein schlechtestes Matchup am Turnier werden, Ratten vom Patheo:

 

Zitat

"Patheo" - Vermin Swarm

480 - Magister,General; Wizard Master; Dark Shards, Magical Heirloom, Second Awakening,Path of Thaumaturgy

240 - Chief, BSB, Light Armour, Sceptre of Vermin Valour, 1 Rending Banner

745 - Plague Patriarch , Wizard Adept; Paired Weapons; Light Armour; Swarm Master, Putrid Protection, Path of Occultism, Plague Pendulum

570 - 30 Vermin Guard , FC, Lightning Rod

415 - 35 Plague Brotherhood, FC

245 - 20 Plague Brotherhood , CM

90 - Rat Swarm

90 - Rat Swarm

150 - Weapon Team Globe Launcher

150 - Weapon Team Globe Launcher

305 - Dreadmill

305 - Dreadmill

170 - Verminous Artillery Plague Catapult

170 - Verminous Artillery Plague Catapult

375 - Abomination

Sum: 4500

 

Auch wenn sehr viel dabei ist, womit Krieger generell und meine Liste im Speziellen sehr viele Probleme hat, war das für mich jetzt noch deutlich vom Worst Case entfernt, besonders durch den fehlenden Rattendämon. Wäre der noch dabei, könnte ich nur darum spielen, nicht komplett unterzugehen. Es gibt bessere und schlechtere MUs, Ratten sind eines der schlimmsten für Krieger...

 

47928729086_9963d347dc_b.jpg

 

Aufstellung war klassisch, hier das Bild nach meiner ersten Bewegung. Meine Portale waren mittig in der Ruine hier und das zweite ganz rechts außen am Tisch, hier nicht im Bild. Objective Secure Target, also zwei Ziele erobern. Die Ziele sind die Münze im Teich und der runde Marker rechts neben der Ruine in der Tischmitte. Für den Herald nahm ich Abiding Spirit für Hard Target und das Heilen im NK, und Sorcerer Immortal für den Zugriff auf Marked for Doom. Ist einfach ein guter Spruch gegen Räder und auch das Pendel, oder Waffenteams.

 

 

KRIEGER RUNDE 1

47928729086_9963d347dc_b.jpg

Chosen Knights gehen vor, dass sie in harter Deckung gegen die Räder stehen und gegen die Abomination abdecken. Außerdem ganz schön viel Bedrohungspotenzial in der Position, und die Ratten haben dort nix um mich umzulenken, me gusta. Forsworn und Doomlord hätte ich noch kompromissloser vorziehen können, Pendelblock kann ja nix gegen die. Caster bewegen sich alle in Position, um das erste Rad zu bezaubern.

 

In der Magiephase mache ich dann auch gleich 3HP am linken Rad, solide.

 

 

RATTEN RUNDE 1

47928763493_7b9b5dfa93_b.jpg

Abomination wuselt auch gleich direkt von den Chosen Knights weg, Rest ruckelt nur ein bisschen an Ort und Stelle rum und begibt sich in Schussposition. Der Tümpel hilft den Ratten überhaupt nicht. In der Magiephase würfelt der Magister mit 4 Würfeln am Komet vorbei, und kriegt danach nichts mehr durch was relevant wäre.

 

Die Schussphase beginnt auch nicht besser, das erste Katapult hat die 1 Fehlfunktion, das zweite trifft die Krieger und bringt 3 um (ca. Schnitt).

Die zwei Waffenteams machen einige Wunden auf den Forsworn.

 

 

KRIEGER RUNDE 2

47928728652_6a0aeeea03_b.jpg

Die Forsworn haben einen 8er Angriff aufs Pendel, an dem sie scheitern. Die Chosen Knights haben einen 8er (swiftstride) Angriff auf das Rad, den sie packen. Der Angriff sieht verdammt tasty aus, hat aber einen Haken, siehe unten. Die Forsworm im Pendel wären super gut für mich gewesen.

 

Die Krieger machen sich noch breiter, um ein schlechteres Ziel fürs Kata zu sein, und der Rest postiert sich herum. Mit den Fallen bin ich hier wieder sehr unzufrieden, nix halbes und nix ganzes. Exalted schaut auch nur zu (?).

 

In der Magiephase krieg ich -1 Res aufs Rad durch, und das stirbt dann auch bevor es noch mal blitzen kann an den ganzen Attacken der Auserwählten Ritter. Jetzt wäre ich in meiner wolkigen Traumwelt in die Flanke des Pendelblocks überrannt, aber weder können dazu die Chosen Knights ausreichend einschwenken, noch können die Pendeljungs ihrerseits einschwenken, weil die anderen Einheiten im Weg sind. Darufhin folgt eine lange Diskussion über Blocked Path, die wir aber nach 10 min und viel herumgeschiebe der Einheiten abbrechen und ich einfach neu formiere.

 

Im Nachhinein und nochmal alles in Ruhe nachgelesen: wäre eine klare Situation für Blocked Path gewesen und der Pendelblock hätte sich mit seiner Flanke an den Rittern neu formieren müssen. Aber irgendwie fühlt sich Blocked Path immer falsch an... wär natürlich wiederum ein ziemlicher Swing für mich gewesen, in die Flanke der Pendeleinheit zu überrennen.

 

 

RATTEN RUNDE 2

47928727186_4898e3f263_b.jpg

Dann geht eben die Pendeleinheit in die Chosen Knights. Nachdem die Ritter jetzt im NK gebunden sind, wuselt auch die Brut wieder vor, und das zweite Rad möchte auch mitmischen. Rest positioniert wieder nur leicht um.

 

In der Magiephase kommt jetzt ein Wrath of God, und die Ritter bekommen den Rot Within spendiert.

 

Im NK nehme ich halt Schaden von den Pendel-Aufpralltreffern, der Rest interessiert mich halt weniger. Und die Chosen machen mit Karkadans und Stomp so viel Schaden, dass ich nicht hoch verliere und solide halte - die Einheit hat Favour of Pride, darf also alle Dis-Tests mit 3 Würfeln machen und die zwei niedrigsten verwenden, ist also sehr stabil. Ewig halten werden die aber nicht. Beschuss kostet mich wieder ein paar Wunden an den Forsworn, Kriegern und Fallen. Insgesamt nix weltbewegendes, aber halt so der klassische Erosions-Beschuss, der über mehrere Runden dann die ganze Armee kampfunfähig macht.

 

 

KRIEGER RUNDE 3

47928764358_90e48685d2_b.jpg

An dem Bild sieht man schon das Problem - die Forsworn haben ihren Flankenangriff in den Pendelblock verkackt, auf die 5. Das wäre so ein klassischer Game-Ender gewesen. Passiert leider, ein 5er Angriff ist nur ein "2+ Wurf", also 83,3%. Dass es in so einer Situation passiert, ist halt bitter. Die Ratten hatten ja fahrlässigerweise nicht mal umgelenkt...

 

Ansonsten versuche ich, möglichst weit vom Wrath of God Marker (dieses grüne Flammendings am Eck der Ruine) wegzukommen.

Gefühlt war meine Runde 2 so "jetzt hab ich dich am Sack" und Runde 3 dann wieder "Willkommen auf der Verliererstraße".

 

Magie bufft meine ritter, auf dass sie nicht diese Runde brechen und ich das Spiel sofort abgeben kann. Funktioniert dann auch, dank -1 Stärke auf der Pendeleinheit macht die nicht viel und die Ritter bringen genug Ratten um, um stehen zu bleiben.

 

Auch der Wrath of God kommt, und ich erwarte schon, gleich meine halbe Armee vom Tisch zu nehmen, aber der Radius wird klein und betrifft nur die Krieger, und bringt nur 3 um. Wow, das war ja gar nix.

 

 

RATTEN RUNDE 3

47928727226_e2d730e49a_b.jpg

Da weder Rad noch Brut an meinen Rittern platziert werden können, ohne dabei ins Unpassierbare zu shreddern, kann mein Gegner keinen Gegenangriff starten, immerhin. Dafür rastet die Brut gleich aus und wabbelt 16" vor, auf meine Krieger zu. Die Rattenschwärme gehen jetzt vor umlenken.

 

Die Waffenteams scheitern komplett am Herald, durch Hard Target, Res5 und 4++.

 

Im Nahkampf geht der Grind weiter, Pendel macht diese Runde fast nix und der Rest sowieso nicht, während die Ratten immer weiter dahinschmelzen. Bald ist das Pendel allein.

 

 

KRIEGER RUNDE 4

- kein Foto -

Die Forsworn sind zwar umgelenkt, aber mit zwei Fehlern. Deshalb will erstens der Herald in die Flanke des Pendelblocks, auf die 6 swiftstride (89.4%)... was offensichtlich auch zu weit ist. :facepalm: Und zweitens geht der der Doomlord alleine aus der Einheit raus ins Pendel, diesmal erfolgreich auf die 5.

 

Das Problem daran: die zwei Angriffe waren nicht gut durchdacht. Ich war einfach gefrustet, dass der Pendelblock nicht schon zweimal tot war. Ich hätte den Doomlord lieber in den Forsworn lassen sollen, Umlenker abräumen, neu ausrichten. Speziell wegen der Abomination, die ich hier ganz schön unterschätzt habe. Der Herald hätte sich auch zurückziehen sollen und lieber auf die Abom zaubern was geht.

 

Und ganz wichtig: die Krieger mit Hexer hätte ich unbedingt wegteleportieren müssen, auch wenn der Hexer dann eine Magiephase verliert. Statt dessen habe ich sie in Kampfformation formiert und vor die Abom gestellt. Spätestens an der Stelle hab ich dann das Spiel verloren.

 

Im NK stirbt jetzt auch der letzte Chosen Knight, aber auch Ratten gibt's nur noch eine Handvoll.

 

 

RATTEN RUNDE 4

47928766073_9d5fa99f94_b.jpg

So, Abom in die Krieger, ganz übel. Außerdem Rad in den Doomlord... dicey.

Vermin Guard holt jetzt auch mal den Umlenker ab.

 

Magie und Beschuss wütet jetzt ganz schön am Exalted, weil ich keinen einzigen Bannwurf schaffe, und er bleibt mit nur 1-2 HP stehen :(

Im NK macht die Abom erst mal überschaubaren Schaden, weil sie viele Attacken auf den Magier richtet ohne den zu töten, und ich knipse ihr 3 HP raus. Aber spätestens bei den 5 Stomps ist Feierabend, ich fliehe und werde überrannt und die Abom steht im Hellmaw.

 

Dreadmill blitzt im Angriff mit der selben Agi wie mein Doomlord, und das ist dann echt ein reines Gewürfle:

47934768408_aaaa908266_o.png

Herauskommen tut aber dann tatsächlich das wahrscheinlichste Einzelresultat, 0 Wunden - Glück gehabt. Irgendeinen Schaden hätte das Rad hier schon machen sollen...

Der Doomlord lässt sich aber nicht schief von der Seite anblitzen und macht mit 5 Attacken mal schnell 5 Wunden. Quatsch, natürlich. Aber der hat halt Spaßß bei der Arbeit.

 

 

ENDGAME

47928752291_b02c7c00f2_b.jpg

Hier gehen mir dann ziemlich die Fotos aus, aber es ist ja an diesem Punkt schnell erzählt:

Abom zerreißt das Hellmaw und geht danach noch in die Forsworn, die ebenfalls von den Vermin Guards angegriffen werden. Mit vereinten Kräften schaffen die es, die Forsworn niederzumachen und somit auch das Objective zu holen :tischbeiss:

Nebenbei weigert sich die Abom dreimal, ihren letzten HP abzugeben, inklusive gegen die letzte Wunde, die von einem sterbenden Forsworn geschlagen wird - Spielverderber.

 

Der Exalted blitzt noch ein Waffenteam weg, snackt sich noch ein Leben an einem Umlenker zurück (Abiding Spirit), wird dann aber trotzdem tot gezaubert. War bei der Masse an Beschuss und Magie aber irgendwann unvermeidbar.

 

Der Doomlord haut noch das Pendel kaputt, haut den AST kaputt und mischt danach noch die restliche Einheit auf, die flieht und eingeholt wird. Zumindest ein kleiner Lichtblick. Ich gebe also 7:13 ab, dank Objective aber 4:16.

 

 

 

Spielentscheidend war die Abomination, die hat sich Krieger + Hexer geholt, danach noch Hellmaw und Forsworn - das sind 2000 Siegpunkte, plus das Objective, das die Vermin Guard alleine gegen die Forsworn nie hätte holen können. Hier hab ich wirklich in meiner Runde 4 durch ein paar Fehlentscheidungen hart abgegeben.

Was wären bessere Moves gewesen in meiner Runde 4?

 

47928727226_e2d730e49a_b.jpg

Der Doomlord bleibt in den Forsworn und die räumen den Umlenker weg, und rotieren/reformt dann so, dass sie gegen Pendel, Rad und Abom abdecken. Alles was da reingeht stirbt sowieso, und umlenken kann ich an der Stelle auch verhindern. Die Krieger reformen 5 breit und weichen zurück, UND der Exalted stellt sich so vor die Brut, dass diese die Krieger nicht angreifen kann.

 

Der Exalted ist ein interessanter Spielstein, er kann einfach manche Sachen die in der Armee sonst niemand kann... so eine Abom macht dem einfach so gut wie nix, weil sie nur auf die 5 trifft und er immer den 4++ hat, und sie ihn nicht trampeln kann. Er kann jede Runde Hellfire draufschmeißen, auch im NK, und gebufft ringt er das Tier nieder, und wenn er in meiner Runde gewinnt, kriegt er sogar Leben zurück.

 

 

Der Lauf von der Abom ist aber auch ein Argument dafür, dass die Chosen Knights nicht in Runde 2 angreifen, sondern weiter zonen. In ihrer gemütlichen Ruine können ihnen die Räder eh nix. In Summe find ich das MU der Listen nach wie vor schlecht, die Ratten müssen nicht wahnsinnig viel richtig machen um hier zu gewinnen. Trotzdem, in diesem Spiel wäre deutlich mehr gegangen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für den Bericht und die viele Selbstkritik dabei!

Warum bist du der Meinung, dass die Chosen Knights den Angriff in Runde 2 nicht hätten machen sollen, wenn sie doch gemäß Blocked Path Regelung danach in der Flanke des Pendelblocks gestanden hätten. Klingt doch eigentlich ganz verlockend, oder? Wäre die Bedrohung für die Brut samt Raumabdeckung hier wirklich so viel wichtiger gewesen?

 

MfG Poc

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.