Jump to content
TabletopWelt
  • Ankündigungen

    • Zavor

      Die Rückkehr des Systemforums zu "Herr der Ringe"   13.07.2019

      Im Jahre 2016 hatte sich die damalige Zusammensetzung des Moderatorenkollegiums im Zuge von Umstrukturierungen dazu entschlossen, das Systemforum, das sich mit der Tabletop-Variante von Herr der Ringe beschäftigt, zu archivieren. Da das Spielsystem jedoch wieder mehr Beachtung seitens von Games Workshop erhält und die Begeisterung für das Spielsystem auch unter den hiesigen Hobbyisten ungebrochen ist (wie regelmäßige Anmeldungen zum P500/P250 sowie dem "Sommer-Projekt" zeigen), hat sich das Kollegium dazu entschieden, das Systemforum zu reaktivieren.

      Im Laufe des Abends werden - quasi zur "Einweihung" - ein paar Threads mit Neuigkeiten bespielt. Wir hoffen, dass auch Ihr Euch über die Rückkehr des Systemboards freut und auf einen Besuch vorbeikommt.
Vermillion

Snake People, Snake People, Half Snake, Half People

Recommended Posts

Hallo miteinander, 

in diesem Thread möchte ich ein weiteres Projekt dokumentieren, das ich demnächst angehe, und ihr könnt quasi von Anfang an dabei sein, yay! Namentlich geht es um eine Armee für die neueste und ungewöhnlichste SAGA-Erweiterung, "Age of Magic".  Nachdem ich für SAGA bereits eine Armee der Pikten und eine Ordensstaat-Armee besitze, hatte ich mir eigentlich vorgenommen, Age of Magic auszusitzen, obwohl viele Leute hier in Marburg recht heiß drauf sind. Der Großteil der Fantasy-Modelle, die ich so besitze, sind diverse Grünhäute für Warhammer Age of Sigmar, und die fühlen sich in ihrem Spielsystem ganz wohl – ich schätze einfach, dass die spezifisch für sie geschriebenen Regeln in ihrem eigenen System sie besser auf dem Spieltisch repräsentieren als eine der sechs generischen Fraktionen von Age of Magic das könnte, daher reizte mich die neue SAGA-Erweiterung einfach nicht so sehr. Bis ich letzte Woche bei einem Warhammer-40.000-Turnier in einem Laden folgende Box entdeckte: 

 

48028876921_f6f3a6af4f_b.jpg

 

Man muss vielleicht der Vollständigkeit halber erwähnen, dass ich großer B-Movie-Fan bin und generell Monsterfilme liebe. Gebt mir Gummimonster oder Dinosaurier, die sich per Stop-Motion bewegen, und ich bin glücklich. Und die Snake Men schreien förmlich nach B-Movie mit ihrem nicht zu leugnenden Trash-Faktor. 

 

Ich ließ die Box dennoch erstmal vorsichtigerweise im Regal stehen, da ich mich bislang noch nicht so richtig mit Age of Magic auseinandergesetzt hatte. Doch der Gedanke an die Snake Men ließ mich auch nicht so richtig los. Als ich dann noch herausfand, dass es aus demselben Sortiment (Ghost Archipelago von North Star) diverse Dinosaurier-Modelle gibt, die ausschauen, als wären sie direkt der vergessenen Insel Caprona entsprungen, war es doch um mich geschehen. 

 

Eine Armeeliste musste her. Nachdem ich mich bei meinem Einstieg in SAGA damals mit den Pikten planlos quer durch sämtliche passende Sortimente kaufte und sich hier daher immer noch diverse unbemalte nackte Leute stapeln, hatte ich bei meiner zweiten SAGA-Armee, dem Ordensstaat für die Ära der Kreuzzüge, ein geplanteres Vorgehen herangezogen: ich sah mir grob an, welche Modelle ich mag, habe eine Armeeliste zusammengestellt, genau diese Modelle gekauft und bemalt. Das hat gut geklappt und ich besitze eine voll bemalte Ordensstaat-Armee ohne jeglichen Überschuss, also wollte ich das gleiche auch für das "Age of Magic"-Projekt  machen. Nachdem ich eine ungefähre Vorstellung von den Modellen hatte, die ich gerne in meiner Armee sehen würde, schaute ich mir die Fraktionen an, die Age of Magic so bietet, und landete schließlich bei den "Lords of the Wild" (zufälligerweise sind bei denen sogar im Buch die Modelle abgebildet, die ich gerne haben wollte. Schicksal!). Ein Kriterium für mich war auch, dass ich nicht hyperviele Modelle bemalen muss (also keine 3 Boxen Snake Men ^^).  

 

Bei Age of Magic spielt man 8 Punkte gegenüber der 6 Punkte, die bei SAGA sonst die Norm sind, aber dafür gibt es verschiedene große Auswahlen wie Kreaturen, Monster und Helden. Interessant ist auch, dass man von einem Punkt Krieger oder Bauern Modelle wegtauschen kann, um die Kreaturen aufzustocken oder einen Helden zu kaufen – optimal, denn in der Snake-Men-Box sind 20 Modelle: also 3 Punkte Krieger, wenn ich 4 von ihnen gegen einen zusätzlichen Helden eintausche. Weitere 3 Punkte gingen für Kreaturen drauf – eine neue Kategorie bei Age of Magic, in die Modelle von der Größe von Trollen, Ogern, schwerer Kavallerie und co fallen und die sich unterteilen in vierfüßige Kreaturen, Zweibeiner und Flieger. Für je einen Punkt gibt es 2 Kreaturen, also bekomme ich 6 Modelle. Dazu noch ein Monster (hier hat man die Wahl zwischen "Behemoth", "Titan" und "Flieger") und ein Zauberer für je 1 Punkt, schon bin ich bei 8 Punkten: 

 

1 Kriegsherr zu Fuß

1 Zauberer zu Fuß

1 Lieutenant zu Fuß 

10 Krieger zu Fuß

10 Krieger zu Fuß

3 fliegende Kreaturen

3 vierfüßige Kreaturen 

1 Behemoth 

 

Ich musste mir also eine Box Snake Men, 3 Miniaturen für die Helden und diverse Dinosaurier kaufen, sowie ein Geländestück, da man bei Age of Magic ähnlich wie bei Warhammer Age of Sigmar ein solches kostenlos bekommt, welches im Spiel Effekte hat. Ich klickte das dann alles in einen Warenkorb und kam auf rund 150 Euro – super Sache, kein einziges überzähliges Modell dabei, Armee bestellt. Und jetzt wisst ihr schonmal, was die Hintergedanken waren, die zu diesem Projekt geführt haben, und welche Modellzusammenstellung hier etwa auf euch zukommen mag. Ich hoffe, ein Armeeaufbau mit Schlangenmenschen und trashigen Dinos wird euch beim Lesen so viel Spaß machen wie mir beim Basteln und Malen. Wenn die Bestellung dann im Lauf der Woche hier eintrudelt, zeige ich euch, was ich so gekauft habe. Bis dahin also.  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Snake-men finde ich auch klasse Miniaturen und habe ich mir mitsamt ner Handvoll der Metallmodelle für T9A geholt (und male sie hoffentlich auch bald an). Bin gespannt auf deine! Allzu viele bemalte Bilder findet man von denen ja noch nicht im Netz.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Von dem Metallmodellen habe ich mir auch ein paar bestellt. Ich mag generell bei den Zinnminiaturen von North Star, dass die so einen oldschooligen Charme versprühen. 

 

Vorhin ging btw die Versandbestätigung bei mir ein, morgen oder übermorgen sollte also hoffentlich das Paket mit allen Bestandteilen der Armee hier eintrudeln! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Soeben hat mir DHL ein schönes Paket voll mit Spielzeug gebracht. Alle Modelle für das lustige Projekt "Schlangen und Dinos" sind damit vollzählig, also kann's demnächst mit der Bastelei losgehen :)

 

48059992838_6294848abb_b.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schauen wir mal. Jetzt am Wochenende verlangt das Kino schon wieder doppelt nach meiner Aufmerksamkeit (der neue X-Men wird heute geguckt und morgen The Dead Don't Die), aber vielleicht komm ich auch zwischendurch schonmal ein wenig hier zum Basteln. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tatsächlich habe ich heute Nachmittag ein bisschen Zeit gefunden, meine ersten Schritte bei diesem Projekt zu wagen. Ich machte mich also an die Box der Snake-Men. Der Inhalt besteht aus vier dieser Gussrahmen, aus welchen man insgesamt 20 der Schlangenleute mit unterschiedlicher Bewaffnung bauen kann – dabei ist von Handwaffen und Schilden über Zweihänder und Speere bis hin zu Bogen und Armbrüsten einiges geboten. Man kann jedoch nicht alle 20 Modelle gleich ausstatten – dafür ist der Anspruch der Box zu wenig "bau ein großes Regiment aus mir" und mehr "bau eine bunte Skirmish-Truppe aus mir". 

 

48067384432_1573944f6a_b.jpg

 

Ebenfalls erfreulich ist, dass jeder Gussrahmen zehn unterschiedliche Köpfe bietet – man kann also auf jeden Fall eine Menge individueller Schlangen bauen, bevor sich was wiederholt. Und so sah der erste schuppige Freund aus, den ich gebaut habe: 

 

48067279666_d2775a15bf_c.jpg

 

Da es sicher vielen von euch so wie mir geht und ihr die Snake Men mehr oder weniger zum ersten Mal seht, habe ich mal einen Größenvergleich zu einem eher handelsüblichen Modell gemacht. das gerade zufällig griffbereit stand und einigen Leuten vertraut sein müsste. 

 

48067279656_7ce92a5a56_c.jpg

 

Die Einheit Snake-Men wuchs weiter …

 

48067383977_b902da24dd_c.jpg

 

… dann traf ich jedoch auf ein Problem. Ich wollte gerne meine erste Einheit aus 10 Kriegern mit Handwaffen und Schilden bauen, die Box enthält aber nur acht Schilde. Am besten löst man solche Probleme einfach, indem man irgendwas cooles macht. Also entschied ich, dass die Einheit ja durchaus auch einen Standartenträger und einen Champion haben könnte (was bei SAGA keinen spieltechnischen Effekt hat und jetzt einfach nur nett ausschaut). Für den Standartenträger nahm ich einen der Snake-Men-Arme mit Speer und verlängerte die Stange, indem ich eine Lanze von einem Fireforge-Ritter einbaute (die Jungs haben wirklich sehr lange Lanzen im Bausatz!). Ich schmückte die Stange mit einer Reihe Schädel aus dem Citadel-Skulls-Set und achtete dabei darauf, eine bunte Mischung verschiedener Spezies zu wählen – schließlich kann einem bei SAGA: Age of Magic ja praktisch alles begegnen. Meinen Schlangenleuten ist das egal, die bringen einfach jeden um, der in ihr Territorium eindringt und ihre Tempel entweihen will, und diese Standarte stellt folglich ein paar abschreckende Trophäen zur Schau.

 

48067383672_6bfb884d5d_c.jpg

 

Hier seht ihr die erste fertige Einheit aus zehn Kriegern. Mittig brüllt (oder zischt?) der bereits erwähnte Champion seine Befehle. Den habe ich einfach aus Teilen der Box gebaut. 

 

48067330758_4111739801_b.jpg

 

Als nächstes nahm ich mir noch meinen Befehlsstab vor. Alle drei Modelle sind verschiedene Charaktere der Snake-Men aus demselben Sortiment wie die Kunststoff-Modelle. Als erstes ging es an den Kriegsherren. Auf der Suche nach einer passenden Bannerstange für den Krieger-Standartenträger stieß ich zufällig auf einen armen erschlagenen Wikinger in meiner Bitzbox, der geradezu perfekt zur Pose meines Kriegsherren passte, also kam der Mann mit aufs Base des selbigen. 

 

48067382952_e3dfe3f907_c.jpg

 

Weiterhin gab's noch einen Lieutenant (Mitte) und einen Zauberer (Rechts). Bei denen habe ich keine aufregenden Umbauten vorgenommen, sondern sie nur entgratet und auf 40mm-Renedra-Rundbases geklebt. Na gut, der Lieutenant hat noch einen Schädel spendiert bekommen, um sich wichtig zu machen.

 

48067330233_f130760417_b.jpg

 

Beim Zauberer muss ich den Übergang zwischen Stab und Stabspitze nochmal mit Green Stuff bearbeiten, aber für das bisschen lohnte es sich nicht, was zu kneten. Das mache ich dann, wenn ich welche der Dinos baue, bei denen ich garantiert mehr von dem Zeug brauchen werde. Dazu dann aber demnächst mehr. 

bearbeitet von Vermillion

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist wirklich ein schönes Projekt und macht direkt Lust auf SAGA.

 

Ich bin sehr gespannt wie die B-Movie-Snake-Man in Farbe und Bund aussehen werden.

 

Von den Plastikbausätzen von North Star bin ich im Allgemeinen begeistert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jau, das war jetzt das erste Mal dass ich welche von den Northstar-Modellen gebaut habe. Wirklich ein schlner und abwechslungsreicher Bausatz! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Heute stellte ich mir die wichtigen Fragen: Wo ist das Vögelchen? Was war zuerst da, das Ei oder der Pterodactylus? Mit anderen Worten: ich widmete mich dem Einheitentyp "Fliegende Kreaturen", die ich in meiner Armee mit den "Saurian Razorbeak"-Modellen von Northstar darstelle, die aus demselben Sortiment wie die Snake-Men stammen (Frostgrave/Ghost Archipelago). In einem Blister findet man folgendes: 

 

48073494382_38f38b473d_c.jpg

 

Nicht sonderlich viel zu bauen also, dafür viel von Gussresten zu bereinigen. Der erste gebaute Flattermann war bald fertig. Auf seinem Base schlängelt sich irgendein Sumpftier (das sich aus dem Idoneth-Deepkin-Sortiment von Warhammer Age of Sigmar eingeschlichen hat) durch einen brackigen Fluss, neben dem er auf seinem Ast hockt. Zum Größenvergleich hat sich mal einer der Snake-Men dazugesellt. 

 

48073494817_d10365495a_c.jpg

 

Der zweite der flugfähigen Dinosaurier folgte sogleich. Bei ihm habe ich ein bisschen an der Flügelhaltung und der Kopfhaltung verändert, damit nicht alle drei Modelle gleich aussehen würden. 

 

48073389641_abc3530477_c.jpg

 

Für den dritten Flieger im Bunde entschied ich mich für einen aufwändigeren Umbau. Ich säbelte ihn komplett von seinem Ast herunter, um ihn auf ein saftiges Stück frischer Beute zu hocken, ein Pferd, das noch von meinem Ordensstaat-SAGA-Projekt übrig geblieben ist (und aus dem Hause Fireforge stammt). 

 

48073495562_2b7166d595_c.jpg

 

Der Sattel an dem Gaul lässt vermuten, dass es auch mal einen Reiter dazu gab, aber wer weiß schon, welches Schicksal ihn in den Dschungeln der Schlangenmenschen ereilt hat. Möglicherweise ist es ja der Kerl, der so bequem auf dem Base meines Kriegsherrn liegt … 

Hier sind auf jeden Fall alle drei fliegenden Kreaturen. Ich denke, sie geben einen ganz hübschen Schwarm ab. Es war zwar recht viel Geschnitze, Gebiege und Geknete, den Dinosaurier auf das Pferd zu bringen, aber ich finde, es hat sich gelohnt.

 

48073437173_2f57f644fb_c.jpg

 

Auf dem Foto ist mir noch aufgefallen, dass in der Pferdebrust noch ein recht weiter Spalt war, den habe ich noch nachträglich zumodelliert. Ich hoffe, die Flieger gefallen euch. Ich denke, als nächstes wage ich mich an die Hauptattraktion … 

 

we-have-a-t-rex.jpg

bearbeitet von Vermillion

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Als Freund von Echsen und Dinosauriern ist das hier natürlich ein spannendes Thema. Die Echsenmenschen von Frostgrave sehen auch ganz brauchbar aus und die Idee die für eine Saga Fantasy Armee zu nehmen ist großartig. Die Pterodactylus finde ich leider nicht so gelungen, aber das liegt mehr an den Miniaturen selbst. Die wirken irgendwie sehr flach und eckig. Sind die eigentlich dafür gedacht zu fliegen und nicht zu sitzen, so dass die Unterseite unten ist? Glaube fliegend fände ich die besser, mit dem einen der sich auf das gerissene Pferd setzt, das Base weiß nämlich durchaus zu gefallen. Da bin gespannt was du da dann mit Farbe noch rausholen kannst.

 

Auf den TRex bin ich mal gespannt, besonders welches Modell du dafür nutzt.

 

 

grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey, danke für's Feedback!

Die Modelle sind schon für diese Posen gedacht (auf dem Ast hockend, der an ihren Füßen angegossen ist). Das ist glaube ich auch heute noch eine recht natürliche Pose für Vögel wie Pelikane und co, und Flugsaurier werden häufiger mal so dargestellt (ausgehend von einer ähnlichen Lebensweise).

Dennoch sind die Modelle natürlich recht detailarm und staksig, aber genau das macht für mich den B-Movie-Charme der Northstar-Dinos aus. Man kann sie sich richtig in Stop-Motion-Verfahren bewegt vorstellen, finde ich. Ist aber sicherlich auch Geschmackssache :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oh Mann, geiles Projekt. Jetzt möcht ich mir age of magic mal näher anschauen :katze:

 

Bin mal gespannt auf deine Bemalung!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo miteinander, 
zu viel bin ich nicht gekommen, habe aber immerhin mal mein Monster gesichtet. Als Modell habe ich wieder eine Miniatur aus dem Frostgrave-/Ghost-Archipelago-Sortiment gewählt, den "Saurian Monarch". Das Modell kommt in einem Blister, der einen fachmännisch zerlegten Dinosaurier enthält: 

 

48085700912_b3f4878f7e_c.jpg

 

Normalerweise liegt dem Ganzen ein 60-mm-Rundbase bei, aber da ich das Tierchen als Monster spielen möchte, habe ich das durch ein passend großes Ovalbase passt – das, wenn man mal ehrlich ist, sowieso viel angemessener für das Modell ist, da es über ein 60-mm-Base vorne und hinten recht weit hinausragen würde und so recht schwierig zu bespielen wäre. 

 

Bisher bin ich nur dazu gekommen, die Teile zu bereinigen und zusammenzusetzen. Die Übergänge müssen natürlich noch entsprechend mit Green Stuff bearbeitet werden. Auch muss ich mir beim nächsten Gassi-Gang mit dem Hund mal ein bisschen Geröll für das Base sammeln, da ist ja viel Platz drauf, und eine etwas erhöhtere Position wird der Echse wohl gut tun, um sie etwas beeindruckender erscheinen zu lassen. (Bisher ist der Dino noch nicht auf's Base geklebt, sondern nur mal provisorisch für's Foto draufgestellt). 

 

48085699437_dbc7a93370_c.jpg

 

Ich finde, dass die Miniatur ungeheuer viel Charme hat und genau in die B-Movie- bzw. Klassiker-Sparte schlägt, die ich mir für dieses Projekt bei den Kreaturen wünsche. 

 

giphy.gif?cid=790b76115d08d4154d57795432

 

Als nächstes kümmere ich mich wie gesagt ums Schließen der Lücken und um ein angemessenes Base. Wenn der Dino fertig ist, gibt's auch mal einen Größenvergleich (Spoiler-Alarm: er wird in vielen Monster-Duellen wohl eher der Underdog sein :D

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 27 Minuten schrieb Vermillion:

Bisher bin ich nur dazu gekommen, die Teile zu bereinigen und zusammenzusetzen. Die Übergänge müssen natürlich noch entsprechend mit Green Stuff bearbeitet werden. Auch muss ich mir beim nächsten Gassi-Gang mit dem Hund mal ein bisschen Geröll für das Base sammeln, da ist ja viel Platz drauf, und eine etwas erhöhtere Position wird der Echse wohl gut tun, um sie etwas beeindruckender erscheinen zu lassen. (Bisher ist der Dino noch nicht auf's Base geklebt, sondern nur mal provisorisch für's Foto draufgestellt). 

 

48085699437_dbc7a93370_c.jpg

 

Beim näften Gaffi-Gang?

Finde das Modell wirkt ein wenig, als hätte es Überbiss - da hätt's in meinen Augen sicher geilere Dinos gegeben.

 

Aber egal - wenn es dir gefällt, ist es gut und deine Bemalung wird sicher schick!

Image result for meme dog tuna the dog

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn, dann aber bitte das richtige Meme: 

 

images?q=tbn:ANd9GcRuuvT7x7ZUsoczEf-WLsB

 

Ich finde gerade den Überbiss witzig. Natürlich hätte es total abgefahrene und hyperrealistische Dinomodelle da draußen gegeben, die zudem dreimal so große und beeindruckende Monster wären. Aber wie gesagt, genau dieser Kerl geht in die Richtung, die ich haben wollte. Klar, man muss den Look halt mögen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Snakemen sehen von den Modellen her sehr gut aus. Ich lasse mich auch gerne überzeugen dass die saurierartigen Haustiere das Niveau im bemalten Zustand mithalten können :-).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mühsam nährt sich der Dinosaurier. Im Moment komme ich leider echt nicht zu so viel, aber ein bisschen was ist passiert. Ich habe ein wenig verschiedenes in der Richtung Stöcke und Steine gesammelt, um das Base meines Monsters angemessen zu gestalten und ihm bei der Gelegenheit etwas mehr Höhe zu verpassen, damit es ein wenig imposanter wirkt. Zunächst habe ich die Position der Füße des Dinos auf dem Base bestimmt und zwei ähnlich hohe Steine passend dazu aufgeklebt, sodass die arme Echse nicht am Ende in Schieflage durch die Gegend torkelt. 

 

48092231997_919e9a1d79_c.jpg

 

Da nun die Position des Dinosauriers auf dem Base geklärt war, schmückte ich den Rest passend aus und konstruierte das Ganze mit weiteren Steinen, ein paar Stöckchen, ein wenig Sand und den guten alten Schädeln so, dass das Monster letztlich über einen kleinen Bach- oder Flusslauf hinwegschreitet. Wenn da noch angemessen Vegetation drüber wuchert, wird das sicher ganz cool. 

 

48092175488_a8fbcfb7d0_c.jpg

 

Der nächste Schritt besteht nun darin, nach wie vor noch die Lücken beim Dino mit Green Stuff zu stopfen. Außerdem werde ich den ein oder anderen Fußzeh leicht anwinkeln müssen, um ihn der Form der Felsen anzupassen. Danach steht noch eine zweite Einheit Snake-Men, eine zweite Einheit Kreaturen (diesmal vierfüßig statt geflügelt!) und das Geländestück aus, danach kann es an die Bemalung gehen. 

bearbeitet von Vermillion

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also bastelst du erstmal alles zusammen bevor es ans bemalen geht? 

Spannend wird, wie dein Flusslauf auf der Base gelingen wird. Finde das ist jedes Mal aufs neue spannend, wenn sich das jemand vornimmt :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehr schönes Projekt, hier gucke ich dann auch gerne öfter rein!

 

vor 21 Stunden schrieb Vermillion:

Mühsam nährt sich der Dinosaurier.

 

Bist du dir sicher, dass du den Saurier auf zwei Steinen balancieren lassen willst? Es sähe bestimmt auch klasse aus, wenn er sich den Bachlauf entlang schleicht. Hätte auch den Vorteil dass man das Modell recht einfach auf die Base stiften kann und das Modell dann stabiler ist. Imposant ist das dann allemal noch.

 

Wie auch immer, bin gespannt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey, 
genau, ich werde erstmal alles zusammenbauen. 

Beim Flusslauf wird es nicht so super-aufregend, ich bemale entsprechende Stellen meist nur passend und haue dann ein bisschen Wassereffekt drüber. Irgendwann will ich auch mal mit durchsichtigem Kunstharz und tieferen Gewässern experimentieren, aber das mache ich eher mal bei einem Vitrinenmodell. 

 

EDIT: Oh, geninjat von @Schwarzbrand. Hm, deine Idee gefällt mir auch ganz gut, merke ich mir vielleicht mal für ein zukünftiges Modell vor! :)

bearbeitet von Vermillion

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

vor 4 Minuten schrieb Vermillion:

Beim Flusslauf wird es nicht so super-aufregend, ich bemale entsprechende Stellen meist nur passend und haue dann ein bisschen Wassereffekt drüber. Irgendwann will ich auch mal mit durchsichtigem Kunstharz und tieferen Gewässern experimentieren, aber das mache ich eher mal bei einem Vitrinenmodell. 

 

Würde für ein Spielmodell den Aufwand auch nicht zu groß ansetzen. Viel Wasser würde ich da nicht machen, vielleicht sogar nur ein Rinnsal. Ein steiniges Bachbett, dann musst du den Dino auch nicht einsinken lassen. Kann einfach gemacht sein und trotzdem großartig aussehen. Aber du wirst sicher deine Vorstellung haben, lasse mich gerne überraschen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Uff. Die aktuelle Wetterlage sowie eine akute Zunahme von Arbeit sorgen dafür, dass es momentan etwas langsamer voran geht bei mir. Dennoch habe ich die Zeit gefunden, mein Monster fertigzustellen. Das umfasste jetzt vor allem noch Green-Stuff-Arbeiten: zunächst einmal mussten natürlich diverse Lücken geschlossen werden, außerdem musste die Stellung der Fußzehen angepasst werden, damit die Zehen des Dinos die Felsen, über die er hinwegschreitet, auch wirklich "greifen" und nicht komisch drüber schweben.

 

Dann gab es noch ein paar kosmetische Veränderungen an Dinosaurier und Base. Wie wir schon etabliert haben, wird der arme Kerl gegenüber den meisten anderen Monstern wahrscheinlich etwas kleiner wirken. Als Ausgleich habe ich ihm ein paar Narben von scharfen Krallen und Bissspuren verpasst (die augenscheinlich wohl von Wesen stammen, die größer sind als der Dinosaurier selbst). Diese Narben erzählen die Geschichte, dass diese Kreatur der unangefochtene König des Dschungels ist – er hat gegen gewaltige Bestien gekämpft und ist aus jedem Duell siegreich hervorgegangen. 

 

Außerdem habe ich noch das Base ein bisschen verfeinert, indem ich in den Bachlauf ein paar Strömungen modelliert habe, damit es nicht so glatt wirkt. Dann gab's noch ein bisschen Wurzelgewucher, weil noch etwas Green Stuff über war. :D

 

48125993406_e69fbdf3b2_c.jpg

 

48125993391_f39fc09a0c_c.jpg

 

Ich denke, das Endergebnis kann sich doch als recht anständiges Ungeheuer sehen lassen. Ziemlich sicher beten die Schlangenmenschen diesen Dinosaurier an, um nicht von ihm gefressen zu werden. Hier ist er nochmal im Größenvergleich zu anderen Modellen aus der Armee: 

 

48125993431_4cee880119_c.jpg

 

Und im Vergleich zu anderen Monstern. Für den Dreadmaw (den ich als Mawloc bei meinen Tyranids spiele) wirkt der Dino wie ein appetitlicher Frühstücks-Snack: 

 

48126022173_63f3a28c84_c.jpg

 

Der Merwyrm ist nicht komplett siegessicher und etwas neidisch, hat doch Rexy ein größeres Base als er: 

 

48126022168_27b8aa9fd9_c.jpg

 

Damit wird es vielleicht auch mal Zeit, einen kurzen Blick auf den Zwischenstand zu werfen. Bisher haben wir die drei Helden, das Monster, drei fliegende Kreaturen und zehn Krieger gebaut. Es fehlen noch zehn weitere Krieger (um die ich mich als nächstes kümmern möchte), drei vierbeinige Kreaturen und das fraktionseigene Geländestück, bevor es an die Bemalung geht (wenn nicht vorher in der Hitze alle Farben austrocknen, oder vielleicht auch einfach ich). Man kann also so etwa sagen, dass wir in der Bastel-Halbzeit sind. 

 

48126080092_bdeb1f504e_c.jpg

 

Demnächst dann wie gesagt mehr Krieger. Bis dahin!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.