Jump to content
TabletopWelt

Farbteufels Fehlschläge und Katastrophen


Empfohlene Beiträge

vor 26 Minuten schrieb Deadly Dub:

Das Material hat in Hobbykreisen nicht umsonst den Spitznamen "Failcast" erhalten. Ich denke mir, das ist vergleichbar mit den "Bastlerautos" auf Ebay und Willhaben- da weißt du auch nicht genau, was dich erwartet. Außer, dass es noch was zu tun gibt, bevor du losfahren kannst.

 

Zu dem Thema fand ich als reiner "Hobby-Hobbyist" den Beitrag von @Mascharius sehr interessant, der in einem anderen Thema schrieb, dass das Thema wohl auch hinter den Kulissen ordentlich Getöse gab:

  

Am 6.4.2020 um 19:51 schrieb Mascharius:

Meine lieblings Briefing hab ich als Mitarbeiter von GW damals bezüglich Finecast bekommen.

Wir sollten quasi Umtausch verhindern bzw. vermeiden mit dem Argument das man ja auch Kunststoff entgraten muss und für die Bläschen gäbe es doch extra Liquid Green stuff. 

 

Das fand ich so behindert das ich zwei Wochen später nicht mehr für GW gearbeitet hab.

 

Das hat für mich auch null mit Kulanz zu tun, wenn was umgetauscht wird.

 

  • Like 4
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, Failcast heißt nicht umsonst so :D

Ich hasse das Zeug auch. Viele der heute angebotenen Finecast Produkte stammen aber noch aus der 3. oder 4. Edition. Soll heißen, ursprünglich wurden die aus Zinn verkauft und später, als GW sich vom Zinn verabschiedet hatte, wurden sie einfach in Resin weiterproduziert. Die Modelle an sich, sind aber dieselben. Daher versuche ich, wenn ich was aus dieser Zeit brauche, immer per ebay/Marktplatz an die Zinnvarianten zu kommen. Der C'tan oben war eigentlich auch eine Zinnmini. 

Später kamen halt dann noch Sachen raus, die direkt aus Resin erschienen sind. Da hat man diese Möglichkeit leider nicht. 

Meist steht es im GW Shop aber dabei, um welches Material es sich handelt.

 

Und noch ein kleiner Zusatz: Mach nicht denselben Fehler wie ich. Dadurch, dass das GW Finecast Resin so ein Mist ist, dachte ich lange, Resin wäre grundsätzlich Schrott. Es gibt aber ne ganze Menge Hersteller, die fantastische Sachen aus Resin anbieten, bei denen man keine einzige Blase oder Unregelmäßigkeit hat (Artel W. zum Beispiel). 

Ich bin nach wie vor nicht der größte Resin Fan, aber mittlerweile kaufe ich schon hin und wieder was aus dem Zeug, wenn ich weiß, dass der Hersteller das beherrscht. 

  • Like 4
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Kommissar Trymon: Das sieht so aus, als hätte mein 6-jähriges Patenkind am 3D-Drucker vom Papa rumgepfuscht. Zinn wäre sicher eine Alternative. Ich hab aber ein paar Zinn-Modelle. Kannst du halt ohne passendes Werkzeug nicht viel machen...

Ran an den Feind? Und das von jemandem, der im Namen Kommissar hat? Ich sollte mir schnellsten mein Werkzeug schnappen, bevor ich den kalten Lauf einer Bolter-Pistole im Nacken spüre! :P

Bezüglich des Auszugs von Mascharius: Ist da was dran? Ich will echt keinem auf den Schlips treten oder so. Aber ich hab schon so oft gelesen „Ja ich hab früher in der Firma gearbeitet/bei dem Entwickler gearbeitet/ect.“ Und meist ist es dann nur heiße Luft und das altbekannte „bashing“ oder schwaches trolling...

 

 

@Deadly DubFailcast passt aber auch sehr gut... Ich weiß, dass das jetzt wahrscheinlich ein alter Hut ist und in den Foren schon ausreichend diskutiert wurde. Trotzdem ist es für mich neu und scheiße (ist doch wahr!) Was hat sich GW da bloß gedacht?

Hilft wohl nur ein neuer Anlauf!

 

 

@Ghur: Ich hab den Deceiver in einem alten Video tatsächlich in Zinn gesehen. Ich muss zu meiner Schande gestehen: Ich hab erst mal ein YT-Video gesucht, um zu gucken, wie man den zusammenbaut...

Und weil ich gerade so schön dabei bin mir die Blöße zu geben: Ich dachte alle unsere Minis sind Resin. Bzw. eine Art von Resin. (Ich hab mich nie drum gekümmert was was ist)

Ich dachte Resin sei jetzt eine Unterart von Plastik. Und dass das sich jetzt wieder aufteilt in andere Sachen wie Failcast, Epoxidharz (das ist ganz was anderes, oder?), PLA-Kunststoff (aus den Druckern), usw.

Mir ist völlig bewusst, dass ich jetzt für reichlich facepalm und Mordgedanken Sorge. So what? Man kann nicht alles wissen.

 

  • Like 4
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für Facepalm und Mordgedanken ist die Tabletopwelt nicht zuständig 😉

Im Grunde ist das mit den Materialien nicht so kompliziert:

 

1) Zinn. Easy, das ist klar, das erkennt man. Da gibts auch eigentlich keine großartigen Varianten davon. Im Englischen heißt es Pewter oder einfach nur "White Metal". Früher war das oft bleihaltig, das hat man dann aber irgendwann als Bestandteil entfernt. 

Bei GW kann man davon ausgehen, dass alle Sachen, die nach 1997 erschienen sind, bleifrei sind. 

 

2) Plastik. Da ist es eigentlich auch nicht so kompliziert, weil z.B. sämtliche Gussrahmen von GW aus dem bekannten Hartplastik sind. Sogar die aus den 80ern schon. Auch andere Hersteller (Mantic, Wargames Atlantic, Warlord, Perry...) produzieren mittlerweile Gussrahmen aus Hartplastik. Dafür braucht man halt eine entsprechende Absatzmenge, weil die Formen, mit denen das hergestellt wird, teuer sind. Sonst gäbe es mittlerweile vermutlich so ziemlich alles aus Plastik. 

Hier gibt es ein paar Varianten davon, z.B. PVC Plastik, das Mantic für manche Bausätze verwendet oder Restic, eine Mischung aus Resin und Plastik. Generell ist es aber eigentlich immer so, dass Hartplastik das beliebteste Material ist und daher bei jedem Produkt, egal welcher Hersteller, immer dabei steht, wenn es aus Hartplastik ist. 

 

3) Resin. Das ist ein Kunstharz, das viele der kleineren Hersteller gern verwenden, da die Herstellung günstiger ist als bei Plastik und es sich daher auch für kleinere Produktionsmengen eignet. Oft wird auch damit geworben, dass mit Resin der höchste Detailgrad möglich ist. 

 

Zuletzt muss man eigentlich nur noch grob im Auge behalten, was die 3D-Druck-Szene so treibt. Da ist PLA und Resin aber glaube ich auch das Meistverwendete. Das soll aber besser jemand beurteilen, der sich damit auskennt ^^

 

 

vor 43 Minuten schrieb Farbteufel2.0:

Bezüglich des Auszugs von Mascharius: Ist da was dran? Ich will echt keinem auf den Schlips treten oder so. Aber ich hab schon so oft gelesen „Ja ich hab früher in der Firma gearbeitet/bei dem Entwickler gearbeitet/ect.“ Und meist ist es dann nur heiße Luft und das altbekannte „bashing“ oder schwaches trolling...

Hier im Forum gibt es mehrere Ex-GW Mitarbeiter. Mascharius und Kira z.b. und die sind 100% KEINE Trolls. 

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Um an @Ghurs Post anzuknüpfen Resin hat den zusätzlichen Vorteil, dass man die gleichen Gußformen verwenden kann, die man auch für Zinnfiguren verwendet.

Nur ist Resin billiger in der Anschaffung und Verarbeitung (man muss keine Metalllegierung schmelzen etc.).

 

Was ich nie verstanden habe ist, dass GW mit Forgeworld so viel Erfahrung mit Resinguß hat und dann trotzdem sowas wie Failcast auf den Markt gebracht hat.

bearbeitet von Bung
  • Like 5
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Bung:

Qas ich nie verstanden habe ist, dass GW mit Forgeworld so viel Erfahrung mit Rsinguß hat und dann trotzdem sowas wie Failcast auf den Markt gebracht hat.

 

Das war auch mein Gedankengang, als ich die ersten Rezensionen von Finecast Modellen hier gelesen habe. War ja teilweise wirklich unter aller Sau- Berichte von fehlenden Teilen, riesigen Blasen und jenseits von gut und böse verzogenen Modelle haben mich immer vom Kauf abgehalten.

 

Bei den paar Forgeworld Modellen, die ich mir mal geleistet habe, gab es das nicht. Zumindest nicht in dem Ausmaß, da war vielleicht mal ein kleines, schmales Teil etwas verzogen und vielleicht ein paar winzige Bläschen auszubessern. Aber nicht in einem Ausmaß, welches einen davon abhält, die Modelle überhaupt zusammenzubauen.

 

Naja, zurück zum Thema: @Farbteufel2.0zusammenbauen, ausbiegen, Löcher stopfen, entfetten, grundieren und fertig. Wenn du das ein bisschen zwischen andere Modelle einschiebst, wird das schon gehen!

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Deadly Dub:

Bei den paar Forgeworld Modellen, die ich mir mal geleistet habe, gab es das nicht. Zumindest nicht in dem Ausmaß, da war vielleicht mal ein kleines, schmales Teil etwas verzogen und vielleicht ein paar winzige Bläschen auszubessern. Aber nicht in einem Ausmaß, welches einen davon abhält, die Modelle überhaupt zusammenzubauen.

Zumindest ich habe da andere Erfahrungen machen müssen. Nun hab ich zugegeben noch nichts von Finecast in den Händen gehabt, aber bisher war alles, was ich von Forgeworld bekommen hab, im Grunde schlecht. 

Nicht falsch verstehen. Das Design und so ist halt super. Darum verkauft sich das wohl auch. 

Aber die Qualität hängt einfach hinter anderen Herstellern hinterher. 

Verbogen, gigantische Gussgrate, zu wenig Resin. Meine Erfahrungen. Kann natürlich auch Pech gewesen sein. Aber bei anderen Herstellern hab ich das so halt nicht erlebt. 

 

Am 22.11.2020 um 12:37 schrieb Farbteufel2.0:

Zu allem überfluss warte ich seit dem 18 Oktober auf den Nigthbringer. Aussage Hersteller „Können wir leider erst liefern, wenn der Hersteller liefert.“ Und warum habt ihr Schnarchnasen ihn dann im Shop angeboten!?

Ja, gute Frage. Wahrscheinlich weil sie es dann nach bestellen und dann merken: "Oha, bekommen wir ja gar nicht ran."

Hab dieses Jahr mehrere Stornierungen hinter mir (meistens wegen der Necromunda Bases) und warte auf eine Lieferung von Februar. Zum Glück nichts wichtiges. Muss man aktuell wohl akzeptieren. 

 

Am Ende hab ich dann vorher nach gefragt, ob die Dinger auch wirklich vorrätig sind. 

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten schrieb Cheruba-L:

Zumindest ich habe da andere Erfahrungen machen müssen. Nun hab ich zugegeben noch nichts von Finecast in den Händen gehabt, aber bisher war alles, was ich von Forgeworld bekommen hab, im Grunde schlecht. 

 

Aber die Qualität hängt einfach hinter anderen Herstellern hinterher. 

Verbogen, gigantische Gussgrate, zu wenig Resin. Meine Erfahrungen. Kann natürlich auch Pech gewesen sein. Aber bei anderen Herstellern hab ich das so halt nicht erlebt.

 

Forgeworld ist da sehr formenabhängig. Bei neueren Formen sind die Casts meiner Erfahrung nach hervorragend, nur manche Modelle (vorwiegend, aber nicht nur ältere Designs) sind ein absoluter Albtraum. Aus meiner Erfahrung vor allem der alte Todeskorps-Centaure, viele sprechen auch sehr schlecht vom Stormeagle (da kann ich bald mehr zu sagen). Glücklicherweise aber sehr angenehm was Reklamationen angeht.

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Cheruba-L / @Kommissar Trymon

 

Meine Erfahrung ist gemischt. Ich habe einen der ersten Stormeagle zusammen gebaut und war etwas enttäuscht.

Andere Sachen waren großartig.

 

Was die Nachbearbeitung angeht liegt Forgeworld im großen und ganzen im gleichen Bereich wie andere Hersteller. Nur gibt es kaum jemand der noch Resinbausätze in der Größe anbietet. Daher gibt es wenig Vergleichsmöglichkeiten.

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier hat sich ja richtig was getan!

Danke erst mal an alle für das Feedback und eure Erfahrungen. Wie gesagt: Das Thema ist sicherlich schon älter, für mich als Anfänger aber recht neu und spannend.

Ich habe eben keinen großen Kontakt zu anderen Spielern/Bastlern/Malern/ect.

 

@Ghur: Vielen Dank für deine Mühe! Das ist super erklärt und auch verständlich genug, dass der Laie etwas damit anfangen kann. Ich werde auf jeden Fall so gut es geht nen Bogen um Failcast machen. Aber ich hab das Gefühl war auch mal Zinn und ist jetzt Failcast :(

Bezüglich der EX-GWler: Mir ist wichtig noch mal klar zu machen, dass ich da jetzt nicht irgendwie etwas vorurteilsbehaftet in den Raum stelle.

Ich freue mich sogar, dass es welche in unserem Hobby gibt und sie uns ggf ein bisschen Hinter die Kulissen blicken lassen können.

 

@Bung: Ich hab das auch schon gedacht. Zinn weg, Resin rein und Gussformen beibehalten. Ich weiß nicht, wie groß GW als Unternehmen ist und wie viel Wert die auf solche Sachen legen. Bei sehr großen Unternehmen können vermeintlich kleine Probleme auch schon mal mangels Kommunikation auf der Strecke bleiben. Was aber bei Weitem keine Entschuldigung für miese Produktqualität ist. Besonders wenn der Kunde unzufrieden ist!

 

 

@Deadly Dub: Ich hab schon öfter mal bei FW reingeschnuppert. Die Titanen sind schon sehr cool. Aber meist schrecken mich (zum Glück) dann die Preise doch ab. Ich hab ja noch nen Tripod á la H.G. Wells stehen, auf den ich scharf bin. (Der Witz wurde wahrscheinlich auch schon hundert mal gemacht :P) Und dann immer mal wieder einen Failcast dazwischen. Guter Plan :)

 

 

@Cheruba-L: Also die Flayed Ones waren auch als „Nachbestellung“ gekennzeichnet. Die sind aber wohl relativ fix dagewesen. Waren ja auch auf der GW-Shop-Seite schnell wieder da. Aber der Nigthbringer? Und du sagst, du wartest seit Februar? Na das motiviert ja o.O

 

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Farbteufel2.0

Naja, Resin hat seine Vorteile im Produktionsbereich, wenn man die Masse sieht, die GW produziert.

Weniger Energie, ein Rohsfoff der günstiger ist nur um Mal 2 zu nennen.

Aber Failcast ist eh am aussterben, da sollte man sich für die Zukunft wenig Gedanken bei neuen Modellen machen.

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Minuten schrieb Farbteufel2.0:

Aber wenn du sagst, dass es ausstirbt, dann habe ich noch Hoffnung :)

GW bringt keine neuen Finecast Sachen mehr raus. Alle Neuerscheinungen sind Plastik, sogar einzelne Charaktermodelle. 

Das bestehende Resinzeug wird aber nicht mehr verändert und bleibt so lange Resin, bis es aus dem Sortiment genommen wird.

Manchmal gibt es "Made to Order" Aktionen, in denen sie für begrenzte Zeit Minis produzieren, die eigentlich nicht mehr erhältlich sind. Die sind mittlerweile wieder häufig aus Zinn! Ansonsten ist Zinn auch zu großen Teilen aus deren Sortiment verschwunden. 

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie die anderen schon schrieben. Finecast ist Mist.

Ich habe einmal (Canis) was aus Finecast bestellt. Ich glaube, ich habe das mehrfach zurückgeschickt. War zum Glück ein Versand, wo sie sich selber drum gekümmert haben und auch gesagt haben, das geht gar nicht. Ich denke, man muss vielleicht ein bisschen Abstriche bei Finecast machen, wenn man das Modell will, aber eine gewisse Qualität darf man schon erwarten und entsprechend oft reklamieren.

bearbeitet von Pink Wotan
  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Pink Wotan:

Wie die anderen schon schrieben. Finecast ist Mist.

Ich habe einmal (Canis) was aus Finecast bestellt.

 

Was ist denn "Canis"? Ein Hersteller?

Bisher komme ich ein oder zwei Mal pro Tag an meinem Hobbytischlein vorbei und sehe den C'tan und die Flayeds da liegen und denke immer "Da liegen die A-Löcher..." Aber ich werd mal zusehen, dass ich mich am Wochenende zusammenreiße und die Jungs auf die Bases bekomme. Sonst wird das nie was :P

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Cains ist ein mMn recht hübsches (auch shcon etwas älteres) Charaktermodell der Space Wolves.

 

Wenn nur Löcher drin sind, kann man die relativ gut schließen. Ich finde LGS dazu aber nicht geeignet. Milliput geht für Löcher besser. Das kann man zu Not verdünnen. D.h. man kann mit was feuchtem das auch gut an die Umgebung anpassen. Schleifen lässt es sich auch besser. Sehr hilfreich sind Silkonschaber.

 

Ich habe es noch nicht versucht, aber kleinere Löcher würde ich heute evtl. auch mit Glanzlack (dicker) oder Mattlack füllen. Dann in mehreren Schichten, muss ja durchtrocknen. Aber das ist Zeug, das hat man meist eh zur Hand. Zieht sich aber ganz schön wegen der Trocknungszeiten.

bearbeitet von Pink Wotan
  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich nutze meistens Milliput oder Green Stuff. Hat beides andere Eigenschaften. Mit der Zeit merkt man, wo man was lieber nimmt. Das ist bei mir so eine Gefühlssache, das kann ich gar nicht immer erklären.

Wichtig sit bei beiden, dass man sie nach dme mixen rd. 30 Minuten anziehen lässt. Und wie geschrieben, die Silikondinger.

  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 17.11.2020 um 18:00 schrieb Deadly Dub:

Also meiner doch schon Jahre zurückliegenden Erfahrung nach waren die Boxsets von GW immer deutlich günstiger, als die einzelnen Einheiten zu kaufen. Also gerade für einen Armeeaufbau würde ich da an deiner Stelle zuschlagen.

 

 

Jaaa.... jetzt hock ich seit ner Woche auf glühenden Kohlen und GW sagt dann so "Nö!"

Na immerhin hab ich ein Weihnachtsgeschenk für den Tau-Buddy 😑

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kleines Sonntag-Bastel-Update

Ich hab eigentlich gar nicht so viel zu erzählen. Aber dafür ein paar Bilder. Teilweise noch mitten in der Arbeit. Aber ich müsste jetzt etwa 4 Stunden auf dem Tacho haben. Der Schädel raucht :P

 

 

20201128_161201.jpg.0fcdb943cf6de5bd22d383fa337e7f7a.jpg

 

Erster Tripod (gewohnt scharf aus der Hüfte geschossen)

 

 

20201129_161100.jpg.138cc068dad690a9dd672cceeabf5846.jpg

 

Zweiter Tripod - Ich brauch ein bisschen Feuerkraft:

Der Tau-Buddy hat eine Death Guard Armee

Der Schlumpf-Kumpel fängt jetzt die Imps an

Der Chaos Space Marine Spieler hat nicht nur Dark Eldar, jetzt fängt er wohl noch eine Death Guard an. Doof dass die Spiele wohl erst mal noch warten müssen.

 

 

20201128_161211.jpg.0761acc48b5bde2aee6c8a8bbba9a775.jpg

 

Noch ne Phagozyte

 

 

20201128_161215.jpg.83093025884cd7b7736b0a2cc3d660a0.jpg

 

Ich hab zwischendurch gedacht: Pinsel doch mal deinen Griff ins Klo mit Green Stuff L über. Mal sehen ob man da nicht noch was draus basteln kann ;)

 

 

20201129_161108.jpg.283b5968b5311fdb11ffc4c921394b7f.jpg

 

Schlangenflug-Dingsda mit Klingen.

(Notiz an mich: Namen lernen!)

 

 

20201128_161243.jpg.ff7af1f42a59fcec81990425025cd2f1.jpg

 

Das ist nen neuer C'tan Splitter des Sternengottes GrünusStuffus

 

 

20201129_161122.jpg.2a6ae36e92fd1d68db7be01489870980.jpg

 

Voll das Flickwerk. Aber nicht mal der Sekundenkleber wollte richtig halten auf dem Failcast...

 

20201129_161115.jpg.d08ca877d2ebb223d8dd2441d73da74a.jpg

 

Und zum Schluss der Stalker

Da müssen jetzt erst mal die Füße kleben...

 

 

 

Ich wünsch euch nen entspannten Sonntagabend :)

  • Like 5
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.