Jump to content
TabletopWelt

batunatu's Krimskrams


Empfohlene Beiträge

Mein Platz für alles was ich so mache :)

 

Jegliche Kommentare sind willkommen, einschlieslich Kritik ;)

 

 

Bis jetzt gibt es folgendes zu Sehen:

 

28mm Fantasy GW Orks & Goblins (Oldhammer / Middlehammer)

 

 

lSKR8lx.jpg

 

 

10mm WW2 Polen 

 

 

0R75Llw.jpg?2

 

 

 

 

 

 

 

bearbeitet von batunatu
  • Like 11
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Sehen gut aus!

Welche Systeme oder Genre an Figuren wird es dir denn noch zu sehen geben?

  • Like 2

Wann und wo war nochmal welche TT-Con? Hast du auch den Überblick verloren? Dann ist dieser Thread genau das Richtige für dich!

Kjelthor's Kleckerecke                       Was hast DU heute ausgepackt? 

Ich sehe Elfen, und ich sehe nichts, was ich leiden kann...!

"Trag deine Waffe mit Stolz, hasse die Grünhäute, misstraue den Elfen, und du kannst nichts falsch machen" -Sigmar Heldenhammer

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb Kjelthor:

Sehen gut aus!

Welche Systeme oder Genre an Figuren wird es dir denn noch zu sehen geben?

Danke !

 

Schwer zu sagen :) Ich versuche erstmal die Polen abzuschließen bevor ich mich in was Neues stürze. Das könnte so gut wie alles sein. Mag jeden Maßstab und jedes Genre.  

  • Like 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 16.1.2020 um 16:53 schrieb Vermillion:

Es ist immer toll zu sehen, wie viel man aus älteren Modellen noch rausholen kann, wenn man sie mit den richtigen Techniken bemalt. Bravo!

 

Seh ich genau so ;)

 

 

Am 16.1.2020 um 17:21 schrieb crabking:

Die sehen richtig gut aus. Sind die von Claymore Saga? Was möchtest du mit denen denn spielen?

 

Ja sind Claymore Sage bzw. Battle Masters Figuren. Spielen: Saga AoM, Dragon Rampant, AoS, Warhammer Fantasy....... soll meine Fantasy Allrounder Armee werden ;)

 

Weiter Gehts: 

 

hJqQj2z.jpg

tgRBqis.jpg?2

  • Like 13
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Miniaturen der Claymore-Saga gefallen mir extrem gut, daher möchte ich jetzt auch mal meinen (etwas ausschweifenden) Senf dazu geben.

Ich finde es sehr spannend zu sehen wie sich jemand in der heutigen "Alles ist möglich"-Zeit noch einer alten Rasse von Miniaturen annimmt, die so gar nicht mehr dem ästhetischen Empfinden der meisten Spieler/Sammler entsprechen. Ich persönlich habe eine gewisse Vorliebe für Einheitlichkeit, die sogar eine Zeit lang soweit ging, dass ich bei Warhammer Fantasy die Kommandoabteilungen der Regimenter als störend empfand, weil sie die schöne "Parallelität" der restlichen Regimentsmitglieder unterbrechen. Dennoch konnten mich die alten Monopose-Boxen nie soweit überzeugen, dass ich sie unbedingt hätte haben wollen und das lag an der Bemalung. Die Minis hatten alle dieselbe Pose, was ich sehr anziehend fand, aber sie waren halt meist ziemlich bunt und auch unterschiedlich bemalt und das war, was mich gestört hat. Wäre das alles damals schon in dem Stil bemalt gewesen, den du hier zeigst, hätte ich vermutlich direkt die Monoposeboxen gekauft, anstatt den neueren modularen Bausätzen.

 

Solche alten Minis sind schon ein kleiner Schatz und mit deiner hervorragenden Art des Bemalens holst du wirklich alles aus ihnen raus. Gleichzeitig verwendest du (zumindest für meinen Geschmack) genau die richtigen Farben. So bekommen die Modelle genug Farbe, um nicht langweilig oder monoton zu wirken, gleichzeitig erhalten sie aber ein etwas "düstereres" Flair als die oft schreiend bunten Minis der 80er und 90er.

Ich finde du machst hier wirklich alles richtig. Ganz tolle Arbeit!

  • Like 5
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 9.2.2020 um 12:21 schrieb Ghur:

Deine Miniaturen der Claymore-Saga gefallen mir extrem gut, daher möchte ich jetzt auch mal meinen (etwas ausschweifenden) Senf dazu geben.

Ich finde es sehr spannend zu sehen wie sich jemand in der heutigen "Alles ist möglich"-Zeit noch einer alten Rasse von Miniaturen annimmt, die so gar nicht mehr dem ästhetischen Empfinden der meisten Spieler/Sammler entsprechen. Ich persönlich habe eine gewisse Vorliebe für Einheitlichkeit, die sogar eine Zeit lang soweit ging, dass ich bei Warhammer Fantasy die Kommandoabteilungen der Regimenter als störend empfand, weil sie die schöne "Parallelität" der restlichen Regimentsmitglieder unterbrechen. Dennoch konnten mich die alten Monopose-Boxen nie soweit überzeugen, dass ich sie unbedingt hätte haben wollen und das lag an der Bemalung. Die Minis hatten alle dieselbe Pose, was ich sehr anziehend fand, aber sie waren halt meist ziemlich bunt und auch unterschiedlich bemalt und das war, was mich gestört hat. Wäre das alles damals schon in dem Stil bemalt gewesen, den du hier zeigst, hätte ich vermutlich direkt die Monoposeboxen gekauft, anstatt den neueren modularen Bausätzen.

 

Solche alten Minis sind schon ein kleiner Schatz und mit deiner hervorragenden Art des Bemalens holst du wirklich alles aus ihnen raus. Gleichzeitig verwendest du (zumindest für meinen Geschmack) genau die richtigen Farben. So bekommen die Modelle genug Farbe, um nicht langweilig oder monoton zu wirken, gleichzeitig erhalten sie aber ein etwas "düstereres" Flair als die oft schreiend bunten Minis der 80er und 90er.

Ich finde du machst hier wirklich alles richtig. Ganz tolle Arbeit!

 

Erst einmal vielen Dank Ghur. Leider neige ich dazu bei Beiträgen anderer den LIkebutton zu drücken anstatt meine Gedanken auszuformulieren und zu posten. Deshalb schätze ich es sehr, dass du dir die Zeit genommen hast zu kommentieren und das dazu noch in einer herrlich konstruktiven weise. 

 

Zu den von dir angesprochenen Punkten.

 

Ich kann fast allen Design Epochen der GW Modelle etwas abgewinnen. Seit kurzem habe ich mich in viele der Pre-Slotta Modelle der 80iger verliebt. Das hat nichts mit Nostalgie zu tun. Mich fasziniert dabei eher die Ästhetik, die in starkem Kontrast zu den heutigen GW Modellen steht. Diese soll ganz wertfrei gemeint sein. 

 

Die Monopose Modelle hingegen bedienen für mich mehrer meiner neurotischen nerd Gelüste.

 

1.Nostalgie. Als ich GW entdeckt habe, in der Mitte der neunziger Jahre, waren  Plastikfiguren monopose. Das witzige ist, dass ich nie ein Regiment aus Plastik Monoposefiguren aufgebaut habe als diese aktuell waren. Ich bin zwar mit der 5. Edition Fantasy gestartet, meine erste Armee waren allerdings Chaoskrieger. D.H. meine erste Armee viel in die Zeit als GW von mono zu multi pastik Regimentern wechselte. Metall Regimenter waren damals für mich unerschwinglich und niemals im Rahmen des Möglichen. Die Grünhäute hier sind also die Ersten monopose Regimenter die ich zusammenstelle und bemale. 

 

2. Einheitlichkeit. Wie du kann ich einem ordentlich formierten Warhammer Regiment sehr viel abgewinnen. Diese Ästhetik hat ihren ganz eigenen Charme wie ich finde. Wie bereits angesprochen bin ich auf den multi part plastic train aufgesprungen und habe mich dem Zeitgeist dahingehend gebeugt die Klone der Vergangenheit niemals als wertigen Bestandteil einer zukünftigen Armee zu sehen. Allerdings blieb da doch etwas hängen aus den 90ern. Es gab eine Armee die mir im Gedächtnisse geblieben ist über die Jahre. 

 

9sVBCsY.jpg

 

Ricks Monopose Hochelfen Armee! Ein Meisterwerk wie ich finde. Spiele schon seit Jahren mit dem Gedanken diese Arme 1:1 zu kopieren.

 

Rick verwendet keine Metall Kommando Figuren. Was diesen Punkt angeht bin ich etwas zwiegespalten. Wie du finde ich auch das die drei Metall Figuren den "flow" des monopose Stiles auf eine gewisse weise stören. Ricks Regimenter sehen wunderbar aus ohne! Ich finde aber auch das monopose Regimenter mit Metall Kommandoeinheiten wiederum ihren eigen Charme haben. Ich habe mich dazu entschieden Kommando Einheiten zu verwenden. Zum einen weil ich mich an großen free hand Flaggen versuchen will und zum anderen siehe Punkt drei....

 

3. Kev Adams Orcs. GW Grünhäute habe ich schon immer geliebt. Habe mich aber als ich jünger war gerade deshalb nie an sie rangetraut. Die Modelle haben mich eingeschüchtert. Klingt komisch aber das war früher so ähnlich wie mit schönen Frauen :) Nun, die Zeiten sind zum Glück vorbei. Obwohl ich Perry und Brain Nelson Grünhäute auch sehr schätze sind für mich Kev Orcs das Alpha und Omega was Grünhäute (auch in 40k) angeht. Da spielt bestimmt auch Nostalgie auch eine Rolle. Die Arme wird deshalb auch aus Metall Kev Adams Orks bestehen. Kommandoeinheiten, Characktermodell und Besatzungen. 

 

4. Variation der EInheiten. Die Armee der  Orcs der 4. und 5. Edition erlaubt es viele verschieden Einheiten durch monopose Modelle darzustellen. Allein durch die Claymore Saga kann man drei Regimenter aufbauen. Zwei mal Gobbos durch die Starter Box der 4. Edition und zwei Orc Regimenter mit Warhammer Quest Modellen. Hinzu kommen noch dir Schwarz Orcs.Ob ich diese integrieren werde weis ich noch nicht, da diese von den Perrys stammen. 

 

5. Schnelle Bemalung. Ich finde das ich Monopose Modelle schneller bemalen kann, weil ich weis wo ich Highlights und Schattierungen setzte. Jedes Modelle wird kopiert. Ich muss also nicht überlegen sondern kann systematisch arbeiten. Das bietet sich an bei Regimentern. Individualität der Bemalung bei einem monopose Regiment, z.B. die unterschiedliche Bemalung von Hosen usw. finde ich wie du nicht erstrebenswert. Zwar sind in meinem Fall Orcs nicht gerade bekannt für Uniformen, ich sehe das Modelle eher als ein Token, oder Schachfigur. Eine abstrakte und vornehmlich ästhetische Darstellung. Ich muss gestehen das ich bei den bisherigen Modellen meine eigne Herangehensweise etwas torpediert habe. Ich habe Kratzer und Rost an den Waffen dargestellt und das bei jedem Modell individuell. Dies ist natürlich problematisch, wenn man meine Annahme von visuellen Token zu Grunde legt. Aber ich finde dies schadet dem Gesamteindruck den ich versuche zu vermitteln nicht zu sehr.

 

Okay hoffe das war jetzt nicht zu viel für euch :) BIn auch bisschen ausgeschweift. Drüber lesen hätte ich vielleicht auch nochmal sollen zwecks Grammatik und Stil 😅

 

"Drunk Cowboy is looking for his horse"

 

Meine erste 54mm Figur. EIn Geschenk für einen Freund. Gibt viel zu verbessern (Kritik willkommen), der musste jetzt aber schnell fertig werden.

 

NHESkFL.jpg

 

ynUrYzD.jpg

 

yzOnZ7U.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

bearbeitet von batunatu
  • Like 13
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

So, jetzt hat's etwas gedauert, aber wenn du SO ausführlich wirst, kann ich es nicht lassen, ein bisschen mitzunerden ;)

 

Am 22.2.2020 um 17:03 schrieb batunatu:

Erst einmal vielen Dank Ghur. Leider neige ich dazu bei Beiträgen anderer den LIkebutton zu drücken anstatt meine Gedanken auszuformulieren und zu posten. Deshalb schätze ich es sehr, dass du dir die Zeit genommen hast zu kommentieren und das dazu noch in einer herrlich konstruktiven weise. 

Ist in der heutigen Zeit doch eigentlich ganz normal, ich mache das auch oft. Aber manchmal sind meine Gedanken oder meine Begeisterung für etwas einfach zu tiefgreifend, als das ich es mir verkneifen könnte, das in Worte zu fassen. Hier war es zu 100% notwendig, denn das von dir Gezeigte, ist (meiner Meinung nach) nicht nur total gelungen, sondern auch eine Seltenheit.

 

Am 22.2.2020 um 17:03 schrieb batunatu:

1.Nostalgie. Als ich GW entdeckt habe, in der Mitte der neunziger Jahre, waren  Plastikfiguren monopose. Das witzige ist, dass ich nie ein Regiment aus Plastik Monoposefiguren aufgebaut habe als diese aktuell waren. Ich bin zwar mit der 5. Edition Fantasy gestartet, meine erste Armee waren allerdings Chaoskrieger. D.H. meine erste Armee viel in die Zeit als GW von mono zu multi pastik Regimentern wechselte. Metall Regimenter waren damals für mich unerschwinglich und niemals im Rahmen des Möglichen. Die Grünhäute hier sind also die Ersten monopose Regimenter die ich zusammenstelle und bemale.    

Bei mir ähnlich. War zwar erst gsgen Ende der 90er, aber in örtlichen Laden lag noch sehr viel Monopose Zeug rum.

 

Am 22.2.2020 um 17:03 schrieb batunatu:

9sVBCsY.jpg

 

Aus welchem Armeebuch oder White Dwarf ist dieses Bild? Ich tippe mal auf Hochelfen 4. Edition. Da muss ich in meiner Sammlung schon noch einiges hinzufügen, aus der 4. und 5. fehlt mir noch einiges an Material.

 

Am 22.2.2020 um 17:03 schrieb batunatu:

Ricks Monopose Hochelfen Armee! Ein Meisterwerk wie ich finde. Spiele schon seit Jahren mit dem Gedanken diese Arme 1:1 zu kopieren.

Wenn du das machst, bist du mein persönlicher Held :D Ich plane momentan in Gedanken auch etwas ähnliches.

 

Am 22.2.2020 um 17:03 schrieb batunatu:

5. Schnelle Bemalung. Ich finde das ich Monopose Modelle schneller bemalen kann, weil ich weis wo ich Highlights und Schattierungen setzte. Jedes Modelle wird kopiert. Ich muss also nicht überlegen sondern kann systematisch arbeiten. Das bietet sich an bei Regimentern. Individualität der Bemalung bei einem monopose Regiment, z.B. die unterschiedliche Bemalung von Hosen usw. finde ich wie du nicht erstrebenswert. Zwar sind in meinem Fall Orcs nicht gerade bekannt für Uniformen, ich sehe das Modelle eher als ein Token, oder Schachfigur.

Das unterschreibe ich so auch. Habe das bei den alten Zinn Ranges z.B. bei der imperialen Armee in 40K zu schätzen gelernt. Es gibt zwar verschiedene Posen, aber wenn man mehrere Trupps hat, kann man gleich die identischen Posen miteinander bemalen, das spart durchaus Zeit.

 

Am 22.2.2020 um 17:03 schrieb batunatu:

Ich muss gestehen das ich bei den bisherigen Modellen meine eigne Herangehensweise etwas torpediert habe. Ich habe Kratzer und Rost an den Waffen dargestellt und das bei jedem Modell individuell. Dies ist natürlich problematisch, wenn man meine Annahme von visuellen Token zu Grunde legt. Aber ich finde dies schadet dem Gesamteindruck den ich versuche zu vermitteln nicht zu sehr.

Nein, schadet nicht :)

 

Am 22.2.2020 um 17:03 schrieb batunatu:

Okay hoffe das war jetzt nicht zu viel für euch :)

Ich freu mich sehr über solche genauen Ausführungen zu den Gedanken und Erfahrungen, die man gemacht hat!

  • Like 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 29.2.2020 um 16:09 schrieb Ghur:

 

Aus welchem Armeebuch oder White Dwarf ist dieses Bild? Ich tippe mal auf Hochelfen 4. Edition. Da muss ich in meiner Sammlung schon noch einiges hinzufügen, aus der 4. und 5. fehlt mir noch einiges an Material.

 

 Danke Ghur !

 

Ich glaube das Bild stammt ursprünglich aus einem "How to paint....." guide und wurde dann im Regelbuch der 5. Edition recycled. Bin mir da aber nicht ganz sicher. 

 

Hab meinen letzten Block im P500 fertig :)

 

M3a0Wzl.jpg

 

Und so sieht die Horde bis jetzt aus:

 

lSKR8lx.jpg

  • Like 10
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 36 Minuten schrieb batunatu:

Ich glaube das Bild stammt ursprünglich aus einem "How to paint....." guide und wurde dann im Regelbuch der 5. Edition recycled. Bin mir da aber nicht ganz sicher. 

Wenn ich das Buch eines Tages mal in meine Sammlung integriert habe, lasse ich es dich wissen. Im White Dwarf Artikel zum Erscheinen des Armeebuch Hochelfen, 5. Edition (1997) ist die Studioarmee allerdings schon deutlich vielseitiger, daher meine Vermutung, dass es aus der 4. Edition stammen könnte. Aber ist auch meinerseits nur Spekulation.

 

vor 41 Minuten schrieb batunatu:

Hab meinen letzten Block im P500 fertig :)

Gratuliere! Sehr sehr gelungen, ich bin echt ein Fan deiner Arbeit!

  • Like 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.