Jump to content
TabletopWelt

Die beste Edition aller Zeiten


Empfohlene Beiträge

vor 30 Minuten schrieb Gorgoff:

Das macht mir keinen Spaß, zumal ich eh ein langsamer Maler bin und wenn ich dann auch noch ständig neue Sachen kaufe, verzettel ich mich ohne Ende und bemale unterm Strich nichts. 

Hier steht in den nächsten Tagen auch erst mal ein Kehraus an. Alle Figuren, die nicht zum derzeit angesagten Projekt gehören, werden archiviert in den Keller verbannt. Ich komme ansonsten zu nichts. 

 

Ja, genau das mag ich auch nicht. Es ist alles so dynamisch und schnellebig - das ist nix für alte Leute, die nur mal so was aufstellen und spielen wollen :D

Oder wenn ich mich in die Regeln einbuddeln möchte, dann weiß ich in der zweiten Auflage wenigstens welche 2-3 Bücher ich brauche und das war's dann.

In der achten war ich dann auch in der Situation, dass ich jede Woche spielen sollte und dann aber so schnell nicht meine Panzer fertigbekommen habe. Unbemalt und unfertig möcht ich aber auch nix aufstellen. Weil ich halt statt einem Höllenhund auf einmal 3 gebraucht habe und solche Geschichten. Das war ziemlich stressig und auch ziemlich doof irgendwo. Da durfte ich mir dann auch ziemlich was anhören weil ich nicht pünktlich wieder spielen wollte/konnte sondern absagen musste weil ich noch mit dem Armeeausbau beschäftigt war :lach: Ich hab mich da extra schon auf die Panzer konzentriert weil ich dachte das geht schneller als mal eben 10-20 Infanteristen zu bekommen und zu bemalen :D 

  • Like 4
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bin da auch voll bei euch. In der 7. und 8. hab ich ein paar Spiele gemacht, hat aber von der Langzeitmotivation irgendwie nicht geklickt bei mir. Hatte damals so ca. 150 imperiale Soldaten fertig und wollte da immer lieber eine Themenarmee ins Feld führen als was Ausgemaxtes ... Ergebnis war, dass ich die Schlachten stets wie einen Film mit dem Motiv "Alamo, unser letztes Gefecht bis zum letzten Mann!" erlebt habe ... das war irgendwie auch spaßig, aber so wirklich die Energie oder Spielfreude kam da bei mir nicht rüber.

 

Ähnlich erging es mir mit den CSM ... so wie in der 2. Edi vorstürmen und Krawall im Nahkampf machen wurde in den Schussphasen schnell unterbunden. Habe dann auch ein wenig reflektiert, ob es einfach nur an meiner Sturheit bzw Weigerung liegt die neueren Editionen anzunehmen oder das Alte-Baum-Verpflanz-Prinzip greift ... am Ende kam ich auf den Auto-Vergleich ... ich will gern Golf 2 fahren, die Kuplung treten, schalten, den Diesel riechen und das Autogefühl spüren statt automatik-elektro-all-inclusive durch die Landschaft zu gleiten.

 

Und das mit den vielen Modellen ist mmn echt krankhaft geworden - passt zum aktuellen "Homo Consumensis Debilis".^^ Hatte mir bis letztes Jahr auch angewöhnt von allem zig Modelle zu beschaffen, weil muss ja so, falls ich mal spielen will ... nein muss es eben nicht ... durch den Wiedereinstieg in die 2. Edi bin ich so wieder ein wenig back to the roots gekommen ... tut gut 😇

 

Kommentar >>> wenn ich nochmal über mein Geschriebenes drüberlese, klingt es schon fast wie ein Outing unter den "Anonymen Warkoholikern" 😅

Is abbbbba die Wahrheit !!!! 😋

  • Like 8
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 11 Stunden schrieb skuzinho:

Kommentar >>> wenn ich nochmal über mein Geschriebenes drüberlese, klingt es schon fast wie ein Outing unter den "Anonymen Warkoholikern" 😅

Is abbbbba die Wahrheit !!!! 😋

Mich hat gestern ein junger Spieler aus dem Verein gefragt, was ich denn alles an Armeen hätte und grundsätzlich sehe ich mich ja nur als Spieler der Horus Heresy mit einer Armee. Als ich dann nachdachte und aufzählte, was ich hier alles habe, wurde mir erst wieder bewusst, was ich alles zusammengerafft habe die letzten Jahre. :shock: Vor allem wie viel Zeug ich bei den Iron Warriors habe. Eigentlich ist das bekloppt. Das meiste werde ich nie spielen oder nur so selten, dass ich es an einer Hand abzählen kann. Mehr als 3000 Punkte braucht man echt nicht. Dann hat man Varianz, dann kann man auch mal rum probieren und das reicht. 

So werde ich es in der 2. Jetzt auch halten. Ein paar Sachen für die SM habe ich in der Tat schon. Da kommen jetzt noch die bestellten Dinge hinzu und fertig. Hab gestern mal rumgerechnet. Das sind so an die 2000 Punkte mehr oder weniger. Reicht lang hin. Einzig einen Cybot möchte ich noch haben, weil die Spaß machen, tolle Modelle sind und einfach dazugehören. Die Arme kann man ja zum Glück einfach magnetisieren und gewinnt dadurch Varianz. 

 

@Out Genau, sobald es sich wie Zwang anfühlt, geht sofort der Spaß verloren. Das ist unser Hobby und keine Arbeit.

bearbeitet von Gorgoff
  • Like 6

"Wargamer hassen zwei Dinge besonders: den aktuellen Stand des Spiels und Veränderungen." - Bloodknight

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Der Golf2-Vergleich ist gut, das trifft es bei mir mittlerweile auch... vielleicht werde ich auch einfach nur alt. Also... sowieso. :D

 

Modelltechnisch gefällt mir das Release-Tempo bei GW dieser Tage ja eigentlich ganz gut, auch wenn es teilweise fast schon wieder überhitzt. Die Zeiten wo man 5+ Jahre auf was neues für die eigene Armee warten musste brauche ich jedenfalls nicht zurück. Aber bei den Regeln... Alder, so schnell habe ich die gar nicht intus. da kommt schon wieder eine neue Edition. Das ist mir eindeutig zu hastig. Mal abgesehen davon, dass mir designtechnisch bei 40K seit der 6. Edition die meisten Neuerungen einfach nicht gefallen: ich will weder Flieger noch superschwere Fahrzeuge in "normalen" Spielen. Und über das Stratagem/CCG-Gebommel der 8./9. Edition breite ich lieber das gnädige Tuch des Schweigens. :nono2:

 

Zurück zu was schönerem!

 

================================

 

Ich erlaube mir, ein wenig zu blubbern. :ok:

 

Als kleiner Disclaimer: das folgende ist bitte als Brainstorming und Fantasieren zu verstehen. So wie ich mich kenne, ist es (leider) nicht so unwahrscheinlich, dass übermorgen eine neue Projektidee™ um die Ecke kommt und alles über den Haufen wirft. Anyway...

 

Mir gefälltder Gedanke, das P500 mit zwei Armeen anzugehen: CSM und Space Wolves. Um genau zu sein: als Konfrontation von Angrons Horden und Logan Grimnars Dosen im Ersten krieg von Armageddon. Klingt total episch, bis man sich mal klar macht, dass bei jeweils nur 1000 Punkten die "Armeen" eher kleine Kaffeekränzchen sind.

Das ändert aber nichts am grundsätzlichen Plan, zumal es den Aufwand überschaubar hält bei gleichzeitiger solider Abwechslung in Modellen und Farben.

 

Mit den CSM will ich gleichzeitig meinen Hut in den C0wabunga-Ring werfen, deswegen will ich da auch bewusst (vorerst) nur "alte" Modelle einsetzen. Dass ich deren sehr viele habe, und letztens noch mehr dazu kamen, hat damit natürlich gar nichts zu tun! Es sind jetzt für das Projekt vier der alten (genialen!) Metall-Terminatoren, acht alte Metall-CSM (die kürzlich geschossene 2nd-Box und eine weitere schwere Waffe aus Zeiten der 3.) und acht der modularen Plastik-Berserker. Die Berserker sind zwar zum einen erst mit der dritten Edition gekommen, und zum anderen auch noch die aktuellen Modelle (lol!) - allerdings sind sie auch schon über 22 Jahre alt, kamen damals kurz nach meinem Einstieg ins Hobby, und haben einen nostalgischen Charme dem ich mir nicht entziehen kann. :wub:

 

Für die Space Wolves bin ich weniger nostalgisch, mit einer Ausnahme: die absolut fantastischen Wolfsgarde-Terminatoren. Gerüchteweise habe ich davon letzte Woche eine NIB-Einheit geschossen... was Initialzündung dieses Hirngespinsts gewesen sein könnte, denn mit den Püppchen muss ja dann auch was gemacht werden, nicht wahr? Gerüchteweise! Abgesehen von denen gefallen mir die Modelle aus der Zeit der zweiten und dritten Edition überwiegend sehr gut, allerdings will der frei Markt dieser Tage da auch gern mal Mondpreise. Größter Vorteil von damals: die Modelle sahen noch aus wie Space Marines, und nicht wie wandelnde Wikingerschmuck-Souvenirläden. Und keine Wolfsreiter!

Ich finde den aktuellen Plastikbausatz der servogerüsteten Space Wolves trotzdem gut - vorausgesetzt, man streut die Teile über 20 bis 30 Infanteristen. Das ist dann ein Level von "Bling", mit dem ich wieder ganz gut leben kann. Genau so werde ich es dann auch halten. In Kombination mit den Terminatoren besteht die Truppe jetzt aus 25 Modellen, davon je zehn Graumähnen und zehn Blutwölfe.

 

Jetzt kommt es vor allem darauf an, die Modelle ordentlich für den Projektstart vorzubereiten, eine Aufteilung in Blöcke passend zu P500 und C0wabunga auszuknobeln... und die ganze Angelegenheit überhaupt erst mal über die Startlinie zu bekommen! In dem Fall käme jedenfalls ein Plog samt mehr Details. Ich bin selbst neugierig, ob das was wird...

  • Like 4
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Der Onkel postet noch mal doppelt - ganz ehrlich, ihr schreibt einfach alle zu wenig! :P

 

Heute mal wieder im Battelfield gewesen, und nur Farben gekauft (ja, wirklich!). Dabei auch geklärt, dass es da in der Tat einen Mitspieler für die 2. Edition gibt: einen der Chefs nämlich. :ok:

 

Mal schauen, wann das tatsächlich zu Spielpraxis führt, ich will erst mal was in bunt und schick haben dafür. Prinzipiell ist aber jemand mit Interesse und Bestand vorhanden, das ist ein schöner Ausblick und Motivator.

 

Ansonsten habe ich heute etwas gekramt, und dabei einige der Uralt-Necrons gefunden...

 

1795278785_13280_sm-WhiteDwarf.jpg.c0ea1585b247eca7f29b7f4f16c896c5.jpg

 

... von denen ich das meiste vor Jahren abgestoßen hatte (Pro-Tip: macht sowas nicht, niemals!). Anyway, der Onkel hat sich auf Küstenausbeulungen des Internetzes grade Ersatz beschafft. Ein Lord fehlt noch, aber für fast 1500 Punkte reicht es trotzdem schon. Könnte was für's Winterprojekt sein...

  • Like 5
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb Darnok:

Der Onkel postet noch mal doppelt - ganz ehrlich, ihr schreibt einfach alle zu wenig! :P

 

Heute mal wieder im Battelfield gewesen, und nur Farben gekauft (ja, wirklich!). Dabei auch geklärt, dass es da in der Tat einen Mitspieler für die 2. Edition gibt: einen der Chefs nämlich. :ok:

 

Mal schauen, wann das tatsächlich zu Spielpraxis führt, ich will erst mal was in bunt und schick haben dafür. Prinzipiell ist aber jemand mit Interesse und Bestand vorhanden, das ist ein schöner Ausblick und Motivator.

 

Ansonsten habe ich heute etwas gekramt, und dabei einige der Uralt-Necrons gefunden...

 

1795278785_13280_sm-WhiteDwarf.jpg.c0ea1585b247eca7f29b7f4f16c896c5.jpg

 

... von denen ich das meiste vor Jahren abgestoßen hatte (Pro-Tip: macht sowas nicht, niemals!). Anyway, der Onkel hat sich auf Küstenausbeulungen des Internetzes grade Ersatz beschafft. Ein Lord fehlt noch, aber für fast 1500 Punkte reicht es trotzdem schon. Könnte was für's Winterprojekt sein...

Ich gebe auch nichts mehr weg  es sei denn, dass ich einen wirklich guten Grund dafür habe. Da ärgert man sich doch nur irgendwann. 

Aber schon mal schön zu hören, dass du jemanden für sie 2. Edition gefunden hast. Ich kenne hier leider keinen. 

  • Like 2

"Wargamer hassen zwei Dinge besonders: den aktuellen Stand des Spiels und Veränderungen." - Bloodknight

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wie handhabt ihr das mit den Necrons? Die hatten ja nur die Einträge im White Dwarf und keinen richtigen Codex. Mein Eindruck (der nur aus einigen der alten Spielberichte herrührt) ist, dass die ziemlich stark sein müssen. Ist das für das angedachte Spieletreffen tauglich oder nur was für besondere Zwecke? 

  • Like 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe noch nie gegen Necrons gespielt. Damals als die rauskamen waren das die Angstgegner schlechthin. Ich kannte aber nur einen Spieler der die hatte und wir kamen nicht zu einem Gefecht. 
 

Heute finde ich die auf dem Papier nicht overpowered und würde gerne mal gehen Necrons spielen. Tatsächlich habe ich in einer Kiste (moderne) Necronfiguren für eine 1500 Punkte Armee rumliegen. Vielleicht bemale ich die irgendwann mal. 

  • Like 3
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 26 Minuten schrieb Ghur:

Wie handhabt ihr das mit den Necrons? Die hatten ja nur die Einträge im White Dwarf und keinen richtigen Codex.

 

Das war ja bei vielen Neuheiten so. Weniger "legal" waren die deswegen alle nicht.

 

vor 26 Minuten schrieb Ghur:

Mein Eindruck (der nur aus einigen der alten Spielberichte herrührt) ist, dass die ziemlich stark sein müssen.

 

Spielberichte im WD waren nie ein Gradmesser für irgendwas. Die waren immer gestellt, auch wenn trotzdem nicht jedes Mal die "neue" Armee gewonnen hat. Trotzdem war das immer nur Marketing, für "normale" Spiele konnte man da nie viel mitnehmen.

 

Ich glaube, die Oldcrons sind nicht so krass wie ihr Ruf. Die Kombination aus sehr limitierter Auswahl - Lord, Krieger, Skarabs, Destruktor - und dem Phase-Out bei nur noch 25% Modellen... das ist schon nicht so ohne. Ich glaube aber auch, dass die für sehr unlustige Spiele sorgen können, wenn das Matchup überhaupt nicht passt. Insofern...

 

vor 26 Minuten schrieb Ghur:

Ist das für das angedachte Spieletreffen tauglich oder nur was für besondere Zwecke? 

 

... halte ich es für sinnvoll, eine Partie mit Necrons unbedingt vorher zu besprechen. Für besondere Szenarien sind sie perfekt: eins gab es im WD, man kann sich aber einige andere passende Sachen überlegen. Ist aber vielleicht eher was für etablierte Gruppen.

  • Like 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb crabking:

würde gerne mal gehen Necrons spielen.

Das lässt sich arrangieren! Wolltest du dir nicht sowieso den neuen Laden in Mainz anschauen wenn er eröffnet hat?
Btw auch ohne Immortals (die ich atm eh nicht habe) und Kampfläufer (die atm noch keine festen Regeln haben).

 

vor 2 Stunden schrieb Darnok:

Wie handhabt ihr das mit den Necrons? Die hatten ja nur die Einträge im White Dwarf und keinen richtigen Codex.

Die einzige Armee, die noch weniger hatte als Squats :D

Da fühlt man sich als Zwerg wieder wie wer 😊

 

Ich hab mir eine kleine Necronarmee gesammelt und die französische Tactica von Taran grob ins Deutsche übersetzt: KLICK HIER

 

Spoiler: Das Hauptproblem der Necrons scheint zu sein, dass sie nicht genügend Feuerkraft haben um mit größeren Gegnermassen umgehen zu können. Jeder Krieger hat nur einen Schuss. Das zweite Problem ist dass die Reanimationsprotokolle nur auf eine 6 greifen. Ab der dritten war's glaube ich bei 4+.

 

Meine Lösungsansätze: Vorsichtig angesetzte Hausregeln als Erweiterung bzw Konvertierung vorhandener Profile

 

1. Konvertierung der Unsterblichen zurück in die zweite Edition. Ich hab dazu die Punktkosten der Unsterblichen in der dritten Edition ins Verhältnis gesetzt mit den Punktkosten der normalen Necronkrieger der dritten Edition. WICHTIG: Ich beziehe mich komplett auf den WD-Artikel/die Liste aus IN NOMINE IMPERATORIS aus der dritten Edition. Das war im Wesentlichen eine geringfügig erweiterte Fassung der Einträge aus der zweiten Edition.

Die Waffe ist glaube ich Sturm 2 oder so, bekommt also einen oder zwei Schnellfeuerwürfel in der zweiten und es passt.

 

2. Konvertierung von Chaos-Cybots mittels Kampfläufern aus Starquest

Sprich: Ich übernehme das Profil der Chaos-Cybots, rechne mittels Weltenbrand aber wieder alle Waffen raus bzw setze neue Waffen ein.

Idee: Waffen mit geringer Stärke aber höherer Feuerfrequenz oder Schablonen einbringen. Warum? Weil die Idee bei den Necrons in der zweiten Auflage war, dass sie Panzerung nicht mit ihren Waffen durchschlagen sondern, dass die Skarabäen die feindliche Panzerung so weit runterschwächen, dass die Gausswaffen durchkommen.

 

Ich editiere gleich meine hausregeln rein. Die hab ich irgendwo festgehalten.

[edit: .... wo hab ich mir die Regeln notiert??]

 

Und wenn jemand keine Hausregeln will, dann müsste man halt mit dem spielen, was es offiziell gab. Sobald dann eine wirklich massenhafte Massenarmee kommt, kannst du aber glaub ich fast direkt schon einpacken weil du nie so viele Leute wegballern oder wegprügeln kannst wie dir solche Armeen entgegenwerfen können.

bearbeitet von Out
  • Like 4
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das machen wir! Wann macht der Laden denn auf?

 

Ohne Immortals und Kampfläufer bedeutet wirklich nur mit den Einheiten aus der 2. Edition? Das würde ich gerne mal probieren, weil meine Necronzielarmee auch nur aus dem Lord, Kriegern, Destroyern und Skarabäen bestünde. 

  • Like 4
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab mal meine P500-Pläne visualisiert:

 

20211010_132010.jpg.ee1b669c902e398afc8013c46e6322bf.jpg

 

Nicht im Bild: Ein Trupp Ogryns, momentan in Transit aus Deutschland, 2 Chimären, noch unterwegs aus England, und ein Mörserteam, bislang vergessen zu kaufen.

2000 Punkte sind ne Menge Minis...

  • Like 11
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 4 Minuten schrieb Desaster:

Ich hab mal meine P500-Pläne visualisiert:

 

20211010_132010.jpg.ee1b669c902e398afc8013c46e6322bf.jpg

 

Nicht im Bild: Ein Trupp Ogryns, momentan in Transit aus Deutschland, 2 Chimären, noch unterwegs aus England, und ein Mörserteam, bislang vergessen zu kaufen.

2000 Punkte sind ne Menge Minis...

Tatsächlich. 

Zumindest bei einer Catachanerarmee. 

Sieht dann aber hinterher super aus. :ok:

 

Necrons haben wir getestet. Fanden wir damals völlig drüber mit W8 Skarabän und so. Allerdings haben wir nie viele Spiele dagegen gemacht, sondern nur so drei ca. 

Ist auch irgendwo langweilig mit bloß drei Einheiten. 

  • Like 5

"Wargamer hassen zwei Dinge besonders: den aktuellen Stand des Spiels und Veränderungen." - Bloodknight

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Catachaner, geilo :ok:

 

Necrons habe ich ja auch noch ein paar wenige. Aber ich wollte die eher für die erzählerischen Spiele. Abgebrochener Kontakt zu ner Forschungsstation oä

DSC_0127.JPG.15d9776130c0a61d9b082b7cfe752c25.JPG

  • Like 7

Daz Grün - Goblins³

The Machine feeds us and clothes us and houses us; through it we speak to one another, through it we see one another, in it we have our being. The Machine is the friend of ideas and the enemy of superstition: the Machine is omnipotent, eternal; blessed is the Machine.

                                                                                     

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke für eure Antworten. Ich hab, so wie Crabking einige neuere Necrons. In meinem Fall die aus der dritten Edition, weil ich die damals schon so unendlich cool fand mit den "Leuchtstäben". 

Mir ist aufgefallen, dass die furchtbar schnell zu bemalen sind und dachte daran, die einfach zwischendurch bunt zu machen, dann wäre es egal, ob die Stahllegion bis dahin fertig ist. Die macht mir zum bemalen nämlich nur mäßig Freude mit den vielen Details. Aber so wie ich eure Antworten interpretiere, ist eine Necron Armee nicht grundsätzlich eine gute Idee. Zumal ich ja auch Anfänger bin. 

  • Like 6
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Für mich sind Necrons Nostalgie auf Hardcore. Klar, bei den Modellen ist mit allen späteren Sachen nichts wirklich kompatibel - siehe weiter unten - und die extrem eingeschränkte Auswahl macht als "Standardarmee" auf Dauer bestimmt irgendwann keinen Spaß mehr. Das gilt aber sicherlich bei anderen Armeen auch, wenn da immer nur die selben drei Einheiten plus Held eingesetzt werden. Für bestimmte Szenariokonzeptesind sie dafür umso thematischer:

  • Necrons greifen eine Ausgrabungsstätte an, Gegner muss X Spielzüge überleben
  • selbe Idee, aber mit Angriffswellen (siehe "Glazer's Creek")
  • Necrons entern eine Forschungsstation oder ein Schiff (Bodenpläne von Space Hulk o.ä.)
  • Inquisitor und Gefolge dringen in Necron-Gruftkomplex ein

Man könnte den Spieß auch mal umdrehen und die Necrons so lange wie möglich "aushalten" lassen - durch die IKW-Regel sicher nervenaufreigend für beide Seiten. :ok:

 

Die neueren Modelle finde ich zwar größtenteils total unpassend zu den "Klassikern" (bis einschließlich die geilen Immortals), das muss aber nichts heißen. Denn "stilistische Unterschiede" kann man aus etlichen Gründen rechtfertigen:

  • die ganz neuen dreibeinigen Läufer sind eben andersartige Verteidigungskonstrukte
  • Lords sind nun mal individuell, da kann man auch eines der vielen neueren Charaktermodelle nehmen
  • GW verkauft mittlerweile auch passendes Gelände
  • das Konzept der Pariahs aus der dritten Edition fand ich ganz cool, als Leibgarde interpretiert passt die Lychguard grade wegen ihrer vergleichsweisen Fremdartigkeit
  • den neuen superschweren Destruktor gab es damals schon als Artwork - passt! :D

Bitte nicht als GW-Werbung missverstehen. Ich kann auch verstehen - und sehe es teilweise genau so - dass der Reiz der alten Necrons grade auch in ihrer Beschränkung liegt. Da muss man nicht unbedingt mehr dazu geben - man kann aber.

 

Wer sich erinnert: es gab damals mal einen "designe eine neue Necron-Einheit"-Wettbewerb im WD. Einige der Beiträge waren komplett Banane, aber ich würde sowas immer als Beispiel zitieren wenn es darum geht, eine eigene Idee umzusetzen.

 

Wo wir grade dabei sind, ich hatte später in der 3. Edition mit den Fahrzeugkonstruktionsregeln mal folgendes Ding fabriziert:

 

Spoiler

DIY-Schweber_1.jpg.858497db8d24826820e4f8e83cebf00b.jpg

 

DIY-Schweber_2.jpg.142c9efa60d16e119ee5f19721c5bad3.jpg

 

DIY-Schweber_3.jpg.8f341fa3165ba4590f8929aeca36b4df.jpg

 

DIY-Schweber_4.jpg.5d454e61c2de0c586471804556317a99.jpg

 

DIY-Schweber_5.jpg.fdf4bfc4698f36966ea0ca4377e3f0a8.jpg

 

Aktuell überlege ich, ob ich es wieder zerlege... immerhin stecken fast 500 Punkte Necrons darin. Und eine Chaos-Plasmakanone! Der "Rhino-Rest" könnte chaotifiziert werden... :gruebel:

  • Like 8
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb Ghur:

Danke für eure Antworten. Ich hab, so wie Crabking einige neuere Necrons. In meinem Fall die aus der dritten Edition, weil ich die damals schon so unendlich cool fand mit den "Leuchtstäben". 

Mir ist aufgefallen, dass die furchtbar schnell zu bemalen sind und dachte daran, die einfach zwischendurch bunt zu machen, dann wäre es egal, ob die Stahllegion bis dahin fertig ist. Die macht mir zum bemalen nämlich nur mäßig Freude mit den vielen Details. Aber so wie ich eure Antworten interpretiere, ist eine Necron Armee nicht grundsätzlich eine gute Idee. Zumal ich ja auch Anfänger bin. 

Ach doch, klar geht das. Sind halt nur drei oder vier Einheiten, aber gerade für den Start ist das sicher nicht verkehrt, weil man da schnell fertig mit ist.

  • Like 4

"Wargamer hassen zwei Dinge besonders: den aktuellen Stand des Spiels und Veränderungen." - Bloodknight

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Kennt jemand einen Anbieter, der einen brauchbaren Ersatz für die Imperiale Armee Infanterie-Decals anbietet?

images.jpeg-21.jpg.2040a0611fbb519bf4f7fb82bf7328d3.jpg

 

Oder hat zufällig jemand den linken Bogen und könnte mir den in guter Auflösung scannen?

  • Like 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 43 Minuten schrieb Desaster:

Kennt jemand einen Anbieter, der einen brauchbaren Ersatz für die Imperiale Armee Infanterie-Decals anbietet?

images.jpeg-21.jpg.2040a0611fbb519bf4f7fb82bf7328d3.jpg

 

Oder hat zufällig jemand den linken Bogen und könnte mir den in guter Auflösung scannen?

Ich kenne diese Seite:

https://www.themightybrush.com/product-category/waterslide-transfers-decals/

  • Like 2

"Wargamer hassen zwei Dinge besonders: den aktuellen Stand des Spiels und Veränderungen." - Bloodknight

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 3 Stunden schrieb Ghur:

Danke für eure Antworten. Ich hab, so wie Crabking einige neuere Necrons. In meinem Fall die aus der dritten Edition, weil ich die damals schon so unendlich cool fand mit den "Leuchtstäben". 

Mir ist aufgefallen, dass die furchtbar schnell zu bemalen sind und dachte daran, die einfach zwischendurch bunt zu machen, dann wäre es egal, ob die Stahllegion bis dahin fertig ist. Die macht mir zum bemalen nämlich nur mäßig Freude mit den vielen Details. Aber so wie ich eure Antworten interpretiere, ist eine Necron Armee nicht grundsätzlich eine gute Idee. Zumal ich ja auch Anfänger bin. 


Die sind eine super Einsteigerarmee weil du sie wirklich schnell fertig hast und damit keine Fehler machen kannst :D  Kannst damit auch prima anfangen ein Gefühl für die Spielregeln zu entwickeln weil da erstmal fast nur Fußgänger dabei sind und höchstens noch Gleiter (Destruktoren).

Ich hab meine Necrons leider noch nicht ausprobiert weil ich keine Tischfläche mehr hier habe... sonst würd ich sehr gerne noch was praktischeres dazu schreiben. Aber so würd ich nur sagen mach auf jeden Fall mal! Gerade wenn du beim Bemalen Spaß dran hast umso mehr.  Und wenn du später ne volle Armee Stahllegion o.ä. hast kannst die Necrons prima als KI-Armee nehmen weil die sich super gut für erzählerische Spiele und GM-Armee eignen.

vor 2 Stunden schrieb Darnok:

Aktuell überlege ich, ob ich es wieder zerlege... immerhin stecken fast 500 Punkte Necrons darin. Und eine Chaos-Plasmakanone! Der "Rhino-Rest" könnte chaotifiziert werden...

Das ist voll das coole Teil! An deiner Stelle würde ich mir fast eher überlegen ob du das nicht irgendwie als Schwebepanzer mit Weltenbrandregeln irgendwie passend hauen willst. Als Datafaxgrundlage könntest du z.B. die Vyper nehmen und dann einfach die ganzen Waffenwerte draufzahlen. Puh, nee, ich kann dein Dilemma gut nachvollziehen. Schwierig!

  

vor 8 Stunden schrieb crabking:

Das machen wir! Wann macht der Laden denn auf?

 

Ohne Immortals und Kampfläufer bedeutet wirklich nur mit den Einheiten aus der 2. Edition? Das würde ich gerne mal probieren, weil meine Necronzielarmee auch nur aus dem Lord, Kriegern, Destroyern und Skarabäen bestünde. 

Gerüchteweise im November. Also gar nicht mehr in allzu ferner Zukunft 👀

Ohne Immortals und Kampfläufer, wird gemacht! Damit bin ich dann etwas unter 1000 Punkten, glaube ich. Ich zähl das mal durch wenn ich das nächste Mal im Außenlager bin und pack noch meine Starquestfiguren dazu, dann sinds wieder ein paar mehr :D  Oder vielleicht finde ich auch eine Gelegenheit noch ein paar zu bekommen, dann ist das eh geritzt 👍

 

vor 8 Stunden schrieb Gorgoff:

Necrons haben wir getestet. Fanden wir damals völlig drüber mit W8 Skarabän und so. Allerdings haben wir nie viele Spiele dagegen gemacht, sondern nur so drei ca. 

Ist auch irgendwo langweilig mit bloß drei Einheiten. 

Meine Hypothese ist immer noch: Umzingel die mit drölf Snotlingen und hau so lange mit Boys drauf, bis die sich wegteleportieren müssen. Im NK haben die glaub ich wenig entgegenzusetzen solange du eine Überzahl hast. Ich glaube auch gegen Tyraniden sehen die einfach kein Licht im Tunnel. Wenn du ne Horde -ganten vorschickst kriegen sie die einfach nicht (schnell genug) weggeballert oder weggeprügelt. Aber das würd ich gerne auch erstmal noch ausprobieren. Ein Königreich für einen Tisch ;) 

  • Like 4
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Minuten schrieb Out:

Das ist voll das coole Teil!

 

Danke. Entspricht halt meinen Fähigkeiten von vor 20 Jahren. Hat entsprechend lange rumgestanden - und entsprechend Nostalgie-Faktor und Erinnerungen...

 

vor 2 Minuten schrieb Out:

An deiner Stelle würde ich mir fast eher überlegen ob du das nicht irgendwie als Schwebepanzer mit Weltenbrandregeln irgendwie passend hauen willst. Als Datafaxgrundlage könntest du z.B. die Vyper nehmen und dann einfach die ganzen Waffenwerte draufzahlen. Puh, nee, ich kann dein Dilemma gut nachvollziehen. Schwierig!

 

Mal schauen, entschieden ist da noch gar nichts. Die verbauten Teile sind nirgends notwendig, Ersatz aus anderen Quellen lässt sich immer beschaffen. Ob ich das allerdings bespielen will? Mal schauen...

 

Vermutlich löse ich das Problem auf die gute alte "deutsche Art": Hände zur Raute formen, einfach nichts tun und aussitzen. :ok:

 

vor 1 Minute schrieb Out:

Saugut was hier gerade abgeht übrigens! Hier steppt ja richtig der Bär  :D

 

Finde ich auch klasse. Ein echt guter Vibe, der mich die Tage total motiviert. Gerne mehr davon! :)

  • Like 3
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Darnok hat mich übrigens auf die Idee gebracht einen zweiten Teil von diesem Projekt zu erstellen, was ich hoffentlich heute hinbekomme. Mit richtiger Übersicht inklusive Links zu den Armeevorstellungen, einen Beitrag nur für nützliche externe Links und einen für Schlachtberichre usw. Halt besser strukturiert. Ich verlinke das dann hier. 

  • Like 3

"Wargamer hassen zwei Dinge besonders: den aktuellen Stand des Spiels und Veränderungen." - Bloodknight

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 3 Stunden schrieb Darnok:

Aktuell überlege ich, ob ich es wieder zerlege... immerhin stecken fast 500 Punkte Necrons darin. Und eine Chaos-Plasmakanone! Der "Rhino-Rest" könnte chaotifiziert werden... :gruebel:

Sowas bring ich nicht übers Herz, aber steckt echt was dring in dem Teil.

  • Like 4

Daz Grün - Goblins³

The Machine feeds us and clothes us and houses us; through it we speak to one another, through it we see one another, in it we have our being. The Machine is the friend of ideas and the enemy of superstition: the Machine is omnipotent, eternal; blessed is the Machine.

                                                                                     

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Zavor changed the title to Die beste Edition aller Zeiten
  • Raven17 locked this Thema
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.