Jump to content
TabletopWelt
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
randis

Walking Dead: Call to Arms

Empfohlene Beiträge

Nun ist es ja erschienen. Mein Buch und die Karten sind leider noch unterwegs aber trotz allem kann der Topic ja schon auf.

 

Hier mal die Betaregeln:

https://manticblog.com/2019/03/25/playtest-mantics-new-walking-dead-game/

inwieweit sich da etwas getan hat kann ich sagen wenn mein Buch da ist.

 

Was ist Call to Arms?

 

Nachdem "All out War" als erzählerisches, zumeist kooperatives  Spiel die Geschichte von Rick's Gruppe bis zur Ankunft in Alexandria nacherzählt hat, mit nur keinen kleinen Abstecher in den kompetitiven Bereich im Zuge von 2 generischen Szenarien(eher Bier und Bretzel Charakter), erschent nun endlich die wirklich kompetive ausgelegte Variante des Spiels in Form von Call to Arms. 

Das Überleben von Tag zu Tag und die ewige Suche nach einem Unterschlupf sind vorbei. Jetzt entstehen grössere feste Gemeinden die aber, wie es so oft der Fall ist, untereinander Krieg führen.

In den Comics heißt diese Periode "All out War" und Mantic hat sich damals wohl nicht den besten Gefallen getan ihr Spiel nach dem damals aktuellem Handlungsstrang zu benennen. Nun heisst das Spiel was diese Zeitperiode wiederspiegelt also "Call to Arms". Spielerisch hat sich hier einiges verändert. Zombies sind nicht mehr die grösste Gefahr für die Überlebenden, man hat gelernt mit ihnen fertig zu werden. Vielmehr legt sich der Fokus des Systems jetzt auf die gegnerische Fraktion auf der Platte. Um diesen Fokus zu erlauben sind die umfangreichen Walker-Regeln etwas zurückgeschraubt worden, die Fraktionsregeln/Synergien wurden hingegen um ein Befehlssystem (ähnlich KOW:Vanguard) erweitert. Zudem beginnt jetzt jede Miniatur WYSIWYG und ist nur zu einem gewissen (fraktionsspezifischen) Teil ausrüstbar. Das Slotsysstem(Kopf, Körper, Linke/Rechte Hand + Backpack) ist hiermit also passe, was den Listenbau doch arg beschleunigt, und den Fraktionen mehr Tiefe gibt. Jetzt wählt man eher eine andere Miniatur für die Liste als das man die Ausrüstungskombination änderen würde. Viele Charaktere existieren aber in diverse Versionen die ihren Werdegang in den Comics darstellen: sowohl mit geänderter Ausrüstungsvorliebe, als auch anderer strategischer Vorgehensweise(Beispiel: Glen -> vom Laufburschen über einen Frontkämpfer in Riot-Rüstung bis hin zum gelenkigen Ninjakrieger). 

 

Wohlgemerkt wird "Call to Arms" aber "All out War" nicht ersetzen. Dieses bleibt bestehen für die weniger kompetitiven Spieler denen das "Erlebnis" denn die tiefen taktischen Erwägungen mit Fraktionsfokus wichtiger sind. Bzw. einfach auch der reine erzählerische Aspekt. "Witzige" Ausrüstungsgegenstände wie Ricks Telefon(->Gefängnis), ein Wecker oder eine Papiertüte gegen Hyperventilierung sind in Call to Arms also nicht mehr zu finden. Dieses Spiel richtet sich vielmehr an Turnierspieler. Zukünftige Veröffentlichungen werden wohl für beide Systeme Regeln enthalten. Neue erzählerische "All Out War" Missionen sollen in gesonderten Missions-Büchern(um 25-30 Missionen pro Buch) erscheinen.

 

 

Dies mal nur als kleine Einführung.

 

 

Ich möchte in eigener Sache nochmal darauf hinweisen das ich am 11.08. im Hamburger TTS Demos für Call to Arms geben werde. Für alle Teilnehmer werden ich wohl eine Walkermini zum mitnehmen haben. Mit über 40 verschiedenen Zombiesculpts im Spiel brauche ich keine Doppelungen und jeder kann mal schauen wie einem die Minis gefallen, ob er Spass hat sie zu bemalen...

Sollte bis dahin widererwartend mein Buch noch nicht da sein, werde ich alternativ "All Out War" demoen.

 

 

20190802_142421.jpg

20190802_142433.jpg

bearbeitet von randis
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gestern erstes Spiel gehabt. Supply run. 200 punkte

Govenor, Bruce Cooper, Martinez, Scoot Moon

Gg

Rick, Carl, Michonne, Dale, Sophia

7:6 fürs atlantacamp.

 

Gefällt mir nichtig gut. Ist aber doch ziemlich anders als "All out war". So kann nur das aktive Modell Wunden verursachen. In "All out war" sind es simultane Nahkämpfe ala Deadzone o.ä.. das macht die Walker auch leichter zu kontrollieren, ebenso wie die einmalige Aktivierung dieser. Alles etwas berechenbarer.

Trotz allen bleiben die Walker ein echtes Hindernis. Weniger aufgrund des Schadens(wenn man sie denn isoliert hält)sondern aufgrund dessen das sie Miniaturen binden. Nahkämpfe werden im Gegensatz zu "All out war" hier nicht automatisch getrennt.

Das Szenario selbst war auch gut, hatten extra das gewählt was "All out war" am ähnlichsten war.

Spielte sich aber nochmal deutlich anders. "All out war" verliert hier also definitiv nicht seine Berechtigung als paralelles System. Für mich ist "Call to arms" aber ganz klar das definitive Walking Dead Tabletop. Es fühlt sich eben auch mehr nach einem Tabletop-Skrimish an. Zudem umgeht man so das "X-wing"-Marketing von "All out War" (Karten nur in bestimmten Boostern etc.). 

 

Ob es aber nun das "Armeespiel" im Walking Dead Universum ist wage ich mal zu bezweifeln. Hier ist Armee eher im Konsenz mit den Comics zu sehen. Grosse "Schlachten" sind da 10-20 mann auf jeder Seite. Anders ist das hier aber ja auch kaum zu machen wenn nicht noch "generische" Fraktions-Charaktere rauskommen. Wobei sich die Frage stellt ob man das so dann überhaupt bei Walking Dead will.

500-600 Punkt Spiele(um 15 minis) sehe ich uns aber durchaus auch mal ausprobieren.

 

 

Habe nochmal aufgrüstet. Demos nun atlantacamp gg scavenger/hunter. Passt besser zum gelände... muss ich nur noch rechtzeitig bemalt bekommen

20190802_164846.jpg

bearbeitet von randis

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hoffe mal da kommt jetzt bald eine roadmap raus wie man die veröffentlichungen plant. Wissen tun wir nur es kommen fraktionsboxen für:

 

Atlantacamp(ist raus)

Alexandria

Greene family

Woodbury army(ist raus)

Hilltop

Kingdom

Saviours

Marauders 

Scavengers (recht günstig durch all out war zu bekommen)

Prisoner (ist raus)

Hunters

Whisperers

 

Bis mitte 2020

 

Rein storytechnisch wäre es so:

Alexandria (bitte mit quads!)

->hilltop->saviours->kingdom->whisperer

 

Aber wie schiebt man da ältere zwischen? Hoffe da kommt schnell was damit man mehrere spieler mit unterschiedlichen fraktionen versorgen kann.

Hilltop selbst kann ja nicht mehr sooo lange dauern. Jesus haben sie ja schon gezeigt:

 

 

 

 

Jesus.jpg

bearbeitet von randis

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

https://www.manticgames.com/games/the-walking-dead/saviors-cards-pack/

 

Neben dem Savior Faction Starter sind die Karten die jetzt auch einzeln erhältlich d.h. alle Regeln der in "Here is Negan"-Brettspiel enthaltenen Minis für AOW und CTA, plus neue Ausrüstung für AOW in Form von infizierten Waffen. Dies hier ist auch die Karte des jungen Negan, abweichend der des AOW Negan-Boosters. Ich hoffe mal erste Auflage geht nicht allzuschnell weg. Denn ich will eigentlich erst zum Black Friday wieder bei Mantic bestellen. Hoffentlich bringt Mantic da dann auch ein paar Geländedeals zu Walking Dead... Das Deals zu Walking Dead kommen ist ja schon beschlossene Sache...

 

 

PS: Hier eine gute Regelübersicht + Chance auf Gewinn des Starters

PPS: Ok da scheinen 2 Negankarten für CTA drin zu sein. Also nicht nur der jüngere... nice

 

bearbeitet von randis

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.