Jump to content
TabletopWelt

Empfohlene Beiträge

Auch in diesem Jahr wird es wieder eine Überarbeitung des LRB geben.

 

Für das nächste Update (v1.06) sind folgende Punkte vorgesehen:

  • Klarstellungen und Fehlerkorrektur
  • Optimierung der internen und externen Balance
  • (mehr Diagramme)

 

Größere Änderungen an den grundlegenden Spielmechanismen sind nicht geplant.

Ferner sind  mittlerweile alle relevanten Armeelisten verfügbar und auch die Einheitenauswahlen sind so gut wie komplett, so dass an dieser Stelle nur wenig neues geplant ist.

 

Grundsätzlich könnt ihr davon ausgehen, dass alles, was seit dem letzten Update (v1.05) in einem der Foren angesprochen wurde, auf meiner ToDo Liste steht.

Falls ihr noch weitere (Änderungs-)Wünsche für das nächste Update habt oder einfach sicher gehen wollt, dass euer Feedback nicht vergessen wurde, dann könnt ihr gerne hier im Thema eine Nachricht hinterlassen oder ein entsprechendes Thema eröffnen.

 

Die wichtigsten Änderungen werde ich am Ende wieder vorstellen, damit wir diese zusammen besprechen können, bevor diese in das Regelwerk aufgenommen werden.

 

Der Fahrplan für das nächste Update:

  • Bis Ende November: Veröffentlichung einer vorläufigen Version 1.06
  • Bis Ende Dezember: Klarstellungen und Fehlerkorrektur
  • 31. Dezember: Veröffentlichung des LRB v1.06

Wie immer sind diese Daten ohne Gewähr :)

 

Viel Spaß beim Warhammer Spielen!

Tobias

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Thema:  Schadenspotential von Kanonen

 

Überblick:

Das Schadenspotential von Kanonen ist mit Multipler Lebenspunktverlust (W3) stark begrenzt.

Im Vergleich zu anderen Kriegsmaschinen, insbesondere Speerschleudern, die ebenfalls Multipler Lebenspunktverlust (W3) verursachen,  sind Kanonen häufig weniger attraktiv.

 

Änderung:

Um Kanonen etwas aufzuwerten,  schlage ich vor, die folgende Regel zu der Sonderregel Kanone hinzuzufügen:

"Bei jedem Schuss darf der Wurf für Multipler Lebenpunktverlust für das erste getroffene Modell wiederholt werden, falls zutreffend."

 

Auswirkungen:

Hierdurch wird der durchschnittliche Schaden von 2,0 auf 2,3 LP-Verluste erhöht und man hat in entscheidenden Momenten die Möglichkeit, 2 LP-Verluste in 3 LP-Verluste zu steigern.  

Neben der moderaten Verbesserung des Schadenspotentials hat die Änderung den Vorteil, dass hierdurch nicht von der Richtlinie abgewichen wird, wonach der Schaden von Kriegsmaschinen auf max. 3 LP-Verluste begrenzt sein soll.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kanonen sind nicht unbedingt "unterpowert",  aber, vor allem bei Armeen, die Zugriff sowohl auf Speerschleudern als auch Kanonen haben, wie Zwerge, ist die Kanone aus meiner Sicht nicht attraktiv genug.

Das würde mit der Anpassung behoben.

Ferner entspricht die Leistung der Kanonen dann auch besser dem, was man gemäß dem Hintergrund erwarten würde, und es gibt einen angemessenen Leistungsunterschied zu anderen Kriegsmaschinen.

Das nur über die Punkte zu regeln, halte ich für eine vertane Chance.

Zur Info: aktuell kostet bei den Zwergen eine Speerschleuder 60p und eine Kanone 110p.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Imperium

- Mir ist aufgefallen, dass der Dampfpanzer keinen Rüstungswurf hat. Fehler oder Absicht?

- Das Thema kam schon mal auf, aber ich plädiere für einen Widerstand von 4 für Flagellanten, evtl. auch mit um 1-2 Punkten erhöhten Kosten.

 

Vampirfürsten

- In der deutschen Version hat sich glaube ich ein kleiner Fehler eingeschlichen. Beim "S Stab der Verdammnis" steht 'Unheilige Kraft' anstatt 'Unheiliger Segen'.

 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb Deforeskinater:

Imperium

- Mir ist aufgefallen, dass der Dampfpanzer keinen Rüstungswurf hat. Fehler oder Absicht?

Ja, das ist Absicht.

Durch den hohen Widerstand ist der Dampfpanzer gegen Treffer mit hoher Stärke besonders widerstandsfähig, ohne dadurch für einfach Truppen unverwundbar zu sein.

Bei einem geringeren Widerstand und einem (guten) Rüstungswurf wäre das genau umgekehrt.

vor 10 Stunden schrieb Deforeskinater:

- Das Thema kam schon mal auf, aber ich plädiere für einen Widerstand von 4 für Flagellanten, evtl. auch mit um 1-2 Punkten erhöhten Kosten.

Aus meiner Sicht machen die Flagellanten zuverlässig das, was sie sollen.

Was spricht deiner Meinung nach für einen höheren Widerstand?

vor 10 Stunden schrieb Deforeskinater:

Vampirfürsten

- In der deutschen Version hat sich glaube ich ein kleiner Fehler eingeschlichen. Beim "S Stab der Verdammnis" steht 'Unheilige Kraft' anstatt 'Unheiliger Segen'.

 

Danke, wird korrigiert!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Stunden schrieb WarhammerCE:

Aus meiner Sicht machen die Flagellanten zuverlässig das, was sie sollen.

Was spricht deiner Meinung nach für einen höheren Widerstand?

Eben, dass sie doch schnell umkippen und so nicht DIE Blocker sind.

Ich denke auch, dass ein Widerstand von 4 flufftechnisch perfekt zu den wahnsinnigen I-don't-giva-a-fck-Flagellanten passt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit Widerstand 4 ist man dann aber auch schon bei Zwergen Slayern, und zwischen denen und den Flagellanten sollte schon noch ein großer Unterschied sein.

Die geistige Haltung der Flagellanten ist durch deren Sonderregel "Unerschütterlich" schon gut im Spiel repräsentiert.

Am Ende sind Flagellanten auch einfache Irre und keine trainierten/disziplinierten/erfahrene Soldaten.

Daher passt es aus meiner Sicht, wenn diese zwar potentiell gefährlich sind (2A S5 pro Modell), aber eben auch kein unüberwindbares Hindernis für die zuvor genannten Soldaten darstellen.

Für vergleichsweise geringe Kosten bilden die Flagellanten aufgrund ihrer Sonderregel "Unerschütterlich" einen zuverlässigen Blocker. Je nach Gegner und Dauer, die die Flagellanten durchhalten sollen, kann man die Einheitengröße anpassen.

Um beispielsweise eine Einheit mit 30 Flagellanten vollständig zu vernichten, müssen die meisten Armeen schon sehr viele Ressourcen aufwenden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte neulich ein Spiel gegen Bretonen und soll von meinem Mitspieler fragen, was der Sinn von Folgendem ist:

 

Zitat

Ein Landsknecht kann für +10p zu einem Knappen-Handwerker aufgerüstet werden.

- S. 53, Option des Trebuchet 

Genaugenommen ist die Frage, ob diese Aufwertung mehr bringt, als nur +1 Moralwert. Der Typ scheint ja keine andere Ausrüstung, Sonderregeln oder so zu haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, die Option bringt tatsächlich nur +1MW.

Im 6Ed Armeebuch hatte der Handwerker noch +1KG,  das wurde aber aus Gründen der Konsistenz gestrichen.

 

Grüße

Tobias

 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.