Jump to content
TabletopWelt
Garthor

Nurghor - Litus Saxonicum [Saga] (P250)

Recommended Posts

Heute mal wieder zwei wip-Bilder 

 

Gestern wurden die Schilde meiner sächsischen Veteranen bemalt, es müssen zwar nur 6 im Block fertig werden, aber ich arbeite doch gleich parallel an allen 12

 

20191117_100746.thumb.jpg.b5ec1d9d28d0d7c01dd58045dc9d5832.jpg20191117_100811.thumb.jpg.a84671df36ba0972b96e55898027ec11.jpg

 

typisch sächsische Designs gibt es halt nicht, weil es DIE Sachsen als Volk in der modernen Auffassung sowieso nicht gab, aber ich hab mich halt am allgemein verbreiteten tierstil gehalten bzw. mit dem Mühlrad kann man auch nichts falsch machen denke ich.

Meinungen?

 

  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am ‎17‎.‎11‎.‎2019 um 10:31 schrieb Nurghor:

Heute mal wieder zwei wip-Bilder 

 

Gestern wurden die Schilde meiner sächsischen Veteranen bemalt, es müssen zwar nur 6 im Block fertig werden, aber ich arbeite doch gleich parallel an allen 12

 

20191117_100746.thumb.jpg.b5ec1d9d28d0d7c01dd58045dc9d5832.jpg20191117_100811.thumb.jpg.a84671df36ba0972b96e55898027ec11.jpg

 

typisch sächsische Designs gibt es halt nicht, weil es DIE Sachsen als Volk in der modernen Auffassung sowieso nicht gab, aber ich hab mich halt am allgemein verbreiteten tierstil gehalten bzw. mit dem Mühlrad kann man auch nichts falsch machen denke ich.

Meinungen?

 

 

Die Schilde sehen super aus. Aber wo ist Nummer 12? :lupe:

 

 

bearbeitet von Mr. V

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Mr. V:

 

Die Schilde sehen super aus. Aber wo ist Nummer 12? :lupe:

 

 

 

Nr. 12 ist ein Bannerträger, der hat keinen Schild, daher ist er nicht mit aufs Foto gekommen  😉

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 17.11.2019 um 10:31 schrieb Nurghor:

typisch sächsische Designs gibt es halt nicht, weil es DIE Sachsen als Volk in der modernen Auffassung sowieso nicht gab, aber

Da ist durchaus etwas wahres dran. Zumal gerade seitens der Römer der Name "Sachsen" geradezu als Synonym für raubende und seeräuberische Fahrten verwendet worden ist. Egal welche Stämme oder einfach nur Gruppen von Menschen sich da zusammengerottet haben.

 

Trotzdem wäre ich mit der Aussage bezüglich der Designs vorsichtig. Ich meine in dem Fall nicht Schilddesigns sondern beziehe mich eher auf verzierte Urnen und anderer Schmuckstücke. In diesem Bereich kann durchaus von typisch sächsichen Funden geredet werden und auch die beständige und häufige Verwendung des Namensbegriffs der Sachsen über mehrere Jahrhunderte lässt durchaus darauf schließen, dass es zumindest ein sächsisch geprägtes Umfeld gegeben haben kann. Natürlich schließt das nicht aus, dass sich viele unterschiedliche Menschen im betreffenden Gebiet aufgehalten und zusammen gelebt haben. Aber der Begriff der Sachsen war durchaus der dominantere. Daher ist es meiner Meinung nach nicht ganz abwegig davon zu sprechen, dass das zu  einer Identitätsbildung beigetragen hat, die sich im Laufe von Jahrzehnten oder Jahrhunderten ausgeprägt und andere Bevölkerungsgruppen mit eingeschlossen hat.

 

Aber das stimmt schon. Mit unseren modernen Auffassung von Volk hat das freilich wenig zu tun. Und auch bei dem Schilddesign kann man sich mit Sicherheit austoben und nehmen, was einem passend erscheint. In diesesm Bereicht gibt es zweifelsohne keine typisch Sächsischen Bemalungen. :D

Hast du die alle mit der Hand bemalt? Die sehen wirklich gut aus. Ich trau mich das immer nicht. Für stilisierte Tierformen oder ähnliches bin ich viel zu perfektionistisch und daher immer unzufrieden. Was meist dazu führt, dass die Schilde mehrmals im Steriliumbad landen.

 

Auf alle Fälle finde ich deine bisherigen Fortschritte und das generelle Thema deines Projekts super. Da schau ich doch sehr gern ein wenig mit zu. :)

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für deinen ausführlichen Beitrag!

 

vor einer Stunde schrieb Montka:

Da ist durchaus etwas wahres dran. Zumal gerade seitens der Römer der Name "Sachsen" geradezu als Synonym für raubende und seeräuberische Fahrten verwendet worden ist. Egal welche Stämme oder einfach nur Gruppen von Menschen sich da zusammengerottet haben.

 

Trotzdem wäre ich mit der Aussage bezüglich der Designs vorsichtig. Ich meine in dem Fall nicht Schilddesigns sondern beziehe mich eher auf verzierte Urnen und anderer Schmuckstücke. In diesem Bereich kann durchaus von typisch sächsichen Funden geredet werden und auch die beständige und häufige Verwendung des Namensbegriffs der Sachsen über mehrere Jahrhunderte lässt durchaus darauf schließen, dass es zumindest ein sächsisch geprägtes Umfeld gegeben haben kann. Natürlich schließt das nicht aus, dass sich viele unterschiedliche Menschen im betreffenden Gebiet aufgehalten und zusammen gelebt haben. Aber der Begriff der Sachsen war durchaus der dominantere. Daher ist es meiner Meinung nach nicht ganz abwegig davon zu sprechen, dass das zu  einer Identitätsbildung beigetragen hat, die sich im Laufe von Jahrzehnten oder Jahrhunderten ausgeprägt und andere Bevölkerungsgruppen mit eingeschlossen hat.

 

Aber das stimmt schon. Mit unseren modernen Auffassung von Volk hat das freilich wenig zu tun. Und auch bei dem Schilddesign kann man sich mit Sicherheit austoben und nehmen, was einem passend erscheint. In diesesm Bereicht gibt es zweifelsohne keine typisch Sächsischen Bemalungen. :D

 

Da habe ich mit meinem kleinen Nebensatz eigentlich ein großes Thema angestoßen, worüber sich ausführlich debattieren lässt. Ich habe das bis vor kurzem

ähnlich gesehen wie du, habe mich da aber tatsächlich von einer anderen Sicht überzeugen lassen. Unsere Vorstellungen sind einfach viel zu sehr vorbelastet von den archäologischen Typisierungen als "altsächsisch", die größtenteils Anfang des 20. Jhs. vorgenommen wurden. Also bemalte Schilde wurden, wie du ja selbst schreibst, eh nicht gefunden. Aber auch in Sachen Fibeln, Urnen, Waffen etc. sieht es eher so aus, dass die ehemals als "altsächsisch" bezeichneten Gegenstände nicht deutlich einer bestimmten Ethnie zugeordnet werden können. Tatsächlich ist die Objektlage dermaßen heterogen, dass man da lieber keine klaren Volks-Zuordnungen mehr macht und stattdessen eher Einflüsse von Rom, später den Franken, Thüringern, Skandinaviern etc. feststellt - aber eben nichts, was der Bezeichnung "typisch sächsisch" gerecht werden würde.

 

Nachlesen kann man das ganz aktuell hier:

https://www.saxones-togo.de

oder in die Ausstellung nach Braunschweig gehen 😊

 

Übrigens nehme ich es selbst nicht so super genau beim Tabletop. Wenn man da einmal anfängt, kommt man m.E. von einer Diskussion in die andere. Z.B. das Thema Helme... sicherlich bilden da die handelsüblichen Minis von GB auch bei den Wikingern etc. nicht wirklich die Realität ab. Aber die Quellenlage ist halt auch so dünn, dass da sowieso viel Raum für Interpretationen bleibt. Jedenfalls, eine als Sachsen bezeichnete kleine Warband bei Saga trifft m.E. die historischen Ereignisse doch ziemlich genau - der Threadtitel Litus saxonicum kommt ja nicht von ungefähr. Egal, ob da jetzt ein größeres Volk dahinter steckte oder nicht. Und ich baue meine Veteranen dann halt auch alle mit Helmen und Kettenhemden, weil es den Regelwerten entspricht und beim Spielen die Orientierung erleichtert, wiederum egal, ob es diese uniforme Ausrüstungsstaffelung so gab oder nicht. 

 

vor 2 Stunden schrieb Montka:

Hast du die alle mit der Hand bemalt? Die sehen wirklich gut aus. Ich trau mich das immer nicht. Für stilisierte Tierformen oder ähnliches bin ich viel zu perfektionistisch und daher immer unzufrieden. Was meist dazu führt, dass die Schilde mehrmals im Steriliumbad landen.

 

Auf alle Fälle finde ich deine bisherigen Fortschritte und das generelle Thema deines Projekts super. Da schau ich doch sehr gern ein wenig mit zu. :)

 

Ja, sind alle Freihand gemalt. Einige habe ich von Vorlagen abgemalt, ein paar selbst ausgedacht. Fand es im Laufe der Zeit zunehmend einfacher. Der Vorteil ist im Gegensatz zu den Schilden der Römer, die ich vorher bemalt hatte, dass man ja gar nicht so genau sein muss. Ich habe erst einfach mehrere schlängelnde Linien übereinander gemalt und dann die Schnittstellen mit der Untergrundfarbe wieder mit einem feinen Strich voneinander getrennt. So sieht es dann nach diesem verflochtenen Muster aus.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So ist das doch immer mit kleinen Nebensätzen.

 

Eine Betrachtung anderer Standpunkte kann nie schaden, daher werde ich mir den Link mal ansehen. Danke dafür. Aber groß rumdebattieren wollte ich garnicht. Im Moment ist es auch viel zu früh dafür. :D

 

Danke auch für die kurze Anleitung der Schildbemalung. Nachträgliche bearbeitung der Freihandzeichnung mit Hilfe der Schildfarbe ist bei mir immer schwierig, da ich meine Farben stets neu mische und durch einen Farbverlauf auf dem Schild selbst leider nicht ohne weiteres zur benötigten Schildfarbe zurückkehren kann um auszubessern. In der Regel müssen die Freehands sitzen oder ich habe ein Problem. Aber ich bin definitiv entschlossen es weiter zu probieren. Mal sehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Stunden schrieb Montka:

So ist das doch immer mit kleinen Nebensätzen.

 

Eine Betrachtung anderer Standpunkte kann nie schaden, daher werde ich mir den Link mal ansehen. Danke dafür. Aber groß rumdebattieren wollte ich garnicht. Im Moment ist es auch viel zu früh dafür. :D

 

Hehe, morgens vielleicht nicht. Aber prinzipiell finde ich es ja gut, wenn man sich da etwas austauscht. Ist einfach sehr spannend, was da zum Thema "Völkerwanderungszeit" gerade passiert. Die Sachsen sind die eine Sache, aber mittlerweile sind ja mehr oder weniger alle Vorstellungen über diese Epoche deutlich revidiert worden.

 

 

vor 22 Stunden schrieb Montka:

Danke auch für die kurze Anleitung der Schildbemalung. Nachträgliche bearbeitung der Freihandzeichnung mit Hilfe der Schildfarbe ist bei mir immer schwierig, da ich meine Farben stets neu mische und durch einen Farbverlauf auf dem Schild selbst leider nicht ohne weiteres zur benötigten Schildfarbe zurückkehren kann um auszubessern. In der Regel müssen die Freehands sitzen oder ich habe ein Problem. Aber ich bin definitiv entschlossen es weiter zu probieren. Mal sehen.

 

Ähm, sag mal du hast doch vor einiger Zeit diese Ritterorden-Minis im Saga Stammtisch gepostet? Also ich glaube ich bin da noch ein ganzes Stück von deinen Bemalskills entfernt und vermutlich nicht fähig, dir da Tipps zu geben... 😄

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Nurghor:

 

Hehe, morgens vielleicht nicht. Aber prinzipiell finde ich es ja gut, wenn man sich da etwas austauscht. Ist einfach sehr spannend, was da zum Thema "Völkerwanderungszeit" gerade passiert. Die Sachsen sind die eine Sache, aber mittlerweile sind ja mehr oder weniger alle Vorstellungen über diese Epoche deutlich revidiert worden.

Absolut richtig. Aber selbst für einen informativen und gesitteten Meinungsaustausch war es mir in dem Moment etwas zu früh. :D Aber du hast definitiv recht. Gerade WEIL man zu der Zeit nicht unbedingt die dichteste Informationsfülle hat, ist die Zeit nochmal extra spannend.

 

vor 3 Stunden schrieb Nurghor:

 

 

Ähm, sag mal du hast doch vor einiger Zeit diese Ritterorden-Minis im Saga Stammtisch gepostet? Also ich glaube ich bin da noch ein ganzes Stück von deinen Bemalskills entfernt und vermutlich nicht fähig, dir da Tipps zu geben... 😄

Ja, das habe ich. Aber das bedeutet ja nicht, dass ich mir, was Freehands angeht, nicht noch ein paar Tricks abschauen kann. ;) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke, ja es läuft ganz gut. Aber hier sind ja noch ganz andere Streber im P500 unterwegs, die schon fast alle Blöcke fertig haben...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Als nächster Block kommen die restlichen 6 Veteranen der Sachsen,

Aktuell steht der bannerträger auf dem maltisch 

 

20191124_105037.thumb.jpg.bfc5d872119f75b9d92b7e7d25f0fd8f.jpg

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Heute gab es mal wieder ein Spiel, leider habe ich verloren. Das Board der Sachsen ist echt eine Herausforderung, dazu gepaart mit einigem Würfelpech ging da nicht viel.

 

Aber ich hab nochmal ein nettes Foto auf unserer Küstenplatte gemacht:

20191126_005551.thumb.jpg.7682b7645e8d8341bc20fc3844f6331f.jpg

  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In der vergangenen Woche sind nun die letzten 5 Veteranen der Sachsen fertig geworden. Insofern...

 

Ich habe fertig Block 3

 

20191204_230951.thumb.jpg.762c3478b6c142864a3b50f3f0ab4f96.jpg

 

 

 

dazu wieder ein paar Details:

20191204_231459.thumb.jpg.ef21f2f1081fe7cd83d2ff0757b89678.jpg20191204_231531.thumb.jpg.cc20ff1fb8eebd861d24393229694695.jpg20191204_231612.thumb.jpg.7c1083a3675042d07927c362fa26aac8.jpg

 

 

 

Jetzt geht's erstmal wieder weiter mit den Römern.

  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke skuzi. Bin auch sehr zufrieden mit den Schilden.

Allerdings habe ich die Tage gerade eine Bestellung bei little Big man Studios aufgegeben und mir einen Haufen decals für die weiteren Krieger der Sachsen sowie für die Römer und meine Franken bestellt, die ich auch noch habe. Ganz so viele freehands wollte ich dann doch nicht machen und das mit den decals ist schon eine sehr schicke Sache. Wird also dann demnächst hier zu sehen sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.