Jump to content
TabletopWelt
obaobaboss

Gerüchte zu Warhammer - The Old World

Recommended Posts

Tatsächlich glaub ich gar nicht das es ein so grosser release wird, wie manche hier vermuten.

3 jahre hat mmn eher mit dem editionzyklus von aos zu tun als mit fantasy selbst.

Ich würde mich tatsächlich nicht wundern wenn es auf der 8. beruht und dann eben die forgeworld-hh behandlung bekommt. Was ich aber ehrlich gesagt auch nicht so schlecht finden würde(letzteres zumindest, gerne ne andere edition)

Die Ankündigung jetzt ist wie gesagt für mich nur als ein Stock gemeint für das Getriebe des kow 3.0 releases. Viele leute hatten jetzt, vor der Ankündigung, wohl endgültig mit whf abgeschlossen. Das wäre/ist nochmal ein super Zeitpunkt umzusteigen. Gw weiss das.

Ich erwarte hier einfach nicht das sie es als 3. Hauptsystem etablieren wollen. Dann hätte man schon mehr gehört/gesehen. Und sie haben zu sehr an der Etablierung von AoS gearbeitet.

Es wird imo wie bei hdr laufen. Neues buch + rerelease alter boxen und danach halt fw-hh-style.

Eher erwarte ich da ein mordheim ala necromunda als grosses miniaturen-release unter dem neuen label.

 

Mein tipp: buch plus eventuelle (zeitlich limitierte) grundbox. Rerelease alter boxen minis/eventuell sogar in rotation damit leute panikkäufe machen. Dann kampagnenbücher von fw mit miniaturenunterstützung.

Ich erwarte nicht: fraktionsbücher wie früher oder neue minis die nicht doppelrelease mit aos sind.

 

Ergo aosler fühlen sich nicht bedroht und whfler dürfen sich elitär fühlen. Alle zufrieden. Und Fw kann sich als retter whfs darstellen...

bearbeitet von randis
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 23.11.2019 um 21:37 schrieb Sir Löwenherz:

Ein Teilnehmer der Eskalation hat um die Löschung seines Accounts gebeten. Dieser Bitte bin ich vor wenigen Minuten nachgekommen.

 

Das Verhalten des anderen Teilnehmers der Konfrontation und seine Posts werden am Donnerstag mit etwas Abstand bewertet werden. 

Es hat keine Seite gewonnen. Bei solchen Sachen gibt es immer nur Verlierer. 

 

Vorläufig ist auf Bewährung hier wieder auf. 

 

 

Heute erfolgte die Sanktionierung des Verhaltens des anderen Teilnehmers der Eskalation und die Zuweisung von Punkten und einer entsprechenden Verwarnstufe. Sowohl er als auch der Teilnehmer, der uns verlassen hat sind dazu eingeladen in Zukunft wieder konstruktive im Forum aktiv zu sein. Bei einer Neuaccounteröffnung würden eventuelle die Verwarnstufen und Punkte zum neuen Account hinüberwandern.

  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann hoffen ich das genug Leute sich eine überarbeitete 6. Edition Grundregelwerk + Kriegerische Horden ersehen, damit das den GW Leuten auch auffällt.

 

Ansonsten, wenn sie direkten Input brauchen können sie gerne Fragen

  • Like 7

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 15.11.2019 um 14:48 schrieb Kodos der Henker:

Es gibt wie in 40k ja ein Zeitalter vor der Invasion des Chaos (Realmgate Wars) ähnlich dem großen Kreuzzug.

 

Im Prinzip genau das selbe wie HH nur mit Sigmar statt des Imperators.

 

Ist nur noch die Frage welche Regeln, und Bases deuten ja auf R&F hin und bei den SG hat GW ja auch alte Sachen kaum verändert neu aufgelegt.

 

Wenn es 6. Edi Warhammer wird, wird es interessant.....

Wieso spielt eigentlich keiner mehr die 6.?

Hab nie verstanden, wieso die Spieler direkt damit aufhörten, nachdem AoS dropte. 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt durchaus noch welche die das spielen.

Aber das ist halt wie bei KoW eher kleine Gruppen im stillen.

 

Ansonsten ist es allgemein so eine Art Phänomen bzw eine Eigentümlichkeit des Menschen selbst das man immer auf das neuste Aufspringt anstelle es zu ignorieren auch wenn einem das Alte besser gefällt.

 

Warum hat man nicht die 5. Edi 40k weiter gespielt nachdem die 6. Edi Mist war, oder mit der 7. Edi Warhammer nachdem die 8. eine völlig andere Richtung eingeschlagen hat.

Die Leute haben das als Gelegenheit genommen gleich ganz auf zu hören um GW's Spirale zu entkommen anstelle das alte System weiter zu führen, und geblieben sind wirklich nur diejenigen denen es besser gefallen hat.

 

Ein Problem ist halt das jede 2. Edition bei GW ein vollständig neues Spiel war das mit dem vorherigen kaum bis gar nicht vergleichbar ist.

 

Da ist die Antwort die selbe wie warum keiner was anderes als GW spielt, es ist einfacher in einen Laden zu gehen und das zu spielen was alle dort spielen, als das System das einem gefällt und sich eine eigene Gruppe auf zu bauen.

Entsprechend geht man mit der Masse mit, und dann müssten schon größere Veranstalter und Vereine (also solche die aktiv Geld mit dem Hobby verdienen) sich der Sache annehmen und sagen "wir bleiben bei der alte Edition".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

GW liest hier mit?

 

Hallo Insulaner! Ich bin Milluz, bei Euch bekannt als "Dwarf Man". Ich will die alten Plastik Bergwerkerboxen, Zinn Langbärte und Zinn Slayer wiederhaben.

Außerdem zwergisches Gelände.

Neue Regeln könnt ihr stecken lassen, hab noch welche.

Macht hin, ich wird nicht jünger.

Danke.

  • Like 8

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Öhm... es hat doch niemand wirklich auf das Video hier im Thread reagiert, warum holst du es jetzt wieder hervor mit dem Ratschlag,  nicht darauf zu reagieren? ?

 

 

 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe das als ersten ungelesenen Beitrag angezeigt bekommen. Anyhow, fand den Podcast von Krauthorn dazu ganz gut, die haben sich damit recht entspannt auseinander gesetzt und auch angesprochen, dass bei den Diskussionen zu den Beweggründen einfach Mantic und Co viel zu viel Bedeutung beigewohnt wird.

 

In der Parallele zu 30k/Horus Heresy sehe ich nur das Problem, dass 40k für GW einfach läuft. Space Marines sind so ein signifikanter Teil des Umsatz, dass sich das Nischenthema und der ganze Premiuminhalt in Form des Bruderkriegs, Resinupgrades immer noch absetzen lässt. Da sehe ich so meine Zweifel. Schließlich hat man das schon mal mit Warhammer Forge probiert und das hat zumindest nach deren Vorstellungen von Erfolg nicht geklappt.

Ansonsten sehe ich da weniger "Liebe" oder Nostalgie als Motivation, denn schnöder Mammon. Es wird ein Premiumprodukt, große Regimenter ala 8. Edition, künstliche Verknappung, happige Upgrades, und wer zum elitären Club dazugehören möchte, wird entsprechend zur Kasse gebeten. Wenn dann auch mal wieder die Qualität stimmt (3d gedruckte Master so vorbereiten, dass die Druckstufen nicht am Endmodell landen, Formen in anständigen Zyklen wechseln, Qualitätskontrolle das nicht jeder Mist rausgeschickt wird) kann man das für den geneigten Kunden auch gerne so handhaben.

The Old World wird, sofern man da nicht stark springt (was aber wieder ein Risiko des Bruchs mit der Kundschaft bedeutet), sehr starke / breite Substitutionsmöglichkeiten bieten. Imperium kriegt man Landsknechte aus Plastik bei Warlord, Orks bei Oathmark usw. und das ist bei 40er Regimentern definitiv ein Thema.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geöffnet wird wieder, wenn die Entscheidung gefallen ist ob der Post und die Frequenz ein beschleunigtes Voranschreiten auf der Verwarnungsleiter rechtfertigt oder nicht und damit entweder die einwöchige Schreibsperre oder der Bann aktiv sind.

 

 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und wieder auf. Da aufgrund einer Fehlfunktion die erste Verwarnung nicht vor dem 2ten Vergehen  zugestellt wurde bleibt es bei der 1. Verwarnung und einer Mahnung.

 

Bleibt freundlich, wäre schade wenn wir wie die Fanworld agieren müssten.

  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb Sir Löwenherz:

Und wieder auf.

 

giphy.gif

 

Das können zwei bis drei harte Jahre für die Moderatoren werden, wie es aussieht.

 

Ich gucke hier nur zu.

 

Oh... ups! :D 

 

bearbeitet von Zweiundvierzig
  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wegen fehlender Gerüchte ist hier mehr ein "Was hat GW falsch gemacht" Thread. Da können wir Wetten abschließen, wie lange es dauert bis wieder einer den Thread ausknipst.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke auch, das Thema sollte überhaupt erst wieder geöffnet werden, wenn es etwas themenrelevantes zu besprechen gibt, was vermutlich der nächste offizielle Teaser von GW selbst sein wird.

 

Mein Vorschlag zur Güte: Wieder zu uns Info an einen für hier zuständigen Moderator, wenn es wieder etwas gibt.

 

Sonst werden sich die „ich hab’s damals schon gewusst/gesagt“-, die „och nö, Konkurrenz zu AoS“-, die „Yay, Konkurrenz zu AoS“- bzw. „Yay, Warhammer Fantasy kommt zurück“- und die „alles was GW macht ist schei@)€ / super“-Leute alles mögliche an die Köpfe werfen, nicht nur Popcorn.

 

Das einzige Gerücht, und es ist eher eine Ankündigung, ist „es kommt was, in den nächsten 3-1000 Jahren und sein Name ist „Warhammer - The Old World“.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Minuten schrieb Herr Sobek:

Das einzige Gerücht, und es ist eher eine Ankündigung, ist „es kommt was, in den nächsten 3-1000 Jahren und sein Name ist „Warhammer - The Old World“.

 

Ich vermute das wir in den Freitag Twitch Runden auf Warhammer TV noch bisschen was erfahren werden. Wie viel und wie belastbar das sein wird, wird sich allerdings zeigen. In 4 Wochen ist auch wieder New Years Open Day, spätestens da wirds sicherlich nochmal ein Update geben oder zumindest eine sehr frühe Preview.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 37 Minuten schrieb Herr Sobek:

 

Mein Vorschlag zur Güte: Wieder zu uns Info an einen für hier zuständigen Moderator, wenn es wieder etwas gibt.

 



Büdde was?! ?
(Ich kapier den Satz nicht... falls das ein Satz ist ^^)


Was den Thread angeht: weiß nicht, obs sinnvoll ist, den alle drei Monate zu öffnen und zu schließen... vielleicht informiert GW ab nem späteren Zeitpunkt auch alle fünf, vier, drei Wochen oder so.

Wozu der Thread aber nicht dienen sollte, ist, den Teufel an die Wand zu malen. "das wird alles doof!" oder "alles wird viel zu teuer!" ist ja doch was anderes, als zu sagen, dass man sich irgendwas fürs Spiel wünscht, von vergangenen Editionen was für die Zukunft ableitet oder sich überlegt, wie Warhammer in Zukunft als IP von GW betreut werden könnte und welches Potential da noch drin steckt.

Irgendwelche Untergangsphantasien im Nostradamus-Stil kann man hier echt weglassen, thx.

Vor allem, das sollte noch mal betont werden (obwohl ichs eigentlich schon oft genug betont hab):
Das extrem negative Verhalten GWs, das die Jahre von 2005 bis 2015 für uns Spieler so furchtbar machte, ist der letzten Leitung zuzuschreiben.
Bis auf die Tatsache, dass ich die aktuellen Preise zu hoch find, bin ich mit der jetzigen Firmenleitung recht zufrieden. Eigentlich sogar extrem zufrieden, immerhin wurde die Entscheidung getroffen, Warhammer wiederzubeleben.
Wenn man also irgendnen Beef mit GW wegen der Ereignisse in diesem Jahrzehnt hatte, sollte man den jetzt mal längst begraben haben.
Es sind andere Leute am Drücker und denen sollte man ne Chance geben.

Cheers!
 

bearbeitet von Barbarus
  • Like 6

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Sir Löwenherz:

Soll ich wirklich denjenigen die es darauf anlegen könnten ihren Account hier zu verlieren diese Möglichkeit verweigern? 

 

Ich denke darüber nach.

 

Willst du sowas denn provozieren?

 

Wir können es drauf ankommen lassen, aber aktuell sehe ichbezogen diesem Thema NICHTS von Substanz, das man diskutieren könnte, da sind Off Topic und die ewig gleichen Diskussionen mMn vorprogrammiert. 

 

vor 2 Stunden schrieb Barbarus:

Büdde was?! ?
(Ich kapier den Satz nicht... falls das ein Satz ist ^^)

 

Öhm... ja. Das sollte sinngemäß heißen: Wenn es neue Gerüchte oder Infos zu dem Thema gibt, Info an einen hier zuständigen Moderator, der das Thema dann wieder öffnet. Das heißt, falls es aus Gründen nochmal geschlossen werden sollte. Was meiner Meinung nach das Sinnvollste wäre angesichts der mehr als dürftigen Informationslage zu WH:TOW.

 

vor 2 Stunden schrieb SiamTiger:

In 4 Wochen ist auch wieder New Years Open Day, spätestens da wirds sicherlich nochmal ein Update geben oder zumindest eine sehr frühe Preview.

 

Es würde mich sehr freuen, wenn es dann neue Infos dazu von offizieller Stelle gibt, aber derzeit haben wir nur eine sehr vage Ankündigung über ein neues Warhammer-System mit Alte Welt-Setting. Selbst, dass das dann womöglich (nur) über Forgeworld supportet wird, sind nur Vermutungen wegen der Analogie, die zur Horus Heresy gezogen wurde (was sich auch nur auf die zeitliche Verortung des Settings beziehen kann). Selbst das mit den Eckbases kann einfach ein Wortspiel gewesen sein, das auf das alte Warhammer Fantasy bezogen ist und muss keineswegs auf die Rückkehr eines Fantasy-Massensystems mit Regimenter etc. hindeuten.

 

Es ist einfach seeehr wage und alles was hier diskutiert werden könnte sind die Erwartungen, Wünsche, Befürchtungen der Hobbyisten im relativ luftleeren Raum.

 

Es wird nicht lange dauern, bis sich die selben Leute mit den selben Sätzen darüber aufregen, das GW damals WHFB einfach eingestampft hat u dyes jetzt als Fanservice verkauft, das - oder etwas vergleichbares - zurückzuholen.

 

Denn solange man hier nicht wirklich über das Spiel oder die Minis oder Regeln von WH:TOW diskutieren kann, geht es schnell wieder um die Firma dahinter, was die in der Vergangenheit schlimmes getan hat und was sie jetzt vielleicht tun könnte.

 

Da kann man den Thread auch gleich in „wilde Spekulationen zu...“ umbenennen. ;) 

bearbeitet von Herr Sobek

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, es gilt abzuwägen ob denjenigen, die hier spekulieren und diskutieren wollen und das auch vernünftig hinbekommen = die Mehrheit der im Thread aktiven User wirklich die Möglichkeit dazu genommen werden soll um andere User vor sich selbst zu schützen. 

 

 

  • Like 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weit hergeholte Spekulation:

Im gerade erst erschienenen Kampagnenbegleiter des Warhammer Fantasy Rpgs scheint Sudenland als eigenes Kurfürstentum auf (zugegebenerweise spielt die Kampagne ca 10 Jahre vor der üblichen WH Fantasy Periode). 

 

Es kann auch nur ein Zunicken zur Kampagne der 1. Edition sein,  da gab es dieses Gebiet auch noch. Später wurde es ja dann als untergegangenes Solland (Waaagh Gorbad) auf Wissenland und Averland aufgeteilt. 

 

 

Allgemein gab es im RPG kleine Vorstöße in neue Hintergrunddetails,  bin gespannt,  was man davon womöglich in kommenden Erscheinungen wiederfinden kann. 

Ein persönlicher Wunsch wären ja Minis für die Produkte,  die die WH Welt weiter erhalten haben (Figuren aus Vermintide,  die erfundene Banshee-Anführerin aus Total War,  die Startercharaktere aus der neuen Rollenspieledition).

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb Herr Sobek:

Da kann man den Thread auch gleich in „wilde Spekulationen zu...“ umbenennen. ;) 

Ernsthaft, mach das doch fürs Erste. Trotz der Tatsache, dass momentan noch quasi GAR nix bekannt ist (und das legitimiert alle deine o.g. Argumente bestens, da bin ich absolut deiner Meinung), scheint es doch ne Menge Redebedarf zu geben. Und wenn es so ist wie @Balduin sagt, dass GW sich hier im Forum umsieht, dann sollen sie auch ruhig kräftig mit Wünschen und Ideen versorgt werden. Ja, die Gefahr, dass es immer wieder über die Stränge schlägt, ist groß. Aber daran sieht man ja auch wie "wichtig" der Community das Projekt ist. Ich persönlich mag AoS. Trotzdem kann ich mir kaum was tolleres vorstellen, als ein neues Spiel in der alten Welt. Den Großteil meines Lebens hab ich mit Warhammer Fantasy verbracht und viele hier noch einiges an Jahren mehr.

Ich will den Moderatoren keine unnötige Arbeit aufbürden, aber dieser Thread hier ist doch momentan der, an dem sich die meisten User beteiligen und in dem echt richtig viel geschrieben wird, auch wenn es oft in wilde Spekulationen, Wishlisting oder GW-Bashing ausartet. Solange man sich nicht gegenseitig den Kopf abreißt, ist das doch alles legitim, oder?

  • Like 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Ghur:

Und wenn es so ist wie @Balduin sagt, dass GW sich hier im Forum umsieht, dann sollen sie auch ruhig kräftig mit Wünschen und Ideen versorgt werden.

 

Die Tatsache, dass GW 2-3 Jahre vor einem möglichen Release einfach nur ein quadratisches Base und den Projektnamen „The Old-World“ in die Welt raunt, lässt mich sehr stark davon ausgehen, dass das Projekt sehr kurzfristig ausgelegt wurde. Dazu finde ich die Vorstellung sehr gut, dass sie ergebnissoffen in der Community nach Anregungen suchen.

Wir hab über unsere Klubleitung schon einige Male mit GW-Leuten aus Deutschland zu tun gehabt und wurden auch von denen schon eingeladen. Dabei wurde uns immer wieder gesagt, dass wir für GW eine wichtige Zielgruppe sind ( 25+ und Männer und auch viele Familienväter (und auch Frauen und Mütter wenn auch sehr wenige).

Dazu die Marke Warhammer Fantasy, die eigentlich jeder Nerd auf diesem Planeten kennt.

GW hat vor vielen Jahren mal eine Anfrage einer kleine PC-Spielfirma aus den USA (fängt mit B an und hört mit lizzard auf) auf Nutzung der Marke abgelehnt. Die haben dann ein Spiel unter einem anderen Namen mit sehr angelehnter Geschichte recht erfolgreich auf den Markt gebracht.

In den letzten Jahrzehnten hat man sich in Nottingham sicher häufiger darüber geärgert.

 

Vielleicht gab es mehr nachfragen wegen Total War in den Shops.

Vielleicht gab es Anfragen von Film- und Serienfirmen die die Marke interessant finden.

Vielleicht verspürt GW einen zunehmenden Konkurrenzdruck.

Vielleicht haben einige der altgedienten Mitarbeiter bei GW den Wunsch auch im vollen Kopf bei der Weihnachtsfeier zu laut gedacht.

Aus irgendeinem Grund hat GW sich dazu durchgerungen die alte Welt wieder zu beleben. Das finde ich sehr gut!

Und wenn ich mir für die neue alte Welt was wünschen darf, dann wäre das folgendes:

  • eine Neuauflage von Mortheim

  • die „alten“ aktuellen Modellsätze für alle Armeen und sei es für Mail to Order

  • Kampagnensets ala „Im Banne des Blutes“ , „Der Groll des Dong“ und „Lustria“ ect.

  • Armeeaufbau Kampagnen als „Sigmars Blut“ für 2 oder mehr Spieler um gemeinsam spielerisch eine neue Armee auszubauen (Die Kampagne ging bei Ihrer Veröffentlichung komplett an mir vorbei. Ich hab das Buch dann später mal geschossen und finde die Idee und Umsetzung unglaublich gut!)

 

Die Kampagnen können dann mit speziellen Minis und Sets ergänzt werden (wie es bei „Albion“ oder „Lustria“ zum Beispiel gemacht wurde).

 

  • Like 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube auch, dass der Vergleich mit Horus Heresy einfach nur dazu dienen sollte, zu sagen: "Das Spiel soll VOR der Handlung spielen, die in den 8 Editionen von Warhammer Fantasy behandelt wurde". Was das dann genau sein soll, ist wahrscheinlich den Mitarbeitern von GW selbst noch nicht klar. Deswegen ja das Informationen einholen aus der Community.

Ich würde es jedenfalls sehr gerne sehen, wenn man sich nicht EIN großes Setting nimmt und das in allen Details wie die HH beleuchtet, sondern dass man eben mit einem Event in der Warhammer-Geschichte beginnt, welches dann ausgiebig über 1-3 Jahre behandelt wird. Danach dann zum nächsten Event. So kann man doch alles abdecken:

 

1) Kampagnen durchführen, wie von vielen Spielern gewünscht

2) Immer wieder Miniaturen zu gewissen Themengebieten rausbringen

3) Sich einigermaßen detailverliebt durch den Fluff bewegen

 

Egal ob ich dann Powergamer bin oder B&B-Spieler, ich bin bedient. Egal ob ich nur Minis sammeln will oder mich der Fluff interessiert, ich bin ebenfalls bedient. Und GW kann damit rechnen, dass jede Zielgruppe regelmäßig mit ihren Geldscheinen winkt.

 

Als Fan des Hintergrunds würde es mir auch gefallen, wenn zu den Ereignissen der jeweiligen Events eine Romanreihe aus 3-8 Büchern erscheint. Sinnvoll nummeriert und von vornherein durchdacht (so wie auch teilweise bei der HH), sodass man am Schluss mit dem Fluff durch ist und sich dem nächsten großen Ereignis widmen kann.

 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.