Jump to content
TabletopWelt

Der erste Schritt auf einem langen Weg, oder: WAAAGH! Garaghak


Empfohlene Beiträge

Zitat

Achtung: Der Beitrag ist eine absolute Rohfassung, und noch nicht einmal ansatzweise gefüllt. Ich versuche, in den nächsten Tagen so viel wie möglich an fehlenden Teilen nachzuliefern.

 

Nachdem meine ersten Bemalversuche mit Ach, Krach, viel Blut / Schweiss / Tränen und vor allem viel Frustration in knapp 500 Punkten mehr oder weniger hässlichen Space Wolves geendet sind (und mir jetzt für längere Zeit jede Lust auf Servorüstungen vergangen ist) habe ich beschlossen, den Dienern des Ordo Xenos die Schweissperlen auf die Stirn zu treiben und mich meiner "Start Collecting! Orks"-Box zuzuwenden, in der Hoffnung, damit den Grundstein für ein langfristiges Projekt zu legen. Ladies and Gentlemen, ich präsentiere .. 

 

WAAAGH! Garaghak!

Konzept

Ich mochte die Orks immer gerne, weil sie eine der Fraktionen waren, die am wenigsten an Regeln gebunden waren - egal ob es um Regeln im Kontext militärischer Konfrontationen, Wirtschaft oder auch nur um die Regeln der Physik (Dinge funktionieren, weil Orks glauben, dass sie funktionieren! Geil!) ging. Orks hatten irgendwie auch nie wirklich ein Endziel, abseits von militärischen Eroberungen. Im Gegensatz zu anderen Rassen ging es dabei aber nicht notwendigerweise um Machtgewinn im klassischen Sinn, um Reichtümer in Form von Bodenschätzen oder um irgendwelchen dedizierten "Galaxie erobern / Menschen auslöschen"-Pläne. Es ging schlicht und einfach um's draufhauen.

 

Und auch wenn die Orks in der Literatur als deutlich düsterer als in den Codices dargestellt werden, so sind sie für mich immer die leicht kaputten, unterhaltsamen Ausreisser im sonst so ernsten Universum. Und genau diese Mentalität des Lebens für den Kampf, ohne ein Konzept von Niederlage ("Wenn wia gewinn' gewinn' wia! Wenn wia sterb'n sterb'n wir! Wenn wia uns zurückzieh'n komm' wia wieda!") und ohne übermässigen Hintergrundgedanken, möchte ich in dieser Armee wiederspiegeln.

 

Ich möchte keine turniertaugliche Armee erreichen, mir geht's nicht darum das Meta zu erfüllen oder mit einem bestimmten Gegner fertig zu werden - sollten meine Orks wider erwarten (erwähnte ich mangelnde Freizeit und soziale Kontakte?) auf einen Gegner treffen, und dabei auch noch kräftige Prügel beziehen - so be it, sie komm' wieda! Der Fokus soll stattdessen darauf liegen, die verschiedenen Facetten von "WAAAGH!" darzustellen:

  • WAAAGH! als "Psionische Entität" - in vielen der momentanen Werbematerialen und Darstellungen von Orks bei Games Workshop sieht man ein paar Boyz, ein paar Flash Gitz ein paar Killa Kans, einen Bomma und einen Gorkanaut. Das ist eine nette Armee, aber irgendwie ein bisschen gar wenig Orks für meinen persönlichen Geschmack. Ork-"Magie" funktioniert durch Orks. Also brauche und will ich Orks. Viele davon, mit Wummenz, Spaltaz, Stikkbombz. Ich will mit meinen Standardauswahlen (irgendwann in ferner Zukunft) einfach mal 100 Modelle hinstellen. Damit das "Da Jump!" von meinem Weirdboy funktioniert, und Gork & Mork mir gewogen sind.
  • WAAAGH! als Gruppe - ich hoffe, ich bin im Schreiben der Geschichte hinter den ganzen Modellen gut und motiviert genug, um mit der Zeit eine zusammenhängende Storyline zusammenzubekommen, die den Aufstieg von einem kleinen Warband an Orks mit ihrem Anführer Garaghak (Ich habe bewusst einen existierenden Charakter aus dem 40K-Universum genommen, weil ich mir nicht ganz zutraue, einen guten Charakter komplett selbst zu erstellen.) bis hin zu einer riesigen Orkhorde beschreibt.
  • WAAAGH! als Ereignis - sagt eigentlich alles, oder?

 

Platzhalter Fluff

Platzhalter Armeeliste

 

Ziele

Unabhängig vom "Spass an der Freude" gibt es mehrere Ziele, die ich mit diesem Armeeprojekt verfolge:

  • Niederzuschreiben, wie das erste Armeeprojekt sich "anfühlt" - der erforderliche Zeitaufwand, die Rückschläge und Erfolge, die neuen Erkenntnisse. Die meisten der dokumentierte Armeeprojekte hier im Forum, und auch generell im Internet, stammen von vergleichsweise erfahrenen Hobbyisten (von dem vorhandenen Talentunterschied will ich erst gar nicht sprechen). Die raschen Erfolge und wirklich schönen Modelle zu sehen wirkt oftmals einschüchternd, weil man sich sicher ist, dass die eigenen Modelle ausser hässlich nur hässlich sind. Ich hege die Hoffnung, dass dadurch, dass man jemanden anderen bei seinen ersten Schritten straucheln, aber doch irgendwie weiterkommen sieht, der Einschüchterungsfaktor vielleicht ein bisschen sinkt.
  • Mich selbst zu motivieren bzw. bei der Sache zu halten - mein innerer Schweinehund ist an manchen Tagen, nach Arbeit, Sport und Wäsche waschen, stärker als mir lieb ist. Die Versuchung, sich vor den Rechner zu setzen und noch ein bisschen herumzuballern ist in solchen Momenten definitiv vorhanden & schwer zu ignorieren. Zu wissen, dass da vielleicht gelegentlich jemand "kontrolliert", was ich so treibe, hilft da sicherlich. Und auch wenn die leiseste, konstruktive Kritik auf mein hobbytechnisches Selbstbewusstsein vernichtende Auswirkungen hat, so ist das der einzige Weg, besser zu werden.
  • Dokumentation. Am Ende einer guten Kombination von Farben oder Arbeitsschritten habe ich die Hälfte bereits wieder vergessen. Das ist nicht unbedingt hilfreich bei dem Vorhaben, eben genannte an einem späteren Zeitpunkt zu wiederholen. Wenn ich das alles hier niederschreibe kann ich's später einfach nachlesen

 

 

 

Zeitleiste

bearbeitet von Farbtopf
Mehr Konzept
  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie in der Zeitleiste vermerkt: Ich habe gestern die ersten 20 Bases vorbereitet. Meine Erfahrung mit den Space Wolves hat mir gezeigt, dass es leichter ist, zuerst die Bases fertig zu machen, bevor man sich an die Bemalung macht. Also gesagt, getan.

 

Als Grundmaterial mittleren Steinschotter der Firma "Heki" verwendet. Im Nachhinein betrachtet ist der fast noch ein bisschen zu grob, aber ich hatte als feineren Ersatz nur feinen Sand von Kromlech daheim, und der war dann doch wieder .. zu fein. :D Also den mit unverdünntem Bastelleim von MK3 befestigt und auf's Trocknen gewartet.

 

Nachdem die Ursprungswelt meiner Armee eine (noch nicht vollständig skizzierte) Welt sein soll, die Grösstenteils von einer Aschewüste bedeckt ist sollte sich das auch im Base-Design wiederspiegeln. Als Grundfarbe für den Sand habe ich Steel Legion Drab gewählt, welches stark mit Terminatus Stone trockengebürstet wurde. Ich mag den Look an und für sich, überlege aber für den nächsten Satz Bases noch eine Schicht Tusche, Nuln Oil oder Athonian Camoshade, einzubauen, um die Optik "kieseliger" zu machen. Da muss ich noch schauen. Die Seiten der Bases wurden mit German Camo Black Brown von Vallejo bemalt.

 

Abschliessend wollte ich noch einige Bases leicht beflocken; dafür habe ich Dead Winter Gras von TTCombat verwendet. Damit bin ich absolut nicht zufrieden, da werde ich beim nächsten Mal wahrscheinlich direkt zu Materialien aus dem Hause Games Workshop greifen. Alles in allem ein guter erster Start nach etwa 1.5 Stunden Arbeit. Und jetzt entschuldigt mich, ich muss Orks zusammenbauen ..

 

base_final.jpg

base_flocked.jpg

 

Post Skriptum: Entschuldigt die sub-par Qualität der Fotos. Ich habe hier nur ein etwas älteres Smartphone!

 

bearbeitet von Farbtopf
  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Wochenende habe ich leider deutlich weniger weiter gebracht, als ich ursprünglich gehofft hatte. :frown: Ich habe die Haut und die Hosen grundiert bzw. Ersteres gleich getuscht. Der Erstversuch Edge Highlighting hat mich allerdings so frustriert, dass ich danach den Rest des Wochenendes offen gestanden keine Lust mehr hatte.

 

Immerhin konnte ich alle Bases aus der begonnenen Box mit Streu versehen, die sollte ich heute oder morgen noch fertig bekommen. Dann sind die vergleichsweise leichten Teile allerdings fertig, und ich komme nicht darum herum, mich über die "schwierigen" Teile drüberzutrauen. Oh, und ich hab definitiv nicht mehrmals meinen eigenen Arm nach hinten gehalten, um herauszufinden, wie ich den Handgranatenarm korrekt anbringe .. oder welcher Arm das überhaupt ist, links oder rechts. :D

 

signal-2019-11-24-190601.thumb.jpeg.51976a4ab96f5d9f028a5402f400f4f4.jpegsignal-2019-11-24-190553.thumb.jpeg.6fde77560e33d77d64156540d7019a7d.jpeg

bearbeitet von Farbtopf
  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zumindest ein bisschen was habe ich die Woche weitergebracht - alle in der Starterbox vorhandenen Bases sind fertig bemalt und bestreut .. ist das normal, das in den Boxen wesentlich mehr Bases als Miniaturen sind?

 

Die Idee, die Bases vor dem Trockenbürsten noch zu tuschen (in meinem Fall mit irgendeiner alten Modellbautusche von Vallejo, von der ich noch ziemlich viel übrig habe) war definitiv die Richtige, jetzt sehen die Bases noch deutlich mehr nach Aschewüste aus, als vorher.

 

signal-attachment-2019-11-28-221810_001.thumb.jpeg.b25c5ba4a764968e5ee6873a3dc24e88.jpeg

 

Ansonsten habe ich die Basisfarben der Boys zumindest ein wenig weitergebracht, Zähne (Vallejo Bone White) und Waffen (pures Leadbelcher, ich hab mich dagegen entschieden zu versuchen initial schon Akzente zu setzen, weil mein Können dafür nicht ausreicht. Das wird noch massiv getuscht, und dann werd' ich versuchen mit Schwamm Rosteffekte zu erzeugen .. wird wahrscheinlich komplett beschissen aussehen. :D

 

signal-attachment-2019-11-28-221810_002.thumb.jpeg.59f8b92d7ddd80405541d9fa6eec92d9.jpeg

 

Ich bin tatsächlich stolz, zumindest ein bisschen weitergebracht zu haben. Der Frustfaktor, dass meine Modelle nicht gut aussehen ist echt hoch, aber mit Durchbeissen und der Erinnerung, dass jeder einmal Bescheiden angefangen hat geht immer ein bisschen was. Ich hab viel für die nächsten Modelle mitgenommen.

 

  • Ich kann meine Farbe ruhig noch mehr verdünnen.
  • Mechanicus Standard Grey ersetzt Chaos Black als Grundierfarbe. Ich muss zwar potentiell mehr Sachen per Hand Schwarz anmalen, aber mir ist die Deckkraft von Schwarz einfach zu stark.
  • Auch wenn's mich nervt, die Modelle erst mit dem Bemalen ganz zusammenzubauen hilft beim Malen tatsächlich.

Ich hab's heute Abend gleich mal in die Tat umgesetzt und mit meinen Nobz begonnen.

 

.signal-attachment-2019-11-28-221810_003.thumb.jpeg.53cdb6b233bbed61e8f7a2e9baf56a06.jpeg

 

Die Gussreste habe ich selbst mit Baskelskalpell nicht besser wegbekommen. Eventuell werde ich nachfeilen. Ansonsten werd' ich den Nobz wohl Fette Spalta in die Hand drücken. Das reduziert meine Fernkampffähigkeiten zwar auf Null, und ich werde garantiert so dermassen auf die Fresse bekommen dafür, aber es sieht einfach geil aus .. WAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAGH!

  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ach ja, Orkz. 

Auch meine große Liebe und auch DIE Modelle, die mich anno 2006 ins Hobby gezogen haben. 

Leider habe ich mich dieses Jahr von GW-Systemen verabschiedet und meinen Waaaagh verkauft. 

Aber es ist immer wieder schön zu sehen wenn ein neuer Waagh das Universum erschüttert. 

Ich wünsche dir viel Spaß und Freude beim Aufbau deiner Truppe und niste mich hier mal ein. 

 

MfG Maxim 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb MisterMaxim:

Ach ja, Orkz. 

Auch meine große Liebe und auch DIE Modelle, die mich anno 2006 ins Hobby gezogen haben. 

Leider habe ich mich dieses Jahr von GW-Systemen verabschiedet und meinen Waaaagh verkauft. 

Aber es ist immer wieder schön zu sehen wenn ein neuer Waagh das Universum erschüttert. 

Ich wünsche dir viel Spaß und Freude beim Aufbau deiner Truppe und niste mich hier mal ein. 

 

Danke, den werde ich bestmöglich haben .. WAAAAAAAAAAAGH! :D

 

Diese Woche ging bisher vergleichsweise viel weiter. Die meisten Waffen, mit Ausnahme des Nobz, sind fertig (Leadbelcher, doppelte Schicht Nuln Oil, Rosteffekt mit Dryza Rust). Bei einigen überlege ich aber, trotzdem nochmal nachzubessern. Mein initialer Versuch, den Rosteffekt mit dem Schwamm zu erzeugen führte zu einer zu starken Färbung, Trockenbürsten hat da wesentlich besser funktioniert. Auch die Haut meiner Boyz nähert sich dem Abschluss. Waaghboss Green, Biel-Tan Green, Skarsnik Green und ein abschliessender Drybrush mit .. ich gebe zu, ich hab's vergessen. Das reiche ich nach, wenn ich wieder an meinem Maltisch sitze.

 

Heute Abend will ich nochmal sauber bei den Gussresten nacharbeiten und dann versuchen, die Zähne und Gesichter fertigzumachen. Danach versuche ich noch was an den "Rüstungen" zu drehen und dann .. ja, dann nähert sich die erste Charge des ersten Mobs ihrer Fertigstellung. Die zweite Box Boyz ist mir beim gestrigen Pinselkauf schon in den Warenkorb gesprungen.

signal-attachment-2019-12-03-231715_002.thumb.jpeg.6e429433a5fcd6b164eac8ac6fa3dabd.jpegsignal-attachment-2019-12-03-231715_001.thumb.jpeg.a25c9714e2d819fb6a1931e9e0710bfd.jpeg

signal-attachment-2019-12-03-231715_003.jpeg

  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sieht super aus. 

Auch wenn ich ein anderes herangehen hatte, welches aber auch ein Grund war, warum ich stellenweise frustriert war. 

Bei mir waren die Boyz alle individuell, sprich: ich hatte kein Armee schema. 

Was halt das vorran kommen stark gebremst hat bei knapp 200 Miniaturen. 

 

ABER : Bitte noch die Waffenläufe aufbohren. Das macht wirklich einen Unterschied.

 

MfG Maxim 

bearbeitet von MisterMaxim
Autokorrektur
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 5.12.2019 um 13:54 schrieb MisterMaxim:

Bei mir waren die Boyz alle individuell, sprich: ich hatte kein Armee schema. 

 

Initial war das meine Überlegung, aber ich habe mich dann dagegen entschieden. Das ist etwas, für mein nächstes Armeeprojekt, wenn meine Malkenntnisse fortgeschrittener sind.

Am 5.12.2019 um 13:54 schrieb MisterMaxim:

ABER : Bitte noch die Waffenläufe aufbohren. Das macht wirklich einen Unterschied.

 

Das steht definitiv noch an, da muss ich aber auf nächste Woche warten. Die Bohrer, die ich daheim hatte, sind viel zu gross für die vergleichsweise filigranen Läufe.

 

Ansonsten: Auch das Wochenende ist was weitergegangen. Die ersten 10 Boyz erkläre ich, bis auf die Waffenläufe, für fertig. Ich würde es nur verschlimmbessern, wenn ich da weiter daran herumpfusche. Mit den 5 Nobz möchte ich die kommende Woche fertig werden, und die ersten Teile des Deff Dread haben schonmal ihre Grundfarbschicht erhalten.

 

signal-attachment-2019-12-08-121837_007.thumb.jpeg.587416b145ce3f8e8b4d9ce5b6cfd35a.jpegsignal-attachment-2019-12-08-121837_004.thumb.jpeg.c3143d755adc791dfd9e36438ec2585c.jpegsignal-attachment-2019-12-08-121837_003.thumb.jpeg.d95c191972ed7de206d08cf60b007df2.jpeg

  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mehr Orkze sind immer gut und das gezeigte ist für den Anfang doch schon recht schick.

Bisher sieht es auch so aus, dass der Motivation Thread ja auch fruchtet und du ganz gut voran kommst.

Neue Bilder mit aufgebohrten Waffenläufen werden auf jeden Fall noch erwartet, so bald China es zulässt. ?

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich lebe!

 

Mir haben leider ein paar private Sache reichlich die Zeit zum Malen genommen, aber jetzt geht's langsam wieder weiter. Die ersten Bases für die nächsten zehn Boyz wurden heute bestreut, grundiert und mit der ersten Schicht "Steel Legion Drab" versehen. Morgen geht's dann, wenn alles getrocknet ist, an das Tuschen, Trockenbürsten & Boyz-Beine-aufkleben. Man ignoriere die Deathwatch im Hintergrund. ;D

 

signal-2020-01-14-192458.thumb.jpeg.dc4fcf1884907ec4f0e2e7da59df4ede.jpeg

  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin tatsächlich noch am Überlegen, ob ich das nicht tatsächlich sogar mache. Irgendwie wirken die 40er-Bases zu gross für die Boyz. Ich schau' am Freitag sowieso in meinen lokalen Store, wenn die dort Nobz haben sollten nehme ich die gleich mit und verwende die vorbereiteten Bases. :D

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.