Jump to content
TabletopWelt
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Siebenstern

Dragon Age 4 Fans?

Empfohlene Beiträge

Aloha! :)

 

Dragon Age 4 soll ja jetzt erst im April 2022 rauskommen. Ich kann es gar nicht abwarten, da ich totaler Fan dieser Reihe bin (Auch Mass Effect). Habt ihr schon Ideen zum Plot? Bisher standen ja alle Spiele irgendwie für sich, aber eine Fortsetzung des Inquisitors im Bezug auf das Ende mit Solas würde mich mega interessierern. Könnte mir aber auch vorstellen, dass es zwar um Solas geht, man aber einen neuen Hauptcharakter spielt... Was meint ihr?

 

Und welches ist euer Lieblingsteil?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Um ganz ehrlich zu sein, nachdem man die Reihe nach dem ersten Teil konstant verschlechtert hat und das selbe im Grunde mit Mass Effect auch geschafft hat würde ich mir Wünschen das man einen harten Reboot macht und das ganze mal wieder auf Vordermann bringt. Die Prämise von Dragon Age 1 fand ich eigentlich ganz gut, da kann man nochmal ein wenig drauf aufbauen und eher wieder in diese Kerbe einschlagen. Die Copy und Paste Level von Dragon Age 2 braucht keiner mehr und das: "Oh schau du darfst wieder 53525346 Scherben pro Level sammeln, ist das nicht spannend?" des dritten Teils kann man sich auch gerne sparen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Spiel#1 geliebt. Spiel#2 nie beendet. Spiel#3 deswegen nie gekauft, auch wenn alle behaupten es wäre wieder deutlcih besser. DA3 gibts gerade auch wieder fürn 5er bei origin, aber ich kann mich nicht dazu durchringen weil ich erst Teil durchspielen müßte um wieder reinzukommen. Dementsprechend ist mir ein nahender vierter Teil eher egal.

 

------Red Dox

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der dritte Teil hat glaube ich mit dem ersten und zweiten nicht mehr wirklich viel zu tun, bzw. baut auf einer ganz eigenen Prämisse auf. Es gibt zwar immer mal wieder Cameos, Erwähnung und der Protagonist aus Teil 2 taucht auch mal aktiv sogar auf, aber ansonsten solltest du nicht zu viel verpassen. Erwarte nur nicht zu viel vom dritten. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Teil 3 baut direkt auf Teil 2 auf. Die gesamte Hintergrundprämisse von Inquisition entsteht ja im zweiten Teil.

Der übrigens der beste Teil der Serie ist. Punkt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Teil 1 = zeitloses Meisterwerk. Steht bei mir auf einer Stufe mit Planescape Torment, Fallout2 und der Baldurs Gate Saga 

Teil 2 = Pseudo-Konsolen Schrott (schon in den Menüs bekomm ich würgereiz) ich hab mich schon mehrmals zwingen wollen das Game zusenden zu bringen, es geht nicht. Hässlicher Artstyle, langweilige Figuren, doofe Handlung, konsoliger Firlefanz. 

Teil 3 = solides RPG, das unter dem "open-World-Problem" leidet: also ein Game dass man zwangsläufig in eine Art künstliche open World Umgebung steckt, was aber nicht funktioniert sondern nur langweilig ist.

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Genau so seh ich das auch.

 

+Ich denke von Bioware ist leider nicht mehr so viel zu erwarten. Nicht  unter EA

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 13.12.2019 um 00:58 schrieb Faenwulf:

Der übrigens der beste Teil der Serie ist. Punkt.

So weit würde ich nicht gehen, aber ich finde DA2 bei weitem nicht so schlecht, wie das hier scheinbar der Konsens ist. Die Grundidee des Spiels ist solide und persönlich mag ich auch die eher kleinere Spielwelt recht gerne, mit der Stadt Kirkwall quasi als eigenen Charakter, der sich mit der Zeit verändert. Auch dass es mal nicht darum ging der große Held, der die Welt rettet zu sein fand ich erfrischend. Ich mochte auch den Ansatz dass sich Hawkes Persönlichkeit, jenachdem welche Dialogoptionen man häufiger verwendet, einigermaßen verändert (ist auch in anderen Spielen gegeben, aber in DA2 war es recht subtil gehandhabt, soweit ich mich erinnere). Den Artstyle fand ich auch nicht unbedingt übel.

 

Aber ja, es ist doch etwas sehr Konsolenfokussiert gewesen und ich fand das DA1 Kampfsystem generell interessanter. Da wurde für meinen Geschmack zuviel hinaus geschnitten. Auch war das Spiel klar 'n wenig "undercooked". Da hätten ein paar Monate Dev Zeit mehr durchaus gut getan, aber EA wollte es schnell rausprügeln.

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.