Jump to content
TabletopWelt

AIRBRUSH – Ein Anfänger-Guide von einem Newbie für Newbies…


tanzbaer60

Empfohlene Beiträge

Ich habe auch eine Frage an die Veteranen hier.

Das Thema Airbrush interessiert mich schon lange. Durch den Mangel an vernünftig belüftbaren Plätzen innerhalb der Wohnung, geht es bei mir aber ausschließlich ums Grundieren auf dem Balkon.

Meine YouTube Timeline ist aktuell voll von Videos zu cordless compressors. Also akkubetriebene kleine Airbrushes. Schon witzig, sehen aus wie ne Powerbank, die Farbe verteilt.

Hat jemand von euch Erfahrung mit sowas gemacht? Also wirklich nur und ausschließlich zum Grundieren von Modellen gedacht, weil ich da einfach weg von den Sprühdosen will.

Oder ist das absoluter Quatsch?

  • Like 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb Glucksbar:

Ich habe auch eine Frage an die Veteranen hier.

Das Thema Airbrush interessiert mich schon lange. Durch den Mangel an vernünftig belüftbaren Plätzen innerhalb der Wohnung, geht es bei mir aber ausschließlich ums Grundieren auf dem Balkon.

Meine YouTube Timeline ist aktuell voll von Videos zu cordless compressors. Also akkubetriebene kleine Airbrushes. Schon witzig, sehen aus wie ne Powerbank, die Farbe verteilt.

Hat jemand von euch Erfahrung mit sowas gemacht? Also wirklich nur und ausschließlich zum Grundieren von Modellen gedacht, weil ich da einfach weg von den Sprühdosen will.

Oder ist das absoluter Quatsch?

 

Ich selber habe damnit keine Erfahrung, die wären aber natürlich interessant, wenn ich öfter Malsessions außer Haus machen würde.

 

Wenn man etwas überlegt haben die auch ihre Vor- und Nachteile

 

Vorteile:

- die müssten je nach Modell auch über Kabel zu betreiben sein, daher kann mna sie halt leicht überall mit hinnehmen

- die sind natürlich relativ leicht, was es leichter macht sie mitzunehmen (mein Sil Air 20a wiegt etwa 20 kg)

- Grundieren und Grundfarbe aufsprühen sollte kein Problem sein, eben ählich wie die Revell Luftdosen etc.

- im Vergleich zu einem normaln Setup sind sie sicher gübstiger

 

Nachteile:

- der Batteriebetrieb, die Arbeitsdauer ist ziemlich kurz, insbesondere wenn man das Reinigen und so auch mit einplant (sollte man auf jeden Fall, eingetrocknete Farbe aus einer Airbrush zu entfernen macht keinen Spaß)

- mit der Batterieleistung nimmt auch die Sprühleistung ab, ähnlich wie mit den Druckluftdosen, also wird es schon inkonsistent vom Sprühbild

- wahrscheinlich ist auch der Arbeitsdruck begrenzt, daher wirst du ums Verdünnen und so nicht herumkommen 

- da es eher günstigere Pistoien sind und du Druckschwankungen hast, dürfte es öfter zu Verstopfungen und ähnlichen Problemen kommen

 

Mein Fazit:

Für mich selber sind sie nichts, schlicht wegen der Arbeitszeit.

Ich gehöre zu den Menschen, die ihre Airbrush Sessions etwas im Voraus plannen und daher komem ich mit einer Stunde Arbeitszeit nur fürs Grundieren nicht hin.

Nehemn wir 45 Minuten Arbeitszeit, davon sagen wir mal 15 Minuten fürs reinigen (wenn man ungeübt ist), dann bleiben ca. 30 Minuten fürs reine Airbrushen, das kann reichen, meistens tut es das aber nicht, gerade bei größeren Modellen.

 

Ich würde dir eher raten ein günstiges Airbrush Set zu kaufen, und eine kleine Transportbox zu bauen, damit sich das alles leicht Transportieren lässt, du brauchst dann halt nur ein Verlängerungskabel zum Balkon.

 

  • Like 3

Der, der einen Arm verliert kann weiterkämpfen,

der , der den Kopf verliert nicht.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 9.2.2022 um 13:48 schrieb Glucksbar:

Das Thema Airbrush interessiert mich schon lange. Durch den Mangel an vernünftig belüftbaren Plätzen innerhalb der Wohnung, geht es bei mir aber ausschließlich ums Grundieren auf dem Balkon.

 

Ich habe mir für mein kleines Hobbyzimmer eine kleine aufstellbare Abzugsanlage geholt. Das ist eine Box mit einem Fentilator und einem Filter der die gesprühte Farbe hineinzieht wobei die Partikel im Filter hängenbleiben. Somit werden sie nicht im ganzen Zimmer verteilt. Ausserdem Trage ich eine Schutzmaske. Dann lüfte ich wenn ich den Raum wenn ich mit der Airbrushsession fertig bin. Das klappt ganz gut und ich muss die Fenster nicht während dem Sprühen offen haben. Die Box braucht auch nicht all zu viel Platz. Es ist gerade etwa die Arbeitsfläche die ich zum sprühen brauche.

 

https://techstudio.ch/products/airbrush-zubehor-absauganlage-3m-min-farbe-filter-farbnebel-w420-erweiterbar?currency=CHF&variant=36719805595804&utm_medium=cpc&utm_source=google&utm_campaign=Google Shopping&gclid=Cj0KCQiAjJOQBhCkARIsAEKMtO2INsEjHVP9vEr48INzD5j1Rzay7lArqfriYexP07BWD499OK37JRsaAqKhEALw_wcB

 

 

  • Like 3
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hey, ich erhalte kommende Woche meine Evo 2 in 1. Bin schon gespannt! 

 

Danke für den hilfreichen Thread.

 

Ich bemalen sehr gerne Fantasy Miniaturen. Dort auch Ritter und Ähnliches. Gibt es gute Schablonen zum drauflegen/draufkleben für Kreuzritter etc.? Finde immer nur 40k Kram.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.