Jump to content
TabletopWelt

Empfohlene Beiträge

vor 52 Minuten schrieb Dioramawelt:

najaaaa - sooo schlimm ist es jetzt auch nicht ... die Gebäude sind schon 1-2 cm hoch oder so .....

Gib zu, ab und an ziehst Du Dir ne Line ... und dann fehlen plötzlich Gebäude. :naughty:

 

Ich habe heute auch ein paarmal überlegt, was man drucken könnte. Gerade für mein RogueStars-Habitat. Aber noch bin ich am Probieren, wie man das mit zweckentfremdeten Teilen bauen kann.

  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 55 Minuten schrieb Saranor:

Wehe ihr vergesst bei der Bemalung Gardinen oder Leute hinter den Fenstern. :)

....und die Goldkante...denk an die Goldkante..

  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zitat

Aufbauend auf diesem Modell kamen noch zwei weitere Gebäude - ein Hof in L-Form und ein Gehöft in U-Form ....

Und man glaubt es kaum .... auch alle diese Gebäude hatten exakt den gleichen "Dachdefekt".

 

Da sieht man dann doch den Unterschied zwischen "kostenlosen" User-Dateien (da treten dann solche Fehler wie hier doch öfter auf) und den fehlerfreien, aber kostenpflichtigen professionellen Dateien.

 

 

Zitat

....und die Goldkante...denk an die Goldkante..

 

Gibt´s die überhaupt noch.... ? 😀

bearbeitet von Bayernkini
  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Juchuuu - Wochenende .....

 

Die aktuellen Aufträge für diese Woche sind alle erledigt - und ich konnte meine ersten Tests für 2 mm und 6 mm von FMS anwerfen ....

Die laufen jetzt erst mal zwischen 13 und 25 Stunden ....

Bin auf das Ergebnis gespannt!

image.png.7ef2f3db76a07e05cc23a8053af1dfe3.png

  • Like 8

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Dioramawelt:

Juchuuu - Wochenende .....

Word!

 

vor 36 Minuten schrieb Saranor:

Meine Brauerei ist da. Ich bin schon auf die Bemalung gespannt!

Und die ist von diesem Typ? Der ... Dings? ... na, äh ... @Dioramawelt? ;)

Da sind ein paar Teile dabei, die mir auch gefallen!

bearbeitet von Drachenklinge
  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 35 Minuten schrieb Drachenklinge:

Word!

 

Und die ist von diesem Typ? Der ... Dings? ... na, äh ... @Dioramawelt? ;)

Da sind ein paar Teile dabei, die mir auch gefallen!

Genau. Ein paar Stellen will ich bemalt sehen. Die Rillen sieht man. Die Frage ist, wie stark sie bemalt auffallen.

@Dioramawelt kannst du die STL auch anpassen? Z.B. die Rohre entfernen?

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube, das ist noch immer, was mich vom 3D-Druck noch abhält - diese Rillen.

Habe schon etliches gesehen und auch richtig gutes Zeug, aber irgendwie sieht man die Rillen. Und wenn mans mal sieht, ist es die Fliege an der Wand.

 

Aus dem Klub hat sich jemand Gelände für einen ganzen Frostgravetisch gedruckt. Superschick. Aber nah dran sieht man es und auch bei manchen Aufnahmen. 

 

Die Teile oben gefallen mir aber sehr sehr gut. Speziell die "technischen Anlagenteile", also nicht die Fässer - schon auch cool, aber um die geht es mir nicht ^^.

 

PS

Ich verstehe doch richtig, dass man das am Drucker grundsätzlich skalieren kann? D.h. ein Fass kann per "Zoom" in jeder Größe ausgedruckt werden?

Muss man halt vergrößern, abspeichern, Drucker füttern, ab dafür, right?

bearbeitet von Drachenklinge
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb Drachenklinge:

Ich glaube, das ist noch immer, was mich vom 3D-Druck noch abhält - diese Rillen.

Habe schon etliches gesehen und auch richtig gutes Zeug, aber irgendwie sieht man die Rillen. Und wenn mans mal sieht, ist es die Fliege an der Wand.

 

Aus dem Klub hat sich jemand Gelände für einen ganzen Frostgravetisch gedruckt. Superschick. Aber nah dran sieht man es und auch bei manchen Aufnahmen. 

 

Die Teile oben gefallen mir aber sehr sehr gut. Speziell die "technischen Anlagenteile", also nicht die Fässer - schon auch cool, aber um die geht es mir nicht ^^.

 

PS

Ich verstehe doch richtig, dass man das am Drucker grundsätzlich skalieren kann? D.h. ein Fass kann per "Zoom" in jeder Größe ausgedruckt werden?

Muss man halt vergrößern, abspeichern, Drucker füttern, ab dafür, right?

Bei den technischen Anlagen stören die Rillen nicht, sondern geben eine interessante technische Struktur. Bei Holz hingegen sieht es besser aus, wenn sie in Richtung der Maserung gehen. Aber mein endgültiges Urteil gibt es nach der Bemalung.

ich hab Bedenken gegen Wash&Trockenbürsten wegen den Rillen, aber ich werde es austesten.

  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten schrieb Drachenklinge:

Ich verstehe doch richtig, dass man das am Drucker grundsätzlich skalieren kann? D.h. ein Fass kann per "Zoom" in jeder Größe ausgedruckt werden?

Muss man halt vergrößern, abspeichern, Drucker füttern, ab dafür, right?

 

grundsätzlich ja - aber es gibt zweierlei Grenzen.

Die eine liegt im Druckraum des Druckers - größer als der zur Verfügung stehende Platz geht halt einfach nicht, die zweite Grenze liegt im Modell.

Man kann bis zu einem bestimmten Grad vergrößern oder verkleinern - aber irgendwann funktioniert es nicht mehr.

  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Milluz:

@Saranor: Hast du auch Gummibärchen gekriegt? ;D

Ja, aber meine Kinder waren beim Öffnen anwesend und haben sie beansprucht im Tausch für Ruhe beim Hobby...

  • Like 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 51 Minuten schrieb Drachenklinge:

Ich glaube, das ist noch immer, was mich vom 3D-Druck noch abhält - diese Rillen.

Habe schon etliches gesehen und auch richtig gutes Zeug, aber irgendwie sieht man die Rillen. Und wenn mans mal sieht, ist es die Fliege an der Wand.

 

Naja, das ist halt dem Schichtsystem geschuldet.

Ganz weg bekommt man die Layer nie...mit scharfem Monokel oder Lupe siehste die immer.

Selbst bei Resin Drucker sind, wenn man sich richtig bewaffnet, Layer sichtbar.

Kommt auch auf den Druck an, geht man mit der Layerhöhe runter, und hat das passende Material was gut verschmilzt und dann noch

...zb. Goldtöne oder was mit Glitzereffekt zb. Silk, dann muß man sich schon sehr anstrengen um Layer sehen zu wollen.

Wenn man da dann natürlich Farbe drüber haut..tauchen sie wieder auf.

Das Problem ist auch das man meist einen Kompromiss zwischen Layerhöhe und Druckzeit eingeht...je niedriger der Layer

desto schöner der Druck desto länger aber die Druckzeit. 

Wobei die Layerhöhe auch wieder durch Drucker/Firmware/Software/verbauten Komponenten und Düsengröße limitiert wird.

Der Standard liegt bei 0,1 bis 0,2 mm.

Manche können runter bis auf 0,05 mm, manche behaupten gar bis 0,02...

Und mit der Standard 0,4 Düse rauf bis maximal 0,3 mm.

bearbeitet von Bluebaer
  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Grundsätzlich ist mir das schon klar.

Ich kann zwar argumentieren, dass es mir egal ist, wie lange der Drucker (menschlich und maschinell ^^) druckt, aber das geht natürlich auf den Preis, denn in der Zeit kann nix anderes gedruckt werden.

Und abgesehen von aktuell technischen Grenzen ist der Aufwand irgendwann einfach nicht mehr gerechtfertigt, nur um die Rillen ein bissl schlechter als zuvor zu erkennen, klar.

 

Bei den kleinen Häusern weiter oben fand ich die Rillen zB weniger störend. Das ging als Struktur im Mauerwerk auf, bzw unter.

Quergeriffelte Holzmaserung habe ich aber ebenfalls schon gesehen .^^

Die Technik ist natürlich auch immer ein Kompromiss und die Fotemtiellen Freiheiten sind sicher unglaublich. Druckt man aber zB jede Planke einzeln gemäß Maserung muß man viel hirnen oder nachher viel kleben. Ob man dann was gespaart hat, ist die andere Frage. Und wie beim Guß, gubt es physikalische Grenzen, die in Material und Technik liegen.

 

Von @Bodok habe ich zB gehört, dass es Hobbyisten gibt, die die Druckteile entsprechenden Lösungsmitteldämpfen aussetzen, was die Rillen einebnet.

Klingt erstmal cool, aber den Spaß macht man auch nicht in jeder Wohnung. ^^

 

Schlußendlich glaube ich, dass wir diese Technik gerade mal angekratzt haben, da geht - und kommt ^^ - noch einiges.

 

 

Die Brauerei ist jedenfalls mal vermerkt. ;D

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Dioramawelt: Hier siehste so ein Tool zum bearbeiten:

IMG_1927.JPG.c9a4d51299e442c9154a41f90007e10b.JPG

Einmal damit ums Rad gefahren und sauber. Keine 3 Sekunden. Die Klinge dreht sich automatisch in Führungsrichtung und hobelt den Grat weg.

Die Klinge ist dank Bajonettverschluss auswechselbar:

IMG_1928.JPG.6222b931fb0e3bb43f564edca6cc889f.JPG

besorg dir sowas, kostet um die 10 Euro.

  • Like 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Minuten schrieb Drachenklinge:

Von @Bodok habe ich zB gehört, dass es Hobbyisten gibt, die die Druckteile entsprechenden Lösungsmitteldämpfen aussetzen, was die Rillen einebnet.

Klingt erstmal cool, aber den Spaß macht man auch nicht in jeder Wohnung. ^^

 

Joh, in Aceton Dämpfen baden, oder mit zb. Lrp Zap Z-Poxy einpinseln und so scherze.

Kann man machen...aber auch lassen.

Ist je nach Verfahren ne echte Sauerei...und die Chance beim anlösen/glätten der obersten Schicht sein Modell zu 

vergurken nicht grade gering.

 

Der Entgrater ist super, habe mittlerweile auch so ein Teil.

Gibts auch mit baffzig Ersatzklingen.     

Ich hantiere noch mit der ersten Klinge...hält bei mir ewig. 

  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Milluz:

@Dioramawelt: Hier siehste so ein Tool zum bearbeiten:

IMG_1927.JPG.c9a4d51299e442c9154a41f90007e10b.JPG

Einmal damit ums Rad gefahren und sauber. Keine 3 Sekunden. Die Klinge dreht sich automatisch in Führungsrichtung und hobelt den Grat weg.

Die Klinge ist dank Bajonettverschluss auswechselbar:

IMG_1928.JPG.6222b931fb0e3bb43f564edca6cc889f.JPG

besorg dir sowas, kostet um die 10 Euro.

 

Das ist mal richtig cool !!!!

Kannst du mir davon 2 Stück und Wechselklingen besorgen?

 

Oder mir sagen wo man so etwas bekommt?

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 49 Minuten schrieb Bluebaer:

 

Joh, in Aceton Dämpfen baden, oder mit zb. Lrp Zap Z-Poxy einpinseln und so scherze.

Kann man machen...aber auch lassen.

Ist je nach Verfahren ne echte Sauerei...und die Chance beim anlösen/glätten der obersten Schicht sein Modell zu 

vergurken nicht grade gering.

 

Der Entgrater ist super, habe mittlerweile auch so ein Teil.

Gibts auch mit baffzig Ersatzklingen.     

Ich hantiere noch mit der ersten Klinge...hält bei mir ewig. 

 

Und preislich macht es das Modell elends teuer !!!!

Ganz abgesehen von der Umweltbelastung und dem eigenen Gesundheitsrisiko, wenn man dafür keinen eigenen Raum mit Luftabsaugung hat .....

  • Like 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Bluebaer und @Dioramawelt

Keine Sorge. Ich hab auch gehört, dass manche Autobatterien in den Wald stellen und mache es nicht nach. ;D

Ich fand es aber interessant, was manche für einen Aufwand betreiben. Man sieht auch dabei wieder, dass man ja hier nur hört, dass es das gibt und das es geht, aber nicht, wie oft die das probiert haben, bis es zufriedenstellend geklappt hat.

 

Da kommt jemand auf die Idee, Farbe mit einer Druckdüse auf eine Oberfläche zu husten ... die ersten Ergebnisse waren sicher wenig überzeugend.

Oder Dippen. Heute tunkt auch niemand mehr Minis in die Lasur. Dippen ist Steinzeittechnik. ^^

 

Wer weiß denn, ob es nicht demnächst ein Dipp/Wash/Airbrush-System gibt, dass die Oberflächen anschmilzt, aber schnell genug austrocknet, dass es nicht zu tief reinschmilzt?

 

 

Leute ... echtmajetzt ... mit EURER Vorstellungskraft bekommen wir den Warpantrieb NIE gewuppt. ;D

  • Like 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, die ersten "2mm" Testhäuser sind bemalt. Leider weiß ich nicht mehr genau, welche Häuser aus welchen "Druckpaket" sind, aber die "fehlerhaften" dürften aus einen kostenlosen von Thingiverse gewesen sein.

 

Ansonsten mußte ich vorm Druck auch ne Skalierung angeben, da die Dateien original "6mm" sind.

Und da wirds dann immer schwierig, wie der "Druckdesigner" 6mm definiert hat ;)

 

Ich habe 35% Skalierung drucken lassen. Aber ich denke ich könnte auch noch bis 40% gehen, dann befände man sich ungefähr in der Mitte von 2mm - 3mm.

Oder anders ausgedrückt, beim "neuen" Scale 1:700, und man kann die Gebäude für alle Scales zwischen 2-3mm nutzen.

 

Wenn man die Gebäude noch kleiner nutzen will, 1:1000 (Sails of Glory) oder 1:1200 (der "normale" Micromaßstab für Segelschiffe), dann wird man wohl auf ca. 25% skalieren müssen.

Genau kann man das aber nur sagen, wenn man vorhandene Ranges von "Brigade Models" z.B. als Größenvergleich daneben stellt.

 

20200222-103526.jpg

  • Like 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Ich finde die schon fitzelig...bemalt würde ich sowas nie kriegen.

Da fällt mir ein...könnte man da für Häuser nicht auch ein altes Monopoly Spiel plündern?

Als zumindest diese grünen Häuserle?

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zitat

Ich finde die schon fitzelig...bemalt würde ich sowas nie kriegen.

 

Nur wenn man als 28-15mm Spieler krampfhaft versucht, das genau so (detailiert) zu bemalen, wie eben diese großen Scales.

Und da haben eben die meisten dieser Spieler (nicht abwertend gemeint) ihre Probleme, über ihren "bemalerischen" Horizont zu blicken und über ihren "bemalerischen" Schatten zu springen 😎

 

Ich muß zugeben, vor ganz langer Zeit dachte ich ebenso und konnte mir nie vorstellen, jemals zu Microscale zu wechseln.

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.