Jump to content
TabletopWelt
Bayernkini

Einfache/Schnelle "Halb-3D" Gameboards für kleine Maßstäbe wie 2&3mm

Empfohlene Beiträge

Da ich ja mittlerweile meinen Focus auf die Microscale Maßstäbe gelegt habe, stellt sich natürlich auch bei mir die Frage,wie stelle ich als Szenarioliebhaber auf die schnelle für die "Alltagsspiele" das passende Szenario auf meinem Spieltisch dar.

Klar schaut eine gebaute "Voll-3D-Platte" a la "Bruce Weigle" super aus (wie meine Champion Hill Platte),
aber solche Platten macht man ja nicht für jedes Szenario, dafür dürften die wenigsten Platz haben, sondern eher als Demoplatten für CON´s.

Daher finde ich die Idee von ForwardMarchStudio gar nicht schlecht, solche "schnellen" Szenarioplatten mittels Plexiglasplatten und zus. 3D Gelände umzusetzen. Meiner Meinung nach geradefür Microscale passend.

Für die genaue Beschreibung/Tutorial verweise ich jetzt einfach auf FMS
https://forwardmarchstudios.com/how-to-make-my-map-panels

und gebe lediglich meine persönlichen/zus. Anmerkungen hier kund  ;)

Bei der Hinterrund-Bemalung der Plexiglasscheiben kann man die "Feldergröße" natürlich passend zum Maßstab ein wenig größer oder kleiner machen bzw. eigene Ideen umsetzen.
Die im Tutorial gezeigten wären mir jetzt für 2mm schon etwas groß aber das ist ja wie gesagt eine subjektive Meinung.rs=h:650,cg:true,m

Bei dem zus. 3D-Wald bin ich noch nicht sicher, ob und wie er "befestigt" wurde. Ich könnte mir vorstellen, daß man das Flock auf Silikonstreifen aufbringt und diese dann ggf. auf der Plexiglasplatte fixiert.
Wie ich das letztlich machen werde, weiß ich noch nicht, werde das aber dann natürlich nach berichten.
rs=h:650,cg:true

Ich werde wahrscheinlich auch die "Höhenlagen" im Gegensatz zum hier gezeigten auch noch besser andeuten,
ev. eine leichte Schraffierung am Rand statt nur gestrichelte Linien.
rs=h:650,cg:true

Ansonsten gefällt mir die Idee eben für schnelle Szenarioplatten sehr gut.

  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Stunden schrieb M.eyer:

Selten das das Gelände platt is wie ein Teller...

Ist das nicht bei den meisten Platten so? Und selbst das "hügelige" was ausgestaltete 28mm Platten häufig haben würde man bei dem Maßstab doch gar nicht mehr sehen oder?

Ich find's für deinen Maßstab ne coole Idee und mit dem Gelände drauf fällt es kaum noch auf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das "platte" stört mich an den meisten Platten ja auch 😉.

Beim Höhenmaßtab muss man immer ein wenig anders abstrahieren, soll heißen der Maßstab für die Höhen sollte größer sein als bei vertikalen Maßen.

Ich finde die Lösung irgendwelche Sachen unter eine Matte zu legen für schnelle Spiele besser.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na ja, letztlich muß jeder ja selber wissen wie er seine "Alltagspiele" auf die schnelle auf die Platte bringt und macht das in der Regel nach seinem Geschmack.

Genauso wie viele DBA-Spieler im Prinzip "Filzstücke" als Gelände wie Hügel nutzen,

oder andere einfach gefärbte Stoffstreifen  als Wege und Flüße und ein Buch unter einem grünen Tischtuch als Hügel, ist das von FMS gezeigte eben eine andere Art.

 

Was jetzt letztlich jeder schöner oder weniger schön empfindet ist ja sowieso subjektiv.

Da ich mind. 60 ACW Scenarien in meinen Fundus habe, die ich noch spielen will, ist die FMS-Variante für mich die geeignetste und schnellste Art. Vor allem kann man die Höhenlagen wie geschrieben, sehr schnell und exakt (auf jeden Fall exakter als wenn ich z.B. Bücher unter ein grünes Tischtuch lege) einzeichnen.

 

 

bearbeitet von Bayernkini
  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So,

wer die reine "Aufmalung" der Straßen, Flüsse und das lose Aufbringen der Flock nicht mag, kann noch ein bischen mehr "3D" machen.

Ausgangslage sind die Silikon - Flüsse/Wege von der  "Altar of Freedom" Webseite.

 

https://www.6mmacw.com/roads-and-rivers.html

 

Sprich die Wege und Flüsse wird einfach aus Silikonstreifen gemacht, und wenn man gleich braunes bzw. blaues Silikon verwendet, braucht man es auch nicht mehr zu bemalen.

 

Zusätzlich zu der Variante, habe ich die Idee gehabt, die "Baum" Flock direkt ebenfalls in solche braunen Silionstreifen zu drücken. Nach dem Trocknen habe ich dann flexibles Silikon-Wald-Streifen, mit denen ich dann auf den Spielplatten die Waldränder darstellen/abgrenzen kann.

Man muß auch nicht unterschiedlich lange Streifen erstellen, weil sich das Silikon dann nach dem Trocknen sehr einfach nachträglich schneiden läßt.

 

Und wie man auch sieht, kann man zus. zu den "Laubbaum-Flock" sog. "Pfeifenreiniger/Chenille - Tannenbäume" in die Streifen einkleben.

 

20200210-183216.jpg

 

PS: Die "Waldstreifen" eignen sich dann für größere Scales als flexible Hecken, bzw. so könnte man für größere solche basteln.

bearbeitet von Bayernkini
  • Like 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.