Jump to content
TabletopWelt
Herr Sobek

Jenseits der Kristallfestung [WARCRY]

Empfohlene Beiträge

Das Gelände sieht richtig klasse aus.

 

Aber sag mal, hab ich das jetzt geträumt? Oder hast dir noch eine weitere Bande besorgt?

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab noch mit ein paar contrast paints dran rumlasiert. Man könnte noch mehr machen, aber ich stell sie erst mal zugunsten des anderen Geländes oder gar eines Krieger zurück ins Regal.

 

AD7DC080-8617-439D-B5B6-47B9982EF213.thumb.jpeg.f33eb2e242ed0616247919a8dad86579.jpeg

D0B96ACB-F660-40CA-A2AC-6BE1FD169AC7.thumb.jpeg.05b5dbcb2694f2b0594f9cca708023bd.jpeg

5036ABFA-37C1-486E-88C7-A14EE6C8C085.thumb.jpeg.33177ea65dae93aa866173eed74dd2d9.jpeg

 

Ich bleib dran.

  • Like 17

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hammerstark :) Sieht gerade in der Menge super aus. Ich glaube, da würde ich gar nicht mehr viel dran machen.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also der Wald gefällt mir konzeptionell und in Umsetzung immer besser, immer wenn ich ihn mir anschaue. Ich kann mir richtig vorstellen, wie zwei verfeindete Kriegerbanden sich gegenseitig zwischen den Bäumen belauern und immer ein besorgtes Auge auf die verstörende Vegetation haben, inmitten derer sie sich befinden. :ok:

  • Like 6

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nach einigem Ausprobieren mit meinen neuen Vallejo Metal Colors und einigen Contrast Paints präsentiere ich nun endlich den ersten Iron Legionary für meine Iron Golems Warband:

 

1D4F5F6E-3778-47AA-A503-E1A00BD1627A.thumb.jpeg.a0c7a9968d0c4687ac857a035a8e3a93.jpeg

3B1CB3DE-68CD-4DEF-83BF-5879096D0103.jpeg.a6c8394c59f53b9a20a1879b5955dbe8.jpeg

 

 

Das Farbschema orientiert sich offensichtlich an dem von 'Eavy Metal. Als ich mir das nämlich ein wenig genauer angeschaut habe (geht ruhig mal auf die GW Website und schaut euch die 360 Grad-Ansichten der Minis an, insbesondere des Ogers und des Legionärs mit Schild), ist mir aufgefallen, was mich an anderen ähnlichen Varianten, die das rot-bronze-Schema nicht komplett über den Haufen werfen, gestört hat: Die Rüstung ist eben nicht (nur) rot und die Iron Golems sind keine Proto-Chaosbarbaren des Khorne.

Es sind Waffenschmiede (AoS: aus dem Reich des Metalls; bei mir: irgendein Gebirge mit Erzvorkommen) und halten alle anderen Materialien als Metall für schwach und unbeständig. Entsprechend sind es letztlich nackte Dudes, die sich nur in Metall kleiden. Dass sie bevorzugt Kriegshämmer tragen unterstützt das Schmiedethema. Wenn sie sich als primäre Waffenschmiede für Archaons Horden empfehlen wollen, hab ich zwar immer noch nicht ganz verstanden, warum sie nicht auch kunstvolle Schwerter und andere Waffen herstellen und präsentieren, aber brachiale Hiebwaffen, die Knochen brechen und die Rüstungen der Feinde deformieren, passt irgendwie doch sehr gut zum Thema.

 

Wer denkt: Boah, wie cool ist denn das Krokodil: Das ist quasi mehr oder weniger der offizielle Fluff.

 

Zur Bemalung:

Die Kettenelemente und Waffen habe ich in dunklem Stahl gehalten und nur minimal verwittert - das sind ja sozusagen laufende Produktwerbungen und auch wenn gerade die Waffen natürlich Gebrauchsgegenstände sind, fand ich starke Verschmutzungen oder gar Rost unpassend, weil ich annehme, dass die sich einigermaßen gut um ihre Ausrüstung kümmern.

Die Rüstungen habe ich in einem Bronzeton (Kupfer? Ich... wahrscheinlich eher Kupfer... keine Ahnung... Dingens? Vallejo Farbname siehe unten) bemalt, alles mit einer Mischung als altem Chestnut Ink (!), Thinner Medium und etwas Contrast Medium gewasht und dann die Flächen mit einer verdünnten Mischung aus Flesh Tearers Red und Gryph Hound Orange eingefärbt. Dann habe ich Akzente mit der Grundfarbe aufgetupft oder feine Kratzer und Punke aufgemalt und das dann mit Gryph Hound Orange lasiert, stellenweise noch etwas Variation mit Gore Grunta Fur (rotbraunes Contrast) reingebracht. Für die Kanten von Scharten sowie die Kanten der Zierelemente habe ich Bronze Kupfer Dingens mit hellem silber aufgehellt und Akzente gesetzt. Dann hier und da nochmal mit orange oder rotbraun lasiert und wieder akzentuiert, bis ich zufrieden war.

 

Weil ich ein tendenziell ungeduldiger Maler bin, habe ich erst die Metallics fertiggemacht und dann die Haut bemalt. Üblicherweise versuche ich, von innen nach außen zu malen, weil ich Unsauberkeiten dann einfach on the fly ausbessern kann, wenn ich darüber liegende Schichten Kleidung, Rüstung oder was auch immer bemale. Hier wollte ich vermeiden, Metallfarbe auf fertig bemalte Hautflächen zu suppen und dann ständig ausbessern zu müssen. Da muss man natürlich stellenweise bisschen die Luft anhalten, aber es geht. Wenn ich irgendwo übermalt habe, hab ich das hinterher einfach mit den Metallics ausgebessert, die wirklich eine hervorragende Deckkraft haben.

Für die Haut habe ich Rakarth Flesh mit einem mittleren Grauton gemischt, dann die Haut mit einer Mischung aus Agrax Earthshade, etwas Reikland Fleshshade und Lahmian Medium getuscht und für Akzente der Grundfarbe Flayed One Flesh hinzugefügt.

 

Beim Base habe ich in den Grundton Skavenblight Dinge etwas Castellan Green gemischt und mit einer Mischung aus Eshin Grey und Ogryn Camo gebürstet, um für genügend Kontrast zur bleichen Haut, aber auch den rötlichen Metallen zu sorgen.

 

Ich bin soweit recht zufrieden und werde mich die Tage mal an die anderen vier Legionäre mit Schilden machen, um Meter zu machen. Base und Metalle aller Golems haben zumindest schonmal ihre Grundfarben erhalten.

 

Ich bleib dran.

bearbeitet von Herr Sobek
  • Like 15

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine erstklassige Miniatur, bei der mir vor allem auch deine Gedanken hinter ihrer Entstehung sehr gut gefallen. Ja, kriegerische Schmiede und Schwerter ... das passt auf dem Schlachtfeld nicht. Ebenso finde ich es folgerichtig, dass sie ihre Waffen und Rüstungen pflegen und dort eben kein Rost oder Grünspan zu entdecken ist.

Das Tutorial ist klasse! Da werde ich mir wieder einiges mitnehmen können :)

Vielen lieben Dank für deine Mühen :ok:

bearbeitet von D.J.
  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sieht gut aus - trotz der großflächigen Metallfarben wirkt das Gesamtbild der Mini angenehm ruhig und gedeckt. Ich muss allerdings auch sagen, dass ich die Modelle generell ganz gut finde. Die Iron Golems sind halt Stilbrecher im Vergleich zu den alten Barbaren, währen ihre Pendants, die Untamed Beasts, geradzu in die entgegengesetzte Richtung abtauchen.

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hui, ganz schöner Aufwand bei der Rüstung. Aber sie sieht auch gut aus.

 

Das Design? Ok. GW Style. Danke für die Gedanken zum Modell und Fluff.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nice! Neben der Rüstung gefällt mir vor allem auch der Hautton. Aber sage mal, entweder hab ich es überlesen oder .... wie heißt denn der Grundton der Metallfarbe?

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir gefällt der auch ausgesprochen gut.

 

Werde meinen zweiten Schwung auch anders bemalen als den ersten, aber auch noch einmal anders als du hier natürlich. Man will ja nicht mitlaufen. ;)

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb D.J.:

Das Tutorial ist klasse! Da werde ich mir wieder einiges mitnehmen können

 

Tutorial ist wohl übertrieben, aber das freut mich natürlich trotzdem. Bei Fragen einfach fragen.

 

vor 3 Stunden schrieb DinoTitanedition:

Sieht gut aus - trotz der großflächigen Metallfarben wirkt das Gesamtbild der Mini angenehm ruhig und gedeckt.

 

Ich hab versucht, eine stark reduzierte Farbpalette zu verwenden, weil die Minis selbst ja auch nur relativ wenige verschiedene Oberflächen haben (Haut, Metalle, hier und da Wicklungen am Griff der Waffen; mein Eigenbau-Prefector hat ein paar Lederriemen und einen Gürtel). Ich denke das hilft. Die Herausforderung war, gerade die großen Metallflächen durch tonale Variationen interessant zu gestalten bzw. zum dominierenen Element zu machen, ohne alles andere komplett zu überstrahlen. Wie erwähnt dient die Rüstung hier ja auch zur Demonstration der eigenen Schmiedekunst.

 

vor einer Stunde schrieb blackmail82:

Nice! Neben der Rüstung gefällt mir vor allem auch der Hautton. Aber sage mal, entweder hab ich es überlesen oder .... wie heißt denn der Grundton der Metallfarbe?

 

Dankeschön. Der Hautton ist etwas dunkler und schmutziger als in der Studioversion, aber mir gefiel die Idee, dass die ihre Haut mit Asche aus den Schmieden einreiben.

 

Grundton der Rüstung ist Vallejo Metal Color (VMC) Copper, Grundfarbe für die Waffen, Kettenhemden etc. ist VMC Steel. Für Akzente hab ich jeweils VMC Aluminium beigemischt. Plus die beschriebene Farbmodulation durch Washes und Lasuren.

 

@Helle Danke. Wegen der ganzen Metallfarben sind die gar nicht mal so einfach zu fotografieren. Bin gespannt, für welches Farbschema du dich entscheidest.

bearbeitet von Herr Sobek
  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb Herr Sobek:

 

 

@Helle Danke. Wegen der ganzen Metallfarben sind die gar nicht mal so einfach zu fotografieren. Bin gespannt, für welches Farbschema du dich entscheidest.

 

Es wird schon wieder in Richtung des GW Schemas gehen, aber ich werde das dieses Mal anders angehen als beim ersten Versuch.

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich mach mal einen gewagten Vorschlag, nachdem ich mir den Fluff der Bande nochmal habe durch den Kopf gehen lassen.

 

Das sind Schmiede, die ihr Können unter Beweis stellen wollen.

Wie wäre es, wenn ein jeder von ihnen auch seinen individuellen Schmiedestil präsentiert. Von der individuellen Zusammenstellung der Ausrüstung bis hin zu den verwendeten Materialien. Dann hat man sogar innerhalb der Bande den Konkurrenzkampf, der für mich auch Teil des Pfads in die Glorie des Chaos ist. Jeder möchte herausstechen und höher in der Gunst seiner Götter stehen.

Dadurch wird die Bande vielleicht bunt, aber sie erzählt eine Geschichte.

Wenn alle graue Haut und kupferfarbene Rüstung tragen, sind sie doch in gewisser Hinsicht irgendwie ... Klone.

 

Konnte ich die Idee rüber bringen?

 

Ich trinke mal einen Kaffee und schau dann in der nächsten Studienbriefpause nochmal drauf ;)

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Denyo:

Ich mach mal einen gewagten Vorschlag, [...]

Wie wäre es, wenn ein jeder von ihnen auch seinen individuellen Schmiedestil präsentiert. Von der individuellen Zusammenstellung der Ausrüstung bis hin zu den verwendeten Materialien. Dann hat man sogar innerhalb der Bande den Konkurrenzkampf, der für mich auch Teil des Pfads in die Glorie des Chaos ist. Jeder möchte herausstechen und höher in der Gunst seiner Götter stehen.

Dadurch wird die Bande vielleicht bunt, aber sie erzählt eine Geschichte.

Wenn alle graue Haut und kupferfarbene Rüstung tragen, sind sie doch in gewisser Hinsicht irgendwie ... Klone.

 

Konnte ich die Idee rüber bringen?

 

Konntest du. Ich kann dir sehr gut folgen. Werde ich nur nicht machen. Die ganze Bande ist schon gebaut und für das was du meinst müssten die viel individuellere Ausrüstung tragen. Das hätte ich wohl aber auch zu einem früheren Zeitpunkt nicht gemacht. Ich werde schon drauf achten, dass die nicht wie Klonkrieger aussehen, weil ich zu homogene Chaosanhänger auch immer schrecklich finde, aber will auch eine auf den ersten Blick zusammengehörige Fraktion und mir gefällt das Miniaturendesign.

 

Keine Sorge, ein paar der Champions bekommen andersfarbige Rüstelemente. Aber zu sehr möchte ich von diesem Schema nicht abweichen, weil es mir echt gut gefällt. Die Bande hat ja außerdem eine Hierarchie: Einer ist der Boss und einige sind Hauptleute, andere wiederum nur Mitläufer, junge aufstrebende Krieger, Ersatztruppen für gefallene Krieger...

 

Das was ich oben beschrieben habe ist halt mehr oder weniger der Hintergrund der Iron Golems. Ich muss ja nicht immer alles neu erfinden. ;)

  • Like 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann ich voll nachvollziehen.

Manchmal will sich meine rechte Gehirnhälfte nur mitteilen ;)

 

 

  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Minis, so wie Du sie bemalt hast, gefallen mir gut. Ich habe einen kleinen ergänzenden Vorschlag, den ich an diesen Figuren gerne mal umgesetzt sähe:

 

Du nutzt ja gerne Metallfarben und bist nicht so der Fan von NMM, was vollkommen legitim ist. Ich möchte auch, dass Du weiterhin bei Deinen Metallfarben bleibst (und die von Vallejo sind ja klasse!). Du kannst allerding auch bei Metallfarben den Glanzeffekt durch gezielte Glanzpunkte verstärken, und so mit minimalen Aufwand den Gesamteindruck dieser Figuren verbessern, bei denen ja das metallische das zentrale Thema ist. Dazu setzt Du einfach mit einem spitzen Pinsel einen sehr hellen Silber- oder Weißsilberton als metallischen Glanzpunkt an die höchsten Punkte von Wölbungen, runden Kanten, und an die Spitzen oder Endpunkte von scharfen Kanten. Du kannst sogar Silber mit etwas Weiß mischen für diesen Effekt - es wirkt dann immer noch metallisch!

 

  • Like 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 4.4.2020 um 13:19 schrieb Herr Sobek:

 

 

 

 

Der Felsen ist ein Large Rocky Hill von Gale Force Nine's "Battlefield in a Box"-Reihe. Ich wollte mir schon seit einer ganzen Weile mal was aus dieser Reihe bestellen. Felsen selbst zu basteln ist jetzt nicht unbedingt kompliziert, aber ich war zugegebenermaßen einfach zu faul und wollte ein vorgefertigtes Produkt testen.

 

EDIT: Ach ja, die Unterseite ist (von Haus aus) mit Filzstoff verkleidet, so dass das Teil nicht so leicht verrutscht, aber auch keine (Spiel-)Tischoberfläche zerkratzt.

 


Übernimmst Du das Filz-System von Battlefield  in a Box für dein eigenes, selbstgebautes Gelände?

Und wenn ja, welche Stärke benutzt Du/ benutzt Battlefield in a Box?

 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 16.5.2020 um 21:31 schrieb Dreiundzwanzig_02:


Übernimmst Du das Filz-System von Battlefield  in a Box für dein eigenes, selbstgebautes Gelände?

Und wenn ja, welche Stärke benutzt Du/ benutzt Battlefield in a Box?

 

 

Nein. Geht bei den meisten Sachen gar nicht, weil nicht alles Gelände ein Base erhalten wird (siehe Augenwald).

 

Ich weiß nicht genau, was die da drunterkleben. Wollte ich nur erwähnt haben, weil das eine tolle Idee ist und in meinen Augen die Wertigkeit des Produkts nochmal erhöht.
Die freuen sich aber bestimmt über eine Email von dir!

 

___________________________
Sooo... die letzte Woche war einigermaßen anstrengend, trotz freiem Donnerstag kam ich wahrscheinlich ungefähr auf meine normale Wochenarbeitszeit... entsprechend hab ich den Feiertag schlafend, essend, lesend im Bett verbracht.

In Vorfreude auf den Kinofilm von Denis Villeneuve aktuell das hier:

 

EB36A689-615C-4AC0-9BFB-AB0CD9EF74AA.thumb.jpeg.7f29c252d033498ff7c815c4faee4e1f.jpeg

 

 

Aber der Elan kommt langsam zurück. Return of The Mack sozusagen. Oder besser: It’s Hammertime!

Ich hab nämlich endlich mal den Farbtester für die Iron Golems fertig gemalt, weil warum nicht wenn eh schon Farbe drauf ist?

 

B46F600C-A114-471A-90FE-286B1774F2B6.thumb.jpeg.5da58be4e0fa2ea84f2f295034ebc0d6.jpeg

 

Und dieser Bart aus Münzen ist schon irgendwie cool. Ob er je in der Startaufstellung stehen wird ist fraglich (er ist halt einfach arg langsam mit den kurzen Beinen). Aber ich höre schon die „der zählt trotzdem nur als einer“-Jokes. 

 

Ich bleib wieder dran.

Oder versuche es zumindest.

bearbeitet von Herr Sobek
  • Like 11

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb Herr Sobek:

Aber der Elan kommt langsam zurück. Return of The Mack sozusagen. Oder besser: It’s Hammertime!

 

Der Moment in dem man realisiert, dass man langsam zum alten Eisen zählt, wenn man mit Songtiteln direkt eine Melodie verbindet, die älter als die eigenen Kinder zusammen sind... :ok:

 

Ich mag die Iron Golem Modelle. Egal ob es was taugt oder nicht, die Banden in der Grundbox sind insgesamt sehr cool. Pfeiff doch einfach drauf was taugt und was nicht und mal einfach weiter drauf los. Der Testlauf wirkt jedenfalls gut. Normalerweise bin ich eher ein Freund von ultrakrassen Akzenten bei Metall, da mir das sonst irgendwie nicht griffig genug ausschaut, aber der Stil am Zwerg gefällt mir. Ich kann die Kanten immer noch sauber und deutlich erkennen, ohne dass das Highlight übertrieben gesetzt wurde.

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb DinoTitanedition:

Ich mag die Iron Golem Modelle. Egal ob es was taugt oder nicht,

 

Ich auch. Hat nur eine Weile gedauert, herauszufinden, wie ich das Studioschema adaptieren kann. Normalerweise baue ich ja alles um, was mir in die Finger kommt und suche fast reflexhaft nach alternativen Farbschemata, aber hier denke ich mir tatsächlich "warum in die Ferne schweifen..." - in die Ferne ist ja momentan eh nicht. :ok:

 

Ob die Sachen spielerisch maximal effektiv sind oder nicht, war für mich seit jeher zweitrangig. Ich schließe ja auch nicht aus, dass ich den Zwerg nicht doch mal spielen werde, aber die Bande ist halt schon eine der langsamsten (alles andere würde angesichts des vielen Metalls auch unpassend erscheinen) und viele der Szenarien lesen sich, als hätte man manche Spiele quasi nach der Aufstellung schon verloren, weil man das ganze Spiel dem Gegner hinterherläuft. Und wenn der Mitspieler Schlangenkult oder Raben spielt, kann ich ihm nichtmal einen Vorwurf machen, weil das eben schnelle, bewegliche Banden sind - und warum sollte er seine Taktiken nicht an dem orientieren, was die Modelle (gut) können? Ich hätte nach dieser Logik auch einen zweiten Oger reinnehmen können. Wollte ich aber (bisher) nicht. Keine Sorge, ich gehe weiterhin danach, was mir gefällt und was ich gerne basteln oder bemalen möchte, nicht zwingend danach, was denn die härtesten, maximal optimierten Listen sind.
 

vor 11 Stunden schrieb DinoTitanedition:

Normalerweise bin ich eher ein Freund von ultrakrassen Akzenten bei Metall, da mir das sonst irgendwie nicht griffig genug ausschaut

 

Normalerweise habe ich Metallics erstmal mit normalen Washes oder verdünnten Farben abgedunkelt, wodurch sie auch matter und stumpfer werden und die Highlights dann mehr knallen. Hier habe ich mit glossy Shades, altem Citadel Ink oder Contrast Paints (und eben den Vallejo Metal Colors) gearbeitet, also shiny shiny, und übe noch, die Minis vernünftig zu fotografieren, weil man bei Metallics über die Beleuchtung mitunter auch Lichtreflexe bekommt, die nicht aufgemalt sind.

Ich freue mich jedenfalls, den kleinen Mann endlich fertig bemalt zu haben. Das wäre eigentlich ein Zwergenbier gewesen, aber ich hatte keins.

 

bearbeitet von Herr Sobek
  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 52 Minuten schrieb Herr Sobek:

...manche Spiele quasi nach der Aufstellung schon verloren, weil man das ganze Spiel dem Gegner hinterherläuft.

 

Bei WaaaghCry...äh...WarCry spiele ich eine Bande Ardboys. Ich weiß SEHR GUT was Du meinst...

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Herr Sobek:

Keine Sorge, ich gehe weiterhin danach, was mir gefällt und was ich gerne basteln oder bemalen möchte, nicht zwingend danach, was denn die härtesten, maximal optimierten Listen sind.

 

Eine Einstellung, die ganz nach meinem Gusto ist. Bei mir erlebt X-Wing gerade eine Art Reunion (ich hatte die Schiffe mit Erscheinen von 2.0 quasi eingemottet), da Junior plötzlich das Bedürfnis hat, mit Hilfe des Imperiums der restlichen Galaxy zu zeigen wer das Sagen hat. Seit dem kommen bei mir Schiffe auf den Tisch, die sonst immer nur ein recht armseliges Dasein im Schrank fristeten, da sie im jeweiligen Meta nicht angesagt waren ... und ich habe plötzlich wieder ganz viel Spaß dabei winzige Raumschiffe über eine Matte zu schubsen...   :banana:

 

...und so ganz nebenbei ... Deine Golems gefallen mir ausgesprochen gut...   :ok:

 

bearbeitet von tanzbaer60
  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mesdames et Messieurs, je vous presentez

 

Iron Golems Oger

 

38527AA7-92FF-4718-9228-1E5D4973B244.thumb.jpeg.052c6ebd6219efb8524de0604c171b5a.jpeg

A8BC5828-E779-492E-8E66-4E067F91D9A3.thumb.jpeg.57aac2759edfe4a07d538db6eee407ba.jpeg

 

 

Ich glaube der hat einen anderen dummen Namen im Spiel, der mir gerade entfallen ist, aber ein Oger ist nunmal ein Oger. Oder ein großer, sehr dicker Mann. Kleiner Umbau. Denn dass er statt Händen einen Hammerkopf und eine Morgensternkugel hat, sieht in meinen Augen total bescheuert aus, ob das nun Prothesen oder Handschuhe sind. Also hat er einen vernünftigen Morgenstern bekommen (Chaoskrieger 6. Edition, prä-Sturm des Chaos, als die Waffen gar nicht groß genug sein konnten!) sowie die Panzerhandschuhe eines Schwarzorks. DIe kennen sich nämlich aus mit Hulk Smash!

 

 

Weil die Frage sicher noch öfter kommen wird, hier mal die Farben und Medien, die ich für die Metalle der Golems verwende:

 

EDE52E2B-1DEB-4EF4-8A25-49D2500605A2.thumb.jpeg.8f91cd72f618a2730f007cb57c901cb4.jpeg

 

Von links nach rechts: Vallejo Metal Color Copper, Steel und Aluminium; Vallejo Thinner Medium, Citadel Contrast Medium & Lahmian Medium; Citadel Contrast Flesh Tearers Red, Gore Grunta Fur und Gryph Hound Orange; Citadel Chestnut Ink (OOP); Citadel Nuln Oil Gloss und trusty Agrax Earthshade

 

 


Und dann auch gleich das Modell, das farblich etwas aus der Reihe tanzt... der Prefector

 

F50A867A-F5B8-428B-A75F-E5A5A52C8D63.thumb.jpeg.76153679ea4e7871b77e849dde42f62f.jpeg

F1F4750D-D6DD-4A22-943E-A71470E5E1B9.thumb.jpeg.ceae9e3d21776f1b7e27eac6bc9b2dce.jpeg

681A5AC9-F8DF-4B42-AD35-B11AF72842D3.thumb.jpeg.07db4d7eb09b93aa301dacd7e322cdb2.jpeg

Das Modell ist ein Chaosbarbar des Khorne aus der Warhammer Underworlds Reihe, leicht umgebaut und cineastisch in Szene gesetzt. Ich stelle mir vor, dass er als Söldner von einem anderen Clan der Iron Golems kommt. Ein Champion auf der Suche nach Teilen einer magischen Rüstung oder sowas. Insert fantasy trope.

Er unterscheidet sich jedenfalls bewusst von den anderen Modellen der Bande, über den Hammer und einige Rüstungsteile ist er aber als Mitglied der Bande zu erkennen und nicht als komplett eigenständiger Held oder sowas.

 

39baea69854a9cd679f813c7f5f55f74.jpg

 

Mehr, wenn es mehr gibt.

Ich bleib dran (hoffentlich).

bearbeitet von Herr Sobek
  • Like 13

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.