Jump to content
TabletopWelt

Oathmark - mit Ausflug ins Shadow Deep


Empfohlene Beiträge

vor 2 Stunden schrieb Drachenklinge:

Aber was hast Du mit dem Sand gemeint? Was macht man da?

Sand als Geröll, z.B. an den zerbrochenen Fliesen.

 

vor 2 Stunden schrieb Drachenklinge:

Außerdem sieht das aus, wie ein Bodenteil für einen Dungeon, oder?

Ja, wie oben beschrieben u.a. für Heroquest.

 

vor 2 Stunden schrieb Drachenklinge:

Wenn da noch mehr kommen, könnte es in der Masse etwas fade wirken. Ggf die Wände heller?

Mal abwarten. Dieses Teil stellt einen Gang(abschnitt) dar, vielleicht bringe ich bei den Räumen etwas mehr Farbe rein. Die Dateien werden aber erst im Juli geliefert.

  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 1,8k
  • Created
  • Letzte Antwort

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Hallo zusammen,   als ich gehört habe, dass der Autor von Frostgrave und Rangers of Shadow Deep an Oathmark, einem Regelwerk für Fantasy-Schlachten arbeitet, bin ich sehr neugierig geworden.

Weil ich mehr Lust auf Püppchen spielen im Garten hatte als Malen im Keller gibt es hier eine kleine Fotostory:   Der Wagenzug   Die Wildnis nördlich von Mahakam. Ein kleiner Verso

Uuuuuund fertig!   "Fehlt da nicht noch das Banner?" Klappe!    Vier Tage für die 20 Kerls ist ein guter Schnitt, so schnell war ich schon lange nicht mehr.    

Posted Images

Ich mag den Farbton, wirkt natürlich. Die Rillen könnte man vorher glätten, aber ich würde den Aufwand nicht betreiben. Vielleicht ist es ja auch schlicht die Arbeit eines nicht so guten Steinmetzes, also Menschlich nicht Zwerge  😉

  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Minuten schrieb Drachenklinge:

ah, so ... ich dachte, sinngemäß wie Sandpapier für die Oberfläche.

 

vor 5 Minuten schrieb Darkdwarf:

Die Rillen könnte man vorher glätten, aber ich würde den Aufwand nicht betreiben.

Das mache ich mit dem Feinputz. Der trägt nicht so dick auf wie Spachtelmasse, glättet aber trotzdem ein wenig.

  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das gleiche Bauteil mit Sandpapier, Feinputz und Vogelsand aufgearbeitet. Aufwand ca 15-30 min zusätzliche Arbeitszeit.

 

20210604_181939.jpg.8658e108c5cd6c114f3f716deb6acff2.jpg

 

20210604_181957.jpg.8bad03679c8055079094deb0a9fabc49.jpg

 

Ich finde es deutlich hübscher, aber man muss sich natürlich auch die zusätzliche Zeit nehmen.

 

Was meint ihr, lohnt sich der Extra-Schritt?

  • Like 16
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

 

bei den Wänden sieht das Ergebnis auf jeden Fall besser aus, und die Zeit ist, wie mein Vorredner bereits geschrieben hat, gut investiert. Bei den Platten auf dem Boden würde ich auf zu viel Vogelsand verzichten. Nur in den Fugen und Vertiefungen, und nicht auf der blanken Platte. Dort sammelt sich Sand nicht, wenn Leute darüber laufen. Und durch das Trockenbürsten wird es quasi noch verstärkt.

 

Gruß

  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 36 Minuten schrieb warpdrache:

Bei den Platten auf dem Boden würde ich auf zu viel Vogelsand verzichten. Nur in den Fugen und Vertiefungen, und nicht auf der blanken Platte.

Die Körnung kommt vom Feinputz, nicht vom Vogelsand. Den habe ich tatsächlich nur dezent in den Ecken und Vertiefungen angebracht. Durch die Körnung fallen die verbleibenden Rillen des Drucks nicht mehr auf. Die "sandige" Optik ist also durchaus gewollt. Aber ich weiß was du meinst, blanker Fels würde passender wirken.

 

vor 38 Minuten schrieb Delln:

Wie lange hast du denn beim ersten mal dran gesessen? 

Weiß ich gar nicht so genau. Durch die Trockenzeiten verliere ich ein wenig den Überblick, ich schätze mal 30min reine Arbeitszeit. Wenn man mehrere Teile auf einmal macht, vielleicht auch etwas weniger.

vor 40 Minuten schrieb Delln:

Und wieviele Teile werden das?

Mal sehen :)

Mindestens ein Dutzend, eher zwei. Die meistens Teile werden größer sein. Gestern wurde ein weiteres Testbauteil hochgeladen, das sitzt noch ca eine Stunde im Drucker.

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Druckrillen sind quasi weg. Das sieht schon ziemlich besser aus :D

Vielleicht kannst du beim Bemalen einfach die Flächen der Bodenplatten nicht trockenbürsten. Auf Spieltischentfernung sehen die dann sicher glatt aus, vor allem weil drumherum alles gebürstet ist und das dann mehr ins Auge sticht. 

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn du die Zeit hast und zu investieren bereit bist, solltest du das mMn auf jeden Fall auch tun. 

Die Deuckrillen würden mich vermutlich sehr stören, und mir immer ins Auge fallen. 

 

Auf der anderen Seite steht da ein Mehraufwand von ca 50%. Muss man halt wissen. Soll es einfach fix fertig sein, geht das auch so. Das Ergebnis ist trotzdem gut. 

 

Aber ich selbst würde die Zeit wohl investieren. Halt: Wenn schon, denn schon. 

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für eure Meinungen. Ich tendiere auch eher zur aufwändigeren Lösung, aber erstmal abwarten, bis es soweit ist ;)

 

In der Zwischenzeit gibt es Fortschritte bei den Wikinger/Skellige-Damen:

 

20210607_151241.jpg

  • Like 20
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir gefallen beide Varianten. Empfinde die Rillen gar nicht als störend beim Stein. Sieht irgendwie passend aus.

Dungeon Deep? Das ging an mir vorbei...muss ich mal anschauen

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Stunden schrieb Landi:

Dungeon Deep?

Ich hab mich vertan, "Dungeons Dark" heißt die nächste geplante Erweiterung, die auf "Across The Wastes" aufbauen wird. Bisher ist noch kein Erscheinungsdatum bekannt.

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.