Jump to content
TabletopWelt
Chaoself

Badab War 2020- Gruppenprojekt

Empfohlene Beiträge

Ich habe ehrlich gesagt gar keinen Bock mich groß damit zu beschäftigen. So dürfte es den meisten gehen und da kommt das natürlich gut, dass GW alles anbietet. 

Ist wie mit IKEA. Da bekommt man vom Teelöffel bis zum 6 Meter Schrank einfach alles, was man für die Wohnung will. Gibt besseres und sicher auch günstigeres, aber dafür muss man dann auch in andere Geschäfte und sich in deren Range reinfuchsen. Da der Mensch bequem ist, passiert das aber nicht. 

Mich schrecken bei Vallejo hauptsächlich die doofen Pötte ab. Und deren Website ist verwirrend aufgebaut. 

bearbeitet von Gorgoff
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb Gorgoff:

Ich habe ehrlich gesagt gar keinen Bock mich groß damit zu beschäftigen. So dürfte es den meisten gehen und da kommt das natürlich gut, dass GW alles anbietet. 

Ist wie mit IKEA. Da bekommt man vom Teelöffel bis zum 6 Meter Schrank einfach alles, was man für die Wohnung will. Gibt besseres und sicher auch günstigeres, aber dafür muss man dann auch in andere Geschäfte und sich in deren Range reinfuchsen. Da der Mensch bequem ist, passiert das aber nicht. 

Mich schrecken bei Vallejo hauptsächlich die doofen Pötte ab. Und deren Website ist verwirrend aufgebaut. 

 

GW hat mich verloren nach der letzten Farbumstellung, als nichts mehr zusammen gepasst hat. Da habe ich angefangen nach Alternativen zu suchen, da kam dann noch die Airbrush dabei und dann ist es ausgartet. Ich probiere immer noch neues Zeug aus, da gibt es ja genug Youtube und Patreon Kanäle, die immer wieder mal was neues zeigen. Wobei ich dann aber auch manches mittlerweile als "für mich nicht unbedingt notwendig" definieren kann. 

Manches habe ich ausprobiert und finde es bescheiden, um es mal nett auszudrücken. GWs Liquid Green Stuff ist sowas zB.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb Gorgoff:

Mich schrecken bei Vallejo hauptsächlich die doofen Pötte ab.

Wie meinst du das? Diese Tropfflaschen? Das ist doch grade das Gute, finde ich.

 

vor 12 Minuten schrieb Gorgoff:

Ist wie mit IKEA. Da bekommt man vom Teelöffel bis zum 6 Meter Schrank einfach alles, was man für die Wohnung will. Gibt besseres und sicher auch günstigeres, aber dafür muss man dann auch in andere Geschäfte und sich in deren Range reinfuchsen.

Das stimmt grundsätzlich wahrscheinlich schon so, aber in diesem Fall finde ich den Einstieg in andere Ranges einfach. Du brauchst Farbton X? Dann gehst du bei Fantasywelt/Kutami/Wherever in den Shop und bestellst du 2-3 Farbtöne von Vallejo, die passen könnten. Das kostet nämlich kaum mehr als eine (!) GW Farbe.

 

Nach nem Jahr hast du dich dann gut in die andere Range eingearbeitet.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 25 Minuten schrieb Gorgoff:

Ich habe ehrlich gesagt gar keinen Bock mich groß damit zu beschäftigen. So dürfte es den meisten gehen und da kommt das natürlich gut, dass GW alles anbietet. 

Ist wie mit IKEA. Da bekommt man vom Teelöffel bis zum 6 Meter Schrank einfach alles, was man für die Wohnung will. Gibt besseres und sicher auch günstigeres, aber dafür muss man dann auch in andere Geschäfte und sich in deren Range reinfuchsen. Da der Mensch bequem ist, passiert das aber nicht. 

Mich schrecken bei Vallejo hauptsächlich die doofen Pötte ab. Und deren Website ist verwirrend aufgebaut. 

 

Können wir hier endlich mal giphy einbinden, ich brauch das blinking guy meme viel zu oft.

 

 

 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt noch so 2 bis 3 Farben die ich bei GW kaufe aber der Rest kommt quer durch die Bank von anderen Herstellern. 

Goldtöne von Scale 75 zum Beispiel. 

Tamiya, vallejo, daler rowney etc. 

 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb Ghur:

Wie meinst du das? Diese Tropfflaschen? Das ist doch grade das Gute, finde ich.

 

Das stimmt grundsätzlich wahrscheinlich schon so, aber in diesem Fall finde ich den Einstieg in andere Ranges einfach. Du brauchst Farbton X? Dann gehst du bei Fantasywelt/Kutami/Wherever in den Shop und bestellst du 2-3 Farbtöne von Vallejo, die passen könnten. Das kostet nämlich kaum mehr als eine (!) GW Farbe.

 

Oder du benutzt eine passende App wie Paint Rack oder Hobby Color Converter, da bekommst du gleich einen ähnlichen Farbton, in den meisten Fällen.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 55 Minuten schrieb Ghur:

Wie meinst du das? Diese Tropfflaschen? Das ist doch grade das Gute, finde ich.

Ultra nervig.

Man braucht immer eine Palette, auf die man die Farben schmiert, bevor man malen kann. Ätzend ist das. Für mich tatsächlich ein K.O. Kriterium. 

vor 56 Minuten schrieb Ghur:

Nach nem Jahr hast du dich dann gut in die andere Range eingearbeitet.

Nach einem Jahr? :lol2:

Nee danke. Hättest du jetzt "halbe Stunde" gesagt aber ein Jahr... puuuh. Für mich funktionieren die Farben von GW halt, wieso also wechseln? Und so sehen das vermutlich sehr viele Leute. Wie gesagt steckt da ein ganzes Stück Bequemlichkeit drin. Ich kenne aber auch viele Leute, die Vallejo nutzen mit Nasspalette und so weiter. Um ehrlich zu sein finde ich deren Ergebnisse nicht besser als meine, obwohl die da mindestens drei mal so viel Arbeit rein stecken. Und ich kenne Leute, für deren Maltalent ich töten würde, die straight GW Kram nutzen. Ich finde das passende Equipment ist absolut hilfreich, aber wenn man fürs Malen kein Händchen hat, hilft das alles nichts. ;)

vor einer Stunde schrieb Fuchs:

 

Können wir hier endlich mal giphy einbinden, ich brauch das blinking guy meme viel zu oft.

Da bin ich ganz bei dir.

Ein Gif sagt mehr als tausend Bilder. 

 

vor einer Stunde schrieb Bung:

GWs Liquid Green Stuff ist sowas zB.

Jo. Absoluter Fehlkauf. 

Ich hab neulich ein Video gesehen, da hat jemand Plastik in Plastikkleber aufgelöst und mit der Paste dann zwei Plastikteile verschmolzen. Auf die Weise (hinterher wurde noch geschmiergelt) bleibt keine sichtbare Lücke. Fand ich gut und werde ich mal testen. 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wer ohne Nasspalette malt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren.

  • Like 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Gorgoff:

Jo. Absoluter Fehlkauf. 

Ich hab neulich ein Video gesehen, da hat jemand Plastik in Plastikkleber aufgelöst und mit der Paste dann zwei Plastikteile verschmolzen. Auf die Weise (hinterher wurde noch geschmiergelt) bleibt keine sichtbare Lücke. Fand ich gut und werde ich mal testen. 

 

Das ist nichts neues. Aber du kannst auch einfach Nitro Verdünnung aus dem Baumarkt nehmen und darin klares Plastik auflösen. Das ergibt Plastikkleber und die Paste von der du gerade redest je nach Plastikmenge.

Alternativ wenn du dir keine Arbeit machen willst nimm das hier:

sf285.jpg

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Minuten schrieb Bung:

 

Das ist nichts neues

Das ist nichts Neues für dich.

Ich wusste wie Plastikkleber funktioniert, aber das mit dem Schmelzen kannte ich noch nicht. 

vor 13 Minuten schrieb Bung:

Aber du kannst auch einfach Nitro Verdünnung aus dem Baumarkt nehmen und darin klares Plastik auflösen. 

Ich könnte auch ein Rind schlachten und die Knochen einkochen, um damit Leim herzustellen, aber dann kaufe ich doch lieber fertigen Plastikkleber. :nachdenk:

vor 11 Minuten schrieb Fuchs:

Das gibt's aber nicht bei GW!

Das Label ist mir aber wurscht. ;)

Pinsel, Klebstoff usw kaufe ich z.B. auch nie bei GW. Nur eben die Farben sind von da, weil ich die kenne. 

vor 13 Minuten schrieb Bung:

 

Alternativ wenn du dir keine Arbeit machen willst nimm das hier:

sf285.jpg

Erinnert mich an Mr Clean. :happy:

Das ist also so Plastikmasse zum Versiegeln? 

Wo bekommt man denn so was?

bearbeitet von Gorgoff

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kenne zuviele alte Leute die 30+ Jahre Modellbau machen. Die kennen noch Sachen von früher als es viel Kram noch gar nicht gab. Da gab's nur Baumarkt und Künstlerbedarf.

 

Die Marke heißt Mr. Hobby und das Zeug Mr. Surfacer 500. Das gibt's in diversen Modellbaushops. 

Sockelshop.de ist mein go-to Shop für solche Sachen. Mit Mr. Thinner kann man das noch verdünnen.

Der 1000er ist etwas feiner aber für den hab ich noch keinen Nutzen entdeckt. Denn Mr. Surfacer 1200 würde ich nur als Airbrushgrundierung empfehlen.

Gibt's auch als Grundierung aus der Dose.

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 52 Minuten schrieb Gorgoff:

Für mich funktionieren die Farben von GW halt, wieso also wechseln? Und so sehen das vermutlich sehr viele Leute.

Klaro, wahrscheinlich sehen die Meisten das sogar so. Und wenn man nicht wirklich was zu kritisieren hat, dann wäre es ja auch unnötige Arbeit, sich in was anderes reinzudenken.

 

vor 53 Minuten schrieb Gorgoff:

Ich kenne aber auch viele Leute, die Vallejo nutzen mit Nasspalette und so weiter. Um ehrlich zu sein finde ich deren Ergebnisse nicht besser als meine, obwohl die da mindestens drei mal so viel Arbeit rein stecken. Und ich kenne Leute, für deren Maltalent ich töten würde, die straight GW Kram nutzen. Ich finde das passende Equipment ist absolut hilfreich, aber wenn man fürs Malen kein Händchen hat, hilft das alles nichts. ;)

Auch das, total korrekt. Ich bin sicher der schlechteste Maler, der sich gerade an dieser Unterhaltung beteiligt und mein Malergebnis hat sich selbstverständlich nicht signifikant geändert seitdem ich Vallejo nutze. Das sollte aber auch nie der Grund für einen Umstieg sein, denn wer sowas erwartet, ist eh auf dem Holzweg.

 

vor 1 Stunde schrieb Gorgoff:

Nach einem Jahr? :lol2:

Nee danke. Hättest du jetzt "halbe Stunde" gesagt aber ein Jahr...

Nur hier verstehe ich dich wohl nicht. Man benutzt seit Jahren/Jahrzehnten schon GW Farben, wie schlimm kann da so ein "Umgewöhnungsjahr" sein, wenn man hinterher bei ner Range landet, die dasselbe bzw in manchen Bereichen sogar mehr kann, aber weniger als die Hälfte kostet? Wie gesagt, ich versuche hier niemanden von irgendwas zu überzeugen, jeder soll selbstverständlich das nutzen, was ihm am besten taugt. Nur wirkt deine Aussage eher nach "ich will mich da gar nicht damit beschäftigen" als nach "ein Jahr ist mir zu lange".

Ich persönlich finde das gar nicht dramatisch. Mein Warpstone Glow ist leer? Dann kaufe ich halt jetzt mal 3 Vallejo Grüntone und teste die. Und wenn mir nächstes Mal irgendein Rot ausgeht, mach ich wieder dasselbe. So hat man nach einem Zeitraum X (bei mir war es halt ein Jahr, ich male aber auch wenig. Wenn jemand mehr malt und demnach öfter neue Farben kaufen muss, bei dem geht das natürlich schneller) irgendwann alle seine Farben von Hersteller 1 auf Hersteller 2 umgestellt, ohne dass man sich tatsächlich mit der Materie hätte beschäftigen müssen. Und trotzdem kennst du dich hinterher mit der Range von zwei Herstellern aus und kannst jeweils das beste für dich rausziehen und verwenden. Easy Peasy, wie du das gerne sagst ;)

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zumal man ja nicht innerhalb eines Wimperschlags seine gesamten Vorräte auswechseln muss. Man kauft eine Farbe zum Test und nutzt sie neben seinen GW Farben. Dann stellt man fest, dass sie sich etwas anders verhalten oder einem die Art der Flasche/Dose mehr oder weniger gefällt. Entweder man ist begeistert und kauft sich mehr (und hat irgendwann, ohne das man es merkt, seine gesamte Reihe ersetzt) oder aber man stellt für sich fest, dass einem die GW Farben besser gefallen. Dann nutzt man ausgewählte Farben von anderen Firmen, die einen überzeugt haben als Ergänzung oder man lässt es und bleibt bei GW, weil diese Farben jemanden am Ende mehr überzeugen.

Das hat in meinen Augen nichts mit einarbeiten oder einer magischen Zeitspane zu tun. Man testet eine Farbe und entweder der Test war erfolgreich oder eben nicht. Bei dem geringen Preis kann man eigentlich nur gewinnen. Und wenn es am Ende nur die Erfahrung ist.

  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Seit der Umstellung der vorherigen auf die jetzige Serie war ich einfach immer unzufriedener und bin dann komplett gewechselt.

 

- Nicht alle Foundation Farben wurden übernommen (Orkhide Shade when?)

- Die neuen Töpfe sind eine einzige Katastrophe, bei denen beim ersten mal öffnen direkt der Rand zusifft und das Ding nicht mehr schließt

- Keine Fläschchen

- 3,60€ lel

 

Spätestens wenn man mal Vallejo Metal Color getestet hat, stellt man sein ganzes Leben in Frage und versucht zu verstehen, warum man die nicht schon seit jeher benutzt.

 

Die alten Foundation Farben vermiss ich wirklich und die benutze ich heute noch gerne (Orkhide Shade, Knarloc Green, Gretchin Green z.B.)

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Fuchs Sehe ich absolut genauso. Diese schrecklichen Töpfe, bei denen man 1/3tel der Farbe als sinnlosen Verlust einplanen muss in Kombination mit dem lächerlichen Preis.... Nie wieder. :D Wer Spaß mit den Farben hat. Nur zu. Ich definitiv nicht.

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, so war es bei mir. Hab was im Internet bestellt, wusste ich brauch noch paar Farben und hab mir mal die dort angesehen. Neben denen von GW eben auch von den anderen Herstellern und mal paar mitbestellt. Kann nicht sagen ob sie besser sind, aber mir hat zum Beispiel die Tropffunktion gefallen. Sonst hab ich immer nen extra Pinsel, mit dem ich die Farbe aus dem GW Top fische um sie dann mit Wasser zu mischen. Da fand ich das ansprechend.

Aber gibt auch GW Farben, die mag ich total und kauf sie deswegen. Warum suchen ob andere Hersteller etwas ähnliches haben, wenn ich es doch bereits gefunden hab. Dryad Dark z.B.

 

Von Nuln Oil hab ich tolle Ergebnisse gesehen, also hol ich mir das mal. Und such nicht nach etwas, das da rankommt. Hab also nen Mix aus verschiedenen Farben.

 

Das alte GW Grundierweiß fand ich hübscher, wusste nicht das es ein neues gibt, das nun bissl anders aussieht. 

Daher mal was von nem anderen Hersteller geholt und rausgefunden das es weniger körnig deckt. Also hol ich mir das weiterhin von dem. 

  • Like 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 57 Minuten schrieb Fuchs:

Seit der Umstellung der vorherigen auf die jetzige Serie war ich einfach immer unzufriedener und bin dann komplett gewechselt.

 

- Nicht alle Foundation Farben wurden übernommen (Orkhide Shade when?)

- Die neuen Töpfe sind eine einzige Katastrophe, bei denen beim ersten mal öffnen direkt der Rand zusifft und das Ding nicht mehr schließt

- Keine Fläschchen

- 3,60€ lel

 

Spätestens wenn man mal Vallejo Metal Color getestet hat, stellt man sein ganzes Leben in Frage und versucht zu verstehen, warum man die nicht schon seit jeher benutzt.

 

Die alten Foundation Farben vermiss ich wirklich und die benutze ich heute noch gerne (Orkhide Shade, Knarloc Green, Gretchin Green z.B.)

 

Ging mir ähnlich, obwohl ich noch ein paar der neuen GW Farben benutze wie zB die Washes und die Edge Farben.

Aber mit den Foundation Farben kann ich dir helfen.

Schau mal bei Instar Paints rein. https://shop.instarpaint.com/

Die Vintage Serie von denen deckt die alten Foundation Farben ab. https://shop.instarpaint.com/vintage-conversion/

Allerdings muss ich sagen, der Farbton passt zwar, aber die Decken nicht so wie die original Foundation Farben. 

Ich hab mir da ein paar Ersatzfarben bestellt, wie zB für Snakebite Leather und ein paar der alten Foundations wie Charadon Granite und so.

Von den Grüns habe ich selber keine. 

Man bekommt auch unterschiedlich große Farbtöpfe zwischen 2 und 100 ml, ein großes Plus ist, die Tropfenflaschen haben einen kindersicheren Deckel. 

Einziges Problem ist, die sitzen in England und haben Probleme ihr Rohmaterial beizukriegen, daher kann es etwas dauern bis wieder alles lieferbar ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb Gorgoff:

Man braucht immer eine Palette, auf die man die Farben schmiert, bevor man malen kann. Ätzend ist das. Für mich tatsächlich ein K.O. Kriterium. 

 

Wait WHAT?! Sag mir nicht du holst die Farben unverdünnt aus dem Töpfchen. Du solltest dir auf jeden Fall eine Nasspalette basteln...selbst eine normale Palette würde reichen. Ich denke da wirst du schon nach einer Zeit deutliche Qualitätssteigerungen merken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb DonCurrywurst:

 

Wait WHAT?! Sag mir nicht du holst die Farben unverdünnt aus dem Töpfchen. Du solltest dir auf jeden Fall eine Nasspalette basteln...selbst eine normale Palette würde reichen. Ich denke da wirst du schon nach einer Zeit deutliche Qualitätssteigerungen merken.

Nö. 

Nasspaletten sind Unsinn. Habe schon mit und ohne gemalt und kann klar sagen, dass die nur davor schützen, dass die Farbe auf der Palette austrocknet. Mit Wasser verdünnen reicht völlig.

Und ja, ich male direkt aus dem Topf. Natürlich nicht mit so Kleisterfarben wie Abaddon Black und ähnliche, das sollte klar sein. Die muss man mit Wasser verdünnen, aber es gibt auch Farben, die von sich aus so flüssig sind, dass man die ganz bequem aus dem Topf heraus nutzen kann. Die Viskosität vieler meiner Metallfarben ist zumindest bei mir dergestalt, dass man die nicht mal verdünnen könnte. Einige sind sogar so flüssig, dass die kaum decken und man zwangsweise two thin coats machen muss. ;)

20200419_165730.thumb.jpg.c255adca28696f42a0a715900f3f9437.jpg

Guck mal der rechte Schulterpanzer. Das ist unverdünnt Farbe direkt aus dem Pott und dennoch sieht man die silberne Grundierung durchscheinen. Was soll ich da eine Nasspalette? 

Der Hauptfaktor für eine gute Bemalung ist Fleiß. Zeit lassen, jedes Detail bemalen, nicht schlampen. Und üben, üben, üben. 

Das gilt übrigens im vollen Umfang für das Spielen. Gut spielen zu können ist zu einem Großteil Übung. Witzigerweise bin ich ein fauler Maler aber extrem fleissiger Spieler. ;)

Ich drücke bei Videospielberichten zum Beispiel nach der Armeevorstellung auf Stop und lese mir die Regeln aller beteiligten Modelle durch und gucke dann erst weiter, wenn ich die nicht kenne, lese mir alle Neuerscheinungen durch und alle Regeltexte. Wieder und wieder und wieder, bis ich sie kenne. Und ihr benutzt halt eine Nasspalette und wisst was blending bedeutet. :)

 

bearbeitet von Gorgoff
  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Fänds jedenfalls schön wenns ginge. Ich hab ja selbst noch nicht angefangen. Die Miniatur ist auch noch nicht da. Und massig Zeit bleibt auch noch. Und dieses Projekt lebt ja von vielen Teilnehmern, da theoretisch nur eine Minatur bemalt werden muss. 

 

Zu dem anderen: Ich hab irgendwann mal verdünnt, fand das Ergebnis besser und bleib dabei. Angefangen hab ich klassisch, erstmal die Farbe direkt aufs Modell. Aber da kräuselt sich der Pinsel so schnell und wird pappig. Mag ich ned.

Bei anderen erfährt man eben Tipps, probiert sie mal aus und muss entscheiden ob das was für einen ist. Ich werde zum Beispiel kein NMM malen. Toll wie gut andere das hinkriegen, aber bei mir sind andere Dinge wichtiger. Fliessende Übergänge, Haut malen, Freehands. NMM stünde da ganz weit hinten auf der Liste. Es wird immer was anderes wichtiger sein, was ich noch verbessern kann anstatt das zu schieben und mich an NMM zu versuchen. Ich mag aber auch True Metal und seh keine Notwendigkeit in NMM bei meinen Figuren. Für Vitrinen Modelle vielleicht. Aber ich bemale halt ned für die Vitrine, sondern nur um damit zu zocken 😀

  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich wäre übrigens hoch erfreut über Tips wie man Pinsel davon abhält den hier 🖖 zu machen. 

@Agurus das muss @Chaoself entscheiden.

 

@Fuchs witzigerweise würde mir das folgende Video eben gerade bei YouTube vorgeschlagen:

 

 

;)

 

bearbeitet von Gorgoff
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo @Agurus, Willkommen im Projekt. :)

 

Wenn Du deinen ersten Post als Platzhalter nimmst, dann gucke ich, das ich den verlinke. :)

 

Ich werfe mal Fire Hawks als Vorschlag für dich rein. :)

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.