Jump to content
TabletopWelt

Sony's Spider-Man Universe - der Treff für SSU-Fans


Zavor

Empfohlene Beiträge

Mittlerweile hat das angedachte Filmuniversum von Sony, in dem die Marvel-Charaktere 'rund um Spider-Man und seine Gegenspieler auftreten, einen (sperrigen) Namen erhalten. Folglich bietet es sich an, dem so genannten Sony Pictures Universe of Marvel Characters (kurz SPUMC) einen eigenen Thread zu widmen, nachdem die Treffs für das MCU sowie das DCEU schon seit einigen Jahren Teil des hiesigen Unterforums sind.

 

Wohin die Reise des SPUMC gehen wird, ist derzeit noch nicht absehbar, zumal Überschneidungen mit dem MCU weiterhin möglich sind. Zudem steht das Filmuniversum noch am Anfang, wurde doch erst ein Film veröffentlicht und zwei weitere angekündigt. Wie langlebig dieser Thread sein wird, lässt sich somit ebenfalls noch nicht absehen.

 

Ich freue mich so oder so darauf, mich mit Euch über vergangene, aktuelle oder zukünftige Entwicklungen des SPUMC auszutauschen. Da dieser Thread allerdings entsprechend konnotiert ist, möchte ich Euch bitten, von grundsätzlich negativen Urteilen ("Comicverfilmungen/das SPUMC/... sind blöd/schlecht/meh/...") abzusehen. Ebenso sollte dieser Thread nicht dafür herhalten, die traditionelle Aversion zwischen Marvel- und DC-Anhängern zu pflegen.

 

Achtung! Jeder von uns, der sich in diesem Thread bewegt, sollte gewissenhaft auf Spoiler Acht geben. Aus meiner Sicht gehören dazu nicht nur Erzählungen aus den jeweils aktuellen Filmen, sondern auch Gerüchte um zukünftige Entwicklungen der Storyline (sofern sie nicht offensichtlich sind) oder der Charaktere (entsprechende Meldungen, welcher Held wohlmöglich sein Ableben finden soll, schlagen mir eher auf den Magen, als dass ich sie mit Spannung verfolge). Bitte nutzt also im Zweifel den Spoiler-Tag lieber einmal zu viel, als einmal zu wenig.

 

Ansonsten muss ich Venom zu Euch nach Hause schicken: ... ;)

  • Like 1

Meine Krieger und ich stehen bereit, um jeden zu überrennen, der Widerstand leistet!

-> Davon bemalt: 150 (79 Krieger des Chaos, 51 Chaos Space Marines, 20 Bretonen)

Wege zur Verdammnis - eine Erzählung chaotischen Ausmaßes...

Schlachtberichte meiner Krieger des Chaos: Tholons Weg zum ewigen Ruhm

Bekennendes Mitglied der FDP und des HSV

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Den meisten Usern dürfte meine Vorliebe für Statistiken bekannt sein. Von daher wird es auch in diesem Thread ein paar Auflistungen geben, die Euch vielleicht interessieren könnten:

 

Veröffentliche Filme:

(aufgeführt sind die in Deutschland genutzten Titel)

Spoiler

- Venom (erschienen am 3. Oktober 2018)

- Venom 2: Let there be Carnage (erscheint 21. Oktober 2021)

 

Angekündigte/kommende Filme:

(Erscheinungsdatum und Titel für Deutschland, wenn bereits bekannt - ansonsten originale Daten aus den USA)

Spoiler

- Morbius (erscheint am 21. Januar 2022)

 

Aufgetretene Charaktere

(Nur in bereits veröffentlichten Filmen aufgetauchte Figuren)

 

Hauptfiguren

Spoiler

2x Venom/Eddie Brock (Venom, Venom: Let there be Carnage)

 

Antagonisten

Spoiler

2x Carnage/Cletus Kasady (Venom, Venom: Let there be Carnage)

1x Riot/Carlton Drake (Venom)

1x Shriek (Venom: Let there be Carnage)

 

bearbeitet von Zavor
Aktualisierung der Übersichten
  • Like 1

Meine Krieger und ich stehen bereit, um jeden zu überrennen, der Widerstand leistet!

-> Davon bemalt: 150 (79 Krieger des Chaos, 51 Chaos Space Marines, 20 Bretonen)

Wege zur Verdammnis - eine Erzählung chaotischen Ausmaßes...

Schlachtberichte meiner Krieger des Chaos: Tholons Weg zum ewigen Ruhm

Bekennendes Mitglied der FDP und des HSV

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Auch das Filmuniversum mit dem ulkigen Namen ist nicht vor den Auswirkungen der Pandemie gefeit: Durch die Verschiebung des kommenden Abenteuers von James Bond hat man sich bei Sony entschlossen, Morbius in den Januar 2022 zu verlegen, anstatt die terminliche Konkurrenz mit dem legendären Spion zu suchen. Dadurch wird - zumindest nach aktuellem Stand - der zweite Venom-Film als nächster Abschnitt des SPUMC veröffentlicht, bevor der lebende Vampir ins Geschehen eingreift.

Meine Krieger und ich stehen bereit, um jeden zu überrennen, der Widerstand leistet!

-> Davon bemalt: 150 (79 Krieger des Chaos, 51 Chaos Space Marines, 20 Bretonen)

Wege zur Verdammnis - eine Erzählung chaotischen Ausmaßes...

Schlachtberichte meiner Krieger des Chaos: Tholons Weg zum ewigen Ruhm

Bekennendes Mitglied der FDP und des HSV

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Morbius... Puh, den Film Blade möchte ich ja echt gerne, aber sowas hat leider das Potential so richtiger Mist zu sein. Ich fand den in den Comics damals vor 30 Jahren schon immer hochnotpeinlich.  Daher kein Verlust erst mal für mich. Kann aber natürlich auch toll sein. Die zwei Blade Comics, die ich sah, waren auch furchtbar.

Das heißt also nix.

Genom den Film fand ich super, weshalb ich mich auf Teil 2 freue.

"Wargamer hassen zwei Dinge besonders: den aktuellen Stand des Spiels und Veränderungen." - Bloodknight

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ich mich recht entsinne, hattest Du auch auf dem Discord-Server die Verbindung zwischen Morbius und Blade gezogen. Ich hab' jetzt doch einmal nachgeforscht und konnte herausfinden, dass beide in Comicbüchern durchaus aneinander geraten sind. Dennoch bleibt Morbius primär ein Gegenspieler von Spider-Man. Hinzu kommt, dass die Filmrechte von Blade bei Marvel selbst liegen, weswegen der Daywalker auch irgendwann im MCU auftauchen wird (der angedachte Film hat allerdings noch keinen konkreten Termin erhalten). Dass sich beide in einem gemeinsamen Film über den Weg laufen, halte ich daher bis auf Weiteres für ausgeschlossen.

 

Ich gehe auch nicht davon aus, dass der Morbius-Film irgendeine Ähnlichkeit mit der Blade-Trilogie von vor zwanzig Jahren haben wird. Einerseits sind Comicbuch-Verfilmungen mittlerweile im Mainstream angekommen und andererseits waren die Blade-Filme klassische Action-Streifen der späten 90er- und frühen 2000er-Jahre. Anhand des ersten Trailers erwarte ich mehr Horror- und weniger Action-Elemente, was Morbius ebenfalls von den Werken mit Wesley Snipes abheben würde.

Meine Krieger und ich stehen bereit, um jeden zu überrennen, der Widerstand leistet!

-> Davon bemalt: 150 (79 Krieger des Chaos, 51 Chaos Space Marines, 20 Bretonen)

Wege zur Verdammnis - eine Erzählung chaotischen Ausmaßes...

Schlachtberichte meiner Krieger des Chaos: Tholons Weg zum ewigen Ruhm

Bekennendes Mitglied der FDP und des HSV

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 18 Stunden schrieb Zavor:

Wenn ich mich recht entsinne, hattest Du auch auf dem Discord-Server die Verbindung zwischen Morbius und Blade gezogen. Ich hab' jetzt doch einmal nachgeforscht und konnte herausfinden, dass beide in Comicbüchern durchaus aneinander geraten sind. Dennoch bleibt Morbius primär ein Gegenspieler von Spider-Man. Hinzu kommt, dass die Filmrechte von Blade bei Marvel selbst liegen, weswegen der Daywalker auch irgendwann im MCU auftauchen wird (der angedachte Film hat allerdings noch keinen konkreten Termin erhalten). Dass sich beide in einem gemeinsamen Film über den Weg laufen, halte ich daher bis auf Weiteres für ausgeschlossen.

 

Ich gehe auch nicht davon aus, dass der Morbius-Film irgendeine Ähnlichkeit mit der Blade-Trilogie von vor zwanzig Jahren haben wird. Einerseits sind Comicbuch-Verfilmungen mittlerweile im Mainstream angekommen und andererseits waren die Blade-Filme klassische Action-Streifen der späten 90er- und frühen 2000er-Jahre. Anhand des ersten Trailers erwarte ich mehr Horror- und weniger Action-Elemente, was Morbius ebenfalls von den Werken mit Wesley Snipes abheben würde.

Beides sind sowas wie Vampire. Mehr Verbindung sehe ich da nicht. Morbius hat schon einen anderen Ansatz. 

Für jeden guten Vampirfilm gibt es aber mindestens ein halbes Dutzend kack Vampirfilme. Daher halte ich jetzt nicht meinem Atem vor Aufregung an, sondern warte es einfach ab. 

bearbeitet von Gorgoff

"Wargamer hassen zwei Dinge besonders: den aktuellen Stand des Spiels und Veränderungen." - Bloodknight

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Auch der zweite Venom-Film wird auf einen späteren Zeitpunkt verschoben - in diesem Fall auf Mitte September. Grund dafür ist die Verschiebung des neuesten Teils des Fast & Furious-Franchise, mit dem man im Juni wohl nicht in Konkurrenz stehen möchte.

Meine Krieger und ich stehen bereit, um jeden zu überrennen, der Widerstand leistet!

-> Davon bemalt: 150 (79 Krieger des Chaos, 51 Chaos Space Marines, 20 Bretonen)

Wege zur Verdammnis - eine Erzählung chaotischen Ausmaßes...

Schlachtberichte meiner Krieger des Chaos: Tholons Weg zum ewigen Ruhm

Bekennendes Mitglied der FDP und des HSV

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 24.1.2021 um 17:21 schrieb Gorgoff:

Beides sind sowas wie Vampire. Mehr Verbindung sehe ich da nicht. Morbius hat schon einen anderen Ansatz. 

Für jeden guten Vampirfilm gibt es aber mindestens ein halbes Dutzend kack Vampirfilme. Daher halte ich jetzt nicht meinem Atem vor Aufregung an, sondern warte es einfach ab. 

Die klassischen Vampire wurden durch das Darkhold erschaffen (glaube ich), hat einen mystischen, dämonischen Hintergrund. Der Morbius Vampir ist einer auf „wissenschaftlicher“ Basis. Prinzipiell sind aber beide sich sehr ähnlich. Der Morbius Vampir ist nur häßlicher.

 

vor 45 Minuten schrieb Zavor:

Auch der zweite Venom-Film wird auf einen späteren Zeitpunkt verschoben - in diesem Fall auf Mitte September. Grund dafür ist die Verschiebung des neuesten Teils des Fast & Furious-Franchise, mit dem man im Juni wohl nicht in Konkurrenz stehen möchte.

Hat aber bestimmt auch mit der Partnerschaft mit Marvel zu tun, da das erste Halbjahr geradezu vollgestopft ist mit Marvel (WandaVision, Falcon und Wintersoldier, Black Widow, Loki, Shang-Chi).

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 18.3.2021 um 17:49 schrieb BioHolic:

Hat aber bestimmt auch mit der Partnerschaft mit Marvel zu tun, da das erste Halbjahr geradezu vollgestopft ist mit Marvel (WandaVision, Falcon und Wintersoldier, Black Widow, Loki, Shang-Chi).

 

Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass dies eine relevante Rolle gespielt hat. Die Partnerschaft zwischen Sony und den Marvel Studios betrifft lediglich Spider-Man. Dessen dritter Film soll wiederum im Dezember erscheinen. Hinzu kommt, dass die Veröffentlichungstermine der von Dir genannten Produktionen schon länger bekannt sind und Sony daher bereits zuvor eine Verschiebung hätte vornehmen können. Dass diese nun wegen Fast & Furious stattgefunden haben könnte, würde insofern Sinn ergeben, da die Verschiebung jenes Films in den Juni hinein erst vor rund zwei Wochen stattgefunden hat.

Meine Krieger und ich stehen bereit, um jeden zu überrennen, der Widerstand leistet!

-> Davon bemalt: 150 (79 Krieger des Chaos, 51 Chaos Space Marines, 20 Bretonen)

Wege zur Verdammnis - eine Erzählung chaotischen Ausmaßes...

Schlachtberichte meiner Krieger des Chaos: Tholons Weg zum ewigen Ruhm

Bekennendes Mitglied der FDP und des HSV

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wie ich durch einen Beitrag von @BioHolic wahrnahm, hat Sony am heutigen Tage den ersten Trailer zum kommenden Venom-Film veröffentlicht. Obgleich die Vorschau noch nicht allzu aussagekräftig ist, enthält sie doch erste Bewegtbilder von Carnage.

Meine Krieger und ich stehen bereit, um jeden zu überrennen, der Widerstand leistet!

-> Davon bemalt: 150 (79 Krieger des Chaos, 51 Chaos Space Marines, 20 Bretonen)

Wege zur Verdammnis - eine Erzählung chaotischen Ausmaßes...

Schlachtberichte meiner Krieger des Chaos: Tholons Weg zum ewigen Ruhm

Bekennendes Mitglied der FDP und des HSV

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ui, ui, ui, ui! Vor knapp einer Stunde wurde der zweite Trailer für Venom: Let there be Carnage veröffentlicht! Mir gefällt die Vorschau richtig gut! :eek:

  • Like 3

Meine Krieger und ich stehen bereit, um jeden zu überrennen, der Widerstand leistet!

-> Davon bemalt: 150 (79 Krieger des Chaos, 51 Chaos Space Marines, 20 Bretonen)

Wege zur Verdammnis - eine Erzählung chaotischen Ausmaßes...

Schlachtberichte meiner Krieger des Chaos: Tholons Weg zum ewigen Ruhm

Bekennendes Mitglied der FDP und des HSV

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ein durchaus annehmbarer Trailer - wenn auch nur bedingt aussagekräftig. Im Moment stelle ich mir die Frage, ob es im Film lediglich darum geht, wie Morbius mit seinen neu gewonnen Kräften zurechtkommt und sich seiner Haut erwehren muss oder ob er zusätzlich auf einen waschechten Antagonisten treffen wird.

Meine Krieger und ich stehen bereit, um jeden zu überrennen, der Widerstand leistet!

-> Davon bemalt: 150 (79 Krieger des Chaos, 51 Chaos Space Marines, 20 Bretonen)

Wege zur Verdammnis - eine Erzählung chaotischen Ausmaßes...

Schlachtberichte meiner Krieger des Chaos: Tholons Weg zum ewigen Ruhm

Bekennendes Mitglied der FDP und des HSV

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das Genre des Vapirfilms hat seinen Zenit mit dem all time classic Vampire's Kiss erreicht:

 

 

Daher kann der Film nur verlieren.

Aber es ist keine Schande gegen Vampire's Kiss zu verlieren.

 

"Wargamer hassen zwei Dinge besonders: den aktuellen Stand des Spiels und Veränderungen." - Bloodknight

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mir scheint offenbar eine entscheidende Information zu fehlen, weswegen ich verwundert bin, dass Du den Trailer für den Spider-Man-Film auch im hiesigen Thread unterbringst.

 

Ich werde mir am heutigen Abend den Venom-Film ansehen - vielleicht geht mir dann ein Licht auf.

Meine Krieger und ich stehen bereit, um jeden zu überrennen, der Widerstand leistet!

-> Davon bemalt: 150 (79 Krieger des Chaos, 51 Chaos Space Marines, 20 Bretonen)

Wege zur Verdammnis - eine Erzählung chaotischen Ausmaßes...

Schlachtberichte meiner Krieger des Chaos: Tholons Weg zum ewigen Ruhm

Bekennendes Mitglied der FDP und des HSV

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Es spricht alles dafür, dass uns ein richtiges Marvel Sony Mashup erwartet. Was die beiden Parteien geplant haben weiß ja keiner. Wird es zu einer Fusion kommen oder werden wir Spidy erstmal verabschieden müssen. Film und Serientechnisch geht es Sony nicht sooo gut, daher kann ich mir auch vorstellen, dass die weiterhin zweigleisig fahren wollen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Um auf Nummer sicher zu gehen, verwende ich die Spoiler-Funktion, um darauf einzugehen:

 

Spoiler

Da sich Eddie Brock durch den bisher nicht näher erklärten Zwischenfall nun an einem "anderen Ort", bzw. wahrscheinlich in einem alternativen Universum befindet, müsste er technisch betrachtet nun Teil des MCU sein und nicht mehr Teil des SPUMC. Allerdings kann ich mir nur schwerlich vorstellen, dass Sony das eigene Marvel Filmfranchise nach zwei Filmen (bzw. mit Morbius drei Werken) wieder aufgibt, bzw. dem größeren MCU einfach so angliedert. Bisher ging ich davon aus, dass Spider-Man irgendwann in das SPUMC transferiert wird, um dort als Zugpferd zu dienen. Derzeit scheint jedoch tatsächlich ein Crossover oder eine Co-Existenz zwischen beiden Filmuniversen die wahrscheinlichere Variante zu sein.

Meine Krieger und ich stehen bereit, um jeden zu überrennen, der Widerstand leistet!

-> Davon bemalt: 150 (79 Krieger des Chaos, 51 Chaos Space Marines, 20 Bretonen)

Wege zur Verdammnis - eine Erzählung chaotischen Ausmaßes...

Schlachtberichte meiner Krieger des Chaos: Tholons Weg zum ewigen Ruhm

Bekennendes Mitglied der FDP und des HSV

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nachdem ich im letzten Beitrag auf die Mid-Credit-Scene eingegangen bin, folgt nun die Review zum Film:

 

Spoiler

Da mich der erste Venom-Film positiv überraschte und mich die Aussicht auf Carnage als Antagonist durchaus zu einer gewissen Vorfreude verleitete, hoffte ich, dass auch der zweite Auftritt von Tom Hardy als Eddie Brock ein zufriedenstellendes Gefühl vermitteln würde. Dies vorausgesandt, sollte ich dennoch anmerken, dass ich meine Erwartungshaltung nicht allzu hoch angesetzt hatte. Einerseits war das erste Werk mit Venom in der Hauptrolle keine Offenbarung, die dazu beitrug, das Genre auf ein neues Level zu heben. Andererseits war bereits im Vorfeld bekannt, dass es sich um einen jugendfreien Film handeln würde, was insbesondere die Darstellung von Carnage erheblich einschränkt. Es war daher kein Gemetzel zu erwarten und auch nicht im Film zu sehen.

 

Sehr überrascht war ich, dass die Zeit sehr schnell vorüberging. Das lag einerseits an der vergleichsweise kurzen Spielzeit von 98 Minuten, auf der anderen Seite war der Film kurzweilig - es kam somit zumindest bei mir keine unnötige Langeweile auf. Die Handlung ist denkbar simpel und wird durch die bisher gezeigten Trailer im Großen und Ganzen vorweggenommen. Daraus folgt, dass dieser Film genauso wie sein Vorgänger die Grenzen dessen, was man bei Comicbuch-Verfilmungen erwarten kann, nicht erreicht. Wen dies bereits beim ersten Venom-Film störte, wird auch beim Nachfolger nicht zufriedengestellt.

 

Im Fokus steht die Charakterentwicklung von Eddie Brock und dem Symbionten, die ihre Zusammenarbeit etabliert, aber immer noch nicht vollständig abgesteckt haben - so handelt es sich noch zu oft um eine zweckmäßige Partnerschaft, die beide vor Komplikationen stellt. Leider traut sich auch dieser Film nicht, in das Territorium des Anti-Helden vorzustoßen. Brock agiert weiterhin wie ein gesetzestreuer und eher zurückhaltender Bürger, was der Figur nur sehr bedingt gerecht wird. Gerade der Umstand, dass nicht nur der Symbiont, sondern auch sein Träger selbst dazu tendieren, nicht als strahlender Held aufzutreten, sondern Grenzen zu überschreiten, macht den Reiz der Figur aus. Hier ist noch sehr viel Luft nach oben.

 

Woody Harrelson als Cletus Kasady ist eine passende Besetzung. Der erfahrende Schauspieler ist in der Lage, den Wahnsinn des Serienmörders überzeugend darzustellen. An dieser Stelle schlägt jedoch die selbst auferlegte Begrenzung hinsichtlich der Altersfreigabe zu, sodass der Darstellung der Figur einige Grenzen gesetzt wurden.

 

So wird auch die Darstellung des Symbionten Carnage der Kreatur nur im rudimentären Maße gerecht - eine Eskalation kann nicht erfolgen und so unterscheidet sich dieser Antagonist nur im sehr geringen Maße von seinem Gegenstück aus dem ersten Film. Um so bedauerlicher ist die Entscheidung, dass sowohl der Symbiont, als auch der Träger ein endgültiges Schicksal erfahren und daher aller Voraussicht nach nicht noch einmal verwendet werden können. Mehr Mut hätten Andy Serkis und/oder Sony sehr gut zu Gesicht gestanden - insbesondere, da durch Deadpool und Joker bekannt ist, dass Comicbuch-Verfilmungen ohne Jugendfreigabe sehr erfolgreich sein können.

 

Shriek als zweite Antagonistin und Liebschaft von Cletus Kasady blieb weitesgehend blass und fungierte schlussendlich nur als Werkzeug, um die Handlung voranzutreiben. Die Integration der Figur in den Handlungsverlauf ergibt durchaus Sinn und bietet Kasady eine nachvollziehbare Motivation - dennoch hätte auch hierbei sehr viel Luft nach oben bestanden, um die Figur "greifbarer" zu gestalten.

 

Neben reichlich Action ist Humor das zweite Standbein - auch hier ergibt sich eine Parallele zum ersten Venom-Film. Besagter Humor funktioniert erneut am besten, wenn Eddie Brock und Venom miteinander beschäftigt sind. Die Chemie zwischen Tom Hardy und Michelle Williams in ihrer Rolle als Anne Weying hinterlässt erneut einen soliden Eindruck. Die Figur profitiert von der Entscheidung des ersten Films, sie in die Existenz von Venom einzuweihen - so ergeben sich mehr und interessantere Interaktionsmöglichkeiten.

 

Zusammenfassend lässt sich darlegen, dass Venom: Let there be Carnage ein annehmbarer Nachfolger des ersten Films darstellt - mit allen Stärken, aber auch Schwächen. Diejenigen, die Gefallen am ersten Abenteuer von Eddie Brock und dem namensgebenden Symbionten hatten, werden wohl erneut auf ihre Kosten kommen - ähnliches gilt sicherlich auch für Fans von Woody Harrelson. Wem der erste Film allerdings zu generisch und uninspiriert erschien, wird erneut wohl nicht zufriedengestellt. Freunde der Figur Carnage werden ebenfalls nur bedingt auf ihre Kosten kommen, wenn sie sich eine Umsetzung erhoffen, die der Vorlage weitestgehend gerecht wird.

 

bearbeitet von Zavor
Sprachliche Anpassung

Meine Krieger und ich stehen bereit, um jeden zu überrennen, der Widerstand leistet!

-> Davon bemalt: 150 (79 Krieger des Chaos, 51 Chaos Space Marines, 20 Bretonen)

Wege zur Verdammnis - eine Erzählung chaotischen Ausmaßes...

Schlachtberichte meiner Krieger des Chaos: Tholons Weg zum ewigen Ruhm

Bekennendes Mitglied der FDP und des HSV

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Vor rund einer Woche hat Sony einen rund drei-minütigen Clip aus dem kommenden Morbius-Film zur Verfügung gestellt. Das verwendete CGI sieht recht vernünftig auch, obgleich es sich nicht um das oberste Regal handelt. Sollte der Film die Qualität dieses Clips halten können, dürften die Action-Szenen zumindest visuell ansprechend ausfallen.

Meine Krieger und ich stehen bereit, um jeden zu überrennen, der Widerstand leistet!

-> Davon bemalt: 150 (79 Krieger des Chaos, 51 Chaos Space Marines, 20 Bretonen)

Wege zur Verdammnis - eine Erzählung chaotischen Ausmaßes...

Schlachtberichte meiner Krieger des Chaos: Tholons Weg zum ewigen Ruhm

Bekennendes Mitglied der FDP und des HSV

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Zavor changed the title to Sony's Spider-Man Universe - der Treff für SSU-Fans

Bei der Wahl der Schauspielerinnen wäre ich vollauf zufrieden (sowohl Emma Stone, als auch Anya Taylor-Joy haben es mir angetan). Bei den gewählten Figuren wäre ich da schon skeptischer. Spider-Gwen ist - wie einige andere Spider-Figuren auch - der eher uninspirierte Versuch, die Beliebtheit von Peter Parker auf andere Charaktere zu übertragen. Black Cat wiederum profitiert enorm von der Chemie zwischen ihr und Spider-Man - ob die Figur auch "alleine" funktioniert, könnte daher stark von der Qualität des Drehbuchs abhängen.

 

Unabhängig von dieser persönlichen Einschätzung wäre die Wahl dieser Figuren durchaus naheliegend. Allerdings würde ich im Moment davon ausgehen, dass man sich in den kommenden Jahren eher darauf konzentriert, Spider-Man selbst in das eigene Film-Universum zu integrieren, bevor man sich diversen weiteren "Nebencharakteren" zuwendet.

Meine Krieger und ich stehen bereit, um jeden zu überrennen, der Widerstand leistet!

-> Davon bemalt: 150 (79 Krieger des Chaos, 51 Chaos Space Marines, 20 Bretonen)

Wege zur Verdammnis - eine Erzählung chaotischen Ausmaßes...

Schlachtberichte meiner Krieger des Chaos: Tholons Weg zum ewigen Ruhm

Bekennendes Mitglied der FDP und des HSV

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.