Jump to content
TabletopWelt

Forschungsstation - Cosmica Warsenal


Empfohlene Beiträge

Eben wieder ein bissl sortiert.

Abgesehen von einem Haufen "Abfall", aus dem ich noch einiges werde bastel müssen, da ich ja doch das ein oder andere leicht Umbau umbaue, hier mal eine Kiste mit Krimskrams, der KEIN Abfall ist und fast komplett noch seinen Platz finden muss.

 

BitzKiste.jpg.47e7225d74d07a89babedfe8cd624359.jpg

 

Das meiste sind Klarsichtteile. Das Schwarze sind Abdeckungen für die "Leuchtkörper" an einigen Stellen.

Klarsichtteile sind entweder Leuchtkörper, Fenster, Terminals.

Gut die Hälfte der runden Stangen landet irgendwo als als Scharnier.

 

Noch viel zu tun ... dumm di dumm ...

  • Like 6
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 1,7k
  • Created
  • Letzte Antwort

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Dem ein oder anderen ist es vielleicht in den Nachrichten aufgefallen ... Dr Görlikova war die letzte Zeit mit dem neuen Marsrover Perseverance ziemlich beschäftigt. Nachdem das Ding nun angekomm

So ... mit Dunkelrot bin ich an den Langdachplatten fertig. 8x ...  Nur noch die Ecken bei den Nodes ... 16x und die Dachplatten bei den beiden Zeta-Dächern ... 6x ... dann bin ich durch an den P

... und bemalt. OSL ist einfach nicht meins. Da aber eh immer n Deckel drauf ist, isses net schlimm. ^^ Das Gold übermale ich wohl noch. Das war fürn A.... in dem Maßstab würde man keine Platine

Posted Images

Die durchsichtigen Stäbe bei den armory Türen würde ich aber noch bemalen. Die sollen eigentlich eine Art Führungsschiene oder so sein und das wirkt mit dem durchsitigen Plastik etwas Filigran

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb The M:

Die durchsichtigen Stäbe bei den armory Türen würde ich aber noch bemalen. Die sollen eigentlich eine Art Führungsschiene oder so sein und das wirkt mit dem durchsitigen Plastik etwas Filigran

Jein.

Wenn ich die Führungsschiene bemale, gleiten die Luken ja nicht mehr, bzw reiben die Farbe wieder ab. :(

 

Die Stangen bemale ich wenn überhaupt nur dort, wo sie genau nicht als Führungschiene dienen. Scharniere sind ok, wie zB beim Airlock oder den Klappluken am Armorydach, etc.

Ansonsten lediglich dort, wo es einfach Leuchkörper sind. Ironie des Schicksals. ^^

 

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Minuten schrieb Drachenklinge:

Jein.

Wenn ich die Führungsschiene bemale, gleiten die Luken ja nicht mehr, bzw reiben die Farbe wieder ab. :(

 

Die Stangen bemale ich wenn überhaupt nur dort, wo sie genau nicht als Führungschiene dienen. Scharniere sind ok, wie zB beim Airlock oder den Klappluken am Armorydach, etc.

Ansonsten lediglich dort, wo es einfach Leuchkörper sind. Ironie des Schicksals. ^^

 

Dann würde ich mir an deiner Stelle die Stäbe in einer anderen Farbe besorgen. Außerdem kann das Anrauen mit feinem Schleifpapier den Glanz reduzieren

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Anrauhen würde sie milchig machen und man würde sie lediglich deutlicher sehen. Sie passen sich nicht mehr an die Umgebung an, wenn man so will.

An der Armoryluke und dem AirLock, wo sie aktuell verbaut sind, sieht man sie eigentlich kaum. Man sieht sie natürlich der Reflexion wegen und als "Glaskörper" in bestimmten Winkeln deutlicher.

Eine andere Farbe könnte knifflig werden, weil ich ggf verschiedene benötige und ob ich dann den passenden Durchmesser finde. Da reicht ja schon ein Fitzelchen.

Das Anrauhen würde es vermutlich zudem ebenfalls schwergängiger machen.

Denkbar wäre kleine Federstahlstangen, die aber eklig zu kürzen sind. Alles andere verbiegt quasi mit der Zeit oder korrodiert.

 

Du hast durchaus recht, dass man es sieht, aber mir scheinen die Alternativen passen im Aufwand nicht zum Ergebnis.

  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe den Eindruck, die sind schon mit Absicht in durchsichtigem Acryl. Die sollen wohl - immersiv - gar nicht da sein. Die Tür hängt ja üblicherweise auch nicht an Führungsrohren, sondern irgendwie an der Wand/ in der Wand. 

Ich denke, das ist so die Lösung von Warsenal, dass die Tür vorn dran hängt und beweglich ist, aber diese Stäbe sind halt innerweltlich nicht da. 

 

Ich würd da auch nichts machen. Man sieht sie kaum (in der Tat sind sie mir erst aufgefallen, als ihr von geredet habt). 

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Durch den Feiertag gestern fühle ich mich heute wie Montag ... daher wird das eine SEHR kurze Woche. ;D

 

Habe eben mal die Dächer aus dem Rahmen gedrückt, zusammengesteckt und auf dem Balkan zum Lüften raus. Schöne Gegend auch. 

Kleiner Schreibfehler und mal gleich anderthalbtausend Kilometer daneben. Das kommt davon, wenn man sich ein a für ein o vormacht. ^^

Aber genug Philosophie am Morgen.  :verbot:

 

 

Jedenfalls habe ich jetzt alle Teile von DeepMars "beisammen" und sehe die ganze Pracht der noch undgrundierten Teile deutlich in meiner Zukunft vor mir.

Gleich ins Büro und den heutige Mofrei hinter mich gebracht ... dann ists Wochenende!!!

  • Like 5
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe mir mal Gedanken über den Werdegang Dr Görlikovas gemacht (Rogue Stars Regeln) und in ihre Dienstakten geschaut.

Sie hat schon ein recht dickes Dossier (bin deutlich über das 5er Limit der Traits raus ... aber .... es ist Dr Görlikova!) und es scheint, als wüßte ich nicht alles aus ihrer Vergangenheit. o_O


 

Ausbildung

- 2 Jahre Sanitätsdienst (1*) bei den Streikräften der [geschwärzt]

- Studium an der [geschwärzt] Universität (2*) (Sonderstipendium [geschwärzt])

- Zweitstudium am MIT (3*) (Sonderstipendium [geschwärzt])

 

Körperliche Fitness und mentale Einstellung

Aus den Akten ihres früheren Vorgesetzten: "Gut auf jedem Parkett." (4*)

Ich hab' sie gefragt, wie das gemeint ist ... sie grummelte nur "Renn' Du erstmal den ganzen Tag in HighHeels rum! DANN reden wir nochmal!"

Und dann stand am Rand notiert "Dieser Frau entgeht nichts!" (5*)

 

Ausrüstung

- hochwertiges Klemmbrett (6*) 

 

Besondere Bemerkungen

Im Rest der Akte ist eigentlich auch das meiste geschwärzt. Lesbar ist lediglich noch

"... dass der Außerwelteinsatz (7*) auf [geschwärzt] am [geschwärzt] nur aufgrund ihren schnellen und umsichtigen Reaktionen (8*) zu einem glücklichen Ende (9*) kam. Dafür erhielt sie die [geschwärzt] Medaille (10*) ..."

 

Zusätzliche Ausbildung während der Dienstzeit bei den Streitkräften

[geschwärzt] (11*)

 

1* Medic (1) [Bonus bei FirstAid]

2* Tech (3) [Bonus auf TechRolls] / Robot Technician [FirstAid bei Robots]

3* CyberMedic [FirstAid bei Cyborgs]

4* Agile (2) [Bonus auf Terrain Rolls]

5* Perceptive (1) / Bonus to Spot Rolls

6* Motion Detector

7* Xenologist (alle Skills für die eigene Rasse (Human) funktionieren auch bei Aliens)

8* Danger Sense (wird niemals Ziel eines Überraschungsangriffes)

9* Lucky (1x pro Spiel einen Wurf wiederholen)

10* Hero (+3 Bonus auf Activation, Reaction, Morale)

11* Ich lass Dr Görlikova nicht ohne [geschwärzt] (2) (12xp!!) rumrennen!!

Sind genau 70 Punkte ... ^^

  • Like 9
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So ... habe Dr Görlikova mal eben durch die Station geschickt und Inventur mache lassen. ^^

Einfach mal im Probe-Solo ad hoc Regeln aufgestellt und mir nebenher Notizen gemacht.

 

Von Docs Quarter eine Runde durch die ganze Station machen, dann ist der Tag rum.

Habe dazu ein paar Figuren genommen und willkürlich platziert.

Schränke oder Kisten kontrollieren gibt 1SP, ggf Techwurf, etc, dann mehr SP

Habe ein Reporterteam (Mikro und Kamera) ... hehe ...

 

Habe mir für morgen folgendes überlegt.

=> Jedes Interview gibt 6 SP für das Reporter Team, s.u.

=> werde die Kontrollwürfe genauer durchführen

- Schrank oder Kiste / Aktion, kein Wurf > 1SP

- verschlossene/r Schrank/Kiste / Aktion, Tech-Wurf, kann mit neuer Aktion wiedergolt werden > 2SP

- wissenschaftliches Gerät => Tech-Wurf, erschwert > 3 SP

(bei Tech-Wurf Patzer keine Wiederholung (außer "lucky") und die Geschichte entwickelt sich s.u.)

 

Interview

Bei jedem Ini Patzer wird sie von den Reportern erwischt und die Ini geht ans Rep-Team.

Dr Görlikova muss die Ini wiedererlangen (Hero-Bonus), sie muss danach aber rennen und einen Terraintest machen (HighHeels), hat aber Agile (2).

Steht sie während des Interviews nahe einem/r Schrank/Gerät/Kiste muss(!) sie kontrollieren, jeweils um eine Stufe erschwert.

 

 

 

Was ist heute passiert ... wie lief der erste Durchgang?

 

40 mal je 3 Aktionen gewürfelt! Dann war Dr Görlikova wieder am Ausgangspunkt (Distanzen sehr lässig mit dem Maßband gemessen), Tag rum.

45 SP => Schränke, Kisten und Geräte kontrolliert, 5 (6) Patzer! 

Dr Görlikova musste 6 Intervies geben (7 Ini Patzer!)

 

An Kontrollen fanden folgende 1er Patzer statt

- Zustand des Kranken nicht korrekt eingeschätzt (und nicht bemerkt)

- Gasbehälter im Labor nicht korrekt geprüft (per Lucky erneut gewürfelt => Fehler gefunden, Ventil ausgetauscht)

- Status-Anzeigen im Gewächshaus falsch eingeschätzt (nächstes Mal Brille absetzen!! => Aktion ^^)

- in der Messe wurde 3 Schränke mit Stationszubehör nicht korrekt durchgezählt

 

Konsequenzen

- Dem Kranken geht es morgen schlechter. Erschwerter MedicWurf. :krank:

- Ihr Assistent hat - bislang unbemerkt!! -  die Zuteilung der Nährstoffe verändert. :chaos:

- Es fehlten Ausrüstungsgegenstände in der Station. Wo sind die hin? Wer hat die? Wofür? :watchout:

bearbeitet von Drachenklinge
  • Like 9
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nochmal in den Regel gestöbert, mein Wissen aufgefrischt und das Szenario angepasst.

 

"Just Another Day"-Mission!

TN=TargetNumber, Norm ist 10, W20, größer/gleich

 

4 Primärziele, "Routineprüfung"

- Reactor, Techwurf, TN 12 

- Status des kranken Stationsmitglied, Medicwurf TN 10 (-1 wegen Vortag) 

- Status Gewächshaus, Techwurf, TN 10

- PAL-Check, Cyberwurf, TN 10, alle 4 prüfen

(Fail => -1 für nächsten PAL-Check, Success => +1 für nächsten Wurf, critical Fail => Missionsziel nicht erreicht, critical Success => Missionsziel sofort erreicht)

 

Siegpunkte (Check)

- Normale Schränke/Kisten => Aktion ausgeben, in 2" Umkreis (vielleicht zu großzügig, mal sehen) = 1SP

- verschlossene Schränke/Kisten (Glastüren & Warsenalkisten) => Techwurf, TN 10 = 2 SP

- wissenschaftliche Geräte, Druckbehälter (selfmade oder Warsenal) Techwurf, TN 12 => 3 SP

Fail => kein SP / critical Fail => Dr G übersieht etwas, kein SP / Success => SP / critical Success => Dr G findet Hinweis, SP

 

 

Aktivierungen, max 3

 

Ziel ist, nach 50 x (max) 3 Aktivierungen durch die Station durch zu sein und den Tag zuende bringen zu können.

TN normal ist 8, Dr G ist Hero (Bonus 3), also 5+ beim W20

Fail => Mitarbeiter darf versuchen, die Initiative zu bekommen und sie mit Fragen zu löchern (in jedem Nodus arbeitet ein Stationsmitlgied)

critical Fail => Interview!! (passiert automatisch, siehe vorheriger Post)

 

Es gibt walk = 2", run = 4 ", sprint = 6" 

Bei sprint > TerrainRoll (eigentlich schon bei Run ...)

  • Like 6
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehr coole Idee für eine Mission. 😅

 

Ich muss allerdings bemängeln, dass der Spielbericht nicht bebildert ist. 🤨

Was sollen die Fans von Dr. Görlikova denken? Wie willst du die bei der Stange halten? Wofür ist denn das Reporter Team sonst da?

 

Eine weitere Idee für dich:

Sehen sie nächste Woche! Dr. Görlikova macht den Papierkram/die Steuererklärung.

Und direkt im Anschluss Dr. Görlikova ganz privat - Hausarbeit im Hause Görlikova.

😜

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und eben nochmal einen Durchlauf. ^^

 

Dr Görlikova konnte von den Primärzielen 2 erfolgreich beenden: Reaktor OK, dem Kranken geht es wieder besser.

Die Überprüfungs aller PAL Systeme ergab 3/4 korrekte Prüfergebnisse, die 4. konnte nicht validiert werden (fail, lucky, fail)

Das Übermaß an Nährstoffzufuhr im Gewächshaus wurde erneut nicht bemerkt - trotz abgesetzter Brille (crit fail)

Druckanzüge und MainAirLock sind OK

 

1 fehlerhafter Gasdruckbehälter wurde nicht repariert.

Die Reporterin konnte immer wieder aufschließen und Dr G ablenken. Im LabCom war es ganz schlimm, 2 Mitarbeiter und die Reporterin bombardierten sie mit Fragen! 

Sie wurde 13x interviewt an diesem Tag!

Sie ist wirklich mit Aktivierungsfolge 50 in die private Kajüte gekommen! :lach:

 

Punktestand

Dr Görlikova 61 SP, 2 Primärziele erreicht, erste Auffälligkeiten bei PAL, nichts Ernstes

ReporterTeam 13 x 6 SP = 78 SP :(

 

Ich habe noch nicht definiert, wie man die Primärziele berechnet und komme daher mit mir überein, dass es ein Unentschieden ist. ^^

Andererseits habe ich die Fragen der Mitarbeiter ebenfalls nicht eingerechnet.

Und auf der Flicht vor den Reportern ist ein Ansatz abgebrochen. => Ersatzpaar rauskramen.

 

Fazit

Dr Görlikova weiß noch immer nicht, was mit dem Stationsmitarbeiter auf der Krankenstationn ist.

Bei PAL konnte die Routine-Analyse nicht fertiggestellt werden konnte.  => morgen erschwert um 1

Fehler im Gewächshaus weiterhin nicht bemerkt.

 

Morgen mit Tageslicht mache ich einen Durchlauf mit Bildern.

  • Like 8
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie witzig!

Nach zwanzig jahren Tabletop ist das glaub ich das erste komplett zivile/friedfertige Szenario dass ich lese :D

 

LIest sich etwas wie die obligatorische "heile-welt" szene am Anfang von Actionfilmen, bevor dann reaktounfall oder Angriff der Bösen die Dramaturgie in Gang setzt. 

 

  • Like 5
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 59 Minuten schrieb M, just M:

Nach zwanzig jahren Tabletop ist das glaub ich das erste komplett zivile/friedfertige Szenario dass ich lese :D

;D

 

Ich mag diese Entstehungsgeschichten auch am Liebsten. Wenn man als Zuschauer sieht, wie die Protagonisten wie auf einer Schiene dem Unheil entgegenschlittern. Selbst die alten Tarantula/Formicula-Filme haben in dieser Phase was.

Noch dazu treten die egal wie gut gemachten GummiAnzug-CGI-Monster noch nicht oder nicht richtig in Erscheinung. Unheilschwangere Musik ... love it.

 

 

btw eben erhielt Dr Görlikova eine Meldung vom ersten Autounfall auf dem Mars! Wenn man die Leute EINMAL alleine lässt. :facepalm:

 

Zhurong stieß beim Ausparken mit einem der 6 US-Rover zusammen. Man klärt noch, wie das versicherungstechnisch zu lösen ist. Beide Seiten haben sich darauf geeinigt, auf das Gutachten eines unabhängigen Expertenteams zu warten

Während das für den Mars im Grunde keinerlei Auswirkung hat, wirft es auf der Erde die Erforschung des autonomen Fahrens um Jahrzehnte zurück!

Die Chauffeurgewerkschaft sieht sich in ihren Befürchtungen bestätigt und kundigte großflächige Kundgebungen an.

 

;D

 

Wir haben aktuell 7 Fahrzeuge da oben. Wird langsam eng. ^^

  • Like 7
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 37 Minuten schrieb Drachenklinge:

Zhurong stieß beim Ausparken mit einem der 6 US-Rover zusammen....

 

Autonomes Fahren funktioniert doch nur mit einem autonomen Fahrzeug alleine auf dem Mars.... Das hat PAL sofort errechnet. PAL arbeitet eine Lösung aus...

 

😁

  • Like 4
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin neidisch auf deinen Fuhrpark. So einen Taurox zB hätte ich auch ganz gern. 

Ich bin aber auch ein wenig geizig, und mag GWs allgemeine Preispolitik überhaupt nicht. Das bringt mich in ein Dilemma :D

 

Man erkläre mir bitte nicht, dass meine Necromunda Minis auch von GW sind. Das ist mir durchaus bewusst. Doppelmoral und so. 

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das "Just Another Day"-Szenario, Tag 3

 

Habe an der "Mechanik" nach den gestrigen beiden Spielen noch was geändert.

Da ich die Crew und die Reporter nicht wirklich agieren lasse und nur als Ablenkung nehme, spiele ich die "Aktivierungen" von Dr Görlikiva einfach weiter.

Ein "Interview" (=crit fail) muss zwar wie eine normale Reaction "zurückgeholt" werden, dennoch würfle ich dann Altivierungen, um das tun zu können. Klappt es nicht, ist die Aktion verbraten und ich brauche einen weiteren Versuch, ggf endlos.

Ich würfle zudem jede Aktivierung gleich 3x ... wozu weniger, wenn man eh alles braucht?

Da es auch keine Stressmarker gibt - keep the bookkeeping ^^ - ist es eben einfach straight wurfling.

 

Bei einem normalen Fail kommt ein Mitarbeiter mit seiner Frage dazu. Da muss ich nicht würfeln, aber ich (ver)brauche eine Aktion!

Die muss ich erfolgreich erwürfeln. Auch hier ... kann sich das ziehen. ^^

 

Durch "Hero" hat Dr Görlikova wie oben beschrieben eine Aktivierung schon bei 5+ statt bei 8+. Ähnlich ist das Reagieren deutlich leichter.

Sie ist halt kampferprobt. ^^

 

Habe auch diesemal die folgenden PrimaryMissions gewählt

- den Status des Kranken auf der Quarantäne prüfen. Nicht soooo einfach, da TN 10 und Medic (1) ! ... 5SP

- Reactor TN 12, Tech ... 5SP

- alle PAL-Stationen prüfen, je Prüfung 2SP, alle geschafft Bonus 2SP, also max 10SP, TN 12, CyberTech (ist wie Medic!, also Medic (1)) ... max 10SP zudem aber pro erfolgreicher Teilwartung +1 Bonus fürs nächste Mal, kummulativ, -1 bei Misserfolg.

- Gewächshaus TN12, Tech ... 5SP

- Stationskontrollen ... *new* ... das sind die Transfertunnel ^^ ... je 4SP, TN10, CyberTech 

 

Siegpunkte 

- Schränke/Kisten => Aktion ausgeben ... kein Wurf ... 1 SP

- verschlossene Schränke/Kisten (Glastüren, Deckel, Warsenal-Zeugs), TN10, Tech ... 2 SP

- wissenschaftliche Geräte (Laborgeräte, Gasdruckbehälter, Sensoren), TN12, Tech ... 3 SP

- Vorräte ... *new* ... im Lager, die großen Tanks, H2O und O2 ... TN12, Tech, je 2SP, wenn beide, Bonus 2SP

(Spolier ... habs im Spiel vergessen ^^)

 

So ... hehe ...

 

 

 

"Just Another Day", Tag 3

 

Prelude & Intro

Dr Görlikova begann ihren Tag mit ein paar Dehnungsübungen. Das hatte sie in ihrer Zeit bei den SpecialForces und auf TauCeti7 zu schätzen gelernt. Sie zog sich fertig an und schlüpfte in ihre Pumps ... leider war gestern bei einem Paar ein Absatz abgebrochen.

Als sie fertig war, blickte sie mißmutig aus dem Panaoramfenster.

 

000-DrGs-Room.jpg.534a9f7ffbbf86048b9f560e15854d2c.jpg

 

Panorama my ass! Dachte sie.

Hier roch noch alles nach Farbe, Absperrband und provisorischen Halterungen, die sie mit ihrem Nagelklipser lösen könnte.

Immerhin funktionierte die Dusche ...

 

Sie legte sich mit ihrem MemoPad die Aufgaben für den Tag zurecht und zappte sich kurz durch die Sicherheitskameras, ob alles soweit ok war.

 

... zapp ... zapp ... zapp ...

000a-SecCam-Mess.jpg.72974fd2f1d6a604acb7c4c2c72a4d0b.jpg000b-SecCam-Mess.jpg.6895e631dc91a422c0d915c9e9ae1557.jpg000c-SecCam-LabCom.jpg.1ae6bf4a1e0112be5700efeecd9fc6bd.jpg

... zapp ...

000d-SecCam-LabCom.jpg.cdc491a7b2b9cbfbef4a5241341e4b48.jpg000e-SecCam-Store.jpg.a813454515ce96f0fcde183411179f3e.jpg000f-SecCam-Store.jpg.90f270e7c414e5e52ad924c300ec0cdb.jpg

... zapp ...

 

Großartig ... Eddi hatte beim Räumen im Lager mal wieder das Kabel der Leuchtanlage im Lager abgezogen. Louis fluchte nebenan im Hanger ... zumindest vermutete sie das, so wie er mit dem Schraubenschlüssel herumfuchtelte. Sie kicherte leise.

 

Dann seufzte sie, zog ihren Laborkittel glatt und machte sich auf den Weg. Sie würde heute direkt mit dem Kranken in der Quarantäne anfangen. Es wurde einfach nicht wirklich besser mit ihm.

 

001a-MedBay-Q.jpg.b4858070f637c73e32db4705abe821c0.jpg

 

... 

 

bearbeitet von Drachenklinge
  • Like 11
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"Just Another Day"-Szenario, Tag 3, MedBay

 

Auf dem Weg prüfte sie zwei Medizinschränke (fail/success) ... es schien etwas zu fehlen, aber die Daten vom Vortag in ihrem MemoPad schienen gleich. Es war wohl alles ok. 

In der Quarantänestation verglich sie die Werte vom Vortag mit den aktuellen Anzeigen ... keine Verbesserung (success, 1. Primärmission done).

Sie prüfte noch die Statusanzeigen der Quarantäneprozesse und die Sicherungsprotokolle. Alles in bester Ordnung.

 

Wieder draußen prüfte sie die Notfallkoffer (success) und weitere medizinische Vorräte (fail). Der Notfallkoffer war in Ordnung, aber bei den Vorräten schien wieder etwas zu fehlen, obwohl die Daten vom Vortag erneut passten. Vermutlich sah sie weiße Mäuse. 

001b-MedBay.jpg.4c74c0f5a475437f8b69b98122226a29.jpg

 

Sie machte sich eine Notiz und überprüfte dann medPALs Protokolle (2. Primärmission, success, +1 nächster PAL-Test). 

Allerdings war sie so vertieft, dass sie zu spät merkte, wie sich die Reporterin (crit fail) und ein MedAssistent (fail) näherten.

 

001c-MedBay.jpg.74039d7e2c22cd1f2dc02ee5be58988f.jpg

 

Und das am frühen Morgen, dieses Miststü ... sie lächlte und beantwortete ein paar Fragen.

Der Assistent sah auch nicht gut aus. Irgendwas machte in der Station die Runde. Sie bat ihn, später nochmals auf sie zuzukommen, damit sie sich das mal näher anschauen könne.

Das Interview zog sich in die Länge (fail) und auch Jeff beteiligte sich emsig (3x fail :facepalm: )

 

Geschickt brachte sie das Thema irgendwann auf einen Vorfall (endlich crit success), als Jeff durch eine beherzte Aktion die Station vor einem Druckverlust bewahrt hatte und machte sich davon ("stöckeln" = 6" sprint und terrain roll ^^)

 

001d-MedBay.jpg.15563c45151b8106eb6befd8c6ccb1a8.jpg

 

Sie prüfte einige der Laborgeräte (success) und notierte den jeweiligen Status.

Bei den Cryo-Tanks angekommen, merkte sie wieder, dass sie mit der Kühlmitteltechnik noch arg auf dem Kriegsfuß stand (2× fail).

 

001e-MedBay.jpg.59fe93b8035f984baabe665f0d7b8c04.jpg

 

Also sie laut fluchte, ergriff Jeff nochmal die Gelegenheit und verwickelte sie in ein Gespräch (fail) über Kühlmitteltechnik. Sie ließ sich mitreißen (fail) und stellte nun doch ein paar Fragen.

Zuletzt hatte sie einen Punkt gefunden (success), den Jeff nicht gleich beantworten konnte. Er versprach, das noch zu prüfen.

 

001f-MedBay.jpg.163b7e3c03b41872e70f72ec8951597e.jpg

 

Die Reporterin - sie konnte sich den Namen einfach nicht merken - näherte sich erneut, aber (crit success) mit einem harschen "Mehr Zeit habe ich jetzt wirklich nicht!" huschte sie durch die Luke, die sich sofort zischend hinter ihr schloss.

 

001g-MedBay.jpg.3b8c6fce3a74c12331b4b6cb21ed586d.jpg

 

Dann war sie im Hangar und ließ die beiden Quasselstrippen im MedBay zurück ... 

bearbeitet von Drachenklinge
  • Like 10
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"Just Another Day", Tag 3

 

Storage & Energy

 

Immerhin hatte Eddie die Lichtanlage wieder zusammengestöpselt.

 

Louis grunmelte noch immer vor sich hin, aber im Grunde war er ein herzensguter Kerl. Sie mochte ihn. Er schien ebenfalls in einer Spezial-Einheit gedient zu haben, aber irgendwann war ein Splitter zuviel an der falschen Stelle stecken geblieben und er hatte sich nie richtig davon erholt. In den Akten stand dazu nichts und fragen konnte sie ihn natürlich nicht. Aber er war ein exzellenter Mechaniker.

 

Sie nickten sich zu und gingen dann beide ihren jeweiligen Arbeiten nach.

002a-Hangar.jpg.ca6986a5ae5cd1f2f8719ad474fbfc8b.jpg

 

Dr Görlikova prüfte storePALs Routinen sorgfältig. Plötzlich schien die Prüfroutine ins Stocken zu kommen. Auch ein schnell installiertes Hilfsprogramm schien nicht zu wirken (10 eigentlich fail, da 11 gebraucht wird: TN 12, CyberTech (1) ... aber ... ) dann fiel ihr noch ein, dass ihr zuvor etwas bei der andere Prüfroutine aufgefallen war. Sie verglich die Werte (Bonus +1) und nahm noch ein paar Einstellungen vor.

Dann zogen endlich die Ergebnisse über den Schirm und sie übertrug es in ihr MemoPad (+1 kummulativ > +2).

 

002b-Hangar-storePAL.jpg.5248bbe81399171a00168e045f285803.jpg

 

Sie hörte Stimmen  aus MedBay herüber und verzog sich schnell in die Werkstatt und zum Reaktor zurück. Louis würde sie sicher nicht verpfeiffen und so hatte sie eine Weile Ruhe. Dr Görlikova duckte sich unter einigen Kabeln durch und betrat die Werkstatt. 

 

002c-Hangar-Reactor.jpg.ca844f5ab4aa6ae773f54d770372895d.jpg

 

Während sie draußen weiter Stimmen hörte, prüfte sie methodisch den Reaktor (success, Primärmission, TN12, Tech, 5 SP) und die verschiedenen Geräte, Schränke und Kisten (immer success), allerdings blieben die Reporterin und Jeff hartnäckig draußen stehen und redeten (fail) und redeten (fail) und redeten (fail, fail, fail ... war 2 Runden in der Werkstatt, hatte immer nur success beim Prüfen ^^).

 

Nach einer Weile wurden die Stimmen leiser und sie hörte Louis kurz fluchen "Lasst mich endlich arbeiten!!", was die Reporterin und Jeff schließlich zu vertreiben schien. SIe wagte sich raus, grinste Louis dankend zu und machte sich auf ins Lager zu Eddi.

Eddie war zwar nicht die hellste Kerze auf der Torte, aber eigentlich ein guter Elektriker ... zumindest solange er sich an das Prinzip von Plus und Minus erinnerte ...

 

002d-Storage.jpg.a97765a94458c3f2e42ae8ddc7f2577e.jpg

 

Dr Görlikova prüfte einige Lagerbestände (success), Kisten (success) und Gasdruckbehälter (fail); Eddie stellte zwar einige kurze Fragen (fail), die sie jedoch allle mit neuen Aufgaben beantworten konnte (2x crit success), so dass Eddie schließlich (nochmal fail) nach einer letzten Frage die Lust verlor.

 

Nebenher prüfte sie weitere Kisten (success), Sensoren (success) und nochmals einen Gasdruckbehälter (fail ... WTF!!! :grummel: ... Dr Görlikova ... RTFM!!!) ...

002e-Storage.jpg.fbc66cc1da053c21531491e6fbe9687e.jpg

 

... dann ging sie hinüber ins LabCom, wo sie ihren Assistenten mit der anderen Reporterin flirten sah.

002f-Storage-LabCom.jpg.648c6eaea730db48927e714809f2ac95.jpg

 

Das war ihr recht, vielleicht waren die beiden Turreltauben dadurch abgelenkter und ließen sie in Ruhe. Megan - so hieß diese Reporterin - hatte früher irgendwas mit Schildkröten gemacht ... wie man von da auf Journalismus kam, war ihr allerdings schleierhaft.

 

Egal ... sie setzte ihren Kontrollgang fort ...

bearbeitet von Drachenklinge
  • Like 10
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"Just Another Day", Tag 3

 

LabCom

 

Da die beiden wirklich sehr vertieft waren, traute sich Dr Görlikova und prüfte schnell den Schrank mit den chemischen Substanzen (success), sowie den Behälter für biologische Proben (success).

003a-LabCom.jpg.e3c083a860e607af936c856e47ca17f8.jpg

 

Und da die beiden weiter so angeregt plauderten, nahm sie auch hier sofort die Prüfung des MainPALs vor. Und erneut sperrte sich das Prüfprogramm (1x fail trotz +2), was sehr merkwürdig war.

Wenn sie so zurückdachte, war es die letzten Tage immer langsamer geworden, aber bislang nicht wirklich aufgefallen. Erst jetzt (noch eine Aktion ausgegeben :( ) fiel es ihr richtig auf. Sie musste unwillkürlich an den Frosch im heißen Wasser denken, den man langsam kochte. Ob es wohl stimmte?

003b-LabCom.jpg.5a430cc55a0211d67c2581413c0dd70f.jpg

 

Sie prüfte noch eine der neuen Sensorplattformen (success) und machte sich dann auf ins Treibhaus. 

 

003c-LabCom-Green.jpg.c2f8214cf7823faea7f38242cd65c7ea.jpgAuch hier musste sie sich unter Kabeln hindurchducken ... manchmal hatte sie den Eindruck, dass die ganze Station nur von diesen Kabeln zusammengehalten wurde (hehe ... irgendwie ulkig, so müssten sich die Götter im Olymp gefühlt haben ^^).

Sie nahm ihre Brille ab und trat ein.

 

003d-Greenhouse.jpg.cd2a0062cb3fe1622c48bec7a73df47b.jpg

 

Wie immer war die schwüle Hitze erdrückend.

Sie konzentrierte sich diesmal besonders und prüfte alles sehr sorgfältig (success)... einige Nähstoffanzeigen schienen ungewöhnlich hoch. Botanik war jedoch nicht ihr Spezielgebiet, also ließ sie es fürs erste so, nahm sich aber vor, die Werte bei Gelegenheit zu prüfen.

003e-Greenhouse.jpg.5fe9b6c1df841d3e43543f130d22ef98.jpg

 

Sie protokollierte dazu weitere Anzeigen (Aktionen ausgegeben) und lud mehr Daten auf ihr MemoPad und ging wieder hinaus. Viel verschwitzer, als ihr lieb war.

 

003f-Greenhouse.jpg.651e1ab4b337a5dc2be67ac4c222bfb7.jpg

 

Sie befasste sich mit weiteren Kisten (success), wimmelte einige Fragen seitens ihres Assistenten ab, der sie in das Interview verwickeln wollte (3x fail mit 2ern und 3!!! knapp) ...

 

003h-LabCom.jpg.cbb2b57ccd530b61b956c1c801d1ad7a.jpg

 

... während Megan irgendwelche Notizen kritzelte.

 

003i-LabCom.jpg.f700362f443f81eb14ea3cee38825867.jpg

 

Aus den Augenwinkeln fiel ihr noch etwas auf (Perceptive würde gehen, aber da ist MIR was aufgefallen. ^^) ... war das Schloss an diesem Schrank kaputt? Warum hatte sie das vorher nicht gesehen???

 

Es war nicht abgeschlossen!

 

003j2-LabCom.jpg.7379c78ca0f653b93eaa2a62a9ca054f.jpg

 

Sie machte sich weitere Notizen und ging dann zügig zu den nächsten Laborgeräten weiter, an welchen die Substanzen aus diesem Schrank überhaupt nur gebraucht wurden.

 

003L-LabCom.jpg.d3d90b3a2a017b88d863667e81976122.jpg

 

Hier schien alles ok (2x success).

 

Schließlich passierte, was passieren musste (haufenweise fails, crit fails und weitere fails) ... Mitarbeiter, Assistenten und Reporter und Jornalisten belagerten sie von allen Seiten, jeder wollte etwas, alles war wichtig, alles musste sofort entschieden werden. Der übliche Wahnsinn im Alltag auf der DeepMars-Station.

Sie machte gute Mine (etliche Aktionen ausgegeben) zum bösen Spiel (weitere fails und crit fails (mehr Interviews)) ... 

 

003o-LabCom.jpg.d1b5a3579047ab4995198a95eb8f5254.jpg

 

... bis sie sich endlich loseisen (success), davonstehlen (success, wieder "stöckeln", success) und weggehen (success) konnte.

 

Sie betrat die Messe, den Freizeitbereich der Crew ... 

 

003p-LabComCrewMess.jpg.41db55a4e85c0da50b4c4142f4579bdd.jpg

 

bearbeitet von Drachenklinge
  • Like 10
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"Just Another Day", Tag 3

 

Crew & Mess

 

Während sie ein paar Sicherheitssysteme (success) und Schränke (fail) prüfte, hatte die Reporterin allerdings wieder ihre Fährte aufgenommen und sie in eine Gespräch mit Jackaboo verwickelt.

 

004a-Mess.jpg.a4696d7917e32c1b2fceda137b7d29f7.jpg

 

Es war niemandem bekannt, woher der Spitzname stammte und Jackaboo machte jedesmal ein großes Geheimnis draus.

Während sich die Unterhaltung also um Spitznamen drehte (2x fail) musste plötzlich etwas an der Kamera gefixt werden.

Sie machte sich davon.

 

Jackaboo folgte Dr Görlikova auf dem Fuße ... er hatte schließlich - anders als Dr Görlikova - seine Freiphase.

Dennoch konnte sie einige Punkte von Ihre nie endenen Liste abhaken (3x success).

 

004c-Mess.jpg.2cd8c794a73986fdf2155155e9ba4904.jpg

 

Irgendwann ging auch die Kamera wieder, glücklicherweise (crit fail, crit success) fand sie Dr Görlikovas Idee mit dem Weitwinkel ganz toll.

Doch nicht für lange (crit fail) und wieder standen alle um sie herum. Nun war sogar der alte Herbert neugierig geworden (more fails).

HMMLHRRGTTNCHML!

 

004d-Mess.jpg.e0edd5a0fd68dba583c6eb1593f38ff4.jpg

 

Dann kam ihr die rettende Idee (crit success) und sie konnte Jackaboo überzeugen, seine Sammlung alter Vintagefilme zu zeigen. Er hatte sogar noch solche alten Schnulzen wie Alita Battle Angel, Avatar oder Gravity in seiner Sammlung!

 

Das Trio zog in Jackaboos Kajüte ab ...

 

004e-Mess.jpg.ac0dcf2edfafa89553650ccd7d96d69c.jpg

 

... und Dr Görlikova verzog sich schleunigst (2x "gestöckelt" ... success ... uff) nach MedBay zurück. Der Tag war schließlich bald zuende. (Runde 42!)

Immerhin hatte sie es zuvor geschafft, auch die letzte PAL-Einheit erfolgreich zu prüfen (4x2SP plus Bonus!). Damit hatte sie die wichtigsten Aufgaben heute erledigen können.

 

Nun wollte sie sich noch etwas Zeit für Jeff zu nehmen, der sicherlich schon in MedBay auf sie wartete. Eine gute Gelegenheit auch den OP-Tisch zu prüfen ...

 

 

004f-MessMedBay.jpg

bearbeitet von Drachenklinge
  • Like 8
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"Just Another Day", Tag 3

 

Das Ende vom Lied Tag 

 

Wie sie sich gedacht hatte, wartete Jeff auf sie und kam sofort auf sie zu, während sie versuchte, den OP Tisch zum Laufen zu bringen.

Erfolglos (TN 12, Tech, fail)

005a-MedBay-OP.jpg.83e293afdcd29267ca399a8c700a7a91.jpg

 

Sie prüfte einige Stecker ... ohne Wirkung (TN12, Tech, fail).

 

005b-MedBay-OP.jpg.54aab12057c08698bf0c12801863a585.jpg

 

... nichts half (TN12, Tech, fail).

 

005c-MedBay-OP.jpg.e8b36e1285e9c4b1395521c1187ba02b.jpg

 

Nach einer weiteren Runde des Fluchens und Ausprobierens (eine Reihe von viel fail und wenigem success) klappte es dann doch.

Der OP-Tisch tat, was er sollte, analysierte eine Blutprobe von Jeff und spuckte ein Rezept aus.

 

Jeff wollte dann noch eine Unterhaltung anfangen , aber sie war hundemüde und es war ein langer Tag gewesen (inzwischen Runde 48 von 50!)

Mit einem letzten Rest von Autorität ... 

 

005d-MedBay-OP.jpg.3810bf8675bef5ef9919f9bd317eec6f.jpg

 

... erteilte sie Jeff noch eine Aufgabe ...

 

005e-MedBay-OP.jpg.cdaf5bc261f452cfa716119b610be2ec.jpg

 

... und verzog sich dann in ihre Kajüte.

 

005f-MedBay-DrGsQ.jpg.8c3808474957fdb0378896bf9c465459.jpg

 

Mißtrauisch wegen der vielen Ungereimtheiten über den Tag prüfte sie explizit auch die Systeme ihre eigenen Kajüte.

 

005-FINAL.jpg.f1b076e8f8626083a84149a21da4add1.jpg

 

Ein plötzlicher Druckverlust in der Nacht würde ihr ansonsten den morgigen Tag doch arg verhageln.

 

Sie kickte ihre Pump in die Ecke und warf denn Laborkittel hinterher. Obwohl sie sich nach etwas Entspannung sehnte, setze sie sich an ihren Schreibtisch und ging sorgsam ihre Notizen durch ... irgendwas passte hier nicht ... 

 

 

 

Nachbetrachtung & Abspann

In diesem Fall ging das Spiel 86 : 48 SP klar für Dr Görlikova aus.

Denke, die SP der Primärziele sind zu hoch. Keine zu geben ist aber auch Quatsch. Da werde ich nochmal hirnen.

 

Hinweise, die sich aus dem Spielgeschehen ergeben haben, wären diesmal die Ungereimtheiten bei den PALs, den Gasdruckbehältern und den fehlenden medizinischen Substanzen.

Auch, dass der OP-Tisch so schlecht in Gang zu bringen war, gefällt unser Frau Dr so gar nicht! :verbot:

 

Als nächstes schaue ich mir aber an, wie man in RogueStars nochmal XPs einheimst ... und verwendet.

 

Vielleicht mache ich heute noch ein Spielchen und lasse es dann mal etwas eskalieren ... hnhnhn ...

bearbeitet von Drachenklinge
  • Like 9
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 39 Minuten schrieb Drachenklinge:

Ich habe das finale Auto noch nicht gefunden. Bislang sind die zu groß und/oder rustikal.

Nur ein paar Ideen, weiß ja nicht, was du schon ins Auge gefasst hast:

Games-Workshop_Genestealer-Cults-Preview

GW, Genestealer Cult. Gibt es, wie man sieht, in zwei Größen. Von dene  gibt es auch ein Quad. 

 

986729-Apc,%20Corporation,%20Deadzone,%2

Mantic Games, Warpath GCPS

Könnte vlt zu hoch sein, müsst ich mal recherchieren. 

 

img526172a256d62.jpg

Umgebauter Land Speeder der Space Marines (GW). Lego Räder, wie ich erkenne. Eigentlich fliegt das Ding nämlich. 

7713391522_52b49d84be_b.jpg

Hier mal mit Rädern der Space Marine Bikes. Aber welche man da nimmt ist wohl egal. 

  • Like 8
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja ... schick ... aber nicht modern genug.

Den Cult-Buggy oben habe ich ... der geht so. Wirkt auch wie luftdicht abschließbar, also alles fut, aber das Design ist mir nich zu ... unmodern.

Meine Idee ist so ein SM-Squat oder wie es heisst. Und da 'ne Kugel als Fahrerkabine reinbauen. Das könnte aber auch zu groß sein. Müsste das mal live sehen, habe da keine Vorstellung.

  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.