Jump to content
TabletopWelt

Stefan`s Film und Modellbauwelt - Akt. Projekt: Goofy Diorama


Empfohlene Beiträge

vor 8 Stunden schrieb HansiGehtBaden:

Kann man mit einer gehrungssäge auch noch was anderes sinnvolles im Haushalt machen.? 

Puh... also im Grunde kannst du sie immer dann nehmen, wenn du irgendwo einen Winkel von 30 bis 90 Grad drin haben willst. Du kannst damit auch recht praktisch Zaunlatten exakt grade kürzen, oder mit etwas Übung auch diese Spitzen drauf sägen.

 

Immer voraus gesetzt natürlich, dass die Zaunlatten nicht zu breit für die Holzführung der Säge sind. Also, das Holz muss halt natürlich so auf das Ding passen, dass man auch noch etwas Bewegung beim Sägen hat. Logisch: Wenn das Brett breiter ist als die Säge lang geht da eh nicht mehr viel. Und natürlich muss das Holz von der Dicke auch unter die Säge passen, das ist aufgrund der Führung natürlich auch limitiert.

 

Oder kurz: Zu großes Holz kannst du damit einfach nicht bearbeiten.

Alles andere kann man super damit zurecht stutzen.

Also, im Grunde, immer wenn du einen sauberen Schnitt in Holz haben willst: Ja, dann kannst du das Ding benutzen.

Bei Metall sicher auch, aber dann musst du halt ein Metallsägeblatt kaufen und einspannen. Dann gehen aber auch Rohre und Co.

  • Like 4
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kennt sich hier einer mit Strom und led Beleuchtung aus? Habe zwar an/ausschalter hier aber leider zu groß

 

Jetzt habe ich kleinere gefunden aber nicht für 9v ausgelegt.  Kann die nicht auch nehmen? Oder kennt jemand ne gute Quelle fur sowas? Beim conrad auch nichts anständiges gefunden. 

 

Es gibt zwar druckknöpfe zuhauf passend aber eben keien an/ausschalter

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen 

 

So jetzt erklemme ich das Podest zu den dümmsten Fragen hier. 😊

 

Ich habe mir ein paar versuchsmodell gekauft und nein Miniatur Modelle sind mir einfach zu klein. Wären Sie größer ❤️❤️❤️

 

Nun habe ich die 2 zusammen geklebt. Ich habe bis heute gedacht die miniaturen sind ab hersteller schon zusammen gebaut. 

 

Wie macht ihr das hier, anmalen wenn die Figuren noch nicht zusammen geklebt sind? 

Weil jetzt zusammen gebaut, ist ja schwer an manche Ecken dran zu kommen. 

 

Und klebt ihr die Figuren direkt auf die base? 

 

PS. Auch diese figuren werden gegen Ende Versteigert 

 

Es grüßt euch Diletant 😊

 

 

7FD2B444-B2EB-4E91-AAFD-63ABD686AC9C.jpeg

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Denk Dir einfach die früheren Revellflieger ... das ist das gleiche nur orkiger. ;D

 

#vorher zusammenkleben vs not

Das hängt von Dir ab und von der Mini. In manchen Fällen lohnt es, Teile oder "Baugruppen" vorher und einzeln zu bemalen. In anderen Fällen nicht.

Hinzukommt auch, wie geschickt Du bist und wie cool es nachher rauskommen soll.

Je schlechter Du an bestimmte Gebiete rankommst, desto eher lohnt es, es vorher zu machen.

 

Dagegen spricht, dass vorher bemalte Teile ja auch angeklebt werden müssen ... und Klebstoff vs bemalte Teile hat wieder ganz andere Themen.

 

 

#Base

quasi das Gleiche. :ok:

Im Ernst. Wenn eine Base mit aufwendiger Gestaltung sein soll oder daherkommt ... verschachtelt, verwinkelt, überstehend, etc ... dann vorher.

Bases sind aber idR unproblematischer.

 

 

In Deinem Fall ... würde ich es schon auf die Base kleben.

Sofern ich das Bild richtig einschätze, sind das keine vorstrukturierten Bases, also Minis aufkleben, Sandstreu drauf, grundieren, loslegen.

 

 Der Rest ... ist Übung. ;)

 

bearbeitet von Drachenklinge
  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Darauf gibts keine einheitliche Antwort. Die meisten Leute bauen ihre Miniaturen komplett zusammen und bemalen sie dann. Bei manchen Minis ist es aber auch ratsam, sie nur zum Teil zusammenzubauen, dann zu bemalen und am Schluss fertig zu bauen. Einige Leute machen das auch grundsätzlich so.

Es hängt halt immer vom gewünschten Ergebnis ab. Wenn man ne richtig spitzenmäßige Bemalung anstrebt, dann wird das Meiste in Einzelteilen fertig gemalt, bevor es geklebt wird. Bei einer Standard-Spielfigur macht man sich diese Arbeit aber in der Regel nicht. Da wird erstmal alles gebaut, dann entgratet (nicht vergessen!), dann grundiert, dann bemalt.

Aber du wirst für JEDES Wort, das ich hier geschrieben habe, mindestens tausend Gegenbeispiele finden. Es gibt einfach keine Vorgehensweise, die überall und für jeden funktioniert. Das muss man einfach ausprobieren und mit der Zeit herausfinden, wie man am besten zurechtkommt.

 

edit: wie immer zu langsam :lach:

bearbeitet von Ghur
  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke euch schonmal für eure Meinung.  Ich habe sie grundiert und werde sie mal anmalen.  

 

Die Teile alle einzeln anzumalen ist mir ehrlich gesagt zu fummelig, dafür hängt auch mein Herz zu wenig an dem Thema.  

 

Wnn ich dann an meinen 1:6 dracula denke der bald kommt...... ❤️❤️❤️

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Japp, was meine beiden Vorredner sagen.
Es gibt im Bemalen von Miniaturen keine richtigen und keine falschen Wege. Nur längere und solche, die weniger Aufwand bedeuten. Daher ist es ziemlich schwer da jemanden zu raten, weil sofort um die dreihundertdrölfzig Jünger anderer Richtungen wie die Kastenteufel umme Ecke geschossen kommen, um ihr eigenes Evangelium zu verkünden ;)

 

Wichtig ist sind nur ein paar Grundregeln:

 

- Die Mini vor allem bewerkeln mit Spülwasser ablaugen und trocknen lassen.

- Mit entsprechender Farbe grundieren (GW oder Army Painter). Am ehesten in einem Grauton, weil der für Anfänger am leichtesten zu bearbeiten ist. Weiß und Schwarz sind auch denkbar, verändern aber die Farbkraft der aufgetragenen Farben ins dunklere oder hellere

- Aycrylfarbe nutzen.

- Farbe immer leicht verdünnen und zuvor an einem Gussrahmenrest ausprobieren wie sie fließt, deckt. Notfalls nachverdünnen (zu dick = schmiert Details zu,  zu dünn = fließt in die Details und macht sie auch flach)

- Immer einen Lappen und mehrere Wasserbecher bereit halten. "Umfälle" passieren gerne mal (Lappen) und Pinsel wollen sauber gehalten werden ;) 

 

Die wichtigste Regel von allen:

Solange du keine Napos bemalst oder andere Minis, deren Aussehen (Uniform) von der Realitlt festgelegt ist: Es ist deine Welt, deine Minis, deine Farben :)

Hau rein 👍

 

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten schrieb HansiGehtBaden:

dafür hängt auch mein Herz zu wenig an dem Thema.  

Auch das ist ein Grund.

 

Ich überlege, Dir "Dippen" ans Herz zu legen.

Wobei "man" nicht mehr "dippt", aber so hats angefangen!*

Inzwischen geht das mit Washes, Inks, Shades, Contrasts. Aber damit kommt man schon recht weit mit coolem Ergebnis.

 

 

* ich kenne Tyranidenbilder aus dem Netz, die jemand mit zwei Farben bemalt und dann in Holzlasur tunkte (... daher dippen). Ist um die ... 15? Jahre her. Sehr geiler Effekt.

Seitdem hat sich natürlich viel getan, eben weiterentwickelt durch ...

- verschiedene Dipps

- Washes, etc, s.o.

  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Soooo

 

Die ersten mini begonnen zu bemalen.  Das geht aber gut auf den Nacken. 

 

Ein paar Fragen stellen sich mir.  

 

Verdünnt ihr die Farben auf der nasspallette wenn notwendig nochmal oder solle ich diese zeitlich  früher drauf geben und warten bis es sich von alleine erledigt.? 

 

Das grüne Oberteil war gut verdünnt bzw. Farbe dazu (meiner Meinung nach) und trotzdem erkennt man die pinsel striche schon sehr, woran liegt das? 

 

 

46A32C16-E315-4502-856A-7FD0B9A80989.jpeg

E9D309CD-90FB-46F1-96D5-4E1BC529DAC0.jpeg

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"Die ersten mini begonnen zu bemalen.  Das geht aber gut auf den Nacken."

Das ist das Alter. ^^

 

"Verdünnt ihr die Farben auf der nasspallette wenn notwendig nochmal oder solle ich diese zeitlich  früher drauf geben und warten bis es sich von alleine erledigt.? "

Verdünne die Farbe immer selbst so, wie Du es brauchst. Nicht auf äußere Effekte warten.

Das lässt sich nämlich schwieriger beenflussen. Wärmer, heiße, kälter, höhere Luftfeuchtigkeit, Lampe in der Nähe, etc.pp.

 

"Das grüne Oberteil war gut verdünnt bzw. Farbe dazu (meiner Meinung nach) und trotzdem erkennt man die pinsel striche schon sehr, woran liegt das? "

Dünne Farbe ist weder ein Garant noch Bedingung, dass man die Pinselstriche nicht sieht.

Dicke Farbe deckt besser, aber natürlich VERdeckt es auch Textur. Zudem sieht man Schlieren der dicken Farbe.

Dünner Farbe deckt nicht gut und Du musst u.U. mehrfach drüber gehen. Hast aber andererseits mehr Kontrolle über die Farbe an Punkt x auf der Mini.

 

Mit Kontrolle ist hier u.a. gemeint ... bei sehr dünner Farbe siehst Du bei einem Pinselstrich nahzu nix, aber ... Du kannst Fehler leichter beheben.

 

Zuletzt noch der Hinweis, dass die Farben auch unterschiedlich decken, selbst WENN sie ideal gemischt wären.

Erdige Farben decken i.d.R sehr gut. Gelb ist die Pest ... Orange ist Cholera.

Man kann in Gelb auch einen hellen Braunton mischen, dann deckt es besser. Oder Du nimmst als Unterfarbe den hellen Braunton und nimmst das Gelb als Highlight / Akzent.

 

Wie gesagt, schau Dir mal das Prinzip der Washes an und Contrastfarben!

Ausgehend von Deinem Aufwand/Ergebnis-Wunsch sollte das genau sein, was Du vermutlich möchtest.

  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Übrigens gibt es auch das Thema Gußgrate. Du hast überall noch die Grate sichtbar. 

Spoiler

0D6A275F-A004-48F1-A72D-21D3DC624F7F.thumb.jpeg.d51b30c5c30d2ab3e199eb6925e360b4.jpeg

Ich bemale Minis nach dem Zusammenbauen, weil ich so hoffe, dass es weniger Gußgrate gibt. Wenn ich sie im Rahmen bemale wie es mir ein Freund in den Anfangstagen empfohlen hat, dann würde ich die nie wegbekommen.

 

Übrigens beim Verkaufen: wenn du Gelände verkaufst kannst du durchaus etwas mehr verlangen, bei Minis ist es oft so, dass sie bemalt weniger wert sind oder du musst sehr gut malen können. Die meisten im Hobby bemalen gerne selbst, daher sind bemalte Modelle unbeliebter und es wird häufig drüber diskutiert, wie man sie wieder entfärbt.

bearbeitet von Saranor
  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Saranor:

Übrigens gibt es auch das Thema Gußgrate. Du hast überall noch die Grate sichtbar. 

  Inhalt unsichtbar machen

0D6A275F-A004-48F1-A72D-21D3DC624F7F.thumb.jpeg.d51b30c5c30d2ab3e199eb6925e360b4.jpeg

Ich bemale Minis nach dem Zusammenbauen, weil ich so hoffe, dass es weniger Gußgrate gibt. Wenn ich sie im Rahmen bemale wie es mir ein Freund in den Anfangstagen empfohlen hat, dann würde ich die nie wegbekommen.

 

Übrigens beim Verkaufen: wenn du Gelände verkaufst kannst du durchaus etwas mehr verlangen, bei Minis ist es oft so, dass sie bemalt weniger wert sind oder du musst sehr gut malen können. Die meisten im Hobby bemalen gerne selbst, daher sind bemalte Modelle unbeliebter und es wird häufig drüber diskutiert, wie man sie wieder entfärbt.

 

 

Krass was du alles siehst. Wie genau w+rdest du die kleinen fitzelchen denn entfernen, das Grobe wo ich dran gekommen bin habe ich mit dem skalpell bearbeit.

 

 

vor 3 Stunden schrieb Drachenklinge:

"Die ersten mini begonnen zu bemalen.  Das geht aber gut auf den Nacken."

Das ist das Alter. ^^

 

"Verdünnt ihr die Farben auf der nasspallette wenn notwendig nochmal oder solle ich diese zeitlich  früher drauf geben und warten bis es sich von alleine erledigt.? "

Verdünne die Farbe immer selbst so, wie Du es brauchst. Nicht auf äußere Effekte warten.

Das lässt sich nämlich schwieriger beenflussen. Wärmer, heiße, kälter, höhere Luftfeuchtigkeit, Lampe in der Nähe, etc.pp.

 

"Das grüne Oberteil war gut verdünnt bzw. Farbe dazu (meiner Meinung nach) und trotzdem erkennt man die pinsel striche schon sehr, woran liegt das? "

Dünne Farbe ist weder ein Garant noch Bedingung, dass man die Pinselstriche nicht sieht.

Dicke Farbe deckt besser, aber natürlich VERdeckt es auch Textur. Zudem sieht man Schlieren der dicken Farbe.

Dünner Farbe deckt nicht gut und Du musst u.U. mehrfach drüber gehen. Hast aber andererseits mehr Kontrolle über die Farbe an Punkt x auf der Mini.

 

Mit Kontrolle ist hier u.a. gemeint ... bei sehr dünner Farbe siehst Du bei einem Pinselstrich nahzu nix, aber ... Du kannst Fehler leichter beheben.

 

Zuletzt noch der Hinweis, dass die Farben auch unterschiedlich decken, selbst WENN sie ideal gemischt wären.

Erdige Farben decken i.d.R sehr gut. Gelb ist die Pest ... Orange ist Cholera.

Man kann in Gelb auch einen hellen Braunton mischen, dann deckt es besser. Oder Du nimmst als Unterfarbe den hellen Braunton und nimmst das Gelb als Highlight / Akzent.

 

Wie gesagt, schau Dir mal das Prinzip der Washes an und Contrastfarben!

Ausgehend von Deinem Aufwand/Ergebnis-Wunsch sollte das genau sein, was Du vermutlich möchtest.

 Das Alter ... Na höre mal 😉

 

aber die ganze mit dem kopf so nach unten gebeugt auf so einen kleine Fläche fand ich schon anstregend ( beruflich bin ich da völlig anders unterwegs)

 

Washes wollte ich mich nach dem kompletten anmalen mal versuchen, oder macht ihr das auch schon zwischendurch?"

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten schrieb HansiGehtBaden:

Krass was du alles siehst. Wie genau w+rdest du die kleinen fitzelchen denn entfernen, das Grobe wo ich dran gekommen bin habe ich mit dem skalpell bearbeit.

Ich bin hier im Forum weder der beste im Wegmachen noch beim Entdecken. Es gibt bei YouTube sehr viele gute Anleitungen. Es hängt stark von deinen Ansprüchen ab, wieviel du wegmachst. Umso besser deine Bemalung umso kritischer wird der Haufen hier :)

  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eigentlich sollten auf der Mini keine Gussgrate mehr zu sehen sein, wenn du es anständig machen willst ;) (Ist ein relativ kurzer Zeitaufwand, hebt die Qualität der Mini aber enorm. Da investierst du Stunden in die Bemalung deiner Mini und entdeckst dann einen Gussgrat, das wäre ärgerlich.

In welcher Konsistenz du die Farben verwendest hängt sehr von deiner Technik und der Art deiner Farben ab. Kann man so also pauschal nicht sagen. Das Grün (das ich bei dem Ork ja lieber als Hautfarbe gesehen hätte) scheint mir eine Kontrastfarbe zu sein. Naturgemäß ist diese Farbe nicht deckend und soll in die Vertiefungen fließen, bzw. leichte Farbverläufe erzeugen. Dennoch muss man auch bei diesen Farben den Effekt steuern. Also die Farbe dort hinlenken wo sie hin soll, und das relativ zügig und nicht so lang dran rummömmeln. Dann kann es passieren, dass die Farbe in einigen Bereichen schon leicht engetrocknet ist und es entstehen Flecken. Das selbe gilt auch wenn du mit normalen Acrylfarben lasierend malst. Lieber warten bis es trocken ist und dann nacharbeiten.

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ihr von Kontrast farbe sprecht, meint ihr dabei auch immer washes? oder sind die nochmal ne eigene kategorie. in google finde ich dazu unterschiedliche angaben.

 

aber nebenbei an alle ein ganz großes danke für eure zahlreichen antworten und die tolle unterstützung.

 

 

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gussgrate macht man z.B. sehr gut mit der Rückseite von einem Bastelmesser weg. Ich mag das, finde das sehr meditativ.

 

Bei der Bemlaung der Orks scheint es mir so, als hättest du sie nicht vorher grundiert. Wenn du dir das Leben leicht machen wilslt, nutzt du sogenannte 2K Grundierung. In der Regel erst Schwarz und dann von oben (und schräg) Weiß drüber genebelt. Ich nutzte nur die von GW, mit anderen hatte ich immer mal wieder unangenehme Überraschungen (wirklch das einzige, was ich nur von GW nutze).

 

Farben verdünnen und auftragen ist ein Thema für sich. Jede Farbe verhält sich anders, und die von jedem Hersteller auch. Da braucht es eine Weile, bis man ein Gefühl dafür bekommt. Ich finde die Einsteiger Videos von TWS sehr gut, und die von Diced auch. Da würde ich mal ein bisschen reinschauen.

bearbeitet von Pink Wotan
ganze Menge Tippfehler korrigiert
  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • HansiGehtBaden changed the title to Stefan`s Film und Modellbauwelt - Akt. Projekt: Goofy Diorama

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.