Jump to content
TabletopWelt

[Kugelhagel - 20mm] Sharpe's Rifles und Wellingtons Triumph


Empfohlene Beiträge

Danke dir :) 

Das wird langsam wieder, nur die Augen werden zu schnell müde 😕

 

Die Firma HÄT wird meines Wissens nach in Deutschland von Faller vertrieben, also einem Hersteller von Modellbahnen bzw. Zubehör. Das ist zumindest in "meinem" Modellbahn-Shop so, wo ich gerne lokal 1:72er kaufe :)   HÄT Miniaturen waren früher oft sehr weich vom Kunststoff her, sind aber inzwischen auch etwas härter.

Auf die Firma bin ich durch Empfehlungen im Sweetwater-Forum aufmerksam geworden. Sie ist historisch oftmals viel korrekter als die manchmal vergessen in einem Regal stehenden Italeri oder Revell Miniaturen.

Hier mal ein Überblick über die Produkte von Hät, auf der (ohnehin für 1:72 Spieler und Sammler wichtigen) Seite von Plastic Soldier Review

Es lohnt sich da mal reinzuschauen :) 

bearbeitet von D.J.
  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 394
  • Created
  • Letzte Antwort

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Vive la grande Nation - Die ersten Basearbeiten sind erledigt   Die ersten Basearbeiten für einen Teil meiner Franzosen sind erledigt. Ich habe nur die Miniaturen und Einheiten umgebased, d

So, lieber D.J. Morgen geh ich auffe Post. Jetzt packe ich deine Schachtel. Hier die Schachtel: Eine extrem hochwertige GW Schachtel! Und hinein kommen deine Platten: Und NEIN

Ein Care-Paket und ein geplantes Spiel   Gestern erreichte mich ein "Care-Paket" von einem Sammlerkollegen aus Bielefeld   Dringend benötigte Holländer und Belgier, Mauern und ein

Posted Images

Ich habe nachgesehen, der Inhalt ist der gleiche wie in den etwas weiter unten angegebenen und verlinkten Airfix Sets. Da steht in so einem Fall, wo die Master oder Gussrahmen von einer anderen Firma übernommen wurden, immer die Links zu den enstprechenden Reviews dabei.

 

Unbenannt.jpg

 

Schau mal hier

Sheriff of Nottingham

Robin Hood

Beide Sets von Airfix stammen aus 1964 (und sind somit sogar 3 Jahre älter als ich 😁 ) Du kannst aber davon ausgehen, dass HÄT die Master / Formen leicht überarbeitet und besseren Kunststoff verwendet hat.

🙂

bearbeitet von D.J.
  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Niederlande und / oder Belgien ... Es geht weiter

Die folgenden beiden Einheiten haben die vermutlich längste Malzeit bei mir vollbracht, die ich je für eine Einheit meiner kleinen 1:72er Sammlung benötigte. Pro Sitzung maximal 15 bis 30 Minuten, oft ein paar Tage Pause dazwischen, aber das Ergebnis ist jetzt da und ich bin recht zufrieden

 

Kurzer Hintergrund zu den Niederländern bei Waterloo

Die Niederlande (heute umgangssprachlich Holland genannt) bestanden im Jahr 1815 aus den heutigen Niederlanden, Belgien und Luxemburg. Mit Amsterdam hatte sie die damals reichste Handelsstadt und die erste Vollzeitbörse. Bis 1568 standen die Niederlande unter der Herrschaft Spaniens, und erkämpften für ihre sieben nördlichen Provinzen zwischen 1568 und 1648 unter der Führung des Hauses von Oranien ihre Unabhängigkeit. Die südlichen blieben unter der Herrschaft Spaniens.

200 Jahre später wurden die Vereinigten nördlichen Provinzen und die südlichen Provinzen durch die Armee der Republik Frankreich erobert. 1795 gründeten die Franzosen daraus die Batavische Republik, benannt nach dem germanischen Stamm der Bataver. Im Jahr 1806 erschuf Napoleon I. aus diesen Gebieten das Königreich Holland und sein Bruder, Louis-Napoléon Bonaparte, wurde der König. Nachdem Napoleon im Jahr 1813 einige schwere Niederlageneinstecken musste, kehrte Prinz William VI von Oranien aus dem Exil zurück und wurde erneut zum Oberhaupt der Republik der Sieben Vereinigten Provinzen.

Als die Franzosen abzogen, stellte man eine neue Armee auf., die aus einer Mischung aus Holländern, Belgiern und Nassauern bestand. Das Problem war, dass die protestantischen Niederländer aus dem Norden (Holländer) und die katholischen aus dem Süden (Belgier) nun nach etwa 200 Jahren Trennung irgendwie zusammenarbeiten mussten. Dabei hatten die Belgier, die fast ausschließlich französisch sprachen, zuvor zu einem großen Teil für Napoleon gekämpft hatten.

 

Dieser Hintergrund ist von mir stark verkürzt. Als Quelle für den Hintergrund und die Uniformen diente mir https://tabletopdeutschland.com/2020/03/09/waterloo-quarte-bras-1815-teil-1/

An dieser Stelle meinen Dank für die unglaublich große Hilfe für mein eigenes Projekt und die Tiefe und spannende Aufbereitung der Recherche zu diesem Thema

 

Meine Umsetzung

 

Belgische Linieninfanterie, die Modelle stammen alle von HÄT

b06fe50146.jpg

 

5fcc75a7dd.jpg

 

 

Niederländische Miliz, die Modelle sind ebenfalls alle von HÄT

018e7ddd4b.jpg

 

fcd660efbd.jpg

 

Die Bemalung der beiden Einheiten hat mich wie gesagt ungewöhnlich lange gefordert, aber das Ergebnis kann sich sehen lassen, hoffe ich.

Jetzt schwanke ich ein wenig zwischen eher einfachen Modellen wie einem französischem Baggage- oder einem Wurst Wagon. Damit wären dann kleinere Spiele denkbar, die auf einfachen Missionen basieren. (Kapert die Wagen! / Rettet die Wagen!)

Da muss ich mal schauen, wie es jetzt weitergeht :)

 

  • Like 5
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

vor 1 Minute schrieb Garbosch:

Gefallen mir gut.

 

Danke dir
Was lange währt ... 😉

 

vor 1 Minute schrieb Garbosch:

Ich wäre ebenfalls jetzt für die Wagen. Mach doch beide, dann kannst auch einen ganzen Versorgungszug darstellen.

 

War auch mein Gedanke, in jeder Packung sind davon immer jeweils drei Stück. Da kann ich also nach und nach auf eine große Kolonne basteln, aber klein anfangen und los spielen.

Ja, ich denke, das wird der Weg sein. Dann muss ich mir nur noch ein paar Farben kaufen, meine Grundierung neigt sich dem Ende entgegen 😮

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe es vollbracht!

Ich habe nur Farben gekauft, sonst nix!

Okay, ich bin trotzdem auf den portofreien Versandwert gekommen 😜

Ich bin schon stolz auf mich :D

 

Dann habe ich eben versucht den ersten Wurst Wagon der Franzosen zu kleben. Das ist nicht ganz so leicht, wie ich festgestellt habe.

HÄT hat hier einen sehr weichen Kubnststoff verwendet, der das Anbringen der Räder an die Deichseln und Achsen sehr fummelig macht. Auch das Kleben ist nicht so leicht, da hilft vermutlich nur der einfach Alleskleber, der so gerne Popel oder Fäden fabriziert 😕  Also muss ich da später ran, weil den Kleber habe ich gerade nicht im Haus und so eien Bastelei erfordert zudem auch feines bohren und stiften. Das muss ich noch etwas hintenanschieben, bis ich wieder besser drauf bin.

Egal, mehr Zeit für ein Solo-Spiel, sobald ich dazu komme :D

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Japp, wegen ihrer Form :)

Es waren ursrprünglich Munitionswagen, bis Baron Francois Percy auf die Idee kam, damit schnell medizinisches Personal und Gerät auf das Schlachtfeld zu bringen, und Verletzte eben vom SChlachtfeld. Es gab zwar auch schwere Ambulanzwagen, aber die Wurst Wgons ware für die leichter Verletzten gedacht

 

70ada3c465.jpg

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ehrlich gesagt, nein. Hatte ich noch nie. Ich wasche die ja vorher in warmen Spüliwasser, lasse sie gut trocknen und nutze als Netzmittel Ochsengalle, die nicht nur die Oberflächenspannung aus dem Farbfilm nimmt, sondern ihrerseits auch noch einmal entfettend wirkt. Dadurch haftet die Farbe gut auf dem Weichplastik. Danach kommen die Minis ja auch direkt auf die Bases, wo ich sie danach auch nur noch anfasse (ünerwiegend zumindest 😉)

Wo ich unsicher bin nutze ich Klarlack, den billigen vom Action. Der glänzt nicht (notfalls gibt es dafür aber auch Mattierungshilfe) und es hält prima. 

Meine ältesten 1:72er sind beinahe 2 Jahre lieblos in einem Karton gelagert worden, wurden neu gebased ... alles ohne Probleme ☺👍

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist ein sehr altes Mittel :)

Früher mischte man Farben mit Eiern (Eigelb), Schwefel oder Blei direkt an der Palette an. Da ist ein tröpfchen gereinigte Ochsengalle doch pillepalle ;)

Es sei denn, man ist Veganer!

Dann muss man natürlich zu chemischen Keule greifen ;)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.