Jump to content
TabletopWelt

Empfohlene Beiträge

Am 4.7.2021 um 14:32 schrieb Kworkz27:

Freue mich wenn ihr dort vorbei schaut

Hui das mit den Eldar trifft sich, plane auch gerade was schnuckeliges Richtung Alaitoc :)

 

Ah gerade gesehen, doch nicht rein Eldar :D

bearbeitet von songonso
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 345
  • Created
  • Letzte Antwort

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Coole Umbauten @Kworkz27! Der mit dem Slaanesh-Pferde Kopf könnte noch nen Schwanz als Gegengewicht gebrauchen?   Bei mir ist gestern ist noch der hier fertig geworden:   Wenn

Wahrscheinlich schon. Gerade so Wookies, Jabba oder die Droiden sind auch gut erkennbar.   Die Boxen finde ich auch ganz gut:   https://www.fantasyflightgames.com/en/products/star-

Bei Artel W findet man auf jeden Fall eine große Auswahl für die gut bewaffneten Teile der Crew, wenn man die 40k Optik mag. Dazu dann optisch passende Runner, Recruits, Hacker usw zu finden, kön

Posted Images

Hatten wir hier eigentlich schon weiterführende Gerüchte über kommende Miniaturen und Inhalte (abseits der Nickstarter Pledge Minis und Quarantine 37) ?

 

Zumindest informell ist die "female Crew Box" bestätigt...

Quelle: Reddit.com-Posting zu female Crew und Flamethrower

 

...demnach wird mein persönliches Crew-Projekt warten müssen. 😜

Was soll's.

Bleiben genug Aufgaben bzgl. Gelände, Cultisten und Gnolle... 🙈

  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...verdammt ruhig hier.

 

Aber Stargrave wird uns lange begleiten - nächste Erweiterung steht zumindest auf der Ankündigungsliste:

 

"The Last Prospector"

 

Spoiler

The Dahlgren Belt was once a vast asteroid mining operation that supplied the entire sector with rare metals and various elemental fuels. However, the isolation of the last war caused the corporation to wither, and the various outposts and colonies were eventually left to look after themselves. Some became true collectives, or limited democracies, while others have fallen to the rule of gangsters, warlords, and despots. In all cases, the limited resources of air and organic material has made life difficult.

In this supplement for Stargrave, the crews must travel from asteroid-to-asteroid, and even down to the system's one, barely inhabitable planet, searching for a man who claims to have discovered a 'big score'. During their journey, they'll fight through numerous different environments – including asteroid mines, zero gravity, and even hellish jungle. They'll also need to curry favour with the various small political factions that hold power in the Belt. Only through a combination of wits, diplomacy, and the gun can the crews hope to reach the last prospector and gain a share of his claim…

 

51sHpyzsCWS.jpg

(via Amazon)

 

 

  • Like 6
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Stunden schrieb Carabor:

...verdammt ruhig hier.

 

viele Beiträge scheinen momentan auf persönliche Projekt Threads beschränkt zu sein. Schade, aber nicht zu ändern.

 

vor 17 Stunden schrieb Carabor:

"The Last Prospector"

 

Wie bei Frostgrave haut McCullough wieder mehr Erweiterungen raus, als ich mit meiner beschränkten Hobbyzeit tatsächlich spielen könnte. Aber zum lesen und Ideen sammeln finde ich die schon immer sehr nett. Ich bin besonders auf Quarantine 37 gespannt, Space Zombies hätte ich genug rumliegen.

 

Bisher habe ich aber auch noch kein einziges "Standard" Stargrave Spiel gespielt. Sollte bald klappen, richtig @Schokoladenmann:naughty:

 

In der Zwischenzeit male ich noch ein paar weitere Figuren an. Hier zwei Neuzugänge, beides Reaper Bones (Bones Black): 

BIcgWOc.jpg

 

Die sind als Ruffian (links) und Bounty Hunter (rechts) der Encounterliste gedacht. Die Bewaffnung passt leider nicht. Andersherum würde die Rüstung aber nicht passen, irgendwas ist halt immer ...

  • Like 10
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Minuten schrieb Schwarzbrand:

Die sind als Ruffian (links) und Bounty Hunter (rechts) der Encounterliste gedacht. Die Bewaffnung passt leider nicht. Andersherum würde die Rüstung aber nicht passen, irgendwas ist halt immer ...

Der links trägt zumindest ne Rüstung.

Und den rechts könntest du einfach als Robo-Ruffian nehmen. Also nicht als Rüstung, sondern als Bauteile des Androiden. Ja, da schaut auch Stoff durch, aber das sind Kleinigkeiten :D

 

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Minuten schrieb Schwarzbrand:

viele Beiträge scheinen momentan auf persönliche Projekt Threads beschränkt zu sein. Schade, aber nicht zu ändern.

 

Wird eh' Zeit für ein eigenes Unterforum - seitens der Moderatoren ja immer noch keine Reaktion.

 

Noch kein Jahr in Zulauf / Veröffentlichungsphase und schon wesentlich mehr Publikationen und Reichweite als viele andere Systeme / Spiele von der Konkurrenz...

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Carabor:

Wird eh' Zeit für ein eigenes Unterforum - seitens der Moderatoren ja immer noch keine Reaktion.

 

Bin nicht sicher, ob das was bewirken würde. Ich vermute die meisten Inhalte landen dann immer noch in persönlichen Projekt-Threads. Aber ist nur mein Eindruck.

 

Momentan können wir ja hier erstmal weiter machen. Wir wären allerdings im "Weitere Sci-Fi Tabletops" Bereich irgendwie passender aufgehoben.

 

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Frostgrave besitzt ein eigenes Unterforum (in dem wir uns gerade aufhalten). Unter: Fantasy Systeme.

 

"Stargrave" hier in einem Einzelthread zu belassen wäre in etwa so wie "Necromunda" unter "Mortheim" zu diskutieren...

 

Natürlich sind die Regelwerke verwandt - in einen Topf kann man sie aber nicht werfen.

(für "Ghost Archipelago" oder "Rangers of the Shadowdeep" tut es das Frostgrave Unterforum, hier sind die Zielgruppen schon viel kleiner).

 

Aufgrund Setting / Thematik gehört dieser Thread - und ein eigenes Unterforum - in den Sci-Fi Bereich.

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Stunden schrieb Carabor:

Frostgrave besitzt ein eigenes Unterforum (in dem wir uns gerade aufhalten). Unter: Fantasy Systeme.

 

"Stargrave" hier in einem Einzelthread zu belassen wäre in etwa so wie "Necromunda" unter "Mortheim" zu diskutieren...

 

Natürlich sind die Regelwerke verwandt - in einen Topf kann man sie aber nicht werfen.

(für "Ghost Archipelago" oder "Rangers of the Shadowdeep" tut es das Frostgrave Unterforum, hier sind die Zielgruppen schon viel kleiner).

 

Aufgrund Setting / Thematik gehört dieser Thread - und ein eigenes Unterforum - in den Sci-Fi Bereich.

Ich kenne nicht Star Grave, aber Ghost Archipelago empfinde ich als Alternatives Setting, wie „Empire in Flames“ für Mordheim. Daher passt es gut hier. Rangers ist da schon ein wenig anders, aber die Systeme sind alle sehr ähnlich. Da würde ich weniger wegen kleinen Zielgruppen, sondern wegen einer massiven Verwandtschaft sie zusammen belassen.

 

Star Grave mag zwar ähnliche Wurzeln haben, aber mit viel mehr Schusswaffen, Aliens, Modellen und Gelände, setzt es sich deutlicher ab von den anderen Systemen.

mich würde daher deinen Wunsch unterstützen.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Am Wochenende habe ich mal mein Gelände ausgepackt und testweise ein Spielfeld aufgebaut.

cDfA578.jpg 

atvnlnE.jpg

 

Für das Standardszenario ist wohl ausreichend Kram vorhanden. In den nächsten Tagen will ich noch meine Lootmarker anpinseln, dann könnte es losgehen.

 

Raumschiffe, Lavaströme, Ventilationsschächte, etc., habe ich allerdings noch nicht. Das Gelände für die speziellen Szenarien lege ich mir erst zu, wenn wir ein paarmal gespielt haben.

 

  • Like 11
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nur

vor 5 Stunden schrieb Schwarzbrand:

Raumschiffe, Lavaströme, Ventilationsschächte, etc., habe ich allerdings noch nicht. Das Gelände für die speziellen Szenarien lege ich mir erst zu, wenn wir ein paarmal gespielt haben.

 

 

Nur als Hinweis @all:

 

Es braucht kein "spezielles Gelände" für die Szenarien.

Die Beschreibungen sind vom Autor bewusst offen gehalten und eher als "Vorschläge" anzusehen. Ähnlich wie der Miniaturenwahl lässt McCullough die Vorgaben für Gelände offen - mit dem Verweis, dass das beschriebene "Layout des Geländes" und die Verteilung der Loot-Marker die zentralen Elemente für die Szenarien darstellen.

 

Natürlich ist es cool, die Beschreibungen aufzunehmen / umzusetzen - als "Vorgaben" sind sie aber nicht zu bewerten.

 

(ich bastel' allerdings auch szenarienangepasst - ist einfach zu reizvoll 😜 )

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit je einem Gussrahmen aus jeder Box kann man schon eine Menge Quatsch machen. Nur die Trooper sind (fast) komplett aus dem Trooper-Rahmen. Bei den anderen hab ich mehr gemischt, kann es aber nicht mehr ganz genau nachvollziehen. 

 

sketch-1627318979274.png.8d64e3edbf0b1cfee2c1673ccd31f139.png

 

sketch-1627389304096.png.90ccf49f40c69a232c47492c529d1e01.png

 

sketch-1627318958505.png.8567d309c859ed51e9db212d6ed2a7bb.png

 

sketch-1627319000890.png.fbf6714d461ad1c4e641b9d2c28707b5.png

  • Like 10
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Zusammen, ich hoffe alle hatten einen erholsamen Sommer? 

 

Es ist nun auch schon wieder einige Wochen her, aber hier ein paar Bilder von meinem Spiel gegen den @Schokoladenmann

Aus Zeitgründen kein ausführlicher Bericht, nur ein paar geschriebene und visuelle Eindrücke.

 

Mein Mitspieler hatte einen Robotic Expert als Captain, ein Cyborg (?) als First Mate, viele Robo-Trooper, -Gunner und -Rekruten. Ich hatte einen Biomorph Captain, einen Rogue First Mate, einen Gunner, einen Grenadier, drei Trooper, einen Hacker, einen Chiseler, einen Hund.

 

Wir haben das Standardszenario auf 3'x3' gespielt, es war ein munteres Geballer und Gerenne. 

jDJzljB.jpg

 

Im Verlauf des Spiels hat meine Crew drei Lootmarker erbeutet, die Asterians vom Schokimann zwei. Ich hatte mehrere Modelle mit picks und decks eingepackt, das hat sich direkt gelohnt. Mein Mitspieler musste sich an einer Kiste sehr lange abmühen, da er nur Rekruten zum öffnen in Reichweite hatte.

as5DwO0.jpg

wEIx74E.jpg

3hC6gdA.jpg

 

Der First Mate der Asterianer konnte direkt in der ersten Runde meinen Captain und meinen Hund mit Granatenwerfer und der Fertigkeit Target Lock beschießen. Der kleine Fido wurde dann auch direkt ausgeschaltet. Diese herzlose Gewalt gegen Tiere hat sich danach aber direkt gerächt, ab Runde zwei waren die meisten seiner Granaten harmlos. Mein eigener Granatenwerfer konnte im Spielverlauf dagegen mehrere gegnerische Modelle ausschalten.

gTDIRyL.jpg

CJzvwzc.jpg

 

Mein Biomorph Captain hat im Verlauf des Spiels einen Trooper, einen Specialist und den Asterianer Captain im Nahkampf verprügelt. Ich hatte dabei aber sehr viel Glück auf meiner Seite.

A34B9vC.jpg

 

Fazit:

Das war sehr nett und unterhaltsam. Unser Eindruck war, dass Granatenwerfer potentiell sehr böse sind. Wenn mal viel harte Deckung auf dem Tisch hat, sind +3 Schussattacken ohne Deckung für den Gegner im Vergleich doch gefährlicher als die meisten anderen Schüsse.

Das Spiel hat etwa 4 Stunden gedauert, das war mir etwas zu lang. Ich denke wir werden mal versuchen auf einem kleineren Spielfeld zu spielen um alles etwas zu beschleunigen.

 

  • Like 7
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb SBger:

Ist umfangreiches Gelände bei Stargrave eigentlich so wichtig wie z.B. bei Infinity?


Ohne Infinity aktiv gespielt zu haben behaupte ich: fast. Bei Infinity würde, wenn ich mich recht entsinne, ohne Deckung die Spielmechanik zusammenbrechen, weil jede Aktion unter einer Vielzahl von Reaktionen unterginge, richtig? Bei Stargrave wäre es m.E. nicht ganz so schlimm, aber mal will ja immer noch zu den Missionszielen, und ohne brauchbare Deckung dürfte ca. jeder vierte bis fünfte Schuss tödlich sein. Da quasi jedes Modell eine Knarre hat, dürfte es Irrsinn sein, übers freie Feld zu laufen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 11.9.2021 um 20:30 schrieb SBger:

Ist umfangreiches Gelände bei Stargrave eigentlich so wichtig wie z.B. bei Infinity?

Habe es jetzt auf folgenden Platten gespielt:
SpaceHulk/Aliens-Komplex(okay, genaugenommen ist es es"Legions of Steel"-Gelände) mit vielen verwinkelten Gängen- da rät der Entwickler aber selber (zu Recht!) von ab,

Deadzone (noch mehr Gebäude als bei Infinity) und als letztes mit aktuelles-Killzone.
Am spaßigsten ist dabei ganz klar das letzte (möglichst viel kleines Gerümpel um das man rumrennen kann + muß), besonders wenn man Quarantine37 sich mit Unmengen von spielgesteuerten Gegnern rumschlägt.

bearbeitet von Zukar
  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Drachenklinge:

Ah? Warum genau?

Ich schätze da wird sich das Spiel relativ schnell auf wenige Engpässe und dann auf das pure Gefecht zwischen den generischen Crews reduzieren. Das ist mit den gegebenen Mechaniken nicht unglaublich spannend.

Mit einem Setup aus Gängen ist es schwieriger alternative Routen zu den Missionszielen anzubieten. Da sind dann noch stärker externe Faktoren gefragt, also Mechaniken wie Zufallsencounter, Fallen, Zeitdruck etc, um das ganze aufzulockern. Damit neigt das Spiel dann wiederum dazu, noch stärker zufallsbestimmt zu sein.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.