Jump to content
TabletopWelt

blackbutcher - Star Trek vs. Star Wars: Der Q-Vorfall [Spezial] (P500)


Empfohlene Beiträge

Rick Berman hat wohl auch Terry Farrell (Jadzia Dax) in DS9 das Leben schwer gemacht - da ging es angeblich um die Körbchengröße... Es gab bei Berman also ein Verhaltensmuster gegenüber Darstellerinnen - besonders solchen, die noch nicht so viel Erfahrung hatten. :dudoof:

 

  • Like 4
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 482
  • Created
  • Letzte Antwort

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Quelle: https://i.ytimg.com/vi/U0nnkW06KPA/maxresdefault.jpg         Das (vielleicht) allmächtige Wesen, das unter dem Namen Q* bekannt wurde, nachdem es sich Capt

Der Plan: Nun gilt es, in jedem der vier Blöcke fünf Mitglieder der Föderation einem namhaften Trek-Antagonisten sowie mindestens sechs Droiden der Separatisten aus Star Wars gegenüber zu stellen

Dukat wäre fertig. Gebt mal durch, was ihr verbessern würdet. Aber seid nett, ich bin kein Pinsel-Zauberer wie der @Zweiundvierzig     Ah, was sicher noch kommt dann ist Mat

Posted Images

Danke für die Erläuterungen @Barbarus. Das mit DS9 vs B5 war mir nicht bewusst, habe letzteres aber auch nie aktiv verfolgt. War damals nicht so meins.

 

Das mit Jeniffer Lien / Kes tönt nachvollziehbar, wenn man bedenkt, wie sie nachher abgestürzt ist. 🤷‍♂️

 

vor 57 Minuten schrieb Zweiundvierzig:

Rick Berman hat wohl auch Terry Farrell (Jadzia Dax) in DS9 das Leben schwer gemacht - da ging es angeblich um die Körbchengröße... Es gab bei Berman also ein Verhaltensmuster gegenüber Darstellerinnen - besonders solchen, die noch nicht so viel Erfahrung hatten. :dudoof:

Ja, davon hab ich gehört. Schade sowas...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Zweiundvierzig:

Rick Berman hat wohl auch Terry Farrell (Jadzia Dax) in DS9 das Leben schwer gemacht - da ging es angeblich um die Körbchengröße... Es gab bei Berman also ein Verhaltensmuster gegenüber Darstellerinnen - besonders solchen, die noch nicht so viel Erfahrung hatten. :dudoof:

 


Ja, er soll ihr gedroht haben, sie zu feuern, wenn sie keine Implantate einsetzen lässt.
Dann war sie wohl erst mal komplett fertig und die netten Leute in der Requisite haben ihr vorgeschlagen, ihr solche Pads ins Kostüm zu nähen.
Das haben sie Rick Berman vorgeschlagen und er war einverstanden.

Der andere Produzent, dessen Namen ich immer vergesse - wohl weil er nicht so skandalös ist - soll davon damals wohl nix mitbekommen und vorn paar Jahren, als ihm das erzählt wurde, tierisch über Berman geflucht haben... will seitdem auch nix mehr mit dem zu tun haben, also denk ich, dass es stimmt... dass er davon nix wusste.

Bei dem Produzentenduo kann man auch folgendes anmerken:
Einer von beiden hatte immer riesigen Respekt vor Star Trek und der Idee dahinter.
Der andere ist überzeugter Kapitalist und hat Star Trek bei mehreren Gelegenheiten als Träumerei bezeichnet, die für ihn lediglich ein gutes Geschäft darstellt.

Jetzt dürft ihr drei mal raten, wer da wer ist...
Schwierig! Ich weiß!

bearbeitet von Barbarus
  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

20201213_005319.jpg

 

Die bisherigen Züge:

Zug 1 der Föderation

Kontaktaufnahme Picards

Reaktion Dukats

Zug 1 Dukats

Zug 1 der Separatisten

Zug 2 der Föderation

Zug 2 Dukats

Zug 2 der Separatisten

Zug 3 der Föderation

 

 

Zug 3 Dukats

Da @Zweiundvierzig sich nicht mehr geäussert hat, habe ich Dukats Vorgehen gewählt und umgesetzt:

 

 

Dukat genoss den Rausch des Kampfes. Sein militärisches Training und die Muskelerinnerungen seines Körpers setzten ein, als er aus der vorhersehbaren Schusslinie des Androiden hechtete. Das Team der Föderation hatte die Maschine beschädigt. Er sah deren Schwachstelle. Und nutzte sie aus. Ein gezielter Phaserschuss trennte ein Bein der Maschine sauber ab und es stürzte in den Dreck, wo es liegen blieb.


 

Spoiler

Dukat schoss auf den Droideka (1. Aktion) und erzielte, dank seiner Fähigkeit Surges in Crits zu drehen, drei Treffer.

20210113_112619.jpg.9932e857da2fed2e2bb5b44cf6ed54c6.jpg

 

Der Droideka vermochte diese Verwundungen nicht zu rüsten und wurde zerstört.

20210113_112655.jpg.7b29def6c76ba57bc199405708f642c7.jpg

 

Danach bewegte er sich in den Eingang des Gebäudes (2. Aktion).

20210113_112821.jpg.b3df5b09563c990d210644086bdd96b1.jpg

 

 

«Dukat!»

Ein Ruf des Föderationscaptains holte Dukat aus seinem Rausch.

Picard war im Gespräch mit dem Wesen, das er offenbar als Q kannte. Das Wesen, das ihn hierher in diese Lage gebracht hatte. Voller Zorn wollte er das Gespräch unterbrechen, doch als Picard sich umdrehte, blickte Q ihn an, zwinkerte und verschwand.

https://64.media.tumblr.com/12a1ade891b83adfbf5d8dfc64617797/f8fca64c5d917735-b8/s400x600/62b1e51cf12783bfda8634194c095bde4ee2c816.png

Dukat atmete seine Frustration weg. Offenbar hatte der nutzlose Denobulaner im Innern der Struktur etwas gefunden. Eine Tür. Immerhin. Die Föderation würde das zweifellos untersuchen wollen. Ihm war das recht, solange es ihn ein Stück näher zu seiner Rückkehr brachte.

 

 

20210105_175659.jpg

 

Also setzte Dukat sein galantes Lächeln auf, folgte Picard ins Innere der Struktur und richtete wohlüberlegte Worte an ihn: «Wie wollen wir weiterverfahren, Captain? Wenn gemäss eurem Kommunikationsoffizier weitere von euch hier sind, sollten wir wohl zu diesen vorstossen? Vielleicht führt diese Tür in den Untergrund? Wollen wir die Tür gemeinsam öffnen?»

 

 

 

Damit sind nun die Separatisten dran. @Mr. V @Garbosch

Diese erhielten weitere Verstärkungen! Ein zweiter Trupp B1er Droiden mit einem E-5C Blaster, der zusätzliche Feuerkraft geben würde, erschienen aus einer Zugangsluke.

Spoiler

20210113_183806.jpg.9ae5d8f33870b0ccd2f0d861bc334ab5.jpg

 

Ihr seid mit dem Sniper auf Reichweite 4 des Aussenteams und könntet dieses mit einem roten und einem weissen Würfel gezielt beschiessen.

Oder vorstossen und auf Reichweite 3 ungezielt feuern.

Der obere Trupp müsste aktuell das Gebäude umrunden, um etwas zu sehen.

 

20210113_112821.jpg.b3df5b09563c990d210644086bdd96b1.jpg

 

 

 

bearbeitet von blackbutcher
  • Like 10
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weil er es da anspricht: Ich bin immer wieder erstaunt, wieviele Leute nicht merken, dass die Cardassians quasi "Nazis in Space" sind.

Ich hab Leute getroffen, die meinten die Cardassians seien ihr Lieblingsvolk in Star Trek und auf meine Nachfrage weshalb das so sei, bekam ich nicht die Antworten, mit denen ich rechnete (dass der Nazi-Bezug interessant ist, dass man damit dunkelste Teile menschlicher Geschichte untersuchen kann, dass man an ihnen das faschistische Denken untersuchen kann, etc.), sondern so Sachen wie:
"Die Cardassians sehen so cool aus" oder "ich mag wie hart die sind" oder "ich mag deren düstere Uniformen"

Und in dem Moment wird dir klar, wie einfach es ist, Leute für so ein faschistisches Regime zu begeistern... denn selbst solche, die nicht auf den Kopf gefallen sind, merken unter Umständen garnicht, dass es sich um ein faschistisches Regime handelt. Cool aussehen und den harten Mann spielen, reicht anscheinend oft schon, um gut anzukommen. 

 

tenor.gif

 

 

bearbeitet von Barbarus
  • Like 4
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Stunden schrieb Mr. V:

Sniper gezielt auf das Außenteam. Trupp 2 durch den Steinbogen Richtung Gebäude vorrücken. 

 

vor 12 Stunden schrieb Garbosch:

Machen sie es so.

Nach der Arbeit werde ich das umsetzen. 👍

 

 

 

vor 10 Stunden schrieb Zweiundvierzig:

 

vor 9 Stunden schrieb Barbarus:

Weil er es da anspricht: Ich bin immer wieder erstaunt, wieviele Leute nicht merken, dass die Cardassians quasi "Nazis in Space" sind.

Ich hab Leute getroffen, die meinten die Cardassians seien ihr Lieblingsvolk in Star Trek und auf meine Nachfrage weshalb das so sei, bekam ich nicht die Antworten, mit denen ich rechnete (dass der Nazi-Bezug interessant ist, dass man damit dunkelste Teile menschlicher Geschichte untersuchen kann, dass man an ihnen das faschistische Denken untersuchen kann, etc.), sondern so Sachen wie:
"Die Cardassians sehen so cool aus" oder "ich mag wie hart die sind" oder "ich mag deren düstere Uniformen"

Und in dem Moment wird dir klar, wie einfach es ist, Leute für so ein faschistisches Regime zu begeistern... denn selbst solche, die nicht auf den Kopf gefallen sind, merken unter Umständen garnicht, dass es sich um ein faschistisches Regime handelt. Cool aussehen und den harten Mann spielen, reicht anscheinend oft schon, um gut anzukommen.

Werde ich mir beizeiten ansehen.

Denke die Beliebtheit der Cardassianer begründet sich wesentlich in den beiden bekannten Charakteren Garak und Dukat. Diese sind vielschichtig und bieten eine spannende Dynamik, weshalb man dann von ihnen auf das Cardassianische Empire schliesst.

Aber ja, es war ein brutales Militärregime. Daher fand ich dann den Aufstand gegen das Dominion noch spannend. Nehme an, das wurde in den Büchern gut erklärt. In der Serie wurde es ja eher angeschnitten.

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weil das ja kürzlich Thema war:

Tellariten

20201212_210127.jpg.d1fc4a512442fc4a210d7297e4301625.jpg

 

180?cb=20090118105814&path-prefix=de

 

Die Tellariten sind durch eine eher ruppige Ausdrucksweise bekannt, an die sich andere Spezies erst gewöhnen müssen. So übt auch Cpt. Archer, der den Erstkontakt zwischen Menschen und Tellariten herstellt, mit seinem Kommunikationsoffizier Hoshi Sato ein Benehmen, das nach menschlichen Massstäben recht unhöflich wäre. Höfliches Verhalten wird von Tellariten jedoch als Beleidigung betrachtet.

 

Zu einem ersten Kontakt zwischen Menschen und Tellariten kommt es im Jahr 2152, als die in einem romulanischen Minenfeld beschädigte Enterprise (NX-01) von einem Tellaritischen Frachter zu einer Reparaturstation gewiesen wird. Dieser Kontakt ist jedoch lediglich auf Audio beschränkt.

 

Der erste visuelle Kontakt findet dann 2153 statt, als Captain Archer vom tellaritischen Kopfgeldjäger Skalaar gefangen genommen wird, der das von den Klingonen ausgesetzte Kopfgeld kassieren will. Archer und Skalaar freunden sich jedoch an und entwickeln einen gemeinsamen Plan, um die Klingonen übers Ohr zu hauen.

 

 

Die erste Hälfte des 22. Jahrhunderts ist für die Tellariten durch den Konflikt mit dem Andorianischen Imperium geprägt. Die beiden Völker führen mehrere Kriege gegeneinander, und zwischen ihnen entsteht eine von Hass geprägte Beziehung.

 

Um die Handelsstreitigkeiten, die 2154 zu einem neuen Krieg zu werden drohen, aus der Welt zu schaffen, vermitteln die Menschen schliesslich zwischen den Völkern. Die Babel-Konferenz soll das Problem lösen, wird jedoch im Zuge der Marodeur-Krise von den Romulanern sabotiert. Gerade durch die Einmischung der Romulaner kommt es dann jedoch zur Allianz von 2154, in der die Tellariten zusammen mit den Andorianern gemeinsame Ziele verfolgen.

 

Neben Menschen, Vulkaniern und Andorianern gehörten sie 2161 zu den vier Gründungsmitgliedern der Föderation.

 

Quelle: memory-alpha.fandom.com

 

 

20201212_210058.jpg.e45878293fb8341241e8865e1ea52250.jpg

Die beiden Minis gefielen mir auch aufgrund der unüblichen Proportionen sehr gut. Ich wollte deshalb einen Tellariten Commander haben, daher wählte ich Rot bei ihm. Blau bei ihr, weil sie Tricorder und Koffer trug,was für mich auf Forschung hinwies.

Die Haare hab ich mit mehreren Schichten Wash plus Contrast auf weisser Grundierung gemacht. So organische Formen lassen sich damit sehr einfach und schnell bemalen. Stoffe wurden wie gewohnt geschichtet.

bearbeitet von blackbutcher
  • Like 13
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Nazi-Parallelen bei den Cardassianern waren sehr dick aufgetragen. Keiner, der Star Trek guckt und etwas mitdenkt hat das nicht gemerkt. Es sei denn, man muss wieder Strohmann-Karrikaturen von anderen Menschen aufstellen, um sich selber in einem besseren Licht darzustellen...

 

  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 34 Minuten schrieb Zweiundvierzig:

Die Nazi-Parallelen bei den Cardassianern waren sehr dick aufgetragen. Keiner, der Star Trek guckt und etwas mitdenkt hat das nicht gemerkt. Es sei denn, man muss wieder Strohmann-Karrikaturen von anderen Menschen aufstellen, um sich selber in einem besseren Licht darzustellen...

 

Ich hab das als Jugendlicher geschaut und lange nicht gemerkt. Auch unreflektierten Erwachsenen dürfte das entgangen sein. Vermutlich mit ein Grund, wieso man das dann bei der Neuen Ordnung in Star Wars so eindeutig zeigen wollte...

Aber ja, inzwischen würde ich sowas wohl merken ;)

Das mit den Strohmann-Karikaturen versteh ich dafür nicht 🤷‍♂️ 😅

 

vor 10 Minuten schrieb Garbosch:

Wieder mal ein sehr schöner Paintjob von dir. Das Schwarz ist definitiv mit das hübscheste das ich je gesehen habe.

 

 

Danke. Beim Tellariten ist es mir glaub auch gut gelungen, da bin ich recht zufrieden. Deshalb und wegen seiner frappierenden Ähnlichkeit zu mir wurde er auch mein neuer Avatar :P

 

Über Basegestaltung müssen wir uns dann mal noch unterhalten... 🤔

  • Like 4
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb blackbutcher:

Das mit den Strohmann-Karikaturen versteh ich dafür nicht 🤷‍♂️ 😅


Eventuell sollte das ein Vorwurf an mich sein? Ergibt logisch allerdings so garkeinen Sinn.

"Die Nazi-Parallelen bei den Cardassianern waren sehr dick aufgetragen."
Aussage 1: die Nazi-Parallelen waren offensichtlich.

"Keiner, der Star Trek guckt und etwas mitdenkt hat das nicht gemerkt."
Aussage 2: Wers geguckt und mitgedacht hat, hats gemerkt. Ich habs gemerkt, gehör also nicht in jene Gruppe derjenigen, die nicht mitgedacht haben. Hab auch in diesem Forum schon oft über die Nazi-Cardassian-Parallelen ein paar Worte fallen lassen, mit Beteiligung von Zweiundvierzig.

"Es sei denn, man muss wieder Strohmann-Karrikaturen von anderen Menschen aufstellen, um sich selber in einem besseren Licht darzustellen..."
Aussage 3: derjenige, der Strohmann-Karikaturen von anderen aufstellen will, um sich selbst besser darstehen zu lassen, merkt das mit den Nazi-Bezügen nicht.
Das ergibt nur blöderweise keinen Sinn. Man muss es doch erst bemerken, bevor man es für irgendwas nutzen könnte - zum Beispiel um irgendwelche Strohmänner aufzustellen.



Falls also der Vorwurf sein soll, dass ich den Post da oben verfasst habe, um mich in nem guten Licht darstehen zu lassen: Nö. Ich wollt drauf hinweisen, wie schnell das mit den Faschos geht. Image ist alles. Ein paar coole Uniformen, so tun, als sei man der härteste, geilste, tollste Typ im Universum und schon gibts Leute, die Einen bewundern.
Seien es nun fiktive Figuren wie die Cardassians oder echte Menschen wie Bolsonaro, Erdogan, Putin oder Trump.

Falls das an *irgendwelche* Star Trek-Fans gerichtet gewesen sein soll: Auch da ergibts wenig Sinn. Ich weiß nicht, wie die die fiktiven Cardassians gebrauchen sollen, um sich in einem besseren Licht darstehen zu lassen.

Oder soll das jetzt allgemeine Kritik an ST gewesen sein und es sollte heißen, dass ST die Cardassians nutzt, um sich bzw. seine Fans über die Menschen zu stellen, die rechts ticken?
Auch das wäre ein sehr seltsamer Vorwurf. 



Also ich bin gespannt, was damit jetzt gemeint war... O_o

bearbeitet von Barbarus
  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lieber 10 mal zu oft geschrieben, dass Nazis scheiße sind, als einmal zu wenig.

 

Und tatsächlich hatte ich schon Gespräche wo jemand etwas unreflektiert geil fand, und im Gepsräch dann wirklich aufrichtig interessiert war und künftig die Sache differenzierter betrachten wollte.

 

Ich bin immer wieder erstaunt, wie wenig Gedanken sich manche Leute machen, oder wie wenig sie um sich rum mitkriegen. Für die meisten ist z.B. "Hotel Califoria" ja auch ein entspannter Sommer-Song...

  • Like 6
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Pink Wotan:

Für die meisten ist z.B. "Hotel Califoria" ja auch ein entspannter Sommer-Song...


Oh, gut gesagt. 

 

vor 3 Minuten schrieb Pink Wotan:

Lieber 10 mal zu oft geschrieben, dass Nazis scheiße sind, als einmal zu wenig.


Auch sehr gut gesagt. ^^

Ich hoff ja, dass sich das Blatt grad wendet. Um 2010 rum wurde jedenfalls zu selten gesagt, dass Nazis scheiße sind und wenig später war die "Alt-Right" dann ja wirklich überall. Selbst hier im Forum.
Nach den Geschehnissen der letzten paar Jahre und besonders der letzten Wochen, ist hoffentlich wieder deutlich genug geworden, dass jedes Bißchen Raum, das man den Rechten lässt, zu viel ist.
Ich glaub auch das sogenannte "BreadTube", der linke Teil YouTubes, hat einiges dazu beigetragen, dass die Alt-Right im Sinkflug ist. Gerade bei jüngeren Leuten in den USA scheint das rechte Denken wieder unattraktiv geworden zu sein. 
(wer sich in "BreadTube" einfinden will: gibt nen Bereich dazu auf Reddit, da findet man die Kanäle, die dazu zählen)

Falls das jetzt schon wieder zu politisch war, saug ich mir gern ein paar Bezüge zu Star Trek aus den Fingern und füg die in meine Sätze ein ^^


 

  • Like 4
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb Barbarus:

Falls das jetzt schon wieder zu politisch war, saug ich mir gern ein paar Bezüge zu Star Trek aus den Fingern und füg die in meine Sätze ein ^^

Ich war ja neulich entsetzt, als sie in Discovery Staffel 3 sich auf das Raumschiff in der Nebula beamen und sie im Hologramm landen. Michael hat plötzlich ne rote Jacke an. Ich so: NOOOOoooooooooooo!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mmh. Ich weiß nicht, ob ich pingelig bin, aber langsam driftet mir das Thema ein wenig zu weit weg.

 

Nicht falsch verstehen, ich war zwei oder drei mal schon geneigt, was zu kommentieren, habs dann aber gelassen um a) Blackbutchers schönes Projekt nicht zur Diskussionsplattform für alles Mögliche zu machen und b) weil ich mir sicher bin, dass jeder weitere Kommentar nur wieder irgendwo zur Gemütserhitzung führt. Womit ich generell kein Problem habe, nur vielleicht an einem anderen Ort? 

  • Like 5
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb blackbutcher:

Deshalb und wegen seiner frappierenden Ähnlichkeit zu mir wurde er auch mein neuer Avatar :P

 

Trotzdem mal geliked. Weil die Minis toll geworden sind. Avatar ändern ist immer ein bisschen wie ne Gesichts-OP :P Aber ich hatte ja das Glück, dir schon einmal in Realität in die Augen zu schauen, daher weiß ich ja, wie du aussiehst und es sei dir verziehen. ;D

 

Achso, und danke für den Hintergrund, eine interessante Vorstellung; Humanoiden, für die für uns höfliches Verhalten unhöflich ist.

:nachdenk:

...Wo ich das gerade schreibe, trifft das nicht teilweise auf den Clash europäische-asiatische Kultur zu? Mal gehört. Noch nie in Asien gewesen.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb malkavienne:

:nachdenk:

...Wo ich das gerade schreibe, trifft das nicht teilweise auf den Clash europäische-asiatische Kultur zu? Mal gehört. Noch nie in Asien gewesen.

 

Naja, andere Kulturen eben. Schmatzend Suppe schlürfen ist nicht unhöflich, den Teller leer essen schon, weil man dem Gastgeber / Gastwirt das Gefühl gibt, er hätte nicht genug aufgetragen. Aber das führt weg vom Thema.

 

Aber auch ich möchte an dieser Stelle nochmal bitten, stets nah am Thema zu bleiben. Star Wars und Star Trek bieten viel Stoff zum angeregten Meinungsaustausch über alle möglichen technologischen, soziologischen, gesellschaftspolitischen Phänome, aber man kommt sehr leicht weit weg vom Miniaturenhobby. 

 

Bleibt nett und freundlich und bleibt gesund. :) 

  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Lucky:

Weiß grad nicht ob das hier hin gehört aber:

 

Ich find das du die Männchen (und Weibchen😅) wirklich toll bemalt hast. 

 

😂😉

Danke. Mach "Wesen" draus, ist geschlechtertechnisch einfacher. 😉

Übrigens etwas, das ich in Discovery noch cool fand (Achtung Mini-Spoiler Staffel 3 Folge 8):

Spoiler

Adira Tal: “I never felt like a ‘she’ or a ‘her.’ So I would prefer ‘they’ or ‘them’ from now on.” Stamets (smiling): “Ok!” 

 

Klar ist das sehr ins Gesicht moralisierend, aber das braucht es wohl manchmal und ich fand die Szene echt schön.

 

 

vor 4 Stunden schrieb Barbarus:


Apropos, ich bin fasziniert vom Tellarite-Weibchen. Gabs die in den Serien mal irgendwo zu sehen?
Wenn ich mein Gedächtnis durchforste, find ich nur Szenen mit männlichen Tellarites.

Könnte mich auch an nichts dergleichen erinnern. Ich mag ihre altertümliche Frisur.

Vermutlich hätte man bei der ganzen Box etwas mutiger sein können, nicht nur immer eindeutig männliche und weibliche Minis machen, aber immerhin hats Weibchen, das allein freut mich ja doch auch schon etwas 😅

 

 

vor 3 Stunden schrieb malkavienne:

Aber ich hatte ja das Glück, dir schon einmal in Realität in die Augen zu schauen, daher weiß ich ja, wie du aussiehst und es sei dir verziehen. ;D

Inzwischen ist der Bart nicht mehr so lang, wie beim Avatar und ich hab keine ganz so hohe Stirn, ja. 😜

 

 

vor 3 Stunden schrieb malkavienne:

Wo ich das gerade schreibe, trifft das nicht teilweise auf den Clash europäische-asiatische Kultur zu? Mal gehört. Noch nie in Asien gewesen.

 

vor 2 Stunden schrieb Herr Sobek:

Naja, andere Kulturen eben. Schmatzend Suppe schlürfen ist nicht unhöflich, den Teller leer essen schon, weil man dem Gastgeber / Gastwirt das Gefühl gibt, er hätte nicht genug aufgetragen. Aber das führt weg vom Thema.

Was das Kroko schreibt.

Bis ich bei den Eltern meiner Ex-Frau verstanden habe, dass mir nachgeschöpft wird, wenn ich den Teller leer esse, hatte ich schon 5kg zugenommen 🙈

Auch die Schmatzgeräusche als Zeichen der Wertschätzung hab ich da gelernt.

Ansonsten gabs im Umgang miteinander aber wohl mehr Parallelen als manchmal zwischen den direkten Deutschen und den zurückhaltenden Schweizern 😉

  • Like 4
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.