Jump to content
TabletopWelt

Fuchs - Untote: "Fuchs, dein Ernst? Du fliegst doch schon raus bevor's losgehts! Halt die Fresse und lösch dich endlich!!!1elf" - P500 erfolgreich beenden oder Account löschen [The 9th Age] (P500)


Empfohlene Beiträge

vor einer Stunde schrieb JimmyGrill:

Ist es nicht inzwischen bei den meisten Systemen so, dass es ein jährliches Punkteupdate gibt?

 

Ich find Punkteanpassungen sind immer die schlechteste aller Balancinglösungen, aber besser als gar keine.

 

In wie weit die Anpassungen der Vampire bei T9A gut oder schlecht sind, kann ich nicht sagen. Zufällig sind die Einheiten, die ich eh spielen wollte (Skelette, Grabwache) günstiger geworden, das kann also schon mal nicht schlecht sein. Ob meine Listenidee ansisch funktioniert, seh ich, wenn wir 2025 mal wieder spielen können. :D

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb Fuchs:

Ich find Punkteanpassungen sind immer die schlechteste aller Balancinglösungen, aber besser als gar keine.

Naja, das Prinzip finde ich schon smart - die Regeln und Stats bleiben, nur die Punkte ändern sich. Nachdem man für Armeelisten ja sowieso irgendein Programm/Tool nutzt, kriegt man das auch problemlos gehandelt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb JimmyGrill:

Naja, das Prinzip finde ich schon smart - die Regeln und Stats bleiben, nur die Punkte ändern sich. Nachdem man für Armeelisten ja sowieso irgendein Programm/Tool nutzt, kriegt man das auch problemlos gehandelt.

 

Aber schlechte Modelle werden nicht automatisch besser, wenn sie billiger werden.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nein, aber sie bekommen den Preis, den sie wert sind.

 

Ich kann nicht über andere Systeme reden, aber in T9A gibt es zwei parallel Mechanismen/Strukturen: erstens werden alle Armeebücher im Detail überarbeitet und neu geschrieben, in etwa 2 pro Jahr. Hier wird dann auch festgelegt, was ein Modell können soll und welche Eigenschaften es hat. Wenn dieser Prozess ein paar Betas durchlaufen hat, wird das Buch gold und die Regeln werden gefreezt.

 

Außerdem gibt es das jährliche Preisupdate, wo alle Ausreißer aller Armeen auf einen richtigeren Preis gerüttelt werden. Regeln/Fähigkeiten werden hier nicht angefasst.

 

 

Es kommt also darauf an, dass der Full Armybook Prozess ein Produkt liefert, das die "richtigen" Regeln hat und nicht komplett OP/UP ist. Danach werden nur noch die Details per Preisupdate gefixt.

 

  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 5.1.2021 um 08:13 schrieb Fuchs:

Lieber mit schlechten Regeln spielen, Hauptsache es ändert sich nix.


Änderungen gibt es nur, wenn die Regeln schlecht sind.

Nein, dieser Umkehrschluss ist natürlich völlig 🍌.

Aber ich bin an sonem Punkt, wo mich häufige Änderungen mehr stören, als irgendeine Regel oder irgendeine Einheit, die zu viele Punkte kostet.
Vor allem, wenn man eine feste Armeeliste hat, also immer mit der gleichen Aufstellung antritt, will man nicht, dass sich was ändert.

Und die "fertige Armee" empfind ich als lohnendes Ziel. Eine Armee mit coolem Thema, wo jede Einheit nen Namen und ne Hintergrundgeschichte hat...
eine Armeeliste, die ich in- und auswendig kenne und nie irgendwas nachschlagen muss.

Denn Änderungen, auch wenn sie Verbesserungen sind, bedürfen des Lernens. Und wenn immer wieder was geändert wird, muss man das auch jedes Mal wieder lernen. Oder ständig nachschlagen.
Ich mags am liebsten, wenn ich die Regeln eines Spiels auswendig kann. Das tritt aber nicht ein, wenn sich alle paar Wochen was ändert.

Und weißte, was auch 🍌 ist?
Wenn eine Einheit 35 Punkte kostet und mir jemand erzählen will, dass die einen Punkt zu teuer ist.
Das ist ein Fünfunddreißigstel Unterschied. Das ist GARNICHTS.
Aber das ist der Quatsch, über den sich irgendwelche Regelfüchse (nicht du ;) ) online aufregen.
Da bin ich dann einfach raus. Das is mir zu blöd.

Sind auch unterschiedliche Erwartungen an ein Spiel bzw. das Drumherum.
Das "Drumherum" ist für mich das Basteln, Malen, Erfinden des Hintergrunds.
Und ich kenn Leute, die interessiert nichts davon. Die lassen ihre Minis irgendwo bauen und bemalen, Farbschema egal, Hintergrund haben sie keinen für die Armee, aber die Regeln! Die sind wichtig! Dann brüten sie wochenlang über ner Armeeliste und diskutieren die aufgeregt mit jemandem, der genauso tickt.
Und DAS interessiert mich dann wieder null. 
Da sitz ich mit Freunden von mir in ner Runde und zwei von denen quatschen ne Stunde über ihre Armeelisten während ich mich mit den Anderen über den Hintergrund meiner Armee unterhalte, oder den allgemeinen Hintergrund des Spiels.

Nicht, dass ich die Regeln unwichtig fänd, aber sie kommen für mich halt nicht an erster Stelle.
Und insofern kannste wahrscheinlich verstehen, dass ich keine regelmäßigen Updates an meinen Regeln brauche und dass mich das tendentiell eher nervt.
(außer das Update bessert irgendeinen wirklich eklatanten Mißstand aus... dann freu ich mich natürlich)





 

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Stunden schrieb Fuchs:

tldr


Zusammenfassung: Für manche Leute sind die Regeln Priorität Nummer Eins und sie lieben es, sich damit zu beschäftigen.
Für mich stehen die Regeln in der Rangfolge hinter dem Visuellen (die fertigen Armeen auf nem schönen Tisch), dem kreativen Basteln und Bemalen und dem Erfinden eines eigenen Hintergrunds.
Wenn sich die Regeln dann ständig ändern, ist das für den, der sich gern damit befasst, total toll... für mich, der sich auf die anderen Dinge lieber konzentriert, ist es nervig mich immer wieder aufs Neue mit den Regeln befassen zu müssen.


PS: Wenn du so weitermachst, musst du dich demnächst in Hamster oder Goldfisch umbenennen ;)

 

bearbeitet von Barbarus
  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb Barbarus:

Macht auf jeden Fall nen interessanten Eindruck. Die sehr hellen, punktuellen Highlights, willst du mit denen Mondlicht andeuten? Sieht nämlich danach aus...

 

So in der Art. Wie so ein Schimmern, wie man es von glänzendem Fell oder Gefieder kennt. Oder bei Käfern auf dem Panzer.

Warum sollte Haut nicht ähnlich schimmern können?

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Minuten schrieb Fuchs:

 

So in der Art. Wie so ein Schimmern, wie man es von glänzendem Fell oder Gefieder kennt. Oder bei Käfern auf dem Panzer.

Warum sollte Haut nicht ähnlich schimmern können?


Joa, find ich gut. Die Erklärung meiner Wahl wäre eine ledrige Haut, denn die glänzt ja tatsächlich.

Sieht man immer schön (hässlich) an Leuten, die viel Zeit in der Sonne oder unter der Sonnenbank verbringen:

suntan.jpg


*brrrrr*

Bei dem Anblick scheinen Untote direkt realistischer.......
 

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

IMG_20210115_084947.jpg

 

Geplant ist, das rechte Bein heute abend fertig zu machen und dann am Wochenende vielleicht den Flügel komplett fertig zu kriegen.

 

 

Ich hab immer noch Probleme mit dem Upload von Bildern hier und nicht wirklich Bock mich drum zu kümmern bzw generell wenig Lust zu posten.

bearbeitet von Fuchs
  • Like 9
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.