Jump to content
TabletopWelt

March of Eagles (28mm Napo)


Empfohlene Beiträge

March of Eagles ist ein 28mm Napoleonisches System, das von Barry Hilton für Victrix als Fast&Fun System geschrieben wurde. Da die Kavallerieregeln gefehlt haben und man seit Jahren nichts mehr dazu gehört hatte habe ich Barry direkt angeschrieben. Dabei herausgekommen ist, dass er mir ein komplett überarbeitetes System zugesendet hat von dem ich sofort sehr angetan war. Es erinnert nun eher an ein vereinfachtes Republic to Empire, was ja auch aus Barrys Feder stammt. Ich habe MoE auf deutsch übersetzt und einige kleinere Erklärungen dazu geschrieben, es funktioniert ausgesprochen gut, wenn man von einem Napoleonischen System in 28mm auf einem 6x4' Tisch ein unterhaltsames/spannendes/schnelles Spiel erwartet.

Die Regeln auf deutsch als PDF: https://www.mediafire.com/file/d8alpnjr6w82syg/MoE-Regeln_v1.pdf/file 


Die Stärken
- abwechselnde Aktivierung von Einheiten und Möglichkeit zur Dopplung
- bis 50% Verluste je Einheit werden keine Modelle entfernt (nur auf Armebogen abgestrichen bis dahin)
- einfaches Punktesystem, deckt alles ab
- einfaches Aktivierungs-Moral-System mit vier Qualitätsstufen
- zehn Charaktermodelltypen, die man als Aufwertung der Einheiten nutzen kann
- gute Umsetzung der Bewegungsmöglichkeiten von 28mm Figuren auf 120x180 Tisch
- man verbringt die meiste Zeit damit Entscheidungen zu fällen
- viele dramatische und sehr unterhaltsame Momente, sehr kurzweilig
- Spielgröße sind 3-10 Einheiten und damit eine gut zu bewältigende Größe (kaufen+bemalen) für Einsteiger
- man kann sofort drauflos spielen
- trotz einfacher Regeln taktische Tiefe, sogar Sturmangriffe auf befestigte Stellungen sind enthalten
- trotz Simplifizierung in Summe ähnliche Ergebnisse wie mit komplexeren Regeln/eimerweise Sonderregeln

Die Schwächen
- Moraltests sind vor allem für Rekruten sehr gefährlich, da rennt schnell die halbe Armee weg (Dominoeffekt)
- nach 2-3 Runden ist das Spiel meist entschieden
- es fühlt sich mitunter etwas zu generisch an
- fraglich ob das auch für größere Schlachten geeignet ist
- keinerlei Support durch den Autor
- das spielt scheinbar niemand


Wie immer und besonders beim Tabletop: über Geschmack und Vorlieben kann man nicht streiten. Das System macht sehr viel Spaß wenn man ungefähr das von einem System erwartet was es liefern kann. Für kurzweiliges Spielen in 2-3 Stunden ohne viel Aufwand und als Einstieg in die napoleonische Epoche sehr gut geeignet. Man bekommt eine wohltuende Eingrenzung der benötigten Figuren, nur 6 Seiten Regeln und verbringt den Großteil der Zeit damit Entscheidungen zu fällen und den Anblick zu genießen.

  • Like 7
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.