Jump to content
TabletopWelt

Gruftkönige von Cathay


Kuanor

Empfohlene Beiträge

Alles klar, danke schön, Stacheln bleiben dran. ^^

 

Statt nun Nummer 3 oder die Helme zu machen, habe ich mir mal angeschaut, was mir @Barbarus schon letzte Woche geschickt hatte. Also angeschaut schon damals, aber jetzt am Modell und im Vergleich:

 

IMG_6128.JPG.10c49579664108396308d5cac58866c9.JPG

IMG_6129.JPG.5f11d163bcee70c3fa15560f939039f5.JPG

IMG_6130.JPG.c906e98a591dbda14f5571219e00b025.JPG

IMG_6131.JPG.392dc2e393a15529b4ace7fcbddfee30.JPG

IMG_6132.JPG.bc893e71421f9fdc019b0cfd3be1c088.JPG

IMG_6133.JPG.48fb4257b2b57dc4b1f79bc2ac0cb5e0.JPG

 

Entscheidungen gibt es noch keine, nehme aber gern Meinungen entgegen. ^^

  • Like 11

(Letztes Update: 2021) . . . . . . . . . . . .Gruftkönige von Cathay ← Meine Nicht-Khemris

(aktuell!) . . . . . . . . . . . .Die Gesellschaft der Drachen zu Karond-Kar ← Meine Dunkelelfen

(Letztes Update: Juni ’19) . . . . Rabenwacht – Veteranen- und Reservestreikräfte ← Oh ja, ich habe auch ein paar Space Marines

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 12 Stunden schrieb Ghur:

Der passt wie die Faust aufs Auge. 

 

Könnte daran liegen, dass sie Faustschilde sind. :p

(SCNR)

Es sind 11, und ich könnte eh weitere stempeln.

  • Like 2

(Letztes Update: 2021) . . . . . . . . . . . .Gruftkönige von Cathay ← Meine Nicht-Khemris

(aktuell!) . . . . . . . . . . . .Die Gesellschaft der Drachen zu Karond-Kar ← Meine Dunkelelfen

(Letztes Update: Juni ’19) . . . . Rabenwacht – Veteranen- und Reservestreikräfte ← Oh ja, ich habe auch ein paar Space Marines

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ja, ich finde auch, dass das erste Schild am besten passt.

 

 

  • Like 1

Mein aktuelles Armeeprojekt: 10mm Hochelfen in Fantasy

Mein allgemeiner Hobby Thread: Bodoks Hobby-Wahnzinn oder The Wargames Butterfly in Action

Figurenbemalzähler: 2018: 15mm: 165 / 28mm: 21 // 2019: 15mm: 100 / 28mm: 11 // 2020: 15mm: 0 / 28mm: 0

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mit den Reitern geht es wohl weiter, wenn der Rest von ihnen sich besser benimmt. Hatte zuletzt etwas an den Stiefeln rummodelliert und passen sie schlecht auf die Pferde, muss nochmal geändert werden. Gna.

Andererseits könnte ich sie in zumindest irgendeinem Zustand für ein voraussichtliches Nicht-Warhammer-Spiel diesen Donnerstag gebrauchen.

 

Im Übrigen habe ich bei den Speerträgern den allerletzten, Nr. 27, ganz lang aufgeschoben, weil mal der Arm verloren ging, mal irgendwas Anderes oder… man sollte einfach nicht so viele gleiche Modelle machen. Ich mache jetzt noch kein Zwischenfoto, das so aussieht, wie alle anderen, aber, äh, ich klopfe mir einfach selbst dafür auf die Schulter oder so.

Das Andere, was den beiden Regimentern noch fehlt (neben neuen Standartenspitzen) waren die Musiker, und mit denen ging es seit dem letzten Post ein Stück weiter:

 

IMG_6142.JPG.46ffe5f5dbfb716062965023b2006e16.JPG

 

Eigentlich lag die erste schon lange halbfertig hier rum, nun sind es zwei fast fertige und es fehlen nur Umhängegurte und die Entscheidung, ob die Musiker dafür eher Sticks oder Hände benutzen würden.

  • Like 4

(Letztes Update: 2021) . . . . . . . . . . . .Gruftkönige von Cathay ← Meine Nicht-Khemris

(aktuell!) . . . . . . . . . . . .Die Gesellschaft der Drachen zu Karond-Kar ← Meine Dunkelelfen

(Letztes Update: Juni ’19) . . . . Rabenwacht – Veteranen- und Reservestreikräfte ← Oh ja, ich habe auch ein paar Space Marines

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nun schaut den beiden doch nur einmal in die Augen!

Was könnte es nur sein, das sie so unglücklich macht?

 

IMG_6143.JPG.894bd9dc5e55bccccb0dcd34099fc261.JPG

 

Vielleicht, dass die armen keine Arme haben.

Niemand sagt ihnen, wie sie nun ihre Trommeln nun zu trommeln haben.

  • Like 8

(Letztes Update: 2021) . . . . . . . . . . . .Gruftkönige von Cathay ← Meine Nicht-Khemris

(aktuell!) . . . . . . . . . . . .Die Gesellschaft der Drachen zu Karond-Kar ← Meine Dunkelelfen

(Letztes Update: Juni ’19) . . . . Rabenwacht – Veteranen- und Reservestreikräfte ← Oh ja, ich habe auch ein paar Space Marines

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Sie können die Trommeln ja Headbangen ;)

Sag mal, ich hab mal ne Frage zum abformen. Hab ne negativ-Dorm aus GS gemacht.

Benutz ich da drauf nen Trennmittel wenn ich dann anderes GS rein drücke um das Teil zu duplizieren? Und was? Spüli? 

  • Like 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 6.6.2021 um 00:58 schrieb Kuanor:

Es sind 11, und ich könnte eh weitere stempeln.


Hä?

Ich hatte dir alle Schilde aus einem Rahmen geschickt, das sind dann 12 Stück.

Ist einer irgendwie aus dem Päckchen gerutscht? 😕

 

Fantasy-Setting für Saga:

A Fantastic Saga

Neuestes Volk: Die Satyroi

"It's certainly a far, far better experience than Age of Sigmar."

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 30 Minuten schrieb Barbarus:

Ich hatte dir alle Schilde aus einem Rahmen geschickt, das sind dann 12 Stück.

 

Hatte mich verzählt, sry. ^^

12 stimmen.

Die Einheit soll zunächst 10 groß werden (also… nachdem sie 5 groß gewesen ist) und perspektivisch auf einen 20er-breaker als mittelschwerer Kavallerie mit leichter Rüstung + Schild anwachsen können, dafür müsste dann eh gestempelt werden und ein paar symbolisch angepasste Schildmotive wären auch drunter zu mischen.

 

vor 17 Stunden schrieb Landi:

Sie können die Trommeln ja Headbangen ;)

 

 

Mit Gurten um den Nacken ganz besonders. :D

 

vor 18 Stunden schrieb Ghur:

Kriegen sie Trommelschlegel als Arme? 

 

Ein Mitspieler ist gleich auf den Kommentar angesprungen und fand die Idee auch voll knorke. ^^

Die Sache ist:

Das ist ein anderer Stil.

Ich wäre sicherlich nicht der erste mit einem Comedy-Skeletthaufen, bei dem ein verspielter Nekromant allerlei spaßige Kreationen erschaffen hat, und das ist tatsächlich Anlass, es diesem Nekromanten gleich zu tun. Nur ist es Thema einer anderen Armee, nichts für Gruftkönige und nicht für diese hier.

 

Ein passendes Musikinstrument zu finden war ja ohne die Sprache ein ziemlicher Krampf, ich schrieb schon vor Monaten davon und habe für die Recherche auch einen wissenschaftlichen Artikel über historische Kriegskommunikation in China lesen müssen (war für die Frage aber nicht hilfreich). Letztendlich kam ich doch über Wikipedia weiter, aber viele Instrumente haben keine eindeutige Übersetzung ihrer Namen.

Den Trommeltyp findet man unter: 搏拊

Z.B. hier (erstbestes Suchergebnis): http://nrch.culture.tw/twpedia.aspx?id=10618

Nur wüsste ich tatsächlich gern, ob er mit zwei Händen, zwei Sticks oder einem Stick und einer Hand zum Stabilisieren der Trommel benutzt wird.

 

vor 17 Stunden schrieb Landi:

Sag mal, ich hab mal ne Frage zum abformen. Hab ne negativ-Dorm aus GS gemacht.

Benutz ich da drauf nen Trennmittel wenn ich dann anderes GS rein drücke um das Teil zu duplizieren? Und was? Spüli?

 

Meinst du GS-Stempelform für GS-Abdrücke, ganz retro, ohne Oyumaru, wie im vorletzten Jahrzehnt? ^^

Da geht eigentlich alles Mögliche, GS lässt sich ja schon mit Wasser isolieren, aber um es länger trocknen zu lassen bei warmem Wetter möchte man vielleicht etwas Öl aus Küche klauen.

Aber ich empfehle echt Oyumaru, kriegt man bei Ebay für 7 € aus Japan 6 Streifen und wenn man sich beeilt, geht es vielleicht noch vor der europäischen

Abschaffung des Einfuhrumsatzsteuerfreibetrags (wenn man Pech hat, kann es aber auch teuer werden). Oder man kauft das später halt aus ner europäischen Quelle.

 

Edit:

 

Heute war die Suche gnädig,

 

http://m.yueqixuexi.com/zhonglei/20170921181400.html

https://www.ctworld.org/monthly/166/e01-05.jpg

 

Keine Schlägel, wie es scheint.

bearbeitet von Kuanor
  • Like 4

(Letztes Update: 2021) . . . . . . . . . . . .Gruftkönige von Cathay ← Meine Nicht-Khemris

(aktuell!) . . . . . . . . . . . .Die Gesellschaft der Drachen zu Karond-Kar ← Meine Dunkelelfen

(Letztes Update: Juni ’19) . . . . Rabenwacht – Veteranen- und Reservestreikräfte ← Oh ja, ich habe auch ein paar Space Marines

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

So, hier die Geheimsache der letzten Woche oder so.

 

Kein Bauprojekt, sondern ein neues Spielsystem bzw. ein Test dessen. Ich hatte praktischer Weise Barbarus schon für mit Regelfragen und anderen löchern können.
Es geht um SAGA mit dem Fantasy-Mod, AFS, für die erste Edition.

https://www.tabletopwelt.de/index.php?/forum/490-a-fantastic-saga/
Das Spiel hat insgesamt 2½ Abende gedauert, weil wenn man nicht einfach spontan irgendeinen Brei macht, man die Battleboards gut kennen und muss, um seine Züge zu planen, und wir haben es zweimal nach einigen Stunden wieder auf den nächsten Tag verlegen müssen. ^^

 

Die Listen, wohlgemerkt, waren sehr wohl Brei und bestanden aus dem, wofür ich halt passende Warhammer-Figuren da hatte (musste ja beide Armeen bestücken).

 

Ich selbst nahm die Untoten:

 

IMG_6144.jpg.bc7cb45139231d954dbbb753abe527b6.jpg

IMG_6147.jpg.e52213fbf8363b7c2b7cfceca04d9f3a.jpg


und auf die Gegenseite kamen die Dunkelelfen:

 

IMG_6150.jpg.21b07f5735ec93275bbdb6e60fe301cf.jpg

IMG_6151.jpg.1995294c19139a564cc4933a67556b43.jpg

 

Die Aufstellung war dann so:

 

IMG_6152.jpg.e3f355f63a73281354e7aeb3469c6767.jpg

 

Das Gelände ist ganz offensichtlich ein Gebüsch (schwarz) und ein Geröllfeld (grau) und das Gefecht fand in einem sumpfigen Gebiet statt, wie der braunen Untergrundfarbe unmissverständlich zu entnehmen ist!

Ich haben auch ganz brav die Geländeplatzierungsregeln für verfeindete Turnierspieler benutzt, wo man sich geheime Zahlen ausdenkt, mittelt, dann die Platzierungseinschränkungen auswürfelt etc.

 

Das Szenario hatten wir ebenso professionell ausgewählt und einen W6 geworfen, uns war aber die 5 irgendwie suspekt und beim zweiten Versuch wurde es eh die 1, also Clash of Warlords oder wie es heißt.

(Töte den gegnerischen Warlord oder wenn nicht, werden nach 6 Zügen die Siegespunkte durch Verluste gezählt.)

 

Ich hatte den ersten Zug, rückte hauptsächlich vor und wollte gleich die Geisterreiter ausprobieren, wie man sie ganz doll häufig aktivieren kann ohne mit Fatigue bestraft zu werden, in viele Einheiten reinreiten, 2 Fatigue da lassen und wegen 6er Rüstung nicht getroffen werden.

Die Schwarzen Reiter kamen mir wie ein gutes Ziel vor, weil solange nicht auf deren Board liegt, sie nicht mit Faint abhauen können, was sie ja sonst so gefährlich machen würde.

 

IMG_6153.jpg.762723b4c5ac91848f867faee0bde9c8.jpg

 

Hingeritten, 3 Verluste kassiert (von 4 Modellen, und dabei hatte ich sogar noch einen extra Verteidigungswürfel aus dem Combat Pool genommen!) und mit eingeklemmtem Schwanz auf die linke Flanke verzogen (nach dem Foto).

Ich hatte mir Fear und Cloak of Shadows eigentlich zurecht gelegt, damit sie beim Gegner allein überleben, aber da hatte ich mit mehr Überlebenden gerechnet.

 

IMG_6155.jpg.63b564673bc695d356d1ec14bc25139b.jpg

 

Die, äh, wie würde man „Nocturnelves“ eindeutschen? Jedenfalls die DE rückten mit den Reitern vor um auf die Skelette, die meinen Warlord begleiteten zu schießen, aber die waren in schwerer Deckung. Sie legten sich auch ein Faint zurecht, wie man das so macht. Eigentlich stand bei mir ziemlich alles ziemlich beschusssicher, sodass es keine wirklich guten Züge gab.

Bei den Hunters (die Armbrustschützen rechts) nur war die Entscheidung, sie nicht für Repeat Fire zu aktivieren, trotz schwerer Deckung auf den Skeletten nicht so gut im Nachhinein.

Gezaubert wurde auch etwas, aber mehr so weil man es kann.

 

IMG_6156.jpg.43a7e863f9e122b1be78adf7acb21ac9.jpg

 

Mein zweiter Zug fand fast komplett auf der rechten Flanke statt, mit mehreren Aktivierungen der Skelette und des Warlords hintereinander und dazwischen einmal Drain Life, um die dabei entstehende Fatigue auf den Gegner zu schieben:

 

IMG_6158.jpg.121bb72187c589c573d01f2ff6efb6fc.jpg

IMG_6159.jpg.7650568dcd34ef644b97032d939d60f2.jpg

 

Die Reiter hüpften erwartungsgemäß weg (und nahmen 2 Skelette mit), aber insgesamt konnte ich mit den, was, 3 oder 4 Bewegungen zwei Einheiten gleichzeitig bedrohen. (Skelette sind ja langsam, wenn sie nicht vom Warlord mitaktiviert werden, aber 10 cm summieren sich irgendwann doch zu einer Länge.)

Jedenfalls stand ich am Ende mit dem Warlord und den Skeletten in den Hunters, und hatte sogar noch eine Aktivierung übrig, mit der mein Warlord dann noch die Zauberin mitnahm.

 

Die DE in ihrem zweiten Zug versuchten auf den übrigen Geisterreiter von mir mit ihren „Kompositbögen“ zu schießen (auf ihren Reitern), den zuvor ausgebremsten großen Kriegertrupp näher ans Geschehen zu ziehen, und legten sie sonst Abilities zurecht, um besser reagieren zu können. Ich glaube, ich sah ab jetzt jeden Zug die Vengeful-Ability auf dem Board liegen, die nur einen Würfel kostet, und gegen die ich, wenn es drauf ankam, für 2 Würfel die Verteidigungswürfel-Wiederholen-Ability kaufen musste, um die Schäden eindämmen zu können.

 

IMG_6162.jpg.5c4c1e2bfb421dbd79cf824cad9a3b70.jpg

 

Im dritten Zug fraß also mein Warlord mit seinem Schlägertrupp die Speerschleuder nachdem ich ihre mit dem übrigen Reiter noch etwas Fatigue für bessere Chancen verpasst hatte (Kriegmaschinen sind bei SAGA im Nahkampf sowas von überhaupt nicht leicht zu erlegen, was offenbar dem kleineren Spielfeld geschuldet ist),

 

IMG_6163.jpg.11e594ea3afbf5a35eee38521e0f4a02.jpg

 

während der Veteranentrupp irgendwo hinten in der Pampa stand und nur leicht nachgezogen werden konnte (ganz rechts im Bild).

 

Die Dunkelelfen versuchten mit ihrem Lord und dem kleineren Kriegertrupp (die 6 Korsaren) einen Ausfall gegen meinen, und damit ein erstes Duell der beiden, aber schlugen fehl.

 

Mein Trupp teilte sich im vierten Zug auf, die inzwischen schwindenden Krieger auf den Rest seiner kleinen Krieger, damit der Lord anschließend seinen angehen kann,

 

IMG_6164.jpg.b494e52f653e92bed94bba0cb3b72ba3.jpg

 

aber auch da blieb das Duell ohne Entscheidung.

 

Sein Lord war also nun in der Nähe seines großen Kriegertrupps (oder umgekehrt) und damit ziemlich gefährlich, sodass ich probierte, mit dem übrigen Geisterreiter den Kriegertrupp übers Fatigue-Limit zu schubsen. Ab 4 Fatigue kann sich so ein Trupp auch nach einer Erholung erstmal nicht bewegen, und zwei hatte er vorher schon:

 

IMG_6165.jpg.75eea4d2aa1adb6840780de682393616.jpg

 

Das hinderte ihn nicht, mit seinen (durchs Erschöpfungslimit bereits halbierten) Attacken eine 6 zu würfeln und den Geisterreiter nicht entkommen zu lassen. Auf den vorsprochenen Schutz war bei dem Spiel bei den Reitern wirklich kein Verlass.

Es war vermutlich trotzdem das Richtige.

 

In der Runde der DE kamen die schwarzen Reiter zurück und zerstörten zusammen mit deren Warlord die übrigen Skelette, die meinen noch begleiteten.

Anschließend stellte sich der Lord vor die Reiter, um von ihnen sein Achtung Sir! (ich kann mir den Saga-Begriff dazu nie merken) zu bekommen und versuchte sein Glück bei meinem Lord:

 

IMG_6168.jpg.f0312d2c03bde7a319179645e0a43d47.jpg

 

Aber auch das führte noch nicht zur Entscheidung.

 

Im 5. Zug machte ich im Prinzip dasselbe mit meinem großen Skeletttrupp, der inzwischen auf 2 Bewegungsweiten herangerückt war, mit seinen Reitern (die keine Würfel mehr für Faint gehabt hatten),

 

IMG_6171.jpg.3028287965b19789308f92a524d5a2f3.jpg

 

und griffen, diesmal mit dem Lord zusammen, danach seinen an.

Mal wieder mit einem Life Drain dazwischen wegen Fatigue.

 

IMG_6172.jpg.e3ca0cae97d969f97f275aabb484d154.jpg

 

Das führte letztlich auch zur Entscheidung zugunsten der Untoten.

 

Most Valuable Abilities waren auf meiner Seite wohl wirklich das Life Drain und bei den DE das Vengeful-Ding.

Die anderen brachten zwar manchmal den einen oder anderen Bonus, aber es war nie genug. Sein Warlord etwa wurde weder durch On Our Terms gerettet noch durch Cursed Blades erschlagen.

 

Ein Fazit zum Spiel behalte ich mir für vielleicht nach einem zweiten Versuch vor, wenn wir unsere Boards besser kennen und es nicht mehr so lang dauert.

Aber zumindest haben wir in solches vor, also wird es schon schlecht schon nicht gewesen sein. :)

  • Like 8

(Letztes Update: 2021) . . . . . . . . . . . .Gruftkönige von Cathay ← Meine Nicht-Khemris

(aktuell!) . . . . . . . . . . . .Die Gesellschaft der Drachen zu Karond-Kar ← Meine Dunkelelfen

(Letztes Update: Juni ’19) . . . . Rabenwacht – Veteranen- und Reservestreikräfte ← Oh ja, ich habe auch ein paar Space Marines

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke für den Bericht.

Sobald das Battleboard im Kopf ist, flutscht das Spiel. Ich mag diesen Ressourcenmanagement Aspekt sehr gerne.

 

Was möchtest du an deiner Liste ändern?

 

Ich bin echt auf dein Fazit gespannt !

 

Grüße

Dennis

bearbeitet von Denyo
  • Like 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 49 Minuten schrieb Kuanor:

Die, äh, wie würde man „Nocturnelves“ eindeutschen?


Nachtelfen?
Ich glaub so haben wir sie auch wirklich in der deutschen AFS-Version getauft. Muss ich mal nachgucken...

 

 

vor 50 Minuten schrieb Kuanor:

Die anderen brachten zwar manchmal den einen oder anderen Bonus, aber es war nie genug. Sein Warlord etwa wurde weder durch On Our Terms gerettet noch durch Cursed Blades erschlagen.


Das Zeichen eines gut ausbalancierten Spiels ;)

  • Like 1

Fantasy-Setting für Saga:

A Fantastic Saga

Neuestes Volk: Die Satyroi

"It's certainly a far, far better experience than Age of Sigmar."

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 12 Stunden schrieb Denyo:

Sobald das Battleboard im Kopf ist, flutscht das Spiel.


Flutschen ist garkein Ausdruck. Zwei sehr geübte Saga-Spieler kloppen - wenn sie wollen - ein Match mit 6 Runden in 25 Minuten durch ^^

Ich hatte so einige Testspieler für AFS, aber es gab einen Freund von mir, mit dem ich die meisten Spiele gemacht hab. Wir waren irgendwann an einem Punkt, wo wir an einem Abend LOCKER zehn Spiele durchgeprügelt haben. Das war schon lustig :D

  • Like 2

Fantasy-Setting für Saga:

A Fantastic Saga

Neuestes Volk: Die Satyroi

"It's certainly a far, far better experience than Age of Sigmar."

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

So… war ein Weilchen still hier. Gründe sind, dass ich erst im Sommer was Anderes zu tun hatte, und danach, was man halt so periphär für seine Hobbyprojekte als Vorbereitung tut, wie… einen Chinesisch-Kurs besuchen, um bei den Püppchen mehr Hintergrund zu Sprache und Kultur zu haben und so…


Jedenfalls, es gibt einige Neuanschaffungen, die ich demnächst auch zeigen werde.
Jetzt möchte ich etwas zu Bases sagen. Und zwar, wenn man von Bemalung spricht, muss vorher festgelegt sein, ob die Base vor oder nach Bemalung und Grundierung gemacht werden soll.
Dazu habe ich zunächst einmal diesen Stapel neu,

 

IMG_0123.JPG.6da1b11bb9c2f680c0ccdd10e844574d.JPG


und eine auf dem Foto nicht gezeigte Tüte mit den braunen Krümeln alt,
und die Versuchsreihe dazu sieht so aus:

 

IMG_0113.JPG.2779f6ac235e5084746fa71c2ced6901.JPG

IMG_0115.JPG.4876a7341dc00e22c8964b6c9da1c98e.JPG

IMG_0114.JPG.caff69c8cfd247b1494a666c8ac1df1b.JPG

 

Nur Untergrund, noch ohne Gras (dafür muss ich noch andere Gerät ausleihen).
Zu dick für Erde? Bearbeiteter Acker eher unsinniges Thema?
Immerhin stehen die Minis bereits auf den Bases festgekebt, sie wären bei so einer Schicht vielleicht knöcheltief drin.
Lässt sich mit den Versuchen 1–4 was Sinnvolles machen, oder sollte ich die feinere Sorte Krümel nehmen?

  • Like 3

(Letztes Update: 2021) . . . . . . . . . . . .Gruftkönige von Cathay ← Meine Nicht-Khemris

(aktuell!) . . . . . . . . . . . .Die Gesellschaft der Drachen zu Karond-Kar ← Meine Dunkelelfen

(Letztes Update: Juni ’19) . . . . Rabenwacht – Veteranen- und Reservestreikräfte ← Oh ja, ich habe auch ein paar Space Marines

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

An sich finde ich die Acker-Idee ganz gut. Es wäre auf jeden Fall mal was Anderes. Von daher würde ich das gerne sehen.

Das Problem könnte wirklich sein, dass die Minis schon auf den Bases sitzen und die Füße komplett verschwinden. Aber vll. probierst du es einfach mal aus, dann wissen wir mehr. ;)

  • Like 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wenn die Modelle ein wenig in die Basegestaltung "einsinken" finde ich das eigentlich immer nicht so schlimm. Auf die Füße achtet man ja nicht als erstes. Außerdem: Rank & File, hallo? Da sieht man eh kaum Füße. :D

 

Die Idee an sich finde ich auch gut, nur die großen grünen Holzspäne mag ich nicht. 

  • Like 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das braune Zeug ist Kaffee. ^^ Also getrockneter Kaffeerest. Das ist dann halbwegs rein, desinfiziert, und ich weiß, woraus es besteht. Und das dann mit Holzleim. Die Probe ganz rechts ist einfach trockener, weil ich das dunkle Grasstreu noch lange suche musste, nachdem der Rest schon vermischt war.
Insgesamt sind die Proben, v.l.n.r.:

  1. Grober Kaffee ohne gar nix
  2. Grober Kaffee am Ende bestreut mit feinem Kaffee (Espresso)
  3. Grober Kaffee bestreut mit grobem grünem Streu
  4. Grober Kaffee vermischt mit feinem, dunkleren grünem Streu

Wahrscheinlich soll da hinterher noch Gras drüber – eine der Dosen aus dem ersten Foto enthält 6mm statisches Gras – aber ich weiß eigentlich gar nicht so genau, wie ich die Bases haben möchte, und taste mich da grad schichtweise ran.
Ich selbst tendiere zur vermischten Variante, wenn darauf am Ende dann mehr wachsen soll (sie sieht nur, weil sie schon etwas trocken war, doof aus), und vielleicht mit dem hellen Streu (aus 3.) noch zusätzlich reingemischt. Aber ist alles relativ – könnte am Ende ja wirklich ein Acker werden.

Für ne ganze Armee bin ich da allerdings vorsichtig, da komplett nen Acker drunter zu legen.

Ein Foto neben einer Figur im Maßstab zeige ich hoffentlich Dienstag, wenn ich wieder vor Ort bin, und habe bis dahin hoffentlich auch das Streugerät für das statische Gras. Momentan ist der Test eh nicht sonderlich aufschlussreich, wollte euch bloß schon von Anfang an dabei haben. ^^

  • Like 2

(Letztes Update: 2021) . . . . . . . . . . . .Gruftkönige von Cathay ← Meine Nicht-Khemris

(aktuell!) . . . . . . . . . . . .Die Gesellschaft der Drachen zu Karond-Kar ← Meine Dunkelelfen

(Letztes Update: Juni ’19) . . . . Rabenwacht – Veteranen- und Reservestreikräfte ← Oh ja, ich habe auch ein paar Space Marines

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zu Kaffeebases kenn ich ein nettes Video, vielleicht kannst du damit was anfangen.

Spoiler

 

Ich glaub da kam der Kaffee erst in Ofen, war dann nicht sehr ackerig.

  • Like 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hab die Kaffee-Idee von nem Mitspieler (@teQuilamaN), vielleicht hat er sie ja aus dem Video. ^^

 

Also… im Backofen tut er den Kaffee nur schneller trocknen, habe ihn stattdessen einige Tage auf den Schrank gestellt. Aber er verwendet offenbar Espresso (habe ich auch, aber nicht als Grundbestandteil der Mischung ausprobiert) und er nimmt dick Farbe statt dünn Kleber. Damit sieht das alles weniger körnig und mehr schmierig aus, und hat ne Grundfarbe, sodass man es hinterher noch anmalen muss.

 

Es gibt ja drei Zeitpunkte, in denen die Basedeko aufzutragen sich anbieten könnte:

  • ganz am Ende nach der Bemalung, wenn die Deko bereits in ihrer finalen Farbgebung kommt,
  • nach der Grundierung, um sie noch etwas mit Airbrush/Bürsten und Wash zu verfremden aber nicht komplett überzugrundieren
  • vor der Grundierung, wenn man sie komplett von Grund auf neu bemalt

Der Typ im Vid hat Variante 3 und nimmt daher auch dick schwarze Farbe, und ich versuche hier, wenn es Erde werden soll, bei Varianten 1 oder 2 zu landen.

 

Findest du denn sein Ergebnis gut, als das im Vid?

  • Like 1

(Letztes Update: 2021) . . . . . . . . . . . .Gruftkönige von Cathay ← Meine Nicht-Khemris

(aktuell!) . . . . . . . . . . . .Die Gesellschaft der Drachen zu Karond-Kar ← Meine Dunkelelfen

(Letztes Update: Juni ’19) . . . . Rabenwacht – Veteranen- und Reservestreikräfte ← Oh ja, ich habe auch ein paar Space Marines

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb Kuanor:

Findest du denn sein Ergebnis gut, als das im Vid?

Ich finde es nicht schlecht, kommt halt immer darauf an was man darstellen will. Trockene aufgerissene Erde passt da ganz gut. Ich dachte das könnte zu Cathay auch passen, da gibt's ja recht trockene Ecken im historischen Vorbild.

  • Like 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 7.5.2021 um 19:51 schrieb Kuanor:

 

(Muss nicht erklärt werden, nehme ich an. Ist noch ganz doll WIP.)

Ich weiss, das hattest du im Mai schon gepostet, aber hast du vielleicht trotzdem eine Erklärung, wie du da vorgegangen bist? Sieht aus wie zugeschnittener Blisterplastikkram den du erhitzt hast, würde ich annehmen?

  • Like 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.