Jump to content
TabletopWelt

Kingdom Death Monster, Erfahrungen?


Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

 

ich habe jetzt schon sehr viel von diesem Spiel gehört. Jetzt wollte ich mal konkret fragen, ob jemand Erfahrungen damit hat.

Mein Problem ist, dass meine Frau nicht gerne Englisch liest, schlicht weil sie es in der Schule sehr schnell abgewählt hat und deshalb nicht wirklich sicher in der Sprache ist. Ich persönlich bin auch niemand, der gern Englisch liest, aber für Spielregeln reicht es im Normalfall aus.

 

Ist das Spiel wirklich so gut, wie an vielen Stellen gesagt wird?

Wie umfangreich ist das Lesen in diesem Spiel. Also muss ich dauernd nachblättern und Karten mit extrem langen Texten lesen (Sword and Sorcery, Willen des Wahnsinns, etc. ) oder brauch ich nur selten etwas lesen (Hero Quest, etc.)

 

Ich hab schon irgendwo gelesen, dass im Grundspiel dieser Pinup Stil nicht so schlimm ist, stimmt das? Ich mag zwar anzügliche Figuren, aber so wie bei de oft gezeigten KDM Pinups ist es mir doch zu viel. 

 

Danke für eure Erfahrungen!

  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb Smock:


Danke fürs beschwören eines Experten 😊

 

Hallo, 

 

freut mich, dass Du Interesse an dem Spiel gefunden hast. Wenn Du möchtest, kannst Du Dich gerne in meinem Projekte-Faden dazu einlesen. Da gibt's entsprechend Spielberichte, Reviews und 'nen Hobbyteil. Mit Spoilern und ohne.

 

Gerne seid Ihr - Du und Deine Frau -  eingeladen, dort auch zu diskutieren. :buch: 

 

 

Daneben weiß ich auch noch von @Boro, der in 'nem wesentlich schnelleren Pace als ich die Figuren bemalt, und das Spiel selber spielt. 

 

 

Und vielen Dank an Dich @SisterMaryNapalm, für die Vermittlung eines potentiell neuen "Survivors"...! 😘👌

 

  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 58 Minuten schrieb John Tenzer:

 

Hallo, 

 

freut mich, dass Du Interesse an dem Spiel gefunden hast. Wenn Du möchtest, kannst Du Dich gerne in meinem Projekte-Faden dazu einlesen. Da gibt's entsprechend Spielberichte, Reviews und 'nen Hobbyteil. Mit Spoilern und ohne.

 

Gerne seid Ihr - Du und Deine Frau -  eingeladen, dort auch zu diskutieren. :buch: 

 

 

Daneben weiß ich auch noch von @Boro, der in 'nem wesentlich schnelleren Pace als ich die Figuren bemalt, und das Spiel selber spielt. 

 

 

Und vielen Dank an Dich @SisterMaryNapalm, für die Vermittlung eines potentiell neuen "Survivors"...! 😘👌

 

 

vor 39 Minuten schrieb SisterMaryNapalm:

You're welcome. Expertise sollte man nutzen, egal was 😉

 

Viel Spaß!


Danke euch beiden. Ich geh dann demnächst mal schmökern. 😊

 

Heute aber erst mal ins Bett. Gute Nacht.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi!

Vielleicht hilft dir auch ein kurzer Erfahrungsbericht von einem Neuling. ;)

Wir haben das Spiel bereits ein paar Mal gespielt und es ist echt mega! Das Ausrüstungssystem ist toll. Und das Grundspiel hat kaum Anime-Charakter (was ich persönlich auch nicht so mag). 

Falls du es also noch nicht gespielt hast, solltest du es unbedingt mal ausprobieren! 

LG 

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Smock

 

Gerne gebe ich dir die Erfahrungen wieder die ich mit dem Spiel gemacht habe.

 

Am 11.5.2021 um 10:43 schrieb Smock:

Ist das Spiel wirklich so gut, wie an vielen Stellen gesagt wird?

 

Ich denke KDM ist ein sehr gutes Spiel das aber auch eine gewisse Spielerschaft anspricht. Wem diese Art von Spiel zusagt wird es lieben, andere aber eher nicht.

Mein Bruder zum Beispiel war sofort hin und weg und begeistert. Einige unserer Brettspiel-Freunde konnten überhaupt nichts damit anfangen. Für mich geht es vorwiegend darum die Minis zu bemalen die ich grossartig finde. Das Spiel selbst ist mir etwas zu umfangreich. Also ein hit or miss.

Wenn ihr die düstere, bedrohliche Horror Atmosphere, den Anime-Stil und eine langwährende Kampagne mit Basebuilding, Recourcensammeln, craften von Ausrüstung und Charakterentwicklung mögt und euch auch die Verbindung zwischen taktischem, cooperativem Kampfspiel und sehr glücksabhängigen Zufallsereignissen und Würfelentscheiden ala D&D zusagt, dann dürfte euch KDM sehr begeistern. Wenn ihr zudem noch die Modelle und den damit kniffligen Zusammenbau von Hartplastikmodellen mit vielen Teilen liebt, dann habt ihr doppelt gewonnen.

 

Am 11.5.2021 um 10:43 schrieb Smock:

Wie umfangreich ist das Lesen in diesem Spiel

 

Also, mindest jemand von euch sollte schon gerne Englisch lesen, sonst habt ihr ein kleines Problem. Ist sicher Umfangreicher als Sword & Sorcery, von Heroquest ganz zu schweigen.

 

Am 11.5.2021 um 10:43 schrieb Smock:

Ich hab schon irgendwo gelesen, dass im Grundspiel dieser Pinup Stil nicht so schlimm ist, stimmt das?

 

Das stimmt. Im Grundspiel ist das Pinup Thema nicht so ausgeprägt.

 

Mir persönlich gefällt an dem Spiel wie gut es diese düstere Atmosphäre erzeugt und wie interessant die Kämpfe mit den einzigartigen Gegnern sind von denen sich jeder wieder anders anfühlt und es andere taktiken braucht um sie zu bekämpfen. Die KI der Gegner ist eine der besten die ich aus Brettspielen kenne.

Leider muss man in dem Spiel auch "farmen" um gute Ausrüstung zu erhalten und da immer wieder gegen die selben Monster kämpfen. Es wird dadurch mit der Zeit etwas repetativ. Die Kampagne gefällt  mir auch gut, geht mir aber etwas zu langsam voran. Das Basebuildng und crafting ist zwar ebenfalls spannend, aber die Lust daran vergeht mir auch langsam und ich bin froh, wenn mein Bruder sich mehr damit auseindersetzt und ich es nicht muss. Die Zufallsereignisse die oft über Leben und Tod entscheiden können sind mir persönlich etwas zu extrem. Sie können schrecklich ausgehen oder sehr Vorteilhaft, manchmal auch belanglos, ohne dass man den geringsten Einfluss hat. Das Spiel schafft es aber auch sehr mitreissend zu sein. Die Siedlung und die einzelnen Überlebenden wachsen einem ans Herz und man fiebert mit ihnen mit. Man muss auch loslassen lernen, den unweigerlich werden einige in den Ruhestand gehen oder sterben und im Verlauf der Kampagne vielleicht auch die gesammte Siedlung zu Grunde gehen.

 

Die Minis und die Bemalung sind für mich das ganz grosse Plus bei dem Spiel. Und Anime-Stil ist da noch ein riesen Bonus obendrauf bei mir.

bearbeitet von Boro
  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Minuten schrieb thepaulab:

Hi!

Vielleicht hilft dir auch ein kurzer Erfahrungsbericht von einem Neuling. ;)

Wir haben das Spiel bereits ein paar Mal gespielt und es ist echt mega! Das Ausrüstungssystem ist toll. Und das Grundspiel hat kaum Anime-Charakter (was ich persönlich auch nicht so mag). 

Falls du es also noch nicht gespielt hast, solltest du es unbedingt mal ausprobieren! 

LG 


Danke für die Eindrücke.

leider ist ausprobieren bei dem Spiel ja nicht so leicht möglich. Ich kenne niemanden, der es hat. Daher ist grad die Frage ob ich es mir kaufe (aktuell gibt’s ja den kickstarter für 400$ oder so) oder nicht. Und bei einer Anschaffung in der Größenordnung wollte ich mich schon vorher erkundigen.

 

vor 2 Minuten schrieb Boro:

@Smock

 

Gerne gebe ich dir die Erfahrungen wieder die ich mit dem Spiel gemacht habe.

 

 

Ich denke KDM ist ein sehr gutes Spiel das aber auch eine gewisse Spielerschaft anspricht. Wem diese Art von Spiel zusagt wird es lieben, andere aber eher nicht.

Mein Bruder zum Beispiel war sofort hin und weg und begeistert. Einige unserer Brettspiel-Freunde konnten überhaupt nichts damit anfangen. Für mich geht es vorwiegend darum die Minis zu bemalen die ich grossartig finde. Das Spiel selbst ist mir etwas zu umfangreich. Also ein hit or miss.

Wenn ihr die düstere, bedrohliche Horror Atmosphere, den Anime-Stil und eine langwährende Kampagne mit Basebuilding, Recourcensammeln, craften von Ausrüstung und Charakterentwicklung mögt und euch auch die Verbindung zwischen taktischem, cooperativem Kampfspiel und sehr glücksabhängigen Zufallsereignissen und Würfelentscheiden ala D&D zusagt, dann dürfte euch KDM sehr begeistern. Wenn ihr zudem noch die Modelle und den damit kniffligen Zusammenbau von Hartplastikmodellen mit vielen Teilen liebt, dann habt ihr doppelt gewonnen.

 

 

Also, mindest jemand von euch sollte schon gerne Englisch lesen, sonst habt ihr ein kleines Problem. Ist sicher Umfangreicher als Sword & Sorcery, von Heroquest ganz zu schweigen.

 

 

Das stimmt. Im Grundspiel ist das Pinup Thema nicht so ausgeprägt.

 

Mir persönlich gefällt an dem Spiel wie gut es diese düstere Atmosphäre erzeugt und wie interessant die Kämpfe mit den einzigartigen Gegnern sind von denen sich jeder wieder anders anfühlt und es andere taktiken braucht um sie zu bekämpfen. Die KI der Gegner ist eine der besten die ich aus Brettspielen kenne.

Leider muss man in dem Spiel auch "farmen" um gute Ausrüstung zu erhalten und da immer wieder gegen die selben Monster kämpfen. Es wird dadurch mit der Zeit etwas repetativ. Die Kampagne gefällt  mir auch gut, geht mir aber etwas zu langsam voran. Das Basebuildng und crafting ist zwar ebenfalls spannend, aber die Lust daran vergeht mir auch langsam und ich bin froh, wenn mein Bruder sich mehr damit auseindersetzt und ich es nicht muss. Die Zufallsereignisse die oft über Leben und Tod entscheiden können sind mir persönlich etwas zu extrem. Sie können schrecklich ausgehen oder sehr Vorteilhaft, manchmal auch belanglos, ohne dass man den geringsten Einfluss hat. Das Spiel schafft es aber auch sehr mitreissend zu sein. Die Siedlung und die einzelnen Überlebenden wachsen einem ans Herz und man fiebert mit ihnen mit. Man muss auch loslassen lernen, den unweigerlich werden einige in den Ruhestand gehen oder sterben und im Verlauf der Kampagne vielleicht auch die gesammte Siedlung zu Grunde gehen.

 

 


Danke für den ausführlichen Bericht.

 

Ich denke ich muss meiner Frau nochmal genauer sagen, was es ist und sie fragen ob sie da Bock drauf hat. Ist ja schon ein etwas anderes Spiel. (Eingerechnete Charakter Tode und dergleichen.)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Smock:

Danke für die Eindrücke.

 

Leider ist ausprobieren bei dem Spiel ja nicht so leicht möglich. Ich kenne niemanden, der es hat. Daher ist grad die Frage ob ich es mir kaufe (aktuell gibt’s ja den kickstarter für 400$ oder so) oder nicht. Und bei einer Anschaffung in der Größenordnung wollte ich mich schon vorher erkundigen.

 

Es gibt einige Mods für den TableTop-Simulator auf Steam. Dann den Discord-Channel Lantern's Reign.

Mit beiden Tools zusammen lassen sich sicher über das Netz Spieler finden, die mit Dir ein Tut. oder ein / zwei Laternenjahre durchspielen werden. 

 

:buch: 

 

Der Wiederverkaufswert ist nicht mehr ganz so "stellar", wie er es zu 1.3-Zeiten war, wo man noch mit den gebrauchten Core-Spielen ein sattes PLUS 💰🤑 💰 gemacht hatte.

Allerdings kann man bei Nichtgefallen im Zweithandel-Verkauf noch eine gute Summe rausschlagen, wenn man das Spiel pfleglich behandelt hatte. 300 € sind da sicher noch drin. 

 

Dies gesagt sollte man drauf achten, nur noch die neue 1.6-Version zu bestellen, die demnächst innen Print geht, um zu vermeiden, bei einem Einkauf der billigeren 1.5-Version mangels Reprint des Erratas (nennt sich Legendary Card Pack), am Ende für eine indeterminierte Zeit ohne dieses dazustehen.

 

Die aktualisierte Version KD:M 1.6 wird meines Wissens aber nicht vor Ende August die Lieferstätten verlassen. 

 

:schlafen:

bearbeitet von John Tenzer
  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten schrieb John Tenzer:

 

Es gibt einige Mods für den TableTop-Simulator auf Steam. Dann den Discord-Channel Lantern's Reign. Mit beiden Tools zusammen lassen sich sicher über das Netz Spieler finden, die mit Dir ein Tut oder 1 zwei Runden durchspielen werden. 

 

:buch: 

 

Der Wiederverkaufswert ist nicht mehr ganz so stellar, wie er es zu 1.3-Zeiten war, wo man noch mit den gebrauchten Core-Spielen ein sattes PLUS 💰🤑 💰 gemacht hatte. Allerdings kann man bei Nichtgefallen im Zweithandel-Verkauf noch eine gute Summe rausschlagen, wenn man das Spiel pfleglich behandelt hatte. 300 € sind da sicher noch drin. 

 

Dies gesagt sollte man drauf achten, nur noch die neue 1.6-Version zu bestellen, die demnächst innen Print geht, um zu vermeiden, bei einem Einkauf der billigeren 1.5-Version mangels Reprint des Erratas (nennt sich Legendary Card Pack), am Ende für eine indeterminierte Zeit ohne dieses dazustehen.

 

Die aktualisierte Version KD:M 1.6 wird meines Wissens aber nicht vor Ende August die Lieferstätten verlassen. 


Ok, danke für die Einschätzung.

 

Tabletop Simulator ist nicht so meins. Aber ja, ausprobieren würde da gehen.

 

Der Wiederverkaufswert ist ja derzeit noch so hoch, dass ich eher zum kickstarter tendiere als irgendwem die gleiche Summe oder sogar mehr für eine gebrauchtes Grundspiel mit „veralteten“ Regeln zu bezahlen.

 

Wie stark unterscheiden sich die Regeln denn von 1.0 bis 1.6?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Minuten schrieb Smock:

Tabletop Simulator ist nicht so meins. Aber ja, ausprobieren würde da gehen.

 

 

Es ist ja nur zum preiswerten Ausprobieren, bevor Du Dich für oder gegen den Verkauf entscheidest. Alternativ kannst Du durch meine Spielberichte gehen. Die sind ja recht detailliert gehalten und sollten einen genügend guten Eindruck vom Spiel geben.

 

Allerdings ab der Vingólf-Kampagne dann auch mit Spoilern :schreiben: (Insight: Understanding +1 und  INSANITY +3). :crazy:

 

Zitat

 

Der Wiederverkaufswert ist ja derzeit noch so hoch, dass ich eher zum kickstarter tendiere als irgendwem die gleiche Summe oder sogar mehr für eine gebrauchtes Grundspiel mit „veralteten“ Regeln zu bezahlen.

 

Du meinst sicher, den Pledge Manager/Late Backer, oder so...! ^_^ Aber ja, besser neu, und 1.6.  

 

Zitat

 

Wie stark unterscheiden sich die Regeln denn von 1.0 bis 1.6?

 

Legendary Card Pack :buch: (Hier nachlesbar)

 

Es sind einige besonders wichtige Neudrucke von Kartenmaterial als Erratas da drin, für Karten aus dem Core und einigen Erweiterungen, die mangels vernünftigen Quality Assesments vor der Originalproduktion seinerzeit "ewig und drei Tage lang" für vehemente Missverständnisse und die Notwendigkeiten für Hausregeln gesorgt hatten, over-, oder underpowered waren, oder die Einbindung von Erweiterungen jetzt problemloser gestalten werden.

 

Dann Karten und Sticker für's Grundbuch aus White Boxes, von Modellen, die im ersten Kickstarter noch ohne Spielmaterial als Bonus veröffentlicht wurden. 

 

Die Grundregeln aus dem Regelbuch bleiben wohl weitgehend unverändert, bis auf die Teile, die durch die Sticker von zwei White Box Modellen ersetzt werden.

 

bearbeitet von John Tenzer
  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 26 Minuten schrieb John Tenzer:

 

Es ist ja nur zum preiswerten Ausprobieren, bevor Du Dich für oder gegen den Verkauf entscheidest. Alternativ kannst Du durch meine Spielberichte gehen. Die sind ja recht detailliert gehalten und sollten einen genügend guten Eindruck vom Spiel geben.

 

Allerdings ab der Vingólf-Kampagne dann auch mit Spoilern :schreiben: (Insight: Understanding +1 und  INSANITY +3). :crazy:

 

 

Du meinst sicher, den Pledge Manager/Late Backer, oder so...! ^_^ Aber ja, besser neu, und 1.6.  

 

 

Legendary Card Pack :buch: (Hier nachlesbar)

 

Es sind einige besonders wichtige Neudrucke von Kartenmaterial als Erratas da drin, für Karten aus dem Core und einigen Erweiterungen, die mangels vernünftigen Quality Assesments vor der Originalproduktion seinerzeit "ewig und drei Tage lang" für vehemente Missverständnisse und die Notwendigkeiten für Hausregeln gesorgt hatten, over-, oder underpowered waren, oder die Einbindung von Erweiterungen jetzt problemloser gestalten werden.

 

Dann Karten und Sticker für's Grundbuch aus White Boxes, von Modellen, die im ersten Kickstarter noch ohne Spielmaterial als Bonus veröffentlicht wurden. 

 

Die Grundregeln aus dem Regelbuch bleiben wohl weitgehend unverändert, bis auf die Teile, die durch die Sticker von zwei White Box Modellen ersetzt werden.

 


Deine Spielberichte habe ich schon angelesen. Ganz durch wollte ich nicht schauen, aber die ersten 2 oder 3 hab ich mir genehmigt.

 

Achso, kickstarter ist schon durch. Dann muss ich mich sputen.

 

Hab grad meiner Frau detailliert vom

spiel erzählt und in 2 Videos rein gezappt. Sie meinte es würde sie interessieren. Wenn’s also mit der Late pledge klappt, dann bin ich demnächst auch an Bord. 👍🏻

 

wenn es erst im August kommt ist es auch gut, unser Haus soll im September fertig werden, so lange hab ich eh kaum Zeit. 😅

 

Weil bei uns grad noch die Frage aufkam.

Was ist eigentlich das Spielziel?

 

wir schätzen mal, die Siedlung im ganzen am Leben halten.

Verloren hat man vermutlich wenn alle Bewohner tot sind, oder?

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb Smock:

Weil bei uns grad noch die Frage aufkam.

Was ist eigentlich das Spielziel?

 

wir schätzen mal, die Siedlung im ganzen am Leben halten.

Verloren hat man vermutlich wenn alle Bewohner tot sind, oder?

 

Jopp, genau das. :schreiben: 

 

Heißt natürlich nicht, dass es währenddessen nicht noch Unterziele gäbe, die den Endsieg ermöglichen sollen: Meisterschaften in Skillsets, das Besiegen von besonderen Bossmonstern, Erschaffen oder Sammeln von Seltenen Waffen und Rüstungen, Powerkombos, etc.

 

Und eben, die Familien-Saga des Settlements, die sich während des Spiels ergibt. Der Weg ist das Ziel, quasi. 

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 17.5.2021 um 13:51 schrieb Smock:

Ich hab's getan. Das Spiel ist bestellt und ich warte jetzt auf die Lieferung. Angeblich war die ja mal im Mai, jetzt heißt es Juni und alle rechnen mit August. :doh:

 

Eine sehr gute Entscheidung!

 

^_^ 

 

Ich freue mich schon auf Bilder Deines neuen Lifestyle-Projektes...! 

 

:maler:

 

EUXpOV0WsAMfgtc.jpg

 

Nebenbei, eben weil das Spiel eine bedeutende Investition und voll von richtig guter Kunst ist, gehen sehr viele Spieler - mich eingeschlossen - dazu über, sich auch mit Kartensleeves verschiedener Größen einzudecken. 

 

Hier gibt es eine Übersicht über Sizes und Anbieter: 

 

https://www.sleeveyourgames.com/sleeves/3152/kingdom-death-monster

 

https://boardgamegeek.com/geeklist/164572/item/5099834#item5099834

 

Dann halt auch die Frage nach der Lagerung der Karten und Token, denn das Insert ist eher mittelmäßig durchdacht: Die "Divider" (Karteikarten-Abgrenzer) neigen dazu, herauszuragen, und von dem Brett plattgedrückt zu werden. 

 

Ich habe mein Insert noch nicht ausgewechselt, habe aber gehört, dass XeLaser eine gute Alternative für das Insert sein soll. Alternativ dazu: Folded Space

 

https://xelaser.co.uk/product/kingdom-death-monster-box-insert/

 

https://www.foldedspace.net/store/kingdom-death-monster/

 

Mit allem weiteren kann man Dich ja beraten, wenn Du aktiv im Spiel dabei bist. 

 

 

 

 

 

 

bearbeitet von John Tenzer
  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb John Tenzer:

 

Eine sehr gute Entscheidung!

 

^_^ 

 

Ich freue mich schon auf Bilder Deines neuen Lifestyle-Projektes...! 

 

:maler:

 

EUXpOV0WsAMfgtc.jpg

 

Nebenbei, eben weil das Spiel eine bedeutende Investition und voll von richtig guter Kunst ist, gehen sehr viele Spieler - mich eingeschlossen - dazu über, sich auch mit Kartensleeves verschiedener Größen einzudecken. 

 

Hier gibt es eine Übersicht über Sizes und Anbieter: 

 

https://www.sleeveyourgames.com/sleeves/3152/kingdom-death-monster

 

https://boardgamegeek.com/geeklist/164572/item/5099834#item5099834

 

Dann halt auch die Frage nach der Lagerung der Karten und Token, denn das Insert ist eher mittelmäßig durchdacht: Die "Divider" (Karteikarten-Abgrenzer) neigen dazu, herauszuragen, und von dem Brett plattgedrückt zu werden. 

 

Ich habe mein Insert noch nicht ausgewechselt, habe aber gehört, dass XeLaser eine gute Alternative für das Insert sein soll. Alternativ dazu: Folded Space

 

https://xelaser.co.uk/product/kingdom-death-monster-box-insert/

 

https://www.foldedspace.net/store/kingdom-death-monster/

 

Mit allem weiteren kann man Dich ja beraten, wenn Du aktiv im Spiel dabei bist. 

 

1513038974336.jpg

 

 

 

 


Danke für die Tipps.

 

Als alter Magic Spieler sind mir diese sleves natürlich bekannt. Bei Zombicide sind wir sogar soweit gegangen alle Karten und Charakter Bögen zu Laminieren. (Wir sind zugegebenermaßen noch nicht ganz fertig. 😅)

 

Ja, das Verstauen der Karten ist dann wieder ein anderes Problem. Dazu mache ich mir dann aber erst meine Gedanken, wenn alles da ist. Soll ja dann auch passen. 😉

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 11.5.2021 um 10:43 schrieb Smock:

Ich hab schon irgendwo gelesen, dass im Grundspiel dieser Pinup Stil nicht so schlimm ist, stimmt das? Ich mag zwar anzügliche Figuren, aber so wie bei de oft gezeigten KDM Pinups ist es mir doch zu viel. 

Ich habe das Spiel selbst noch nicht gespielt, aber eine neuwertige Box schon mal in der Hand gehabt. Ich selber mag die so oft gezeigten Pin-Ups von KDM so überhaupt gar nicht. Die Spielfiguren sind aber sehr viel realistischer und ich fand sie nicht übersexualisiert.

Die Box und die enthaltenen Minis fand ich MEGA. Hätte ich mir fast alleine wegen der Minis zugelegt. Aber weil der Inhalt so gigantisch ist, malt man wahrscheinlich die nächsten Jahre nichts anders.

 

Ich in finde @John Tenzers Spielberichte ziemlich gelungen. Ich fand, ich habe da einen guten Eindruck vom Spiel bekommen.

Was wohl sehr wichtig ist, ist dass man sich von Anfang an mal so garnicht an seine Charakter gewöhnt. Es sterben wohl alle irendwann, hautpsache das Dorf überlebt. Für meine Frau wäre das z.B. ein K.O. Kriterium.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Stunden schrieb Pink Wotan:

Ich habe das Spiel selbst noch nicht gespielt, aber eine neuwertige Box schon mal in der Hand gehabt. Ich selber mag die so oft gezeigten Pin-Ups von KDM so überhaupt gar nicht. Die Spielfiguren sind aber sehr viel realistischer und ich fand sie nicht übersexualisiert.

Die Box und die enthaltenen Minis fand ich MEGA. Hätte ich mir fast alleine wegen der Minis zugelegt. Aber weil der Inhalt so gigantisch ist, malt man wahrscheinlich die nächsten Jahre nichts anders.

 

Ich in finde @John Tenzers Spielberichte ziemlich gelungen. Ich fand, ich habe da einen guten Eindruck vom Spiel bekommen.

Was wohl sehr wichtig ist, ist dass man sich von Anfang an mal so garnicht an seine Charakter gewöhnt. Es sterben wohl alle irendwann, hautpsache das Dorf überlebt. Für meine Frau wäre das z.B. ein K.O. Kriterium.

 

Danke für die Einschätzung.

 

Ich habe meine Frau darüber informiert, dass die Leute sterben werden. Ist also erstmal sicher soweit :) 

 

Ich hab letztens eine Mail bekommen, dass sich das ganze wohl noch bis Oktober hinziehen wird. Naja, bis dahin ist eh Hausbau und Umzug dran, da hab ich eh keine Zeit. Passt dann ja vielleicht gleich für ein P250 oder dergleichen :) 

Und vielleicht darf man ja im Winter sogar Spieleabende veranstalten, mal sehen wie es läuft. Bin auf jeden Fall gespannt, wie es dann wird. 

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.