Jump to content
TabletopWelt

KFKA - Kurze Fragen und kurze Antworten WCE Edition


Empfohlene Beiträge

Diese Thema ist für eure kurzen Fragen gedacht, die kurz beantwortet werden können und für die ein separates Thema nicht angemessen wäre.

Für Fragen und Themen, die von übergreifender Bedeutung sind und von einer breiten Diskussion profitieren, könnt ihr natürlich wie üblich ein eigenes Thema starten, beispielsweise im speziell dafür vorgesehenen Unterforum HIER.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

vor 19 Stunden schrieb Gorn:

Eine Einheit steht hinter einem Gebäude. Es schaut nur 1 Modell an der Ecke raus.

a) Nach Angriff auf die Einheit liest es sich in den Regeln so, dass die angegriffene Einheit hinter dem Gebäude hervorgezogen wird um zu maximieren... oder?

 

Angriff auf Einheit hinter dem Wald nur ein Modell schaut um die Ecke.
b) Die Angriffsreichweite reicht nicht für den Weg durch den Wald. Aber an das eine Modell. Wird dann auch die Einheit hinter dem Wald hervorgezogen?

Woraus liest du in den Regeln, dass die angegriffene Einheit verschoben wird?

Es wird immer nur die angreifende Einheit (Angreifer) und nicht die angegriffene Einheit (Zieleinheit) verschoben (siehe LRB S. 6 "Erfolgreicher Angriff").
Im Fall a) bleiben beide Einheiten so stehen, d.h. mit einem Modell in Kontakt.
Im Fall b) wird die angreifende Einheit in den Wald verschoben, um Modell zu maximieren, außer sie hat beim Angriffe Ansagen den Wald als unpassierbares Gelände deklariert (siehe LRB S. 5 "Angriffe Ansagen"), beispielsweise weil sie ein Streitwagen ist und keinen Schaden durch das Gelände erleiden möchte.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wir haben uns verlesen... „Diese Einheiten“ bezieht sich auf die angreife rund nicht an alle Beteiligten... wir hatten uns sehr gewundert.

 

fall B) danke ist jetzt klarer.

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe auch ein paar Fragen gesammelt:

 

  1. Magische Items werden verraten, wenn sie verwendet werden. Wann wird ein Gegenstand „verwendet“ der Entsetzen verleiht – bevor oder nachdem ein Gegner einen Angriff auf die Einheit angekündigt hat?
  2. Squigherden bestehen gemischt aus Squigs (vorne) und Treibern (hinten). Wie werden Verluste entfernt? Wenn die Einheit in der Front kämpft, sterben dann Goblins hinten? Oder Squigs vorne und Goblins rücken auf? Und wenn die Einheit im Rücken kämpft?
  3. O&G können einen Gegenstand bekommen, der einen 2+ RW verleiht. Bei allen anderen Armeen steht bei analogen Items dabei, dass der RW nicht weiter verbessert werden kann, beim der Goblin hingegen kann nen Schild dazu kaufen. Ist das Absicht?
  4. Das legendäre Regiment bei den Söldnern, das aus Skeletten mit HW+S besteht, kann im Gegensatz zu anderen Skeletten der untoten Völker nicht blocken. Ist das Balancing wegen der anderen Wiedererweckungsmechanik für sie, oder ein Versehen?
  5. Bei Vampiren können einige Charaktere den Schutztalisman (6+ ReW) bekommen, einige den Ring der Nacht (5+ ReW), einige beides, aber mir ist nicht klar, welchem Schema das folgt. Insb. bei Einheiten, die den besseren ReW nehmen dürfen, aber den schlechteren nicht. Ist zwar eh keine allzu attraktive Option, aber ich wäre neugierig, woher die augenscheinliche Inkonsistenz kommt.
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb Kuanor:

Habe auch ein paar Fragen gesammelt:

 

  1. Magische Items werden verraten, wenn sie verwendet werden. Wann wird ein Gegenstand „verwendet“ der Entsetzen verleiht – bevor oder nachdem ein Gegner einen Angriff auf die Einheit angekündigt hat?
  2. Squigherden bestehen gemischt aus Squigs (vorne) und Treibern (hinten). Wie werden Verluste entfernt? Wenn die Einheit in der Front kämpft, sterben dann Goblins hinten? Oder Squigs vorne und Goblins rücken auf? Und wenn die Einheit im Rücken kämpft?
  3. O&G können einen Gegenstand bekommen, der einen 2+ RW verleiht. Bei allen anderen Armeen steht bei analogen Items dabei, dass der RW nicht weiter verbessert werden kann, beim der Goblin hingegen kann nen Schild dazu kaufen. Ist das Absicht?
  4. Das legendäre Regiment bei den Söldnern, das aus Skeletten mit HW+S besteht, kann im Gegensatz zu anderen Skeletten der untoten Völker nicht blocken. Ist das Balancing wegen der anderen Wiedererweckungsmechanik für sie, oder ein Versehen?
  5. Bei Vampiren können einige Charaktere den Schutztalisman (6+ ReW) bekommen, einige den Ring der Nacht (5+ ReW), einige beides, aber mir ist nicht klar, welchem Schema das folgt. Insb. bei Einheiten, die den besseren ReW nehmen dürfen, aber den schlechteren nicht. Ist zwar eh keine allzu attraktive Option, aber ich wäre neugierig, woher die augenscheinliche Inkonsistenz kommt.
  1. Nachdem der Angriff angesagt wurde, d.h. dann wenn der Effekt auch tatsächlich wirksam wird.
  2. Gedacht ist, dass die Modelle, die im Nahkampf ausgeschaltet werden, auch entfernt werden müssen, d.h. Attacken gegen Squigs schalten auch Squigs aus. Die allgemeinen Nahkampfregeln scheinen jedoch etwas anderes nahezulegen. Ich werde das daher im nächsten Update klarstellen. Danke für deinen Hinweis.
  3. Ja. Die Rüstung ist nur für Modelle zu Fuß und schränkt das Modell daher stark ein, so dass ein 1+ RW mit Schild kein Problem darstellt, zumal ein Zweihänder üblicherweise ohnehin die effektivere Kombination darstellt.
  4. Ich meine mich zu erinnern, dass der Grund dafür im Balancing liegt, da die Einheit von den sehr starken Schutzzaubern der Armeeliste profitieren kann.
  5. Du willst es immer ganz genau wissen, oder? ;)
    Der Ghoulkönig darf keinen der beiden Gegenstände erhalten, da er potentiell über Regeneration (4+) verfügt. Ferner dürfen Gespenster und Banshees keinerlei mag. Gegenstände erhalten.
    Der Ring der Nacht ist für alle anderen Charaktermodelle außer Vampire (jeder Art) erlaubt.
    Der Schutztalisman ist für alle anderen Charaktermodelle außer Nekromanten (jeder Art) und Charaktermodellen mit 2LP erlaubt.
  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

OK, danke.

vor 3 Stunden schrieb WarhammerCE:

Gedacht ist, dass die Modelle, die im Nahkampf ausgeschaltet werden, auch entfernt werden müssen, d.h. Attacken gegen Squigs schalten auch Squigs aus. Die allgemeinen Nahkampfregeln scheinen jedoch etwas anderes nahezulegen. Ich werde das daher im nächsten Update klarstellen. Danke für deinen Hinweis.

Finde ich auch von der Simulation besser, wenn Squigs in der Front entfernt werden. Das heißt aber, dass außer bei einem Rückenangriff mit viel Schaden auf eine vorher unbescholtene Squigherde ungefähr nie die Situation eintreten wird, dass sie mangels Treiber auseinander hüpfen. Nach Streamlining-Grundsatz für seltene Sonderregeln müsste man diese dann entweder rausschmeißen, oder die Treffer-Verteilung im Fernkampf so ändern, dass häufiger Goblins erschossen werden. Das würde die Einheit aber auch etwas stärken: Momentan geschieht es eher häufig, dass eine Squig-Einheit „entschäft“ mit nur Goblins und ohne Squigs auf dem Feld bleibt.

 

Noch eine Kleinigkeit, die keine Regelunklarheit ist, sondern nur ob ich nichts übersehe:

6. Entsetzen für eine ganze Einheit, vergleichen mit Entsetzen für nur einen Charakter, bringt nur in dem Randfall etwas, dass die Einheit gegen eine Angst verursachende und kleinere Einheit kämpft, weil dann (die vom Entsetzen übrige) Angst+Überzahl wieder relevant wird, richtig?

Ich frage wegen des Fluchherolds, der entweder Entsetzen und +1 RW für sich selbst oder Entsetzensbanner für die Einheit kaufen kann, und bei letzterem zusätzlich zum RW-Verlust auch noch 15 P draufzahlt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Khemri Priester hatte Herausforderung abgelehnt. Darf der Prietser  in der nächsten Runde dann in die Mitte der Einheit oder muss er da Reiter außer bleiben da nicht ein Vielfaches der Basegrösse.

65AB1420-8DF1-4D1B-ABCF-EAEC0518DD31.jpeg

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Noch eine Kleinigkeit, die uns vorher vielleicht einfach nicht aufgefallen war:

 

Kriegsmaschinen, da sie Einzelmodelle sind, können sich vor dem Schuss gratis drehen und als stationär geltend schießen?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tiefflugangriff: Diese Einheit darf eine einzelne Einheit angreifen, welche sie in der ‘Restliche Bewegungen’ Phase überflogen hat. Die gegnerische Einheit erleidet eine Anzahl S4 Treffer, welche der Anzahl an Kreischern in dieser Einheit entspricht. Die Treffer werden wie Treffer durch Beschuss verteilt.
 

hier reicht es aus wenn ein Kreischer die Einheit streift damit alle schaden machen?

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 6.6.2021 um 22:00 schrieb Kuanor:

Noch eine Kleinigkeit, die uns vorher vielleicht einfach nicht aufgefallen war:

 

Kriegsmaschinen, da sie Einzelmodelle sind, können sich vor dem Schuss gratis drehen und als stationär geltend schießen?

genau.

 

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Stunden schrieb Gorn:

Tiefflugangriff: Diese Einheit darf eine einzelne Einheit angreifen, welche sie in der ‘Restliche Bewegungen’ Phase überflogen hat. Die gegnerische Einheit erleidet eine Anzahl S4 Treffer, welche der Anzahl an Kreischern in dieser Einheit entspricht. Die Treffer werden wie Treffer durch Beschuss verteilt.
 

hier reicht es aus wenn ein Kreischer die Einheit streift damit alle schaden machen?

 

Würde mich auch interessieren, was hier als "überflogen" gilt.

 

Für mich würde das bedeuten, dass "streifen" nicht ausreicht. sondern dass ich vor der Bewegung mit der Einheit entweder in der Front, und nachher im Rücken der Einheit stehe (oder von Rücken zu Front), oder dass ich vor der Bewegung in der einen, nach der Bewegung in der anderen Flanke stehe.

 

Oder??

bearbeitet von Moscha
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 30.5.2021 um 14:32 schrieb Kuanor:

OK, danke.

Finde ich auch von der Simulation besser, wenn Squigs in der Front entfernt werden. Das heißt aber, dass außer bei einem Rückenangriff mit viel Schaden auf eine vorher unbescholtene Squigherde ungefähr nie die Situation eintreten wird, dass sie mangels Treiber auseinander hüpfen. Nach Streamlining-Grundsatz für seltene Sonderregeln müsste man diese dann entweder rausschmeißen, oder die Treffer-Verteilung im Fernkampf so ändern, dass häufiger Goblins erschossen werden. Das würde die Einheit aber auch etwas stärken: Momentan geschieht es eher häufig, dass eine Squig-Einheit „entschäft“ mit nur Goblins und ohne Squigs auf dem Feld bleibt.

Die Treiber verstecken sich hinter den Squigs und sind auf diese Weise ein schlechteres Ziel.

Das Explodieren, wenn zu wenige Treiber vorhanden sind, könnte man zwar streichen, allerdings ist es nur ein Halbsatz und bestimmte Attacken können einzelne Modelle in einer Einheit herauspicken, so dass ich keine Änderung für erforderlich halte.

 

Am 30.5.2021 um 14:32 schrieb Kuanor:

Noch eine Kleinigkeit, die keine Regelunklarheit ist, sondern nur ob ich nichts übersehe:

6. Entsetzen für eine ganze Einheit, vergleichen mit Entsetzen für nur einen Charakter, bringt nur in dem Randfall etwas, dass die Einheit gegen eine Angst verursachende und kleinere Einheit kämpft, weil dann (die vom Entsetzen übrige) Angst+Überzahl wieder relevant wird, richtig?

Ich frage wegen des Fluchherolds, der entweder Entsetzen und +1 RW für sich selbst oder Entsetzensbanner für die Einheit kaufen kann, und bei letzterem zusätzlich zum RW-Verlust auch noch 15 P draufzahlt.

Einheiten müssen bei einem Angriff nur dann einen Entsetzentest ablegen, wenn sie in BTB mit dem Entsetzen verursachenden Modell kommen.

D.h. wenn eine Einheit Skelette mit einem Entsetzen verursachenden Charaktermodell im ersten Glied im Rücken angegriffen wird, wäre kein Entsetzenstest fällig, wenn die Skeletteinheit mehrere Glieder hat. 

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 2.6.2021 um 21:16 schrieb Gorn:

Khemri Priester hatte Herausforderung abgelehnt. Darf der Prietser  in der nächsten Runde dann in die Mitte der Einheit oder muss er da Reiter außer bleiben da nicht ein Vielfaches der Basegrösse.

Der Priester reitet auf einem Skelettpferd (oder?) und darf somit nicht innerhalb der Skelette positioniert werden.

Das bedeutet, er bleibt an der Seite der Einheit.

 

Am 2.6.2021 um 21:22 schrieb Gorn:

Khemri möchte erweitern.. schwarze base ist der Drache... kann Khemri im Nahkampf da beschwören?

Solange der Drache im Rücken der Einheit kämpft, können keine weiteren Skelette zur Einheit hinzubeschworen werden, da sonst der Drache nach hinten verschoben werden müsste. Einzige Ausnahme: wenn die Einheit weniger als 5 Modelle umfasst, dann können Skelette beschworen werden, um das erste Glied wieder aufzufüllen (bis 5 Modelle).

 

Am 6.6.2021 um 22:00 schrieb Kuanor:

Noch eine Kleinigkeit, die uns vorher vielleicht einfach nicht aufgefallen war:

 

Kriegsmaschinen, da sie Einzelmodelle sind, können sich vor dem Schuss gratis drehen und als stationär geltend schießen?

Ja, so wie früher auch.

 

Am 7.6.2021 um 21:53 schrieb Gorn:

Tiefflugangriff: Diese Einheit darf eine einzelne Einheit angreifen, welche sie in der ‘Restliche Bewegungen’ Phase überflogen hat. Die gegnerische Einheit erleidet eine Anzahl S4 Treffer, welche der Anzahl an Kreischern in dieser Einheit entspricht. Die Treffer werden wie Treffer durch Beschuss verteilt.
 

hier reicht es aus wenn ein Kreischer die Einheit streift damit alle schaden machen?

 

Ja. 

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Gorn:

Wenn Khemri eine 8 Zoll Bewegung durchführen darf, kann er dann auch neu formieren…

Ich glaube das hatten wir erst kürzlich bei Vanhels Totentanz und den Vampiren. Ja, das geht.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Frage zu den Schwarzorks:
Ist es Absicht, dass ihnen "Waffenstarrend" keinen Zugriff auf Waffen mit der Sonderregel "Spalta" ermöglicht (also Spalta/Schild, Spalta/zusätzlicher Spalta)?
Wirkt ein wenig merkwürdig, dass gerade die Orks mit der besten Ausrüstung schlechtere Waffen wählen (müssen), als normale Orks, Wildorks, Moschaz oder Schwarzork-Charaktermodelle (letztere haben beide wieder Zugriff auf Spalta respektive zusätzlichem Spalta).

Zudem können sie ihren Schild aktuell nur im Nahkampf auswählen und nicht gegen Beschuss zur Geltung bringen. Soll das so? :-)

bearbeitet von Corexx
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei den Schwarzorks ist geplant, im nächsten Update die "Waffenstarrend" Sonderregel zu streichen und statt dessen die Ausrüstung um Zweihänder, zusätzlicher Spalta, Spalta und Schild zu ergänzen.
Somit sollten die Regeln konsistent und nachvollziehbar sein.

 

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

S.20 dt. LRB, V. 1.06, Schuss auf ein geschütztes Charaktermodell in einer Einheit, die aus weniger als 5 Modellen besteht. 

Es heißt ja, dass alle Treffer gleichmäßig verteilt werden und überzählige Treffer zufällig verteilt werden. >>Wie wird entschieden, wer einen Treffer erhält, wenn auf insgesamt 5 Modelle (Charaktermodell + 4 Regimentsmodelle) nur 3 Treffer gemacht werden?

bearbeitet von Magna
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb Magna:

S.20 dt. LRB, V. 1.06, Schuss auf ein geschütztes Charaktermodell in einer Einheit, die aus weniger als 5 Modellen besteht. 

Es heißt ja, dass alle Treffer gleichmäßig verteilt werden und überzählige Treffer zufällig verteilt werden. >>Wie wird entschieden, wer einen Treffer erhält, wenn auf insgesamt 5 Modelle (Charaktermodell + 4 Regimentsmodelle) nur 3 Treffer gemacht werden?

Im Prinzip wird hier eine Division mit Rest durchgeführt, d.h. der Teil der Treffer, die keinem ganzzahligen Vielfachen der Anzahl der Modelle in der Einheit entspricht, und somit auch nicht gleichmäßig verteilt werden kann, wird zufällig (mit gleichen Wahrscheinlichkeiten) verteilt.

In deinem Beispiel werden die 3 Treffer also zufällig verteilt, z.B. W6: 1-4 Regimentsmodell wird getroffen, 5 Charaktermodell wird getroffen, 6 Wurf wird wiederholt. 

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Apropos, das hatte ich mich nämlich auch letztens gefragt.

Kann dann dasselbe Modell mehrere Treffer bekommen, oder macht man hier ein „Ziehen ohne zurücklegen“ und würfelt alles einzeln?

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.