Jump to content
TabletopWelt

Zavor schreibt chaotische Listen


Zavor

Empfohlene Beiträge

Inspiriert durch einen Beitrag von Drachenklinge im Jubiläumsboard werde ich fortan an hiesiger Stelle Armeelisten-Entwürfe veröffentlichen und diese mit interessierten Lesern besprechen. Da sich mittlerweile die Perspektive auf regelmäßige Spiele ergeben hat, bei denen ich meine Krieger des ungeteilten Chaos ins Feld führen kann, dürfte sich ein solcher Thread durchaus lohnen und zeitgleich für ein wenig Aktivität im hiesigen Völkerforum sorgen.

 

Die nächste angedachte Partie soll am 10. Oktober stattfinden. Daher werde ich in den kommenden Tagen einen ersten Entwurf veröffentlichen.

 

:chaos:

  • Like 4

Meine Krieger und ich stehen bereit, um jeden zu überrennen, der Widerstand leistet!

-> Davon bemalt: 150 (79 Krieger des Chaos, 51 Chaos Space Marines, 20 Bretonen)

Schlachtberichte meiner Krieger des Chaos: Tholons Weg zum ewigen Ruhm

Schlachtberichte meiner Chaos Space Marines: Itriels ewiger Krieg

Wege zur Verdammnis - eine Erzählung chaotischen Ausmaßes...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Inspiring people since 2003 ;D

 

Aber ich kann zu diesem Thema wenig mehr beitragen als Chaos ... wobei ... naja ... so be it.

  • Like 1

"Weg mit den Grollen, mehr Platz für Zwerge!"

"Paint like You've got a DaVinci!"

Ohne Permafrost keine Berge! Zwerge für den Klimaschutz!

You can't tell a rat that it's like just a movie. by KJS

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die Liste ist ja mal wieder großer Mis... waitaminute. :P

 

Ich bin bei dem Thema immer wieder zwiegespalten. Auf der einen Seite finde ich absolut ausgemaxte Listen und die Diskussionen dazu in der Regel eher langweilig - in der Regel kommt mir da der Aspekt "es sollen beide Seiten Spaß am Spiel haben" zu kurz. Andererseits ist grade dieser Spaß ja extrem subjektiv, da lässt sich also auch nicht drüber streiten. In den meisten Fällen lassen sich ja auch trotzdem konstruktive Hinweise finden, die zu einem besseren Spiel für beide Seiten führen können.

 

Vor allem im letzteren Sinne bin ich gespannt was hier kommt, und werde mich gern mit dem Holzhammer beteiligen. :ok:

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 7 Stunden schrieb Drachenklinge:

Ein Listendiskussion dreht sich doch nicht per Definition ums Ausmaxen. :nachdenk:

 

Das stimmt zwar, trotzdem dreht es sich oft darum. Vielleicht bleiben mir auch nur die Negativbeispiele zu prägnant im Gedächtnis kleben...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am kommenden Sonntag werde ich einer Allianz aus Zwergen und imperialen Streitkräften gegenüber stehen. Die Spielgröße liegt bei maximal 2.999 Punkten, sodass beide Kontrahenten jeweils rund 1.500 Punkte zur Verfügung haben. Da zunächst einmal nichts anderes vereinbart wurde, gehe ich davon aus, dass die alliierten Armeen von gegenseitiger Unterstützung profitieren - es sei via Magie oder Armeestandarte.

 

Meine Erfahrungen gegen diese Armeen innerhalb der 8. Edition sind gering an Zahl. Die Macht der Dawi konnte ich während meiner letzten Partie Anfang September begutachten, mein letzter Kampf gegen das Imperium war vor etlichen Jahren. Gegen den diesmaligen Zwergen-Spieler habe ich noch kein Spiel absolviert, gegen den imperialen Strategen nur ein einziges (mit den eingangs erwähnten Zwergen). Daher kann ich noch keine mehr oder weniger präzisen Vorhersagen treffen, was mich erwartet.

 

Nachfolgend könnt Ihr den ersten Entwurf meiner Armeeliste einsehen:

 

Spoiler

*************** 1 Kommandant ***************
Tholon, General, Mal des Tzeentch
+ Ätzendes Blut, Seelenfresser, Drittes Auge des Tzeentch
+ Heldentöter, Talisman der Ausdauer, Glücksschild, Eisenfluch-Ikone
+ Chaosross mit Rossharnisch
--> 344 Punkte

 

*************** 3 Helden ***************
Erhabener Champion, Mal des Tzeentch, Hellebarde
+ Talisman der Bewahrung
+ Geschuppte Haut, Giftiger Schleim
+ Armeestandartenträger
+ Blutbestien-Streitwagen, Mal des Tzeentch
--> 351 Punkte

 

Hexer des Chaos                    
+ Stufe 2 (Lehre des Feuers)                
+ Grausiges Antlitz                    
+ Magiebannende Spruchrolle            
--> 175 Punkte

 

Hexer des Chaos, Mal des Tzeentch

+ Stufe 2 (Lehre des Metalls)

+ Vertrauer des Chaos

--> 185 Punkte

 

*************** 8 Kerneinheiten ***************
17 Chaoskrieger, Mal des Tzeentch, Schilde, Kommandoeinheit
+ Standarte der Disziplin
--> 334 Punkte

 

25 Chaosbarbaren, Mal des Slaanesh, Schilde, Kommandoeinheit
--> 230 Punkte

 

5 Verstoßene des Slaanesh                
--> 105 Punkte

 

5 Verstoßene des Slaanesh

--> 105 Punkte

 

5 Chaosbarbarenreiter, Mal des Slaanesh, Flegel
--> 85 Punkte

 

5 Chaosbarbarenreiter, Mal des Slaanesh, Flegel
--> 85 Punkte

 

5 Chaosbarbarenreiter, Mal des Slaanesh, Flegel

--> 85 Punkte

 

5 Chaosbarbarenreiter, Mal des Slaanesh, Flegel

--> 85 Punkte

 

*************** 3 Eliteeinheiten ***************
11 Chaosritter, Mal des Tzeentch, Verzauberte Waffen, Kommandoeinheit
+ Fluchstandarte
--> 550 Punkte

 

Blutbestien-Streitwagen, Mal des Tzeentch        
--> 140 Punkte

 

Blutbestien-Streitwagen, Mal des Tzeentch

--> 140 Punkte


Gesamtpunkte Krieger des Chaos: 2999

 

__________________________________________________

 

Tholon wird sich den Chaosrittern anschließen, während der Hexer des Tzeentch den Chaoskriegern beistehen wird. Die Chaosbarbaren werden den anderen Hexer begleiten. Da mein Fokus auf der Lehre des Metalls liegt, kann der Hexer des Tzeentch auf die Kräfte eines Vertrauten zurückgreifen. Sein magischer Kollege erhält daher Zugriff auf die hoffentlich nützliche Spruchrolle.

 

Die Chaosritter sollen - unterstützt durch die Streitwagen - die gegnerische Schlachtenlinie durchbrechen. Die Chaosbarbarenreiter sollen indes die Chance nutzen, Lücken zu nutzen, um so an die zu erwartbaren Kriegsmaschinen heran zu kommen. Die Verstoßenen werden beauftragt, leichte Kavallerie ausschalten oder schwere Kavallerie abfangen. Alternativ können sie Unterstütztung bei eigenen Angriffen leisten.

 

Ich hoffe, Darnok ist dieses Mal nicht so harsch in seinem Feedback. ;)

  • Like 2

Meine Krieger und ich stehen bereit, um jeden zu überrennen, der Widerstand leistet!

-> Davon bemalt: 150 (79 Krieger des Chaos, 51 Chaos Space Marines, 20 Bretonen)

Schlachtberichte meiner Krieger des Chaos: Tholons Weg zum ewigen Ruhm

Schlachtberichte meiner Chaos Space Marines: Itriels ewiger Krieg

Wege zur Verdammnis - eine Erzählung chaotischen Ausmaßes...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die Liste ist ja mal wieder... :P

 

Als erste Kommentare:

  1. Die Armeestandarte will man nicht in einem Streitwagen irgendwo rumfahren lassen. Die gehört in einen zentralen Block.
  2. Der Metall-Hexer sollte mobiler sein. Metall-Sprüche haben keine große Reichweite, da tut ein Flugdämon gut.
  3. Die Barbarenreiter sind Overkill, da würde ich mindestens zwei Einheiten gegen je fünf Hunde tauschen.
  4. Den AST würde ich als Slaaneshi zu Fuß in die entsprechende Einheit packen.
  5. Eine zweite Ritter-Einheit wäre klasse.

Irgendwie kommt mir das alles noch etwas unausgegoren und kleinteilig vor - und vor allem nicht wie 3000 Punkte.

  • Like 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 4.10.2021 um 00:30 schrieb Darnok:

Irgendwie kommt mir das alles noch etwas unausgegoren und kleinteilig vor ...

 

Mit dieser Generalkritik kann ich leider nicht viel anfangen. Den gefassten Plan habe ich angeschnitten und dadurch meine Auswahl begründet - daher teile ich nicht, dass die Liste "unausgegoren" ist. Ferner habe ich dargelegt, dass ich auf Grund mangelnder Erfahrungen über meine Gegenspieler noch sehr viel spekulieren muss und daher nur sehr bedingt in der Lage bin, mich am Gegner auszurichten.

 

Um auf Deine konkreten Vorschläge einzugehen:

 

Armeestandartenträger

 

Nach meinem Dafürhalten lohnt sich die Anwesenheit der Armeestandarte am ehesten dort, wo sie ihren größten Nutzen entfalten kann - im Falle der Krieger des Chaos also nah an den zentralen Nahkämpfen, bzw. nah an den schlagkräftigsten Einheiten. Mit der von mir entworfenen Liste will ich versuchen, so schnell wie möglich nach vorne zu gelangen, um dem Feind so früh wie möglich im Nahkampf anzugehen. Das soll primär über die Streitwagen und Chaosritter geschehen. Eine Armeestandarte, die erst mit der zweiten Welle einer Infanterie-Einheit ankommt, erscheint mir vor diesem Hintergrund eher sinnbefreit. Ich entnehme Deinem Vorschlag, dass der erhabene Champion Teil einer defensiv ausgerichteten Chaosbarbaren-Einheit sein soll. Mir ist nicht so ganz klar, welchen Mehrwert dies mit sich bringt. Eine Slaanesh-Einheit, die als begleitende Einheit agieren soll, braucht keine Armeestandarte für eventuelle Paniktests.

 

Hexer mit der Lehre des Metalls

 

Die Magielehre hat mehrheitlich eine Reichweite von 24 Zoll - das erscheint mir durchaus akzeptabel. Auf die Sprüche, die eine geringere Reichweite aufweisen, lege ich mehrheitlich keinen Wert (von der glitzernden Robe einmal abgesehen). Ein weiterer Grund, auf einen Flugdämonen zu verzichten, ist der Umstand, dass der Hexer so ein sehr leichtes Ziel für die feindlichen Kriegsmaschinen wäre. Ich müsste also entsprechende Punkte für einen angemessenen Rettungswurf aufbringen, damit er nicht sogleich von einer Kanonenkugel erschossen wird. Da die meisten Zauber der Lehre des Metalls keine Sichtlinie brauchen, empfinde ich es nicht als Nachteil, das Modell als Teil einer nach vorne rückenden Infanterie-Einheit zu halten.

 

Chaosbarbarenreiter vs. Chaoshunde

 

Ich sehe nicht, welchen Mehrwert die Chaoshunde mit sich brächten. Vielmehr rechne ich mit mindestens vier feindlichen Kriegsmaschinen, möglicherweise sogar mehr. Gegen diese können Chaoshunde nichts ausrichten, da sie nicht durch die feindlichen Reihen gelangen können. Um meine Chancen, zumindest die eine oder andere Kriegsmaschine angehen zu können, zu wahren, erscheint mir es mir fast schon zwingend notwendig, so viel leichte Kavallerie wie möglich dabei zu haben. Ein bis zwei Einheiten Chaosbarbarenreiter werden auf dem Weg zum Feind sicherlich erschossen.

 

Chaosritter

 

Eine zweite Einheit erscheint mir nicht bezahlbar, zumindest, wenn sie eine sinnvolle Größe erreichen soll - eine kleine Einheit wird gegen die geballten Blöcke des Imperiums und der Zwerge keinen Effekt haben. Gleiches würde gelten, wenn man die bisherige Einheit auf zwei Einheiten aufteilt. Mir ist daher nicht so ganz klar, welchen Gedanken Du mit diesem Vorschlag verbindest.

Meine Krieger und ich stehen bereit, um jeden zu überrennen, der Widerstand leistet!

-> Davon bemalt: 150 (79 Krieger des Chaos, 51 Chaos Space Marines, 20 Bretonen)

Schlachtberichte meiner Krieger des Chaos: Tholons Weg zum ewigen Ruhm

Schlachtberichte meiner Chaos Space Marines: Itriels ewiger Krieg

Wege zur Verdammnis - eine Erzählung chaotischen Ausmaßes...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab zwar kaum noch Ahnung, was die Einheiten bei der 8ten Edi noch so konnten, aber da ich einfach grad Bock hab, in Nostalgie zu schwärmen, geb ich hier meinen (wahrscheinlich wenig sinnvollen :P) Senf dazu:

 

Da du ja gegen starke Kriegsmaschinen antrittst, frag ich mich an und für sich, ob die SW und der Held auf SW Sinn machen. Die KMs waren zu Zeiten der 8ten ja doch mehr oder minder Tödlich für alles, was einzeln rumschwirrte. Ich weiss nicht genau, auf welchen Schutzwurf du mit den SW und den Chars kommst (gibts durch Mal des Tzeentch ein Rettungswurf für die Blutbestien SW?). Beim Helden müsste es ja +1 geben oder? Wär mir trotzdem iwie zu Heikel, wenn mir da 2-4 Kanonen (und/oder Dampfpanzer) entgegen stehen würden...

 

Wenn ich es noch recht im Kopf habe, gibt es bei den Zwergen diverse Einheiten mit nem 2+ Flammenretter. Behalt das einfach im Hinterkopf, wenn du mit Feuer und Metalllehre hantierst. Plötzlich hast du Flammenattacken an nem Ort, wo dus gar nicht gebrauchen kannst... 

 

Aus purer Neugier heraus:

Stand es zur Debatte, dass du zwei Armeelisten schreibst an je 1500 Punkten? Wir haben früher ab und an solche Spiele gemacht, und hatten dann etwas das Problem, dass die 3000 Punkte Liste viel mehr Möglichkeiten hatte (besonders bei den Chars und dem Magischen Schnickschnack), wohingegen die 1500 Listen starke Einbussen hinnehmen mussten, dh. oftmals die Chars eher Mau ausgerüstet waren, oder die Einheiten "schwächer" waren, als die übliche Norm und dann eben nicht mithalten konnten, mit ner "Turnierliste", die noch 500-600 Punkte obendrauf geschenkt bekam (Turnierspiele 8 Edi. waren doch so 2400 oder 2500 P. oder?). 

 

Daher haben wir dann umgeschwenkt, und bei nem 3 Mann Spiel geschaut, dass ein Spieler entweder zwei Armeen dabei hatte, oder eben zwei kleine Listen für ein Volk genommen hat. 

 

Ich wünsch auf jeden Fall viel Spass :-)

  • Like 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich versuch auch mal was dazu.

Ich finde den AST auf Streitwagen auch unglücklich. Habe gerade nochmal nachgeschaut, bei nem Treffer von Kanone oder Steinschleuder werden auch noch beide getroffen! Mit B6 und nicht Marschieren ist er auch nicht sonderlich mobil. Wenn du ihn mobil und beritten lassen willst, nimm doch ein dämonisches Reittier. Hast dann 3 Lp und den 3er Retter fürs Modell, B8 und kannst marschieren.

Dann würde ich noch mal die Chimäre und den Kriegsschrein einwerfen. Der Kriegsschrein ist für die Punkte super und kommt auch auf nen 3er Retter.

Die Chimäre mit Fliegen und Atemwaffe kann einen (imperialen) Block gut dezimieren und mit Regeneration hält sie auch paar Kanonentreffer aus. Kriegsmaschinen müssen sie auch fürchten. Die Chimäre baut einfach viel Bedrohungspotential auf und zieht Aufmerksamkeit auf sich.

Die anderen Streitwagen find ich gut. Bei 5Lp halten die auch mal 2 Treffer aus. 

 

So hast du dann einige Ziele für die Kanonen und ziehst hoffentlich Aufmerksamkeit von den Rittern mit Tholon ab. Gleichzeitig dürfte jedes Ziel 2 bis 3 Treffer im Schnitt brauchen um erledigt zu werden. Wenn man dann noch daneben schießen, Fehlfunktion und 1en beim Verwunden einrechnet, dürfte es dauern die Ziele abzuschießen. Vorausgesetzt du würfelst nicht wieder nur Mist :P

 

Punkte frei machen könntest du mit den 5er Verstoßenen und einmal Barbarenreitern. Da wäre zumindest die Chimäre drin ;)

Der Wechsel des Reittiers beim AST brächte auch nochmal 95. Dann noch was kleines raus für den Schrein.

Oder du lässt halt die Reiter drin und sparst dir den Schrein.

Aber mir ist es nicht selten passiert, das mein Chaotengegner nen Champ zum Dämonenprinz gemacht hat.

bearbeitet von Landi
  • Like 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich muss mich gewissen Vorrednern anschließen, dass die Streitwagen, bei all meiner Liebe für diesen Einheitentypus (Gruftkönige for Un - Life) deinem Plan gegenüber eher hinderlich wirken. Gerade die Blutbestien - Variante ist vergleichbar langsam unterwegs und beide Arten können nicht marschieren. Selbstredend musst oder willst du mit deiner Kavallerie vermutlich nicht jede Runde in maximaler Geschwindigkeit voran preschen aber im Endeffekt macht jeder Zoll zusätzlicher Bewegung selbstredend einen gewissen Unterschied, wenn du den Gegner schnell in einen Kampf verwickeln willst. Der geringere Fußabdruck von Streitwagen gegenüber weiterer Kavallerie hat gegen Kriegsmaschinen kaum einen Vorteil und da sie ohnehin die Ritter unterstützen sollten, wirst du es mit den Modellen vermutlich schwieriger haben, Gelände als Deckung zu nutzen.

 

Ich weiß nun selbstredend nicht was für dich eine "effektive" Einheitengröße für Chaosritter darstellen würde, aber wir reden hier immer noch von 2 Attacken St. 5 pro Modell, die Reittiere nicht mit gerechnet, dazu mit einer Geschwindigkeit bei der du dir deine Kämpfe zumindest teilweise aussuchen kannst.  Wenn du so einen Trupp nun nicht gerade frontal in Eisenbrecher wirfst, können die immer noch einiges anrichten, gerade wenn du deine anderen schnellen Einheiten ausnutzt, um ihren Vormarsch zu decken oder Bedrohungen zumindest für eine Runde aufzuhalten / zu behindern.

 

Wo wir bei Behinderung sind, Hunde oder weitere Barbarenreiter erscheinen mir für diesen Job insgesamt besser / entbehrlicher als deine Verstoßenen. Leiche Kavallerie wird deine Minibruten vermutlich einfach umgehen und schwere Kavallerie wird sich von 5 Lebenspunkten mit Widerstand 4 vermutlich nicht aufhalten lassen. Wenn du ohnehin bereit bist, das Leben der Einheit für eine zusätzliche Runde zu tauschen, kannst du auch dein Budget schonen und lieber die kostengünstigeren Alternativen dafür nutzen.

 

Die grundlegende Idee in der Liste ist durchaus da aber ein wenig Feinschliff hier und dort kann nicht schaden, um die angestrebte Strategie auch wirklich umsetzbar zu gestalten.

 

Weniger mit der Liste, als eher dem Konzept dieses Threads im Allgemeinen zusammenhängender Gedanke an der Stelle. Da du an einem anderen Punkt bereits darauf verwiesen hast, dass dir gewisse Modelle nicht zur Verfügung stehen (Beispiel Chimäre), aber nicht jeder deine Armee und Möglichkeiten kennt, wäre es eventuell gut im einleitenden Beitrag eine kurze Auflistung mit Optionen zu führen, damit etwaige Ratgeber sich an diesen orientieren können, statt dir jedes Mal dieses oder jenes Monster vorzuschlagen, welches du entweder nicht besitzt oder alternativ auch nicht gut proxen kannst.

 

MfG Liskit

  • Like 2

"Es gibt nicht langweiligeres als die triumphierende Gerechtigkeit" - Ephraim Kishon
 

Abgrundtiefe Chaoszwerge - Das Doppelprojekt

All things Liskit - Das Sammelprojekt

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Und das hat dich so getroffen, dass du 3 Jahre auf eine Gelegenheit gewartet hast das Zavor endlich zu vergelten? Vielleicht solltest du Zwerge spielen :P

Sry für den OFFTOPIC, bin ruhig.

  • Like 4
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 9 Stunden schrieb Landi:

Du hast gerade Zavor von vor über 3 Jahren zitiert :D

Wo hast du das denn ausgegraben?

 

vor 8 Stunden schrieb Crom:

WoC Treff, ca. Seite 9 - damals habe ich Fragen gestellt und meine Gedanken erklärt - danach bekam ich dann u.a. diese Antwort ;):D

 

vor 44 Minuten schrieb Landi:

Und das hat dich so getroffen, dass du 3 Jahre auf eine Gelegenheit gewartet hast das Zavor endlich zu vergelten? Vielleicht solltest du Zwerge spielen :P

Sry für den OFFTOPIC, bin ruhig.

 

Wie in ner sitcom hier :D Made my day.

 

Back to topic, dem Zavor zu liebe^^

 

 

  • Like 3
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Könnte ja auch noch viel mehr von damals zitieren was mehr als passt :D

z.b. wurde mir von der Lehre des Feuers abgeraten zugunsten von Metall vs. Imperium - doch ich habe hier ebenfalls einen Feuer lvl2 gesehen 😮

gleiches zur magischen Überlegenheit und einem lvl4, doch nun sehe ich einen Kriegsherren...

Aber allgemein bin ich wohl halt eher nachtragend :D 

nichts für ungut also, Zitat passte einfach nur so schön für mich 😅

  • Like 2

Link zu meinem Armeeprojekt

Horden der Kurgan

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Was spricht eig gegen die Lehre des Schattens oder Todes? Mit der Grube/Sonne haben sich die Einheiten der Zwerge praktisch erledigt, und die Imperialen haben auch nur ne „normale“ Initiative. Mir gefällt die Schattenlehre besonders, kombiniert mit den Stärke oder Wiederstands Senker und dem Miasma. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich werde versuchen, meine Antwort etwas zu ordnen, damit wir alle den Überblick behalten können. Ich beginne dabei mit den Usern, die sich zur Liste geäußert haben:

__________________________________________________

 

Gerichtet an @Krog-Gahr:

 

Mir ist bewusst, dass die Streitwagen insbesondere durch Kanonenbeschuss gefährdet sind. Verluste habe ich durchaus einkalkuliert, weswegen ich mehr Gefährte mitnehmen würde statt nur einen. Dadurch erhoffe ich mir, dass mindestens einer davon auch ankommt - möglicherweise sogar zwei. Bei 280 Punkten ergeben sich nur wenige Alternativen, die Schlagkraft in der Offensive entwickeln und zeitgleich signifikant weniger durch Kriegsmaschinen gefährdet sind.

 

Im Hinblick auf die Spielgröße wurde seitens meiner Gegner nicht darauf bestanden, dass ich zwei Listen verfasse, die mit einander kooperieren - mir ist dieses Vorgehen ebenfalls nicht eingefallen. Allerdings sehe ich auch noch nicht die Notwendigkeit, derart vorzugehen. Im Moment gehe ich eher davon aus, dass meine Gegner mir trotz ihrer jeweils eingeschränkten Listen ebenbürtig sein werden - sowohl das Imperium, als auch die Zwerge stellen in meiner Wahrnehmung keine leichte Aufgabe für die Krieger des Chaos dar.

 

Die Lehre der Schatten sowie des Todes spielen für mich aus zwei Gründen keine Rolle: Einerseits überzeugen mich diese beiden Lehren weniger als die zur Verfügung stehenden Alternativen und andererseits lege ich es nicht darauf an, eine Anti-Liste zu erstellen. Bei meinen bisherigen Treffen mit meinen neuen Mitspielern sind wir sehr schnell überein gekommen, dass wir möglichst auf all das "überzogene Zeug" verzichten. Dazu gehören dann auch in vielen Fällen die sechsten Sprüche der Magielehren. Da ich mir diese neu gewonnenen Mitspieler so lange wie möglich erhalten möchte, verzichte ich darauf, mit der Purpursonne oder der Schattengrube um die Ecke zu kommen. :)

__________________________________________________

 

Gerichtet an @Landi:

 

Du scheinst der Einzige zu sein, der sich mit den Streitwagen arrangieren kann. Was das wohl über uns aussagt? :nachdenk: (;))

 

Dein Vorschlag, auf ein dämonisches Reittier umzusatteln, hat seinen Reiz. Allerdings scheint mir das Modell doch gleichermaßen durch Kanonenbeschuss gefährt. Ich habe bisher sehr selten dieses Reittier eingesetzt, daher sind mir möglicherweise etwaige Regelunterschiede gerade nicht geläufig. Wird bei monströsen Bestien nicht ebenfalls ermittelt, ob der Reiter oder das Reittier getroffen wird?

 

Eine Chimäre steht mir nicht zur Verfügung - auch habe ich kein Modell, das sich eignet, um als Proxxy verwendet zu werden. Eine Bitte des Spielers, der die Räumlichkeiten zur Verfügung stellt, ist, dass Proxxies so nah wie möglich beim Original bleiben sollen. Diesen Wunsch werde ich natürlich beherzigen. Den Schrein indes würde ich wohl selbst dann nicht mitnehmen, wenn ich ihn proxxen könnte. Die aktuelle Version finde ich deutlich schwächer als sein Gegenstück im vorangegangenen Armeebuch. Von der sehr kleinen Chance, vielleicht einen Dämonenprinzen der Armee hinzuzufügen, sehe ich keinen Vorteil darin, ein solches Modell mitzuführen. Wenn das Konstrukt doch zumindest Aufpralltreffer hätte...

__________________________________________________

 

Gerichtet an @Liskit:

 

Nachdem in meinem letzten Spiel eine Einheit Chaoskrieger des Khorne mit Hellebarden an einer Einheit Langbärte abgeprallt ist, begegne ich der Annahme, dass Chaosritter des Tzeentch "einiges anrichten" können, mit Skepsis - auch und gerade vor dem Hintergrund, wie schwer es Kavallerie in der 8. Edition haben kann, wenn sie auf Infanterie trifft. Ich mache mir auch dieses Mal keine Illusion darüber, dass meine Gegner eher defensiv agieren werden. Deswegen war mein Ansinnen bisher, die Chaosritter durch die Streitwagen zu unterstützen, damit beide gemeinsam eine Chance haben, die feindliche Linie zu durchbrechen. Ansonsten sehe ich das Risiko, dass die Chaosritter sehr schnell feststecken.

 

Eine "effektive" Einheitengröße würde ich entsprechend dahingehend definieren, dass in der ersten Nahkampfrunde mindestens fünf Ritter ankommen - insofern müsste im Normalfall eine Einheit größer als fünf Mann sein, um eventuelle Verluste auf dem Weg zu den feindlichen Linien verkraften zu können. Die hierfür notwendigen Punkte freizumachen, dürfte mit hoher Wahrscheinlichkeit dazu führen, die Anzahl an Einheiten signifikant zu verkleinern. Ich bin mir nicht sicher, ob dies tatsächlich die bessere Herangehensweise ist.

 

Die Verstoßenen begreife ich zu einem gewissen Grade als Allrounder, denen ich mehrere Aufgaben zutraue - wie eingangs erwähnt, kann ich noch nicht verlässlich abschätzen, was mich erwartet. Ich gebe Dir recht, dass sie wohl nicht in der Lage sind, einen Block aus Rittern des inneren Zirkels im Alleingang zu vernichten - diesen aber zumindest auszubremsen oder eine andere Einheit im Kampf zu unterstützen, traue ich ihnen zu. Sollte der imperiale eine kleinere Ritter-Einheit auf's Feld schicken, würde ich den Verstoßenen durchaus eine gewisse Chance einräumen - vorausgesetzt, sie können selbst angreifen (was ihnen als Verstoßene des Slaanesh durchaus gelingen könnte). Das ist mein Rational, diese beiden Einheiten aufzustellen.

__________________________________________________

 

Am 6.10.2021 um 08:34 schrieb Crom:

Könnte ja auch noch viel mehr von damals zitieren was mehr als passt

 

Ich halte es indes für besser, wenn man den gesamten Verlauf des Gespräches mit einem Link versieht, damit jeder Interessierte den gesamten Kontext nachlesen kann, anstatt lediglich das Ergebnis Deines Zitate-Bergbaus zu betrachten. Ich habe deutlich mehr geschrieben als den einen Satz, den Du hier zitiert hast. Darüber hinaus scheinst Du unseren damaligen Austausch nicht mehr korrekt im Gedächtnis zu haben, wenn Du mir nun nachsagst, ich würde meinen damaligen Beiträgen selbst widersprechen.

 

Warum Du mir nach so langer Zeit einen einzelnen Satz, der innerhalb von zwei Beiträgen gefallen ist, vorhältst, verstehe ich nicht. Mir wäre es allerdings wesentlich lieber, wenn Du mir konstruktive Vorschläge machen würdest. Gerade vor dem Hintergrund, dass Du zumindest in früheren Jahren regelmäßig gegen das Imperium angetreten bist, würde ich gerne von etwaigen hilfreichen Erfahrungen profitieren.

  • Like 1

Meine Krieger und ich stehen bereit, um jeden zu überrennen, der Widerstand leistet!

-> Davon bemalt: 150 (79 Krieger des Chaos, 51 Chaos Space Marines, 20 Bretonen)

Schlachtberichte meiner Krieger des Chaos: Tholons Weg zum ewigen Ruhm

Schlachtberichte meiner Chaos Space Marines: Itriels ewiger Krieg

Wege zur Verdammnis - eine Erzählung chaotischen Ausmaßes...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dann will ich selbstredend auch kurz auf das Feedback hier eingehen.

 

Mein persönliches Problem mit den Streitwagen, gerade der Blutbestievariante, ist ihre Synergie mit dem Rest deiner Armee als auch deinem Schlachtplan. Du möchtest möglichst schnell in den Nahkampf gelangen, baust aber auf Einheiten, die, auch durch ihr Marschverbot, gerade einmal so schnell sind wie marschierende Zwerge. Deine Streitwagen können schlichtweg nicht gut mit deinen schnelleren Elementen mithalten und werden damit entweder eher eine zweite Welle bilden oder dich daran hindern, frühstmöglich auf den Feind zu treffen, wenn du versuchst deine Linien aneinander anzupassen. Selbst wenn deine Feinde dir entgegen kommen sollten, brauchen deine Streitwagen zwei Runden, bis sie die Mittellinie des Schlachtfeldes erreicht haben werden, einen Punkt den reguläre Kavallerie bereits in der ersten Runde überschritten haben könnte. Das erscheint mir persönlich eher hinderlich, so stark Blutbestienkarren auch sein mögen.

 

Ich verstehe unterdes natürlich die Sorge, dass nicht genug Chaosritter ankommen könnten, wenn die Einheiten nicht groß genug sind, gerade wenn man mit viel Beschuß rechnet. Auf der anderen Seite muss man hier aber auch zwei andere Faktoren im Auge behalten. Zum Einen ist die Frage, worauf dein Gegner sein Feuer konzentrieren wird und das wird zu großen Teilen auch davon bestimmt werden, was auf ihn zukommt. Würde ich auf der Seite sitzen und die von dir angedachte Armee erblicken, wüsste ich sofort worauf ich meine Kriegsmaschinen und etwaigen Beschuß ausrichten würde. Namentlich den großen Korb mit Eiern, welcher da deine Ritter mit Tholon darstellt. Immerhin macht diese Einheit fast ein Drittel deiner gesamten Armee aus, was ihnen so bereits eine gewaltige Zielscheibe aufmalt. Wenn ich dann noch sicher sein kann, dass ich mir um die Streitwagen frühestens folgende Runde, wenn nicht sogar später Gedanken machen muss, habe ich eigentlich keinen Grund, meine Geschütze auf etwas anderes anlegen zu lassen. Mehrere Einheiten an Rittern, womöglich auch mit weniger Mitgliedern auf der anderen Seite zwingen deinen Gegner zu Entscheidungen, die eventuell weniger leicht zu treffen sind und machen ihm mehr Druck, während deine Blutbestien eher ein Problem für "später" darstellen.

Der zweite Punkt ist deine Geschwindigkeit im Vergleich zu Chaoskriegern. Du hast selbstredend vollkommen recht damit, dass ein guter Block aus Langbärten auch für Ritter kein Zuckerschlecken darstellt, wenn bereits ein Regiment an Kriegern nicht gut mit diesen zurecht kommt. Anders als die Chaoskrieger können sich deine berittenen Truppen ihre Kämpfe aber leichter aussuchen, sprich du bist weniger genötigt, solche Konfrontationen überhaupt auf dich zu nehmen. Beschäftige die Langbärte im Optimalfall mit ein paar Hunden oder Barbarenreitern die ihnen im Weg stehen, damit deine Ritter halbwegs sicher vorrücken und sich leichtere Ziele aussuchen können.

 

In die Verstoßenen setze ich wie gesagt auch weiterhin keine großen Hoffnungen, da ich mutmaße dass sie in dieser Anzahl einfach zu fragil sind, um wirklich etwas zu bewirken und trotz allem zu langsam ausfallen, um sich gute Ziele aussuchen zu können. Womöglich wird dein Spiel mich Lügen strafen, ich mutmaße allerdings hier findet sich eine Möglichkeit um dein Punktekonto zu schonen, indem du entbehrlichere Einheiten aufstellst.

 

Bezüglich alternativer Magielehren würde ich eventuell gar nicht auf die großen Kaliber blicken, sondern etwaige Zauber im geringen bis mittleren Feld betrachten. Die Lehre des Todes erscheint mir dabei unterdes weniger sinnvoll, da die meisten Zauber sehr kurze Reichweite haben und deine Magier zu Fuß unterwegs sind. Seelenfäule (Malus auf Stärke und Widerstand) als auch Doom and Darkness (Malus auf Moralwert) könnten hier womöglich jedoch nutzbare Alternativen darstellen. Mit der Lehre der Schatten auf der anderen Seite kannst du sehr viele Werte reduzieren, von Bewegung, über Stärke und Widerstand bishin zur ballistischen Fähigkeit. Hier sehe ich dann doch einige Optionen, sei es um den normalen Beschuß deiner Feinde zu behindern, problematische Einheiten noch schwerer an die Front gelangen zu lassen oder eben elitäre Feinde ein wenig herab zu stufen. Feuer und Metall können funktionieren, aber wie gesagt sehe ich durchaus Potenzial in den genannten Ausweichoptionen.

 

An diesem Punkt wäre es eventuell ebenso gut zu erfragen, welchen Plan du mit deiner Infanterie verfolgst. Versteh mich nicht falsch, eine solide Reserve in der Hinterhand zu haben ist absolut nicht verkehrt, wenn du allerdings eine frühstmögliche Konfrontation planst, sind fast 900 Punkte in Fußgängern (ich zähle die Magier, nicht aber die Verstoßenen, trotz meiner geringen Meinung über sie, da diese immerhin eine gewisse Geschwindigkeit aufweisen) womöglich etwas hinderlich für den übergreifenden Plan. Wie gesagt, eine gute Reserve ist nicht verkehrt, aktuell befürchte ich nur, dass deine Armee schlußendlich in gut kontrollierbaren Wellen bei deinem Feind ankommen wird, statt in einem schwer zu handhabenden Hammerschlag.

 

MfG Liskit

  • Like 1

"Es gibt nicht langweiligeres als die triumphierende Gerechtigkeit" - Ephraim Kishon
 

Abgrundtiefe Chaoszwerge - Das Doppelprojekt

All things Liskit - Das Sammelprojekt

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 8 Stunden schrieb Zavor:

Du scheinst der Einzige zu sein, der sich mit den Streitwagen arrangieren kann. Was das wohl über uns aussagt?

Ja ich mag Streitwagen einfach. Außerdem will ich dir nicht deine komplette Liste ausreden und du scheinst welche drin haben zu wollen. Und Streitwagen locken doch immer Beschuss an. Vielleicht bekommen die Ritter ja doch 1 2 Treffer weniger dadurch.

 

Über Chimäre und Schrein brauchen wir ob der Umstände also nicht mehr sprechen.

 

vor 8 Stunden schrieb Zavor:

Dein Vorschlag, auf ein dämonisches Reittier umzusatteln, hat seinen Reiz. Allerdings scheint mir das Modell doch gleichermaßen durch Kanonenbeschuss gefährt

Hier scheinst du einfach nicht regelfest zu sein.

Der Streitwagen zählt bei Beschuss wie ein gerittenes Monster. D.h. bei Schablonen (inkl. KANONE) werden automatisch BEIDE getroffen. Der Streitwagen profitiert dabei nicht von Schutzgegenständen des Charakters.

Die monströse Bestie funktioniert wie Kavallerie. Es kann nicht separat angegriffen werden. Zusätzlich erhält das Modell den höheren Wert der LP. Dein Held hätte so also auch 3 LP und du profitierst natürlich von den mag. Gegenständen, sprich 3+ReW.

 

Dabei fällt mir auf, wenn du 2 mal Babarenreiter gegen Hunde tauschst und den Streitwagen gegen das dämonische Reittier, kannst du eine Einheit Ritter kaufen, ohne etwas anderes zu streichen. 16 Ritter und 2 berittene Chars könnte man dann schon auf 2 Einheiten aufteilen. Alternativ könnte man noch 1 mal Verstoßene opfern um die Einheiten zu vergrößern. Nur um @Liskits Vorschlag mit einem konkreten Umsetzungsbeispiel zu untermauern.

bearbeitet von Landi
  • Like 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 9 Stunden schrieb Zavor:

Gerichtet an @Krog-Gahr:

 

Mir ist bewusst, dass die Streitwagen insbesondere durch Kanonenbeschuss gefährdet sind. Verluste habe ich durchaus einkalkuliert, weswegen ich mehr Gefährte mitnehmen würde statt nur einen. Dadurch erhoffe ich mir, dass mindestens einer davon auch ankommt - möglicherweise sogar zwei. Bei 280 Punkten ergeben sich nur wenige Alternativen, die Schlagkraft in der Offensive entwickeln und zeitgleich signifikant weniger durch Kriegsmaschinen gefährdet sind.

 

Was ja durchaus berechtigt ist. Nur der AST auf Streitwagen macht mir da halt was sorgen, die anderen beiden SW kannst du ggf. auch noch über die Flanke laufen lassen und hinter Gelände verstecken. Der AST sollte aber ein nutzen für deine Armee haben, und daher irgendwo in der nähe deiner Einheiten stehen und somit nicht unbedingt von Deckung profitieren können. Hinzu kommt, was Landi sagt:

vor einer Stunde schrieb Landi:

Hier scheinst du einfach nicht regelfest zu sein.

Der Streitwagen zählt bei Beschuss wie ein gerittenes Monster. D.h. bei Schablonen (inkl. KANONE) werden automatisch BEIDE getroffen. Der Streitwagen profitiert dabei nicht von Schutzgegenständen des Charakters.

Die monströse Bestie funktioniert wie Kavallerie. Es kann nicht separat angegriffen werden. Zusätzlich erhält das Modell den höheren Wert der LP. Dein Held hätte so also auch 3 LP und du profitierst natürlich von den mag. Gegenständen, sprich 3+ReW.

 

Wenn dein Held ne Kanone trifft, tuts halt weh. Es kann sein, dass dir der SW unterm Hintern weggeschossen wird. Und selbst wenn der Kanonenbeschuss ihn nicht direkt ausschaltet, besteht immernoch die Möglichkeit, ein LP mit BF Beschuss rauszuhauen (Armbrust und Musketenschützen sind schon sehr ordentlich was das angeht...).

 

Das Dämonische Reittier kannst du ggf. auch in deine Kav. oder Inf Einheiten stecken. So ist er wenigstens gegen BF Beschuss etwas geschützt (du kannst ihm nur 1 Treffer zu weisen). Beim SW kriegt er die volle Breitseite ab. 

 

 

 

vor 9 Stunden schrieb Zavor:

 

Im Hinblick auf die Spielgröße wurde seitens meiner Gegner nicht darauf bestanden, dass ich zwei Listen verfasse, die mit einander kooperieren - mir ist dieses Vorgehen ebenfalls nicht eingefallen. Allerdings sehe ich auch noch nicht die Notwendigkeit, derart vorzugehen. Im Moment gehe ich eher davon aus, dass meine Gegner mir trotz ihrer jeweils eingeschränkten Listen ebenbürtig sein werden - sowohl das Imperium, als auch die Zwerge stellen in meiner Wahrnehmung keine leichte Aufgabe für die Krieger des Chaos dar.

 

Oki, war nurn Gedankengang, den wir für uns mal umgesetzt haben. Wir standen auch mal vor folgendem Problem:

 

2 vs 1, das 2er Team konnte sich schön unterstützen mit den verschiedenen Armeen, während der alleinige Spieler zwei mal die selbe Armee zur Verfügung hatte, ohne das man "schwächen" ausbaden konnte. Da kam dann schon die Frage auf, ob man die mangelnde Flexibilität dadurch auffängt, dass der alleinige Spieler halt eine 3k Armee aufstellt und grössere Blöcke spielen darf. Dadurch das die meisten von uns aber eh mehrere Armeen hatten, kam die Situation aber eh kaum vor.

 

 

vor 9 Stunden schrieb Zavor:

 

Die Lehre der Schatten sowie des Todes spielen für mich aus zwei Gründen keine Rolle: Einerseits überzeugen mich diese beiden Lehren weniger als die zur Verfügung stehenden Alternativen und andererseits lege ich es nicht darauf an, eine Anti-Liste zu erstellen. Bei meinen bisherigen Treffen mit meinen neuen Mitspielern sind wir sehr schnell überein gekommen, dass wir möglichst auf all das "überzogene Zeug" verzichten. Dazu gehören dann auch in vielen Fällen die sechsten Sprüche der Magielehren. Da ich mir diese neu gewonnenen Mitspieler so lange wie möglich erhalten möchte, verzichte ich darauf, mit der Purpursonne oder der Schattengrube um die Ecke zu kommen. :)

__________________________________________________

 

Alles klar :-) 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nun gut - hier wäre wohl etwas in der Richtung wie ich aufstellen würde:

   1  Kommandant            565,0 Pkt.     18,8 %
   1  Held                  243,0 Pkt.      8,1 %
   7  Kerneinheiten         960,0 Pkt.     32,0 %
   3  Eliteeinheiten       1021,0 Pkt.     34,0 %
   1  Seltene Einheit       210,0 Pkt.      7,0 %


      Gesamt:              2999,0 Pkt.    100,0 %     
***************  1 Kommandant ***************  
Dämonenprinz, Chaosrüstung, Fliegen, Mal des Slaanesh, 4 x Zauberstufe
+ Dämmerstein  -> 25 Pkt.
+ Flammenodem, Vertrauter des Chaos, Geschuppte Haut, Reiz des Slaanesh, Seelenfresser  -> 100 Pkt.
+ Lehre des Slaanesh  -> 0 Pkt.
---> 565 Punkte

***************  1 Held ***************  
Erhabener Held, Mal des Slaanesh, Schild
+ Obsidianklinge  -> 50 Pkt.
+ Dämonisches Reittier, Rossharnisch  -> 50 Pkt.
+ Armeestandartenträger  -> 25 Pkt.
---> 243 Punkte

***************  7 Kerneinheiten ***************  
20 Chaoskrieger, Mal des Slaanesh, Schilde, Champion, Standartenträger, Musiker
---> 350 Punkte

20 Chaoskrieger, Mal des Slaanesh, Schilde, Champion, Standartenträger, Musiker
---> 350 Punkte

5 Chaosbarbarenreiter, Mal des Slaanesh, Wurfäxte
---> 85 Punkte

5 Chaosbarbarenreiter, Mal des Slaanesh, Wurfäxte
---> 85 Punkte

5 Chaoshunde
---> 30 Punkte

5 Chaoshunde
---> 30 Punkte

5 Chaoshunde
---> 30 Punkte

***************  3 Eliteeinheiten ***************  
Chimäre, Flammender Atem, Regenerierendes Fleisch
---> 275 Punkte

Chimäre, Flammender Atem, Regenerierendes Fleisch
---> 275 Punkte

9 Chaosritter, Mal des Slaanesh, Verzauberte Waffen, Champion, Standartenträger, Musiker
+ Klingenstandarte 
---> 471 Punkte

***************  1 Seltene Einheit ***************  
Todbringer
---> 210 Punkte


Gesamtpunkte Krieger des Chaos : 2999

 

 

Zur Erklärung - alles Mal des Slaanesh um 1. Punkte zu sparen und 2. gleichzeitig noch Paniktests durch Beschuss ignorieren zu können.

 

Lehre des Slaanesh auf dem hochgezüchteten Dämonenprinzen um vorallem Verwirrung durch den Zusatz "Zufällige Bewegung" zu stiften (6. Spruch ist ein Killer dabei und macht aus dem Dämonenprinzen ganz schnell eine Kampfsau mit KG,I und A von 10-welche Ihn dann auch im Nahkampf genügend schützen-wo er dann auch durch Seelenfresser regeneriert),sowie Raserei auf Chaoskrieger/ritter oder Imperiale Schützen/Zwergenschützen/kriegsmaschinenbesatzung etc. zu hexen (hindert evtl am beschuss-weitere KG & S 3 Attacken interessiert die hohen Rüstungen von uns eher nicht, Chaoskrieger mit 3+RW/6++REW und 3 KG/I5 S4 Attacken gleichen Verluste wieder aus).

 

Todbringer um selbst auf Ritter z.b. anlegen zu können oder wenn sich Buff/Debuff Wagen hinten verstecken, gern auch mit auf Dampfpanzer wegen S10 &W6 Wunden über der Mitte.

 

Doppelchimäre und Ritter können mit dem Fliegenden Dämonenprinzen mithalten und setzen im Prinzip den Angriff in Runde 2 spätestens auf ihr ausgewähltes Ziel.

Erhabener ist in den Rittern geschützt(?) und kommt locker gegen 1+RW Ritter an. Chimären/Dämonenprinz können mit den Atemwaffen auch wunderbar eine mittlere bis große Einheit aus der Flanke rösten - z.b. wenn der Gegner einen Infantrie Amboss spielt oder eine große Horde...

 

Hunde geben harte Deckung für BF Beschuss und können nur untereinander Panik auslösen.

 

Barbarenreiter für Störaktionen auf den Flanken - z.B. um an die Kriegsmaschinen zu kommen.

 

Könntest auch eine Einheit Krieger gegen 2 Einheiten Barbaren tauschen um mehr Masse aufs Feld zu bekommen - würde jedoch bei 20er Kriegereinheiten bleiben - 15 sind nach meiner Erfahrung einfach zu wenige...oder Chaosgargoyles mitnehmen falls du Legionen des Chaos Liste spielst.

 

Dazu wichtige Regeln einprägen und ggf. zeigen lassen - bei mir bezog sich dass auf den Technikus und den Dampfpanzer - ersterer muss laut RAW den Artilleriewiederholungswurf einer entsprechenden Kriegsmaschine ansagen (üblicherweise bei HFSK bei mir), BEVOR diese schießt (Zwergenmaschinist genauso?? - vermute ich einfach mal).

Letzterer wird im NK nicht mehr automatisch getroffen sondern gegen das KG des Technikus, dafür darf dieser aber nur in seinem eigenen Spielzug Dampfpunkte generieren und somit Bewegen/Walzen/Schießen.

 

Hüten solltest du dich mmn vor HFSK, Panzer, Großkanonen, Magiern, Musketenschützen in absteigender Reihenfolge...demnach liegt meine Prioritätenlisteach und Van Horstmann`s Speculum, auch wenn dieses nicht mehr so gerne genommen wird pass auf wo welche Imperialen Helden stehen...

Ach und noch ein kleiner gemeiner Trick falls dir Musketenschützen entgegen stehen und du nicht den ersten Zug hast, stell nicht 24 sondern 25 Zoll voneinander auf - gibt dir eine BF Beschussfreie Phase ;) - mein Gegner hat nie daran gedacht und wollte immer direkt schießen - bis ich lächelnd fragte auf was denn? :D

 

Hoffe das ganze gibt dir einen Denkanstoß ;):)

 

bearbeitet von Crom
  • Like 1

Link zu meinem Armeeprojekt

Horden der Kurgan

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gerichtet an @Liskit:

 

Ich teile Deine Auffassung nicht, dass Verstoßene des Slaanesh zu langsam sind. Gegenüber Chaosrittern sind sie um einen Zoll langsamer (zwei bei einer Marschbewegung), verfügen aber gleichermaßen über die Sonderregel Schnelle Bewegung. In meiner Wahrnehmung kommt es gerade in der 8. Edition durch die zufälligen Angriffsbewegungen nicht auf einen Zoll an.

 

Die beiden Infanterie-Einheiten sollen einerseits den Hexern Geleitschutz gewähren und als Nachrücker fungieren. Natürlich sind beide Regimenter langsamer als der Rest der Armee - allerdings habe ich die Vermutung, dass zumindest ein mehr oder weniger kampfstarker Block für den späteren Spielverlauf hilfreich sein dürfte. Wie schon mehrfach erwähnt weiß ich nicht, was mich erwartet - daher möchte ich nicht ausschließlich auf Kavallerie setzen.

 

__________________________________________________

 

Gerichtet an @Crom:

 

Hab' Dank für die Bereitstellung Erläuterung Deines Listenansatzes. Allerdings kann ich viele der signifikanten Einheiten (Dämonenprinz, Chimären, Todbringer) nicht aufbieten, daher sehe ich mich nicht in der Lage, Deinen Ansatz zu adaptieren.

 

__________________________________________________

 

Ich habe indes anhand Eurer Hinweise und Äußerungen die Liste angepasst. Diese sieht nun wie folgt aus:

 

Spoiler

*************** 1 Kommandant ***************
Tholon, General, Mal des Tzeentch
+ Ätzendes Blut, Seelenfresser, Drittes Auge des Tzeentch
+ Heldentöter, Talisman der Ausdauer, Glücksschild, Eisenfluch-Ikone
+ Chaosross mit Rossharnisch
--> 344 Punkte

 

*************** 3 Helden ***************
Erhabener Champion, Mal des Tzeentch, Hellebarde
+ Geschuppte Haut
+ Armeestandartenträger

+ Klingenstandarte

+ Dämonisches Reittier
--> 251 Punkte

 

Hexer des Chaos
+ Stufe 2 (Lehre des Feuers)
+ Magiebannende Spruchrolle
--> 170 Punkte

 

Hexer des Chaos, Mal des Tzeentch

+ Stufe 2 (Lehre des Metalls)

+ Vertrauer des Chaos

--> 185 Punkte

 

*************** 9 Kerneinheiten ***************
17 Chaoskrieger, Mal des Tzeentch, Schilde, Kommandoeinheit
+ Standarte der Disziplin
--> 334 Punkte

 

19 Chaosbarbaren, Mal des Slaanesh, Schilde, Kommandoeinheit
--> 182 Punkte

 

5 Chaosbarbarenreiter, Mal des Slaanesh, Flegel

--> 85 Punkte

 

5 Chaosbarbarenreiter, Mal des Slaanesh, Flegel
--> 85 Punkte

 

5 Chaosbarbarenreiter, Mal des Slaanesh, Flegel

--> 85 Punkte

 

5 Chaosbarbarenreiter, Mal des Slaanesh, Flegel

--> 85 Punkte

 

5 Chaosbarbarenreiter, Mal des Slaanesh, Flegel

--> 85 Punkte

 

5 Chaoshunde

--> 30 Punkte

 

5 Chaoshunde

--> 30 Punkte

 

*************** 2 Eliteeinheiten ***************
11 Chaosritter, Mal des Tzeentch, Verzauberte Waffen, Kommandoeinheit
+ Fluchstandarte
--> 550 Punkte

 

10 Chaosritter, Mal des Tzeentch, Verzauberte Waffen, Kommandoeinheit
+ Standarte der Disziplin
--> 495 Punkte


Gesamtpunkte Krieger des Chaos: 2996

  • Like 1

Meine Krieger und ich stehen bereit, um jeden zu überrennen, der Widerstand leistet!

-> Davon bemalt: 150 (79 Krieger des Chaos, 51 Chaos Space Marines, 20 Bretonen)

Schlachtberichte meiner Krieger des Chaos: Tholons Weg zum ewigen Ruhm

Schlachtberichte meiner Chaos Space Marines: Itriels ewiger Krieg

Wege zur Verdammnis - eine Erzählung chaotischen Ausmaßes...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.