Jump to content
TabletopWelt

Weil's hier so still ist


Empfohlene Beiträge

Damit mal etwas leben in die Bude kommt. Seit Mitte Dezember sitze ich an einer neuen Armee. Alle Modelle gedruckt und selbst modelliert.

 

Die Modelle werden als Renegades gespielt, noch nicht wirklich zum Chaos übergelaufen und noch keiner Gottheit geweiht, sind seit Jahrtausenden unterwegs um anderen beim Schritt in die Unabhängigkeit zu unterstützen.

 

Rhino3.jpg

Deimos Rhino

 

Sicaran30.jpg

Sicaran Battle Tanks

 

Xiphon3.jpg

Xiphon

 

MKIII50.jpg

Ein Mix inkl. Infanterie.  Die Marines tragen MKIII Rüstung und die Kultisten sind gewandet wie Talarner

 

Bitte, zeigt ein paar Bilder von euren aktuellen Projekten.

 

PS.

Ich gebe keine stls raus, weil die Designs offensichtlich stark an die GW Designs angelehnt sind.

  • Like 14
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Reine Resin Kosten für den Rhino 4,50€ und den Sicaran 15€. Ein 5er dazu für Betriebskosten, IPA etc. Also 10€ und 20€ und wenn man vermeiden will zu tief zu schätzen, verdoppelt man die Werte. Also unter 20€ und unter 40€.

Wenn es um den Preis ginge, könnte man den Sicaran auch noch etwas leichter machen. Aber es geht mir nicht um den Preis, es geht mir um den Entwurf, das "Selbermachen" und ich habe für gewöhnlich keinen Nerv für Optimierungen aus Kostengründen.

Da ich die Modelle selbst modeliere, kostet mich das erste Modell immer mehr. Beim Entwurf geht etwas schief und ich sehe oft erst nach dem Druck oder sogar erst beim Bemalen , was nicht stimmt bzw. stimmig ist. Und dann müssen zumindest einige Teile neu gedruckt werden. 

Ich gehe davon aus, dass das erste Modell nur minimal weniger als das Original kostet, wenn's schlecht läuft sogar mehr.

Und wenn man die Zeit für den Entwurf rechnet, lohnt es sich als Sparmethode erst recht nicht.

 

  • Like 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 6 Minuten schrieb brumbaer:

Reine Resin Kosten für den Rhino 4,50€ und den Sicaran 15€. Ein 5er dazu für Betriebskosten, IPA etc. Also 10€ und 20€ und wenn man vermeiden will zu tief zu schätzen, verdoppelt man die Werte. Also unter 20€ und unter 40€.

 

Da ich keinen 3d Drucker habe hat mich sowas einfach mal interessiert. Also was dann nach der Anschaffung noch so an Kosten auf einen zu kommen. 

Danke dafür :) 

Bemalte Modelle 2022: 122 (10x EDEN, 25x Zombicide, 24x Infinity, 27x Gelände, 1x Bushido, 21x FF, 10x TDE, 4x Nemesis)

 

My Little Project

Mein Sommerprojekt

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke.

 

Die Software, die ich verwende, ist Cinema 4D - kein klassisches 3D-Druckmodell-Entwurfsprogramm.

 

Die Infanterie und andere kleine Dinge drucke ich  mit einem Epax 1-4K; in einer Auflösung von 30µm in xy und 31µm in z.

Die Fahr- und Flugzeuge sind mit einem Epax 10-4K gedruckt in einer Auflösung von 50µm in xy und 50µm in z.

Die meisten Dinge sind Backsteinartig, d.h. egal wie man es dreht und wendet, man will die höchste verfügbare Auflösung in jeder Richtung. Aber zumindest in einer Richtung wird es nicht besser als die xy Auflösung des Druckers. Und warum in z Richtung so viel feiner und langsamer drucken, wenn es in der anderen Richtung doch nicht besser wird. Es gibt natürlich Sonderfälle aber für gewöhnlich setze ich die Layerdicke auf die xy Auflösung.

 

  • Like 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich muss jetzt doch mal fragen - kann das aber gerne wieder löschen, wenn Bedarf - aber sind diese Drucke nicht ein rechtliches Problem? GW ist bei allem so sensibel und dann ist DAS ok?

Kenne mich da nicht aus, aber ... well?

 

Ansonsten finde ich die Kopfhaltung von der Mini zuletzt ganz links etwas zu ... allerliebst. ^^

Ich nehme auch an, die sind noch WIP?

Aber schon gut angefangen.

bearbeitet von Drachenklinge

"Weg mit den Grollen, mehr Platz für Zwerge!"

"Paint like You've got a DaVinci!"

Ohne Permafrost keine Berge! Zwerge für den Klimaschutz!

You can't tell a rat that it's like just a movie. by KJS

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das ist das Ergebnis meiner Recherche:

Rechtlich ist es kein Problem, solange die Modelle selbst erstellt werden und solange kein Modell oder Unterlagen, die Erstellen des Modells erlauben, in Verkehr gebracht werden. In Verkehr bringen ist jede Art der Weitergabe. Dazu gehört auch das Verschenken und auch innerhalb der Familie. 

Sollte ich  jemandem ein Modell schenken wollen, müsste ich sicher stellen dass das Design anders genug ist. Ab wann ein Modell anders genug ist, ist schwer zu beurteilen. Da ich hiervon nichts in Verkehr bringe, stellt sich das Problem nicht.


Deshalb auch das PS unter dem ersten Post.

 

Wegen des allerliebst:

Du hast gesehen, dass sie keinen Adler, sondern einen geflügelten Teddybären auf Schulter und Brust haben ?

  • Like 4
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 6 Stunden schrieb brumbaer:

Das ist das Ergebnis meiner Recherche:

Rechtlich ist es kein Problem, solange die Modelle selbst erstellt werden und solange kein Modell oder Unterlagen, die Erstellen des Modells erlauben, in Verkehr gebracht werden. In Verkehr bringen ist jede Art der Weitergabe. Dazu gehört auch das Verschenken und auch innerhalb der Familie. 

Sollte ich  jemandem ein Modell schenken wollen, müsste ich sicher stellen dass das Design anders genug ist. Ab wann ein Modell anders genug ist, ist schwer zu beurteilen. Da ich hiervon nichts in Verkehr bringe, stellt sich das Problem nicht.

 

Ich sehe da auch kein rechtliches Problem. 

 

Es kann dich ja auch keiner daran hindern zuhause irgendwas aus irgendwas zu modellieren. 

 

vor 6 Stunden schrieb brumbaer:

Du hast gesehen, dass sie keinen Adler, sondern einen geflügelten Teddybären auf Schulter und Brust haben ?

 

Das ist mir tatsächlich nicht aufgefallen. Sehr cool :) 

  • Like 2

Bemalte Modelle 2022: 122 (10x EDEN, 25x Zombicide, 24x Infinity, 27x Gelände, 1x Bushido, 21x FF, 10x TDE, 4x Nemesis)

 

My Little Project

Mein Sommerprojekt

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 9 Stunden schrieb brumbaer:

Wegen des allerliebst:

Du hast gesehen, dass sie keinen Adler, sondern einen geflügelten Teddybären auf Schulter und Brust haben ?

Nein, tatsächlich nicht.

Dann - mit neuem Vergleichslevel - schaut die Mini zu grimmig. ;D

Das ist aver mal eine klasse Idee! Kommen noch offensichtlichere Anspielungen oder soll es so bleiben?

 

 

#rechtlich

Ok ... ich drucke ja nix, daher dachte ich, das erfrage ich mal. Danke für die Ergänzung. :japan:

  • Like 1

"Weg mit den Grollen, mehr Platz für Zwerge!"

"Paint like You've got a DaVinci!"

Ohne Permafrost keine Berge! Zwerge für den Klimaschutz!

You can't tell a rat that it's like just a movie. by KJS

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 23.1.2022 um 23:12 schrieb brumbaer:

Danke.

 

Die Software, die ich verwende, ist Cinema 4D - kein klassisches 3D-Druckmodell-Entwurfsprogramm.

 

Die Infanterie und andere kleine Dinge drucke ich  mit einem Epax 1-4K; in einer Auflösung von 30µm in xy und 31µm in z.

Die Fahr- und Flugzeuge sind mit einem Epax 10-4K gedruckt in einer Auflösung von 50µm in xy und 50µm in z.

Die meisten Dinge sind Backsteinartig, d.h. egal wie man es dreht und wendet, man will die höchste verfügbare Auflösung in jeder Richtung. Aber zumindest in einer Richtung wird es nicht besser als die xy Auflösung des Druckers. Und warum in z Richtung so viel feiner und langsamer drucken, wenn es in der anderen Richtung doch nicht besser wird. Es gibt natürlich Sonderfälle aber für gewöhnlich setze ich die Layerdicke auf die xy Auflösung.

 

Hey danke für die ausführliche Antwort. Da habe ich doch gleich mal was gelernt. Hab mir auch mal meine xy Auflösung errechnet. Danke dir.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die Termies dazu

Termies4.jpg

 

Der der mit den Waffen wedelt, kam leider nicht so raus, wie ich es beabsichtigte. Fiel leider erst nach dem Druck auf :(

Die Termies können natürlich nicht in den Rhinos fahren, aber anschauen, gegen die Radkappen treten und mit den Türen knallen geht.

  • Like 7
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Vor allem wenn du das alles selbst modelliert hast, ist das echt ne krasse Leistung.

 

Ich habe auch ein wenig mit dem Drucken angefangen, suche aber noch gute Quellen für Space Wolves, AdMech und Tyraniden, da ich selbst nicht die Begabung habe um solche 3D-Modelle selbst zu designen.Die Rhinos sollen alle komplett anders gefärbt sein, oder hast du da dein Farbschema ausprobiert? :D

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich mach das schon eine zeitlang. Ich habe im Dezember 2013 mit dem Resin Druck angefangen. Damals hat ein Drucker 10k gekostet und das waren die günstigen. Es gab auch keine Modelle zum Download, es gab nur selber machen. 

 

Der "gelbe" Rhino ist das Ursprungsmodell. Da ich mit Contrast bemale, ist es sehr fleckig, Dnach habe ich zwei andere Methoden ausprobiert und beide resultieren in einem anderen Farbschema, aber es ging mir nicht um die Farbe, sondern die "Oberfläche".  Inzwischen habe ich den Originalfarben Rhino noch mit einem Mittelton gestippelt und das Ergebnis ist gut genug. Ich werde, die anderen irgendwann mal genauso bemalen, aber es hat keine Eile. 

bearbeitet von brumbaer
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gruppenbilder vom Aufslug sind immer schick! Wirkt klasse.

 

Sachma ... woher und was sind denn diese Mauersegmente?

"Weg mit den Grollen, mehr Platz für Zwerge!"

"Paint like You've got a DaVinci!"

Ohne Permafrost keine Berge! Zwerge für den Klimaschutz!

You can't tell a rat that it's like just a movie. by KJS

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das ist eine ägyptisch angehauchte Festung. Die Idee war ein Geländestück zu designen, dass man für AoS und 40k verwenden kann. In dem Fall mit dem FDM Drucker gemacht. "Eigentlich" gehören die Mauerstücke so gruppiert:Fort1.jpeg

Fort2.jpegFort3.jpegFort4.jpeg

 

bearbeitet von brumbaer
  • Like 5
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das ist ne gute Farbkombi, gefällt mir.

Aber... ist das en Badruck von nem Schuh???

Herunterladen.png.46c6093b78c7b148eb3df4ecb5508f0c.png

 

edit: kaum habe ich es gepostet ziehe ich meine frage zurück.

Das ist ganz klar der Muster des Infills das durch die Wand zu erkennen ist. vllt die ausenwand 1 layer dicker drucken?

bearbeitet von Proud
  • Like 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Es war nicht beabsichtigt. Es ist wie du schon sagtest das Infill das durchschimmert. Jetzt wo es da ist, finde ich es gar nicht schlecht, ein "happy accident" um es mit Bob Ross zu sagen. Da die Struktur regelmäßig ist, wirkt es eher wie gewollt als wie ein Fehler. Es sei denn man fokusiert nicht auf das Modell, sondern den Herstellungsprozess.

  • Like 3
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Was ist denn das "Infill"? Die Auflage, auf der das Druck-Stück entsteht?

 

Das Muster ist idT spannend. Wie verhindert man das normalerweise und kann man das ausrichten, dass es - am Beispiel im Bild - zB einen anderen Winkel zur Mauer hätte?

"Weg mit den Grollen, mehr Platz für Zwerge!"

"Paint like You've got a DaVinci!"

Ohne Permafrost keine Berge! Zwerge für den Klimaschutz!

You can't tell a rat that it's like just a movie. by KJS

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb Drachenklinge:

Was ist denn das "Infill"? Die Auflage, auf der das Druck-Stück entsteht?

 

Kein gedrucktes Teil, vor allem beim FDM druck, ist zu 100% gefüllt, sprich ein massiver Klotz. Man kann im Slicer, so heißt die Software mit der man das 3D Modell an den eigenen Drucker anpassen kann, einstellen, zu wieviel Prozent das Modell ausgefüllt werden soll. Je weniger, desto leichter und entsprechend weniger Material und Druckzeit kostet es. Dieses sogenannte Infill kann und sollte man auch, so anpassen, dass das Modell noch genug stabilität bietet. Man kann die Muster in Waben, Gitter usw. usf. auswählen.

Ich habe z. B. mal eine Snoopy Büste für ein Doppeldecker-Flugmodell ausgedruckt. Das muss natürlich dann sehr leicht sein, sonst fliegt es sich schlecht. Habe den Snoopy mit 5% Füllung gedruckt. Superleicht und dank den 5% in Wabenform gedruckten Infill super stabil. Hat schon etliche Abstürze unbeschadet überstanden ... das Flugzeug weniger :D

 

 

  • Like 5

Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit.

 

Mein Maltisch

Napoleonisch

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Drachenklinge.

Zum Infill ist wurde schon so ziemlich Alles erklärt. Noch zum Hintergrund. FDM Drucker sind Würstchendrucker, sie legen dünne überlappende Plastikwürstchen nebeneinander und aufeinander. Es wird schichtweise gedruckt. Zuerst wird die Aussenkontur, dann das Infill einer Schicht gedruckt. Die Aussenwand besteht aus mehreren parallelen Würstchen. Das Infill und das innerste Würstchen überlappen. Und wenn ein Würstchen dorthin will, wo schon eins ist, wird gedrückt, gestaucht und geschoben bis es passt. Das Infillwürstchen verdrängt das Aussenwandwürstchen u.a. nach aussen. Und das verdrängte, kann nicht all das Material aufnehmen und verdrängt deshalb auch noch ein Bisschen im nächsten Aussenwandwürstchen usw.. Bis irgendwann alles "aufgenommen" wurde. Man kann das Muster fühlen, es wird also nicht alles aufgenommen. Um das zu vermeiden, kann man die Aussenwand dicker machen, so dass die Aussenwand aus mehr parallelen Würstchen besteht und der überlappende Teil des Infill Würstchen auch bestimmt von den inneren Wandwürstchen "aufgenommen" wird und nicht bis zur "äußersten" durchschlägt.

1000 Worte für einen einfachen Zusammenhang.

Das Überlappen von Würstchen zeigt sich z.B. auch an geschlossenen Konturen an der Stelle wo Start und Ende aufeinander treffen in Form einer Naht. Das wird versucht zu kaschieren indem man die Naht auf eine scharfe Kante legt oder den Start/Endpunkt einer Kontur in den verschiedenen Schicht variiert, so dass man keine Naht sieht sondern kleine wild verteilte Püppel hat, die man leichter übersieht.

  • Like 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.