Jump to content
TabletopWelt

Realitätsverlust auf ebay


scarface

Empfohlene Beiträge

Bei mir ist das so, dass es drauf ankommt, um was es sich handelt. 

 

# Zinn:

Bei simplen Minis aus einem Guss brauche ich üblicherweise keine OVP. Die lassen sich einfach entfärben und es können keine Kleinteile fehlen. Also gebraucht kaufen, gerne mit vielen Farbschichten verschandelt. Nach einem Bad in Aceton hab ich neue Minis.

Bei Bausätzen aus Zinn (z.B. Greif, Shaggoth, Drachen oder solche Sachen) schaue ich schon genauer hin. Da es aber oft so ist, dass man ja Modelle kauft, die man noch nicht selbst besitzt, weiß man auch gar nicht, welche Kleinteile da oft fehlen. Ist mir schon ab und zu passiert, dass dann kleine Bits gefehlt haben und ich es vorher nicht bemerkt hatte, weil ich gar nicht wusste, dass die bei dem Bausatz dabei sein müssten. Da gebe ich etwas mehr für OVP aus. Aber alles im Rahmen.

Spoiler

Beispiel:

 

Der Zinn Riese aus der 6. Edition WHFB ging die letzten Monate immer so für 40€ weg, wenn er zusammengebaut/bemalt/vollständig, aber ohne OVP war. 

Mit OVP lag er zwischen 50€ und 100€. Da wäre er mir die 50€ wert gewesen, aber nicht mehr.

 

#Plastik:

Da gebe ich eigentlich definitiv mehr aus, wenn die Gussrahmen vollständig sind, eigentlich kaufe ich gar kein zusammengebautes Plastik. Da ist mir OVP aber eigentlich nicht mehr wert, weil es nur um Vollständigkeit geht und die lässt sich bei Gussrahmen ja auf Fotos leicht prüfen. 

 

#Sammleridiotie:

Ich gehöre blöderweise zu den Deppen, die Verpackungskartons aus gewissen Editionen auch sammeln. Hab ich gerne fürs Nostalgie Feeling rumstehen (nur in unserer aktuellen Wohnung leider keinen Platz dafür). Jedenfalls kaufe ich hin und wieder für schmales Geld auch LEERE Kartons. Wenn ich aber einen Bausatz finde, den ich eh noch möchte und er in einem für mich relevanten Karton ist, dann zahle ich schon mal mehr, wenn es ein seltener Karton ist. Aber darum geht's hier ja eher weniger :D

bearbeitet von Ghur
  • Like 3
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab mal jemanden, der Mondpreise für sein Zeug wollte, auf letztlich 30% seines ursprünglichen Preises runtergehandelt.
Was lernen wir daraus?
Zahlt den Leuten nicht ihre Mondpreise ohne zu verhandeln!
Und: nennt dem Barbarus am besten direkt eure Schmerzgrenze :D

  • Like 1

Fantasy-Setting für Saga:

A Fantastic Saga

Neuestes Volk: Die Satyroi

"It's certainly a far, far better experience than Age of Sigmar."

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also wenn es um persönliche Abschätzung geht:

Ich brauch weder eingeschweißt noch OVP. Mir war's immer wichtiger, dass die einigiermaßen bezahlbar sind. Das war aber auch alles noch vor Corona. Ich glaube seitdem sind die Preise (zwischenzeitlich?) ja nochmal krass durch die Decke gegangen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hmm...habe eben mal bei ebay nach alten Imperiumskanonen geschaut. Dasselbe Bild: Der kleinste Preis ist der doppelte, den der Blister mal gekostet hat, als er offiziell erhältlich war. Und dann gibt's die Mondpreise, the sky is the limit. Scheint ja überall so zu sein. Ähnlich wie bei Immobilien. Die Leute wollen einem ihre olle vermuffte Hütte mit Schimmel an der Tapete und hässlichen Fliesen gerne für 1,2 Mio. verkaufen. In Griesheim... 🤮

  • Like 4

Inter Arma Enim Silent Leges

 

Tod in Lorien: 

http://www.tabletopwelt.de/index.php?/topic/74538-tod-in-lorien/&page=1

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Blister alter Warhammer Fantasy Sachen für das doppelte vom Originalpreis find ich fast noch im Rahmen. Angebot und Nachfrage und so. Ich suche auch noch immer einen alten Carnosaurus und bin nicht bereit die dafür angesetzten Preise zu zahlen, aber ich habe Geduld..., hat noch jemand einen rumliegen? :)

 

Mein Favorit ist aktuell ein Typ der 550€ für OVP Mordheim haben möchte. :D

 

 

grüße

  • Like 3

A dagger at night is worth a thousand swords at dawn.

Eldar Exoditen Die Enklave von Ter'quxan

Dark Mechanicus

Hrud Cult Ratten im Weltraum

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 6 Stunden schrieb Lord Xarxorx:

Blister alter Warhammer Fantasy Sachen für das doppelte vom Originalpreis find ich fast noch im Rahmen. Angebot und Nachfrage und so. Ich suche auch noch immer einen alten Carnosaurus und bin nicht bereit die dafür angesetzten Preise zu zahlen, aber ich habe Geduld..., hat noch jemand einen rumliegen? :)


Meinst du den alten aus Zinn oder den neuen aus Plastik?
Den aus Plastik hab ich definitiv, den alten aus Zinn eventuell... ich hatte ihn mal, bin mir grad aber nicht sicher, ob ich den nicht irgendwann verkauft oder gegen irgendwas getauscht habe.
Wenn du den aus Zinn meinst, könnte ich mal durch die Sammlung gehen und nachschauen.

bearbeitet von Barbarus
  • Like 1

Fantasy-Setting für Saga:

A Fantastic Saga

Neuestes Volk: Die Satyroi

"It's certainly a far, far better experience than Age of Sigmar."

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 17.10.2022 um 23:41 schrieb Proud:

Hier im Forum würde ich da jederzeit @Dioramawelt welt empfehlen, wobei ich mir gerade nicht sicher bin ob er noch/wieder aktiv ist.

 

Wir sind nach wie vor aktiv (immerhin schon im 6. Jahr :-)  ), aber auch wir haben mit Lieferproblemen, explodierenden Kosten und neuerdings langen Lieferzeiten zu kämpfen.

Einige dieser Punkte führen auch dazu, dass wir sowohl privat als auch mit der Firma im Februar umziehen.

Was naturgemäß für weitere kurzfristige Probleme sorgen wird 🤣

 

Also einfach rechtzeitig mal per E-Mail (nicht hier im Forum!!!) Kontakt aufnehmen und nachfragen wie es aussieht.

info@meine-dioramawelt.de

 

Viele Grüße

Bernd

  • Like 3
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich mische mich normal nicht in solche Diskussionen ein, da mir natürlich jeder zweite vorwerfen wird, dass ich da nicht neutral bin ....

 

Aber ich möchte euch gerne - basierend auf meiner Erfahrung - zwei weitere Punkte zum nachdenken/diskutieren nahelegen.

 

1.) Wir drucken sowohl Resin als auch PLA, was zwei völlig unterschiedliche Produktionsverfahren sind.

Beim PLA machen wir Stützmaterial normalerweise weg, da wir es besser sehen was weg muss, als der Kunde. (Und wir wollen ja schöne Teile liefern)

Beim Resindruck lassen wir das Stützmaterial dran. Erstens ist Resin ein Material, das deutlich spröder ist als PLA und auch sehr viel leichter bricht.

(Was bedeutet, dass auch immer wieder Teile beim entgraten kaputt gehen)

Und zweitens schützen die Stützmaterialien gerade kleine oder feine Teile zusätzlich beim Versand.

Wir drucken ja teilweise auch in 2mm Scale oder Schiffe in 1:1200 - die zu entgraten und dann zu verschicken wäre ungefähr so, wie sie direkt in den Müll zu werfen.

Von daher - immer auch ein Auge offen halten, warum etwas unter Umständen mit Stückmaterialen kommt und etwas anderes fertig entgratet ist.

Anmerkung: Auch GW verschickt nicht ohne Stützmaterial und entgratet!!! Die Kunststoffsätze sind fast immer in den Druckrahmen.

 

2.) Auch hier basierend auf unserer Situation! Wir wollten anfangs einfach nur für uns und unsere Freunde drucken.

Da bekamen wir schnell Probleme auf die ich jetzt nicht eingehen will. Aber wir mussten (vor 6 Jahren) Gewerbe anmelden mit allen rechtlichen Verpflichtungen und Folgen.

Das hat Auswirkungen auf den Preis zu dem man etwas herstellen kann!

Grundsätzlich solltet ihr nicht glauben, dass ein kleines Unternehmen wie wir ein gleichwertiges Produkt günstiger herstellen kann als z.B. GW.

GW hat ganz andere Produktionsmengen, was sich auf die Umlage von Allgemeinkosten gravierend auswirkt.

Dazu kommen auf Grund der Absatzmenge ganz andere Rohstoffpreise im Einkauf.

Keine kleine 3-D-Druckerei wird in absehbarer Zeit mit einer industriellen Fertigung preislich in Konkurrenz gehen können. Meine Meinung!

 

Warum also 3-D-Druck???

3-D-Druck ist entstanden um Lücken zu schließen, die bei den traditionellen Herstellern nicht bedient werden.

Also das Drucken von irgendwelchen alternativen Deko-Teilen für Figuren z.B. die es Original nicht gibt.

Oder individuelle Bewaffnung, andere Formen von Schilden, neue Hindernisse, ect....

Aber immer in Einzelfertigung!

Damit sind 3-D-Drucke im Verhältnis auch immer teurer als vergleichbare industrielle Produkte - ABER der 3-D-Druck kann für Sammler und Bastler eben Teile liefern, die sich für eine große Serienproduktion nicht lohnen.

Das ist Sinn und Vorteil vom 3-D-Druck.

Nicht eine neue Armee nachdrucken (von den Urheberrechten einmal abgesehen) in dem Glauben, dass das billiger sein wird als das Original zu kaufen.

Das wird nie klappen. (Unter Einhaltung aller Gesetze)

 

 

Und noch ein Hinweis - weil ich viele "Angebote" gesehen habe, die (glaube ich) oft falsch interpretiert werden.

Wenn Designer "schöne Bilder" posten und die Modelle für 10 oder 20 Euro verkaufen...

Dann lest bitte alles sehr genau durch!!!

Denn meistens werden dort die STL-Dateien für diesen Betrag verkauft incl. dem Recht zum privaten Nachdruck.

Bei diesen Angeboten sind KEINE Figuren enthalten.

Diese STL-Dateien könnt ihr dann an 3-D-Druckereien wie z.B. uns schicken und dort drucken lassen.

 

 

In diesem Sinne - einfach nur mal ausnahmsweise meine Gedanken zu dem Thema.

Natürlich weiß ich auch, dass das echte ideologische Glaubensfragen sind!

Also bleibt freundlich und friedlich - es ist Weihnachten 😄👍

 

 

 

  • Like 6
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 5 Stunden schrieb Dioramawelt:

Nicht eine neue Armee nachdrucken (von den Urheberrechten einmal abgesehen) in dem Glauben, dass das billiger sein wird als das Original zu kaufen.

Das wird nie klappen. (Unter Einhaltung aller Gesetze)

Danke für deinen Beitrag. Interesant

Kann ich aber leider nicht unterschreiben, vielleicht für deutsche Händler aber auch da gibt es günstige.

Habe eine Komplette Bretonenarmee drucken lassen für knapp unter 500€ und es sind viele und tolle Sachen und echt zu viel das hätte ich nie bei Gweg oder einen anderen Hersteller bekommen. Dazu alles auf mein Wunsch, Größe Stückzahlen, besondere gegenstände und und und.

 

Wenn ich die grobe Anzahl der Miniaturen durch 500 rechnen liege ich bei 1,79€ pro Stück mit Kav, Monster und Flieger. Wir reden hier von perfekt gedrucktem Resin und natürliche ohne Stützen geliefert! Und glaube mir ich bin pingelich.

Von einem legalem offizielem Händler mit online schop und Steuernummer.

Da habe ich sogar 3 Händler die das geliefert hätten, einer davon sogar deutsch.

 

Es stimmt einfach nicht was da gesagt wird, sorry

  • Like 5

Das Sci-Fi Armeeprojekt: The 1st Galactic Ironcore Expeditionary Force                                         Das Monsterprojekt: The Good, the Bad and the Hungry

banner-1.jpg.a3eeb6abc5f37eee3a29077a50b7e4c6.jpg  609584589_MonsterMunch1.jpg.242a2ec285270c43360efa0bd2ba212f.jpg

Das Geländebauprojekt: The City of Wolfsheim                                                                                             Das Fantasy Armeeprojekt: Knights of the Old world

462742969_citywolfsheim.jpg.3a00c4b51e8dbe30d92c21f69c3d3182.jpg  bretsbanner.jpg.1ac75d64b8749b386f7c4a0b3077226f.jpg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Games Flipshop schießt bei manchen Sachen hart den Vogel ab.

 

Bei den Zinnsachen sind Recasts auch keine Seltenheit und die Preise sind einfach völlig gestört. Macht auch keinen Spaß mehr. Ich hab da bei meinen Retro-Projekten mal mit Kostenaufstellung gearbeitet und was man so dafür hinlegen muss, das ist die letzten 2 Jahre völlig eskaliert. Am schlimmsten ist aber, dass u.a. wegen des Retro Hypes der Content Creator auf Youtube usw die Preise auch noch gezahlt werden.

  • Like 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das ist jetzt leider nicht so gut mit Photos belegt wie bei Elkantar, aber bei den HdR-Minis liegt das Startgebot auf Ebay für (oft schlecht bemalte) Minis häufig über dem Neupreis auf der GW-Seite. ... und GW hat viel aus der Range wieder (auch in Zinn) aufgelegt - da kann ich auch nur den Kopf schütteln.

  • Like 2

1688918959_signaturMittKopieKopie.JPG.1a09d63721f744ed5a4ea7ce3eff05e3.JPG   signatur.JPG.8d8110473cd2af816d5a05f4fb7d0bdf.JPG   DakoiiSignatur.jpg.a0f3536ee4046b8d538df787d1855ae5.jpg   1249142080_CP_SignaturKopie.JPG.8d0a5790881016dc8e77bf952a8bebc7.JPG

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 23.10.2022 um 22:59 schrieb Carabor:

Zum einem muss man halt festhalten, dass auch hier im Hobby gilt: "Angebot und Nachfrage" bestimmen den Preis.

Und wer für den "Preis" kauft, der kauft halt - und wer für den "Preis" anbietet, tut dies halt. Da ist bei beiden Seiten nix Verwerfliches zu sehen.

Es wird niemand gezwungen, zum "Preis" zu kaufen.

Ich zitiere mich da immer gern selbst...

 

Weiss nicht, was es bringen soll, hier immer diese "Beispiele" rein zu stellen.

Mit "Realitätsverlust" hat das ja nix tun. Wer für den Preis kauft, dem ist halt nicht zu helfen... kann nicht warten... hat's unbedingt nötig oder wie auch immer...

  • Like 1

Into the Wastelands - Gaslands - Sommer-Projekt 2019

"Reality is a nice place to visit, but you wouldn't want to live there."  -John Barth-
 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb Carabor:

Weiss nicht, was es bringen soll, hier immer diese "Beispiele" rein zu stellen.

Mit "Realitätsverlust" hat das ja nix tun. Wer für den Preis kauft, dem ist halt nicht zu helfen... kann nicht warten... hat's unbedingt nötig oder wie auch immer...

 

Eben.

So ist es halt bei allem was man nicht mehr neu im Laden kaufen kann und das irgendwer sammelt, Autos fallen mir da spontan ein. Ob es da auch eine Oldtimer Gemeinde gibt die darüber klagt dass die alten Autos immer teurer und teurer werden?

 

Aber selbst bei Neuware gibt es Dinge die so absurd teuer sind dass ich mich frage wer sowas kauft. Habe letztens in einem Schaufenster eine Armbanduhr für ~35000 Euro gesehen.

Schlussendlich kann es mir aber egal sein. Wenn es irgendwen glücklich macht soll es halt so sein 🤷‍♀️

Bemalte Modelle 2023: 28 (12x Gelände, 4x DzC, 11x Mordheim, 1x Brettspiel)

 

My Little Project

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 23.12.2022 um 18:38 schrieb Carabor:

Ich zitiere mich da immer gern selbst...

 

Weiss nicht, was es bringen soll, hier immer diese "Beispiele" rein zu stellen.

Mit "Realitätsverlust" hat das ja nix tun. Wer für den Preis kauft, dem ist halt nicht zu helfen... kann nicht warten... hat's unbedingt nötig oder wie auch immer...

Das ist aus meiner Sicht allerdings etwas zu kurz gesprungen.

 

Also mal ganz grundsätzlich gibt es den Tatbestand des Wuchers. Es fehlt mir hier zwar die Unkenntnis oder die Notlage der anderen Partei, aber immerhin das "Auffällige Missverhältnis zwischen Leistung und Gegenleistung". Und das ist bereits aus meiner Sicht verwerflich.

 

Klar gibt es die Leute die die Preise zahlen, aber das rechtfertigt nicht diese Preise auch zu verlangen.

 

Ich vergleiche es mal mit einem Immobilienhai der ein Wohnhaus in sagen wir München von Erben kauft, hart entmietet, dann saniert und die Wohnungen für ein vielfaches teurer verkauft oder vermietet. Ich glaube nicht, dass hier dann der Tenor lautet, wer in München oder einer anderen Großstadt zur Miete wohnt ist selbst schuld und man muss die Preise auch nicht zahlen.

 

Klar - wir reden hier über Püppchen und nicht über essentielle Dinge wie ein Dach über dem Kopf oder Nahrung, aber das einfach beiseite wischen möchte ich derartige Wucherpreise auch nicht.

 

Immerhin treiben hier einige schwarze Schafe ein einträgliches Geschäft mit Figuren und man sollte sich mit 2nd Hand Nerdkram aus meiner Sicht nicht maximal bereichern wollen.

 

Und die Fotos poste ich ebenfalls aus einem anderen Grund - vielleicht sieht ja auch jemand die HändlerIDs und überlegt sich ein zweites Mal ob ich eine Figur bei Shop xy kaufe und jedes Geschäft das Lost Minis, Games Flipshop oder jami-q und anderen gleichartigen entgeht ist ein gutes.

bearbeitet von Elkantar
  • Like 6
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 23.12.2022 um 18:38 schrieb Carabor:

Ich zitiere mich da immer gern selbst...

 

Weiss nicht, was es bringen soll, hier immer diese "Beispiele" rein zu stellen.

Mit "Realitätsverlust" hat das ja nix tun. Wer für den Preis kauft, dem ist halt nicht zu helfen... kann nicht warten... hat's unbedingt nötig oder wie auch immer...


So einfach ist es nicht.

Kapitalismus, "freie" Marktwirtschaft... dahinter stehen einige Grundprinzipien, die EIGENTLICH eingehalten werden müssten.
Das Lustige ist, dass halt höchstens der Staat in der Lage ist, die Einhaltung solcher Prinzipien durchzusetzen, aber dessen Einmischung wollen Kapitalisten ja ungern, ergo funktioniert die Geschichte mit dem freien Markt am Ende nicht so wie geplant/erhofft. Und dann wundern sie sich :D

EIGENTLICH ist die Grundidee ja, dass jeder Akteur im Markt informiert ist und verantwortlich handelt.
Das ist ja das Ulkige.
Erstens ist nicht jeder Käufer/Verkäufer informiert, über das was er kauft oder verkauft, und überhaupt in der Lage, den "angemessenen" Preis zu bestimmen,
zweitens handelt nicht jeder Mensch verantwortlich - allein schon die paar Prozent Psychopathen, die es in der Bevölkerung gibt, spucken dir da schon in die Suppe.

 

 

"Die Rolle der asymmetrischen Information bildet ebenfalls einen Schwerpunkt in den anderen mikroökonomischen Forschungen von Stiglitz.[17] Aufgrund der großen Rolle von unterschiedlichen Informationen[18] und Externalitäten kommt es demnach ohne weitere Eingriffe im Markt kaum zu Gleichgewichtssituationen die dem Pareto-Optimum entsprechen. Die Theorie der rationalen Erwartungen ist nach Auffassung von Stiglitz zu sehr von der Realität, z. B. dem Verhalten von Menschen in Finanzmärkten, entfernt. Sie habe zwar zur Erklärung von einigen Sachverhalten beigetragen, er kritisiert jedoch wie universal die Theorie angewendet wird.[19]"

https://de.wikipedia.org/wiki/Joseph_E._Stiglitz

 

Werke von Joseph Stiglitz sollt man mal gelesen haben, find ich. Weltweit bekannter Ökonom und Nobelpreisträger.
Der unter anderem dargelegt hat, wieso und wie sehr staatliche Eingriffe in die Wirtschaft nützen. 

 

  • Like 3

Fantasy-Setting für Saga:

A Fantastic Saga

Neuestes Volk: Die Satyroi

"It's certainly a far, far better experience than Age of Sigmar."

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich will auch nicht wissen, wie viele von uns Hobbynerds ein gestörtes Konsumverhalten haben (was nicht wertend gemeint ist, z.B. der sogenannte Pile of Shame bzw. die euphemistische Variante Pile of Opportunity, das offenbar effektive FOMO-Marketing usw...), das durch unfaire Preise ausgenutzt werden kann.

 

  • Like 1

"Er trägt nicht umsonst den Titel 'Elefanten-Terrine'. Da muss man als Porzellanladen gut aufpassen."

     - Herr Sobek

 

STAR WARS - Minis und Modelle: Alex H | Flickr

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb Zweiundvierzig:

Ich will auch nicht wissen, wie viele von uns Hobbynerds ein gestörtes Konsumverhalten haben (was nicht wertend gemeint ist, z.B. der sogenannte Pile of Shame bzw. die euphemistische Variante Pile of Opportunity, das offenbar effektive FOMO-Marketing usw...), das durch unfaire Preise ausgenutzt werden kann.

 


Das sind alles Faktoren, die da reinspielen. "Marketing" ist eh etwas, das von den ersten Ökonomen und jenen Philosophen, die sich für den Kapitalismus aussprachen, nicht bedacht wurde, weil es eben noch garnicht existierte. Zumindest in keiner Form, die irgendwas mit heutigem Marketing zu tun hätte.

Es ist aber auch albern... einer der Grundgedanken ist ja, dass ein Käufer ein "zu teures" Produkt nicht kauft, wenn es ein günstigeres gibt.
Dazu muss der Käufer aber erst mal wissen, dass es das gibt.
Diese ganzen gedanklichen Konstrukte zum Kapitalismus tun so, als habe jeder von uns zu jeder Zeit den kompletten Überblick übers gesamte Angebot aller Produkte.
Es ist einfach völliger Irrsinn.
Ein gedankliches Haus auf gedanklichem Sand gebaut.

Und es brauchte erst Leute wie den Stiglitz, die die Unmöglichkeit des Ganzen in den 70ern und 80ern mathematisch und in Experimenten nachwiesen, dass überhaupt mal jemand auf den Trichter kam, dass das alles Unsinn sein könnte und "Sozialismus" bzw. eben das Lenken der Wirtschaft durch den Staat notwendig sein könnte.

Aber.....Menschen........... sind halt bescheuert. Was willste machen.

  • Like 2

Fantasy-Setting für Saga:

A Fantastic Saga

Neuestes Volk: Die Satyroi

"It's certainly a far, far better experience than Age of Sigmar."

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Und es gibt sie bei aller Aufregung doch - die fairen Händler. Gestern habe ich für 34 Euro inkl. Versand einen 4th Ed Ambermage zu Fuß und noch einen Reiksguard Foot geschossen. Das ist sicherlich ein teurer Spaß für 2 Minis geht aber auch weitaus höher, aber bildet iwo auch trotzdem den Seltenheitswert der Minis ab. Das ist ein angemessener Preis den ich bereit bin zu zahlen und für den Dude der sie verkauft noch ein angemessenes Sümmchen oben drauf darstellt.

Edit: Und was ich damit sagen will (das fehlt natürlich), dass diejenigen die sich schamlos bereichern und glauben jeden Preis ausreizen zu wollen einfach sagen wir nicht meinen Vorstellungen von angenehmen Zeitgenossen entsprechen. Das ist beruhigend zu erfahren und vor allem sagt uns ja auch, dass es auch "anders" geht - und Läden wie Games Flipshop usw. einfach Scammer sind...

 

bearbeitet von Elkantar
  • Like 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

...der Vergleich mit Immobilienmärkten, Nahrungsmitteln und makroökonomischen Ansätzen hinkt trotzdem.

 

Ich verstehe Euch ja - aber es grenzt ja an Don Quijote und Windmühlen, die grenzenlose Dummheit der Menschen besiegen zu wollen.

Solange diese Spezies auf diesem Planeten herum krabbelt: solange werden wir dieses "Problem" nicht los.

...und ich finde eben, dass es im Hobby-Bereich nicht wirklich ein "Problem" ist.

 

Selbstverständlich muss man zwischen relevanten (lebens-)wichtigen Dingen, Preisen und ökonomischen Systemen und "abstrakten Märkten" - wie diesem - unterscheiden...

 

Anstatt sich allerdings hiermit ausführlich zu beschäftigen wäre es wohl besser, sich mit den realen Problemen dieser Welt auseinander zu setzen und die Kraft da zu investieren.

...leider wird man wohl in dieser Gesellschaft kaum was ändern können, was Habgier, Geiz, Lug und Betrug betrifft - dieser Zug ist abgefahren.

Wurde auch gern anders denken, aber...

 

Es wäre gut, wenn man diesen Idioten keine Plattform bietet - sondern aufklärt und positive Beispiele bringt. Shops und Anbieter, die ordentliche Preise aufrufen z.B. hier auflistet (soll es ja geben) und sich gegenseitig austauscht und informiert.

Das könnte zumindest was bringen, statt immer immer nur die dämlichen Sachen zu zeigen.

 

 

  • Like 2

Into the Wastelands - Gaslands - Sommer-Projekt 2019

"Reality is a nice place to visit, but you wouldn't want to live there."  -John Barth-
 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich mach hier an der Stelle mal einen kleinen Schnitt, da es auf eine Metaebene geht, die über das Motzen von alten Miniaturen zu Wucherpreisen etwas rübergeht. :)

Dies gesagt denke ich ist man sich hier einig, dass es zwar klar ist, dass die Preise für alte Modelle hoch sind, Angebot und Nachfrage, das dort aber versucht wird ordentlich Geld mit zu machen, dass es an Wucher grenzt oder als solches klar gelten darf.

Name and Shame besagter ebay shops, wovon mir auch schon einige genannte negativ aufgefallen sind und der Hinweis dort zu den Preisen nicht zu kaufen, ist wohl das richtige Mittel. :)

 

In der Hinsicht empfinde ich die Entwicklung super spannend, dass das Angebot an Files für Miniaturen, die eher alten Modellen nachempfunden sind sehr stark ansteigt. Scheinbar hat man auch dort gemerkt, dass es da eine Nachfrage dafür gibt.

 

Und dann gibt es dort noch Files für Warhammer Fantasy Modelle, die den Modellen aus Total War Warhammer nachempfunden sind, die ich teilweise sogar besser finde als so manches Fantasy Modell. :D

 

grüße

bearbeitet von Lord Xarxorx
  • Like 3

A dagger at night is worth a thousand swords at dawn.

Eldar Exoditen Die Enklave von Ter'quxan

Dark Mechanicus

Hrud Cult Ratten im Weltraum

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zitat

Also mal ganz grundsätzlich gibt es den Tatbestand des Wuchers.

Also ohne jetzt die Mondpreise für "einmal Keller aufgeräumt, einem gefällt es schon" rechtfertigen zu wollen, aber den Vorwurf finde ich angesichts der Listenpreise die GW mittlerweile für Neuware aufruft ziemlich amüsant. 
Wir liegen da bei mittlerweile 50€ für 3 Infanteristen (wenn der Punktwert entsprechend ist) bei Materialkosten von...kein Plan 20-30 Cent oder so. 

Da ist Preis/Leistung bei alten Metallminis quasi schon exzellent zu nennen ^^ 

  • Like 4

Una volta che avrai - Spiccato il volo, deciderai

Sguardo verso il ciel saprai: - Lì a casa il cuore sentirai.
Hero-Quest aufbretzeln

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 4 Stunden schrieb Lord Xarxorx:

ch mach hier an der Stelle mal einen kleinen Schnitt, da es auf eine Metaebene geht, die über das Motzen von alten Miniaturen zu Wucherpreisen etwas rübergeht. :)

Dies gesagt denke ich ist man sich hier einig, dass es zwar klar ist, dass die Preise für alte Modelle hoch sind, Angebot und Nachfrage, das dort aber versucht wird ordentlich Geld mit zu machen, dass es an Wucher grenzt oder als solches klar gelten darf.

Name and Shame besagter ebay shops, wovon mir auch schon einige genannte negativ aufgefallen sind und der Hinweis dort zu den Preisen nicht zu kaufen, ist wohl das richtige Mittel. :)

 

In der Hinsicht empfinde ich die Entwicklung super spannend, dass das Angebot an Files für Miniaturen, die eher alten Modellen nachempfunden sind sehr stark ansteigt. Scheinbar hat man auch dort gemerkt, dass es da eine Nachfrage dafür gibt.

 

Und dann gibt es dort noch Files für Warhammer Fantasy Modelle, die den Modellen aus Total War Warhammer nachempfunden sind, die ich teilweise sogar besser finde als so manches Fantasy Modell. :D

 

grüße

Kann dir da nur zustimmen.

Aber der Wahnsinn ist nicht nur den Shops allein anzurechnen. Es muss ja keiner kaufen........ ende

 

Ich habe über den März/April meine "wirkich" alten GWeg Miniaturen endlich verkauft. Das sind Sachen wie die Imperial Guard aus der damaligen Plastik box:The Neverness Hobby Chronicle: Rogue Trader Imperial Guard

Noch einige Metal Bikes Marine Sergeants und den alten Metal Rogue Trader Marneus Calgar komplett entfärbt.

Von den Imp Guard hatte ich ca. 80 Stück die meisten zusammen gebaut aber auch einige noch im Rahmen.

Ich habe daraus 10 Trupps gemacht und zum Verkauf als Gebot, Start 1€ bei Ebay reingestellt.

 

Was soll ich sagen die meisten Imp Guards davon gingen nach Japan und der Typ hat ohne mit der Wimper zu zucken zwischen 40€ und 50€ für ein 10er Trupp bezahlt, ich habe damals 9,99 Pfund für 36 bezahlt und die im Rahmen gingen für fast 80€

Marneus Calger für........... 197€ 🤪

 

Was soll ich sagen ich habe sie für Minimum angeboten die Leute haben da selber dafür gesorgt das die Preise nach oben schoßen und dazu braucht man auch 2-3.

Nachdem alles verkauft und verschickt war abzüglich Gebühren hatte ich knappe 1200€ gemacht, dass nenne ich mal eine Geldwertanlage!"´!!!!!!!!

 

Und zugegeben ich bin auch einer der kein Problem hat ein kleines Vermögen für Miniaturen auszugeben wenn es "Mir" Wert ist.

Habe dadurch viele der schönste Forge World Monster in meinem besitz und freue mich sehr darüber, weil sie es einfach Wert sind.

bearbeitet von Evil_D185
  • Like 5

Das Sci-Fi Armeeprojekt: The 1st Galactic Ironcore Expeditionary Force                                         Das Monsterprojekt: The Good, the Bad and the Hungry

banner-1.jpg.a3eeb6abc5f37eee3a29077a50b7e4c6.jpg  609584589_MonsterMunch1.jpg.242a2ec285270c43360efa0bd2ba212f.jpg

Das Geländebauprojekt: The City of Wolfsheim                                                                                             Das Fantasy Armeeprojekt: Knights of the Old world

462742969_citywolfsheim.jpg.3a00c4b51e8dbe30d92c21f69c3d3182.jpg  bretsbanner.jpg.1ac75d64b8749b386f7c4a0b3077226f.jpg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.