Jump to content
TabletopWelt

Magier, Schamanen, Zauberer


Empfohlene Beiträge

Hallo Forenfreunde!

 

In allen Fantasy-Armeen gibt es sie: Magier, Schamanen  Zauberer, Götter, Hecen - und wie sie alle heißen, die Figuren, die überreichen Mächte beherrschen. Hier möchte ich zu einem diesbezüglichen Wettbewerb aufrufen  solche Figuren zur Abstimmung zu präsentieren.

Abgestimmt erden sollte  meiner Meinung nach, in drei Kategorien:

 

- Idee/Entwurf

- bauliche Umsetzung

- Bemalung

 

Sieger ist, wer die meisten Stimmen in einer bzw. allen Kategorien erhält.

 

Ich denke, 2 Monate bis zur Abstimmung sollten reichen. Was meint Ihr?

 

Vorschläge zur Durchführung sind gerne gesehen...

bearbeitet von Ulfgar

 

"Ich bin Isländer und nicht gewohnt, mich nach anderen zu richten." (Halldor Laxness in "Gerpla")

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich fange gleich mal mit einem Vorschlag an:

Man könnte auch die historischen Systeme einbinden, denn oftmals gibt es dort diverse Priester, die göttlichen Beistand für ihre Truppen erbitten.

 

"Ich bin Isländer und nicht gewohnt, mich nach anderen zu richten." (Halldor Laxness in "Gerpla")

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 4.7.2022 um 18:02 schrieb Ulfgar:

Vorschläge zur Durchführung sind gerne gesehen...

 

Da ich Dir die Empfehlung ausgesprochen habe, Deine Idee an hiesiger Stelle unterzubringen, werde ich mich gerne am Austausch beteiligen.

 

Die - aus meiner Sicht - entscheidende Frage sollte sein, ob sich Dein Wettbewerb eher um bereits bestehende Modelle drehen soll oder um Miniaturen, die erst noch fertiggestellt werden müssten. Sofern Ersteres gemeint ist, bräuchte es keinen allzu langen Zeitraum für die Organisation sowie die darauffolgende Abstimmung. Es wäre wohl ausreichend, den Usern ein oder zwei Wochen Zeit zu geben, ihre Miniaturen vorzustellen und zu präsentieren, entweder als einfaches Bild oder aber verbunden mit zusätzlichen Leistungen wie beispielsweise einem Begleittext oder Fotografien aus mehreren Perspektiven.

 

Gerade, wenn Du die Aspekte der Idee/des Entwurfs sowie der baulichen Umsetzung mit ins Spiel bringen möchtest, erscheint es mir notwendig, die Vorgabe zu integrieren, dass Teilnehmer zumindest ihre Gedanken zum Modell formulieren und vorstellen sollten. Wenn wiederum der Bau-Aspekt eine Rolle spielen soll, sollte die Frage beantwortet werden, ob nur eine selbst ge- oder zumindest umgebaute Miniatur teilnehmen darf oder ob originale Modelle einfach bei der Abstimmung das Risiko eingehen, dieser Kategorie weniger Stimmen zu erhalten.

 

Sofern interessierte Teilnehmer ein Modell extra für den Wettbewerb fertigstellen und dort einbringen sollen, müsste man schon mehr Zeit einräumen - beispielsweise den Zeitraum eines Monats, wie es bei den Malchallenges der Fall ist. In diesem Zusammenhang müssten seitens organisatorische Fragen zur Beschaffenheit des Modells geklärt werden: Dürfen auch bereits zuvor begonnene Modelle teilnehmen oder muss das Modell komplett "blank" (sprich maximal grundiert) sein? Gibt es Einschränkungen bei der Auswahl der Modelle oder ist es quasi ein "Free for all", sofern die Miniatur als Zauberkundiger erkennbar ist? Dürfen nur Modelle aus Fantasy-Settings teilnehmen oder sind Vertreter aus SciFi- oder historischen Systemen ebenfalls willkommen?

 

Die auf den Wettbewerb folgende Abstimmung ist im Vergleich dazu vergleichsweise einfach aufzuziehen - aus zahlreichen Erfahrungswerten kann ich sagen, dass hierfür ein Zeitraum von zehn bis vierzehn Tage vollkommen ausreichend ist. Die Abstimmung selbst müsste daher nicht zwei Monate dauern.

  • Like 3

Meine Krieger und ich stehen bereit, um jeden zu überrennen, der Widerstand leistet!

-> Davon bemalt: 150 (79 Krieger des Chaos, 51 Chaos Space Marines, 20 Bretonen)

Wege zur Verdammnis - eine Erzählung chaotischen Ausmaßes...

Schlachtberichte meiner Krieger des Chaos: Tholons Weg zum ewigen Ruhm

Bekennendes Mitglied der FDP und des HSV

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke, vor allem existierende Modelle wären interessant. Obwohl ich durch mein FSM auf die Idee gekommen bin, wird dieses Modell nicht teilnehmen.

 

Es sollten fertig gebauten Modelle und, sofern noch möglich, auch unbemalte zu sehen sein. Bei letzteren ist der Aufbau besonders gut zu sehen und zu erkennen. Ein paar erläutern Worte sollten auch dabei sein.

 

"Ich bin Isländer und nicht gewohnt, mich nach anderen zu richten." (Halldor Laxness in "Gerpla")

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich verstehe noch nicht ganz das Konzept. Warum ist dieser Bau-Aspekt dabei? Ich meine, was gibt es denn für Magierfiguren? Wenn ich in meine Kisten schaue, sehe ich da hauptsächlich Zinn oder ähnliche bereits fertige (= einteilige) Minis. Also schon mal nix mit Bauen. Mit den Frostgrave Bausätzen kam das ja erstmals in größerem Stil, dass man sich einen Magier nach eigenen Vorlieben bauen konnte. Das ist ja aber eher die Ausnahme und mir fallen jetzt auch keine anderen Hersteller ein, die das anbieten. 

Geht's hier also drum, Magier aus verschiedenen Bits/Herstellern zu kombinieren? Kitbash? Selber modellieren? 

 

Weil wenn jeder nur aus nem Frostgrave o.ä. Bausatz was zusammenbaut, warum sollte der Bau-Aspekt dann überhaupt berücksichtigt werden? Da ist ja nix dabei. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also bei den Orks z.B. hatte ich auch diverse Schamanen gebaut...

Es ging mir darum, eigene Magier zu kreieren, also keinen dplen Anmalwettbewerb zu machen. Davon gibt es hier schon genug...

 

"Ich bin Isländer und nicht gewohnt, mich nach anderen zu richten." (Halldor Laxness in "Gerpla")

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Man erinnere sich:

Als mit der 8. Edition WHFB eine Art Fliegender Teppich für Magier - ich weiß nicht mehr, ob nur bei O&G oder allgemein - eingeführt wurde ohne offizielles zugehörigen Modell, da hatte ich schon mal zu tinem ähnlichen Wettbewerb aufgerufen,  der sehr gut ankam. Es gab Fliegende Modelle,aber auch zusammengestellte und unter dem Arm geklemmte Teppiche. Da ging es auch um den Modellbau schlechthin  weniger um die Bemalung...

 

 

bearbeitet von Ulfgar

 

"Ich bin Isländer und nicht gewohnt, mich nach anderen zu richten." (Halldor Laxness in "Gerpla")

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ja, da hattest du ein spezielles Thema und die Situation, dass es einen Armeelisteneintrag in einem beliebten Spielsystem gab, der nicht durch ein Modell abgedeckt war. Da musste man kreativ werden. 

 

Jetzt haben wir eher die Situation, dass sich noch viel mehr Hersteller etablieren, sodass es kaum mehr die Situation gibt, dass man irgendwas selbst bauen muss. Außer man hat da eben grad Lust drauf. 

 

Und als Randnotiz: ich habe nie von einem Malwettbewerb gesprochen, ich wollte nur wissen, worum es überhaupt gehen soll. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 11.7.2022 um 19:55 schrieb Ghur:

Ich verstehe noch nicht ganz das Konzept. Warum ist dieser Bau-Aspekt dabei?

 

Na soooo schwer ist das doch nicht zu verstehen. Da manche User halt beim Bemalen eher unterbegabt sind, sollst Du gefälligst fürs Basteln loben! "Ja fein hast Du das gebastelt, ja meeei! Ja super, hast Du toll gemacht". Ist doch dann egal, wenn die Figur so aussieht, als ob sie dreimal durch verschiedene Malerkübel gezogen wurde. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 35 Minuten schrieb Dunstkreis:

Na soooo schwer ist das doch nicht zu verstehen. Da manche User halt beim Bemalen eher unterbegabt sind, sollst Du gefälligst fürs Basteln loben! "Ja fein hast Du das gebastelt, ja meeei! Ja super, hast Du toll gemacht". Ist doch dann egal, wenn die Figur so aussieht, als ob sie dreimal durch verschiedene Malerkübel gezogen wurde. 

Ja ist klar :D

Ich selber male weder gern noch besonders gut. Aber basteln macht mir Spaß. Ich wäre also der perfekte Kandidat, aber trotzdem bringt das ja niemandem was, wenn nicht geklärt ist, worauf der Fokus eigentlich liegt. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wie von Ulfgar angeschnitten, ist die Bitte gestellt worden, diesen Thread zu schließen. Diesem Wunsch des Threaderstellers komme ich natürlich nach. Dennoch möchte ich mein Bedauern hinterlegen, dass sich dieser Verlauf eingestellt hat, da ich Eigeninitiative definitiv befürworte.

 

Vielleicht ergibt sich die Chance, die Idee erneut aufzugreifen, sobald es dem Initiator wieder besser geht.

Meine Krieger und ich stehen bereit, um jeden zu überrennen, der Widerstand leistet!

-> Davon bemalt: 150 (79 Krieger des Chaos, 51 Chaos Space Marines, 20 Bretonen)

Wege zur Verdammnis - eine Erzählung chaotischen Ausmaßes...

Schlachtberichte meiner Krieger des Chaos: Tholons Weg zum ewigen Ruhm

Bekennendes Mitglied der FDP und des HSV

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Zavor locked this Thema
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.