Jump to content
TabletopWelt

Schmagaukes Druckstellen


Schmagauke

Empfohlene Beiträge

Vorab:
Ich eröffne diesen Thread um über meine 3D Reise zu berichten.

Als Kackn00b der sich irgendwie reinwurstelt.

Vielleicht hilft es dem ein oder anderen. Für Anregungen bin ich dankbar, nur bitte keine zu ausufernden Diskussionen hier im Thread, sonst wird´s schnell arg unübersichtlich :)

 

Ich habe noch nie mit Resindruckern gearbeitet und dementsprechend wenig bis gar keine Ahnung, wovon ich rede :D

Man versucht sich zu weit es geht zu informieren, liest und hört und guckt mehr als sinnvoll ist und lässt sich unbewusst von zig YT Influencern verarschen :D

Die erfahrenen Drucker unter den Lesern mögen also ein Nachsehen mit mir haben und kapitalen Unfug nicht kommentieren. Es wird sich entwickeln :)

 

Der Anfang

Daß die Möglichkeiten des 3D Drucks für unser Hobby sowas ähnliches wie Weihnachten, Ostern, Geburtstag und Barbecueparty zusammen in einem Trainingszentrum für Beachvolleyball der Frauen sind (ich alter Sexist), muss ich nicht näher erklären :)

Also: Will haben.

Schon länger.

Letztes Jahr habe ich mir einen Filamentdrucker geholt. Scheiss Idee. Theoretisch kostengünstiger als Resin, keine Sauereien etc. Theoretisch hat der also Vorteile, praktisch stellte sich heraus, daß viel zu viele Fehlerquellen existieren, allein schon mechanischer Natur.

Der Zeitaufwand, das in den Griff zu kriegen, ist viel zu hoch in Relation zur Druckqualität, die am Ende bei rauskommt. Ich wollte es nur für Gelände, aber nee..., lass mal lieber. (Zumindest mit nem üblichen Drucker, ich rede nicht von Snapmakern, Prusa oder sonstigem in der 1k+ Liga).

 

Schnell war klar:
Auch bei zu erwartenden deutlich höheren Materialkosten, wenn man Gelände in Resin druckt, muss es ein Resindrucker werden.

Letztes Jahr sah es aber technisch noch nicht so aus, wie ich es gerne hätte.

Mein Wissen und meine Erwartungen:
Ich möchte in erster Linie Gelände drucken und nur wenig Minis, denn von denen habe ich eh schon viel zu viele.

Gelände weil: Ich will viele Dinge haben, die es nicht zu kaufen gibt, zu denen es aber wirklich hervorragende STLs gibt.

Beispiel Gebäude für die napoleonische Zeit. Da sei Jens Najewitz erwähnt, der unglaublich tolle Sachen macht.

Ich will (und ich hab ja noch gar keine Ahnung wie das funktioniert :D ) nicht Stunden damit verbringen, ein 15mm Haus per Software in 3 Teile zu zerschnippeln, weil der Druckraum zu klein ist, um es nach dem Druck zusammen zu bauen und eventuelle Lücken zu kitten.

Gelände will ich schnell und einfach bemalen können, womit man bei Drybrush und Washes/Inks landet. Deswegen will ich keine Layer sehen, oder zumindest nur gering.

Wenn ich mir schon nen Drucker kaufe, will ich einen haben, der beides kann. Also Minis und Gelände.

Damit meine ich: Wenn vielleicht für Gelände ne 4k Auflösung mehr als gut genug ist, ist aber eventuell doch auf die Idee komme, 18mm Napos oder ne 10mm Warmaster Armee zu drucken, dann möchte ich die Minis in einer geilen Qualität haben, also besser 6k oder 8k.

Zwei Drucker möchte ich natürlich nicht, ich will ja nicht z.B. nen Mars mit hoher Auflösung neben einem Saturn mit 4k stehen haben. Einer reicht.

Den gab es letztes Jahr nicht mit meinen Ansprüchen.

 

Jetzt kam Elegoo mit dem Saturn 2 um die Ecke.

Geil, auf sowas habe ich gewartet.

Also habe ich ihn vorbestellt.

 

Dann kommt natürlich alles anders, als erwartet :D

Während mir gesagt wurde, er sei frühestens ab dem 20.09. verfügbar und ich davon ausging, daß es dann wohl noch später werden würde, kam gestern dies:

 

20220913_112540.jpg.1a63161662bd7419767e91195dd14960.jpg

 

Herrlich bekloppt :)

Jetzt habe ich nen Drucker ohne Zubehör hier stehen und hab mich nach meinem Gefühl noch nicht annähernd genug informiert, um wirklich loslegen zu können :D

 

Teil 2 der Reise

Wie schon erwähnt: Ich hab ja noch keinen Plan. Kann man den auch als Thermomix nutzen?

Alles, was ich jetzt mit meinen Wurstfingern schreibe, entspringt dem, was "man so aufschnappt", erfahrene Leute dürfen sich jetzt also wundern, den Kopf schütteln und " wat´n Honk..." denken :D

 

Stinkenderweise möchte ich den Drucker so lange wie es die Jahreszeit/Außentemperatur erlaubt aus dem Haus verbannen.

Außerdem liegt in meinem Bastelzimmer Teppich. Das ist so schon Pavianpopo, auch ohne daß ich nen Hektoliter Resin verschlabbere und wird irgendwann geändert.

Und nen Platzproblem habe ich auch, also: Garage.

 

Nun sieht meine Garage nicht so aus wie die feudalen Buden aus der Gehirnwäschewerbung (Geiles freistehendes 200m² EFH mit 80m² Doppelgarage, athletischer Papa, superattraktive Mama, Junge, Mädchen, Hund und 100k Auto vor der Tür), sondern eher wie Favela :D

So ne Trapezblechbude als Nistkasten für alles, was krabbelt und Netze spannt.

Nicht winddicht, also wird der Dreck darin weniger, wenn ich das Auto rausfahre :D

Ich beklage mich nicht darüber, weil ich darin herrliche Geländebaumassaker veranstalten kann und es echt wummpe ist, wenn ich rumsaue, andererseits ist das eigentlich keine Aufstellraum für nen Drucker.

 

Wat nu?

Platz hatte ich hier:

 

20220913_150419.jpg.ec6b1f72e08262df254d722ebc291d88.jpg

 

Ja, Chaos :D

Links der Proxxon, aufgeräumt habe ich da nicht mehr seit Erfindung des Knäckebrots. Eigentlich Schubkarrenstellplatz (ohne Ladestation), weil die so prima in die Lücke passt. Rechts ein Berg Gelumpe, aber auch Steckdosen und Arbeitsplatte.

Das Garagenblech sieht man nicht, weil ich irgendwann mal alles mit OSB ausgekleidet habe um nutzbare Wände zu haben.

 

Rumgegrübelt und ab in den Baumarkt.

 

Jetzt sieht die Ecke so aus:

 

 

20220914_130040.jpg.0a1771ae797f65a0fd671db0c6ca0774.jpg

 

Inklusive heller LED Beleuchtung, einer Krabbeldichten Abluftanschlussmöglichkeit oben und einer Acrylglasplatte vorne.

So weit so gut.

Gewinnt keinen Schönheitspreis, funktioniert aber.

Und ich habe endlich einen Grund, drumherum aufzuräumen :D

(Dann kann ich endlich mit nem neuen Geländebaumassaker für neues Chaos sorgen...)

 

Ich jetzt also so:

 

created.jpg.2557666d8239d0ca7f67626497a4a3a6.jpg

 

Aber weil Murphy echt nen Penner ist, setzt natürlich in unserer schnuckeligen Stadt die Monsunzeit ein, wenn ich mir nen Drucker hole...

Soll sich auch die nächsten Tage nicht ändern und überhaupt: Der Winter naht...

Echt jetzt: Monatelang quasi kein Regen und zu warm, aber mit Druckerlieferung kann ich so ne venezianische Pizzatype anheuern die mich vom Haus zur Garage gondelt...

 

Im Baumarkt habe ich im Vorbeigehen dies mitgenommen:

 

20220914_125936.jpg.57dd8656868ccc94124ec7a3720d1e85.jpg

 

Nun scheint es ja ne Faustfomel zu sein, daß die Raumtemperatur beim Drucken schon 20°C oder mehr betragen sollte, wegen der Viskosität des Resins. Die Luft sollte man auch nicht trinken können.

Anders gesagt: Als nächstes werde ich mich darum kümmern müssen.

Es gibt zwar genug Leute die sagen:"Ach, alles Firlefanz, ich hab den Drucker im kalten Keller stehen und der druckt super!", aber mangels eigener Erfahrungen traue ich dem Braten nicht ganz.

Angeblich kann man zu niedrige Temperatur ausgleichen, indem man die Belichtungszeit erhöht, ein helleres Resin nimmt, das Resin "vorgewärmt" reinkippt und der Drucker erzeugt ja auch Wärme usw usw

Aber wie gesagt:
0 eigene Erfahrung, da fange ich lieber unter Normalbedingungen an statt direkt ne Kiste Fehldrucke zu produzieren.

 

Ich könnte meine Druckbox, wie ich den ollen Holzkasten nennen werde, dämmen.

Als nächstes werde ich nach einer Art Miniheizlüfter oder Infrarotheizung suchen, ich ich mit einer simplen Thermostatschaltung in die Box bauen kann.

Allein aus Energiespargründen sollte das aber tatsächlich sehr simpel und gering im Verbrauch sein, nur eine "Not"unterstützung bei mäßigen Temperaturen.

Selbstverständlich werde ich nicht versuchen, unter Einsatz einer 5kW Heizung bei 0°C Außentemperatur in der Garage zu drucken.

Dann isses Zeit für den Umzug in´s Haus, da mache ich mir später Gedanken zu.

Oder bei gutem Wetter drucken und bei schlechtem Malen.

Wat weiß ich. Kommt Zeit, kommt (Un)rat :D
 

Morgen wandert der Drucker raus, da soll es wieder etwas wärmer sein.

Vielleicht komme ich dann zu einem ersten Probedruck, vorrausgesetzt, das ganze Geraffel, das ich dazu noch benötige, kommt zeitig :D

Ich dachte ja, ich hätte Vorbereitungszeit, weil der Drucker erst später kommt...

Hrmpf...

 

Noch Zeit genug, mir weitere Infos zu sammeln :)

 

 

 

 

20220914_120701.jpg

  • Like 8

Fertige Minis 2022 / 2021:

28mm bemalt: 36 / 103  

28mm Großmodelle und Gelände: 70 / 61

20mm: 121 / 148 Fußsoldaten 14 / 6  Berittene 5 / 3 Geschütze

Fertig: 246 Neu gekauft: 534 Neu gedruckt: 7

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Toller Thread, da les ich gern mal mit. :)

 

Absolute Zustimmung von mir, dass der Drucker nicht drinnen stehen sollte, das wird leider total unterschätzt bis regelrecht verharmlost. Ich krieg immer eine Krise wenn ich sehe wie die Drucker da im Hobbyzimmer stehen oder am besten noch im Wohnzimmer wo dann noch Spielzeug für kleine Kinder rumliegt. Alles schon gesehen.

Würde ihn also in der Garage stehen lassen, das Einbauschränkchen ist super, als Schön-Wetter Drucker, kurz SWD, denn mit der 20 Grad Raumtemperatur liegst du ganz richtig. Inwiefern das funktioniert die Box zu dämmen und lokal zu Beheizen kann ich dir nicht sagen. Probier es aus. Wenns klappt super, wenn nicht ist es eben der SWD.

Du wirst nämlich irgendwann an den Punkt kommen, dass der Drucker auch nicht mehr ständig laufen muss. Zwar ist am Anfang alles neu und die Möglichkeiten ganz toll, aber es funktioniert auch langsamer oder wenn halt dann über ne Weile im Jahr Pause ist.

 

Vielleicht kannste deine Box noch erweitern, dass du da drunter einen Kasten baust wo du dir eine Cure & Wash Anlage reinbaust, dann kannste das von oben einfach nach unten schieben. :) Unter die Box dann noch ein Fach oder mehrere für alles mögliche an Kram, Zubehör, Handschuhe usw. und ein paar Rollen drunter, damit es etwas mobil bleibt.

 

grüße

bearbeitet von Lord Xarxorx
  • Like 3

A dagger at night is worth a thousand swords at dawn.

Eldar Exoditen Die Enklave von Ter'quxan

Dark Mechanicus

Hrud Cult Ratten im Weltraum

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 9 Minuten schrieb Lord Xarxorx:

Du wirst nämlich irgendwann an den Punkt kommen, dass der Drucker auch nicht mehr ständig laufen muss. Zwar ist am Anfang alles neu und die Möglichkeiten ganz toll, aber es funktioniert auch langsamer oder wenn halt dann über ne Weile im Jahr Pause ist.

 

Da mach ich mir keine Sorgen. Ich glaube nicht, daß ich jetzt auf Teufel komm raus Zeugs drucken werde.

 

Ich möchte in erster Linie bestimmte Geländesorten haben, die es nicht zu kaufen gibt. Recht viel Napozeug von Najewitz.

Dann etwas von der City of Tarok, um meinen Fantasykram zu erweitern.

Ein anderes Kaliber könnte der Dungeon werden, da habe ich damals den KS von Kraken 3D Studios mitgemacht. Da könnte was zusammen kommen...

 

Aber noch denke ich bei Minis lediglich über Portugiesen für meine Napos nach, weil mir die Bestellungen in UK zu teuer geworden sind und es auch schöne Files für Napos gibt.

 

Der Drucker soll nur bestimmte Zwecke erfüllen und kein neues Hobby werden. Ich bau ja auch so noch Gelände und hab 18 Trillionen Minis und zu viele Systeme...

  • Like 4

Fertige Minis 2022 / 2021:

28mm bemalt: 36 / 103  

28mm Großmodelle und Gelände: 70 / 61

20mm: 121 / 148 Fußsoldaten 14 / 6  Berittene 5 / 3 Geschütze

Fertig: 246 Neu gekauft: 534 Neu gedruckt: 7

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bin auf deine Reise gespannt. Vielleicht helfen mir deine Erfahrungen dann bei der Entscheidung ob ich auch einen Drucker brauche und kenne schon die Probleme die entstehen können. :ok:

  • Like 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hier werde ich mich auch mal niederlassen. 😀

 

Zu beginn habe ich die Temperatur sogar im Drucker (unter der Abdeckung) überprüft. Dabei habe ich festgestellt, dass diese recht schnell, noch bevor die kürzesten Supports fertig gedruckt waren, meist um 2-3° zugenommen hatte und hinterher locker um 4-5° über der Raumtemperatur lag. Was ich im Winter recht praktisch fand, da ich dann den Raum auch auf 18° lassen konnte. Aber auch nur, da ich nicht direkt auf dem Druck Bett drucke, sondern fast immer noch Supports unter dem Objekt habe. 

Aber ich denke, da wird jeder seine eigenen Erfahrung machen/sammeln müssen, da sich ja auch jeder Drucker etwas anders verhält.

  • Like 3
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Teil 3 der Reise

 

Ich drucke erstmal gar nix :D

Irgendwie hatte ich das im Gefühl...

 

Das Display bleibt schwarz.

Heute ist alles angekommen, was ich brauche, inkl Miniheizlüfter, der auch exakt tut, was er soll: Die Box auf 20°C halten, ohne dabei ständig zu laufen.

Prima.

 

Chitubox installiert, große Freude darüber, wie leicht und intuitiv diese Software ist. Einarbeitungszeit 5 Minuten.

Prima.

 

Die Conedatei gesliced, mich über die Genialität dieser Testdruckdatei gefreut, auf den Stick gepackt.

Prima.

 

In die Garage gestiefelt, alles vorbereitet, danach das vorgewärmte Resin geholt, will eigentlich den Testdruck machen, aber da hörte es dann auf...

 

Drucker gelevelt, Exposuretest sollte danach eigentlich nen Elegoo Schriftzug im Display zeigen, aber es bleibt schwarz.

Klappe geöffnet: Alle Kabel ok, soweit ich das beurteilen kann. Alle sichtbaren Stecker sitzen.

Die Platinen nehme ich bei einem neuen Gerät nicht heraus um dahinter zu gucken...

Dumme Idee gehabt: Alles nochmal mit USB Stick im Port probiert.

Display schwarz.

 

 

Tja, irgendwie hatte ich ein doofes Gefühl und ich hasse es, wenn ich mit so etwas Recht habe :D

 

Also kümmere ich mich morgen erstmal um dieses Problem.

Könnte dauern, bis hier was neues kommt :)

 

  • Like 3

Fertige Minis 2022 / 2021:

28mm bemalt: 36 / 103  

28mm Großmodelle und Gelände: 70 / 61

20mm: 121 / 148 Fußsoldaten 14 / 6  Berittene 5 / 3 Geschütze

Fertig: 246 Neu gekauft: 534 Neu gedruckt: 7

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Drücke dir die Daumen, das du da schnell einen Ersatz bekommst. Sollte in dem Fall ja kein Problem für Elegoo sein, dir da direkt was zukommen zu lassen.

  • Like 3
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Urghs, sowas ist immer ätzend. Setz dir da ne Frist, dass du sagst du versuchst es 1-2 Tage lang und ansonsten geht das Ding zurück. Soll sich der Händler mit rumärgern. :)

 

 

grüße

  • Like 2

A dagger at night is worth a thousand swords at dawn.

Eldar Exoditen Die Enklave von Ter'quxan

Dark Mechanicus

Hrud Cult Ratten im Weltraum

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 17 Stunden schrieb Lord Xarxorx:

Urghs, sowas ist immer ätzend. Setz dir da ne Frist, dass du sagst du versuchst es 1-2 Tage lang und ansonsten geht das Ding zurück. Soll sich der Händler mit rumärgern. :)

 

 

grüße

 

Neenee :)

Der Drucker ist frisch am Markt.

Es gab eine erste "Early Bird" Charge (neue Unsitte...), jetzt gerade kommen die regulären Lieferungen.

Und mich beschleicht da ein Verdacht :)

Interessanterweise gibt es schon ein Video bei YT von Elegoo selbst, wie man das Display wechselt.

Ich bilde mir ein, daß dabei zu erkennen ist, daß das neue Display geringfügig andere Maße hat.

Was dafür spricht, daß schon jetzt eine neue Generation da ist, weil das erste Display Zicken hat.

Der Händler hat auch schon eine Ersatzteillieferung angedeutet, nicht Gerätetausch.

Was auch für meinen Verdacht spricht.

 

Abwarten :)

  • Like 4

Fertige Minis 2022 / 2021:

28mm bemalt: 36 / 103  

28mm Großmodelle und Gelände: 70 / 61

20mm: 121 / 148 Fußsoldaten 14 / 6  Berittene 5 / 3 Geschütze

Fertig: 246 Neu gekauft: 534 Neu gedruckt: 7

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Teil 4 der Reise

 

Und es wird spannend im elektrischen Sinne :D

 

Also:
Heute nochmal alles verrödelt, kontrolliert, gemacht getan, Netzteil kontrolliert und hassenichgesehen.

 

Und plötzlich druckt der Drucker.

Eigentlich wollte ich ein "Druckt nich..."-Video für den Händler machen und ihm schicken.

Stattdessen stand ich da wie Hein Blöd persönlich und hab... geguckt.

 

Irgendwas war mit der Spannungsversorgung nicht ok, ich nehme an, der Drucker hat nicht genug Strom bekommen.

Das Problem habe ich jetzt an einer anderen Steckdose mit der Wash&Cure.... 😡

Völlig irre, da kommt man nicht drauf, wenn man kein Elektriker o.ä. ist.

Jetzt blinkt nämlich das Display der W&C aber sie geht "nicht richtig" an.

 

Nachdem ich mich kurz, aber heftig, mit Worten wie &%$%$§$§$ und sogar (/%&$§"$§ geärgert habe, hab ich kurzerhand mal die Türmchen gedruckt.

Ich habe nix kalibiriert (die Cones teste ich später mal), nix optimiert, nur normales 4k 32€ waterbased Resin genommen und Datei direkt vom Stick.

Quasi Plug&Play oder Out of the Box.

 

Und nun sehe man sich das an:

 

20220919_170048.jpg.926dbbf630d7d5dc8c1888efb1467880.jpg

20220919_170128.jpg.3c469aff83e103a783c4ac11bea6877e.jpg

 

Als ich die in Händen hielt hab ich wieder geguckt wie Hein Blöd, bloß mit offenem Mund :D

Die sind nicht 100%ig sauber, noch nass und nicht gehärtet (weil wegen s.o.).

Die leichten Fehler habe ich vermutlich selbst verursacht, weil ich zu Anfang sehr sparsam mit dem Resin war und deshalb noch 3-4 mal pausiert und/oder Resin nachgefüllt habe. Und aus Neugierde habe ich auch pausiert :D Wollte ja gucken...

 

Aaaber:
Für einen "mal eben" Druck, ausgeführt von einem ungeduldigen N00b, mit Standardresin und ohne jegliche Optimierung, war ich von der Qualität schon wirklich beeindruckt.

 

Für Gelände, bei dem kleinere Präzisionsfehler irgendwo am Rande nicht so dramatisch sind, ist das quasi tatsächlich ein Out of the Box Drucker.

Für HighEnd Minis braucht das noch Feintuning, klar.

Aber sonst: Geil :)

 

Beobachtung eines N00bs

Die Temperatur und damit Viskosität ist wohl tatsächlich recht bedeutend.

Ich vermute, daß die Fehler im Durck daher kommen, daß das Resin im Tank schon bei gut 25° war, während ich 20° nachgefüllt habe.

Man erkennt das unterschiedliche Fließverhalten bzw die Zähigkeit.

Beim nächsten Druck werde ich das Resin auf über 20° vorwärmen und den Tank direkt bis max vollkippen.

 

Verdacht bzgl des Displays

Der Verdacht bleibt. Gilt akut nicht mehr für mein Gerät, aber ich habe mir das Video noch einmal angesehen...

Irgendwie seltsam. Aber egal, ich hab ja auch Garantie drauf.

 

 

Bald folgt hier vermutlich mein erster Fehldruck. Oder so :D

bearbeitet von Schmagauke
  • Like 14

Fertige Minis 2022 / 2021:

28mm bemalt: 36 / 103  

28mm Großmodelle und Gelände: 70 / 61

20mm: 121 / 148 Fußsoldaten 14 / 6  Berittene 5 / 3 Geschütze

Fertig: 246 Neu gekauft: 534 Neu gedruckt: 7

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 20.9.2022 um 08:52 schrieb M, just M:

Glückwunsch und viel Spaß damit.

 

Naja.

Möglich, daß der Drucker heute schon in´s Haus umzieht.

 

Ich möchte ihn jetzt schon gerne ordentlich testen, aber bei 4°C draußen müsste stundenlang der Heizer laufen.

Das will ich nicht, a) wegen Klimaschutz und b) würde das auch auf Dauer verdammt teuer.

 

Aber wie sollte es auch anders kommen :)

Monatelang ist es zu warm und trocken, kaum habe ich meinen Drucker setzt hier erst der Monsun ein und dann hat man nachts und morgens plötzlich schon winterliche Temperaturen :D

Hätte ich mir keinen Drucker gekauft, hätten wir bis Oktober 20° gehabt :D

Und weiterhin keinen Regen.

Hm...

Ich sollte mir den ganzen Rödel vom Bauernverband sponsorn lassen!

"Zu wenig Regen? Kaufen sie Schmagauke einen FormLabs Fuse 1+ und es wird pissen wie nach Kölsch!"*

Ja, so ist das :)

 

 

 

*(Pissen wie nach Kölsch: Der Fachmann spricht da von "Refill Funktion" :D )

  • Like 2

Fertige Minis 2022 / 2021:

28mm bemalt: 36 / 103  

28mm Großmodelle und Gelände: 70 / 61

20mm: 121 / 148 Fußsoldaten 14 / 6  Berittene 5 / 3 Geschütze

Fertig: 246 Neu gekauft: 534 Neu gedruckt: 7

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 48 Minuten schrieb Schmagauke:

Ich sollte mir den ganzen Rödel vom Bauernverband sponsorn lassen!

Das kenn ich. Mir müssen sie nur nen Urlaub buchen :D

Weisst schon wo das Ding im Haus hin soll?

  • Like 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 4 Minuten schrieb Landi:

Weisst schon wo das Ding im Haus hin soll?

 

Zwangsläufig steht er jetzt in meiner Hobbybude.

Gefällt mir nicht, hab da eh schon wenig Platz und will eigentlich auch die Dämpfe nicht dort haben.

 

Ich lass ihn jetzt drucken, hab eh erstmal was anderes zu tun.

Nach dem Druck wird dann kräftig gelüftet, dann kann ich mich da wieder aufhalten.

Immerhin ist der Drucker echt leise und nervt niemanden.

 

Was mit jetzt aufgefallen ist:
Der Touchscreen vom Drucker zeigt ja grob an, wo er gerade belichtet.

Ich rechne nach nur 10 Layern schon mit dem ersten Fehldruck...

Ich habe die Datei gestern sorgfältig bearbeitet, mit Supports versehen usw.

Wichtigster Button dabei: Put to Plate, damit er nicht nach x Layern anfängt, mitten im Nichts zu belichten.

Wenn der Screen vorne richtig anzeigt, tut er jetzt aber genau das :D

 

Ich warte mal noch wenige Layer ab, damit man was sieht, dann pausiere ich und fahr den Kopf hoch. Vielleicht muss ich den Druck ja schon stoppen...

  • Like 3

Fertige Minis 2022 / 2021:

28mm bemalt: 36 / 103  

28mm Großmodelle und Gelände: 70 / 61

20mm: 121 / 148 Fußsoldaten 14 / 6  Berittene 5 / 3 Geschütze

Fertig: 246 Neu gekauft: 534 Neu gedruckt: 7

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich mag es nicht, wenn ich Recht habe :D

 

Totaler Fehldruck:

 

20220921_113724.jpg.c83d260cd99d9d491fcb2e7ba8723fb3.jpg

 

Kurze Erläuterung:
Links ist das Dach einer Scheune zu sehen, rechts ist NICHT die Scheune zu sehen :)

 

Das ist jetzt doof für die Fehlersuche, denn:

a) sieht das nach einem schlechten Leveln aus. Leicht erkennbar daran, daß sich ein Teil des Daches vom Druckkopf löst und wölbt.

b) Kann es aber auch an der Datei liegen.

 

zu a)

Ich hatte schon beim ersten leveln das Gefühl, daß die Platte des Druckkopfes nicht 100%ig plan ist. Auch nach 3-maligem Neuleveln hatte ich immer links mehr Widerstand beim Herausziehen der Leveling Card als rechts.

Zur Leveling Card muss man sagen, daß das richtig dickes Papier ist, schon fast Pappe. Nach mehrmaligem Rumhantieren damit ist die auch nicht mehr ganz glatt.

Das könnte auch den Fehler erklären. Ich werde mit etwas leicht dünnerem neu leveln (andere nehmen ja nur ein normales Blatt Druckerpapier).

Ich glaube nicht, daß ein geringfügig unebener Druckkopf das Problem ist, den werden viele haben, ich muss nur "strammer" leveln, auch wenn das bedeutet, daß die Haftung an der Folie und damit die Zugkräfte beim Heben stärker sind...

 

zu b)

Die Datei...

Leider finde ich nirgends eine Erläuterung dazu, wie genau das Display des Druckers funktioniert, bzw was es eigentlich anzeigt.

Will sagen: Wenn er die ersten Layer der Scheune schon nicht korrekt angezeigt hat, heißt das dann, daß er dort nicht belichtet hat? ODER meldet er damit quasi eine fehlerhafte Belichtung? Keine Ahnung...

 

Ich werde beides checken. Neu leveln und Datei prüfen.

 

 

Teil 2 des Fehldrucks.

Da sieht man mal schön, was man NICHT will.

 

20220921_120718.jpg.e54377fc2debd455c73dd114186208d4.jpg

 

Da ist die Scheune.

Ab einem bestimmten Punkt hat er dort belichtet, sogar sehr früh, aber ohne Druckbetthaftung.

Das ist scheisse, weil er dann die Teile an der FEP festbrät...

Dann heißt es: seeeehr vorsichtig lösen und reinigen, sonst Folie Popo.

 

Darum:

Tankcheck.

 

20220921_122913.jpg.b704ce6f0c980bd02f867bdbd14f8f11.jpg

 

Für diejenigen, die den Tip noch nicht gehört haben (obwohl es auch logisch ist):

Nach so einem gedruckten Pavianpopo sollte man den Tank mit Wasser füllen und einige Minuten auf trockene Küchenrolle stellen.

Bleibt die trocken, ist alles gut.

Hat die irgendwo nen Hauch von Feuchtigkeit, dann ist die Folie hinüber und man sollte kein Resin da reinfüllen.

Echt nicht.

Gar nicht.

Sonst ganz großer Supergau.

Vielleicht liest irgendein anderer N00b mit:
Bei defekter Folie kann Resin auslaufen, und das tut es garantiert. Muss man nicht sofort merken, denn das Zeug erscheint zähflüssig. Aber es kriecht, garantiert, durch jede noch so kleine Ritze.

Dann wird es auf dem Display belichtet und gehärtet und das geht fast in Richtung Totalschaden.

Abgesehen davon, daß ich mir nicht ausmalen möchte, was für eine Mordssauerei man dann beseitigen muss...

 

Jaaa, Lernkurve und so :D

In Kürze, wenn ich den Test gechecked und den Check nochmal getestet habe, gibt´s hier weitere Dummheiten eines N00bs zu bewundern :D

 

 

  • Like 7

Fertige Minis 2022 / 2021:

28mm bemalt: 36 / 103  

28mm Großmodelle und Gelände: 70 / 61

20mm: 121 / 148 Fußsoldaten 14 / 6  Berittene 5 / 3 Geschütze

Fertig: 246 Neu gekauft: 534 Neu gedruckt: 7

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb Schmagauke:

 

Will sagen: Wenn er die ersten Layer der Scheune schon nicht korrekt angezeigt hat, heißt das dann, daß er dort nicht belichtet hat? ODER meldet er damit quasi eine fehlerhafte Belichtung? Keine Ahnung...

Ich kenne es von meinem Saturn 1 nur so, dass er alles anzeigt was er gerade beleuchtet. Ich meine nicht dass es eine Rückmeldung von der Druckplatte an den Computer im Drucker gibt. Meine Noobstimme geht also an Lösung 1.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Stunde schrieb M, just M:

Ich kenne es von meinem Saturn 1 nur so, dass er alles anzeigt was er gerade beleuchtet. Ich meine nicht dass es eine Rückmeldung von der Druckplatte an den Computer im Drucker gibt. Meine Noobstimme geht also an Lösung 1.

 

Ganz anderer Verdacht :)

 

Ich habe die Datei eben nochmal kontrolliert.

Ich habe nen Fehler bei den Supports gemacht, aber der war nicht die Ursache für den Fehldruck. Hätte nur dafür gesorgt, daß ich hinterher unerwünschte Anhängsel gehabt hätte.

 

Folgender Test mit einem anderen Gebäude:

 

20220921_173103.jpg.2f80c4e45d68923281397881ac811edf.jpg

 

Das ist das Haus von unten.

Die farblich markierten Flächen berühren NICHT das Druckbett.

Es sind Türschwellen.

Bedeutet: Die Türschwellen bilden nicht eine Ebene mit dem Druckbett, sondern sind minimal höher angesetzt. Genauso die Regenrohre. Und Chitubox nimmt seltsamerweise die Höhe für die Supports, wie man sieht.

Das wäre garantiert auch ein Fehldruck.

Die Türschwellen, Regenrohre und Supports würden nicht gedruckt werden bzw hinterher an der Folie kleben...

 

 

Nächste Datei angeschaut:

 

20220921_174506.jpg.ebf00927e09e65789526cb2a0666a477.jpg20220921_174551.jpg.1517f1f0d415ee0c3d5dbee06c72ee0c.jpg

 

Bild 1 ist der erste Layer.

Da fällt auf, daß beim vorderen Teil rechts nichts ist und links nicht vollständig.

Wenn ich 1 Layer raufgehe, ist links vollständig und rechts immer noch nichts.

Auf einem weiteren Bild mit 2 Layern würde man dann die rechte Seite auch sehen.

Auch das wäre wieder ein totaler Fehldruck :)

 

 

Folgende Theorie eines N00bs:
Die Dateien sind für FDM-Drucker gemacht und optimiert, nicht für Resin.

Die sind auch schon ein paar Tage älter und gehen davon aus, daß man sie mit 0,1mm Layern druckt, oder sogar 0,16mm

 

Meine Einstellung für die Datei: 0.05mm, ich will ja nen glatten Druck.

Wieder mehrere Möglichkeiten:

 

a) Die Datei ist fehlerhaft oder "schlampig" geschrieben (Herrn Najewitz traue ich aber keine dummen Fehler zu...), vielleicht aber auch in 0,1mm Schritten designed, was zu dem Effekt führt. Vielleicht hatte zum Zeitpunkts des Designs niemand auf dem Schirm, daß es mal so hochauflösende Resindrucker geben wird und so ein Freak wie ich auf die Idee kommt, Gebäude in 0.01 Resin zu drucken :D

0.05 + 0.05 = 0.1 deswegen mein blöder Verdacht bzgl der fehlenden Layer...

 

b) Softwarefehler Chitubox und/oder nicht ganz aktuelle Version. Ich habe keine Ahnung, wie diese Software im Detail arbeitet. Vielleicht haut die auch die Skalierung kaputt.

Was ich nicht glaube ist, daß solch eine Software automatisch anpassen würde/könnte, denn dann würde sie aus Fehlinterpretation so ziemlich jeden geometrischen Körper, der über Würfel oder Kugel hinausgeht komplett umgestalten :D

 

 

Jaaaaa....

Steile Lernkurve :)

 

Ich werde Herrn Najewitz mal anschreiben, vielleicht weiß er Rat, er steht ja in sehr gutem Ruf und soll auch hilfsbereit bzw selbst immer sehr interessiert sein.

 

Wär nämlich voll Popo, wenn ich ausgerechnet die Sachen, für die ich den Drucker hauptsächlich gekauft habe, nicht vernünftig drucken könnte, oder nicht nach meinen Vorstellungen...

 

 

 

  • Like 5

Fertige Minis 2022 / 2021:

28mm bemalt: 36 / 103  

28mm Großmodelle und Gelände: 70 / 61

20mm: 121 / 148 Fußsoldaten 14 / 6  Berittene 5 / 3 Geschütze

Fertig: 246 Neu gekauft: 534 Neu gedruckt: 7

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich klink mich mal ein... 

 

Seh ich das richtig, dass du das Haus quasi parallel zur Druckplatte orientiert hast? 

 

Wenn ja: mach nicht. Das geht bei FDM, aber nicht mit Resin. Man versucht immer, einen möglichst kleinen Querschnitt zu bekommen, denn: die frisch belichtete Layer muss ja von der FEP "abgerissen" werden, da ist eine flache Platte äußerst kontraproduktiv. (gilt auch für "hohle" Sachen wie Außenmauern eines Hauses) 

 

Ich kann dir gerne bei Gelegenheit mal was zu meiner eigenen Lernkurve bezüglich Orientierung und Supports erzählen, aber das besser in Person. 😁 Ich bin morgen eh in der Stadt, und du müsstest ja Zeit haben... 😜

  • Like 5

Mitglied im Spielkunst e.V.

 

Mein gesammelter Wahnsinn: Hobby-Zählwerk 2021

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Heute habe ich wieder Zeit, wundervolle Fehler zu fabrizieren, Fehler, die den ahnungslosen N00b kichern und den Fachmann resigniert den Kopf schütteln lassen :D

 

Ich fang mal klein an, der Rest folgt im nächsten Post.

 

Um sicher zu gehen, daß die Basics meines Druckers stimmen, habe ich eben mal die Cones gedruckt.

 

20220923_122503.jpg.636f4386ea0531202ad740f7b3f56fe2.jpg

20220923_122450.jpg.31c4a1d048be3bf5d8809c9ac7f1b1df.jpg

20220923_122434.jpg.d5d9b0aabea11b64075acde6de06bb32.jpg

 

 

Kurze Erklärung:
Damit kann man die Belichtungszeit des Druckers optimieren, bzw natürlich auch ausschliessen, daß dumme Fehldrucke nur auf Grund falscher Belichtung entstehen.

Die Failure Seite SOLL so kacke aussehen. Wären da z.B. die Kegel verbunden, wäre die Belichtungszeit zu lang.

Wenn hingegen die Kegel auf der Success Seite sauber verbunden sind, ist die Belichtung perfekt.

 

PERFEKT ist mein Druck noch nicht wie man sieht, aber recht nahe dran.

Eine geringe Ungenauigkeit lässt mich weiterhin vermuten, daß der Druckkopf nicht 100%ig plan ist, denn ich habe vorhin zuerst sehr sorgfältig neu gelevelt.

Ich hab immer noch das Gefühl, daß der Abstand rechts zum Display miniminiminimalst größer ist als rechts, egal wie oft ich level... *

 

Ich habe  noch nix verändert.

Das ist die Standardeinstellung, 0.05mm und 2.5 Sekunden.

 

Bin wieder von der Druckqualität überwältigt.

Was macht dieser Drucker auf 0.01mm, mit optimierten Einstellungen und ggfs einem etwas besseren Resin???

Einfach geil.

 

Später mehr :)

 

 

*

Der Paranoide in mir hat langsam das Gefühl, daß es Händler gibt, die nur deshalb günstiger als andere sind, weil sie inoffizielle 2. Wahl bzw "Mängelexemplare" bekommen...

Druckbett nicht glatt? Ok, den Karton bekommt der Billighändler...

  • Like 4

Fertige Minis 2022 / 2021:

28mm bemalt: 36 / 103  

28mm Großmodelle und Gelände: 70 / 61

20mm: 121 / 148 Fußsoldaten 14 / 6  Berittene 5 / 3 Geschütze

Fertig: 246 Neu gekauft: 534 Neu gedruckt: 7

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Weiter geht´s. Aber weil Worte mehr sagen als 1.000 Bilder (oder so...), versuche ich jetzt mal n00bisch das Problem mit meinen Gebäuden zu erklären.

 

Nach stundenlangen Spielereien in Chitubox und langen Gesprächen mit Bronko, der weit mehr Erfahrung hat als ich, sieht mein Vermutungsstand (Wissensstand kann man es noch nicht nennen :D ) so aus:

 

Die Modelle von Najewitz sind zu gut :D

Das kriegt mein Resindrucker nicht gebacken.

Problem: Selbst wenn ich die Layerstärke auf das schlechteste einstelle, was der Saturn 2 kann, nämlich 0.2mm, kann ich das Modell in Chitu drehen und wenden wie ich will und mit Supports vollpappen, bis nix mehr passt - et funzt nich.

 

Hauptproblem dabei sind die fein modellierten Ziegelwände, denn jede einzelne Ziegelkante (aus der Nähe betrachtet) ist ein frei schwebender Überhang, d.h. der Drucker würde im freien Raum, ohne Kontakt zum Hauptkörper des Modells, anfangen zu belichten.

Das wird nix.

Selbst nach langem Basteln und Verändern der Einstellungen konnte ich die Zahl der Islands (also der "freien" Stellen) nur reduzieren. Von rund 350 auf 40.

Ganz eliminieren kann ich sie nicht. Zugleich sind die Ziegelkanten und -fugen so fein, daß man da keine Supports dransetzen kann. Denn die würden doofe Knubbel hinterlassen oder die Fugen verschließen.

 

Eine (illegale) Möglichkeit wäre jetzt, die Häuser quasi senkrecht diagonal in 2 Teile zu schneiden, denn kann könnte man sie in Chitubox so drehen und mit Supports versehen, daß es ohne Islands druckbar wäre. Aber wie gesagt: Streng genommen illegal, weil ich dadurch fremde Dateien nehmen und umbauen würde (nur für mich, ist aber nicht gewollt).

Aber bei der Menge Gebäude, die ich haben möchte, wäre das absurd viel Arbeit.

 

Sehr ärgerlich, denn es geht mir gerade um diese Gebäude und noch hab ich keine Lösung für das Problem.

 

Aber wie schon der große Bazonga sagte: Wummpenschlummpe!

Druck ich halt erstmal wat anderes :D

 

Ich teste gerade etwas vollkommen anderes, wenn ich nachher noch die Zeit dazu finde, werde ich auch davon berichten.

  • Like 2

Fertige Minis 2022 / 2021:

28mm bemalt: 36 / 103  

28mm Großmodelle und Gelände: 70 / 61

20mm: 121 / 148 Fußsoldaten 14 / 6  Berittene 5 / 3 Geschütze

Fertig: 246 Neu gekauft: 534 Neu gedruckt: 7

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 8 Minuten schrieb Schmagauke:

Eine (illegale) Möglichkeit...

Warum sollte das illegal sein? Solange du die Daten nur für dich benutzt, ist das nicht illegal.

bearbeitet von M.Dracon
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Stunde schrieb M.Dracon:

Warum sollte das illegal sein? Solange du die Daten nur für dich benutzt, ist das nicht illegal.

 

Bin ich mir nicht sicher. Ich meine bei ihm gelesen zu haben daß eine Veränderung der Dateien niht genehmigt ist.

Skalieren usw ja, klar, aber nicht verändern. Ich guck nochmal nach....

 

So, aber jetzt:

 

Nach etwas über 3 Stunden hat Schatzi dies ausgespuckt.

 

20220923_201341.jpg.70064e2f9d6c3b4ce6130b517614be08.jpg

 

 

Was man da noch nicht ahnt:

Das ist ein Fehldruck.

Die andere Hälfte klebt an der Folie...

Ich hab da noch ein Problem mit dem Leveln (oder das Druckbett IST krumm...)

Beim nächsten Druck spanne ich noch 0.1 stärker und drucke dieselbe Datei. Man kann nie genug Boyz haben :D

 

Hier das Ergebnis eines Fehldrucks mit dem Saturn 2. Belichtung geprüft, aber nicht perfektioniert.

Layer 0.05, bei ganz genauem Hinsehen kann man sie ganz leicht erkennen...

 

 

20220923_214159.jpg.8f27556d2fa915ed3d8f65624e22897f.jpg20220923_214227.jpg.360ae348ecb9c2614d3546e95a726738.jpg20220923_214240.jpg.99e6be75e7207836c50e414833ffc432.jpg

 

Hier auf den Fotos sehe ich winzige Fehler und Supportnubbels, die ich noch entfernen könnte.

Wenn man sie in der Hand hält, fällt das kaum auf.

Nach Grundierung und einer Schicht Farbe ist das weg...

 

Morgen geht´s auf in die nächste Runde :)

 

  • Like 6

Fertige Minis 2022 / 2021:

28mm bemalt: 36 / 103  

28mm Großmodelle und Gelände: 70 / 61

20mm: 121 / 148 Fußsoldaten 14 / 6  Berittene 5 / 3 Geschütze

Fertig: 246 Neu gekauft: 534 Neu gedruckt: 7

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.