Jump to content
TabletopWelt

SisterMaryNapalm - Horizon Zero Dawn: Im Schatten des Sonnenhabichts [Brettspiel] (P250)


MadcatM69

Empfohlene Beiträge

vor 13 Stunden schrieb Delln:

Die sehen doch echt super aus!

 

Und danke für die Infohappen.

 

Ja, ich finde die auch super geworden. Sie sind vielleicht ein bissl dreckig, aber wenn ich mir mein Fahrrad angucke, das auch mal ... weitestgehend silbrig war, geht das in Ordnung.

 

Die Texte sind eigentlich das, was mir dabei am Meisten Spaß macht. Da fließt viel Arbeit und Zeit rein, deswegen freut es mich, wenn sie Dir gefallen.

 

vor 4 Stunden schrieb Mr. V:

Ein wirklich schlimmes Malheur. Hoffentlich klappt das mit dem ersten Block trotzdem. ;)

 

Sehen super aus 

 

Ja, wenn ich so auf den Kalender gucke, dürfte das wirklich knapp werden. 

 

In dem Malstil kann es aber gerne weitergehen.

 

vor 2 Stunden schrieb Daniel1993:

Da bin doch gerne dabei! Das Spiel habe ich im September erst durchgespielt (und freue mich entsprechend sehr, dass Forbidden West auch bald für PC erscheint).

  Unsichtbaren Inhalt anzeigen

Da ist dann irgendwann auch der hier auf meinem Tisch gelandet:20230909_175615.jpg.85fe9a60f67383ff2514aefac46240c0.jpg

 

Die Watcher sehen schonmal sehr gut aus :)

 

Oh ja - ich bin zwar schon lange kein Fan mehr von Lego - aber der Tallneck ist schon extrem NIEDLICH. So einer fehlt für das Board Game noch - aber da kann ich notfalls mal nach einer STL zum Drucken suchen, hihi.

Willkommen in Meridian!

 

  • Like 5

________________________________________________

Eine Auflistung meiner Projekte findet ihr in meinem Profil

_________________________________________________

Ich bin jetzt auch auf Instagram zu finden!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das erste Horizon war ein Spiel dass ich viel zu lange ignoriert habe, nur um es dann auf 100% completion zu spielen. Das zweite war dann von der Story her noch besser, leider hab ich momentan kein Geld für eine PS5 um auch den DLC zu spielen ;)

 

Die Minis sehen super aus :ok:

  • Like 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 13 Stunden schrieb Desaster:

Das erste Horizon war ein Spiel dass ich viel zu lange ignoriert habe, nur um es dann auf 100% completion zu spielen. Das zweite war dann von der Story her noch besser, leider hab ich momentan kein Geld für eine PS5 um auch den DLC zu spielen ;)

 

Das war bei mir tatsächlich auch so. Am Anfang habe ich es total ignoriert, weil es mich von den Trailern her überhaupt nicht gepackt hat. Zudem hatte ich nicht viel mit Metall-Tieren zu tun. Allerdings war ich während einer langen Krankheitsphase gezwungen, im Bett zu bleiben und habe mir aus Langeweile das Let's Play von Gronkh reingezogen - und da hat mich das Spiel gepackt (und das nicht nur, weil Gronkh eine so großartige Art hat, das zu kommentieren). Danach habe ich mir alles an Infos gezogen, was es dazu gibt, und als dann das Brettspiel kam, habe ich zwar nicht den Kickstarter unterstützt, aber zugegriffen, als die ersten ihre Versionen verkauft haben.

 

Von H:FW war ich, ehrlich gesagt, enttäuscht. Die Geschichte mit den Zeniths und Theben war mir dann doch zu abgehoben und wie ein Fremdkörper in der Welt, die bereits vorher wunderbar etabliert war und meiner Meinung nach deutlich mehr Potenzial gehabt hätte. Aber das weiter auszuführen würde Leute spoilern, die die Geschichte noch nicht kennen.

 

vor 13 Stunden schrieb Desaster:

 

Die Minis sehen super aus :ok:

 

Leider ist das nächste Pack Figuren nicht so schön, was aber tatsächlich mehr an den Sculpts liegt als an meiner Fähigkeit, diese zu bemalen. Aber dazu später mehr.

  • Like 6

________________________________________________

Eine Auflistung meiner Projekte findet ihr in meinem Profil

_________________________________________________

Ich bin jetzt auch auf Instagram zu finden!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab lustigerweise beim Kickstarter mitgemacht, bevor ich das Spiel kannte. Aber die Maschinen und die ganze Optik des Computerspiels sind wirklich großartig und die Story und die Art der Enthüllung war wirklich toll gemacht. Ich bin auf Deine Spielberichte gespannt. Ich hoffe das Gameplay wird der Vorlage wenigstens teilweise gerecht.

Deine Interpretation der Minis ist großartig. Ich würde mich über ein Tutorial freuen, um Deine tollen Ergebnisse dann dreist zu kopieren...😉

  • Like 3

                                                                                                                                         

Mein Sammelprojekt - Warmachine, Godslayer, Warlord u.a.  ----------- Warlord Gemeinschaftsprojekt 2021

Meine Persönliche Challenge für 2023: 52 Miniaturen in 52 Wochen. Stand: 12 /52 ('21: 55/52; '22: 42/52)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Stunde schrieb MadcatM69:

Ich hab lustigerweise beim Kickstarter mitgemacht, bevor ich das Spiel kannte. Aber die Maschinen und die ganze Optik des Computerspiels sind wirklich großartig und die Story und die Art der Enthüllung war wirklich toll gemacht. Ich bin auf Deine Spielberichte gespannt. Ich hoffe das Gameplay wird der Vorlage wenigstens teilweise gerecht.

 

Ja, darauf bin ich auch gespannt 😄 Ich muss mal gucken, wie sich das umsetzen lässt, da ich derzeit nicht viele Leute finde, die das spielen wollen. Aber ... das klärt sich ohnehin erst, wenn wir die Figuren soweit haben.

 

vor 1 Stunde schrieb MadcatM69:

Deine Interpretation der Minis ist großartig. Ich würde mich über ein Tutorial freuen, um Deine tollen Ergebnisse dann dreist zu kopieren...😉

 

Das werde ich tun, so wahr die Sonne mein Zeuge ist!

  • Like 3

________________________________________________

Eine Auflistung meiner Projekte findet ihr in meinem Profil

_________________________________________________

Ich bin jetzt auch auf Instagram zu finden!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

07-Grazer.jpg.829c154eba10190ffc3423c8d418aed8.jpg

 

Eine der wohl seltsamsten Maschinen, auf die ein Jäger treffen kann, ist der Graser. Er ist eine friedliche Maschine, deren einzige Aufgabe es zu sein scheint, die Ebenen der uns bekannten Welt zu durchstreifen und mit seinem Geweih Gras und niedrige Pflanzen zu schneiden. Diese sammelt er ein und stellt daraus Lohe her, die er in Kanistern auf seinem Rücken lagert, und die den Maschinen als Nahrung dient.


Das macht den Graser zu einem wertvollen Ziel für Jäger, jedoch auch zu einem ausgesprochen schwierigen. Zum einen sind Graser in der Regel in Herden unterwegs, die aus einer Gruppe Maschinen und zwei oder drei Wächtern als Begleitern bestehen. Zum anderen haben sich diese Sammler ihren Fluchtinstinkt erhalten, und treten beim ersten Anzeichen eines Gegners den ungeordneten Rückzug an, um sich und ihre wertvolle Fracht in Sicherheit zu bringen, während der glücklose Angreifer nun mit dem in Aktion tretenden Rudel Wächter vorlieb muss, das sich normalerweise als überhaupt nicht friedfertig herausstellt.


Für den Jäger bedeutet das natürlich eine Herausforderung, denn um Graser zu erlegen, muss er bereits im Voraus planen und seine Annäherung wie auch seinen Angriff sorgfältig durchdenken. Oft bietet sich eine Mischung aus Fern- und Nahkampfangriffen an, welche die flüchtenden Maschinen in vorbereitete Fallen treiben. Zudem sind Graser für sich genommen sehr neugierig und lassen sich bereits durch kleinste Geräusche wie beispielsweise das Werfen es eines Steins oder ein Rascheln im hohen Gras anlocken.

 

Doch Achtung: Wird der Jäger bei der Annäherung entdeckt und der Graser stellt fest, dass er keine Möglichkeit zur Flucht hat, geht selbst er zum Angriff über. Der überraschte Jäger wird in der Folge sehr schnell feststellen, dass das Geweih nicht nur zum Grasschneiden geeignet ist.

 

//\\

 

Ihr Lieben,

gewünscht war ein Tutorial - und das kostet Zeit - daher habe ich mal einen Tag ausgesetzt ... außerdem hatten wir einen Alarm und ich wurde beim Schreiben unterbrochen.

 

Sei es, wie es ist ... hier kommt unser Original:

 

horizon-zero-dawn-grazer-scaled.jpg

 

Wie ihr bereits wisst, wurden die Modelle in einer Zwei-Komponenten-Grundierung vorbereitet. Auf dieser bauen wir auf. Nachdem ich beim letzten Mal solche Probleme hatte mit den Panzerungselementen der Wächter, sollte es dieses Mal anders laufen ... gesagt getan: Mit einer Mischung aus Blue Gray Pale und Off-White wurde ein weißlicher Grauton hergestellt, der der Farbe der Panzerung sehr nahe kommt. Mit dieser wurden die erkannten Panzerungselemente bemalt.

 

DSC05724.jpg.e79e82ad70938295e584d8d16ec2f0d9.jpg

 

Aufgrund der Schwarz-Weiß-Grundierung kann es eine oder zwei Schichten dauern, bis die Farbe richtig deckt. Tut sie auf dem Bild noch nicht - kommt im nächsten Bild.

Als nächstes wird mit schwarzem Acrylwash die ungepanzerte Metalloberfläche, die keine anderen Farben (etwa grün oder dunkelgrau) gewasht. Hier hatte ich genau das entgegengesetzte Problem zu den Wächtern: Dort waren so wenige größere Panzerungsteile, dass ich Probleme hatte, das Weiß nach dem Washen sauber aufzutragen. Ich habe immer wieder übergemalt. Hier war es genau andersrum: Ich habe ständig das Weiß übermalt, weil es viele kleinere Panzerungsteile sind. Super ärgerlich. Hier hätte die andere Methode besser gewirkt. Na ja ... wie man es macht, macht man es falsch. Dadurch hatte ich dann allerdings das Problem, dass das Weiß das Wash einfach nicht so annahm, wie es Grau machen würde. Also habe ich das Weiß erst mit Blue Grey Pale gewasht (nur da, wo wir metallisch scheinende Elemente haben!), dann das schwarze Wash aufgetragen. Dann habe ich vergessen ein Foto zu machen und direkt die dunkelgrauen Teile mit Field Blue bemalt. Das sah dann so aus:

 

DSC05727.jpg.d20b27c5ee31026f5b3e178e30ac9cf9.jpg

 

Warum habe ich das so gemacht? Ganz einfach: Wenn alles getrocknet ist, gehen wir im nächsten Schritt mit einen starken Trockenbürsten über die gesamte Figur, wobei wir uns vor allem auf die schwarz gewashten Teile der Figur und das Field Blue konzentrieren. Dadurch setzen wir Kantenhighlights und ... na ja, ich meine ... ihr wisst wie Trockenbürsten funktioniert. Wir haben am Ende ein helles Grau an den erhabenen Kanten, das nicht zu sehr knallt und nicht zu kreidig aussieht, und so später einen schönen Metalleffekt erzielt.

Hier mal ein Vergleichsbild (links ungebürstet, rechts gebürstet) ...

 

DSC05729.jpg.689855c4610ad4e24a7c4ad741b6435b.jpg

 

Und die ganze Truppe:

 

DSC05730.jpg.0490e6c04283e59bd4b1c8c4959b1246.jpg

 

Wir machen weiter: Als nächstes kommen die Panzerungselemente, die wir bislang ausgelassen haben - natürlich könnte man die auch vorher bemalen und mitbürsten ... das geht ... das habe ich aber vergessen, weil ich zwischendrin im Einsatz war und nach der Rückkehr nur das Trockenbürsten im Kopf hatte. Okay. Macht aber nichts, die werde ich später noch einmal bearbeiten.

Die grüne Panzerung wird aus Blue Gray Pale und Camouflage Green zusammengemischt, damit sie ein entsättigtes Grün ergibt. Das ist unsere Grundfarbe und sieht so aus:

 

DSC05734.jpg.5f8fe2da64037951493a5269d28bca0f.jpg

 

In der Folge gehen wir noch mal mit Camouflage Green über die Oberseiten, um ein eher gelbliches Licht, also einen kleinen Lichteffekt zu erzeugen ... darf gern ein wenig stärker sein, denn sonst wird der später verloren gehen ... bei mir ist er nach jetzigem Stand verlorenen gegangen. Macht aber nichts. Die Viecher sind so klein, das kümmert das Nashorn in der Savanne nicht.

 

DSC05737.jpg.1fb9664ed025e63758cd5fc9d5592cb2.jpg

 

Letzte Maßnahme: Die Lohebehälter und Zuleitungen mit Light Yellow bemalen und ganz dünn mit Luftwaffe Camo Green washen ... kann man aber auch sein lassen, denn wir legen später noch ein grünes Wash drüber.

 

DSC05739.jpg.27d8a75cdea7feea51d449c0890430d1.jpg

 

Jetzt noch die Details bemalen ... orange Muskeln, Das Auge weiß machen, kleinere Sachen, die noch zu erledigen sind; bspw. Vermaler noch mal nachziehen ... Und mit Offwhite noch mal ein wenig über die Panzerung stippeln, um eine kleine Struktur zu erzeugen - dann sieht das Modell später nicht so flach bemalt aus ...

 

DSC05741.jpg.a0a0cf2ec36419073cfe2b3f5430aee5.jpg

 

Fertig ... mit den Acryl-Farben. Das sieht ja noch etwas scheiße aus - aber das korrigieren wir später ... bzw. gerade ... aber das trocknet aktuell.

 

Pro-Tipp: Nicht in nasse Emaille-Farbe malen - das könnte traurig enden ...

 

giphy.gif

bearbeitet von SisterMaryNapalm
  • Like 17

________________________________________________

Eine Auflistung meiner Projekte findet ihr in meinem Profil

_________________________________________________

Ich bin jetzt auch auf Instagram zu finden!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Meine Lieben,

wir nähern uns dem Wochenende, und auch die erste Maschinenherde nähert sich der Fertigstellung ... das bedeutet: Wir brauchen den Jäger des Monats, den ich ab Morgen beginnen kann. Wählt also, meine Brüder und Schwestern - welcher soll es werden?

 

20231004_204403.jpg.3f5ee301bf494dff44638e4ee1cdde7e.jpg

 

Zur Auswahl stehen (von links nach rechts)

 

- Die Nora-Jägerin - Aloys Stamm, der in den Ruinen der alten Welt ein großes Übel sieht und die Maschinen der Neuen Welt als mögliche Diener eines Metallteufels betrachtet (eher beige und erdige Farben)

- Die Banuk-Schamanin - Techno-Inuit, die in winterlicher Atmosphäre leben und der stallonischen Philosophie folgen, dass blaue Lichter blau leuchten und blaues Leuchten gut ist (winterliche und entsättigte Farben wie Grau, Weiß, Blau)

- Die Carja-Kriegerin: Sonnenanbeter - im wahrsten Sinne des Wortes - deren Stamm für seine technologischen Errungenschaften bekannt ist. Ein bisschen arrogant. (sonnige und kräftige Farben wie Rot, Gelb, Lila)

- Der Oseram - Ein Stamm von hammerschwingenden Kosaken, die in der Welt umherreisen und das Geheimnis des Stahls zu ergründen versuchen. (die Farben der Schmiede: Silber, Rost, aschgrau)

 

Natürlich werden mit der Zeit alle Figuren bemalt - aber wir wollen ja langsam anfangen. Und selbstverständlich erzählt uns unser Reiseführer auch noch über die einzelnen Stämme ... das aber ... kommt dann.

 

Womit wollen wir anfangen?

 

  • Like 11

________________________________________________

Eine Auflistung meiner Projekte findet ihr in meinem Profil

_________________________________________________

Ich bin jetzt auch auf Instagram zu finden!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 49 Minuten schrieb SisterMaryNapalm:

Die Carja-Kriegerin: Sonnenanbeter - im wahrsten Sinne des Wortes - deren Stamm für seine technologischen Errungenschaften bekannt ist. Ein bisschen arrogant. (sonnige und kräftige Farben wie Rot, Gelb, Lila)

 

 

Ich finde Rot-Gelb-Lila spannend. 

  • Like 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 3 Stunden schrieb Mr. V:

Meine erste Wahl wäre: die Carja-Kriegerin

 

Das Carja gar nicht glauben!

 

vor 3 Stunden schrieb Delln:

 

 

Ich finde Rot-Gelb-Lila spannend. 

 

Drei Bienen haben das geliked

 

vor 1 Stunde schrieb blackbutcher:

Klar, Hauptsache knapp bekleidet. ;) 

 

aloy-horizon-forbidden-west.gif

 

 

//\\

 

Damit wird es die Carja-Kriegerin - es sei denn, jemand legt einstimmig Widerspruch ein.

 

Vermutlich geht es heute Abend mit der Maschinenherde weiter - die braucht ja nicht mehr viel. Mehr dazu heute Abend!

  • Like 8

________________________________________________

Eine Auflistung meiner Projekte findet ihr in meinem Profil

_________________________________________________

Ich bin jetzt auch auf Instagram zu finden!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

07-Grazer.jpg.7e6af69a70b403c149e9a364776b267f.jpg

 

Teil II

 

Meine Lieben,

Eure Sista wieder.

 

Zeit, die Graser abzuschließen

 

Zuletzt hatten wir die Acrylfarben aufgetragen. Das Ziel des heutigen Posts ist es, die Figuren mit Ölfarben und Emaille-Farben zu verwittern.

 

Zuerst habe ich mit dunklem Emaille-Wash die Linien der Figuren nachgezogen, sodass die einzelnen Formen besser definiert sind.

 

DSC05744.jpg.4bc3cf4ea588c7bcb351b8b82c865ba8.jpg

 

Natürlich ist dabei auch einiges übergegangen. Das macht aber nichts, denn nachdem das Wash getrocknet war - im Grunde "anfassbar", wurden Wattestäbchen bemüht, um die Kanten und Flächen etwas abzurubbeln - so bleibt das Wash in den Schatten erhalten, die Flächen bekommen aber auch einen etwas dreckigeren Look.

 

DSC05747.jpg.dfe48358e759a781616d8204ae58b152.jpg

 

Und dann fiel mir eines auf: Offensichtlich hatte ich einen letzten Schritt beim Bemalen übersprungen .... Urmutter, beschütze mich vor so viel Intelligenz - die Panzerungselemente dunkelten sich zu sehr ab. Also noch mal in meine Farbliste geguckt und ja - es stimmt: Ich hatte das Brilliant White nur auf die Kanten der Panzerung gemalt ... bei den Wächtern hatte ich die Panzerung aber komplett trockengebürstet. Also noch mal einen Schritt zurück ... Da sich Trockenbürsten nach dem Einsatz von Emaille-Farben nicht so gut ausmacht - ich überstreiche die Schattierung damit ja wieder ... musste ich mit richtigem Pinsel vorlieb nehmen. Das kostete mich Zeit, klappte aber endgültig.

 

Danach also noch mal das Wash auf die Figuren, abrubbeln, das Wash der zu dunkel gewordenen Stellen mit White Spirit etwas abnehmen, dann mit Shadow Brown-Ölfarbe noch ein paar verwischte Effekte gemacht ... leider kann man das bei so kleinen Figuren nicht so stark machen wie bei großen Panzern .... und wir waren fertig.

 

Na ja, noch nicht ganz: Mit ein paar Grundfarben die Steine und Hölzer der Base bemalt, und dann mit schwarzem Emaille-Farbe (Waldboden) und braunem Emaille-Wash (Steppe) und White Spirit als Verdünner gewascht. Und fertig.

 

DSC05758.jpg.a60731b8ca3a4a0cadf92278a1277559.jpg

 

DSC05749.jpg.57284297f8e1380a86bd88642bc350bc.jpg

 

DSC05753.jpg.4067bf51c58f9ef678d589daf39c00b5.jpg

 

DSC05755.jpg.bbff0a8f146642dfc88e8398f21d6fad.jpg

 

DSC05756.jpg.41f97c4e1ac1de739974601cc6018652.jpg

 

Achja ... Das blaue Auge habe ich noch nicht gemalt, denn dafür brauche ich die Airbrush .... darum kümmern wir uns aber, wenn die nächste Gruppe Maschinen fertig ist.

 

Soweit von mir für jetzt.

bearbeitet von SisterMaryNapalm
  • Like 16

________________________________________________

Eine Auflistung meiner Projekte findet ihr in meinem Profil

_________________________________________________

Ich bin jetzt auch auf Instagram zu finden!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Kurzes Update: Kommt alles anders als man denkt!

 

Durch andere Verpflichtungen am WE konnte ich leider die Zeit und Konzentration für die Carja nicht aufbringen, und habe stattdessen die nächste Maschinenherde begonnen. Da habe ich bereits vorgefertigte Farben und muss nicht alles zusammenmischen. Sofern Morgen etwas Zeit ist, erfahren wir also etwas über die Läufer, die im Gegensatz zu den Grasern wirklich unglaublich tolle Sculpts sind.

 

Und vielen Dank an @Dreistein, der diesen Thread heute durchwanderte wie ein Langhals die farbenreiche Natur von Urmutters Becken, und der dabei viele Likes hinterlassen hat (wofür Langhälse hingegen in der Regel nicht bekannt sind).

bearbeitet von SisterMaryNapalm
  • Like 6

________________________________________________

Eine Auflistung meiner Projekte findet ihr in meinem Profil

_________________________________________________

Ich bin jetzt auch auf Instagram zu finden!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

08-Strider.jpg.5c687d248357d71f3be5acbfcd568cfa.jpg

 

Eine weitere friedliche Maschine, die dem Jäger Rohstoffe bietet, ist der Läufer. Was genau die Aufgabe von Läufern ist, weiß man nicht so wirklich. Manche behaupten, Läufer seien Kundschafter, die als Herden weite Strecken zurücklegen, um Weidegründe für Graser und andere Sammler zu finden. Andere wiederrum glauben, dass sie selbst Sammler sind, die abseits der größeren Herden agieren.


Wie dem auch sei - für den Maschinenjäger sind Läufer wertvolle Rohstoffspender, da sie nicht nur Panzerung und Lohe, sondern auch Kabel und sonstige Maschinenteile besitzen, an die man relativ einfach gelangen kann ... sofern man den Läufer zu erlegen vermag. Denn obwohl ihnen dieselbe Neugierigkeit innewohnt, die auch so manchen Graser in eine gut vorbereitete Falle tappen lässt, so schnell und geschwind sind sie auch, sich aus dem Staub zu machen, wenn auch nur der leiseste Zweifel besteht, es könne sich ein Feind in der Nähe befinden.


Zudem werden Läuferherden zumeist von Wächtern begleitet, die ihre Umgebung aufklären und im Bedarfsfall Alarm schlagen und die Läufer zur Flucht veranlassen, während sie selbst den Kampf aufnehmen. Doch auch wenn keine Wächter anwesend sind, funktioniert der Schutz der Herde gegenüber möglichen Feinden erstaunlich gut. Sobald ein Feind erkannt ist, tritt die Herde die Flucht an, während eine Maschine zurückbleibt und den Kampf aufnimmt.


Selbst wenn man einen Läufer von seiner Herde separiert und in die Enge getrieben hat, bedeutet das für den Jäger noch keinen automatischen Sieg. Durch ihre Bauweise und die Verteilung ihrer Panzerung sind Läufer in der Lage, starke und gefährliche Raummstöße mit ihren Köpfen, Sprünge und Tritte zu verteilen und einen unvorsichtigen Jäger einfach niederzutrampeln.


Um einen Läufer zu erlegen, bedarf es daher einer Menge Geduld und eines guten Plans, denn ohne den Moment der Überraschung scheitert eine Maschinenjagd auf einen Läufer, bevor sie wirklich begonnen hat.

 

//\\

 

Meine Lieben,

wie bereits kundgetan, hatte ich bis dato einfach nicht die Konzentration und Energie, mich mit unserer Carja-Jägerin zu beschäftigen, sodass nun erst einmal wieder Maschinen an die Reihe gekommen sind. Immerhin sind wir ja noch einen ganzen Sprung von Figuren entfernt, bevor sich das Hauptspiel als erledigt bezeichnen lassen kann.

 

Nehmen wir uns also der Läufer an. Diese Maschinen sind als Modelle im Hauptspiel meiner Meinung nach wohl am Besten gelungen. Die Sculpts sind wirklich hübsch und erlauben selbst bei Trockenbürsten und Washen einen Detailreichtum, den so manches andere Modell vermissen lässt. Da ich mich ja bei den Grasern wirklich vertan hatte mit meiner Bemaltechnik, machen wir es hier einmal richtig ... na ja, zumindest hoffe ich das.

 

Da wir bereits einen recht guten Grundstock mit der sehr hellen, aber kontrastreichen Zwei-Komponenten-Grundierung gelegt haben, bemalen wir zu allererst die Panzerung mit einem Offwhite. Wäre die Grundierung nicht so gut geworden, würden wir hier mit Blue Grey Pale ein bissl überwashen, damit wir die gesamte Maschine ein wenig ins Graue verschieben.

 

Wie gesagt: Offwhite startet unsere Panzerung:

 

DSC05759.jpg.219f3415a0faf363325419fb36784007.jpg

 

Direkt als nächstes washen wir alle Metallteile mit Schwarz. Klar, dass wir dabei übermalen - zumindest bei mir ist das klar. Das macht aber nichts, denn das ziehen wir im nächsten Schritt wieder glatt.

 

DSC05761.jpg.64fab94a395be11226131fd0f1719bdf.jpg

 

Nachdem das Wash getrocknet ist, bürsten wir mit Blue Gray Pale über das Modell. Das geht schneller und nervt nicht so ganz, als würde ich alles kleinschrittig mit Kantenhighlights versehen müssen. Im Anschluss ziehen wir unsere Panzerung mit Offwhite wieder nach. Das kann je nach Übermalen/Überbürsten schnell mal zwei, drei Schichten benötigen. Man sollte sich also etwas Zeit nehmen und konzentriert arbeiten, um nicht über die gerade gebürsteten "Metallteile" zu malen. Ist das geschafft, malen wir mit normalem Weiß über das Offwhite - man kann auch drüber bürsten, aber bei den kleinen Panzerungsteilen ist das etwas unsinnig. Im Anschluss beginnen wir, die anderen andersfarbigen Elemente auszumalen. Ich habe da schon mal angefangen ... aber das ... ist eine Geschichte für Morgen ...

 

DSC05764.jpg.fb55c879665f27b70264e53a8d61f33a.jpg

 

DSC05762.jpg.43a4a6e00ad1b32b800a7e6a96cb5ff2.jpg

 

Soweit für heute. Möge die Sonne Euch auf Eurem Weg begleiten.

 

Eure Sista

bearbeitet von SisterMaryNapalm
  • Like 16

________________________________________________

Eine Auflistung meiner Projekte findet ihr in meinem Profil

_________________________________________________

Ich bin jetzt auch auf Instagram zu finden!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

08-Strider.jpg.5c687d248357d71f3be5acbfcd568cfa.jpg

 

Teil II

Meine Lieben,

wir machen mit den Roboter-Pferden weiter. Natürlich habe ich mal wieder gepennt und etwas vergessen. Es ist zum Wiehern. Macht aber nichts. Sprechen wir drüber.

 

Wir kennen es bereits von den anderen Maschinen: Mit Field Blue wurden die dunkelgrauen Teile bemalt, mit einer Mischung aus Blue Grey Pale und Camouflage Green die grün-grauen Elemente. Light Yellow kam für die Lohekabel und den Füllstand des Lohebehälters dran. Der Behälter selbst wurde mit einer Mischung aus Orange und Beige grundiert und dann mit einem helleren Gelb gehighlighted. Zum Schluss kam der weiße Streifen oben drauf - hier wurde mit Grau grundiert, dann mit Offwhite und schließlich mit richtigem Weiß übergemalt. Das sah dann fertig so aus:

 

DSC05766.jpg.4a7490fd742f9796d42484a4ede19c3d.jpg

 

DSC05767.jpg.f162c255be9e5ecfbf9c7845dcc2280e.jpg

 

Gucken wir uns noch mal an fehlt etwas? Ich denke doch: Naaaay.

 

Also gehen wir zum nächsten Schritt:
 

image.gif.73e5b29fb153be133b3896e196b15636.gif

 

Es folgt das Emaille-Wash ...

 

DSC05768.jpg.222b30ec7161bfba0728beee255dba8e.jpg

 

DSC05769.jpg.6ddf0cbae98047b4131dbe68a6f4290d.jpg

 

Das trocknet jetzt erst einmal über Nacht. In der Zwischenzeit stellen wir fest: Da fehlt doch noch was... Ist ja klar: Die orangen Synthetikmuskeln zu bemalen habe ich vergessen ...

 

DODn1r8XUAAnfkc?format=jpg&name=large

 

Ach, macht nichts. Wir lassen das Wash trocknen und dann ziehe ich Morgen noch mal die Muskeln nach ...

bearbeitet von SisterMaryNapalm
  • Like 17

________________________________________________

Eine Auflistung meiner Projekte findet ihr in meinem Profil

_________________________________________________

Ich bin jetzt auch auf Instagram zu finden!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das Projekt macht echt Laune.

 

Die Welt von Horizon ist eh unglaublich schön gemacht - das jetzt hier als Miniaturen zu sehen, ist einfach schön. :) 

  • Like 4

Das ist nicht tot, was ewig liegt, bis dass die Zeit den Tod besiegt!

 

NBL ! Unsere Blood Bowl Liga am Niederrhein  Reaper´s Fantasy Skirmish-Tabletop - Warlord P500 Alien vs. Predator - Hadleys Hope

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 9 Stunden schrieb Zaknitsch:

Das Projekt macht echt Laune.

 

Die Welt von Horizon ist eh unglaublich schön gemacht - das jetzt hier als Miniaturen zu sehen, ist einfach schön. :) 

 

Ja, ich freue mich auch sehr darüber. Das Projekt macht eine Menge Spaß - ich bin gespannt, was da am Ende bei rauskommt. Bis jetzt machen die Maschinen ja auch eine Menge Laune. Ich denke mal, wenn nichts großes passiert, mache ich die Tage auch mal die Carja-Dame fertig. Man darf also gespannt bleiben!

  • Like 4

________________________________________________

Eine Auflistung meiner Projekte findet ihr in meinem Profil

_________________________________________________

Ich bin jetzt auch auf Instagram zu finden!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

08-Strider.jpg.5c687d248357d71f3be5acbfcd568cfa.jpg

 

Teil III

Meine Lieben,

ich grüße Euch.

 

Ich komme leider nicht ganz so schnell voran wie geplant - bei einem Bekannten ist der Vater gestorben, ich war etwas mehr in der Feuerwehr eingebunden, und kurzfristig hat sich eine Änderung in meinem Job ergeben, die mich mehr fordert - zumindest für eine Weile. Daher ist das Vorankommen bei den Läufern derzeit etwas chaotisch, wirkt gehetzt und es schleichen sich Fehler ein, die nicht sein müssten. Vielleicht schalte ich Morgen mal einen Gang zurück und sehe mir die Figuren noch einmal an, bevor ich an die Bases gehe ... aber nichtsdestotrotz sind dennoch Fortschritte zu verzeichnen:


Zuletzt waren ja die Synthetikmuskeln nicht fertig. Super ärgerlich, macht aber nichts. Mit Hull Red als Grundierung und Bright Orange wurden diese nachgezogen, danach mit unserem Emaille-Wash überzogen ... danach kam ein grünes Wash auf die Lohebehälter und -zuleitungen, sowie ein dunkelbraunes Ölwash auf verschiedene Teile der Figur.

 

Gut - die orangen Statuslichter, die so manches Vieh hat, die habe ich jetzt vergessen. Wie gesagt - ich glaube, Morgen schalte ich mal einen Gang zurück und mache mir dazu noch mal Gedanken, danach fahren wir wieder an.

 

Hier auf jeden Fall die aktuellen Bilder:

 

DSC05770.jpg.3115806bc4079d6211bb04abdf30b6c2.jpg

 

DSC05771.jpg.83e99d1309b8a79b329e056cd01bbb35.jpg

 

DSC05773.jpg.5949c2d135bd6e7e0c9522a350e3eb04.jpg

 

DSC05775.jpg.f6dcc7251874e1bdbccfafa073665b40.jpg

 

DSC05776.jpg.c7df0764a2d1954da4ab8ea99bc5d9da.jpg

 

Soweit von mir für heute.

bearbeitet von SisterMaryNapalm
  • Like 13

________________________________________________

Eine Auflistung meiner Projekte findet ihr in meinem Profil

_________________________________________________

Ich bin jetzt auch auf Instagram zu finden!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke. Ich finde tatsächlich auch, dass die richtig gut geworden sind. Ich mache heute über den Tag hinweg weiter. Dann gucken wir mal, wo wir rauskommen

  • Like 3

________________________________________________

Eine Auflistung meiner Projekte findet ihr in meinem Profil

_________________________________________________

Ich bin jetzt auch auf Instagram zu finden!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

05_Kapitel-2.jpg.1490ecf9a97c60f81cade5a11a0aa0c1.jpg

 

Teil II

 

Meine Lieben,

wir kommen voran. Heute ging es wie angekündigt etwas gemächlicher voran - bei der Durchsicht meines H:ZD Artwork-Buchs habe ich festgestellt, dass die Läufer gar nicht so viele Lichter oder Markierungen haben, und nachdem ich noch ein wenig darüber nachgedacht hatte, kam mir der Gedanke "Nay. Das lassen wir so". Und ich ließ es so.

 

Wo stehen wir nun? Heute wurde noch ein wenig auf dem Öl-Wash herumgerieben, dann bemalte ich die Hölzer und Steine, washte alles mit dem entsprechenden dunklen oder braunen Emaille-Wash, ließ es trocknen, bemalte die Baseränder, ließ alles trocknen, dann kam Mattlack drüber und ... fertig.

 

Na ja, nicht ganz: Der Mattlack darf jetzt über Nacht trocknen, dann kommen Morgen noch ein paar Pigmente drauf, ein wenig Pigmentfixer - vermutlich noch eine dünne Schicht Mattlack - und dann machen wir uns eine Freude und begrünen die Welt! Aber das ... ist ein neues Kapitel dieser Reise (oder besser ein altes Kapitel).

 

Mehr dazu allerdings Morgen.

 

Hier erst einmal der aktuelle Stand:

 

DSC05778.jpg.da53d6924cddaa8d390449fef7a9e4c9.jpg

 

DSC05779.jpg.cdd96de5befeb154e5304f9fa1bbc049.jpg

 

DSC05781.jpg.4defa28a31b541e53d74570b337f6b47.jpg

 

DSC05785.jpg.04dfdd795d4845582a91b4a8e10ae708.jpg


Soweit von mir für Heute.

 

Gute Nacht!

bearbeitet von SisterMaryNapalm
  • Like 17

________________________________________________

Eine Auflistung meiner Projekte findet ihr in meinem Profil

_________________________________________________

Ich bin jetzt auch auf Instagram zu finden!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das sieht echt klasse aus. Und ich folge hier echt gerne, auch wenn ich Maschinentiere nicht nachvollziehbar finde von der Idee her. Nicht meine Welt.

 

 

  • Like 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 48 Minuten schrieb Delln:

Das sieht echt klasse aus. Und ich folge hier echt gerne, auch wenn ich Maschinentiere nicht nachvollziehbar finde von der Idee her. Nicht meine Welt.

 

 

 

Danke - ich freue mich, dass es Dir gefällt.

 

Die Geschichte der Maschinentiere ist tatsächlich interessanter als man zuerst denkt - das Problem dabei ist, dass es die gesamte Geschichte von Horizon Zero Dawn spoilert. Derzeit hadere ich noch mit mir, den Spoiler wirklich aufzulösen ... zumal unser Carja-Fremdenführer diese Form von Hintergrund gar nicht kennt.

 

Allerdings ist am 24. Dezember Ted-Faro-Day, und da könnte man man einen Text in Spoiler setzen und den Hintergrund von H:ZD für all jene zusammenfassen, die die Spiele nicht kennen, den Hintergrund nicht kennen und die Spiele auch nie spielen wollen oder werden.

  • Like 5

________________________________________________

Eine Auflistung meiner Projekte findet ihr in meinem Profil

_________________________________________________

Ich bin jetzt auch auf Instagram zu finden!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.