Jump to content
TabletopWelt

Was ist die Einzahl von Skaven und wie sprecht ihr sie aus ?  

488 Stimmen

  1. 1. Was ist die Einzahl von Skaven und wie sprecht ihr sie aus ?

    • ein Skave (deutsche Aussprache : Skahwe)
      142
    • ein Skaven (deutsche Aussprache : Skahwen)
      62
    • ein Skave (englische Aussprache : Skäiw(e) )
      67
    • ein Skaven (englische Aussprache : Skäiwen)
      224


Empfohlene Beiträge

Punkt 3. drakken hat ja schön erklärt das man fast immer von Ratten redet, die Einzahl aber immer noch Ratte ist. Und da es hier nur drum geht wie die Einzahl ist sollte darum 1 oder 3 richtig sein. Da ich aber bei der Mehrzahl die Aussprache von 4 gewohnt bin bleibe ich auch bei der Einzahl beim englischen.

Klar sagt man oft mein Skäiwen Assasine oder so, aber das bedeutet ja nur mein Assasine vom Volk der Skaven. Ähnlich wie der Waldelfen Wandler/AST der aber immer noch ein Waldelf (Einzahl) vom Volk der Waldelfen (Mehrzahl) ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe für Nr.4 gestimmt, weil ich finde es passend, wenn in einer riesigen Rattenhorde der einzelne auch im Plural der Gesamtheit benannt wird. Es geht quasi die Individualität verloren. Und die englische Aussprache, weil Skaven ist meiner Meinung nach ein englischer Begriff, der nicht übersetzbar ist und daher im Original ausgesprochen werden muss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Punkt 3. drakken hat ja schön erklärt das man fast immer von Ratten redet, die Einzahl aber immer noch Ratte ist. Und da es hier nur drum geht wie die Einzahl ist sollte darum 1 oder 3 richtig sein. Da ich aber bei der Mehrzahl die Aussprache von 4 gewohnt bin bleibe ich auch bei der Einzahl beim englischen.

Klar sagt man oft mein Skäiwen Assasine oder so, aber das bedeutet ja nur mein Assasine vom Volk der Skaven. Ähnlich wie der Waldelfen Wandler/AST der aber immer noch ein Waldelf (Einzahl) vom Volk der Waldelfen (Mehrzahl) ist.

Öh ja... dass der Plural von "Ratte" "Ratten" ist hat mit dem Wort "Skaven" halt so garnichts zu tun. Auch wenn hier gerne von "Streitwägen" die Rede ist entspricht hier der Plural ebenfalls dem Singular ("Wagen"), auch wenn mehr als ein "Auto" eben "Autos" sind. Und da es offensichtlich einen Textauszug gibt, in dem der Satz "der Skaven ertrank in der Pfütze" vorkommt (stand hier irgendwo im Thread, Quelle könnte wohl ein Felix-und-Gortrek-Roman sein... oder auch das Skaven-AB selbst...?), ist die Diskussion um Singular und Plural von "Skaven" wohl hinfällig, so dass man sich nurmehr überlegen muss, wie mans denn jetzt aussprechen will. Was natürlich jedem selbst überlassen bleibt, solange das Wort nicht im Duden auftaucht ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich sage ein Skaven (deutsch ausgesprochen)

Mit n am Ende ist mMn auf jeden Fall richtig, die Frage ist nur wie man es ausspricht. Ich finde einfach, dass ein Skaven besser klingt als ein Skäivn...

Es gibt aber noch viel schlimmere Vergewaltigungen als "Ein Skave", z.B. bei 40k "Die Taus"...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Öh ja... dass der Plural von "Ratte" "Ratten" ist hat mit dem Wort "Skaven" halt so garnichts zu tun.

Naja die Ratten bilden ein "Volk", die Skaven auch. Und wie ist es bei "Völkern"?

Die Deutschen, der Deutsche.

Die Briten, der Brite.

Die Franzosen, der Franzose.

Die Katzen, die Katze

Das finde ich dann schon passend als Vergleich, zumindest passender als das Streitwagen Beispiel die kein Volk/Tiergruppe bilden. ;D

Naja ein Kompass, mehrere Kompanten, ein Atlas, mehrere Atlanten, ein Kaktus, mehrere Kaktanten? :ok:

Ach ja, ein Textauszug aus einem Roman wo der Autor es wohl selber auch nicht genau wusste/weiß, das hilft. Armeebuch wäre schon was anderes.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn es nur um die "Tiergruppe" geht... dann führe ich gerne mein Tiger-Beispiel der ersten Seiten nochmal an :

Viele Tiger - ein Tiger (...und nicht etwa "ein Tige")

Und auch das "Volk" der Australier würde sich einzeln sicherlich ungern als "Austalie" bezeichnen lassen wollen... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Um dem Roman- und dem Armeebuch-Zitat noch weitere von GW hinzuzufügen :

[...] Um einen Warpsteinmarker zu bergen muss ein Skaven einfach den Marker berühren...

(im Absatz Sonderregeln)

[...] Der Kommandant wacht auf, sobald ein Skaven sein Haus betritt. [...]

(im Absatz Sonderregeln)

Meine, die Ausprache ist mir ja egal, die Singular-Plural-Situation weniger... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also mir ist die Aussprache wichtiger. Skäiwn... Das hört sich doch total merkwürdig an. Ich finde der englische Begriff passt einfach nicht in die Fantasywelt. Skaven hört sich einfach natürlicher an. Meine Meinung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Also mir ist die Aussprache wichtiger. Skäiwn... Das hört sich doch total merkwürdig an. Ich finde der englische Begriff passt einfach nicht in die Fantasywelt. Skaven hört sich einfach natürlicher an. Meine Meinung.

Sagst du zur Stadt "Skavenblight" dann auch Skahwenblikkt ? :eek:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich finde der englische Begriff passt einfach nicht in die Fantasywelt. Skaven hört sich einfach natürlicher an. Meine Meinung.

Ein englischer Begriff passt einfach nicht in eine englische Fantasywelt. :ok:

Eigendlich ist es ja her andersrum. Warum sollten deutsche Namen wie Beutlin usw. in eine englische Fantasywelt passen? Da ist passen halt nicht das passende Wort. Eher der Rest ist auch eingedeutscht, warum das nicht. Aber klar das es ja auch bei uns verschiedene Bezeichnungen für Völker gibt die komplett von deren eigener abweichen. Nimm nur Deutschland in französisch und englisch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sagst du zur Stadt "Skavenblight" dann auch Skahwenblikkt ? :eek:

Das ist einer der Punkte die mich bei Warhammer Fantasy extrem stören. Plötzlich tauchen englische städte Namen auf, wie z.B. Skavenblight -.-

Middenheim oder Marienburg sind ja auch eingedeutscht.

Entweder lässt man alle Namen englisch oder macht alle deutsch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Middenheim oder Marienburg sind ja auch eingedeutscht.

Entweder lässt man alle Namen englisch oder macht alle deutsch.

Heißen die im Englischen nicht auch so?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Naja die Ratten bilden ein "Volk", die Skaven auch. Und wie ist es bei "Völkern"?

Die Deutschen, der Deutsche.

Die Briten, der Brite.

Die Franzosen, der Franzose.

Die Katzen, die Katze

Der Amerikaner, die Amerikaner

Der Afrikaner, die Afrikaner

Der Australier, die Australier

Der Europäer, die Europäer

Der Inder, die Inder

Der Norweger, die Norweger

usw.

Ach ja, ein Textauszug aus einem Roman wo der Autor es wohl selber auch nicht genau wusste/weiß, das hilft.

Halte ich immerhin für eine zuverlässigere Quelle als halbgare Herleitungen... :>

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Halte ich immerhin für eine zuverlässigere Quelle als halbgare Herleitungen... :>

Naja die "halbgaren Herleitungen" zeigen sehr schön durch deine Gegenbeispiele das die Herleitung von drakken oder die Herleitung von anderen Beispielen auch nichts klärt. ;D

Die Links von Nobel sind aber mal aussagekräftig. Wie unzuverlässig halt die Romane sind zeigen ja auch die 40k Romane in denen Waffen eine Übersetzung bekommen die nicht zu den deutschen Namen passen weil das Leute aus irgendwelchen Verlagen machen die sich da nicht so auskennen und weil die Autoren auch ein wenig wechseln. Aber Nobels Beispiele von der GW Seite sind wenigstens eindeutig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Imperium der Warhammer Welt ist im englischen bewußt mit deutschen Begriffen gespickt, um den entsprechenden Touch zu geben (was die auch immer dabei empfinden). Viele der Orts- und Personennamen sind auch in der englischen Version deutsch.

Wie ich unsere Sprache kenne, gibt es doch bestimmt grammatikalische Regeln für die Benutzung andersprachlicher Eigennamen? - die englische hat welche - auch wenn es mir bei Landsknechts und Panzers eiskalt den Rücken runterläuft... :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

... und die ganzen französischen Städtenamen in Bretonia ärgern Deutsche und Briten ;)

Bitte macht weiter, die Diskussion wird immer witziger.

Allerdings muss ich eine Kleinigkeit aus diesem Thread revidieren:

...

Aber du hast trotzdem recht, denn wie schon öfters erwähnt wurde, wird in allen GW Publikationen die Einzahl "Skaven" gebraucht. Und daraus folgt eigentlich automatisch, dass die Aussprache nur englisch sein kann, da es (zumindest meines Wissens nach) keinen männlichen Singular im deutschen mit der Endung en gibt (Der Skaven => männlich).

Doch, den gibt es: Der Wagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich frag mich gerade, ob sich die Engländer auch ärgern, dass das Imperium so viele deutsche Namen enthält...

Passt meines Erachtens nicht in eine englische Fantasywelt ;)

Ist Dir mal eine gewisse Ähnlichkeit der Warhammer-Welt mit real existierenden Gegenden aufgefallen...? Schau Dir mal die Städte- oder Charakternamen in Bretonia oder Tilea an ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meinst du das nun ernst das dir keine deutsche Volksgruppe einfällt die auf n endet OnkelFelix? Das kann ich nicht glauben, dafür gibt es zuviele.

Niedersachsen, Sachsen, Ostfriesen, Friesen, Bayern, Hessen, alle enden ja darauf in der Mehrzahl und nicht wenn man Einzahl nimmt.

Ich habe das mit der englischen Fanatsywelt gesagt, eben weil sie von dort kommt, genau wie das Wunderland, die Welt von Gulliver, Mittelerde, ect.

EDIT @OnkelFelix: Oh du hast wohl echt halb Deutschland vergessen, sonst kann ich mir nicht erklären das dein Post auf einmal wegediert ist. :)

@Garthor: Ja, ist es aber OnkelFelix hatte behauptet er kennt keine deutsche Volksgruppe die auf n endet und hatte das als Begründung genommen warum es so ist. Das hat er aber schnell wieder gelöscht nach meinem Post mit Beispielen, weil ein Großteil der deutschen Volksgruppen auf n endet. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Meinst du das nun ernst das dir nichts einfällt? Das kann ich nicht glauben, dafür gibt es zuviele.

Niedersachsen, Sachsen, Ostfriesen, Friesen, Bayern, Hessen, alle enden ja darauf in der Mehrzahl und nicht wenn man Einzahl nimmt.

Ist das in Bezug auf die Ratten nicht eigentlich egal, wenn im Armeebuch Skaven als Einzahl steht? oO

Dann ist die Problematik doch eh geklaert, und es geht nur noch um die Aussprache...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

EDIT @OnkelFelix: Oh du hast wohl echt halb Deutschland vergessen, sonst kann ich mir nicht erklären das dein Post auf einmal wegediert ist. :)

Hab nich lange nachgedacht. ;)

Deswegen habe ich aber nich editiert

Ist das in Bezug auf die Ratten nicht eigentlich egal, wenn im Armeebuch Skaven als Einzahl steht? oO

Dann ist die Problematik doch eh geklaert, und es geht nur noch um die Aussprache...

Tatsache.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein Skaven, mehrere Skaven! Ich sehs noch genauso wie damals ^^

Im AB wird es genannt? Hatte es damals aber war mir nicht bewusst und hatte mich deswegen nicht gewundert das jemand so einen Thread eröffnet ^^

Beweise :yeah:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
und hatte mich deswegen nicht gewundert das jemand so einen Thread eröffnet

Ich wollte damals nur mal sehen, wieviele Leute die falsche Einzahl bilden... und mit ~40% ist der Anteil ja (immer noch) erschreckend hoch...

Von der (für meinen Geschmack furchtbaren) deutschen Aussprache mal ganz abgesehen... aber die Kombination aus beidem ("ein Skahwe") lässt es mich immer kalt den Rücken runterlaufen... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.