Jump to content
TabletopWelt
Balduin

"Neues aus der Alten Welt - aktuelle Meldungen "

Empfohlene Beiträge

Altdorfer Blatt 

 

 

Middenheim: Großer Proviant und Waffentross unterwegs nach Kislev! 

 

In den heutigen frühen Morgenstunden, fuhren die sechzehn beladenen Ochsenkarren aus dem Tor. Über die lange Brücke und dann entlang der gut ausgebauten Straßen in Richtung Nordosten. Begleitet wird der Tross von viertausend Männern des Imperiums in allen Waffengattungen. Acht Großkanonen und vier Mörser, drei Ritterorden des Weißen Wolfes und ein berühmter Großmeister. Damit unterstreicht Middenheim sein Bündnis mit Zarin Katharina von Kislev. 

 

.... Wir berichten weiter.... 

bearbeitet von Balduin
  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kurzmeldungen 

 

Helmgard: Regiment Fahrende Ritter, reißen drohende Niederlage herum. Feldherr ehrt die jungen Ritter. 

 

 

Averheim: Wieder Skaven Überfall auf den Vorposten. Verstärkungen fanden nurnoch Tot und Zerstörung vor. 

 

 

Stirland: Streitmacht der Stirländer vernichtet eine Horde Tiermenschen und befreit gefangene Bauern. 

 

 

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Altdorfer Blatt 

 

Kislev: Waffen und Proviant Tross aus Middenheim angekommen!

 

Nach zwei gefährlichen Kämpfen gegen Tiermenschen und Trolle kam der Tross unbeschadet in der Stadt Kislev an. Zarin Katharina war hoch erfreut und begrüßte die Unterstützung aus Middenheim. Kurz wurde aber auch den tapferen Gefallenen gedacht die im Namen Ulriks gegen die Unholde aus den Wäldern zurückgelassen werden mussten. 

Wladimir Zakalsky, ein berittener Bogenschütze und Kundschafter des Bojaren sagte mit schwerem kislevitischem Akzent: "Ich habe gesehen wie verbissen diese Middenheimer Frostwölfe sich mit den Tiermenschen einen Kampf geliefert haben.... Selten hab ich gesehen das Regimenter des Imperiums bis zum letzten Mann gekämpft haben um den Weitermarsch der Armee zu decken! Ich habe dem letzten Kämpfer der Frostwölfe geholfen um ihn zu retten.... Doch noch im Kampf gegen drei Dutzend Bestigors brüllte er mir nur zu das ich verschwinden soll und der Name der Frostwölfe niemals vergessen wird!.... Mit dieser Botschaft werden Sie niemals vergessen werden! "

Zarin Katharina gibt heute Abend für Alle ein Bankett und wird eine Ansprache halten... 

 

Wir halten sie auf dem laufenden ;)

bearbeitet von Balduin
  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Altdorfer Blatt 

 

Altdorf :  Abgesandte der Alariell (Loren) eingetroffen! 

 

Der Sprecher des Palastes verkündete der gesamten Schreiber-Zunft das die Zauberweberin Aryllia von Argwylon heute mit Imperator Karl Franz sprechen wird. Es gehe um Allianz und Grenzen, Beilegung alter Missverständnisse und die Hoffnung auf eine beiderseitigen Verbesserung der beiden Welten von Waldelfen und Menschen. 

"Ich bezweifle das uns das was bringt... Diesen Spitzohren habe ich es zu verdanken das mein Handelskontor mit dem Hof von Paravon jetzt pleite ist!" so Kaufmann Knut Hartberg. 

Der Unmut über den Waldelfen-Besuch sehen viele mit gemischten Gedanken. Zudem wird gezweifelt ob Aryllia wirklich für die Mehrzahl der Asrai spricht. 

Morgen wird unser Imperator eine Erklärung zur Lage abgeben. Dabei wird er das heutige Gespräch mit Aryllia, aber auch die neuesten Entwicklungen des Vorpostens Helmgard erläutern. 

 

Wir halten sie auf dem laufenden.... 

 

 

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Altdorfer Blatt 

 

Stadt Kislev: Zarin spricht vor versamleltem Volk! 

 

Vor einigen Wochen berichteten wir das sich ein Tross von Middenheim nach Kislev aufmachte. Auf dem Weg in Kämpfe verstrickt, aber dennoch erfolgreich in der Hauptstadt der Kisleviten ankam. Hier nun die kurze aber sehr bedachte Rede von Zarin Katharina. Die Übersetzung von Kislevitisch zu Reikspiel hatte ein paar Tage gedauert. 

 

"Mein Volk!

Als Repräsentantin von dem mir von euch auferlegten Titel und somit auch Verantwortung als Zarin Katharina, obliegt es bei mir, diesen heutigen Tag mit meinem geliebten Volk zu feiern. Unsere Freunde aus Middenheim, stehen Schulter an Schulter mit den besten Kämpfern unseres stolzen und wehrhaften Volkes. Heute vor dreihundert Jahren begann die Blutlinie meiner Zarenfamilie. Seither war meine Familie allen Invasoren gewachsen, ich kenne viele tapfere und edle Krieger und Kriegerinnen unter euch, und euch gehört dieser Tag. Ihr seid es die meinem Volk ein Schild und Schutz sind.... Und zugleich seid ihr, meine Krieger und Kriegerinnen mein Schwert! 

Ohne euch alle bin ich nichts, mit euch allen zerschmettern wir jeden Feind der es wagt in unser Land zu marschieren. 

Mächtige Eide und Bündnisse schmieden unsere Zukunft die noch Generationen nach uns besingen werden. 

Ich verneige mich als Dienerin meines Volkes, niemandem anderen bin ich Rechenschaft schuldig als meinem Volk! 

Lang lebe Kislev!!!!!"

Zarin Katharina schloss ihre Rede mit der Verleihung von Helden-Orden für herausragende Krieger. 

 

 

In der großen Zarenhalle erscholl großer Jubel, freudig begann nun das Fest der Krieger Kislevs das vier Tage und Nächte dauern sollte. 

 

Wir halten sie auf dem laufenden.... 

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kurzmeldungen 

 

Altdorf : Neuer Kriegsaltar des Volkmar zum großen Sigmar Fest eingeweiht, Imperator Karl Franz und Delegation der Zwerge werden erwartet. 

 

Nuln: Meistertechnicus Von Korn entwickelt neuen Mörser, Vorträge an der Schwarzpulver Akademie in Nuln für die nächste Saison ausgebucht. 

 

Talabecland: Räubernde Goblins plündern Dorf, Armee Talabeclands rückt in massiver Stärke aus! 

 

Middenheim : Morgiger Geburtstag von Boris Wüterich, Zarin Katharina von Kislev wird erwartet. 

 

Bögenhafen: Zirkel von Chaosanbetern ausgehoben! Erfolgreiche Zerschlagung des Kultes! Verbrennungen der Ketzer in zwei Tagen, Hexenjäger Von Korden wird das Urteil vollstrecken. 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Altdorfer Blatt 

 

Nordland: Kurfürst Gausser verhandelt mit Marienburg! 

 

 

Talabheim: Balthasar Gelt bespricht Goldpläne mit Bürgermeister Luzhold 

 

 

Altdorf: Imperator Karl Franz bekommt Besuch von König Belvar Eisenzahn aus Karak Norn. 

 

 

Nuln: Zwergen Taverne "Zum Amboss" neu eröffnet. 

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sondermeldung 

 

Mortheim: Schwesternschaft des Sigmar befreit Erzlektor Karl Braaken aus den Fängen der Mutanten. 

 

Wie gestern Nachmittag im Wirtshaus Zum Schiefen Rad von den Fahrenden Händlern zu hören war, sind der Orden des Sigmar in der Stadt der Verdammten auf dem Vormarsch. Die Schwesternschaft des Sigmar befreite in einem blutigen Straßenkampf gegen widerliche Mutanten den vor zwei Tagen entführten Erzlektor. Unversehrt wurde der Mann Sigmars in das auf dem Berg liegende Kloster der Schwesternschaft gebracht um sich zu erholen. 

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Altdorfer Blatt 

 

 

Nuln: Lustria Expedition zurück 

 

Wie zu erfahren war, kamen nur drei der fünf Schiffe aus dem Dschungel - Land zurück. Am gestrigen Nachmittag erscholl die Glocke der Hafenwacht und eine neugierige Menschenmenge versammelte sich am Hafen. 

Die Seeleute und Soldaten der Expedition waren sehr wortkarg und man hörte nur hier und da einige Äußerungen. Von blauen Dämonen die mit dem Dickicht der Bäume und Sträucher verschmolzen, von einem sagenhaftem Schatz war zu hören, von brutalen kämpfen und den schlimmsten Krankheiten....alles nur für ein Dutzend Gold-Tafeln die mit dem Blut der Soldaten aus der entlegensten Ecke der weit entfernten Welt geholt wurde. 

Der Kapitän ließ verlauten das morgen zur Mittagszeit auf dem großen Marktplatz eine Kund- und Darbietung stattfinden wird, wo dem Volk eine der goldenen Tafeln gezeigt wird, sowie einer der blauen Dämonen, gefangen in einem Käfig. 

 

Wir halten sie auf dem Laufenden 

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Altdorfer Blatt 

 

Grinnbach : Kontingent der Zwerge machen Halt

 

Wie uns gestern der Dorfbüttel erzählte, sind gestern rund dreißig Zwergenkrieger in sein kleines Dorf, südwestlich von Altdorf gekommen und baten um Unterkunft. Da das Wirtshaus völlig überfüllt war und es die Nacht über regnete, bot einer der Bauern dem grimmigen Veteran der "Anzkuz Grolläxte" seine große Scheune an. Nicht warm, aber trocken und windgeschützt. Der Veteran soll auf den Boden gespuckt und zum Wirt und den Gästen gesagt haben "Dieser Bauer hat mehr Mumm im Leib als ihr alle!" 

Als Gegenleistung für das Quartier, genug zu essen wie frisch gebackenem Brot und frisches Wasser aus einer nahen  Quelle reparierten die Zwerge das seit Jahren kaputte Tor von Grinnbach, dann zogen sie gegen Mittag weiter... "Nach Karak Varn" ... Wie einer der Zwerge grollend knurrte und unseren Dorfbüttel finster anfunkelte. 

bearbeitet von Balduin
  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Altdorfer Blatt 

 

 

Talabheim: Hexer Melchior dem Feuer übergeben! 

 

Wie gestern berichtet wurde, ist der berüchtigte Nekromant Melchior, der Nebelmörder vom Orden der Templer dem reinigenden Feuer auf dem Talabheim Marktplatz übergeben worden. Wie zu erfahren war, hatte der Kriminelle bis zum Schluss beteuert unschuldig zu sein. Es soll sogar einige im Volk von Talabheim gegeben haben, die mit Gewalt seine Freilassung forderten. 

"Es war grauenhaft, der Mann auf dem Scheiterhaufen flehte weinerlich und wimmernd um Gnade das einen Stein erweicht hätte.... Doch der Hexenjäger Von Korden und seine Henkergesellen blieben eisern. Ich sah viele Bürger die zu Sigmar beteten und murmelten, man sollte den armen Mann verschonen.... Unter der Folter würde jeder zugeben eine finstere Kreatur zu sein!!" so der Tagelöhner Diethelm, der Vorort war und alles hautnah miterlebt hatte. 

"...... Und dann, als der Scheiterhaufen angezündet wurde, wandelte sich dieser Nekromant zu einem spuckenden und fluchenden Ungeheuer. Das Feuer wirbelte auf, blaue und grüne Flammen umwaberten die Gestalt die sich jetzt schreiend in der Feuersbrunst Wand..... Und dann.... Ich sah es genau!... Sackte der Nekromant in Feuer zusammen und eine schwarze Wolke bildete sich die wie ein Schatten über uns flirrte.... Plötzlich tauchten zwei feuerrote Augen in der düsteren Wolke auf und ein grausiges Lachen war zu hören.... Und wir alle wussten das Hexenjäger Von Korden uns alle vor einem wahrhaften Dämon bewahrt hatte!... Sigmar sei mein Zeuge!" so Diethelm. 

 

Es ist bereits das neunte mal in diesem Jahr das ein Nekromant öffentlich verbrannt wird. Die Templer machen die Stadt Mortheim dafür verantwortlich, da in ihren Ruinen die Sage umgehen soll, daß dort Wunder, aber auch Schrecken hausen sollen. 

Morgen ziehen die Hexenjäger in die Stadt der Verdammten um dort mit Feuer und Schwert die finsteren Kreaturen ihrer gerechten Strafe zuzuführen. 

 

..... Wir berichten weiter.... 

bearbeitet von Balduin
  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Altdorfer Blatt 

Pfeildorf: Neuer Vorposten zum Grauen Gebirge, bekommt einen Kommandanten! 

Wie vom Sprecher der imperialen Kommandantur zu erfahren war, wird südlich der Festung Helmgard ein Vorposten errichtet. In der Vergangenheit ist es immer wieder vorgekommen das kleine Stoßtruppen-Teile von feindlichen Armeen durch diesen Engpass überraschend in das Imperium einbrechen konnten. Um dem nun einen Riegel vorzuschreiben, wird der Vorposten entstehen. "Die ganzen Jahre sind immer wieder Grünhäute, Skaven, Tiermenschen und vor allem Untote Horden aus diesem Engpass gekrochen. Wird Zeit das hier endlich mal eine wehrhafte Truppe unseres Imperators Posten bezieht. Diese weiten Grünen Wiesen die nach dem Fluss Reik beginnen, sind wie geschaffen für Rinder. Diese Monster kommen aus dem Grauen Gebirge, schwimmen im Sommer durch den Reik wenn er wenig Wasser führt... Und dann fallen diese kleinen Banden immer wieder hier ein....Ich danke dem Imperator das ENDLICH was getan wird! " so Friedrich Plässer, Schaf und Rinderhirte.

In der nächsten Wochen wird dieser Vorposten gebaut und eine kleine Streitmacht aus Altdorf wird ihn bemannen... Ersten Gerüchten zufolge soll Von Wiesenbad der Kommandant werden.
 

  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Windolf von Graustein

 

Altdorfer Blatt 

 

Middenheim: Es ist Bestätigt, Archaon, Herr der letzten Tage beginnt Offensive! 

 

Viele Jahre waren es Gerüchte das seit dem Sieg über das Chaos, Archaon sich in der Bronzefestung festgesetzt hat. Doch nun ist es sicher das der alte Feind des Imperiums nun angreift. Kleine Streitmächte Streifen durch die Hügel und Wälder des Middenlandes. Die nächste erste kleine Befestigung angrenzend an das Territorium der Bronzefestung ist die Burg Graustein. Bereits vor einigen Tagen wurde unter großen Opfern eine kleine aber machtvolle Horde des Chaos zurück geschlagen. "Ich habe persönlich gesehen wie Windolf von Graustein bis zum Ende gegen die anrückenden Chaoskrieger gekämpft hat, heldenhaft bezwang er allein gegen diesen namenlosen Anführer des Feindes und nach einem erbitterten Kampf Mann gegen Mann unterlag der Anführer und landete im Dreck des Schlachtfeldes. Gerade so konnte sich unser Hauptmann zurück ziehen, leider mussten wir viele tapfere Kammeraden auf dem Felde zurück lassen.... Aber zum Schluss hin haben wir unserer Hauptstreitmacht in Graustein genug Zeit erkauft um uns vorzubereiten... Wenn diese stinkenden, grölenden Norse wieder kommen dann werden wir ihnen einen Empfang geben den sie sich hinter die Ohren schreiben können!" so Otto Gerber, Armbrustschütze der " Stachelschweine"

Gerade heute haben Kundschafter berichtet das in der Bronzefestung, Schornsteine rauchen. Es wird vermutet das Archaon ein Bündnis mit den Chaoszwergen eingegangen ist. Sollte sich das bestätigen, so wird mehr Kampfkraft benötigt werden als nur kleine Verteidigungs-Streitmächte... Sehr leicht könnte dies im Herzen unseres Imperiums zu einem ausgewachsenen Krieg werden. 

.... Wir bleiben dran! 

 

 

Nuln: Zwerge Rüsten auf! 

Seit den Neuigkeiten die man aus der Bronzefestung hat, ist das Kontingent der Ortsansässigen Zwerge verschlossener gegenüber dem Rat von Nuln. Lediglich sprach der Thain Thorg Steinfaust darüber das alle Zwerge die in Nuln leben, nun für den Krieg rüsten, damit das Unheil in der Bronzefestung endlich vernichtet wird. Ebenso erwähnte der Dawi das bereits vor einigen Wochen eine Nachricht nach Zhufbar geschickt worden ist und es gut sein kann das in den nächsten Tagen eine größere und sehr streitlustige Armee der Zwerge in Middenheim eintreffen wird. "Die Stadt die den Gott eures Gottes Sigmar verehrt, wird von uns bis zum Ende des Archaon verteidigt. Unzählige Grolle gehen auf ihn im Buch des Grolls ein!" so der Thain. 

 

 

Altdorf: Neunte Altdorfer Streitmacht bezieht Posten bei Pfeildorf! 

 

Gestern Nachmittag brachen mehrere Regimenter nach Pfeildorf auf und haben heute damit begonnen Wehranlagen zu bauen und Gräben auszuheben." Ganz gleich was da auch aus dem Grauen Gebirge kommt!... Hier halten wir sie auf!" so ein junger Bogenschütze der Altdorfer Jäger. 

  • Like 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo werter Leser! 

 

 

 

Ja du hast richtig gelesen: Neues aus der Alten Welt 📜☝️😉

 

 

 

Hier gibt es immer wieder neue Berichte und schriftliche Beiträge aus erster Hand! Denn die Alte Welt existiert wirklich und ist niemals untergegangen wie uns manch einer glauben lassen mag. Ich selbst bin beinahe jeden Abend, Tag oder Nacht dort! Ich lebe in Altdorf, habe ein eigenes Wirtshaus (Zum Schiefen Rad) mit einer angeschlossenen Kaserne, Übungsplatz und einer kleinen elitären Streitmacht! 

 

Jeden Morgen sehe ich aus dem großen Bleiglasfenstern auf den großen Marktplatz herab. Gegenüber ist das große Rathaus, rundherum Fachwerkhaus an Fachwerkhaus, eine Hauptstraße führt zum Palast des Imperators.... Kurz gesagt, ich bin in der Alten Welt zuhause.... Und sie ist sehr lebendig, abenteuerlich, gefährlich, faszinierend und wunderschön 😉☝️

 

Lg Balduin 

 

Ps: Seite 1 erster Eintrag habe ich mal erneuert 🙂👍📜

  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Altdorfer Blatt 

23er Tag im Monat des Frostes, im Jahre 2542 (Heute) 

 

 

 

Pfeildorf: Vorposten ist eingerichtet! 

 

Unser Schreiber Eduard Federkiel hatte vor wenigen Tagen vom Aufbau und Befestigung des kleinen Ortes Pfeildorf, an der westlichen Grenze zum Grauen Gebirge, berichtet. Gestern kam er mit einem neuen Bericht und im Wirtshaus "Zum Schiefen Rad" und dem Marktplatz wurden die Neuigkeiten verbreitet. Der Marktvogt und seine Büttel verlesen für das einfache Volk das dem Lesen, schreiben und rechnen nicht mächtig ist, jeweils zur dritten Nachmittags Stunde alle neuen Ereignisse in der näheren Umgebung von Altdorf.

 

"Höret Höret! Heute haben wir erfahren das der neue Vorposten Pfeildorf erfolgreich aufgebaut und befestigt wurde. Bei dieser Gelegenheit können Tagelöhner, Nachtwächter, Dirnen, Schmiede, Milizanwärter, Kesselflicker, Marketenderinnen und Korbflechter auf Anstellung hoffen, bei Interesse bitte den Namen Veit Korrmann dem Armeeschreiber mitteilen. 

Desweiteren ist die neunte Altdorfer Streitmacht vor zwei Tagen von unseren geliebten Imperator Karl Franz besucht worden. Wie aus erster Hand zu erfahren war, ist dieser Vorposten von strategisch wichtiger Position für unseren allseits beliebten und fähigen Staatsmann von großer Bedeutung. 

Weitere Neuigkeiten werden wir in Kürze erfahren! "

 

..... Wir berichten weiter in Kürze.... 

 

bearbeitet von Balduin
  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sylvania's Herold

 

Schloß Drakenhof: Manfred von Carstein ruft treueste Anhänger zu sich! 

 

Als Schreiberling des wahren Herrschers des Imperiums, notiere ich die Worte und Weisungen meines Meisters. 

 

Horden des Chaos brechen aus dem Norden gen Süden. 

 

Ich biete dem Prinzen des Reiklandes meine Hand des Bündnisses um diese Bedrohung gemeinsam zu bekämpfen. So schaare ich meine besten Ritter um mich und wir verteidigen gemeinsam unser Imperium! 

 

Schwarzhafen: Vampir, Archibald von Carstein nach hunderfünfzig Jahren zu rechtmäßigen Erben derer Von Steinart ernannt. 

 

Wie unser Herrscher vom schlotternden Bürgermeister erfuhr, war es überhaupt keine Schwierigkeit die Besitzurkunde des ausgelöschten Geschlechts derer zu Steinart wieder zu einer rechtmäßig anerkannten Grafschaft von Sylvania zu machen. "So ist es nun besiegelt das Archibald von Carstein zu Steinart ernannt sein soll!" so Manfred von Carstein der persönlich im Schein der beiden Monde dem bibbernden Bürgermeister von Schwarzhafen dankte und sich freundlich verabschiedete. 

 

 

 

bearbeitet von Balduin
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Altdorfer Blatt 

 

Pfeildorf: Neunte Altdorfer Streitmacht hat ihre erste Schlacht gewonnen! 

 

Wie von unserem Schreiber zu erfahren war, warnten ausgesandte Kundschafter den Feldherrn bereits vor zwei Tagen das eine Marodierende Horde der Chaosanbeter von Bretonia her, durch das Graue Gebirge, sich nun auf Pfeildorf zubewegen würde. 

"Wer auch immer da aus dem Grauen Gebirge kommt, er muss erst durch den breiten und sehr schnell fließenden Fluss, dann haben wir vor unserer befestigten Stellung Gräben und Mordlöcher ausgehoben. Auch haben wir einige Pechfelder gelegt, die mit einem Schuss unseres Meisterbogenschützen in Brand gesetzt werden können. Zudem haben wir Markierungen für unsere Kanoniere im Gelände gelegt... Das erhöht die Treffergenauigkeit. Sollten Dämonen, Riesen oder was weiß ich für widerliche Ausgeburten der Finsternis auf uns zu kommen... Sie werden erstmal Stahl und Blei zu fressen bekommen har har har!!! " so Glanhold Winzer, ein Hellebardier der neunten Altdorfer Streitmacht. 

Unser Schreiber erkundigte sich beim Kanonier Bechtkar, der einer der Besatzung der legandären Großkanone" donnernde Erna"ist, auch nach dem ersten Gefecht das gestern gegen die Bande der Chaosanbeter geschlagen wurde. 

"Unser Feldherr ist schon ein gerissener Fuchs, wir Kanoniere sehen alles ja immer nur von ganz hinten... Aber diesmal standen wir buchstäblich in zweiter Reihe. 

Ich erinnere mich daran das dieses Gefecht schon eine Weile lief. Die Musketenschützen... Also die "Donnerbüchsen" nahmen die Kerle bereits unter Feuer als diese Barbaren durch den Fluss kämpften und dünnen ihre Reihen schon sehr aus. 

Wir als Kanoniere bekamen den Befehl uns auf eine Kartätsche vorzubereiten. Die andere Kanonenbesatzung nahm den Streitwagen des Feindes unter Feuer und ließ ihn in tausend Stücke explodieren. Wasser, Trümmer und schreiende Feinde wurden hoch in die Luft geschleudert harharhar.... "

Leider musste der Kanonier sogleich zur Stellung zurück. Dann konnte unser Schreiberling einen der Ritter zur gestrigen Kampfhandlung befragen, die adeligen Krieger übten in einem nahen Rittergut den Umgang mit Schwert und Schild. 

1058723830_images(2).jpeg.190ca5c719511e97fb39133cc7c2de0a.jpeg

"Es war ein leichtes! Unser Feldherr sah von dem Hügel da oben, mit seinem Fernrohr herunter und sah den Feind aus dem Gebirge heraus kommen. Soldaten und Artillerie nahm diese Bastarde unter Feuer, regelrecht niedergemacht haben sie diese Barbaren und den Streitwagen... Aber dann kamen die Chaoskrieger... Während die Schützen und die Kanoniere hektisch nachluden, stampften diese gewaltigen Krieger auf die Linien unserer Soldaten zu.... Kurz bevor das feindliche Regiment angreifen konnte, sah ich wie die zweite Kanone eine krachende Kartätsche in ihre Reihen abfeuerte! "

Dann musste der Ritter wieder in den Übungskreis. 

Am Ende traf unser Schreiber den Feldherrn persönlich. 

"Während die Infanterie nun in einem blutigen Nahkampf verstrickt war, ließ ich meine Ritter, die sich mit mir in dem Wald auf dem Hügel auf der linken Flanke vor dem Feind verborgen hatten, aufsitzen. Selbst ein halbes dutzend Chaoskrieger waren mit ihrem erhabenen Anführer eine Gefahr. Dann ließ ich angreifen, auf dem Sturmritt in die Flanke des Feindes versuchten uns doch tatsächlich eine Rotte Chaoshunde aufzuhalten... Wir sprengen sie auseinander und meine Ritter und ich krachen in die Flanke unserer bedrohlichen Gegner. Aus früheren Schlachten wusste ich einfach das wir hier einen hohen Blutzoll entrichten mussten.... Aber schließlich waren wir alle in einer solchen Kampfeswut, das der Sieg nahe war. Ich stellte mich dem Anführer und es gelang mir ihn Dank der Runenklinge zu bezwingen.... Damit war der Kampf vorbei. " so Von Wiesenbad. 

 

... Wir melden uns morgen noch einmal.... 

  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehr schöne, wenn auch kurze, Schlachtbeschreibung! :ok: Sag mal Balduin könntest Du wohl ein größers Photo von dem Rittergut posten?!

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Minuten schrieb Zanko:

Sehr schöne, wenn auch kurze, Schlachtbeschreibung! :ok: Sag mal Balduin könntest Du wohl ein größers Photo von dem Rittergut posten?!

Das gute Stück habe ich aus dem Netz, leider hab ich kein Rittergut mehr 😅👍 im nächsten Kapitel von meinem Hörbuch "Imperium" kommt diese Schlacht erzählerisch dazu. Natürlich ausgearbeitet und detailliert ☝️☺️

bearbeitet von Balduin
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Altdorfer Blatt 

 

Altdorf: Magie Akademie entsendet ausgebildeten Lichtmagier zur IX. Altdorfer Streitmacht! 

 

Wie gestern der Rats-Sprecher des Rathauses bekannt gegeben hat, befindet sich Kampfzauberer Reinhold Rußholz auf dem Weg nach Pfeildorf um sich den Streitkräften des Erik von Wiesenbad anzuschließen. 

 

Nordland: Kehrt Feldherr Von Salzlaaken zurück? 

 

Gerüchten zufolge, hat Kurfürst Friedrich Gausser seinen adeligen General A.D. zurück in den Dienst gebeten. Das geht nach einer Sammlung aus Befragungen der Nordland Soldaten hervor die letzte Woche in Altdorf eine Zwischen-Rast gemacht hatten. "Diese verfluchten Norsebarbaren! Wenn diese Bastarde nicht wären, bräuchte unser Kurfürst diesen reichen Gecken nicht aus seinem Landsitz zurückrufen!" so August Latter, Pisolier der Nordland Truppen. 

 

Talabheim: Proteste der Korbflechter! 

 

Körbe und Korb-Rucksäcke sind wichtige Transport-Utensilien die im gesamten Imperium essentiell wichtig sind. Seit dem nun in Stirland die Zünfte der Korbflechter von ihrem Kurfürsten eine breite Unterstützung erfahren haben, sind die Zünfte aus Talabheim im Aufruhr. "Was fällt diesen Hinterwäldlern ein!? Machen jetzt hier unsere Preise Kaputt und lachen uns obendrein aus das wir uns hier alles gefallen lassen! Drei Monatslöhne stehen mir noch aus und ich habe schon überall Schulden gemacht um meine Familie gerade so durchzuführen... Wenn sich hier nicht bald etwas ändern wird werden Fackeln und Mistgabeln unsere Antwort sein... Und alle Schulden die sich wegen den Stinkern aus Stirland angehäuft haben, von unserer Zunft als gelöscht erklärt! " so Fritz Anker, Korbflechtmeister aus Talabheim. 

 

Sylvania: Archibald von Steinart bekommt Familienerbe zurück! 

Ein Fahrender Händler der gestern aus Schwarzhafen kam, berichtete das der Nachfahre der Grafen Von Steinart, seit einer Woche wieder Besitzer der Grafschaft Steinart in Sylvania ist. Das Geschlecht der Grafen endete in der Zeit der drei Imperatoren. Der Meteor der Mortheim vernichtete trug mit seinen Zerstörungen dazu bei das die gesammte Grafenfamilie auf dem Scheiterhaufen verbrannt wurde. Nach all den Jahrhunderten bekommt ein entfernter Bastard der verwaschenen Linie jetzt die Möglichkeit die Grafschaft an der Grenze zu Stirland wieder erblühen zu lassen. "Es ist ein sehr netter junger Graf, der sich seit ein paar Wochen in der Grafschaft befindet. Er spricht mit den Bauern, hilft Ihnen wo er kann. Er lässt Pallisaden um die Dörfer ziehen, kurbelt den Handel an und hat gerade erst letzte Woche eine Banditenbande ausgerottet die die Handesstraße stets heimgesucht hat! Er hat mir persönlich zugesagt das er sich freuen würde wenn ich nächsten Monat mit einer großen Lieferung an Brettern und Balken kommen würde, für einen schönen Batzen Geld natürlich!"

Wir berichten weiter.... 

 

 

  • Like 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.