Jump to content
TabletopWelt

Warhammer und Seekampf !?


Empfohlene Beiträge

Man man man, ich bin beeindruckt. Bin gespannt, wann du in diesem Supermarkt wieder Hausverbot kriegst :-)

Auf den Bildern kommt die Größe dieses Schiffs gar nicht richtig rüber - Crewfotos wären echt ne coole Sache.

Aber 40 Modelle an Deck? Klappt das?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sieht schick aus!

etwas größere Bilder?

Ja, würde ich auch gerne sehen wollen...

Da ich immer verschiedene Baustellen gleichzeitig hier rumliegen habe, bin ich mit meinem Boot nicht wirklich weitergekommen.

Ich habe die Takelage etwas überarbeitet und fertige derzeit aus so einer Art "Crinkle"-Stoff Segel. Werden von mir handgenäht, und dass obwohl ich kaum Knöpfe annähen kann!

Die Goblinpiraten sind zumindest schon umgebaut (Handwaffe) und auf Schiffsplankenbases geklebt, bemalt ist aber noch nix.

Ich versuch jetzt endlich die Segel fertig zu machen und dann mach ich neue Photos, habt etwas Geduld mit einem zerfahrenen alten Table-Topper...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das zweite Bild ist'n bischen schlecht.

Das Erste hat dafür eine interessante Perspektive.:ok:

Wird das Schiff auch mal Verwendung finden?

Ich habe mir jetzt bei ebay für günstig Playmobil Ruderboote besorgt und werde mal daran rumbauen.

Ich habe aber noch keine Ahnung ob ich sie fürs Spielen oder nur als Geländeteil (Pontonbrücke) für Mortheim verwenden werde.

Ich glaube nicht dass ich Gegner finden würde.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sorry dass mit dem Bild hatt wirklich nich so ganz geklappt.

egal

Wird das Schiff auch mal Verwendung finden?

ma schaun, im Generals Kompendium (leider nur auf englisch erhältlich) stehen Seekampfregeln, sind nich richtig offiziel aber wenigstens etwas.

hab se aber noch nie ausprobiert...

Für welche Armee werden denn deine Boote?

(ich nehme jetzt einfach mal an dass sie nicht für CZ sind)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie "gesagt" ich weiß noch nicht ab es Seekampf-Boote werden oder nur Gelände für Mordheim.

Fürs erste wollte ich nur mal mit Playmobil experimentieren und Universalboote herstellen.

Sollte mal ein richtiges Gefecht anstehen werde ich mir natürlich Man o'War-Schiffe zum Vorbild nehmen und an die Regeln anpassen.

Leider sind die Regeln recht vage gehalten bezüglich Geschützanzahlen (was gilt als Deck?) und Ausrichtungen.

Schon mal die Seiten bei GW.us angeschaut?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Salve!

Moin,

ich habe gerade auf der GW Seite gelesen, dass im neuen WD Regeln für Schiffskämpfe enthalten sein sollen. Ist Euch davon irgendwas bekannt, oder sind das einfach Übersetzungen aus dem General`s Compendium??

Es gab vor einiger Zeit mal im White Dwarf Seekampfregeln für Herr der Ringe, diese orientierten sich bereits sehr eng an den Regeln aus dem Generals Kompendium.

Die Regeln im Kompendium umfassen so circa 10+ Seiten, absolut perfekt um den Weißen Zwerg mal wieder voll zu machen. Auf der GW-Homepage wird auch schon angekündigt, dass sie Regeln für Dampfschiffe (die es beim Herrn der Ringe nicht gibt) veröffentlichen wollen, also Schiffe, auf die Zwerge eventuell gehen würden.

Ich gehe davon aus, dass es die (vielleicht etwas abgespeckten) Regeln aus dem Kompendium sind, vielleicht kommt auch die "Nautilus" und (Zwergen-)Torpedos dazu...

Derzeit färbe ich übrigens meine Segel und etwas Takelage in schwarzem Tee ein, vielleicht fang ich nächste Woche an, sie zu vertäuen...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zwergen Schiffe (Monitors oder Ironclads) oder sogar die Nautilus Regeln wären ein "kleiner" Traum :D Das GC liegt schon bei mir auf dem Nachtisch:)

Spiele nämlich eine Expeditionsarmee von Barak-Varr und wollte so im Mai (dann habe ich endlich ein bisserl mehr Zeit) ein bis zwei Zwergen Dampfschiffe bauen für mein Armeedisplay. Sammle momentan noch Ideen und Material für das Projekt, hat vielleicht noch jemand tolle Einfälle zu den geplanten Dampfkesseln und Schaufelrädern??

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Salve!

Also, der White Dwarf 124 ist raus und auch die letzten Abonennten haben ihn jetzt erhalten...

Nach kurzem überfliegen der Regeln scheint es sich um die Übersetzung aus dem Generals Kompendium zu handeln.

Was nach dem durchblättern noch fehlt

sind die Regeln für

geruderte Schiffe

dampfbetriebene Schiffe

magiebewegte Schiffe (z.B. Geister- oder Untotenschiffe).

Also, werden wir im nächsten WHite Dwarf (wie auf der Rückseite angekündigt) noch mehr nasse Füsse bekommen.

Torpedos und (Zwergen)nautilus gab (oder gibt) es auf der amerikanischen GW Seite im Black Gobbo. Eine Veröffentlichung in gedruckter Form ist mir nicht bekannt (was nix heißt), also gehe ich davon aus, dass es diese Sachen nicht im White Dwarf zu lesen gibt.

Frage mich gerade, was die White Dwarf Redaktion vor 2 Monaten zu tun hatte, dass sie einen solchen Batzen reinnimmt. Regeltechnisch ist es zwar eine Menge Holz zu übersetzen, aber ansonsten...

Auch die Riesen sind in diesem White Dwarf ja mehr als ausreichend behandelt worden.

:D OFF TOPIC: Ich erinnere mich, als die (aktuelle) Nachtgoblin-Regimentsbox neu raus kam, wurde der White Dwarf tatsächlich mal in Black Gobbo umbenannt.

Und irgendwann hieß er auch mal White Ork oder sowas, ein BAD GIANT wäre jetzt durchaus angemessen gewesen...:D

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So gerade wollte ich einen Thread aufmachen, als ich auf diesen hier gestossen bin. Das macht natürlich nur mäßig Sinn, deswegen poste ich das einfach mal hier.

Wie der Titel schon sagt geht es in diesem Thread um Schiffe.

In der Vergangenheit gab es hier im Forum schon ein paar Threads zu diesem Thema. Allerdings waren diese nur mäßig produktiv und angesichts der neuen Schiffsregeln im WD, sowie der persönliche Bedarf eines Schiffes für ein Warhammer Rollenspiel, habe ich beschlossen mir ein voerst kleines Schiff zu bauen. Momentan bin ich noch am Ideen sammeln. Vielleicht könnt ihr mir ja noh mit weiteren Vorschlägen helfen.

Zuerst einmal ein kleine Sammlung an Denkansätze und Links:

- http://www.modelships.de/schiffsmodelle.htm

- http://www.modelships.de/verkaufte-modelle.htm

- Dieses Schiff hat es mir dabei besonders angetan, da es recht einfach aussieht http://www.modelships.de/Kanonenboot/Bilder%20Kanonenboot.htm

- Hier das Suchergebniss für Schiffe des Tabletopforums http://www.tabletop-forum.de/vbulletin/search.php?searchid=355610

- Und hier einige Tips von Helle

Das Deck ist circa 10cm breit und bestimmt 30cm lang, also sehr lang für ein normales Spielfeld, aber egal.

Schneide aus Pappe, am besten Karton ca. 5mm stark ein Rechteck mit den Maßen 10cm mal 30cm. Runde den Bug und das Heck eben entsprechend ab (dies wird Dein Oberdeck!).

Schneide ein zweites Rechteck etwas kleiner als das Oberdeck aus (dies wird Dein Schiffsrumpf auf der Wasserlinie!).

Zwischen Oberdeck und Wasserlinie solltest Du jetzt ein wenig Abstand einbauen, dazu kannst Du einfach noch mehr Pappe oder auch Styropur nehmen und zwischen die Decks legen, wie bei einem Sandwich, das Oberdeck und die Wasserlinie sind das Brot, und das Styropur eben das Fleisch (oder Salat falls Elfen Vegetarier sind ). Dieser Rohbau sollte gut trocknen und stabil sein.

Ein Loch für den Mast (dünner Stab, gibt es für 1-2 DM im Baumarkt) kann schon vorbereitet werden.

Die Seitenwände bestehen aus Pappe, etwas dicker ca. 1mm stark, nicht die Pappe für die Frühstücksflocken.

Auf dieser Pappe kannst Du bereits grob die Schiffslinie skizzieren und auch schon 2mal ausschneiden.

Die Pappe biegst Du GANZ vorsichtig um Dein Oberdeck (wenn die Pappe LEICHT feucht ist geht das besser, über Wasserdampf "befeuchten", oder im Badezimmer kurz lagern wenn Deine Schwester heiß duscht ).

Die Beiden Schiffsseitenwände stoßen vorne und hinten zusammen und bilden eine spitze mehr oder weniger unschöne Kante.

Diese Kante wird durch die dünnere Pappe (Müslipackung) verdeckt.

Zeichne dazu den Drachenauf die Pappe, so wie Du ihn haben willst. Zeichne Nur die eine Hälfte, ritze in der Mitte des Drachenkopfes die Pappe LEICHT ein und knicke die Pappe an der Stelle. Wenn Du jetzt den Drachenkopf auschneidest schneidest Du beide Hälfte aus, die in der Mitte zusammenhängen und dieses Teil kannst Du dann über die unschöne Kante ziehen.

Denkt ihr, das oben angesprochene Schiff bekomme, ich mit ein paar Anpassungen (Entfernen von Details) hin. Zeitl. gesehen, passt es nicht ganz in den Warhammerhintergrund, jedoch ist das, denke ich, verzeihbar, gerade bei einem imperialen Schiff. Das Ruder stellt mich allerdings vor ein Problem, wie bekomme ich das hin. Dickes Balsaholz?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Salve!

@ Phönixwächter

Also, erstmal glaube ich, ist der Beitrag, denn Du da zitierst NICHT von Helle, aber das wäre nicht das erste mal....

Beim Bau solltest Du dich schon entscheiden, wie detailiert Du es haben möchtest. Je mehr Takelage, stehendes und laufendes Gut, umso "echter" wirkt es, aber man bekommt eben Schwierigkeiten Modelle zu platzieren oder zu bewegen.

Ich glaube die Bilder der hier gezeigten Schiffe reichen durchaus, um funtionsfähige Schiffe darzustellen und Spaß bekommt man damit auch.

Die Kanonen hast Du als Imperiums-Spieler ja schon ich Deiner Armee, passe die Reling einfach der Höhe der Kanone an, schon reicht es völlig aus, ich glaube nicht, dass Du separate Kanonen für das Schiff und für das Spielfeld bauen/kaufen willst.

Das Ruder sollte eigentlich auch kein Problem sein. Bedenke, das Modell ist ein "Museumsmodell" oder auch Standmodell, zum spielen benötigst Du ein sogenanntes Wasserlinienmodell, dies ist auf der Unterseite einfach nur platt.

Also klebst Du das Ruder (ich gehe jetzt mal vom STEUERruder am Heck aus) einfach gegen das Heck und (wenn Du das Schiff auf eine Art Base stellst) auf das "Wasser" auf. Balsaholz, Pappe oder auch PlasticKarton gehen ebenso wie die berühmte Schaumpappe.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier sieht man das Problem bei Seeschlachten.

Ich finde es sehr schwer die richtigen Verhältnisse bezüglich Schiffs- und Tischgröße, so wie dem Detail-Level zu finden.

Zu große Schiffe und man kann kaum fahren, zu kleine und man bekommt keine Figuren drauf.

Bei zu vielen Details gilt letzteres ebenfalls.

Die optimale Lösung wären wohl große Schiffe mit Platz für Schnickschnack + Figuren mit einem blauen Fußboden als Spielfläche.

Aber wer hat soetwas schon *seufz*

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

im Table Tutorial Forum gibt es einen der Hammer Geländestücke baut und auch diese Schiffe.

http://de.pg.photos.yahoo.com/ph/tararturan/album?.dir=3995&.src=ph&store=&prodid=&.done=http%3a//de.photos.yahoo.com/ph//my_photos

Ich glaube von der Größe her müsste das optimal sein. Ich würde wohl dann eh lieber auf den Fussboden ausweichen und lieber meine Knie ruinieren als auf einen zu kleinem Tisch zu spielen.

Werde vielleicht auch mal versuchen so ein Schiff zu bauen.

Gruß Sammy

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Genialer Link, die Barbaren- und DE Schiffe sind wahnsinn!

Die Barbarenschiffe erinnern mich irgendwie an ein Szene aus Troja....

solche muss ich mir auch bauen!

Achso... und falls es jemand noch nicht weiß, bei den Seegefecht-Regeln im Wd handelt es sich um eine abgespeckte Verion der Regeln aus dem Generals Kompendium.

mfg Mathis

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.