Jump to content
TabletopWelt

Empfohlene Beiträge

@ GBO

Ein Regi Gnoblars weniger und das andere Regi Gnoblars auf 20 Modelle runter.

Bei den Eisenwänsten den Champion raus, die eine A ist m.M.n. nicht 20 Punkte wert.

Dann noch die Ogerbullen nackig machen, sprich also nur 105 Punkte pro 3er Einheit.

Und jetzt hast Du dann Punkte für 2 Bleispucker frei ... und die sollten rein. Erstens können sie mal was wegputzen und zweitens sind sie wirklich eine tolle Einheit um umzulenken.

Beim Brecher würde ich die Schlundplatte raustun und ihm dafür den Schmetterbauch geben. Grund: Der soll irgendwann alleine rumlaufen und damit würde er im Angriff eben auf ES6 kommen und somit auch mal Glieder negieren können und Flanken- oder Rückenbonus bringen.

Für die Morssteinkette, sollte der Brecher auch noch einen Glücksgnoblar erhalten ... den im richtigen Augenblick gequetscht könnte sein Leben retten. :ok:

Mehr fällt mir zu 1000 Punkten auch nicht ein.

Aber schau mal ins Taktikboard, dort wird gerade eine 1250 Oger-Turnierliste besprochen. Vielleicht sind da noch ein paar Anregungen für Dich dabei.

Gruß

Rainer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Raist: Alles klar, ich stell nachher nochmal die Geupdatet Liste rein, vielen Dank schonmal. Was den Schmetterbauch angeht, ich hatte überlegt ob ich ihn rein nehmen sollte, aber ich war mir nicht ganz sicher. Da er, wen er alleine rumäuft, ja auch häufig das Ziel für beschuss ist.

Aber vielen dank schonmal. :ok:

mfg

Onkelz - A.D.I.O.Z.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo meine Mitoger!

Hab mir mal ne Liste für 2000 Punkte zusammengebastelt und bin mit ihr irgendwie nicht so zufrieden, kann aber nicht genau festmachen, an was das liegt.

Wär super, wenn ihr euch mal die Liste anseht und sagt, was euch daran nicht gefällt.

Tyrann - 295 Punkte

Festungsknacker, Morrssteinkette, Jadelöwe, Schlundpilger, Glücksgnoblar, l. Rüstung

Fleischer - 180 Punkte

Handwaffe, 2 MBS

Jäger - 220 Punkte

Ogerkeule, l. Rüstung, Jagdharpune, Silberrückenpelz, 2 Säbelzähne

5 Eisenwänste - 295 Punkte

Zweihandwaffe, s. Rüstung, Brüller, Standarte, Spähgnoblar, Runenschlund

5 Ogerbullen - 250 Punkte

Eisenfaust, Handwaffe, l. Rüstung, Brüller, Standarte, Spähgnoblar

3 Ogerbullen - 117 Punkte

Ogerkeule, zus. Handwaffe

3 Ogerbullen - 117 Punkte

Ogerkeule, zus. Handwaffe

21 Gnobalrkrieger - 42 Punkte

Handwaffe, Spitzes Zeug

20 Gnobalrkrieger - 40 Punkte

Handwaffe, Spitzes Zeug

8 Gnoblar-Fallensteller - 48 Punkte

Handwaffe, Spitzes Zeug

2 Bleispucker - 110 Punkte

Donnerrohr, l. Rüstung

2 Bleispucker - 110 Punkte

Donnerrohr, l. Rüstung

1 Sklavenriese - 175 Punkte

Gesamt: 1999 Punkte

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Tyrann gefällt mir. Genau die Ausrüstung hat sich bei mir auch als die Beste Erwiesen.

Ansonsten sie die Liste für mich schon sehr optimal aus. Wenn man noch irgendwie Vielfraße hinein bekähme würde sie mir noch besser gefallen, doch dass ist wohl leider nicht drin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallöle,

ich habe eine kleine Frage bezüglich des Jägers. Gestern hatten wir in einer Schlacht folgende Situation: Mein Chaosriese ist im NK mit einer Rittereinheit, hinter den Rittern steht ein Jäger mit seinen Schmusekatzen. Da der Riese ein großes Ziel ist, kann er einen Angriff ansagen. Jetzt stand aber neben den Rittern eine Ogereinheit, so dass nicht genug Platz war, damit Jäger und Katzen in Formation angreifen konnten. Gut sagte sich mein Gegner, dann lass ich halt die Katzen auf den Riesen los und greife danach den Riesen mit dem Jäger an. Geht das?

im Armeebuch steht, dass der Jäger keine andere Einheit angreifen kann, wenn er die Katzen losläßt. Hier wäre es aber die gleiche Einheit.

Ich interpretiere die Stelle aber so: ENTWEDER man sagt einen Angriff mit den Katzen an (erhöhte Reichweite), kann dann aber nicht mehr mit dem Jäger angreifen, ODER man greift mit Jäger/Katzen als Einheit an und ist dann in der Bewegung behindert.

Hat jemand die passende Antwort?

Danke schon mal

Gruß

Hannibal

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Ich bin gerade daran eine 2000P Echsenliste gegen Oger zu erstellen und hätte mal ne Frage zu nem Gegenstand der Oger:

Ich glaube es ist ein Talisman und heißt "Moossteinkette" oder so ähnlich.

Man muss zu beginn des Spiels einen w6 werfen und bei einer 1 verliert der Oger glaube ich einen LP, wenn man keine 1 würfelt passiert halt nix und der Oger hat einen Rettungswurf, meine Frage ist jetzt was für einen Rettungswurf? 4+? 5+?

Thx GD

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo an alle.

@ Ne frage an die etwas erfahreneren Spieler voneuch:

Wie soll ich am bestern mneine Ogerbullen ausrüsten ? Meine Idee war sie mit der Eisenflaust auszrüsten... aber ich finde das eh kaum ein Gegner durch meinen Wiederstand kommt... ich finde auch die zweite Handwaffe ganz super... ich weis echt nicht was ic han die kleben soll... Kann mir einer Helfen ? Danke im vorraus Björn.

@ Vielfrasse

Wie rüstet ihr die aus ? Wenn die doch die Musketen bekommen, haben die doch im Nahkampf 5 Attacken oder she ich da was Falsch ? Auch danke im vorraus

@ Brecher

Auch die gleichen Fragen. Noch eine dazu: nimmt ihr die 2 Schwertgnoblars und den Glücksgnoblar mit ? Wenn ja warum ? Sind die effektiv ? Wie soll ich den ankleben ? Mit den 2 Handwaffen oder der einen Zweihandwaffe ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Hannibal

Leider erschliesst sich mir diese stelle auch nicht ganz.

@ GD

Das Teil gibt einen 5+ReW;).

@ Commatrix

Du kannst sie ausrüsten wie du willst da es für das Spiel egal ist was am Modell klebt;). Deswegen rate ich dir; Nimm, dass was am besten aussieh^t. Meine haben alle Eisenfäuste und ein Ogerschwert, was auch zu meinem Chaosoger/Metallvernartheitshintergrund passt^^.

Leider reicht es bei mir noch nicht zu derartig praktischen Erfahrungen mit den Ogern weshalb ich da gerne anderen den Vortitt lasse:) .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke auch das Eisenfäuste ok sind.Wenn du es genau nimmst würde ich um die 12 Mit eisenfäuste kleben und 6 mit 2.Handwaffe.so hast du 2x3 Oger die Flankenschutz bieten und ordentlich attacken haben und z.b. 2x6 Oger die deine Charaktermodelle transprtieren und im Nahkampf 4+RW haben.Kaufe keine Champions zu teuer.Standarte und Brüller sind ratsam :-)

@ Vielfrasse

Die 6 Musketenschüsse bringens nicht wirklich.Wie so oft rocken Ogereinheiten im Nahkampf am besten.Sehr gut finde ich 2-3 mit Cathayschwert ausgerüstet und mind. einer mit Zweihandwaffe

@ Brecher

Das Museketenpaar lohnt sich hier nur wenn du z.b. gegen Fanatics Spielst.Diese kannst du dann rausschiessen.Ich finde beim Brecher die 2.Handwaffe sehr gut da er ja schon s5 hat.Schwertgnoblars kommen immer mit (hab mal ne Lahmia mit dieser zusätzlichen attacke ausgeschaltet-lustig)Glücksgnoblar nur wenn der RW hoch genug ist oder du einen ReW hast.Und du hast jetzt noch 50 Punkte die du nutzen kannst durch ne Platte,kette,Namen ect.Die gnoblars habe ich nicht angeklebt sondern sie auf ein Rundbase gepackt und stell sie immer neben meinen General.So kann ich die Ausrüstung variieren und vergess den schwertgnoblar nicht immer so schnell.Dem Tyrannen würde ich auf jeden Fall die Zweihandwaffe ankleben, da die meisten magischen Waffe zweihänder sind (Festungsknacker ist beliebt; w3 schaden)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

aber ich finde das eh kaum ein Gegner durch meinen Wiederstand kommt.

Echt? wirklich nich? Spielst du gegen ne Snotling-Liste oder was?
@ Brecher

Auch die gleichen Fragen. Noch eine dazu: nimmt ihr die 2 Schwertgnoblars und den Glücksgnoblar mit ? Wenn ja warum ? Sind die effektiv ? Wie soll ich den ankleben ? Mit den 2 Handwaffen oder der einen Zweihandwaffe ?

Ich würde auf jeden Fall die Zweihandwaffe nehmen, dann Schlundplatte und Morssteinkette, als Tyrann kommt noch der Fleischklopfer dazu.

(Festungsknacker ist beliebt; w3 schaden)

Fleischklopfer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Ne frage an die etwas erfahreneren Spieler voneuch:

Wie soll ich am bestern mneine Ogerbullen ausrüsten ? Meine Idee war sie mit der Eisenflaust auszrüsten... aber ich finde das eh kaum ein Gegner durch meinen Wiederstand kommt...

Schon mal was von Attacken mit S4 und höher gehört!? Kassier mal mit Ogern einen Angriff einer Lanze Grals- oder Questritter .... dann wirst Du ganz schnell feststellen, daß W4 echt mickrig ist ... aber für solche Fälle hilft Dir auch die Ironfist mit leichter Rüsi nichts.

Oder schon mal mit Ogern gegen WE gespielt!? Dann wirst Du merken, daß Dir die Oger durch Beschuß mit nur S3 schneller sterben als Fliegen.

Wie Du die Modelle zusammen klebst und mit welcher Ausstattung Du sie dann letztendlich spielst, ist Dir überlassen. Ausnahme Du willst mal auf Turnier bei denen Wysiwig Pflicht ist.

Lass Deine Ogerbullen am Besten so wie sie sind: 35 Punkte pro Modell und das ausschließlich in 3er Einheiten. So haben die wirklich das Beste Preis-/Leistungsverhältnis.

@ Vielfrasse

Wie rüstet ihr die aus ? Wenn die doch die Musketen bekommen, haben die doch im Nahkampf 5 Attacken oder she ich da was Falsch ? Auch danke im vorraus

Nein, daß siehst Du richtig. Aber die Vielfraße sind zu teuer und eben mit W4 und 3 LP's sowie nur RW5+ sehr, sehr schlecht geschützt .... und ob jetzt 8 oder 10 A (mit 2 Vielfraßen) ist relativ wurscht wenn Du nur auf die 4+ triffst und der Gegner große Bonis mitbringt. Du gewinnst den NK nie und die Vielfraße sterben langsam weg. Klar haben die Vielfraße den Gegner aufgehalten, aber m.M.n. sollten 180 Punkte auch mal den NK gegen einen gleich teuren Inf-Block gewinnen können und das tun sie so gut wie nie.

@ Brecher

Auch die gleichen Fragen. Noch eine dazu: nimmt ihr die 2 Schwertgnoblars und den Glücksgnoblar mit ? Wenn ja warum ? Sind die effektiv ? Wie soll ich den ankleben ? Mit den 2 Handwaffen oder der einen Zweihandwaffe ?

I.d.R. nur Glücksgnoblars. Die S2 A bringen nicht wirklich was und Punkte hat man als Oger eh immer viel zu wenig. Klebe den Gnoblar doch einfach auf die Base. :ok:

GRuß

Rainer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich nehm meine bullen auch immer in 3er einheiten, allerdings mit 2 handwaffen, das hauts echt raus, in bis jetzt jedem spiel.

zu den we bogis, meine oger sterben selten bis nie durch bogenbeschuss der woodies.

die lanzen bei bretonen sind schon nicht nett, aber nen oger hat auch 3 lp, die halten das schon aus ;)

muss man halt geschickt machen, dann haut man auch mal 2 lanzen in 2 zügen vom tisch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn man mit Kavallerie ein Problem hat sollte man vielleicht Vielfräße benutzen, mit Cathay-Langschwertern sind das 8Attacken; die auf 3+ treffen (meistens), auf 2oder3+ verwunden und 3Modifikationen machen. Außerdem werden die Vielfräße (wahrscheinlich) nicht fliehen, in der nächsten Nahkampfphase die Chance haben zuerst zuzuschlagen und so den Nahkampf zu gewinnen und/oder ihre Feinde zu töten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, es würde mich mal interessieren wie man mit Ogern gegen stark kavalerielastige Armeen vorgeht. Alles umzuleiten geht ja wohl nicht und ein guter (z.B. Bretonen-) Spieler wird sowas wohl auch nicht zuleicht mit sich machen lassen.

Sogar ein Tyrann mit EWs hat einer Lanze auch nichts mehr entgegenzusetzen sobalt ein Held in dieser steht.

Also was tun? Danke ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Ternok

Warum nicht? Mit einer magischen Zweihandwaffe wie dem Fleischklopfer kann er selbst mächtige Helden mit wenigen Schlägen niederstrecken und wenn dir Eisenwänste nicht ausreichen nimm Vielfräße, Yheties sind auch sehr nützlich, weil der Gegner dank B7 nicht auf jeden Fall angreift und die Yheties eine realistische Chance haben, die Kavallerie einzuhohlen. Sinnvoll sind gegen solche Armeeen auf jeden Fall auch Bleispucker, die Masse aus Schüssen mit zwei Modifikationen kann mit etwas Glück ganze Regimenter aus Kavallerie auslöschen.

Also das tun! Bitte ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Ternok

Ein Tyrann in 3 oder 4 Eisenwänsten sollte normalerweise eine Lanze auseinander nehmen, vor allem wenn ein Held drinnen steckt (mit Fleischklopfer herausfordern ... gibt i.d.R. richtig übel Overkill). Voraussetzung ist natürlich, daß die Lanze nicht angegriffen hat ... da liegt wohl die Problematik. :ok:

Aber Dir bleibt nichts anderes übrig mit Ogern, als auf Umlenkeinheiten zu setzen und drauf zu warten, daß der Gegner einen Fehler macht ... im Prinzip also Stellungsspiel bis Du die Möglichkeit auf einen ordentlichen Angriff hast.

Bleispucker können zwar einem Bret richtig weh tun, aber die können einem auch selber richtig weh tun. Trotzdem sind 2 mal 2 davon als Umlenker genial .... der Bret muß was gegen sie machen, denn kommen sie durch sind sie im Angriff auf eine kleine 5er Lanze ohne Glied und Standarte (was ja sehr oft gespielt wird) meistens im Vorteil und wenn sie auch nicht unbedingt gewinnen, so nageln sie die Lanze doch fest und berauben den Bret seiner Unterstützung. Also wird er sie angreifen müssen ... haben sie geladene Kanonen, muß er sich ernsthaft überlegen ob er es wirklich nur mit einer kleinen Lanze tut oder ob er nicht schon eine große draufschickt.

Ansonsten ist auch ein Riese als Flankendecker und -bedroher richtig gut gegen Brets .... der kann an sich nur mit einer großen Lanze angegriffen werden. Kleine 5er Lanzen würden wohl an ihm zerschellen.

Fallensteller die sich in Gelände kurz vor der Bret Aufstellungszone postieren können und dann gleich mal Marschhinderer spielen in dem sie die erste Runde vor ziehen, sind auch nicht schlecht. Vor allem direkt vor einer Lanze geparkt kommen sie richtig übel (optimalerweise vor einer großen Lanzen und so, daß die Pegasusritter sie nicht sehen können) .... greift der Bret die Fallensteller an, wählen die Flucht und werden natürlich überrannt ... aber der Bret ist dann 16 Zoll gerade vor und wenn Du in Deiner Runde zuvor Deine Eisenwänste 7 Zoll hast vorrücken lassen dürfte klar sein, was als nächstes passiert ... oder!? :evil:

Ein Jäger der sich gedeckt durch Wald hinter die Reihen des Brets schleicht ist auch nicht verkehrt und ein Verschlinger der - wenn er dann auftaucht - eine Lanze festnageln kann (wenn er in den Angriff auf eine Lanze ohne Held kommt, dürfte die wohl bis zum Ende des Spieles an Ort und Stelle festgenagelt sein .... solange es nicht gerade Gralis sind ... Questritter gehen schon wieder, denn wählen sie Bihänder haben sie zwar S6, aber der Verschlinger klopft zuerst zu und sollte dann an sich im Schnitt ein Questritter runterhauen können und somit die A-Anzahl die zurück kommt reduzieren).

Wenn Du auf große Lanzen gehst, solltest Du natürlich drauf achten, daß es u.U. Komboangriffe sind, von denen einer in der Flanke ist .... bei den großen Flanken sollte es möglich sein. Dafür eignet sich auch wieder der Jäger sehr gut und aber auch alles andere.

Im Prinzip kannst Du Brets als Oger nur im NK besiegen und Grundvoraussetzung ist, daß Du mit den EW zuerst angreifst ... also einziges Mittel gegen Brets: Stellungsspiel.

@ Archaon H.D.T.L.

Vielfräße treffen gegen Brets in der Regel eher auf die 4+ (da nur FR's KG3 haben, der Rest läuft mit KG4 rum). Und gerade bei 2 Vielfräßen stellt sich wiederum das Problem, daß sie sich auch nicht - eben wie alles andere auch - angreifen lassen können .... mit 3 LP's die nur mit W4 und RW5+ geschützt sind, haben die schon mit einer mittleren 6er Lanze RdK mit Paladin ein immenses Problem. Aber auch 5er Lanzen können im Angriff da mal ganz schnell einen Vielfraß rausklopfen.

Gruß

Rainer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wollte nur mal fragen...zu meiner streitmachtbox der oger wollte ich ja direkt mal nen helden / kommandanten dazunehmen....wen würdet ihr aus welchen gründen empfehlen??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn du einen Helden willst, fällt die Wahl nicht schwer. Du brauchst einen Brecher oder Tyrann (Tyrann geht erst ab 2000 Punkte) in der Armee. Also kauf die das Tyrannen Modell und spiels als Brecher oder kauf dir eins der Vielfraßmodelle und nimm das als Brecher.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

tyrann und einen fleischer dazu nehmen . begründung ist ganz einfach , den tyrann kannst du als brecher am anfang hernehmen und einen magier sollte man auch immer dabei haben , alternativ könntest du als brecher einen vielfrass am anfang auch verwenden .

Gruss Steve

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Moscha1983

Du brauchst pro Armee (egal welche Punktzahl) einen General. Der General kann nur ein Brecher oder ein Tyrann sein. Deswegen mußt Du eines dieser Modelle haben um überhaupt spielen zu können. Wobei man eben am Anfang wie Steve schon sagte, einen Brecher auch durch einen Vielfraß darstellen kann oder eben wenn Du ein wenig geschickt bist durch den Umbau eines Ogerbullen.

Spieltechnisch brauchst Du aber mindestens noch einen Fleischer als Bannmagier dazu, auch bei 1k.

Deswegen solltest Du Dir eben 2 Helden kaufen oder eben einen kaufen und den anderen wie oben beschrieben darstellen.

Gruß

Rainer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.