Jump to content
TabletopWelt

[Inquisitor] Allgemeines und Treff


Gast Behemon

Empfohlene Beiträge

  • Antworten 1,4k
  • Created
  • Letzte Antwort

Top Posters In This Topic

Ja Artemis ist ein Brocken, leider habe ich den nicht, auch wenn ich den irgend wie immer gern gehabt hätte, aber ihn mir nicht original kaufen wollte. Naja man kann nicht alles haben, gebe eh jeden Monat weit über 100 Euro für die Hobbys aus.

Aber der ist scho klasse das Kerlchen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Inquisitor Minis sind ziemlich preiswert wie ich finde. Hatte die damals u.a. für durchschnittlich 5 Euro weniger erstanden. Das Forum hier ist auch eine gute Quelle gewesen. In der Regel 10-15 Euro pro Mini!

Und wenn man Marines spielt lohnt sich Artemis schon als Vitrinenmodell. Wirklich.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

ich wollte nach längerer Pause mal wieder etwas in richtung Inquisitor machen, da man ja mittlerweile sehr eingeschränkt ist in sachen Miniaturen wollte ich mal nachfragen ob jemand noch eine Schwester Repentia über hat oder wen kennt der sie hat. Wollte nämlich ne Sororitas truppe aufbauen aber ohne Modelle wird das nichts.

Danke im vorraus,

Rema

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Ich/Wir haben jetzt auch günstig ein =I=-RB bekommen und wollten´s

mit 28mm-Minis spielen (günstiger, Gelände von 40k vorhanden, etc...).

Wie macht ihr das bei frisch erschaffenen Chars/Warbands, wieviel Punkte

nehmt ihr als Startkapital?

Pro Mitglied (z.B.) 50 Punkte erlaubt, eine Warband aus 4 Mann

dementsprechend 200 Punkte, die aber beliebig verteilt werden können,

also z.B. der Inqui 100 Punkte, seine 3 Begleiter dann noch 40/30/30 Punkte?

Oder wie habt ihr das geregelt?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Punktesystem kannst du wirklich total vergessen.

Wir haben es ein oder zwei Mal damit probiert mit 500 Punkte pro Gruppe und es taugt nix.

Ich würde raten es so zu spielen wie es gedacht ist: Wie ein Rollenspiel, mit Spielleiter und allem drum und dran. Macht wesentlich mehr Spaß. Ein ganz ordinärer CSM als Antagonist ist laut unserenSpielen ein schon quasi nicht aufzuhaltendes Monster. Mach nen Khornie mit Sprungmodul draus und er ist ein Gott^^

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit Spielleiter wird das wohl nichts, wir sind meistens nur zu zweit... :D

Und wir sehen das schon als Rollenspiel, wollen da auch nichts ausmaxen

wie dein Beispiel mit dem CSM, aber irgendwo muß man doch ´ne

Grenze für den Anfang setzen, und die beiden Warbands sollen ja auch

einigermaßen gleich stark sein...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gleich stark ist echt schwierig muss ich dir sagen. Wir haben damals mangels Lust und GM auch kein Rollenspiel, sondern so kleine Scharmürzel draus gemacht. Das geht, aber nur wenn es einem egal ist, ob man gewinnt oder verliert. Ein Bolter oder eine Servorüstung wird das Spiel ganz schön kippen. Alles ab Rüstung 6 ist sehr hart, mit normalen Waffen echt kaum anzukratzen...

Wenn man sich vielleicht erst einmal auf je 2 Chars einigt, bei denen die Bewaffnung ca gleich ist, kann man ja mal ein Spielchen machen. Danach kann man dann ja aufstocken. Du nimmst das, dann nehme ich das. Ist ein bisschen doof, aber Balancing gibt es einfach nicht bei dem Spiel.

Gut ist, wenn man es nicht als Wettbewerb, sondern als eine art Film sieht, bei denen dann halt auch mal einer von den "guten" (eigenen) Hops geht ;)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

http://www.the-conclave.co.uk/

In dem Forum sind noch genug Inqusitor-Spieler aktiv und es lassen sich auch ein paar Mods für das Spiel finden.

Irgendwo gabs auch ne ne überarbeitete Waffenliste, den Link dazu hab ich nur nicht mehr.

Wer des Englischen mächtig ist, findet dort sicher ein paar Anregungen für ein etwas ausgeglicheneres Inquisitor.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, Atempausen verbrauchen eine Aktion.

Der Vorteil einer Atempause liegt darin, dass man für gewöhnlich all seine Aktionen ansagen muss noch bevor man weiß, wie viele das Modell eigentlich hat. Legt man eine Atempause ein, muss man nur die Aktionen bis zur Atempause ansagen und kann sich für die restliche Aktivierung des Modells am Initiativewurf orientieren.

Achja, wenn du ein altes Regelbuch hast sind die Erratas noch nicht drin, die neuste Version des Regelbuches gibt es bei GW kostenfrei zum Download, die modifizierten Stellen sind rot.

Link: http://www.games-workshop.com/gws/content/article.jsp?catId=cat480007a&categoryId=1100009&section=&aId=4900004

/edit

Achja, Englisch sollte man beherrschen ^^

bearbeitet von remote
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, okay, wenn die´ne Aktion verbrauchen, macht das schon

Sinn. Sonst könnte man ja jedesmal ´ne Atempause einlegen...

Noch was:

Man kann ja seine Aktionen auch später durchführen, wenn eigentlich

langsamere Charaktere dran sind. Kann man auch z.B. 2 Aktionen

sofort durchführen und 2 für eine "tiefere" Schnelligkeitsrunde aufbewahren?

Also so:

Schnelligkeit 5: 2 Aktionen

Abwarten, was der Gegner bei Schnelligkeit 4 macht.

Schnelligkeit 3: 2 Aktionen

Oder muß man alle Aktionen bei der gleichen Schnelligkeit machen?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und noch was zur Ausrüstung:

Mit zusätzlichen Reloads für Waffen sind immer komplette Magazine

gemeint?

Nur Spezial-Muni "kauft" man in einzelnen Geschossen?

Wenn ich also z.B. für eine Boltpistole 2 Reloads kaufe, habe ich 12 Schuß

in der Waffe und 2 Magazine mit je 12 Schuß dabei?

Wie ist das bei einer Repetierschrotflinte? Ist da jeder Reload 8 Patronen,

die ich aber einzeln nachladen muß (2 Patronen pro Aktion)?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei uns ist das Spiel leider auch sehr eingestaubt... wirklich schade. Aber es lassen sich so tolle Sachen machen... und da kommt wieder das Problem.

Wir haben keinen Spielleiter und zocken deshalb eher ein Skirmish.

Es gibt immer genügentd Tote und Blut und Splatter...

und da haben wir regelmässig ein Problem: Balancing.

Alles was als Modell geht, wird irgendwann recht hart (so hab ich das Gefühl). Wenn ich meinen Magus anschau, was der an Kräfte entwickelt dank Implantaten usw.

Hat jemand schon mal ein Balancing/Punktesystem ausprobiert, um zumindest einen Anhaltspunkt zu bekommen, wie die Gruppen im Verhältnis sind?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Zavor unlocked und pinned this Thema
  • Zavor unpinned this Thema

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.