Jump to content
TabletopWelt

Was spielt Ihr im Moment auf dem PC/der Konsole?


Empfohlene Beiträge

  • Antworten 3,1k
  • Created
  • Letzte Antwort

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Ok, kurz: (1) google dir nen ordentlichen Map-Seed. Gibt einfach Karten die sind langfristig nicht wirklich spielbar, weil es z.B. keine Bogner oder andere essenzielle "Fachgeschäfte" gibt. Es nervt

Auf dem PC ist ja immer noch "Steam game Festival" https://store.steampowered.com/sale/gamefestival also hab ich die Tage mal genutzt diverse Demos auszuprobieren.   Drone Swarm: h

Posted Images

Also ich spiele aktuell auch ME:Andromeda, auch wenn ich noch nicht so viel Zeit darin investiert habe, als das ich mir ein sehr gutes Urteil über die Story erlauben dürfte.

Was ich sagen kann ist: Bisher macht das Spiel Spaß! Die Story ist (noch?) nicht so flach und schlecht wie es überall berichtet wird und ich finde die Charaktere (noch?) nicht so flach und uninteressant wie überall berichtet wird. Die Änderungen an der Spielmechanik (Jump Jets und die damit verbundenen Änderungen im Kampf und Exploration; "Klassensystem"; keine Renegade-Optionen) gefallen mir bisher ebenfalls sehr gut.

Grafikfehler konnte ich bisher (auf der PS4)   nicht finden, aber was über die emotionslosigkeit der Charaktere berichtet wird stimmt: Ich habe manchmal das Gefühl, dass die menschlichen Charaktere nur unterhalb der Nase animiert sind (mal von gelegentlichen hin und her schauen der Augen abgesehen). Das wird komisch (komisch in: strange, nicht "haha" komisch). Lustigerweise sind die meisten Aliens da wesentlich besser animiert! Die Kritik, dass die Aliens, welche man in seine Truppe aufnehmen kann quasi das Gegenstück zu den Aliens aus den vorherigen Teilen sind kann ich nicht teilen. Da wird von einem weiblichen Garrus gesprochen und einem Kroganer, der einfach nur ein weiterer Wrex ist. Aber wie oft will man das Rad neu erfinden? Und ich habe lieber Squad Member, die mich (entfernt!) an jene aus den anderen Teilen erinnern, als wenn man krampfhaft und auf Teufel komm raus versucht hätte, einen noch untypischeren Vertreter dieser Alienrassen zu kreieren, oder noch zwanghafter versucht hätte, die anderen Rassen spielbar zu machen (wer würde denn schon gerne einen Elcor als Squad-Member haben wollen?).

Ich habe das default Aussehen der weiblichen Ryder genommen und diese wirkt leider etwas schlaksig, ja fast comicartig. Das beginnt mich langsam ein klein wneig zu stören und ich wünschte mir, ich hätte da ein wenig Hand angelegt und mir ausnahmsweise mal für ein ME Spiel eine "eigene" Spielfigur erstellt.

 

Also Die Hard Mass Effect Fans würde ich es auf jeden Fall empfehlen, wobei ich den Punkt, dass dies eben nicht Mass Effect IV ist, sondern eine völlig neue Geschichte, ein völlig neues Kapitel in der Story des ME-Universums. Die Story nimmt z.B. (bisher?) bei weitem nicht solch epische Ausmaße an, wie es bei ME 2 und 3 der Fall war. Aber es macht trotzdem Spaß!

Leute, die mit Mass Effect bisher keine Berührungspunkte hatten, oder die anderen Teile lediglich "ok" fanden sollten ggf. darauf warten, das der Preis etwas runter geht.

Menschen, die absolut großen Wert auf Top-Grafik und mega realistischen Animationen legen und denen dies wichtiger ist als ein gutes Spielsystem und Story sollten hier wahrscheinlich die Finger von lassen. ME:Andromeda wird so oft mit dem Witcher verglichen und wie viel schlechter die Animationen bei ME seien, gerade bei den Gesprächen... Aber mir ist das nicht wichtig, solange der Inhalt stimmt. Und zumindest für mich tut es das (bisher... ich hoffe mal, das bleibt so!).

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb Killer Power:

Ich habe das default Aussehen der weiblichen Ryder genommen und diese wirkt leider etwas schlaksig, ja fast comicartig. Das beginnt mich langsam ein klein wneig zu stören und ich wünschte mir, ich hätte da ein wenig Hand angelegt und mir ausnahmsweise mal für ein ME Spiel eine "eigene" Spielfigur erstellt.

Ich hab das Spiel selbst bisher nicht gespielt, aber auf mich persönlich wirken nahezu alle "humanoiden" Figuren in Andromeda zu klein. Bzw, die Proportionen stimmen nicht. Hab da mal nach gegoogelt und das hier gefunden:

 

7hV8KbH.jpg

 

 

Das war so das, was mich im Videomaterial das ich bisher so gesehen habe am meisten gestört hat. Mit den merkwürdigen Gesichtern kann ich leben, aber die menschlichen Modelle wirken sehr, sehr merkwürdig und Cartoon-artig oô

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab mittlerweile etwa 30h Spielzeit investiert (inkl. ca 2h für das (wiederholte) Erstellen eines eigenen Chars und vielleicht 2-3h MP).

 

Als ich letzte Woche einem Kumpel davon erzählt hatte dass ich ATM wieder ME suchte, kam er natürlich gleich mit dem Holzhammer: schlechte Animation, Grafikfehler, lineare Story, EA+Origin. 

Nun gut. Ich habe dann versucht sachlich mit ihm darüber zu reden. So sachlich wie es zwischen einem ME-Fanboy und einem militanten EA und Origin Verachter sein kann... 

Er hatte halt den Gamestar Test gelesen. 

 

Es stimmt schon, die Animationen der Gesichter sind nicht zeitgemäß, ich hatte eine Unterhaltung mit einem menschlichen Crewmitglied und als dieses mehrfach gelacht hat, fiel schon auf dass der Mund einfach nur auf geht. Nicht mehr. Mundwinkel nach oben oder so geht nicht.

Damit kann ich leben. 

Grafikfehler hatte ich bisher wenige. Flackernde Farben in der ersten Vault und ein fieses weißes Flackern nach einer Explosion das auch nicht mehr weg ging. Wäre ich Epileptiker hätte es mir wahrscheinlich das Hirn gebraten. 

Zweimal sind mir fiese Klippingfehler aufgefallen, Gegner steckten im Boden oder der Wand und ich konnte sie nur mit AOE bekämpfen. 

Ansonsten scheint bisher alles solide zu sein. 

Grob 20h aktive Spielzeit bisher und ich bin in der Story geschätzte 30% weit. Nebenmissionen nicht mitgerechnet. Ich verspreche mit mindestens 100h Spielzeit wenn das so weiter geht. 

 

Was die Lineare Story angeht... ME:A ist gerade au so Linear wie ME 1-3. 

Es gibt Storymissionen, welche man in der Reihenfolge machen kann wie man es will und dazwischen unmengen an Sidequests. 

 

Die Mechaniken, das Kampfsystem, questen usw, alles ist poliert. 

Kämpfen macht mehr Spaß als je zuvor, erkunden mit dem Auto macht Freude, selbst die (manchmal zu langen) Sequenzen beim Flug im Raumschiff sind hübsch bis atemberaubend. 

 

Die NPCs sind interessant, keiner ist unnötig, und Kopien der Crew aus den Vorgängern sind sie keinesfalls. Zu sagen die Turianerin sei ein weiblicher Garrus oder der Krogan ein neuer Wrex... Ist das nicht irgendwie rassistisch? Das ist ja als würde man sagen alle Asiaten sind gleich weil sie sich ähnlich sehen (für westliche Leute zumindest) ... 

 

Wenn im weiteren Verlauf des Spiels nicht irgendwas richtig in die Hose geht ist das hier mein neuer All Time Favorite. 

 

Der MP wird mich garantiert auch wieder hunderte Stunden beschäftigen. 

 

Btw: der Gesichtseditor is "a pain in the ass"... Trotzdem kann man auch damit ganz passable Fressen kneten, wenn man sich die Zeit nimmt ;)

Darf ich vorstellen: Jezebelle Ryder

Spoiler

IMG-20170321-WA0013.thumb.jpeg.084dbd564

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb Fuchs:

@gruehnaLing Es ist aber von EA und damit scheisse. Alleine dafür, dass die Battlefield so gegen die Wand gefahren haben, wünsche ich denen alles schlechte.

Hab dich auch ganz doll lieb 

XXXXXXX (das sind keine 7 Küsschen) ;)

 

bearbeitet von gruehnaLing
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 44 Minuten schrieb Wylf:

Du solltest dich was schämen. Furchtbar schämen. Schießt der da einen PC screenshot mit dem Smartphone o_O Ist ja barbarisch. In solchen Zeiten leben wir!

Das wollte ich schnell per WhatsApp versenden letzte Woche, also war das die beste Möglichkeit :cool:

bearbeitet von gruehnaLing
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb gruehnaLing:

Bisher hat EA mich noch nicht enttäuscht. 

Klar, wäre ich ein CoD kiddy würde ich mich auch verarscht fühlen, aber man muss ja nicht jeden Piss mitmachen... 

 

 

Hab gut gelacht. Deine Lieblingsspielreihe wurde ja auch nicht von dem Sauladen komplett zerlegt.

 

 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Spiele im Moment auch ME:A...

 

Die Grafik finde ich eigentlich gewohnt schön (auch wenn sie meinen Rechner z.T. etwas überlastet) ja, man könnte sicher an einigen stellen noch was machen und die Proportionen stimmen nicht ganz; aber ich bin Rollen und Strategiespieler - d.h. Shooter usw. waren für mich nie der Vergleichsmaßstab und es sieht besser aus als Guildwars2 welches ich nach wie vor recht hübsch finde und deutlich besser als RPG-Maker-Spiele von Kleinfirmen oder Einzelpersonen die ich auch ganz gerne mal Zocke...

...unschön finde ich hingegen dass die meisten Charaktere das gleiche Körper Grundmodell zu verwenden scheinen (ja, dass macht Rüstungsanpassungen gleich, aber das ist dennoch etwas eintönig. Und die sehr eingeschränkten Optionen bei der Charaktergestaltung (Erstellung aber auch Freizeitoutfits und Färbemöglichkeiten, bei denen nicht mal die Farben der Lichter angepasst werden können finde ich eher verbesserungswürdig.

Dafür fände ich die Rüstungsaufteilung  vom Ansatz her besser als in manchen anderen Spielen (wo zwischen Hose und Schuhen etc. unterschieden wird), aber dafür fehlt die Option auf verschiedene "Unterrüstungen" über die dann Brust arme und Beine gelegt werden, wodurch das Potential nicht ausgeschöpft werden kann (zudem ist die Necron/Artefaktrüstung pothässlich was schade ist, da ich sie gern verwendet hätte).

 

Spielerisch macht es durchaus Spaß, auch wenn die Steuerung manchmal etwas Hakelig ist (habe oft das Gefühl, die wäre eher für ne Konsole als nen richtigen PC entwickelt wurden - das nervt mich immer) - mein Minigun-Ryder macht auch durchaus Spaß zu spielen, aber es fehlen mir zum Teil genaue Beschreibungen der Attribute, was mich als alter Min-Max-RPGler zu dessen Spielerlebnis selbstverständlich auch die Optimierung von Optik und Skillung gehören nervt.

 

Die Geschichte finde ich zwar nicht total innovativ aber zumindest solide auch wenn die Homosexuellen Möglichkeiten (wobei ich mal wieder keinen Trans-Charakter spielen darf) nicht darüber hinwegtäuschen können, das der Grundnarrativ mal wieder extrem konservativ bis zum erbrechen ist, d.h. der durch das Schicksal auserwählte Held muss mittels autoritärer Entscheidungen und Feuerkraft die Zivilisation vor Barbaren und Ketzern/Unruhestiftern retten - das ist irgendwie ausgelutscht, ich bevorzuge mittlerweile Universen ohne klares Gut-Böse-Schema, sondern einfach nur konkurrierenden Marktteilnehmern mit verschiedenen Schwerpunkten und Agendas...           

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb gruehnaLing:

@Darius Dunkelmond

Ich hab das Ende deines Posts jetzt mal ei Fach ignoriert, wäre schön wenn du solche spoiler in spoiler stecken würdest. 

 

Verstehe ich das richtig dass du moniert dass man keinen transsexuellen Char spielen kann? 

Wirklich? 

Das ist ein Kritikpunkt? ôo

 

da sind mAn keine wirklichen Spoiler...

 

Aye, ich moniere das ich keine Transseuellen Charaktere spielen kann - anders kann ich als körperlich männlicher Charakter ja keine lesbische Beziehung eingehen, oder?

Ok, eigentlich geht es mir darum, dass man konservative scheinbar mit Homosexualität nicht mehr so pikieren kann wie noch vor Jahren, weshalb wir was neues brauchen...

...außerdem fände ich es interessant wie es umgesetzt wird.

 

Ps.: wobei ich es ehrlich gesagt vorziehen würde, wenn man insgesamt irgendwann mal damit auskäme, sich nicht zu Spielbeginn für ein Geschlecht entscheiden zu müssen sondern durch die Möglichkeiten eines vernünftigen Charaktereditors seinen persönlichen Charakter erschafft und sich durch seine Ingameentscheidungen eine wirklich individuelle Identität aufbauen könnte, wo wenn Penis und Vagina sowieso nicht zu sehen sind, es auch keine wesentliche Rolle spielt was man davon nun in welcher Form hat...

...betrifft natürlich nicht nur ME ist eine allgemeine Unart, dass Rasse und Geschlecht, die ersten zentralen Kriterien bei der Charaktererstellung sein sollen - insbesondere in einem SCiFi Universum wo die biologische Funktion der Zweigeschlechtlichkeit angesichts deutlich schnellerer medizinischer Durchbrüche eigentlich ihre Bedeutung verloren hat und man keine natürliche Evolution mehr benötigt um gegen Viren und Mikroorganismen bestehen zu können...      

bearbeitet von Darius Dunkelmond
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb Darius Dunkelmond:

...betrifft natürlich nicht nur ME ist eine allgemeine Unart, dass Rasse und Geschlecht, die ersten zentralen Kriterien bei der Charaktererstellung sein sollen - insbesondere in einem SCiFi Universum wo die biologische Funktion der Zweigeschlechtlichkeit angesichts deutlich schnellerer medizinischer Durchbrüche eigentlich ihre Bedeutung verloren hat und man keine natürliche Evolution mehr benötigt um gegen Viren und Mikroorganismen bestehen zu können...      

Das... ist nicht wirklich Deine ehrliche Meinung, oder?

Ich meine, mir persönlich ist's (fast) egal, ob ich einen männlichen, einen weiblichen, einen androgynen oder einen Zwitter Charakter spiele, solange mir das Spiel gefällt wäredas (Nicht-)Geschlecht des Haupt- oder irgendwelcher Nebenchars kein Entscheidungsgrund für spielen oder nicht spielen.

Aber ich käme nie auf die Idee zu sagen: "Och mensch... ich darf schon wieder keinen Transsexuellen Char spielen! Nur männlein/weiblein. Das ist so öde!"

Oder: "Ach Menno... Muss ich mich denn wirklich schon wieder für ein Geschlecht entscheiden?"

 

Warum ist es eine "Unart" das man sich für eine Rasse und ein Geschlecht entscheiden muss? In wie weit hindert es einen denn daran, im Spiel sich durch seine Entscheidungen einen individuellen Char aufzubauen (insofern das Spiel eine solche Entwicklung zulässt). Individualität hat doch nichts mit Rasse (bei Fantasy/Sci-Fi Spielen) oder Geschlecht zu tun!

Damit ein Charakter eine gewisse Persönlichkeit erhält muss doch erst einmal klar sein, ob er ein Mensch ist oder einer anderen Rasse angehört. Auch ist es oftmals bei der Char Generierung wichtig, ob man einen männlichen oder weiblichen Char spielt (zumindest wenn man das Aussehen seines Chars anpassen kann).

Sicherlich kann man ein Spiel entwickeln, wo solche Entscheidungen wegfallen. Aber dann spielt man entweder eine nichtmenschliche, androgyne Rasse, oder aber der eigene Char wird nie gezeigt und man hört ihn wahrscheinlich auch nicht reden (denn die Stimme kann ja doch recht häufig zu schnell männlich oder weiblich klingen).

Und wie soll dann die Individualisierung innerhalb des Spieles ausfallen? Es gibt ja bereits genügend Spiele (und ME ist da ja gar kein schlechtes Beispiel), wo die eigenen Handlungen ja zur Identität des Chars beitragen (z.B. Paragon/Renegade Entscheidungen bei vorherigen ME-Spielen). Aber dies ist ja vollkommen geschlechtsneutral, daher weis ich nicht, was dies mit der Geschlechter- oder Rassenwahl bei der Charerstellung zu tun haben soll?!

Oder willst Du ein Spiel, bei dem Du Anfangs nicht weist, was/wer Du bist und durch Deine Entscheidungen im Spiel entscheidet sich, ob Dir ein Penis wächst oder nicht (sorry, absichtlich etwas provokativ geschrieben). Da würde dem Entwickler aber wieder vorgeworfen werden, dass er zu viele Vorurteile hätte (gaaaaanz überspitzt gesagt: Wenn ich ein Spiel spiele und mit jedem und allem rede und es nicht schaffe, meinen Moon-Buggy richtig einzuparken stellt sich heraus, dass ich eine Frau bin...)

 

Ich weis noch nicht einmal, warum ich jetzt diesen langen Text geschrieben habe... Normalerweise hake ich solcherlei Kommentare als Unsinn ab und lese das nächste Topic, aber das ist so surreal (zumnindest für mich) das ich mich wirklich frage ob Du das

a) wirklich ernst meinst und

b) wie Du Dir solch ein System voirstellst!

 

 

Sorry für den langen Off-Topic Post....

Vielleicht sollten wir diese Diskussion woanders weiterführen. Ggf. kann ein Moderator das Ganze auslagern?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb Darius Dunkelmond:

anders kann ich als körperlich männlicher Charakter ja keine lesbische Beziehung eingehen, oder?

Und warum genau sollte man das wollen? Welchen Sinn macht es als männlichen Char lesbischen zu sein? 

 

Kann man ja genauso gut kritisieren dass man keinen einbeinigen Schotten mit Skorbut spielen kann, denn bei all der fortschrittlichen Technologie sollte das ja möglich sein, dass wenn ein Individuum ein Schotte mit nur einem Bein und Vitaminmangel sein will, dass es dann auch geht...

Oder um es auf die "konservativen" zu bringen die man nicht mehr so leicht "pikieren" kann... 

Wäre doch auch interessant wie einem einbeinigen, kranken Ryder in der Andromeda Galaxie begegnet wird? Na eigentlich nicht. Genauso irrelevant wie ein transsexueller Ryder.

 

Ist das schon trollen?

 

 

@Killer Power

ich entnehme deinem Post dass du ähnlich verstört von dieser Kritik bist wie ich ...

 

 

Aber es stimmt, wir weichen ab vom eigentlichen Thema (mal wieder :) )

 

Ich spiele immernoch ME:A.

Komischerweise die letzten 2 Tage nur den Mehrspieler, da ein Kumpel und ich Bock drauf hatten, und das obwohl es uns total in den Fingern juckt die Kampagne weiter zu machen. Aber der MP rockt auch sehr! 

Hab gerade die Asari Adeptin für mich entdeckt. Auf kurze Reichweite absolut tötlich, da sie alles für combos primed, was auf 3,5m ran kommt und 2 detonator Skills hat. Das geht nur so: pew-BOOOM pew-BOOOM pew-BOOOM xD

I'm addicted xD

Gestern dann auch mal auf Silber Schwierigkeit gespielt, ging ganz gut, etwas stressiger, aber nachdem ich beim letzten Match die vorletzte Welle ganz allein machen musste da meine Teammates alle kaputt waren und ich an der Schwelle zum Tod eine biotische Combo nach der anderen rausgehauen habe und mich gegen unzählige Observer, Nullifier und Destroyer durchsetzen konnte, bin ich noch immer euphorisch was diesen Char angeht. :naughty:

 

Heute gehts aber mal mit der Campagne weiter...

Oder doch nicht? :D

 

ps: @silber schwierigkeit: wir waren lvl 10, nicht dass wer denkt "och mit max lvl auf silber, wie pupsig"... *rumpose* ;D

 

bearbeitet von gruehnaLing
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb gruehnaLing:

 

 

Hab gerade die Asari Adeptin für mich entdeckt. Auf kurze Reichweite absolut tötlich, da sie alles für combos primed, was auf 3,5m ran kommt und 2 detonator Skills hat. Das geht nur so: pew-BOOOM pew-BOOOM pew-BOOOM xD

I'm addicted xD

Gestern dann auch mal auf Silber Schwierigkeit gespielt, ging ganz gut, etwas stressiger, aber nachdem ich beim letzten Match die vorletzte Welle ganz allein machen musste da meine Teammates alle kaputt waren und ich an der Schwelle zum Tod eine biotische Combo nach der anderen rausgehauen habe und mich gegen unzählige Observer, Nullifier und Destroyer durchsetzen konnte, bin ich noch immer euphorisch was diesen Char angeht. :naughty:

Hmm... klingt gut!

Ich bin in der Kampagne noch nicht so weit (komme aktuell kaum zum spielen) und bin gerade auf dem zweiten Planeten gelandet...

Story gefällt mir bisher gut, Andere Charaktere finde ich interessant genug um mich weiter mit ihnen zu unterhalten. Nur (jetzt schon!) zu viele Side Quests! Ich bin ja jemand, der das dringende Bedürfnis hat, immer alle Side Quests abzuschließen... So kommt man natürlich nicht all zu schnell all zu weit.... :D

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja das habe ich ähnlich erlebt. Bin jetzt so weit dass ich in die 3. Vault kann. Und das nach einer Woche. Hab aber auch alle Sidequests auf den Beiden Planeten und in dem Junglegebiet erstmal fertig gemacht. Das hat gut Zeit gekostet. Aber gab auch gut XP. Bin mittlerweile Level 28 und Rang 4 in der Klasse Adept. Ich werde wohl mal anfangen meine Skillung in der Kampagne der der Asiari Adeptin anzupassen. Eventuell tausche ich Lance gegen Charge, damit ich noch schneller am Mann bin um mit Combos um mich zu werfen. Es erzeugt jedes Mal ein Hochgefühl bei mir, wenn die Kett in hohem Bogen weggeschleudert werden nachdem sie expodiert sind :D

 

BTW: wir brauchen noch 2 fähige Mitstreiter für den Multiplayer. Gold muss nämlich auch bald mal angegangen werden :naughty:

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb Killer Power:

Das... ist nicht wirklich Deine ehrliche Meinung, oder?

 

Doch, wobei es schlussendlich nur die Radikalisierung eines allgemeinen Unmuts über die ständige Geschlechtsdramatisierung in Medien ist (seien es KIs und Roboter, oder im Fantasybereich irgendwelche Altdrachen, die zwar Jahrtausende leben und sich auch nur einmal alle tausend Jahre oder so Fortpflanzen und somit längst ausgestorben wären, wenn Mikroorganismen für sie eine Rolle spielen würde; aber in Männchen und Weibchen müssen sie dennoch eingeteilt werden...)  

 

Zitat

Oder willst Du ein Spiel, bei dem Du Anfangs nicht weist, was/wer Du bist und durch Deine Entscheidungen im Spiel entscheidet sich, ob Dir ein Penis wächst oder nicht

      

 

Wo genau im Spiel siehst du denn, was du in der Hose hast? Selbst bei den Sexszenen wird nicht gezeigt ob es sich um deinen eigenen Schwanz oder ein Cyberimplantat handelt wobei man dort insgesamt zu wenig Eingreifmöglichkeiten hat (schöner Artikel auch dazu: http://www.zeit.de/digital/games/2017-03/mass-effect-andromeda-sex-geschlechtsverkehr).  

Und beim Rest wäre ein etwas weniger restriktiver Charaktereditor sinnvoll - sowohl was Brustform, Skelettstrucktur als auch Stimme angeht...

 

...ansonsten bin ich einfach Sam Ryder (ob das jetzt für Samuel oder Samantha steht sei dahingestellt) und mein Geschlecht wird im Spiel nicht näher thematisiert.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.