Jump to content
TabletopWelt
Kwirk

WALDELFEN - Treff 18

Empfohlene Beiträge

Eine Asrailiste ist um einiges schwerer, als eine Holzliste. Wie du schon gemerkt hast, sind Dryaden recht heftig für ihre 12 Punkte. Nimm einfach nen Baumältesten, Erinnyen der Stufe 1, massig Dryaden, Baumschrate nach Belieben und einen Baummenschen (jede Kategorie hat "echte" Waldgeister).

Das ist problemlos spielbar und relativ unspaßig für den Gegner. Alles hat W4 bis 6, einen 5+ Rettungswurf und verursacht Angst/Entsetzen. Dazu B5 und Plänkler, dagegen spielt wohl kaum jemand gern.

Kann man unter Freunden mal machen, aber dann auch schnell wieder verwerfen.

Dafür hat sie aber auch einige Schwächen, fast keine Magieabwehr, ReW nicht gegen Magie, etc

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe bald ein Freundschafstspiel gegen Imperium. Da es mein erstes Spiel mit Waldelfen wird, wollte ich mal Fragen, welche Charaktere ihr empfehlen würdet. Es darf ruhig richtig hart sein.

Danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie setzt ihr Ewige WAche ein

Meine Variante:

18 Wachen, Csm, Kriegsbanner

1 Ast, Eichenrüstung

Nur beim Hb fällt mir nichts ein wie rüstet ihr den aus um den noch in die Einheit zu stellen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit AST und dem HB werden es 20...

Für eine recht gute Variante halte ich den HB mit lt.Rüstung, Schild, Zweihänder, Spinnlingen, Bersteinamulett und Pfeilhagel. So haut er als erstes zu und kann dank den Spinnlingen einiges einstecken und im Gegenzug gut austeilen.

Btw würde ich mal interessieren wie ihr die Regeln des Bersteinamuletts versteht. Im Armeebuch steht, dass Gegner in Basekontakt zuletzt zuschlagen. Wenn man nun herausfordert, schlägt dieses Modell dann zuletzt zu oder das Modell, das eigentlich mit dem HB in Kontakt steht ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weil er noch einen Highborn reinstellen will.

@ M@rkus

Harfe des Barden, Spinnlinge, Zweihänder

Dann ist er optimal geschützt, und die Einheit (und der AST) auch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit dem Bernsteinamulett schlägt man doch als erstes zu. Woher nehmt ihr den Kram mit dem Basekontakt?

@Bismarck: yo gute Variante werd ich mal ausprobieren

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also kurz zur reinen Baumliste.....

Die Magieabwehr ist zwar wirklich gering, aber die Schrate und Bäume überleben hundert Feuerbälle bevor die zu glimmen anfangen.....

einzig Dryaden sind einwenig verwundbar aber mit 6 BW kann man die schlimmsten Spruch meist bannen.

Habe am WE auf nem Team Turnier mit meinen Bäumen gespielt, und die sind einfach zäh.... Wenn mich Salamander beschei$en interessiert es mich nicht...

Wenn man die Bäume in die Kategorie Legion werfen würde....wäre sie wohl die zweit beste....(aber leider gilt der Rettwurf ja nicht immer .....)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Feuerbällen kann man ja auch mit der Sniperfee etwas entgegenwirken. In Runde 1 lässt du ihn einmal auf einen BM oder Dryaden los, Ab Runde 2 muss er seinen Magier verstecken, weil du ihm den sonst rausschießt.;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jepp, und wenn man dann noch ein großes Ziel ist macht es nochmals mehr spass rum zu snipern....

Aus Mangel an Dryaden habe ich sogar einer Enryne die Schreckensfee (?) gegeben....naja 3 mal Entsetzten in der Armee kann für manche Gegner ganzschön unangenehm werden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Im Waldelfen Kompendium steht bei Asyendis Fluch :

"einen Armeestandartenträger mit Pfeilhagel spielen zu wollen, so ist dieser Bogen ein Muss und Gold wert."

Bei dem Pfeilhagel steht aber dabei dass die Sonderregeln des Bogens ignoriert wird.

Ist das im AB ein Fehler und war es anders gemeint im Kompendium?

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo!

Im Waldelfen Kompendium steht bei Asyendis Fluch :

"einen Armeestandartenträger mit Pfeilhagel spielen zu wollen, so ist dieser Bogen ein Muss und Gold wert."

Bei dem Pfeilhagel steht aber dabei dass die Sonderregeln des Bogens ignoriert wird.

Ist das im AB ein Fehler und war es anders gemeint im Kompendium?

Grüße

nein, nur hat der Ast keinen Bogen mit dem er den pfeilhagel abschissen könnte, da er seinen normalen verliert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Richtig. Du brauchst ja auch nicht die Sonderregel des Bogens. Du brauchst den Bogen lediglich, um den AST damit überhaupt erst zu befähigen, den PHdV abzuschießen. Er verliert nämlich seinen magischen Bogen als AST.;)

Übrigens habe ich gestern einen ganz netten Trick gespielt: Bei einem kleinen Testspiel habe ich dem AST zu Fuß einen Speer in die Hand gedrückt, einfach weil ich die Punkte übrig hatte. Mein Gegner hob natürlich skeptisch eine Augenbraue und fragte nach den magischen Speeren der WE's. Ich erzählte ihm vom Zwielichtspeer und dem Speer der Morgenröte. Daraufhin wagte er es nicht, seinen Exalted auf dämlichem Tier in die KTs chargen zu lassen. Ist, denke ich 'n ganz netter Trick. Und wenn mans auf nem Turnier mitnimmt, muss der Gegner nur während des Spiels drüber nachdenken und schon sind die 2 Punkte drin...;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Ich habe das Buch gerade nicht hier, mag also nicht beschwören was ich gleich zum Besten geben werde:

Aber darf ein Adliger nicht nur einen gewöhnlichen Speer zugewiesen bekommen wenn er beritten ist?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich habe das Buch gerade nicht hier, mag also nicht beschwören was ich gleich zum Besten geben werde:

Aber darf ein Adliger nicht nur einen gewöhnlichen Speer zugewiesen bekommen wenn er beritten ist?

Dieser passus fehlt im WE buch. Daher kann er auch einen Speer tragen, wenn er nur zu Fuß ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Mosch:

Dir ist aber schon klar, daß du dem ASt gar keinen normalen Speer geben kannst. Der ASt kann ja keine zusätzlichen nichtmagischen Waffen verwenden. Also funktioniert der "Trick" nur, wenn du ihm tatsächlich einen magischen Speer gibst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, eine Liste für ein kleineres Turnier. Ich denke, sie ist stark wie immer eben bei WE, aber bietet dem Gegner doch zumindest ein bisschen mehr Spaß. Warum ich das spiele? - Weil ich die Modelle habe.

Highborn, Pfeilhagel, Kristallweiherjuwel, Spinnlinge, ZW (--->soll den Eindruck der Harfe erwecken) 236

AST, Gwythercs Horn, Amarantbrosche 140

lvl1, 2 Rollen 140

lvl1, Rolle, Elmsfeuer 140

2*10 Dryaden 240

3*10 Bogner, einmal ein Champ 366

18 Ewige Wachen, CSM, Kriegsbanner 271

6 Wilde Jagd, S 174

6 KT 108

Baum 285

Adler 50

2150

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

:vertrag: @miha: Wusste doch, da war'n Haken. Dann hab ich wohl betrogen...;) ... aber nur ein ganz klein bißchen...:ok:

@DBO. Ich find die Liste schön. Vor allem in Mirrormatches stehst du mmn. gut da.

Die dritten Bogner sind da schon fast einen Baum wert. Das Elmsfeuer ist so ne Sache. Im Endeffekt bringt es gegen genau drei Armeen was: Waldelfen, Vampire und Horden mit Dämonen. KANN sicherlich auf einem Turnier seinen Preis wert sein (sind schließlich häufig gespielte Völker). Hier hält es sich die Waage mit der 4. Bannrolle. Ich bin der Meinung, dass sie dir bei etwa genau so vielen Armee wirklich hilft: Echsen mit Slann, Gruftkönige, Skaven.

Wobei ich den ersteren beiden wesentlich höhere Turnierwahrscheinlichkeiten einräumen würde...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.