Jump to content
TabletopWelt

HORDEN DES CHAOS (Dämonen) - Treff 9


Empfohlene Beiträge

@Daffl:

Was mich an deiner erfolgreichen Liste etwas schockt: Die ist ja sogar akitobeschränkt! Dass unbeschränkte Dämonen eine sackeharte "Gewinnerarmee" sind ist ja nichts neues, aber so?

Ups, verguckt: Mit fünf Fliegern doch nicht ganz Akito.

Deine Liste hat ganz klaren Hüpfercharakter. Wie bekommst du "harte" Gegner denn eigentlich in den Griff?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 1k
  • Created
  • Letzte Antwort

Top Posters In This Topic

@El Darien

könnt ja jetzt sagen das Die Boten + der Herold keine Flieger sind (schweben nur 15 Zoll) weiß nich ob des ok is...

kenn die Aktio Regeln nich so gut. aber i denke da heißt es das man nich soviel fliegende Einheiten nehmen darf... von Chars is da nix. aber wie gesagt es fliegen ja nich alle... ganze 5 Zoll weniger. des macht scho nen Unterschied ;)

Gab bisher kein Turnier wo ich was ändern musste. Nur eine Elite, keine 2 doppelten Seltene, keien doppelten Kern etc. also TOP!

Harte Gegner... des schwerste waren bisher Bretonen. da sie ne hohe Rüstung haben + noch den bescheuerten Rettungswurf. tztz Rettungswürfe, wer brauchn sowas

sonst gab es nie wirkliche Probleme. i verlass mich auf meine Schnelligekeit (das i da angreifen kann wo ICH! will) und der Beschuss is nich zu unerschätzen.

für meien Teil, ne echt geile Liste!!!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich plane, mich ein wenig in dämonologische Gefilde vorzuwagen. Zurzeit spricht mich dabei die Legion des Khorne am meisten an. Zu den folgenden Punkten würde ich daher gerne die Erfahrungen der Dämonenspieler aus diesem Thread heranziehen. Die Punkte beziehen sich auf eine reine Khorne Legion.

1) Herold mit Armeestandarte

Theoretisch halte ich ihn für sehr wichtig, da die Khorne Dämonen ja komplett auf ihre Nahkampfkraft angewiesen sind und so unglückliche Tests abgefangen werden können. Nach der 7. Edition ist es auch sicherlich am sinnvollsten, den Herold beritten zu spielen. Braucht er aber das Mal des Khorne? Der Vorteil wäre klar, dass man ihn in Zerfleischern aufstellen könnte. (Beschuss) Gleichzeitig könnte man ihn aber von der Einheit trennen, da er ja eine deutlich höhere Angriffsreichweite als der Rest der Einheit hätte. Umgekehrt wäre er mit dem Ungeteilten Mal deutlich anfälliger für Beschuss, dafür entfiele das Lockproblem.

2) Gargoylen

In der Regel herrscht bei meinen Armeelisten immer Punktemangel. Platz für Gargoyle ist da selten, bzw. auch gar nicht möglich, wenn der Herold das Mal des Khorne trägt. Sind die Gargoyle für eine reine Khorne Legion besonders wichtig? Ich denke mir zwar, dass sie bestimmt auf dem Feld nützlich wären, aber kein essentieller Bestandteil des Spielkonzepts sind, sodass man sie nicht unbedingt mitnehmen braucht.

3) Spruchbrecher

In der Regel kann man in der Khorne Legion eh kaum Bannkraft aufbringen. Ist es da sinnvoll, irgendwo einen Spruchbrecher hineinzuquetschen? Meiner Erfahrung nach spricht der Gegner die wirklich gefährlichen Sprüche eh so häufig, als dass eine Bannrolle nicht reicht, sodass man sich die Punkte auch sparen kann. Wie seht Ihr das?

4) Dämonenprinz auf Akito-Turnieren

Während ich schon aufgrund des moralischen Effekts auf unbeschränkten Turnieren den Blutdämonen spielen möchte, so sehe ich für Turniere unter den Aktio Beschränkungen nur die Möglichkeit, den Prinzen zu spielen. Gebt ihr dem auch das Mal des Khorne? Ohne das Mal hätte man auf jeden Fall ein komplett kontrollierbares Modell auf dem Feld, andererseits sind der Bannwürfel und die Zusatzattacke sicherlich auch ein unbestreitbarer Vorteil. (insbesondere mit Ätherklinge zusammen)

Würde mich freuen, wenn ihr Eure Meinung zu den geschilderten Punkten posten könntet.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

4) Dämonenprinz auf Akito-Turnieren

Während ich schon aufgrund des moralischen Effekts auf unbeschränkten Turnieren den Blutdämonen spielen möchte, so sehe ich für Turniere unter den Aktio Beschränkungen nur die Möglichkeit, den Prinzen zu spielen. Gebt ihr dem auch das Mal des Khorne? Ohne das Mal hätte man auf jeden Fall ein komplett kontrollierbares Modell auf dem Feld, andererseits sind der Bannwürfel und die Zusatzattacke sicherlich auch ein unbestreitbarer Vorteil. (insbesondere mit Ätherklinge zusammen)

Ich würde den Khorne-Dämonenprinzen wohl als "Mini-Blutdämon", also ohne Ätherklinge spielen.

S6, Treffer wiederholen, Rettung (oder sogar die Rüstung) und Todesstoß.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

zu 1:

Herold ist auch mMn Pflicht...garde für ne Nahkampfarmee...

Der ungeteilte herold ist halt extrem Beschussanfällig, da er sich nirgends anschließen kann....allerdings ist er mit Banner der Götter eine Macht für die Khornies....

2) Gargs wären ahlt gut gegen Kriegsmaschienen...und als Fluchtverhinderer....

aber eigentlich sind sie nicht wirklich essenziel wichtig...

3) Spruchbrecher ist ein Must have... lieber einen als keinen...

4) Da schließe ich mich mal Bismarck an... ist A Stylisher und B mal was anderes.... :)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich denke mal ich kann zu allen Punkten ganz gute Erfahrungen posten, aber selber ausprobieren ist immernoch am besten.

1) Also Herold mit Mal des Khorne zu Fuß finde ich absolut sinnlos. Besonders wenn man damit auf Turniere gehen will. Man müsste ihn in einem Wald verstecken aber nicht immer ist einer in der Mitte des Spielfelds vorhanden. In die Zerfleischer stecken bringt nichts, wie du ja schon selber ausgeführt hast. Wenn ich einen Ast einsetze dann eigentlich immer auf einem Moloch + kriegsbanner und dann in eine Einheit Zerschmetterer rein.

Wenn man allerdings mit Blutdämon spielt, besonders bei 2000 Punkten habe ich auch gute Erfahrungen ohne Herold gemacht. Klar es kann einem dann öfters pasieren dass etwas ploppt, allerdings kosten Blutdämon + herold alleine ja schon 1000 Punkt zusammen und daher hat man dann kaum freie Punkte

2) Ich spiele eigentlich immer rein Khorne. Die Gargoyles wären manchmal schon sehr wünschenswert, da es einfach eine schnelle Einheit ist, die Sichtlinien blockieren kann oder auch Kriegsmaschinen schneller erreichen kann als Bluthunde. Aber mMn nicht unbedingt nötig, sie helfen allerdings die Armee besser zu kontrollieren.

3) Wenn ich rein Khorne spiele habe ich normalerweise keinen Spruchbrecher dabei. Bei Blutdämon als einzigste char ist es eh unmöglich, bei DP + Herold nehme ich für beide lieber den 4+ Rettungswurf, da auch der Herold in fast jedem Spiel einen Nahkampf sieht und ich ihn da besser geschützt sehen will. Bei 2 chars macht das dann ja 4 Bannwürfel + die Magieresistenz ist man gegen viele Sachen gut geschützt.

4) Wie gesagt da ich meistens rein Khorne spiele, hat mein prinz auch das Mal des Khorne. Die Zusatzattacke ist schon nicht schlecht. Über die Ausrüstung kann man jetzt streiten und nur der Seelenhunger sollte gesetzt sein. 4+ ward save oder vll doch lieber 4+ rüstungswurf? Hab es schon oft erlebt das ein Prinz gerade von Stärke 3 Gifttreffern oder einer hohen Anzahl von 6ern "verprügelt" wurde weil ein Rüstungswurf gefehlt hat.

Ob man nun die Ätherklinge oder die Kombi aus Macht und axt nimmt (stärke 6 + todesstoß) ist relativ egal. Theoretisch hätte macht und axt gegen glaub 1 volk mehr vorteile als die ätherklinge. Hier muss man selber für sich abwegen, was man lieber spielt.

@Koali ich denke mal er geht von 2000 Punkten aus und da is das Banner der Götter einfach zu teuer. Ich habs mal ausprobiert ;-)

Desweiteren ist ein Spruchbrecher in einer reinen Khorne Armee wahrlich kein must have, besonders wenn der Herold sehr sicher in den nahkampf kommt. Da ist der 4+ Rettungswurf einfach wichtiger

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn man einen ungeteilten Herold spielt, der nicht in den Nahkampf soll, dann würde ich es mir auch gut überlegen, auch schon aus dem Grund, da dieser gerade gegen Geschosszauber weit weniger geschützt ist. probleme bereiten ohne Spruchbrecher meistens wirklich indirekte Sprüche, aber da hab ich die Erfahrung gemacht dass 1 Spruchbrecher so gut wie keiner ist.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ob es dadurch eine "Macht" ist, sei aber mal dahingestellt, denn der Herold kostet damit 300P, er kann sich keiner Einheit anschließen und ist 400 Siegespunkte wert, die in einem Modell mit 2 LP ohne Rüstung stecken.

Wenn ich gegen Dämonen auf ein Modell Jagd machen würde, dann auf dieses.

Und ob die Vorteile von Hass, die andere Völker und Modelle geschenkt oder für ca. 25P (Seelenhunger zB) kriegen, 125P Einsatz wert sind (wird ja meist nur 1-2 Einheiten betreffen), wage ich stark zu bezweifeln.

Ich wüsste noch nicht mal, wie man die Punkte frei machen soll, wenn man 2000P spielt.

So in etwa sehen doch 2000P aus:

Prinz

Herold

2mal wahrer Kern, einmal dick mit Ikone

andere Kerndämonen (Gargs, Hunde, Kreischer, irgendwas davon halt)

2mal Kavallerie

1-2 Streitwagen

Ich muss nun, um die 125P freizumachen, wohl wahlweise auf einen Streitwagen oder auf den Ikonenblock verzichten (wird dann duch 10 normale Modelle ersetzt).

Ist es das wert?

Keinen Ikonenblock?

Einen Streitwagen weniger?

Gar: eine Kavallerie weniger?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tach liebe mit Dämonen und mit Dämoninen

Was haltet hr von dieser Slaanesh Legion Es geht gegen Orks:

2000 Pkt.

Kommandanten:

Prinz d. Slaahnesh mit Ätherklinge, Teuflischer Pracht und Seelenhunger, Stufe 4

Helden:

Erhabener Dämon d. Slaanesh mit Teuflischer Pracht und Seelenhunger

Kernmeinheiten:

2x10 Dämonetten

1x5 Berittene Dämonetten

Elite:

2x3 Jägerinnen d. Freude

Seltene:

2 Slaaneshstreitwagen

mfg

PS: Wie könnte ich mit Tzeentch auf 2,75 k erweitern?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Liste ist gut...

Lediglich die Magiestufen würde ich überdenken...

Dafür bekommst du nochmal ne Einheit Berittene Dämonetten...

750 Punkte Tzeentch is auch nicht wirklich schwer....

1x Horrors für 150

1x Boten für 210

1x Kreischer für 165

Da passt noch einiges...

dazu kannst du dann Magiestufen kaufen,...

Gargs einpacken,...

Mehr Biten Spieln... etc...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im Zuge der Beschränkungen auf vielen Turnieren ist es ja eh nötig, in einer Khorne Legion einen größeren Block Zerfleischer zu stellen. Die Wahl besteht dabei zwischen 16 ohne Champion und 15 Zerfleischern inkl. Champion. (jeweils mit Standarte) Eigentlich war ich der Meinung, beide Optionen würden sich nicht viel nehmen. Beim Durchblättern der älteren Posts ist mir jedoch hin- und wieder aufgefallen, dass Champions in Zerfleischern von manchen Leuten für relativ wichtig erachtet werden. Wie ist da die Meinung zur Zeit?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mal eine Frage zur DämLeg und Akito...

Damit ist Tzeentch doch effektiv nicht mehr spielbar, oder? Ich meine Der Boss fliegt schon mal auf jeden Fall, die Wandler tuns auch und dann ist nur noch Platz für entweder den Streitwagen, ODER Kreischer...

Mehr als eine Einheit Kreischer geht sowieso nicht mehr...

Also bin ich extrem eingeschränkt in meiner Truppenauswahl.

So in meinen Augen auf jeden Fall nicht spielbar...

Normalerweise spiele ich

Dämonenprinz

Held auf Disk (der zählt sogar auch noch als Flieger???)

2x12 Horrors

5 Flammendämonen

5 Kreischer

3 Wandler

1 Streitwagen

Das sind dann aber schon 5 fliegende Einheiten. Ok, auf die Disk kann man zur Not verzichten...aber wenn ich dann auch noch die Kreischer oder den Streitwagen im Warp lassen muss, dann kann ich die restlichen Punkte nur noch in Horrors oder Flamer stecken. Ziemlich langweilig in meinen Augen...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.