Jump to content
TabletopWelt
  • Ankündigungen

    • Zavor

      Die Rückkehr des Systemforums zu "Herr der Ringe"   13.07.2019

      Im Jahre 2016 hatte sich die damalige Zusammensetzung des Moderatorenkollegiums im Zuge von Umstrukturierungen dazu entschlossen, das Systemforum, das sich mit der Tabletop-Variante von Herr der Ringe beschäftigt, zu archivieren. Da das Spielsystem jedoch wieder mehr Beachtung seitens von Games Workshop erhält und die Begeisterung für das Spielsystem auch unter den hiesigen Hobbyisten ungebrochen ist (wie regelmäßige Anmeldungen zum P500/P250 sowie dem "Sommer-Projekt" zeigen), hat sich das Kollegium dazu entschieden, das Systemforum zu reaktivieren.

      Im Laufe des Abends werden - quasi zur "Einweihung" - ein paar Threads mit Neuigkeiten bespielt. Wir hoffen, dass auch Ihr Euch über die Rückkehr des Systemboards freut und auf einen Besuch vorbeikommt.
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Squall_F

DBA-Spieler hier im Forum

Recommended Posts

So, ich trage mich mit dem Gedanken, mit DBA an zu fangen und suche noch einen kompetenten Forenuser, den ich mit ein paar Fragen nerven könnte, speziell zu den Armeelisten.

Sind hier DBA-Spieler vertreten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe mir auch vor einer Weile die Karthager geholt und inzwischen zwei halbe Testspiele gemacht (macht insgesamt ein ganzes ^^).

Finde das System echt interessant und bei weitem nicht so glücklastig, wie die meisten TTs, obwohl es noch immer vom Würfel abhängt und dadurch auch krass in die eine oder andere Richtung kippen kann.

Aber daß man nicht bei jedem Zug jeden NK mit 2 Millionen Würfeln durchhecheln muß ist eine sehr angenehme Abwechslung. Außerdem scheinen mir (bislang) die meisten Realitäten gleich innerhalb der Regeln mit abgedeckt.

Insgesamt habe ich den Eindruck, daß es etwas näher am Schach ist, als andere TTs ... auch der Armeeaufbau ist - vielleicht durch die historischen Vorgaben? - etwas weniger "lame-ig".

Und die Karthager hatte ich mir ausgesucht, weil der "Armee-Deal" (muahaha) alles hatte, was ich wollte. Inf, Kav und ... hehe ... Elefanten.

Jetzt muß ich nur noch blicken, wie man damit umgeht :ok:

beste Grüße

Drachenklinge

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Drachenklinge

Hab mir (motiviert durch dein Testspiel) die Macedonen von Alexander besorgt. Ich hätte lust mal meine Phalanxen auf deine Elefanten zu hetzen ^^.

Der Vergleich mit Schach kam mir auch, allerdings muss man schon zugeben, dass ein gewisses Glücksmoment enthalten ist. Finde das aber auch ok, vorallem die Erklärung warum man für Bewegungspunkte würfelt ist recht einleuchtend.

Naja ich denke die Armee hab ich noch diese Woche hier :). Und nächste oder übernächste (eher) ist sie dann bemalt.

Gruss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sagt mal Jungs auch wenn es nicht geographisch paßt welche Chinesen passen denn am besten in die Zeit eurer Armeen?

Naja, vielleicht so die Hunnenkriege? Bodok hatte sowas gesagt, da einer aus dem Stgt-Klub mit Samurei anfangen wollte. Man könnte ja auch eine Armee finden, die quasi die gleichen Elemente (huuu ... ich hab' was gelernt ^^) hat und dann halt nur die Modelle der Chinesen nehmen.

Ansonsten gibt es ja einige Armeen, die vielleicht wirklich auf den einen oder andern Chinesen getroffen sein könnten ... Alexander z.B.

beste Grüße

Drachenklinge

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In den Regeln unterhalb der Armeelisten, die man hier übrigens einsehen kann, steht bei der jeweiligen Armee dabei wer den der Gegner war. z.B.:

I/13 Hsia + Shang Chinesen 2000 bis 1017 vZ

Ackerland Ag: 2 G =(a) I/13a,14a (b) I/13b,14a,32a A= (a) I/14a (b) I/14a +/oI/32a Ref:

(a) 2000-1300vZ: 1x4Bo (Gen), 3x4Kl, 2x3/4Hi oder 3Bo, 6x3/4Bo oder 2Pl

(b) 1299-1017vZ: 1xSSt oder LSt (Gen), 3x4Kl, 2x3/4Hi oder 3Bo, 6x3/4Bo oder 2Pl

I/13 ist die Armeenummer, AG:2 ist der Agrofaktor und unter G= steht der mögliche Gegner, z.B. I/14a sind Chinesische Grenzstämme

Freu mich zu sehen das es hier DBA Interessierte gibt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hunnen ne ich will ein zivilisiertes Volk. Kontakt zu Römern hatten die Chinesen sicher (hab ich im Museum gesehen).

Ich hab mal geschuat zeitlich fällt Alexander der Großen und die Karthager zusammen mit der Zeit der streitenen Reiche in China.

Gibt es Möglichkeiten die Qin Dynastie zu spielen? (Hab beim Link nichts gefunden) Die Armee wäre dann ähnlich wie die Terrakotta Armee :ok:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gibt es Möglichkeiten die Qin Dynastie zu spielen? (Hab beim Link nichts gefunden) Die Armee wäre dann ähnlich wie die Terrakotta Armee :ok:

Ab sicher doch.

Sind aber (merkwürdigerweise) nur in den original Regeln zu finden:

4. China--Warring States Period (475-221 BC) and Qin Dynasty (221-207 BC):

Qin: 1 HCH*, 1 HCH or Cv3, 2 LH2, 1 Bd4, [(before 221 BC) 4 Wb3, 2 Bw3] or [4 Bd4 or 4 Sp4, 2 Bw4] or [(after 210 BC) 2 Bd4 or 2 Sp4, 1 Bw4, 3 Hd(ax6) (peasants, hurriedly armed forced labor)], 1 Ps 2.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oh fett ^^ Chinesische Söldner in Indien, die Alexander auf seinem Feldzug dort trifft (und natürlich vernichtend schlägt) :D. Klar war so nie, finde die Idee aber amüsant.

Freut mich sehr zu lesen, dass du auch DBA spielen willst Dahomi. Ich hatte am Anfang die Befürchtung es gäbe dann nur Drachenklinge und Bodo als Gegner.

Gruss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab mir jetzt auch direkt 2 Armeen bestellt, und zwar die frühen Römer und die Numider von Corvus Belli. Die Römer stehen schon fertig gebased und entgratet vor mir. Sobald nachher das Grundierspray ankommt geht die Bemalung los und dann soll möglichst schnell das erste Testspiel folgen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Leute,

ich bin ein sehr historisch interessierter Tabletopper (nicht umsonst Geschichts-Leistungskurs ;)) und möchte endlich auch mal mit DBA anfangen - regeln hören sich sehr interessant an, man muss nur für den Start vergleichsweise geringe Investitionen tätigen und ist mal eben was wirklich taktisches (im Gegensatz zu WH40k.... :notok:). Zudem weiß der historische Bezug sowie die gut recherchierten und zahlreichen Armeelisten zu gefallen.

Kurzum: Ich möchte auch endlich mit DBA starten! :)

Miniaturen:

Dazu möchte ich mir schicke, nett zu bemalende Miniaturen zulegen. Erfahrung mit 15mm Miniaturen hab ich recht viel dank Demonworld (leider nicht mehr am Leben - wie soviele gute TT´s).

Aktuelle gefallen mir die Figuren von Corvus Belli und Xyston extrem gut, CB hab ich auch schon 8 Minis hier und von Guß- als auch Detailqualität einfach nur himmlisch (und besser als GW! echt, sowenig Gußgrate hatte ich noch nie). Wie siehts mit Xyston aus? Hat da jemand Erfahrung mit? Die Minis sehen auch extrem schick aus, wenn sie auch einiges teurer sind als CB.

Letzte Frage: Sind beide (CB und Xyston) kompatibel?

Armeen:

Mich würden vom Aussehen und historischem Hintergrund die republikanischen Römer, Gallier, Carthager und Alliierte ansprechen, aber auch die griechischen Stadtstaaten (Natürlich Sparta ;) und Athen).

Da kann man ja auch nette Schlachten mit machen, da die Reps 2 punische Kriege (der dritte war kein echter Krieg.... das war eher ein Massaker der Römer an einem unterworfenen Staat :heul2:) gegen Kartahgo geführt hatten, Karthago gallische Söldner besaß und die rp. Römer auch selbst gegen Gallier an ihrer "Nordfront" kämpften. Zu Sparta und Athen muss ich glaub ich nichts sagen.

Also diese Armeen stehn für mich fest, was noch nicht fest steht, ist die Reihenfolge.

HIERBEI bräcuhte ich eure Hilfe. Ich wollte die am leichtesten zu spielenden Armeen mit den wenigsten unterschielichen Elementen zu Anfang aufstellen, einfach um mit der Spielmechanik vertraut zu werden und potentiellen Mitspielern Testspiele zu ermöglichen.

Welche der genannten Armeen (...für die im übrigen entweder CB oder Xyston Starterpacks anbietet, man hab ich ein Schwein ;)) würdet ihr da empfehlen? Ich denke Sparta ist extrem leicht zu spielen (-> eigentlich nur Sp), die Römer auch (fast nur Kl und Sp, aber auch ein wenig RE). Problem: imperiale Römer gegen Spartaner anrennen zu lassen, wäre historisch zwar korrekt (jaaa, da waren die auch....), aber eben nicht für republikanische Römer.

Da ich denke, dass Karthager und Gallier recht schwer zu spielen sind, die Athener sich hingegen ähnlich wie die Spartaner spielen (reine Annahme, oder lieg ich da völlig falsch?), nur taktischer, tendiere ich zu Sparta vs. Athen für den Start.

Gute Idee oder sollte ich mir doch lieber die Römer + Gallier oder Kartahager vorknüpfen?

Soooo, genug geschrieben, jetzt brauch ich erstmal ein Mittagessen und Antworten auf meine vielen Fragen ;)

Grüße

Ich

edit: Mir ist grad aufgefallen, dass die frühen Perser bis zu 7 Elemente Bogenschützen aufstellen und den Rest nahezu komplett mit Kavallerie füllen können - das klingt irgendwie recht ineffektiv und unhistorisch. Also SO viele Bogenschützen hätte ich denen nicht zugetraut ;)

Da die Perser auch für mich in Sachen Sparta + Athen in Frage kamen wollte ich mal wissen ob man die tätsächlich so einigermaßen vernünftig spielen könnte.... so a la "Then we shall fight in the dark...." ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Paul.

zu Deinen Fragen:

1. Miniaturen: CB hat in der Tat sehr schöne Minis, allerdings sind da schon ein paar bei die relativ vile "Flash" haben, oder wo die Form verrutscht schien und so Teile der Mini versetzt sind. Hält sich aber in Grenzen und in der Masse die man dann später auf dem Tisch hat fällt das kaum noch auf. Xyston hat ausgesprochen schöne Minis, auch für später wenn man zu DBAs großem Bruder DBM wechseln will bietet Xyston klasse Schiffe zum Beispiel. Leider kann man die beiden meiner Meinung nach nicht mischen, CB sind etwas rundlicher, Xyston filigraner und größer.

2. Armeen: Man sagt das es in DBA zu Anfang am einfachsten ist nur wenig Waffengattungen in der Armee zu haben, Spartaner sind nur in der ersten Liste I/52b komplett aus Speeren (oder man nimmt die 2te Option und hat dann Warbands mit drin). Zu Nafang sollte man auch auf Listen verzichten die viele Warbands haben.

Schau auch mal hier: http://www.tiny.soldiers.com

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe gestern meine ersten 4 Miniaturen bemalt ... NEIN, nicht Truppen oder Armeen ... MINIS! ^^

Wenn man sich 1m weit weg stellt ist es ok, aus er Nähe finde ich sie furchtbar. Aber wenn ich alle Minis so hinbekomme, dann bin ich schon zufrieden. Es hat ca 2 oder 3h gedauert ... da sollte man an einem Tag 'ne Menge schaffen. Freue mich schon, wenn ich wieder Zeit habe.

Witzig ist es bestimmt auch als Training. Wenn ich da mal eine Armee bemalt habe und dann wieder auf diese Riesen-28mm-Monster umsteige. :ok:

beste Grüße

Drachenklinge

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe heuet wieder weitergemalt ... von meinern Karthagern sind jetzt die Elefanten quasi fertig (halt noch ohne "Besatzung"), drei Einheiten schwere, eine Einheit leichte Infantrie, dazu quasi die Pferde von drei Einheiten Kavallerie und drei Plänkler-Psiloi-Dingens ^^

Allerdings stelle ich fest, daß sie auf der Packung trotzdem noch Gesichtszüge haben ... es ist doch unglaublich, was man trotz 7 jahren Malen alles NICHT können kann :silly:

Wie weit seid ihr denn mit euren Truppen?

beste Grüße

Drachenklinge

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wau - sehr schön ... sie waten ein wenig im Sand ... aber ich will gar nicht mehr meckern ... ist gar nicht so einfach die kleinen Biester zu bemalen. Meine Karthager stehen z.T. recht tief in üppigem Grün ... und Karthago ist ja bekannt für seine grünen Wiesen und Wälder ^^

Muß mal schauen ob und wann ich wieder eine DC in die Finger bekomme.

beste Grüße

Drachenklinge

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zeig doch mal ein paar Bilder Drachenklinge.

was lange währt, wird endlich gut ...

Hier also mal der fertig bemalte Teil meienr DBA-Armee der Karthager:

DBA_klein.JPG

Ich gestehe aber offen ein, adß sie zwar ganz passabel aussehen, ich aber wirklich erstaunt war, wie sehr man sich hier wieder auf dei Größe umstellen muß. Einige Techniken klappen ganz einfach nicht so, wie man das gewöhnt ist. Und die Gesichter sehen mMn wirklich schlimm aus. Nicht, daß ich deswegen schlaflose Nächte habe, aber ... naja ^^

beste Grüße

Drachenklinge

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke.

Nein, kein Pappkarton. Ich habe kleine Plastikstreifen ausgeschnitten. Diese Kunststoffplatten gibt es in verschiedenen Stärken, kennt ihr bestimmt, die genaue Dicke weiß ich nicht mehr. Darunter habe ich dann ein Stück Magnetfolie gepappt (Danke und Gruß an Bodok!) und das war's ... wie gesagt ... habe da viel geschludert o_O

beste Grüße

Drachenklinge

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.