Jump to content
TabletopWelt

KFKA (Kurze Frage, kurze Antwort) II


Empfohlene Beiträge

Welches Fap Farbton eignet sich eurer Meinung nach am besten für Dämonen

Nurgle = Grün

Khorne = Rot

Slaneesh = Pink

Tseentch = bunt

Nun habe ich gelesen, man soll bei heller Grundierung mit der Hauptfarbe anfangen und danach die dunkleren Stellen mit layern abdunkeln.

Nun ja, es gibt immer verschiedene Wege. Nur weil im NQ gute Minis sind, heißt das nicht, deren Weg ist der einzige Weg. GeOrc nimmt z.B. eine Grundfarbe und bemalt von dort aus in beide Richtungen (also ins Helle UND ins Dunkle. Wenn ich recht entsinne liegt seine Farbe bei ca 70% der dunkleren Farbe, der Rest wird abwechselnd aufgehellt und abgedunkelt. Und die Ergebnisse sind doch auch annehmbar *untertreib* ^^

So weit die Theorie. Zum abdunkeln möchte ich ein braun nehmen (wahrscheinlich Snakebyte oder so). Scorched Brown wäre wahrscheinlich zu dunkel, oder?

Es hängt natürlich davon ab, wieviel Du reintropfst.

Also komme ich zu dem Schluss, dass ich es doch andersrum machen sollte.

Es ist halt immer auch eine Frage der Übung. Was wenn sie es doch so gemacht haben, wie sie schrieben?

Mit dem verdünnen von Farben habe ich bisher immer Probleme gehabt. Ich lese immer von 7:3 Wasser / Farbe. Aber wenn ich drei Tropfen Farbe mit 7 Tropfen Wasser (nehm dazu eine leere Vallejo-Flasche) vermische verläuft mir die Farbe immer oder, wenn ich den Pinsel sofort an einem Tuch abwische, deckt sie praktisch gar nicht mehr.

Eines ist mal ganz klar. Verdünnte Farben decken nicht mehr, aber das ist auch gar nicht der Sinn. Man nimmt - es kommt bei Dir nicht ganz raus, ob Dir das klar ist - dünne Farben um schöne Verläufe und wirklich schöne glatte Oberflächen zu bekommen, nicht um sie deckend zu halten.

Bei dünnen Farben kannst Du Dich von der "Einschicht"-Idee komplett verabschieden.

Mich würde interessieren, wie ihr das macht. Häufig sehe ich immer Farbverläufe, die so fließend sind, dass ich mir nicht erklären kann, wie man das hinbekommt...

Das geht mir auch oft so, da muß man z.T. auch einfach eine Weile hirnen und sich das Bild genau anschauen.

Hilfreich wäre in diesem Zusammenhang aber mal ein Bild von Deinen Versuchen. Da kann man bestimmt noch den ein oder anderen Tipp geben.

beste Grüße

Drachenklinge

EDIT @ Bodok

ah, Danke für die Korrektur. Naja, alter Mann und "aus dem Gedächtnis" ... das kennt man ja ^^

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 1,1k
  • Created
  • Letzte Antwort

Top Posters In This Topic

....

Nun ja, es gibt immer verschiedene Wege. Nur weil im NQ gute Minis sind, heißt das nicht, deren Weg ist der einzige Weg. GeOrc nimmt z.B. eine Grundfarbe und bemalt von dort aus in beide Richtungen (also ins Helle UND ins Dunkle. Wenn ich recht entsinne liegt seine Farbe bei ca 70% der dunkleren Farbe, der Rest wird abwechselnd aufgehellt und abgedunkelt. Und die Ergebnisse sind doch auch annehmbar *untertreib* ^^

.....

Berichtigung:

Die GeOrc'schen %-Angaben beziehen sich auf den Grad der Helligkeit. 0%-ganz dunkel ----- 100% ganz hell. Die Angabe 70% bedeutet daher, dass für die Fläche die Grundfarbe entsprechend herausgesucht wird und eben nur noch von 70% bis 100% aufgehellt werden muss. Da das Abschattieren bei GeOrcs Bemaltechnik einfacher als den Aufhellen ist, spart man so einiges an Zeit.

Es gibt auch Profis in Frankreich, die mit hellster Farbe anfangen und dann fast nur noch abschattieren....

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tutorials von GeOrc...?

Ich glaube da gibts nichts wirklich zusammenhängendes, was für nicht Workshop-Teilnehmer dann auch mit einigem Erfolg umsetztbar ist.

Ich muss da erstmal suchen....melde mich dann nochmal, evtl. direkt per PM wenn ich einen eigenen Beitrag daraus mache....

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wir wollen uns demnächst Amera Gelände kaufen. Ich habe gelesen, dass man dieses Gelände vorher mit Steinwasser abwaschen und grundieren soll da es ziemlich glatt ist und die Farbe sonst nicht gut halten würde. Was genau ist dieses Steinwasser und wo bekomm ich das her?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Servus! Ich wollte mich jetzt mal so langsam an einen nMM-effekt herantrauen - fühle mich mehr als bereit :yeah: Allerdings hab ich mit der Suchfunktion hier nix gefunden zu dem Thema - hat vielleicht jemand einen Tipp wo ich mich noch etwas belesen kann bevor ich beginne. Meine Modelle werden es euch danken - und ein paar Pics werden folgen wenn es geklappt hat... Ich danke euch!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jap, hier ist ein Link der mm ziemlich hilfreich ist, wenn auch vielleicht anfangs relativ kompliziert wirkt aber das täuscht:

http://www.elfwood.com/farp/metal2/Reflective1.htm

Naja, und sonst rate ich immer mit nem Mittelton zu beginen, fällt mir so einfacher en Lichteinfall zu simmulieren. Bei senmm ist so auch der Horizont leichter einzusetzen.

Hoffe der Link hilft, mfg Hammer

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo zusammen, ich habe mal eine Frage: Hat einer von euch schon mal versucht Marmoreffekte auf einer Rüstung zu malen bzw richtiges Marmor? Wäre über Bilder, links & Tutorials dazu dankbar...

Im Moment fällt mir dazu folgendes ein:

http://www.maxpaint.de/forum/showthread.php?t=2710

http://www.chestofcolors.com/cofc-postnuke/index.php?name=Sections&req=viewarticle&artid=45&page=1

Hoffe das hilft schonmal...

Grüße

jar

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich hätte mal eine kurze Frage: Sind die Inks und Washes von GW das gleiche? Ich blicke im Moment nicht so ganz durch.

na, es gibt noch weitere Unterschiede. Die neuen Wahes sind deutlich dickflüssiger und bilden weniger Flecken und Schlieren, wenn man sie aufträgt.

Zudem sind deutlich weniger Pigmente enthalten.

Sie sind für ihre Aufgabe deutlich besser geeignet, als es die Inks gewesen sind, keine Frage. Dafür fehlt mir BlackInk und ChestnutInk nun um meine Gold und Metalltöne zu bearbeiten, sowie manche Rost- und andere Alterungsprozesse zu malen ... muß mich erst umgewöhnen.

beste Grüße

Drachenklinge

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ty @ Drachenklinge

"ty" habe ich noch nicht gehört ... bedeutet bitte was? "to you"?

Ja, ich habe hier schon manches gegen GW gesagt, aber wenn sie was gut machen (unda auch davon gibt es einiges) dann kann man das schon auch deutlich sagen ^^

Die neuen Tuschen gehören jedenfalls dazu. Habe da auch schon von anderen in meinem Umkreis gute Ergebnisse gesehen. Übrigens gestern im Klub erst wieder.

Wichtig ist halt, daß man sie auch entsprechend anwendet, und wie die alten Inks geht das halt nicht (und auch diese hatten eben ihre Vorteile, weshalb ich sie für bstimmte "Lowlevel-Tricks" auch nach wie vor anwende und mir aber bereits Ersatz bei P3 (Warmachine) geholt habe, wenn dann meine ChestnutInk-Vorräte zur Neige gehen und unbestellbar werden).

Man hat es nicht leicht als Maler, wenn sie laufend die Farbe des Lippenstiftes ändern ^^

beste Grüße

Drachenklinge

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
"ty" habe ich noch nicht gehört ... bedeutet bitte was? "to you"?

Ich glaube, eher "thank you". ;)

Was die Tuschen angeht, kann ich mich dir nur voll anschließen. Aber mal eine Frage zum Grundieren:

s/w-Grundierung: nach dem Sprühen am besten nicht mehr berühren, da sonst Fettspuren auf die Miniatur kommen. Normalerweise ninmmt man ja Korken, fixiert die Mini darauf und kommt dann von allen Seiten dran. Was aber tun bei Modellen, die kein Base haben, bei denen man aber an alle Stellen ran muss? Fahrzeuge und Bikes zum Beispiel? Wie fixiere ich die beim Grundieren und Malen, ohne dass ich nachher Pattafix (o. ä.) entfernen und die Unterseite komplett überarbeiten muss?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Appolyon

bei solchen Modellen kommt evtl. nur eine Bohrstange von unten in Frage. Wenn es natürlich unten auch noch für einen Wettbewerb sein soll, wird es schwierig.

Was ich auch schon gesehen habe ist ein Metall-Gewinde. Mit etwas Vorsicht, sollte das einmalig für das Sprühen halten. Danach rausdrehen und es bleibt nur ein unscheinbares Loch, das man evtl. sogar noch wieder irgendwie kaschieren kann.

meine 2cts

Drachenklinge

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gude,

mal ne kurze Zwischenfrage:

Mit der Airbrushpistole von Citadel gabs ja Probleme und sie wurde zurückbeordert. So ist mein letzter Stand.

Hab jetzt zufällig in nem Online-Shop die Pistole entdeckt und finde sie von der Grundidee her, schon ziemlich gut (Kein nerviges rot-grundieren mehr meiner Space Marines per Pinsel).

Funktioniert das Ding jetzt (!) problemlos und ist sie ihr Geld wert?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.