Jump to content
TabletopWelt

Neuer CSM Codex - Verbesserung oder Verschlechterung?


Wr4th

Empfohlene Beiträge

Wenn man den Codex an sich bewertet, muss man sagen, dass es ne arge Verschlechterung ist, weil einfach so vieles weggefallen ist, dass einem das Herz blutet. Einzig der Dämonencodex ist ein Hoffnungsschimmer. Besagte Liste von Odysseus ist ein weiteres Zeichen dafür, wie wenig gelungen der Codex ist und ich bin mir sicher, dass das gerade mal der Anfang war. Es werden noch schlimmere Listen folgen.

@ topic: Ich find den neuen Codex besser als den alten. Schon allein weil die 9/4 Lamerliste weg is, die war ja eine Verstümmelung von 40k. Auch so find ich dass man jetzt mehr Auswahl hat als vorher, da die meisten Optionen von damals nie genutzt wurden und jetzt mehr Sinnvolle vorhanden sind.

Bitte nicht von dir und deinem Spielkreis auf andere schließen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

In meinem Spielkreis wurde so gut wie kein Chaos gespielt, aber ALLE Listen die ich hier im Forum gesehen hab haben insgesamt nichtmal die Hälfte des Möglichen ausgereizt. Ich finde es hat schon alles seine Berechtigung, die Jungs von GW wissen schon was sie tun (auch wenn einige meinen es besser zu wissen).

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@ Odysseus:

Das mit den Dummy ist zwar schön und gut aber der neue Codex zieht sich hin bis er raus ist! Wie ich anmerkte haben die spieler ein Problem die mit ihn damals viel gemacht hätten.

Mein simpler Vorschlag wäre gewesen: Ein Mal, eine oder Zwei Fähigkeiten (jeweils mit unterschiedlichen Punktekosten).

Mfg SunChameleon

Zitat von SiamTiger:Wieder so ein Troll-Thread, ähnlich dem "Frozen Fron". Kann das nicht vom Tisch?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Na, da will ich auch mal meinen Senf dazu geben.

Allgemein finde ich den neuen Codex total fürn Arsch. Und das hat folgende Günde:

1. Keine Legionen mehr. Auch wenns GW anscheinend scheißegal ist, es gibt auch Spieler die nicht unbedingt Black Legion spielen wollen. Und Korsaren hin oder her. Der archetypische Verräter-Marine ist nun mal der, der vor tausenden von Jahren das Imperium an den Rand der Vernichtung gebracht hat.

2. Keine Rüstkammer mehr. Leider scheint das ja DER Trend zu sein, die Rüstkammern aus allen Völkern raus zu schmeißen. Auch wenn nicht jeder Spieler jede Möglichkeit genutzt hat, so haben doch einige viel Spaß daran gehabt, auch mal unnormale Sachen zu probieren.

3. Der Fluff geht den Bach runter. Neuerdings ist es scheißegal, wer welche Gottheit anbetet. Da kämpfen Khorne Berserker mit Noise Marines (oder Seuchenmarines mit Thousend Sons) in einer Armee, und keinen interessiert es, das sie eignetlich Feinde sind (nach altem Codex, im neuen ist ja auch das wieder geändert worden).

Mir graut es jetzt schon, vor der Zeit, wenn mal ein neuer SM-Codex kommt. Hoffentlich ist GW bis dahin von seiner bekloppten "Wir machen alles leichter"-Mentalität wieder runter gekommen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ich finde den neuen codex besser. vorher bestand fast jede csm armee von mir aus relativ wenigen modellen die ziemlich stark ausgerüstet waren. dieses "übermässig starke ausrüsten" fällt nun weg so dass die fahrzeuge und hq's etwas schwächer aber dafür günstiger werden.

dafür wurden im gegensatz die standard einheiten (emperors children, khorne berserkers, thousand sons und death guards) meiner meinung nach deutlich aufgewertet. und da ich selbst fast alle kultlegionen besitze kann ich endlich mal mit mehreren meiner kultlegionen gleichzeitig auf das spielfeld auch wenn es in den augen mancher nicht mehr so fluffig ist... dafür bin ich jetzt flexibler.

natürlich ist es auch blöd dass die dämonen im neuen codex quasi nur platzhalter sind aber der neue codex dazu kommt ja bald...

Schon allein weil die 9/4 Lamerliste weg is

@ScytheOfTime was meinst du damit?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

der neue Chaos Codex ist ja auch "nur" ein SM mit Hörnchen Codex. :-)

So einen Blödsinn habe ich lange nicht mehr gelesen. SM und CSM haben die Servorüstung gemeinsam, viel mehr aber auch nicht - um es mal überzogen auszudrücken.

aber einen SM Codex nach dem anderen Pumpen

1. Sind SM mit Abstand die umsatzstärkste GW-Armee und werden daher speziell gefördert.

2. Ist das schnelle Neuerscheinen eines SM-Dex unabdingbar, um mit den DA und BA aufzuschließen.

Die letzte Bastion.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

So einen Blödsinn habe ich lange nicht mehr gelesen. SM und CSM haben die Servorüstung gemeinsam, viel mehr aber auch nicht - um es mal überzogen auszudrücken.
Wenn das so ein Blödsinn ist, fällt's dir bestimmt nicht schwer, aufzuzeigen, wo sich die SM und CSM großartig unterscheiden. Bei den einen Speeder, Scouts, Whirlwind und Razorback, bei den anderen dafür ein paar Dämonen und Kyborgs...trotzdem war der CSM Codex selten dem SM Codex ähnlicher und er wurde definitiv angeglichen.
ich finde den neuen codex besser. vorher bestand fast jede csm armee von mir aus relativ wenigen modellen die ziemlich stark ausgerüstet waren.
Das lag dann aber an dir, denn es ging durchaus auch anders.

MfG, Poc

- "Wo ist nur mein 'Depp!'-Stempel hin? Ich hab ihn doch grad noch benutzt..."

No remorse, no regret ...
***** Moloch des Khorne

"Primus inter pares" - Hoher Rat zu Terra

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also ich find sehr schade das es lustige und ja wohl auch Chaos traditionelle Ausrüstung nicht mehr gibt.

Wie z.B. Stacheln, Axt des Khorne, die Dämonen und weis der Geier was noch.

Andererseits find ich den Codex nach erstmaligen Probieren immernoch ganz Spielstark.

Ja klar das der Codex natürlich nicht besser wurde, aber das hat doch nicht wirklich jemand erwartet, oder?

Er erinnert mich auch ein bisschen an den Codex der 3. Edi.

Ha, erbärmliche Loyalisten.

Während ihr eine Leiche anbetet, greifen wir nach den Sternen.

General Gorsameth von den Iron Warriors

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich oute mich mal als Fan des neuen Codex. Positiv ist auf jeden Fall dass alles übersichtlicher geworden ist, was definitiv nötig war (nach altem Codex gab es ja nicht eine Anfängerliste, die nicht fehlerhaft war...)

Viele beklagen sich über den Wegfall der Legionsregeln und die mangelnde Individualität - das klingt für mich nach IW-Spielern, die ihren 9 Kyborgs hinterhertrauern. Du willst eine Kultarmee spielen? Was hindert dich daran nur khorne fluffige Einheiten aufzustellen? Eben. Nichts. Hier wird teilweise so getan, als würde man mit vorgehaltener Pistole dazu gezwungen alle Gottheiten zu mischen. Das einzige was anders ist als früher ist, dass man eben Selbstdisziplin mitbringen muss und dass man sich nicht mehr als Fluffspieler bezeichn en kann, nur weil man irgendwelche teilweise grenzwertigen Regeln ausgereizt hat.

Man muss natürlich hier und da etwas umorganisieren, aber das ist völlig normal bei einem neuen Codex. Themenarmeen sind nach wie vor möglich und teilweise sogar erheblich lohnenswerter, als früher (Endlich mal vernünftige Punktkosten für Raptoren,...)

Gut, bei den IW ist der Basilisk weggefallen - das ist ärgerlich für diejenigen, die das Modell besitzen, aber deshalb ist nicht gleich der ganze Codex schlecht.

Schade ist es mMn höchstens um die Kultisten der Alpha Legion, aber da lässt sich mit dem Imperial Armour 5 eine erheblich stimmigere Liste aufstellen.

(Wer setzt eigentlich ständig das Gerücht in die Welt, Imperial Armour wäre nicht offiziell? Dass es auf vielen Turnieren nicht erlaubt ist sagt da garnichts aus)

Willst du weder Streit, noch Ärger, sprich nie mit einem Württemberger. ^^

Eure Armut kotzt mich an.
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Was ich mir zu der Abschaffung der Legionen denke, ist, dass es eigentlich auch sehr zu bedauern ist, dass sämtliche guten Hintergrungideen (z.B. AL als Untergrundorganisation oder WB als absolut fanatische Chaosanbeter) einfach so aus der Geschichte gelöscht werden. Für mich war der geniale Fluff eigentlich immer der Grund warum ich unbedingt Chaos anfangen wollte. Ich denke das allgemein viele Spieler Chaos gewählt haben, weil es einfach mehr Freiraum gelassen hat und jede Armee somit wesentlich individueller geworden ist. Ich kann nur noch mal das betonen was schon einige vor mir gesagt haben: Nicht jeder will die langweilige Standart-BlackLegion spielen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann nur noch mal das betonen was schon einige vor mir gesagt haben: Nicht jeder will die langweilige Standart-BlackLegion spielen.

Was zwingt dich denn dazu? Du willst Nightlords? Nimm Raptoren rein. Jede Menge. unterschied zu früher ist höchstens dass sich das wirklich lohnt, weil endlich mal das Preis/Leistungs Verhältnis stimmt.

Du willst eine Kultarmee? Was hindert dich? Es sieht mMn sogar eher so aus, dass Kultarmeen schöner geworden sind. Beispielsweise kann man jetzt seine Berserker selbst spielen, was doch recht angenehm ist und die neuen Seuchenmarines sind ein Traum ;)

Dein Problem ist scheinbar einfach, dass du deine Optionen nicht selbstständig beschneiden kannst um sie deinem Thema anzupassen. Der Codex ist dafür nicht verantwortlich.

Willst du weder Streit, noch Ärger, sprich nie mit einem Württemberger. ^^

Eure Armut kotzt mich an.
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vielleicht hast du recht, aber ich kann nur noch mal betonen, dass ich es schade finde dass die ganze geniale story um die einzelnen legionen jetzt sozusagen aus der geschichte gelöscht wurde.

es geht mir dabei mehr um den hintergrund und weniger um die armeen, die man jetzt aufstellen kann

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Der Hintergrund der Legionen ist nach wie vor gültig. Er steht eben nicht mehr im Codex selbst (der enthaltene hintergrund dort war sowieso dürftig) aber es gibt ja noch die hervorragenden Index Astartes Artikel.

Hintergrundtechnisch gibt es nach wie vor alle Legionen, da hat sich rein garnichts geändert und obwohl der Hintergrund im neuen CSM Codex teilweise....suboptimal... ist, finde ich es gut, dass GW einen anderen Aspekt näher beleuchtet, anstatt altbekanntes reinzukopieren, denn am Hintergrund der alten Legionen hat sich seit der 2. Edition nichts großartiges mehr geändert.

Willst du weder Streit, noch Ärger, sprich nie mit einem Württemberger. ^^

Eure Armut kotzt mich an.
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wenn das so ein Blödsinn ist, fällt's dir bestimmt nicht schwer, aufzuzeigen, wo sich die SM und CSM großartig unterscheiden. Bei den einen Speeder, Scouts, Whirlwind und Razorback, bei den anderen dafür ein paar Dämonen und Kyborgs...trotzdem war der CSM Codex selten dem SM Codex ähnlicher und er wurde definitiv angeglichen.

Ähnlicher als sonst ist der CSM-dex dem SM-dex mit Sicherheit, der Eldar-dex aber auch. Was ich damit sagen will? Ein ähnlicher ist völlig egal, solange sich die Armeen immernoch heftig genug unterscheiden. Die Struktur im Irak ist der Struktur von Deutschland jetzt ja auch ähnlicher als vorher, leben würde ich da trotzdem nicht wollen ;).

Wo SM auf StuKas und LasPlas setzen, suchen CSM ihre Effektivität im NK oder im FK in Schnellfeuer-Reichweite. Wo SM mit einem Commander/OP/Epi und Termis droppen, spielen CSM lieber zwei Slaanesh-Hexer (bzw. einen Prinzen) mit Lashes.

Es ist ja eine generelle Tendenz von GW die Armeen anzugleichen, aber der Unterschied (zumindest in den Turnierlisten) zwischen SM und CSM ist immernoch riesig.

Die letzte Bastion.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@ Timotius

Schockende Termis können die CSM haben und nutzen sie. Zwar ohne HQ drin, aber sie kommen auch so zur Anwendung. LasPlas wird alsbald auch ein Ende haben, wenn der Redux draußen ist. Dem stehen dafür eben Plas-Trupps und Auserkorene gegenüber. Wobei LasPlas eh meist nur zum Erfüllen der nötigen Standards genommen werden. Bei den CSM sind dann eben 5-er Plas oder kleine Seuchenmarine-Trupps die Lückenfüller. Die StuKa fehlt allerdings tatsächlich.

Betrachtet man den gelieferten Hintergrund, sind CSM einfach nur noch SM, denen der Imperator zu langweilig geworden ist.

Das alles macht für mich (und so einige andere Chaos-Spieler) keine derart großen Unterschiede aus, die es rechtfertigen würden, sowas ...

der neue Chaos Codex ist ja auch "nur" ein SM mit Hörnchen Codex. :-)
... damit ...
So einen Blödsinn habe ich lange nicht mehr gelesen.
... zu quittieren. Vor allem nicht, wenn man sich selbst recht schnell auf den Schlips getreten fühlt.

MfG, Poc

- "Wo ist nur mein 'Depp!'-Stempel hin? Ich hab ihn doch grad noch benutzt..."

No remorse, no regret ...
***** Moloch des Khorne

"Primus inter pares" - Hoher Rat zu Terra

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Generell wird ja nicht über die Schlagkraft des neuen Codex gejammert, sondern über den Fluff.

Wobei im neuen Codex zumindestens für die Alpha-Legion mehr drinnen steht, als im alten Codex.

Was mich persönlich stört, ist der Umstand, dass es kein Reittier des ungeteilten/glorreichen Chaos, keine Dämonenrune für den General und keine Chaoshunde als Begleiter mehr gibt =(

Nachdem ich es nun eine Zeitlang mit "Slaneesh"-General (der dann flufftechnisch als ungeteilt gegolten hat) versucht habe, werd ich demnächst per Hausregel wieder das alte dämonische Reittier einsetzen.

Die Kultisten der Alpha-Legion brauche ich dank meiner Spielgruppe nicht zu missen, da ich sie per Hausregeln weiterhin spielen darf.

Ansonsten freue ich mich darüber, dass ich nun meine Armee besser spezialisieren kann.

Wobei ich mich ehrlicherweise auch nicht besonders an den Codex-Fluff halte, sondern die Ikone des Khorne bei meinen Auserkorenen einfach ihre Kampferfahrung darstellt; Die Ikone des Khorne bei meinem Raptoren ihre Wildheit (der Champ ist ein Wolfsmensch => Tollwut).

Sollte ich in Zukunft Khorneberserker aufstellen, sind dies Wolfs-Tiermenschen mit Raserei in Servorüstung; Sollte ich Seuchenmarines aufstellen, so sind dies Bären-Tiermenschen in Servorüstung und der Champ wird ein Chaos-Apothecari (=> Verletzung ignorieren).

Der einzige Chaos-Gott-Anbeter ist meine Slaneesh-Hexe und obwohl ich damit ziemlich im Mainstream liege, macht mir die Peitsche der Unterwerfung richtig Spaß =)

Insgesamt hat meine Armee deutlich an Schlagkraft gewonnen, auch wenn sich dass in meiner Spielrunde dadurch relativiert, dass die anderen Spieler auch härter aufstellen, da nach und nach Modelle hinzukommen, die nicht den Kern einer Armee stellen (Zoantrophen bei den Tyraniden zum Beispiel).

Und wenn man mit dem Dämonencodex tatsächlich Kultisten in die CSMs alliieren kann und ich irgendwann genügend Rhinos als Modelle habe, um Xertos von seinem Pferd in eine Terminatorrüstung packen (=> Abbadon mit geändertem Fluff) und dennoch schnell in den Nahkampf zu kommen, dann brauche ich auch nicht mehr großartig mit Hausregeln zu spielen...

Insgesamt geht meine Armee zwar weit an dem Fluff des (alten) Codex vorbei, aber ich kann mich generell mit den Chaosgöttern nicht anfreunden (Xertos ist deshalb auch Atheist). Dennoch möchte ich die regeltechnischen Optionen nicht missen und entwerfe so meinen eigenen Fluff.

Deshalb stört es mich auch weniger, dass der neue Codex sich mehr an übergelaufene Renegaten richtet.

Xertos

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

... zu quittieren. Vor allem nicht, wenn man sich selbst recht schnell auf den Schlips getreten fühlt.

Stimmt ja garnicht ;).

Betrachtet man den gelieferten Hintergrund, sind CSM einfach nur noch SM, denen der Imperator zu langweilig geworden ist.

Das war aber schon immer mehr oder wenig so, der alte Dex war auch nicht gerade eine Fluffbibel wie die Index Astartes Bücher. CSM waren schließlich auch mal SM, daher ja auch der Name :).

Schockende Termis können die CSM haben und nutzen sie.

Ähm ja, das machen GK auch. Und nun? Es ist die Frage was die Termis können und wofür man sie einsetzt und da sind Paralellen zwischen CSM und SM dünn gesäht.

Zwar ohne HQ drin, aber sie kommen auch so zur Anwendung.

Eben. Termis mit oder ohne HQ - ein riesiger Unterschied. Vorallem wenn man bedenkt wofür der SM (z.B. Epi-Fear) seine Termis überhaupt braucht. Normale SM spielen einfache Termis wegen ihrer 2 StuKas - welche CSM garnicht haben. Also auch hier ein großer Unterschied.

LasPlas wird alsbald auch ein Ende haben, wenn der Redux draußen ist.

Abwarten.

Bei den CSM sind dann eben 5-er Plas oder kleine Seuchenmarine-Trupps die Lückenfüller.

Welche sich taktisch so stark von SM 6er LasPlas unterscheiden wie SteKa oder LaLa Gardisten bei den Eldar.

der neue Chaos Codex ist ja auch "nur" ein SM mit Hörnchen Codex.

Dieser Satz ist und bleibt (vorallem regeltechnisch) in meinen Augen Blödsinn.

(Xertos ist deshalb auch Atheist)

Eigener Fluff hin oder her, Chaos Space Marines beten das Chaos an - es sind also keine Atheisten.

Die letzte Bastion.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Eigener Fluff hin oder her, Chaos Space Marines beten das Chaos an - es sind also keine Atheisten.

Zitat von Seite 38 im deutschen, alten Codex zu dem "Mal des ungeteilten Chaos":

"Andere verehren das Chaos jedoch in seiner geballten Macht, beten die rohe Essenz des Warpraums als Quelle ihrer eigenen Macht an."

[...]

"Andere verehren das Ungeteilte Chaos als eine einzige Wesenheit. Sie betrachten die einzelnen Mächte nur als Aspekte einer gewaltigen, bösartigen Intelligenz."

Daraus habe ich mir folgendes entwickelt (alles folgende ist die Auffassung von Xertos - nicht dass jemand denkt, ich wollte den Fluff grundsätzlich umstoßen):

Xertos glaubt nicht an Götter - denn die Götter gibt es schlicht nicht. Man zieht seine Stärken selbst aus dem Warp, wenn man sie zu nutzen versteht. Viele "Kleigeister" brauchen als Fokus eine Gottesvorstellung - und weil der Warp auf den Menschen reagiert, reagiert er auch auf diese Vorstellungen. Soll heißen: Wenn die Kultisten alle glauben, dass Dämonetten halbnackte Frauen sind, dann erscheinen die Dämonen auch so. Wenn Xertos Slaneesh-Dämonen rufen würde (was er nie täte, da er Dämonen hasst =P), dann sähen sie wohl aus wie Eldar-Krieger.

Gäbe es einen richtigen Gott, dann würden doch auch alle gleich aussehen, klar? (rhetorische Frage von Xertos, auf die keiner seiner Untergeben zu antworten wagt =P)

Khorne, Slaneesh, Tzeentch und Nurgle sind widerwärtige Auswüchse des reinen Chaos, die es zu vernichten gilt. Ein uraltes Artefakt des Khorne? Lieber vernichtet Xertos dieses Artefakt, als dass er zulässt, dass diese Khorne-Ausgeburt an Macht gewinnen könnte.

Dass er derzeit mit einer Slaneesh-Hexerin packtiert, liegt daran, dass er sie (eher unabsichtlich) zu dem gemacht hat, was sie ist und dass sie derzeit keine Gefahr für ihn darstellt. Dennoch glaubt er nicht, dass ihr Gott existiert.

Im besten Falle (was er jedoch auch immerzu abstreiten würde) sind diese Götter nur "besonders große Dämonen", Verkörperungen der Wünsche der Kleingeister. Dämonen kann er ja schwerlich abstreiten, weshalb er sie auch so hasst ;)

Gut, er betet also nicht das Chaos/den Warp an, sondern nutzt "nur" seine Energien. Dämonen kann er nicht abstreiten, wohl aber die Existenz von Göttern.

Klingt für mich durchaus nach einem Fluff, den es in dem WH 40K-Universum geben kann.

Xertos

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Sehr interessanter Fluff, muss ich sagen. Gefällt mir.

Mein General, Lord_Valorion (ich bin auch so einer, dessen Nick der Name seines Generals ist ;) ) würde sich gern mal unter 4 Energieklauen über Xertos Ansichten gegenüber Khorne unterhalten ;)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.